PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : lx schalthebel defekt?



ulic
17-03-2005, 22:14
hallo leute!

hab die suchfunktion schon benutzt aber nix dazu gefunden und drum hier:
also ich hab folgendes problem, bei meinem rechten lx schalthebel geht das herunterschalten der ersten schritte nur manchmal, meistens fährt der hebel einfach durch und man kan ganz hinten nur einen gang runterschalten (statt max 3 oder 4?). jetzt wollt ich fragen was das sein kann, ob man da noch was richten kann oder ich mir gleich nen neuen schalthebel zulegen muss. ist glaub ich 2002 oder 2001 lx (schaut schon aus wie die neue)

danke für die hilfen im voraus

lg
Klaus

mafa
17-03-2005, 22:34
wenn ich dein problem richtig verstanden hab drückst du leer durch?!

abdeckung unten aufschrauben und mit dünnflüssigem öl hineinsprühen (brunox oder sowas)
dann gehts wieder
da ist nur ein klapper das nimmer einrastet

Joey
17-03-2005, 22:38
loese die schraube fuer die schaltkabeloeffnung, und spritz ordentlich kriechoel rein (am besten neoval) - gleichzeitig volle kanne schalten (rauf, runter, wieder rauf...), immer wieder bis es funkt - meist ist verharztes fett die ursache fuer solche schaltaussetzer.
Sollte diese art der bewegungstherapie nicht helfen, muss was anderes her...

ulic
18-03-2005, 08:31
@mafa: ja ich drücke leer durch, nur der letzte schaltschritt geht.

danke mal vorerst, werd das mal probieren

tommy d. p.
18-03-2005, 10:24
bei älteren shiftern ist das ausgehärtete fett meist für dieses problem verantwortlich.

die tipps der jungs helfen zu 99%.

buffalo
18-03-2005, 10:26
Geht WD40, MoS2 etc. auch für dieses Vorhaben oder muss es was Besonderes (z.B. Neoval) sein?

LG
buffalo

Komote
18-03-2005, 10:30
geht auch

Potschnflicker
18-03-2005, 13:11
Original geschrieben von Komote
geht auch

...aber net lange...

MoS2 hat bei einem Radl überhaupt nyx verloren, mit WD 40 gehts nur kurzzeitig. Ist das dünne ÖL verdunstet, hast die alten Probleme wieder.

Hochwertiges Öl mittlerer Viskosität (wie Neoval, Motorex, Brunox und wie sie alle heißen) ist notwendig, damit die Hebel dauerhaft funktionieren. Wer selbst am Radl rumschraubt, benötigt ohnehin solch ein Öl. Mit WD 40 kannst nur reinigen, eventuell korrodierte Verbindungen lösen.

ulic
21-03-2005, 20:22
danke @ all, das wars jetzt funkt er wieder einwandfrei!
greez ulic

martinInnsbruck
25-05-2008, 20:32
wenn ich dein problem richtig verstanden hab drückst du leer durch?!

abdeckung unten aufschrauben und mit dünnflüssigem öl hineinsprühen (brunox oder sowas)
dann gehts wieder
da ist nur ein klapper das nimmer einrastet

Auch wenn`s ein altes Thema ist, schließ ich mich hier mal an.

Ich hab genau das selbe Problem, dass ich während dem Fahren plötzlich ins Leere gedrückt hab. Da es sich um ein neu gekauftes, ungebrauchtes 2006er Specialized handelt, wollt ich mal fragen, ob das auf Garantie hergerichtet werden müsste?

Puh, das war ja mal ein langer Satz!

Besten Dank,

Martin

buffalo
26-05-2008, 07:08
Auch wenn`s ein altes Thema ist, schließ ich mich hier mal an.

Ich hab genau das selbe Problem, dass ich während dem Fahren plötzlich ins Leere gedrückt hab. Da es sich um ein neu gekauftes, ungebrauchtes 2006er Specialized handelt, wollt ich mal fragen, ob das auf Garantie hergerichtet werden müsste?

Puh, das war ja mal ein langer Satz!

Besten Dank,

MartinJa.