PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Reifen!



Eiru
13-03-2005, 20:15
Suche für die neue Saison eine neue Reifenkombie!(min.2.1,relativ Pannensicher,nicht allzu schwer).Bin zuletzt Michelin XLS gefahren,zum Fahren super aber leider sofort tiefe Schnitte in der Karkasse und im groben Gelände wurde das Profil drei mal aufgerissen.Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Welchen Reifen könnt ihr mir empfehlen?

Bobo
13-03-2005, 21:01
Ich fahr den Maxxis Ignitor und bin eigentlich zufrieden, aber ich habe schon mit vielen gesprochen die nicht zufrieden sind mit diesen Reifen.

Abger vielleicht bringt dir die Suchfunktion was.

tommy d. p.
13-03-2005, 21:18
viele hier im bb fahren entweder schwalbe (fat/little albert oder big jim) oder einen der bekannten contis (explorer etc.).

diese reifen sind im gegensatz zu den franzosen eher günstig zu habenund wirklich fein.

ich selbst bin ein schwalbe fan. meine lieblinge sind der fat albert (2,35 am enduro) und der big jim (2,25 auf beiden cdales)! fahre die ust version!

blizzard
13-03-2005, 21:20
Hab auch die Schwalbe Albert und bin zufrieden damit...

grundi
13-03-2005, 22:17
Conti Explorer Pro vorne bzw. ProTection hinten. Top Reifen mit sehr gutem Kurvengrip, relativ geringen Rollwiderstand und wirklich schwer sinds auch nicht. Hinten hatte ich auch eine Conti Vapor Pro, war eigentlich ein super Hinterreifen (geringer Rollwiderstand, gutes Profil für viel Grip beim Antritt und mehr als ausreichend beim Bremsen), vor allem hat der wenig Seitenstollen ghabt, ist also früher weggegangen als der Vorderreifen, für mich ideal für schnelle Kurven wenn der Hinterreifen kommt bevors vorne rutscht ;)
Leider hab ich den an einem sehr spitzen Stein nach ca. 150 km aufgschlitzt, hätt doch den ProTection nehmen sollen :rolleyes: .

Hab auch schon Spezialiced ghabt. An und für sich gute Reifen, allerdings habn die relativ starken Verschleiß ghabt.

Conti Twister Supersonic würd ich nicht nehmen. Rollen zwar sehr gut (solange es trocken und der Boden eher hart ist) und sind sehr leicht, aber Verschleiss und Durchstichsicherheit sind ein Witz.

MFG Chris

hifideliger
13-03-2005, 22:21
Ich überleg mir ja auch einen breiteren Bock zuzulegen. Jetzt gibts da von Schwalbe den Albert und den Big Jim in 2,25 Breite. Da frag ich mich natürlich was ich nehmen soll bzw. was die Vor- und Nachteile der beiden Modelle sind.

Gruß, Thomas

Ulf
13-03-2005, 22:44
Schwalbe BIG BETTY 2.4. Superreifen für's grobe Gelände.

Eiru
14-03-2005, 16:22
Danke erst mal!
Gerne würde ich wissen ,wer in der Klasse vom Little Albert,Jimmy Light,Racing Ralph,IRC Mytos bzw.Conti Eplorer etc.eurer Meinung nach der Pannensicherste ist(Eigenerfahrung ,Meinung anderer)oder besonders anfällig ist.

MTB-Profi
14-03-2005, 16:35
Also persönlich hab ich schon Erfahrungen mit dem Conti Explorer Supersonic und dem IRC Mhytos gemacht.

Der Conti Expl. Sups. ist mein Favourit der hat guten Grip und ist schön leicht und rollt auch super, nur ist er sicher net der Pannensicherste und bedingt eine reifenschonende Fahrweise.
Wie sich der Conti Expl. bzgl Pannensicherheit in den schwereren und billigeren Varianten macht kann ich leider net sagen.
IRC Mhytos is so sowieso ein Klassiker und sicher ein guter Reifen etwas schwerer und mehr profiliert als ein Conti Expl. und auch Pannensicherer

blizzard
14-03-2005, 16:50
Original geschrieben von Ulf
Schwalbe BIG BETTY 2.4. Superreifen für's grobe Gelände.

naja, der muß amal in den Rahmen passen...

punkti
14-03-2005, 17:42
Original geschrieben von Ulf
Schwalbe BIG BETTY 2.4. Superreifen für's grobe Gelände.

hat mich persönlich nicht überzeugt!! der maxxis minion 2.35 ist genause breit (effektiv), praktisch genauso schwer und ist vom grip unübertroffen! hab mich auch die minion heute geordert! :)

andreas999
14-03-2005, 19:05
@punkti:
super entscheidung :klatsch:


minion sind nur zu empfehlen, auch wenns net ganz so leicht rollen, es immerhin besser als irgendso a schmalbrüstiger reifen der dünner is als mei schlauch.

punkti
14-03-2005, 19:12
naja,ich bring ca ein kilo am radl runter! bin jetzt mit den highroller dh dualply gefahren!! wahnsinns grip bei noch akzeptablem rollwiederstand!! fahr auch jetzt fast schon ein halbes jahr alle untergründe damit und die halten noch immer!! aber das kilo ists mir wert! :D

andreas999
14-03-2005, 19:16
ich fahrs in 2.50 dual ply, aber nachdem das gewicht bei mir immer das letzte kriterium is, is es die beste lösung.

momentan verwend ich den 2. LRS mit Wetscream, die sind optimal biss auf widerstand und verschleiß. aber a gutes krafttraining.

punkti
14-03-2005, 19:20
hmm,naja, ich zah jetzt schon 18 kilo den berg rauf... :D

andreas999
14-03-2005, 19:25
bei mir sinds 19

aber eigentlich sinds 1xx, weil ich selber wieg 80 plus gwand und schutzausrüstung plus schuhe plus trinken ergibt 100 - 115

punkti
14-03-2005, 19:29
phu, echtes tourenfahren wird dann schon zach! naja,ich bin mal gespannt wie die neuen reifen gehn! ;)

andreas999
14-03-2005, 19:36
naja bei 1000 höhenmeter liegt bei mir die grenze des wollens, bei 1500 die des könnens.
an einem tag

mit wetscream kannst ungefähr ein drittel davon rechnen.

is nur a gewöhnungsfrage

AB
14-03-2005, 21:58
Original geschrieben von Eiru
Danke erst mal!
Gerne würde ich wissen ,wer in der Klasse vom Little Albert,Jimmy Light,Racing Ralph,IRC Mytos bzw.Conti Eplorer etc.eurer Meinung nach der Pannensicherste ist(Eigenerfahrung ,Meinung anderer)oder besonders anfällig ist.

Kommt natürlich auf den Luftdruck + Körpergewicht + Fahrer an. Eigentlich sollt m.M.n. der Mythos am pannensichersten sein. Würde aber trotzdem den Little Albert nehmen, weil er sehr gut zu kontrollieren ist und im Schotter top ist. Allerdings löst sich der relativ schnell auf. :(