PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Disc Pflege



Taz
17-03-2005, 13:36
Hi,

Was ist eigentlich bei der Pflege von Scheibenbremsen zu beachten. Muß man da aufpassen, wenn man z.B.: mit einem Kaltreininger ran geht? Soll man die Scheiben gesondert putzen (Alkohol,Spiritus) oder am besten gar nicht viel ankommen?

Danke für Eure Tipps

Taz

Supermerlin
17-03-2005, 13:42
Eigentlich wollen Discs nur eines nicht - und das ist Fett oder Öl - eigentlich ist es ja nicht die Scheibe sondern die Beläge. Im Bauhaus oder im OBI oder beim Forstinger oder sonst wo gibt es Bremsenreiniger (Sprüdosen) der ist gut geeignet, wenn doch einmal die Scheiben zu putzen sind - aber eigentlich passiert denen nicht einmal beim tiefsten Dreck viel.

lg, Supermerlin

Schipfi
17-03-2005, 13:47
da gibt es nicht mehr viel hinzuzufügen... ;)

Matthias
17-03-2005, 13:49
Original geschrieben von Supermerlin
Eigentlich wollen Discs nur eines nicht - und das ist Fett oder Öl - eigentlich ist es ja nicht die Scheibe sondern die Beläge. Im Bauhaus oder im OBI oder beim Forstinger oder sonst wo gibt es Bremsenreiniger (Sprüdosen) der ist gut geeignet, wenn doch einmal die Scheiben zu putzen sind - aber eigentlich passiert denen nicht einmal beim tiefsten Dreck viel. Klassische Bremsenreiniger, die nicht auf Alkoholbasis sind, werden von manchen Herstellern ausdrücklich NICHT empfohlen, da die Dichtungen angegriffen werden.

Supermerlin
17-03-2005, 13:54
Original geschrieben von Supermerlin
Bremsenreiniger (Sprüdosen) der ist gut geeignet, wenn doch einmal die Scheiben zu putzen sind

Jetzt muß ich mich schon selber zitieren - da steht ja Scheibe und nicht Zange - oder ???

Und der Bremsenreiniger verdunstet dermaßen schnell, daß selbst bei eingebautem Laufrad im Rahmen nichts zu den Dichtungen in der Zange kommen wird - oder man ist ein Supertalent, dann solt man aber eh die Finger weg lassen. Abgesehen davon - bei gscheite Bremsen ist des Wurscht und erlaubt - Hope hat damit jedenfalls kein Problem - selbst wenn sie es außdrücklich verbieten - ich mach das jetzt seit über 2 Jahren - reinig sogar die Zange und Kolben usw. und ist absolut dicht und nicht angegriffen.

lg, Supermerlin

Matthias
17-03-2005, 13:56
Original geschrieben von Supermerlin
Jetzt muß ich mich schon selber zitieren - da steht ja Scheibe und nicht Zange - oder ???

Und der Bremsenreiniger verdunstet dermaßen schnell, daß selbst bei eingebautem Laufrad im Rahmen nichts zu den Dichtungen in der Zange kommen wird - oder man ist ein Supertalent, dann solt man aber eh die Finger weg lassen. Abgesehen davon - bei gscheite Bremsen ist des Wurscht und erlaubt - Hope hat damit jedenfalls kein Problem - selbst wenn sie es außdrücklich verbieten - ich mach das jetzt seit über 2 Jahren - reinig sogar die Zange und Kolben usw. und ist absolut dicht und nicht angegriffen.

lg, Supermerlin Ich habe es jetzt nur 1:1 übernommen. Frag' mich net, wieso!? :confused:

EineDrahra
17-03-2005, 13:56
Original geschrieben von Supermerlin
Und der Bremsenreiniger verdunstet dermaßen schnell, daß selbst bei eingebautem Laufrad im Rahmen nichts zu den Dichtungen in der Zange kommen wird - oder man ist ein Supertalent, dann solt man aber eh die Finger weg lassen.
naja, wenn man genau auf die zange waschelt kommt da serwohl einer hin! ;)

punkti
17-03-2005, 13:58
Original geschrieben von Supermerlin
Eigentlich wollen Discs nur eines nicht - und das ist Fett oder Öl - eigentlich ist es ja nicht die Scheibe sondern die Beläge. Im Bauhaus oder im OBI oder beim Forstinger oder sonst wo gibt es Bremsenreiniger (Sprüdosen) der ist gut geeignet, wenn doch einmal die Scheiben zu putzen sind - aber eigentlich passiert denen nicht einmal beim tiefsten Dreck viel.

lg, Supermerlin

meinen erfahrungen nach würde ich keinen bremsenreiniger nehmen! danach war bei mir immer die bremspower weg!! ws wirklich gut geht ist spülmittel! pril oder so ein zeug! einfach als würdest du ein teller wasschen! daach hatte ich nie!! ein abschwächen der bremsleistung!!

Supermerlin
17-03-2005, 13:59
Und wieso sollt ma des machen - damit man im Jahr möglichst viele Dosen Bremsenreiniger verbraucht ???
Ich komm mit so einer Dose durchaus 1 Jahr über die Runden - und ich putz recht viel damit.

lg, Supermerlin

Siegfried
17-03-2005, 14:15
Was auf jeden Fall gut geht, ist Iso-Propyl-Alkohol (Iso-Propanol).

Ich habs in eine Zertäuberflasche (Deo-Spray) eingefüllt. Macht das Aufsprühen total easy und reinigt extrem gut.

Das Zeug ist schnell flüchtig, aber leicht enflammbar; also vielleicht ned so g´scheid, wenn mans auf a heiße Scheibe sprüht.

Kannst auch zum Reinigen der Bremszange nehmen; verträgts ganz gut!

Supermerlin
17-03-2005, 14:20
Original geschrieben von punkti
meinen erfahrungen nach würde ich keinen bremsenreiniger nehmen! danach war bei mir immer die bremspower weg!! ws wirklich gut geht ist spülmittel! pril oder so ein zeug! einfach als würdest du ein teller wasschen! daach hatte ich nie!! ein abschwächen der bremsleistung!!

Das stimmt, ist bei mir genauso, aber wenn ich nur 2 bis 3 mal ein bisserl schärfer Brems (Bremsen halt einmal gscheit warm werden) ist es wieder so wie es sein soll.

lg, Supermerlin

Supermerlin
17-03-2005, 14:21
Original geschrieben von Matthias
Ich habe es jetzt nur 1:1 übernommen. Frag' mich net, wieso!? :confused:

Ich versteh Dich jetzt auch nicht - sind wir also schon 2 :f: :f: :f:

lg, Supermerlin

Taz
17-03-2005, 17:22
Wie eingangs erwähnt: wie ist es mit Kaltreiniger (ja, ja die biologisch abbaubaren :D )? Wenn der Gatsch so richtig eingetrocknet ist sprüh ich gerne einfach einen Kaltreiniger übers Radl, warte 5 Minuten und spritz es dann mit dem Gartenschlauch ab.

Was meint's Ihr

Taz