PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schnellspanner richtig schließen



Supermerlin
14-03-2005, 15:08
Sodale:

1.) Ich bin der Suchfunktion mächtig, man findet dazu (nur suchen im Betreff) 17 Themen, aber was mich interessiert, steht dort leider nicht

2) meine Frage:

Immer wieder stoße ich auf:

... wichtig ist, daß die Schnellspanner richtig geschlossen worden sind ...

Könnt ihr mir sagen, wann ein Schnellspanner richtig geschlossen ist?

Ich verwende XT-Schnellspanner (damit ist dann der Exzenter klar definiert). Wenn ich jetzt den Hebel beginne zu schließen, ab wann sollte dann das Spannen beginnen - wenn der Hebel 90° vor der geschlossen Position steht oder bei 60° oder sonst wo.

Die Frage soll keine Verarsche darstellen - sie ist ernst gemeint. :)

lg, Supermerlin

punkti
14-03-2005, 15:38
er sollte so fest sein, dass du ihn wieder auf bekommst! klingt blöd, ists aber nicht! solange du keinen ultraleichtbauschnellspanner hast, dann so fest wie geht! bringt ein bisi steifigkeit!

Schipfi
14-03-2005, 15:43
gut dass i steckachsen hab.... :D

wie fest soll ich da den inbus dann anziehen? vorne und hinten gleich fest....

punkti
14-03-2005, 15:46
handwarm! :D

Potschnflicker
14-03-2005, 15:54
Original geschrieben von Supermerlin
... wichtig ist, daß die Schnellspanner richtig geschlossen worden sind ...

Könnt ihr mir sagen, wann ein Schnellspanner richtig geschlossen ist?




Die Frage ist mehr als nur berechtigt (ich seh nahezu täglich Leute, die ihre Schnellspanner net richtig geschlossen haben, also keine Gelegenheitsfahrer, sondern auch an Haufen Leute hier aus dem Board).

Die Sache gestaltet sich relativ einfach:

Bei Shimano (genauso Campa, Mavic, etc...., nicht jedoch Tune) muß der Hebel in die Endstellung, also soweit, wie er ohne lose ohne Ausfallende auch geht. Nur dann ist der Exzenter richtig genutzt. Mit anderen Worten: Der Hebel wird bei korrekter Einstellung Richtung Rad zeigen, nicht parallell oder schon gar net weg vom Radl.

Supermerlin
14-03-2005, 16:00
O.k. das klärt jetzt die Enlage des Hebels. Aber gibt es hinsichtlich des Momentes wo er anfängt Spannung aufzubauen eine Aussage in welcher Position das sein soll. Das hat ja dann erheblichen Einfluß auf die Spannkraft. Soll er seeeeehr fest sitzen (so daß man ihn gerade noch wieder auf bekommt oder soll er relativ leicht wieder aufgehen)

lg, Supermerlin

NoWin
14-03-2005, 16:03
Nur net anknallen bis zum Erbrechen :eek:

Potschnflicker
14-03-2005, 16:04
Der Hebel soll soviel Vorspannung haben, daß man selbigen in der geschlossenen Stellung nicht mehr gegen den Uhrzeigersinn drehen kann (frag mi aber jetzt net, ob ma da an Zniachtl oder den Otto Wanz als Referenz genommen hat :D ...ich nehme immer meine mir angeborenen, durch 38 Jahre Gitarrespiel und siebzehn Jahre Volleyball gestählten Finger als Referenz. :D :D )

Supermerlin
14-03-2005, 16:10
Klingt für mich jetzt doch durchaus nach eher viel Kraft.

lg, Supermerlin - der eher zum zuknallen tendiert - besser als ein Rad verlieren :)

Potschnflicker
14-03-2005, 16:13
Original geschrieben von Supermerlin
Klingt für mich jetzt doch durchaus nach eher viel Kraft.

lg, Supermerlin - der eher zum zuknallen tendiert - besser als ein Rad verlieren :)

Na, eher net zuknallen: Ist ein Schnellspanner richtig geschlossen, wird er net aufgehen. Wichtig ist, daß der Hebel in der Endstellung ist.

Supermerlin
14-03-2005, 16:15
Und bezüglich Steifigkeit bei Federgabeln - dann doch eher fester oder bringt des (das wäre jetzt auch meine Meinung) infolge der geringen Auflageflächen eh fast keinen Zuwachs an Steifigkeit (li/re Gabelholm)

lg, Supermerlin

Potschnflicker
14-03-2005, 16:18
An der Steifigkeit wird sich da nyx großartig ändern (das macht eh der Exzenter), der Schnellspanner an sich bringt den Unterschied, net wie fest man ihn anknallt (XT ist eh von der massiven Sorte).

MTB-Profi
14-03-2005, 16:28
Wie schauts jetzt eigentlich mit der Einbaurichtung aus? Normalerweise sind die Schnellspanner mit dem Hebel zum Schließen auf der linken Seite (wenn man am Rad sitzt) montiert. In letzter Zeit hab ich aber auch schon mal gehört, dass bei Discs es besser ist den Schnellspanner andersrum einzubauen (wegen der Wärme die sonst auf den Exzenter wirkt).

LG

G[ern]OTT
14-03-2005, 16:30
vor allem bei Verwendung von Scheibenbremsen ist Schnellspanneranknallen von Vorteil
An sonsten kann es passieren das die Nabe leichte Bewegungen in der Gabel/Rahmen Aufnahme macht ( eher natürlich vorne ), und es zu unschönen Abnutzungen kommt.
( kann auch einen Anteil am Bremsquitschen haben, aber das ist einen eigene Wissenschaft )

An sonsten, wie von PF geschrieben.
Der Exzenter muss über den Totpunkt gedreht werden, nur so ist ein unbeabsichtigtes Öffnen zu vermeiden ( obwohl die Meisten auf Grund der Reibung glücklicherweise auch so nicht aufgehen )

Mit der Spannkraft halte ich es auch so wie punkti, ich versuche die Spanner so stark zu spannen, das ich sie mit einigermaßen vertretbarem Kraftaufwand wieder aufbekomme.

Prost mit Promille


Gernot

Potschnflicker
14-03-2005, 16:31
Schnellspanner sind grundsätzlich links am Radl. Historisch bedingt.

Bei der Disc ists an sich a wurscht, nur wer sich die Finger einmal verbrannt hat, wird den Hebel rechts montiern.

Supermerlin
14-03-2005, 16:31
Original geschrieben von MTB-Profi
(wegen der Wärme die sonst auf den Exzenter wirkt).

Der Exzenter ist ja nicht aus Kunststoff oder Gummi - ergo, die Wärme die von der Scheibe bei ihm ankommt wird ihm recht wurscht sein, aber wenn der Schnellspannerhebel auf der abgewandten Seite von der Scheibe ist kannst Dir halt beim öffnen bei heißen Scheiben die Finger verbrennen.

Trozdem - meine bleiben auf der Scheibenseite.

lg, Supermerlin

G[ern]OTT
14-03-2005, 16:32
Original geschrieben von MTB-Profi
Wie schauts jetzt eigentlich mit der Einbaurichtung aus? Normalerweise sind die Schnellspanner mit dem Hebel zum Schließen auf der linken Seite (wenn man am Rad sitzt) montiert. In letzter Zeit hab ich aber auch schon mal gehört, dass bei Discs es besser ist den Schnellspanner andersrum einzubauen (wegen der Wärme die sonst auf den Exzenter wirkt).

LG

kannst vergessen, macht keinen Unterschied

greetings

GernOTT

G[ern]OTT
14-03-2005, 16:33
Original geschrieben von Supermerlin

Trozdem - meine bleiben auf der Scheibenseite.


ja, kenne ich
ab einem gewissen Alter kann man sich schwer umgewöhnen :devil: :D

punkti
14-03-2005, 16:35
außer man hat irgendwelche plastikdinger beim schnellspanner! hatte das bei meinen alten, da wurde der excenter in eine plastikaufnahme gedrückt! hat sich alle bot gelockert und ist auch weich geworden !! seit dem verwend ich uraltschnellspanner!!

add steifigkeit!

schnellspannerknallen bringt hundert pro was! ich merke es bei meinem hinterbau! das spürt man ganz deutlich wenn der nicht gscheit angeknallt ist!!

<MM>
14-03-2005, 16:36
Original geschrieben von Potschnflicker
Die Frage ist mehr als nur berechtigt (ich seh nahezu täglich Leute, die ihre Schnellspanner net richtig geschlossen haben, also keine Gelegenheitsfahrer, sondern auch an Haufen Leute hier aus dem Board).

Ich oute mich und gestehe, daß bei mir der Schnellspanner vorne (wohl wegen der Scheibenbremsenbelastung) immer wieder mal aufgeht - obwohl er mutmaßlicherweise FEST zugeklemmt war.

Das Lockerwerden merke ich zuallererst daran, daß beim Bremsen die übliche Wirkung stark minimiert auftritt.
Beim zweiten Blick erkennt man, daß das Vorderrad in Richtung Scheibenbremsenscheibe gezogen wird.

Spätestens dann setzt bei mir immer Panik ein. ;)

Der Schnellspanner ist nicht völlig locker - es ist immer nur ein wenig gelöst. Aber das reicht schon, um bei diesen auftretenden Kräften seltsamste Effekte hervorzurufen.

Ich bin noch zu keiner wirklichen Lösung gekommen, was ich falsch mache, deshalb freu' ich mich über diesen Thread. :)

Potschnflicker
14-03-2005, 16:36
Original geschrieben von punkti

add steifigkeit!

schnellspannerknallen bringt hundert pro was! ich merke es bei meinem hinterbau! das spürt man ganz deutlich wenn der nicht gscheit angeknallt ist!!

Du hast merkwürdige Vorlieben.... :devil:

Solltest mal der Gerti Senger schreiben..... :D

Potschnflicker
14-03-2005, 16:38
Bräucht ma nur wissen, welchen Schnellspannertyp Du benutzt.

MTB-Profi
14-03-2005, 16:41
Original geschrieben von Supermerlin

Trozdem - meine bleiben auf der Scheibenseite.

[/B]

So seh ich das eigentlich auch, wär irgenwie schon ungewohnt die auf der anderen Seite zu haben und da ich auch noch nie Probleme gehabt hab von wegen Aufgehn ändert sich das bei mir auch nicht.
Hab auch die XT und die sind ja sowieso eher von der stabileren Sorte.

LG

punkti
14-03-2005, 16:41
vielleicht mal den excenter entfetten!?

Supermerlin
14-03-2005, 16:45
Original geschrieben von punkti
vielleicht mal den excenter entfetten!?

Davon würd ich dringend abraten, dort sollt eigentlich immer eine geringe Menge Fett drinnen sein, daß Zeug verreibt eh so leicht - aber wie der PF schon geschrieben hat, wenn der Schnellspanner nicht ganz zu ist, kommt er nicht in die Position wo er eigentlich mechanisch verriegelt ist und dann kann es schon passieren, daß er sich unter Erschütterungen und Belastung wieder beginnt zu öffnen.

<MM>
14-03-2005, 16:45
Original geschrieben von Potschnflicker
Bräucht ma nur wissen, welchen Schnellspannertyp Du benutzt.

I' hab' mei' Radl grad' net griffbereit - die Antwort muß i schuldig bleiben. :(

EineDrahra
14-03-2005, 18:27
Original geschrieben von Potschnflicker
Mit anderen Worten: Der Hebel wird bei korrekter Einstellung Richtung Rad zeigen, nicht parallell oder schon gar net weg vom Radl.
okay, auf deutsch die richtige einstellung schaut so aus:
http://194.172.95.107/bilder/schnellspanner.jpg

dass der schnellspanner nicht nach unten oder in die fahrtrichtung zeigen soll ist auch klar, weil da ja die gefahr besteht dass er sich wo verhängt und ev. aufgeht.

aber warum haben viele leute (vorallem RR) den schnellspanner so:
http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?s=&postid=534503

und was spricht gegen die variante? hier ist die gefahr den hängenbleiben ja auch nicht wirklich größer als in der völlig korrekten position, od irr ich mich?!

FloImSchnee
14-03-2005, 18:33
Ich glaub, das war ein Missverständnis -- die Schnellspanner sollen so weit wie möglich zum Rad zugedrückt werden.

(oder hab ich das jetzt missverstanden... ;) )

wuwo
14-03-2005, 18:33
auch die pros haben im rennmaschinen thread alle den schnellspanner wie da boschlbua.

Supermerlin
14-03-2005, 18:37
Original geschrieben von FloImSchnee
Ich glaub, das war ein Missverständnis -- die Schnellspanner sollen so weit wie möglich zum Rad zugedrückt werden.

(oder hab ich das jetzt missverstanden... ;) )

So seh ich das auch.

@ G[ern]ott:
hat nix mit dem Alter zu tun (obwohls leider fortschreitet), aber ich denk mir irgendwann muß ich mir ja zu merken anfangen, daß die Scheiben nach einer steilen Abfahrt heiß sind :D

Abgesehen davon verbrenn ich mir immer das linke Wadel, wenn ich den Sattel wieder hoch stell. Macht aber nix - ist eh immer die gleiche Stelle.

lg, Supermerlin

krull
14-03-2005, 18:40
Original geschrieben von Supermerlin
So seh ich das auch.

@ G[ern]ott:
hat nix mit dem Alter zu tun (obwohls leider fortschreitet), aber ich denk mir irgendwann muß ich mir ja zu merken anfangen, daß die Scheiben nach einer steilen Abfahrt heiß sind :D

Abgesehen davon verbrenn ich mir immer das linke Wadel, wenn ich den Sattel wieder hoch stell. Macht aber nix - ist eh immer die gleiche Stelle.

lg, Supermerlin

das erinnert mich an unsere erste husarentempelausfahrt :D

Potschnflicker
14-03-2005, 18:51
Original geschrieben von EineDrahra
aber warum haben viele leute (vorallem RR) den schnellspanner so:
http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?s=&postid=534503



Weil das so beim Rennradl gehört: Weniger Luftwiderstand (naja, a ganz klein bissl halt), geringstmögliche Einhakel- Verletzungsgefahr).

Manche haben den Schnellspanner so, wie auf dem Büdl vom ED, das kann grad noch toleriert werden. Aber net bei Schnellspanner wie Mavic, BBB, etc. Sonst steht der Spanner an der Gabelscheide an. Somit ist der Spanner oft net richtig geschlossen (oft gesehener Kardinalfehler), außerdem machen sich die Leute eh selber das Leben schwer, weils kaum mit den Fingern hinter den Hebel kommen.

Beim Hinterradl gehört der Hebel ins Rahmendreieck, sollte das net möglich sein, unter die Kettenstrebe.

EineDrahra
14-03-2005, 20:14
Original geschrieben von Potschnflicker
Weil das so beim Rennradl gehört: Weniger Luftwiderstand (naja, a ganz klein bissl halt), geringstmögliche Einhakel- Verletzungsgefahr).
okay, dann kanns bei schnellen xc bikes auch ned falsch/verboten sein! ;)

Manche haben den Schnellspanner so, wie auf dem Büdl vom ED, das kann grad noch toleriert werden. Aber net bei Schnellspanner wie Mavic, BBB, etc. Sonst steht der Spanner an der Gabelscheide an. Somit ist der Spanner oft net richtig geschlossen (oft gesehener Kardinalfehler), außerdem machen sich die Leute eh selber das Leben schwer, weils kaum mit den Fingern hinter den Hebel kommen.


wegen meinem büdl vorher: okay, dann ghört er noch 3,598° gegen die uhr gedreht, dass der hebel ja ned an der gabelscheide ankommt! ;)
weil hier schaus ja auch fast genauso aus:
http://www.radtechnik.info/Radtechnik/Naben/schnellspanner.gif

Potschnflicker
14-03-2005, 20:56
Original geschrieben von EineDrahra
wegen meinem büdl vorher: okay, dann ghört er noch 3,598° gegen die uhr gedreht, dass der hebel ja ned an der gabelscheide ankommt! ;)
weil hier schaus ja auch fast genauso aus:


Na, das Bildl hat vorher eh paßt (nur bei Schnellspannern a la Mavic, BBB, usw. wird das net gehen.....) ;)

Was die XC-Radln betrifft, könnte es aufgrund der doch etwas voluminöseren Gabeln a bissl a Problem werden, ansonsten sollte man so vorgehen wie beim RR.