PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Strafe wegen Schulschwänzen



stetre76
17-03-2005, 14:41
Dass in Tirol eine Mutter 110,- Euro bezahlen muss/soll, weil sie ihre Kinder unerlaubt aus der Schule genommen hat, ist ja bereits durch die Medien gegangen.
Nun muss/soll auch ein Steirer 109,- Strafe bezahlen, ebenfalls weil er seinen Sohn unerlaubt aus der Schule genommen hat (nachzulesen hier (orf) (http://oesterreich.orf.at/oesterreich.orf?read=detail&channel=8&id=371760)).

Was ist eure Meinung dazu?

Mr.Radical
17-03-2005, 14:44
Link führt net zur ORF Page. ;)

jogul
17-03-2005, 14:46
Original geschrieben von NorthPole76

Was ist eure Meinung dazu?

na bin ICH froh dass meine fehlstunden nicht mit geldstrafen geahndet wurden :rofl:

ich find das einfach nur grotesk

valley
17-03-2005, 14:56
Deshalb ist es ideal, wenn einen die Lehrer gar nicht erst kennen, dann steht man nämlich nicht im Klassenbuch!!! Geht aber meist nur ein paar Monate - und soll natürlich keine Anleitung sein! (Kids, don't try this at home, cause' I'm a professional!) :cool:

<paul>
17-03-2005, 14:58
is ja wohl wirklich das aller, aller , aller letzte!!!! :megaph: sauerei .... das es in tirol um 1 euro mehr kostet!!!!! :D :D :D

propain
17-03-2005, 14:59
des is so deppat, dass scho wieder lustig is


owa najo de gehrer wird scho wissn wos fia de familieninternen beziehungen am bestn is:P




oda aundas; do sichst wos de bürokraten hackeln en gaunzn tog

Schipfi
17-03-2005, 15:03
i mein für sowas strafe... is scho a wahn... i meni wenn die kinder nur schwänzen würden dass sie dämlich in einem kaufhaus ummahängen können, dann wäre es halbwegs gerecht....

bei uns in der schule wäre sowas nie nie gwesen...

hermes
17-03-2005, 15:09
meine frau ist lehrerin, also kein gschichtl: in manchen schule sch... dir die eltern was. wenns mit ihren gschroppen auf urlaub fahren wollen, dann fahrens einfach. so kanns ja wohl nicht sein, oder? oder manche kinder kommen einfach zwei wochen nach ferienende das erste mal wieder in die schule. sind extrembeispiele und sicher nicht die regel, aber gegen solche sachen sollte man schon etwas unternehmen. es gibt nunmal die schulpflicht und da herrscht anwesenheitspflicht, basta.

jogul
17-03-2005, 15:12
Original geschrieben von hermes
in manchen schule sch... dir die eltern was. wenns mit ihren gschroppen auf urlaub fahren wollen, dann fahrens einfach.

haben wir auch nicht anders gemacht :)

Fuxl
17-03-2005, 15:15
najo grad das mitn urlaub find ich zum beispiel ned so schlimm.

wenns jetz von den eltern aus urlaubstechnisch ned anders geht find ich das es vertretbar is das kind 2-3 tage von der schule zu "befreien".

wenn prüfungen an den tagensind is wahrlich nicht ideal. aber den versäumten stoff müssens sowieso nachholen weil er ja zur nächsten prüfung kommt!

propain
17-03-2005, 15:17
naja das kann man sehen wie man will....


es geht hierbei um 2 tage was ich weiss....

is ein riesn aufstand für 2 tage wennst mi fragst...
und wenn die eltern nicht anders urlaub bekommen was sollens sonst machen.....und grad in pflichtschulen könnt ich mich nicht erinnern das in der letzten woche vor irgendwelchen ferien irgendwas stofftechnisch abgegangen wär.. von daher is schon leicht übertriebn

hehe naja falls das öfter auftritt mit geldstrafen, werden sich die eltern denken "hm 55€ pro tag, des is in da kinderpauschale a drin"

obs des wirklich bringt....


najo wos sois i finds trotzdem lustig:))

jogul
17-03-2005, 15:19
Original geschrieben von propain
leicht übertriebn

:rofl: nur ganz ganz leicht :devil:


ich würde gerne mal eine schule erleben in der man in zwei tagen stoff beigebracht bekommt der tatsächlich 110€ "wert" is :s:

Mr.Radical
17-03-2005, 15:20
Original geschrieben von jogul
:rofl: nur ganz ganz leicht :devil:


ich würde gerne mal eine schule erleben in der man in zwei tagen stoff beigebracht bekommt der tatsächlich 110€ "wert" is :s: Jo..

Und nachlernen muss es eh der Schüler...des nimmt ihn kein Lehrer/Professor, Papa, Mama usw. ab! ;)

propain
17-03-2005, 15:22
hehe najo kannst so auch ned sagen


ich wünsch ma oft, "hätt i bei dem integralschas aufpasst"


hrhr

jogul
17-03-2005, 15:26
die letzten zwei schuljahre hab ich lieber zuhause gelernt und auf den unterricht gepfiffen, da is in den meisten fällen sowieso nur zeit draufgegangen

mafa
17-03-2005, 15:26
naja, medienberichte sind eins, was wirklich vorgefallen is was anderes :rolleyes:

wenn schüler ausnahmsweise 3 tag nech den ferien in die schul kommen wirds wohl nirgends ein problem sein, wenns seit jahren mit genau den selben schülern probleme gibt und auch mit den eltern dann lassen sich die verantwortlichen halt was einfallen was den eltern weh tut.

110€ für 2 tage het keinen realistischen hintergrund sondern soll weh tun und abschrecken

schule/anwesenheitspflicht/schwänzen.....
es gibt halt solche die wissen wo sie fehlen können und wie oft (und schaffens trotzdem den stoff irgendwie zu lernen), ander wissen nicht wanns genug is
wenn die kinder zu blöd sind und die eltern net zuhören muss man eben zu solchen mitteln greifen

propain
17-03-2005, 15:29
hehe


i hab grad überlegt.....wenn das in der HTL auch so gwesn wär, hätt ich fest brennt:P


btw wos is gscheita, mei radl niederfoan, spoan und nexts joa zuaschlogn, oder des aktuelle radl upgradn nebnher und irgendwann an gscheiteren rahmen dazua?

i bin so am grübln:P

des nru nebnher

oiso zoin fiad schui

sicha nit!:P

stetre76
17-03-2005, 15:56
so, nachdem ich den kurzzeitig aufflammenden Stress im Büro bewältigen konnte, entschuldige ich mich mal für den falschen link :f:
ist behoben

was die Meinungen betrifft, muss ich leider noch warten, mit dem antworten und lesen - bei mir stresst es sich nämlich gerade wieder :s:

grüße

m0le
17-03-2005, 16:59
Original geschrieben von propain

i hab grad überlegt.....wenn das in der HTL auch so gwesn wär, hätt ich fest brennt:P


Geht mir genauso! hab scho wieder ca 100 Fehlstunden in diesem Jahr! :rolleyes:!
Ich könnte der Schule ganze Infornmatikräume neu ausstaten mit dem was ich fehle und zahlen müsste dafür!

propain
17-03-2005, 17:01
har har:))

naja das schlimmste was ich hatte warn 650 aber im ganzen jahr halt....

jede 2e woche 1 std am montag:P

m0le
17-03-2005, 17:19
letzes Jahr war ich das Halbe Sommersemerster nicht in der Schule! Nachd er letzten Schularbeit/Test/etc. war ich überall positiv also gab es keinen Grund mehr hin zu gehen! Wäre dan fast von der Schule geflogen weil ich 2 Monate mich nicht gerührt hab! :f:

In diesem Jahr war ich eh brav (bis jetzt)!

jogul
17-03-2005, 17:24
das problem is einfach dass man im laufe seiner schulzeit den nicht ganz unbegründeten eindruck bekommt dass man nichts verpasst wenn man nicht hingeht :) naja, ich habs hinter mich gebracht und brauch mir nun den kopf darüber nichtmehr zu zerbrechen

mr.freeze
17-03-2005, 17:54
:eek: i mog end wissenw os i zoin miasat, hab grad mal 65% anwesenheit hahahaha

oida, aber des is ja irre, i man pfff eltern können ihr kind doch holen wanns wollen? des gibts jo ned :eek:

propain
17-03-2005, 18:14
jo ich mein das elterliche eigentumsrecht geht doch sicher vor irgendwie:P


ich bezweifel das die pisa-studie von diesn kiddies abhängt:)

Cruiser
17-03-2005, 18:26
des wa ja der absolute wahnsinn!

i bin eh jetzt schon pleite und dann noch fürn "zeitausgleich" zahln????

irieman420
17-03-2005, 18:29
war noch heile zeit :D ich war radfahrer, hab ab und an was gewonnen, war im nationalteam, das hat der frau hofrat gut gefallen und somit waren auch 256 fehlstunden aufgrund trainingslager kein problem...

die HAK war ja überhaupt lächerlich aufgebaut...wir hatten immer zwei relevante prüfungen bzw. schularbeiten pro semester, somit habe ich die erste immer auf "1" gemacht und die zweite auf bestenfalls "4", in der regel jedoch auf fetzen...dann habe ich mir genau ausgerechnet, wieviele stunden ich pro semester pro fach anwesend sein musste, was summasummarum eine durchschnittliche note von 4 mir eingebracht hat...

ich empfehle diese vorgangsweise absolut keinem, für mich war es aber genial...das system war dermassen deppeneinfach aufgebaut, dass ich meine über 20 stunden training pro woche und bis 110 stunden arbeit pro monat bewältigen konnte und nebenher auch noch einen maturawisch bekommen habe...

das einzige was ich in der schule gelernt habe war, das system zu begreifen, und das ist für mich wohl das lehrreichste überhaupt gewesen ;)

eigentlich bin ich entsetzt über dieses schulsystem :(

blessings

Matthias
17-03-2005, 18:34
bin immer brav in die Schule gegangen, quasi 0 Fehlstunden (max. Wahlpflichtgegenstände am Nachmittag). :rolleyes:
Ich hoffe, ich habe nix verbrochen, denn ich kann kein Plansoll von XX-Fehlstunden aufweisen...:p

Dafür geniese ich jetzt die studentische Freiheit...:D

irieman420
17-03-2005, 18:35
STREEEEEEEEEEEEEEEEEEEEBER :D :D :D

Cruiser
17-03-2005, 18:36
Original geschrieben von Matthias
bin immer brav in die Schule gegangen, quasi 0 Fehlstunden (max. Wahlpflichtgegenstände am Nachmittag). :rolleyes:
Ich hoffe, ich habe nix verbrochen, denn ich kann kein Plansoll von XX-Fehlstunden aufweisen...:p

Dafür geniese ich jetzt die studentische Freiheit...:D

dir wird keiner böse sein! ;)
schließlich hat jeder Fehler..........

aba was derzeit in den schulen abrennt is ja niamma zum aushalten! da muss man sich mehr zeit für sich nehmen!

Matthias
17-03-2005, 18:37
Original geschrieben von irieman420
STREEEEEEEEEEEEEEEEEEEEBER :D :D :D Na, g'strebert hob' eigentlich net. Bin am Nachmittag immer :bike:, ging auch ganz gut. 35 Stunden in da Schule, 15-20h am Rad.
Damals gab es noch die 6-Tages-Woche, zum Glück!

Matthias
17-03-2005, 18:39
Original geschrieben von Cruiser
da muss man sich mehr zeit für sich nehmen! Hehe, so kann man es auch sehen...:D:rofl:

irieman420
17-03-2005, 18:42
6 tagewoche war wirklich super, kein nachmittagsunterricht (gut, das wäre so und so sinnlos gewesen), spätestens um 14 uhr war schluss...meine liebsten fächer waren religion, turnen, geschichte und vwl, da war so herrlich wenig zu tun...

mit 10 jahren abstand, war das schon eine sehr einfache zeit, aber im vergleich zu heute noch immer verdammt mühsam :D

mafa
17-03-2005, 18:43
somit habe ich die erste immer auf "1" gemacht und die zweite auf bestenfalls "4"

wenn du sagst du hast die erste immer auf 1 geschrieben bestätigt das ja nur das du
1. intelligent bist
2. aufnahmefähig bist
3. dich konzentrieren kannst

das fehlt aber ganz ganz vielen schülern
die haben die fehlstunden ohne irgendwelche gedanken an einen positiven abschluss, und solche ziehen dann wieder die restliche klasse runter weil in der anwesenheitszeit langsamer vorgetragen werden muss....(wobei es da nicht ums fehlen eigentlich geht sondern um die einstellung mancher schüler die einfach nichts lernen wollen)
muss aber auch zugeben das dies oft auch ein fehler der lehrer ist die den schülern jegliches interesse in bestimmten fächern austreiben können

propain
17-03-2005, 18:46
naja recht intelligent musste man zmd in meiner HTL ned sein

wichtigste regel => der erste test besteht zu 99.9% aus theorie

was irgendwie gleichbedeutend mit "isi" ist:)

wer das gecheckt hat konnte den rest des halbjahres gemütlich
biken wwi was noch alles:)

Matthias
17-03-2005, 18:48
Original geschrieben von irieman420
6 tagewoche war wirklich super, kein nachmittagsunterricht (gut, das wäre so und so sinnlos gewesen), spätestens um 14 uhr war schluss...meine liebsten fächer waren religion, turnen, geschichte und vwl, da war so herrlich wenig zu tun...

mit 10 jahren abstand, war das schon eine sehr einfache zeit, aber im vergleich zu heute noch immer verdammt mühsam :D
Nun, einzig die Wahlpflichtgegenstände waren nach 14.00 Uhr ab der 6. Klasse AHS. Die lies ich hin und wieder sein....
Religion war net schlecht, vor allem waren die Lehrer :toll:. Bis zur 7. Klasse war das der Psychologieunterricht...:D

Niiiki
17-03-2005, 18:48
Ich find das ja auch arg....

War in meiner Schulzeit (die ja ned lang her is) auch dauernd weg.... Kletterwettkäpmfe, Trainingslager, Ausbildungen, Vertretungen, Chorseminare, unzählige Probenzeit für Chor und Theater, Urlaube (teilwese über eine Woche) und nie Probleme.... :)

Ganz im Gegenteil..... für meine Arbeit beim AV hab ich jedesmal noch ein Lob bekommen, weil das heutzutage ja so selten is :D :s:


(dafür war ich halt nie krank...)

streibl-bua
17-03-2005, 18:50
naja *g* habs a heute erfahren *gg* wies schon zu spät war! :D :D

nur zahlen musste ich gottseidank no ned! :D

irieman420
17-03-2005, 18:50
ich empfehle diese vorgangsweise keinem, möchte aber meine erfahrung nicht anders schreiben, als sie sind...

den einzigen druck den ich hatte war meine mutter, die schlicht und einfach meinte es ist ihr völlig wurscht ob in der schule oder am gardasee bin (und dort war ich sehr sehr oft, ab der 3ten hak dreimal pro jahr, davon zweimal in der schulzeit), hauptsache der maturawisch, ansonsten: STREICHE ICH DIR ALLES :D :D :D

für sonderlich intelligent halte ich mich nicht, auch meine lehrer hielten mich für eher eigenartig, o-ton vom deutschprofessor: ah, du bist der radlfahrern, naja, sportler ham eh nix in der birne...hat gsessen, aber den 4er musste er mir geben, sonst hätte die schule nicht die weiße fahne nach extrem erfolgreicher matura hiessen dürfen... :D

ich fand die schulzeit als schlimmstes martyrium meines lebens, wirklich nichts habe ich von dort mitgenommen...mit ausnahme: wie wenig muss man tun um ein gewisses plansoll zu erfüllen...nur finde ich dies eigentlich erschreckend...

ich bin auf alle fälle gespannt, wie sich meine tochter in der schule tun wird...ich hoffe sehr, dass ich meine abneigung gegen dieses system derart in griff habe, dass sie "frei vom geprägten papa" im system mitschwimmt...

mein leben hat am tag nach der matura begonnen...traurig aber wahr, zumindest war dann all dieser zwang endlich von mir ;)

wrongway
17-03-2005, 18:51
Original geschrieben von mafa
muss aber auch zugeben das dies oft auch ein fehler der lehrer ist die den schülern jegliches interesse in bestimmten fächern austreiben können

:klatsch: :klatsch: :klatsch:

Oh ja!

Matthias
17-03-2005, 18:56
Original geschrieben von irieman420
ich empfehle diese vorgangsweise keinem, möchte aber meine erfahrung nicht anders schreiben, als sie sind...

den einzigen druck den ich hatte war meine mutter, die schlicht und einfach meinte es ist ihr völlig wurscht ob in der schule oder am gardasee bin (und dort war ich sehr sehr oft, ab der 3ten hak dreimal pro jahr, davon zweimal in der schulzeit), hauptsache der maturawisch, ansonsten: STREICHE ICH DIR ALLES :D :D :D Seltsam, je mehr ich gebikt bin, desto besser wurden die Noten! :rolleyes:

Was machte ich falsch? :confused:

mini
17-03-2005, 19:27
Ich bin sowieso der Meinung, es sollte den Schülern & Eltern mind. eine Woche quasi frei verfügbarer Urlaub zur Verfügung stehen.

Vorteile:
.) bessere Auslastung der Feriengebiete auch während der Nebensaison
.) weniger Urlaubsreiseverkehr
.) finanzschwachen Familien wird es ermöglicht auch die günstigeren Vor- od. Nachsaisonsangebote zu nützen
.) insgesamt eine flexiblere Urlaubs- u. Freizeitplanung
.) Kindern und Eltern bekommen ein bißchen mehr Eigenverantwortung

Nachteile:
sehe ich keine, denn wenn jemand eine Prüfung sausen lassen will, wird er ja sowieso krank.

Aber irgendwie ist unser Schulsystem konservativ, unflexibel, verstaubt und krank!!!

fullspeedahead
17-03-2005, 19:36
Original geschrieben von hermes
meine frau ist lehrerin, also kein gschichtl: in manchen schule sch... dir die eltern was. wenns mit ihren gschroppen auf urlaub fahren wollen, dann fahrens einfach. so kanns ja wohl nicht sein, oder? oder manche kinder kommen einfach zwei wochen nach ferienende das erste mal wieder in die schule. sind extrembeispiele und sicher nicht die regel, aber gegen solche sachen sollte man schon etwas unternehmen. es gibt nunmal die schulpflicht und da herrscht anwesenheitspflicht, basta.
des ist in meinen Augen relativ wurscht solange es in einem passablen Ausmaß bleibt und solange der Schüler nicht durchfallsgefährdet :D ist!

Meine Eltern haben mich insgesamt sicherlich schon fast ein Monat so rausgenommen - allerdings immer offiziell!

Niiiki
17-03-2005, 20:30
Original geschrieben von irieman420
ich empfehle diese vorgangsweise keinem, möchte aber meine erfahrung nicht anders schreiben, als sie sind...

den einzigen druck den ich hatte war meine mutter, die schlicht und einfach meinte es ist ihr völlig wurscht ob in der schule oder am gardasee bin (und dort war ich sehr sehr oft, ab der 3ten hak dreimal pro jahr, davon zweimal in der schulzeit), hauptsache der maturawisch, ansonsten: STREICHE ICH DIR ALLES :D :D :D

für sonderlich intelligent halte ich mich nicht, auch meine lehrer hielten mich für eher eigenartig, o-ton vom deutschprofessor: ah, du bist der radlfahrern, naja, sportler ham eh nix in der birne...hat gsessen, aber den 4er musste er mir geben, sonst hätte die schule nicht die weiße fahne nach extrem erfolgreicher matura hiessen dürfen... :D

ich fand die schulzeit als schlimmstes martyrium meines lebens, wirklich nichts habe ich von dort mitgenommen...mit ausnahme: wie wenig muss man tun um ein gewisses plansoll zu erfüllen...nur finde ich dies eigentlich erschreckend...

ich bin auf alle fälle gespannt, wie sich meine tochter in der schule tun wird...ich hoffe sehr, dass ich meine abneigung gegen dieses system derart in griff habe, dass sie "frei vom geprägten papa" im system mitschwimmt...

mein leben hat am tag nach der matura begonnen...traurig aber wahr, zumindest war dann all dieser zwang endlich von mir ;)

Wie woar des..... die Dummen habns Glück.... :D ;)

Scheeeeeeeeeeeeeeeeeerzi!!!!

Kommt drauf an was man unter Intelligenz versteht..... :s:

Und ich kann sagen: Obwohl mich meine Eltern auch oft wegen Noten unter Druck gesetzt haben, so habe ich die Schule eigentlich gern gehabt..... nicht soviel wegen der anderen Leut, viel mehr wegen des Lernens...... ka Schmäh ;)

Nox
17-03-2005, 23:23
schule hab ich nur deswegen gern gehabt, weil wir eine einzigartige klassengemeinschaft hatten, ich denk sowas gibts selten...

aber als ich auf trainingslager war ------- da war ich offiziell krank, weil grad im maturajahr, wo die lehrer eh schon sauer auf mich waren, weil ich nicht die große streberin war und das auch noch öffentlich gesagt hab... naja, schule is hald ein system, welches zumindest 9 jahre unumgänglich ist

dass strafen, v.a. geldstrafen die konsequenz für fehlen sind, halte ich für dermaßen gestört

in meinen augen die einzige folge von dem ganzen: ab jetzt traut sich gar niemand mehr fragen, ob er/sie mal frei haben kann :f:

lg

maosmurf
18-03-2005, 01:32
mein vater hat mich nie notenmäßig unter druck gesetzt, trotzdem war ich 1er schüler. und das, obwohl ich in der 8ten >350 unentschuldigte fehlstunden hatte :D

@ original topic: hatten selbes problem im winter 2000 (ab 13 dez autralien urlaub)

direktor hats aber erlaubt :D

stetre76
18-03-2005, 06:25
hmmm, anscheinend werd ich wirklich schon alt....
bei mir ist die Matura gerade mal 10 Jahre her, aber anscheinend hat sich doch schon ein bissl was verändert! gefehlt hab ich eigentlich recht selten, Trainingslager oder ähnliches gabs nicht, denn damals war Rennradln noch nicht soooo mein Sport.
Sollte ich dennoch einmal fehlene müssen, dann hat man halt mit dem Direktor oder dem KV gesprochen
und ich glaube genau dort liegt der Hund begraben.

Mir kommt es vor, als ob heute jeder auf einem "ich will, ich muss" Standpunkt steht. Bei uns war es nie ein Problem, einmal 2-3 Tage zu fehlen, wenn man es eben logisch und freundlich vorbringen konnte.

In beiden Fällen, die jetzt in den Medien diskutiert werden, ist eben das nicht der Fall. Wenn man den Medien glauben kann, dann sind beide Eltern einfach über die Direktion drübergefahren - und das kanns ja bitte auch nicht sein.

Mir kommt echt vor, dass ein bissl a Disziplin, oder einfach nur "den anderen respektieren" heutzutage nimmer wirklich beherrscht wird - aber vielleicht bin auch deswegen vorbelastet, weil ich jetzt selber im Weiterbildungsbereich tätig bin und da ist es nicht viel anders (und das auf Hochschulniveau...).

Naja, wie oben schon geschrieben, ich glaube ich werde einfach alt...

Schipfi
18-03-2005, 08:06
ich glaube dass das frei bekommen sehr vom direktor abhängt...
es gibt schulen wo das bestimmt kein problem is, andererseits wieder welche wo es gar nicht geht...

ich bin nie urlaub gefahren wo ich gefehlt habe, evtl. mal was mit der familie gemacht, aber da immer den KV gfragt bzw. ihn darauf hingewiesen, und des war nie ein problem...

mafa
18-03-2005, 08:16
das ists ja eben, "beim reden kommen die leut zamm".....wenn die eltern einfach drüberfahrn freut sich niemand.
meiner auffassung nach soll die erziehung der kinder eine zusammenarbeit zwischen lehrern und eltern sein. die meisten eltern denken ab dem schulalter sind sie nicht mehr verantwortlcih und geben die kinder dort einfach ab. die einstellung ist eh schon schlimm genug, aber wenns dann noch glauben gegen das schulsystem "kämpfen" zu müssen leiden eh nur die kinder darunter.
was glaubts wies den kindern geht wenns weiter in die schule gehen und solche probleme mit direktor usw haben?
nur weil sich die eltern da was beweisen wollen :rolleyes:
ich geh jetzt einfach einmal von der annahme aus das es sich in dem fall um schulpflichtige kinder handelt und nicht um htl´er kurz vor dem abschluss weil die werden wohl kaum mit den erltern in urlaub fahren.

irieman420
18-03-2005, 09:47
war, dass die note 1 anzustreben war (zumindest in unserer klasse, die hatten alle immer gute noten, mit ausnahme von ... :D )...

hätte ich notendruck seitens mutter gehabt, wäre ich verrückt geworden...da ich damals schon wusste, dass ich selbständig werde, waren noten so und so immer egal...jedoch wollten da die lehrer immer mehr als ich...war/ist es wirklich so, dass vermittelt wird/wurde, dass gute noten, gleichzeitig für intelligenz bzw. erfolg im berufsleben steht? würde mich sehr interessieren...

ich muss aber auch ehrlicherweise dazuschreiben, dass mein schullernsystem mir ein derartiges unwissen und faulheit gebracht hat, dass ich heute schlicht zu dumm bin für die uni (auf der wu habe ich die ersten 9 prüfungen auf fetzen gemacht :D und nach zwei jahren die studiumsgeschichte abgebrochen)...

leistung in zahlen auszudrücken war mir immer schon suspekt und heute als selbständiger zählt so und so nur meine persönliche leistung, einstellung und liebe zur tätigkeit...ich bin ehrlich froh um die 250 ENTSCHULDIGTE fehlstunden pro semester erlebt haben zu dürfen, denn diese zeit habe ich für wirklich wunderbar dinge gebraucht (radlfahrn, arbeit)...

aber gut, ich weiß auch, man kann es nicht jedem recht machen und doch hat gerade in österreich fast jeder die möglichkeit sich frei zu entfalten, seinen eigenen weg zu finden..ein wunderbares land :)

blessings

Zacki
18-03-2005, 10:12
Schulpflicht hin, Schulpflicht her, es geht, soweit ich mitgekriegt hab, um die letzten 2 Schultage vor Weihnachten, da wird eh nyx mehr gemacht, war in meiner Schulzeit so, und ist wohl heute so, wenn mir das passiert wär, ich hätt die 110 Bucks nicht gezahlt, und der Lehrerin gesagt, der eine Tag Häfen ist der Vorsprung, den ich ihr lasse, wenn sie dann den Planeten nicht verlassen hat.............. :devil:
Wahrscheinlich auch so eine verstaubte, unbefriedigte Trutschn wie die ganzen Professorinnen auf meiner AHS, die ihren Frust an den Schülern ausgelassen haben

Hey Teacher, leave us Kids alone! http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/g045.gif

stetre76
18-03-2005, 10:18
Original geschrieben von Zacki
Schulpflicht hin, Schulpflicht her, es geht, soweit ich mitgekriegt hab, um die letzten 2 Schultage vor Weihnachten, da wird eh nyx mehr gemacht, war in meiner Schulzeit so, und ist wohl heute so, wenn mir das passiert wär, ich hätt die 110 Bucks nicht gezahlt, und der Lehrerin gesagt, der eine Tag Häfen ist der Vorsprung, den ich ihr lasse, wenn sie dann den Planeten nicht verlassen hat.............. :devil:
Wahrscheinlich auch so eine verstaubte, unbefriedigte Trutschn wie die ganzen Professorinnen auf meiner AHS, die ihren Frust an den Schülern ausgelassen haben

Hey Teacher, leave us Kids alone! http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/g045.gif

naja, bei uns wars (leider) anders.
ich weiss nimmer wie oft, aber doch öfter als zweimal hatten wir am 23. Dezember noch eine Schularbeit.....
ob's sinnvoll ist/war, keine Ahnung, war aber so und damit hat sich das damit erledigt.

Nox
18-03-2005, 10:24
@stetre

is nicht ganz richtig so. angeblich wars bei einer oberösterreicherin so: urlaub war gebucht, hat angefragt, ob die kinder 2 tage vor weihnachten fernbleiben dürfen, weil sonst hohe stornogebühren, etc.

das resultat: nein, sie dürfen nicht
die mutter war ehrlich und hat die kids nicht krank gemeldet...

wenn ich die mutter bin, dann stornier ich dafür aber auch nicht den urlaub sondern fahr einfach fort

außerdem kommts schon immer auf den direktor an. es gibt solche und solche :f:

propain
18-03-2005, 10:45
naja wenn die stornokosten höher wären als wwi die besagten 110 euros
wärs mir egal und ich würd fahren:)

maosmurf
18-03-2005, 13:08
Original geschrieben von Nox
urlaub war gebucht, hat angefragt, ob die kinder 2 tage vor weihnachten fernbleiben dürfen, weil sonst hohe stornogebühren, etc.
da musst schon eine

verstaubte, unbefriedigte Trutschn wie die ganzen Professorinnen auf meiner AHS sein, um "nein" zu sagen...


@ irieman420: wofür hast du die AHS gmacht?
ich kenn einige leut, die wurden in der schule als menschen ohne zukunft abgestempelt, doch in der arbeitswelt kam alles anders. und 2 von denen sind jetzt auch super erfolgreich... nur habens früh genung erkannt dass AHS nyx is, und haben ne lehre gmacht.

irieman420
18-03-2005, 13:10
mit dem wissen, sofort die berechtigung auf das gewerbe für den handel mit waren aller art zu bekommen, d.h. selbständigkeit!

der einzige grund und das hat sich ausgezahlt :D

Matthias
18-03-2005, 13:18
Original geschrieben von irieman420
mit dem wissen, sofort die berechtigung auf das gewerbe für den handel mit waren aller art zu bekommen, d.h. selbständigkeit!

der einzige grund und das hat sich ausgezahlt :D Nicht ganz mehr!
Seit Gewerbereform 1999 braucht ma des nimma mehr...:aetsch:
Da bekommst die Berechtigung auch sofort, auch wenn du keinen Schulabschluß hast! ;)

stetre76
18-03-2005, 13:20
Original geschrieben von Nox
@stetre

is nicht ganz richtig so. angeblich wars bei einer oberösterreicherin so: urlaub war gebucht, hat angefragt, ob die kinder 2 tage vor weihnachten fernbleiben dürfen, weil sonst hohe stornogebühren, etc.

das resultat: nein, sie dürfen nicht
die mutter war ehrlich und hat die kids nicht krank gemeldet...

wenn ich die mutter bin, dann stornier ich dafür aber auch nicht den urlaub sondern fahr einfach fort

außerdem kommts schon immer auf den direktor an. es gibt solche und solche :f:

ich geb dir 100% recht, es ist nicht gerade nett, kulant,.. von der Direktorin.

ABER die Mutter wusste, dass die Kinder 2 Tage fehlen müssen UND daher hätte sie auch VOR dem Buchen anfragen können.
Und ich behaupte jetzt einmal, dass dann die Direktorin anders entschieden hätte (ok, ist nur eine Behauptung und kein Fakt...)

maosmurf
18-03-2005, 13:24
Original geschrieben von Matthias
Nicht ganz mehr!
Seit Gewerbereform 1999 braucht ma des nimma mehr...:aetsch:
Da bekommst die Berechtigung auch sofort, auch wenn du keinen Schulabschluß hast! ;) kommt drauf an. bei reglementierten gewerben braucht man zB einen befähigungsnachweis...

Schipfi
18-03-2005, 15:00
@nix mehr machen an den 2 tagen vor den ferien....

des kommt ganz drauf an welche gemeint sind...
sommer ferien is meisten scho 2 wochen davor nix mehr los, da weiß i welche die da schon arbeiten gangen sind (unter vorwant sie bekommen sonst keinen anderen ferial job) und dann das zeugnis geholt haben....

bei den weihnachtsferien war eigentlich nur mehr was in mathe.. weil unser lehrer immer länger zeit haben wollte zum kontrollieren der sa....

aber sonst war es meistens so dass die woche bzw halbe woche davor tote hose war...