PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachfolgeversion AMAP



<MM>
19-03-2005, 22:00
Hmmm....

Laut Minimalankündigung (http://www.bev.gv.at/sitemap/site_fr_amap_14.html) soll's (vielleicht) im Sommer eine neue Version der geliebt/gehaßten AMAP 2.0 geben.

Was wird da auf uns zukommen?

Supermerlin
19-03-2005, 22:22
Zu dem Zeitpunkt hoffe ich aber endlich, daß es die Garmin-Software Topo-Österreich fürs GPS endlich geben wird.

Wobei eine aktuellere Version der A-Map sicher auch nicht schlecht wäre

lg, Supermerlin

<MM>
19-03-2005, 22:24
Wer mehr wissen will, muß wohl in direkten Kontakt (http://www.bev.gv.at/amap/cbe00.html) mit dem BEV treten:



Die Austrian Map 2.0 (3D) ist ausverkauft. Eine Folgeversion ist für Sommer 2005 geplant. Sie können sich für die Zusendung von Informationen für die neue Version der Austrian Map vormerken lassen. Bitte füllen Sie die nachstehenden Felder aus, oder senden Sie eine E-Mail an: austrianmap@bev.gv.at.

<MM>
19-03-2005, 22:34
Zu erwarten steht, daß die Höheninformationen deutlich verbessert werden:



Die Erfassung der Geländehöhendaten erfolgt durch photogrammetrische Auswertung. Die Ersterfassung wurde 1990 abgeschlossen wobei der lineare Abstand zwischen den Rasterpunkten je nach Geländestruktur
30 m bis 160 m betrug. Seit 1990 werden neue Messungen der Geländehöhendaten in einem fixen Raster von 50 Metern aus Farbbildern mit einem mittleren Maßstab von 1:15 000 durchgeführt. Zusätzliche Erfassung von markanten Geländestrukturen wie Höhenpunkte, Formen, Kanten, etc. erhöhen die Genauigkeit. Ende 2000 standen ungefähr 70% von Österreich in dieser verdichten Form zur Verfügung und wurden in die Austrian Map als interpolierter Raster von 50 Metern eingearbeitet.



Die Austrian Map 2.0 ist seit August 2001 erhältlich und löst die Version 1.0 ab, die im Juli 1999 erstmals
erschienen ist.

Durchaus möglich, daß in der 2.0 noch nicht alle diese genaueren Daten zur Verfügung standen bzw. daß sich seither noch einiges getan hat bzgl. "Verdichtung".

<MM>
23-03-2005, 10:13
Bisher gibt's dazu noch keine Antwort von info@bev.gv.at...

Ferrum
23-03-2005, 10:20
Original geschrieben von <MM>
Bisher gibt's dazu noch keine Antwort von info@bev.gv.at...

...hältst uns eh aber auf dem Laufenden, gelle??? :)

<MM>
23-03-2005, 10:24
>Ferrum:

Interessiert's dich etwa? :p

Ferrum
23-03-2005, 11:12
Na net nana!!! ;)

Sichalich - würd' sofort zuschlagen und seit langem wieder mal Software kaufen... :D

<MM>
23-03-2005, 11:18
;) :p

<MM>
24-03-2005, 17:29
Eine Mail vom BEV:



Sehr geehrter Herr <MM>!

Vielen Dank für Ihr Interesse bezüglich der Austrian Map.

Wir teilen Ihnen mit, dass die Austrian Map 2.0 auf Grund des Markterfolges ausverkauft und eine
unveränderte Auflage nicht vorgesehen ist.

Wir freuen uns jedoch Sie informieren zu können, dass die Ausgabe einer Folgeversion im Sommer 2005 geplant ist.

Wir nehmen gerne Ihre Kontaktadresse in unserer Vormerkliste auf, um Ihnen rechtzeitig die neuesten Informationen über das Produkt und den Preis übermitteln zu können.

Falls Sie das nicht wünschen, ersuchen wir Sie um eine dementsprechende Rückmeldung.

Wir danken für Ihr Verständnis und verbleiben
mit freundlichen Grüßen aus Wien

Gerhard Ficker
****************************************
BEV - Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Kundenservice
Krotenthallergasse 3

Das wissen wir doch schon von der entsprechenden Internetseite...!

Man hüllt sich doch nicht etwa in Schweigen? ;)

D.h. ich schreib' gleich nochmals meine exakt gleiche Mail. Vielleicht versteht man mich dann. *G*

"Sehr geehrter Herr :l:

..."

*hihi*

<MM>
24-03-2005, 17:38
Sg. Herr Ficker,

danke für Ihre Antwort!

Derselben entnehme ich jedoch keine konkrete Antwort auf meine Frage
- denn alles, was Sie schreiben, weiß ich ja schon von der
entsprechenden Internetseite.

Mich würden mehr Details zu den verbesserten/neuen Funktionen dieser
Nachfolgeversion interessieren.

Wird es z.B. eine ordentliche Geländeschnittfunktion geben? - Die
jetzige ist ja - ab einer gewissen Punkteanzahl - völlig unbrauchbar
(zu dicht gesetzte Ordnerlinien ergeben einen durchgehende schwarze
Fläche über dem eigentlichen Diagramm, sodaß selbiges nicht mehr
sichtbar ist).

Solche Details wären interessant zu wissen - auch wenn sie in der
endgültigen Nachfolgeversion dann möglicherweise doch nicht enthalten
sind, aber es gibt ja sicher eine "Todo"-Liste an Verbesserungen?



Vielleicht schreiben Sie mir ja nochmal.


Beste Grüße,

<MM>

tschakaa
24-03-2005, 18:24
Original geschrieben von <MM>

"Sehr geehrter Herr :l:

..."

*hihi*
der arme, so möcht i net heißen! :p

Roadrookie
24-03-2005, 18:30
Original geschrieben von tschakaa
der arme, so möcht i net heißen! :p

Hatte mal einen Kunden, der heißt "Powischer"
DAS IST KEIN SCHERZ :D :rofl:

<MM>
29-03-2005, 13:36
Original geschrieben von Roadrookie
Hatte mal einen Kunden, der heißt "Powischer"
DAS IST KEIN SCHERZ :D :rofl:

:f: :eek: ;)

<MM>
29-03-2005, 13:37
Sehr geehrter Herr <MM>

leider stehen uns noch keine konkreten Informationen zu Veränderungen, neuen Funktionen und dgl. der neuen Version der A-Map zur Verfügung. Diese werden bei bekanntwerden auf unserer Homepage nachzulesen
sein.

mit freundlichen Grüßen

Dennis Selak
****************************************
BEV - Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Kundenservice
Krotenthallergasse 3


Jaja... :s: :p

hermes
29-03-2005, 13:50
tja, der herr :l: hat sich vertschüsst und der neue hat natürlich keine ahnung, was die entwicklerabteilung im geheimtrakt so anstellt :rolleyes:
naja, heißt ja auch BUNDESamt .....

Mr.T
29-03-2005, 14:01
Original geschrieben von hermes
tja, der herr :l: hat sich vertschüsst und der neue hat natürlich keine ahnung, was die entwicklerabteilung im geheimtrakt so anstellt :rolleyes:
naja, heißt ja auch BUNDESamt .....


das *programm* wird ja nicht vom bev geschrieben, sondern von dornier (EADS) [wahrscheinlich stürzt es deswegen so oft ab :rolleyes: ]

das bev wiederum stellt das kartenmaterial zur verfügung.

d.h. bei den problemen mit den schwarzen geländeschnitten sind sie von einem drittanbieter abhängig ... für falsche/unzureichende höhendaten jedoch ist das bev selbst zuständig

Mr.T
29-03-2005, 14:11
Original geschrieben von mir
für unzureichende höhendaten jedoch ist das bev selbst zuständig

in dem zusammenhang sollte man vom bev vielleicht wirkliche 1:25.000er karte einfordern, nicht nur die eine vom schneeberg/rax-gebiet. die schweizer bringen das ja auch zusammen.

ich weiß, für's biken ist's nicht notwendig, aber beim planen von schitouren unerläßlich. beim programm sollte dann noch eine funktion hinzugefügt werden um die div. hangneigungen entsprechend zu colorieren. dann sieht man gleich, wo man >30°-35° (hangneigung, nicht °C!) hat.

<MM>
29-03-2005, 14:11
Die Kundenbetreuung läßt - zumindest auf diesem Wege - sehr zu wünschen übrig. :p

Wenn ich das mit dem Forum von TTQV vergleiche, wo die Programmierer selber Rede und Antwort stehen... :toll:

hermes
29-03-2005, 14:14
Original geschrieben von Mr.T
ich weiß, für's biken ist's nicht notwendig, aber beim planen von schitouren unerläßlich. beim programm sollte dann noch eine funktion hinzugefügt werden um die div. hangneigungen entsprechend zu colorieren. dann sieht man gleich, wo man >30°-35° (hangneigung, nicht °C!) hat.

bezüglich verbesserung-/erweiterungsvorschlägen gibts ja schon einen eigenen threat. der ist beim bev ja auch auf große resonanz gestoßen :rolleyes:
aber wahrscheinlich wars ihnen zu blöd, alle beiträge auf französisch zu übersetzen, damits die dornierleut verstehen.

mikeva
29-03-2005, 14:24
für mich wesentlich (user NOCH ohne gps) wär einmal eine gscheite kartenrevision...........die halben wegerln stimmen halt nimmer......... :rolleyes:

sonst wird die ök bald am unbrauchbaren niveau der us-militärkarten enden. der sat sieht halt die hälfte net...........

grundi
30-03-2005, 17:55
Ich war heut persönlich mal am Vermessungsamt in WrN (passt ganz gut, is ja bei uns im Haus :D ). Tja, die Leut dort waren eh sehr freundlich und hilfsbereit, allerdings wissen die auch weder was das Neue kann, noch wann es erscheint. Gleich Info, Im Sommer.
Naja, ich bleib auf jeden Fall auch dran. Ich werd dann wieder mal persönlich vorbeischaun, is ja net weit :D .

yellow
30-03-2005, 18:00
a Kumpel von mir arbeitet bei einem großen Handynetzbetreiber in der Funknetzplanung, haben angeblich WIRKLICH genaue Karten, aber auch schweineteure, ultragesicherte Daten & Programme dafür.

<MM>
30-03-2005, 18:21
Original geschrieben von yellow
a Kumpel von mir arbeitet bei einem großen Handynetzbetreiber in der Funknetzplanung, haben angeblich WIRKLICH genaue Karten, aber auch schweineteure, ultragesicherte Daten & Programme dafür.

Da hab' ich noch zwei Gerüchte dazu:


Die so "billig" käuflichen Top50-Karten (also z.B. auch jene von Deutschland) werden offenbar leicht verzerrt, damit darauf keine komerziellen Anwender bauen können.

Andererseits kommt aus .ru die Info, daß man mit den supergenauen Militärkarten ein gutes Geschäft - auch mit "nur" Privatanwendern macht. Denn heutzutage zähle nicht mehr die detailreiche Karte, sondern der Zugang zum Satellit mit "1-mm-Auflösung" (kein Zitat, nur zur Verdeutlichung gewählt), damit die GPS-gesteuerten Geschosse dort einschlagen, wo sie zerstören sollen.

grundi
18-08-2005, 10:14
So, jetzt ist Schluss mit der Gerüchteküche.

Ich bin heute ins Vermessungsamt in Wr. Neustadt spaziert und hab mal wieder nachgefragt, nachdem ja Erscheinungsdatum Spätsommer 2005 angekündigt worden war.

So, die Dame dort hat nyx näheres gewußt, war aber sehr freundlich und hat den zuständigen Sachbearbeiter in Wien angerufen. Mit dem hab ich dann persönlich sprechen können. Den Namen weiß i leider nimmer, aber auch ein sehr freundlicher Mensch, der mir folgendes mitgeteilt hat:

Also vom BEV ist das Material bereits an Dornier weitergegeben worden, somit wirds 6-8 Wochen dauern, bis die Gschicht fertig ist, also so um den 15.-20. September herum, +/- 1 Woche. (bei einer Lieferung der letzten Version hatte z. b. der LKW einen Unfall, drum hats Verzögerungen gegeben).

-) Das Kartenmaterial ist auf dem Stand vom Mai 2005, also aktuell, wobei er allerdings auch zugegeben hat, dass ein paar Flecken älteren Datums sein können (allerdings bei weitem nicht so alt wie bei der letzten Version).
-) Die Auflösung wird ungefährt doppelt so groß.
-) Der Viewer wird komplett erneuert.

Dieser bietet dann die gewohnten Möglichkeiten mit wesentlichen Neuerungen:
-) 3D-"Flug" durch einen Geländeabschnitt,
-) Höhenschnitt mit ausblendbaren Bezugslinien (wo man bisher nur schwarz gesehn hat vor lauter linien, das wird rot strichliert sein und ausblendbar).
-) Komplette Höhenberechnungen, also kumulierend positiv wie negativ.
-) Zusammenfügbarkeit von Geländeschnitten
-) Achja und Verbesserung der Höhendatenqualität auf 25m Abstand zwischen den Messpunkten (bisher warens so um die 150 m glaub ich)

Sodala, mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein, ich glaub das Programm kann was, ich werd´s mir sicher kaufen.

MFG chris

Ferrum
18-08-2005, 10:25
Hurraaaaa!!!! :jump:
Endlich a gute Botschaft, was das AMap betrifft.
Na dann wolle wir mal schaun, was das Ding kosten wird....

grundi
18-08-2005, 10:28
Tjo, das hab ich leider vergessen zu fragen, aber viel mehr als die letzte Version wirds hoffentlich nicht sein.

Denzo
18-08-2005, 13:14
Was hat denn die letzte gekostet ?

Ferrum
18-08-2005, 14:19
Pfffff, das ist schon sooooo lang her, ich habs schon wieder vergessen...
Auf jeden Fall unter 1000,- Alpendollar. :confused:

bigair
18-08-2005, 18:42
Pfffff, das ist schon sooooo lang her, ich habs schon wieder vergessen...
Auf jeden Fall unter 1000,- Alpendollar. :confused:

....ah eh so billig...für a landkartn... :spinnst?: :p :D

deathhero
18-08-2005, 18:55
....ah eh so billig...für a landkartn... :spinnst?: :p :D
net reden, wenn man keine ahnung hat ;)

bigair
18-08-2005, 18:56
net reden, wenn man keine ahnung hat ;)

jetzt wo ich ned bikn kann...lass mich wenigstns bled gredn... :wink:

NoDoc
18-08-2005, 18:57
fair wär, wenns für so Leut, denens noch knapp bevors die neue Version angekündigt haben, noch den alten Schrott angedreht ham, ein günstiges upgrade verkaufen tätn!

deathhero
18-08-2005, 18:57
nö :D

<MM>
19-08-2005, 13:35
[...]Ich bin heute ins Vermessungsamt in Wr. Neustadt spaziert und hab mal wieder nachgefragt[...]

:toll: :toll:

Danke für dieses dein Engagement!

Das sind ganz tolle Neuigkeiten - wunderbar!

Hoffentlich hat der LKW nicht wieder einen Unfall... ;)

Supermerlin
19-08-2005, 13:38
Paßt nicht 100% - aber doch irgendwie:

Weiß von Euch zufällig jemand wann denn jetzt endlich die Garmin TOPO Österreich bei uns erhältlich sein wird ?

Die wird glaub ich auch schon seit 2 Jahren oder so versprochen und dauernd nach hinten raus verschoben.

lg, Supermerlin

NoDoc
19-08-2005, 15:06
laut gps-worl (shop im 7.Bezirk in Wien) kommt das in der 2. Sept. Woche. Das Problem der auslaufenden Gewässer (Vektoren waren bei den gelieferten Daten nicht geschlossen und deshalb "lief" die Farbe blau aus den Seen etc. heraus... oder so ähnlich) sei behoben und im Sept. is soweit. Und Ö wird -wenn ich mich richtig erinnere- 149 Euronen kosten.

Mr.T
19-08-2005, 22:20
laut gps-worl (shop im 7.Bezirk in Wien) kommt das in der 2. Sept. Woche. [...]

:rofl: jahreszahl haben's sicherheitshalber nicht dazugesagt.

na, ich bin gespannt ... das letzte mal war's für den "sommer" angekündigt...
[nachdem es im "April", ende november, im herbst, ... auch nyx worden is]

zumindest halbwegs erschwinglich scheint es zu sein. hab schon befürchtet, dass es > 200,- kostet ...

<MM>
04-09-2005, 23:41
Hoffen wir das Beste. *dasBestehoff*

:p

Mr.T
05-09-2005, 09:34
Hoffen wir das Beste. *dasBestehoff*

:p

also, ich nehme mal an, dass die 2 septemberwoche erst die nächste woche ist. :rolleyes:

<MM>
05-09-2005, 16:33
>Mr. T.:

In der Tat eine wohlbegründete Annahme. :p

Supermerlin
05-09-2005, 16:49
Ich glaub auch, daß sie die Jahreszahl wieder einmal mit System nicht dazu gesagt haben.

lg, Supermerlin - hofft auch, daß jetzt endlich einmal die SW kommt.

<MM>
08-09-2005, 12:03
http://www.bev.gv.at/amap/cin00.html

"AMAP Fly 4.0"

*g*


"Flieg mit mir"

:rofl:

Interessante Namensgebung... ;)

Was wird das - a Kinderspielzeug?

Naja - Hauptsach', die technische Funktionalität paßt dann endlich. *hoff*

Supermerlin
09-09-2005, 10:52
Hier mal wieder eine lustige Info zur TOPO-Österreich von Garmin:

Liebe "TOPO Österreich"-Interessenten,

die topographische Karte für Österreich ist von GARMIN nun endlich mit ziemlicher Sicherheit "für Oktober 2005" angekündigt (gegen Mitte Oktober, würde ich persönlich meinen...), die Karte ist in der Endproduktion, und Sie erfahren von uns sofort per e-mail (in etwa 1 Woche vorher), wann es soweit ist!

Für diejenigen unter Ihnen, die sich bereits fix für ein Exemplar angemeldet haben, liegt die Karte dann bei uns im Shop zur Abholung bereit (falls Sie Zusendung gewünscht haben, so wird sie Ihnen natürlich zugesandt).

Weitere Definitiv-Anmeldungen nehmen wir gerne auf elektronischem Weg entgegen; hier nochmals der voraussichtliche (Abhol-)Preis: € 149,-

lg, Supermerlin

kurt4500
09-09-2005, 11:48
Hallo,

die schlechte Nachricht ist, das die Karte nur für ein Gerät freigeschaltet werden kann.

mfg kurt4500

AB
09-09-2005, 21:31
Hallo,

die schlechte Nachricht ist, das die Karte nur für ein Gerät freigeschaltet werden kann.

mfg kurt4500

Gilt das für AMAP? Ich hoff, AMAP hat sich wenigstens nicht horrend verteuert. :(

<MM>
09-09-2005, 23:01
Gilt das für AMAP? Ich hoff, AMAP hat sich wenigstens nicht horrend verteuert. :(

Nana, das gilt für die Garmin TOPO. (Is' aber trotzdem a recht unlustige Nachricht. :( )

Mr.T
10-09-2005, 12:08
Hier mal wieder eine lustige Info zur TOPO-Österreich von Garmin:

Liebe "TOPO Österreich"-Interessenten,

die topographische Karte für Österreich ist von GARMIN nun endlich mit ziemlicher Sicherheit "für Oktober 2005" angekündigt
[...]

die haben aber wirklich pech ... der projektleiter ist bei der matura durchgefallen und muß sich jetzt mehr um die schule kümmern, der chef-programmierer hat internet-verbot von seine eltern bekommen, weil er sein zimmer nicht aufgeräumt hat und die beiden anderen programmierer sind voll von der pubertät erwischt worden und schreiben nun liebesgedichte anstatt code-zeilen ...

[na, nur ein scherz, es gibt gar keinen projektleiter und chef-programmierer; und auch keine zwei pubertierenden code-knechte :rolleyes: ]

mikeva
10-09-2005, 13:00
@ mr. t

der war aber gut............. :rofl:

nestor
10-09-2005, 15:13
angeblich gibts die neue amap dvd schon. ich war diese woche mit einem kollegen vom bev auf schulung, er hat gesagt im haus gibt es das neue teil bereits.

<MM>
13-09-2005, 23:08
>Nestor:

Ich bin diese Woche noch in Wien. - Nenne mir den Weg zu diesem Haus, und ich werde es subversiv (http://www.subversiv.at/subversiv/) stürmen! ;) :p

AB
14-09-2005, 07:15
Wie heiß ist der Preis?

JIMMY
14-09-2005, 07:18
Wie heiß ist der Preis?

in ein/zwei wochen lieferbar
und kostet 89 €

TomCool
14-09-2005, 07:20
in ein/zwei wochen lieferbar
und kostet 89 €
He, Dschimmerl, Wie wär's mit einer Sammelbestellung zum Mitarbeiterpreis von 21 Euro fuffzig? :cool: ;) :p

JIMMY
14-09-2005, 07:24
He, Dschimmerl, Wie wär's mit einer Sammelbestellung zum Mitarbeiterpreis von 21 Euro fuffzig? :cool: ;) :p


ha ha ha,der woar guad
ich bekomm genau ein stk um 50 €

solchene dillos :s: :s: :s:

aber ich könnt mich ja mal erkundigen,bei abnahme von 1000 stk :D

nestor
14-09-2005, 07:30
>Nestor:

Ich bin diese Woche noch in Wien. - Nenne mir den Weg zu diesem Haus, und ich werde es subversiv (http://www.subversiv.at/subversiv/) stürmen! ;) :p

Bundesamt für iEich- und Vermessungswesen, Zentrale:
Schiffamtsgasse 1-3
A-1025 Wien
Tel.: +43(0)1-211 76-0
Fax: +43(0)1-216 10 62
E-Mail: info@bev.gv.at

Chris64
20-09-2005, 07:02
also, ich nehme mal an, dass die 2 septemberwoche erst die nächste woche ist. :rolleyes:

Is nicht schon die dritte Septemberwoche? :f:

Hat schon wer die neue AMAP? Net sogts, die kommt jetzt wieder net.
...grmbl...

Mr.T
20-09-2005, 09:57
Is nicht schon die dritte Septemberwoche? :f:

Hat schon wer die neue AMAP? Net sogts, die kommt jetzt wieder net.
...grmbl...

das hat sich auf die garmin topo karte bezogen. und die kommt ja erst --- aber jetzt wirklich ganz sicher :rolleyes: --- im oktober (2006).

Ferrum
21-09-2005, 10:54
Wann kommt jetzt endlich des neue Amap?

Dauerts noch lang? :confused:

Dauerts noch lang? :confused:

Dauerts noch lang? :confused:

Dauerts noch lang? :confused:

... :mad:

JIMMY
21-09-2005, 11:07
Wann kommt jetzt endlich des neue Amap?

Dauerts noch lang? :confused:

Dauerts noch lang? :confused:

Dauerts noch lang? :confused:

Dauerts noch lang? :confused:

... :mad:

na !

AB
21-09-2005, 21:02
na !

Is schon da? :D Und wenn nein warum nicht? :D Ich wills aber schon haben... sofort. :D Haben wollen. Haben wollen. Haben wollen. :D

<MM>
21-09-2005, 23:12
Gehe ich recht in der Annahme, daß man das gute Stück ausschließlich beim BEV erwerben kann?

Wenn ja, sehe ich jetzt schon einen Lieferengpaß entstehen, der diejenigen, die nicht gerade ums Eck zu den Beamten hausen, noch länger, als sie's anzunehmen wagen, auf die Warteposition verbannen wird.

Das ist freilich eine reine Mutmaßung, die auf keinerlei beweisbarer Grundlage fußt.
Aber man extrapoliert sich halt so seine Gedanken z'samm - basierend auf der wohlbewiesenen Vergangenheit. :p

War Scotty eigentlich auch Beamter? (kleines übersprachliches Wortspielchen *g*)

Chris64
22-09-2005, 08:18
Gehe ich recht in der Annahme, daß man das gute Stück ausschließlich beim BEV erwerben kann?


Wirds in jedem gut sortierten Buchhandel geben.

Nachdems ja eine major release ausgelassen haben und von 2.0 gleich auf 4.0 rüberwechseln, darf man ja auf die neue AMAP gespannt sein. Also, die muss ja alle Stückln spielen. :)

JIMMY
22-09-2005, 08:27
mit der auslieferung der neuen version,
wird montags begonnen ! ! !

Chris64
22-09-2005, 08:37
@Jimmy: Freu mich schon !!! :jump: Da du ja so gut informiert bist: hat die neue AMAP auch neues Kartenmaterial?

beb73
22-09-2005, 08:38
mit der auslieferung der neuen version,
wird montags begonnen ! ! !

hat man da noch eine chance, eine zu bekommen oder sind die eh alle schon vorreserviert?

JIMMY
22-09-2005, 09:28
@chris64

ich bin nicht direkt mit der produktion der amap beschäftigt,
aber es wird sicher teilweise neues kartenmaterial dafür verwendet worden sein...
hab sie erst gestern kurz gesehen,die grafik + qualität erscheint mir etwas besser und schärfer.

@beb 73
ich nehm schon an,das genug exemplare produziert werden
is seit jahren endlich einmal a gscheids produkt,dass sich verkaufen lässt.

<MM>
22-09-2005, 18:50
Jetzt ist grad' eine Benachrichtigung eingelangt:

<MM>
22-09-2005, 18:59
Das in diesem Text erwähnte Handbuch läßt sich unter diesem Direktlink betrachten:

http://www.austrianmap.at/bevportal/Produkte/Produkte_infos/amapfly_handbuch.pdf (.pdf, 791 kB)

Daraus:


Die Funktion „Geländeschnitt“ wurde verbessert. Die Stützpunkte können nun wahlweise zugeschaltet werden und sind in rot dargestellt.

Anzeigen von Höhendaten als Geländeschnitt mit Gesamtsteigung und Gesamtgefälle, plastische Darstellungen (Schummerung, Höhenrelief), Höhenschichten, Statische Perspektivische Ansicht (dreidimensionales Bild) und Dynamische Perspektivische Ansicht (Überflugfunktion)

Das Digitale Geländehöhenmodell (DGM) ist in der Austrian Map Fly wesentlich verbessert worden. Aus den Originalmessungen des BEV wurde ein Raster mit 25 m Rasterweite interpoliert und auf ganze Meter gerundet.


Der Aktualitätsstand der Kartographischen Modelle der Austrian Map Fly entspricht jenem zum Zeitpunkt der Herstellung. Dieser ist im beiliegenden PDF-File „BEV/KM50_Aktualität/KM50_Aktualität.pdf“ (Stand: Februar 2005) ersichtlich.[...]

<MM>
22-09-2005, 19:14
Das neue Geländeschnittfenster:

<MM>
22-09-2005, 19:21
...und (ebenfalls aus dem oben verlinkten .pdf) der sog. "DVP"-Modus (dynamic perspective view) anhand zweier Beispiele:

Reini68
22-09-2005, 19:32
Darf ich mal ganz blöd fragen? Egal ich tu es sowieso. :p

Ich kenn die Amap leider noch nicht (also auch nicht die alte), aber wo liegt der große Vorteil gegenüber Google Earth?

<MM>
22-09-2005, 20:08
>Reini68:

Mit GoogleEarth kann man vor allem spielen - mit AMAP kann man hingegen (auf österreichischem Hoheitsgebiet) richtig gut planen.

Das liegt daran, daß GoogleEarth keine digitale Karte, sondern ein digitales Fotosammelsurium der Erde ist.

AMAP ist ein Sammelwerk vom Bundeseich- und Vermessungsamt, welches abbildungstreue Landkarten in diversen Maßstäben erstellt.

Mit Hilfe der sogenannten Pfade kann man in diesen Karten dann z. B. MTB-Routen legen und - unterstützt durch die Höhenangaben - selbige auch gleich bewerten (durch die Höhenmetersumme, die sich entlang des gelegten Pfades ergibt).

GoogleEarth ist also hauptsächlich geeignet zum Verschaffen eines groben und sehr anschaulichen Überblicks; AMAP eignet sich hingegen hervorragend zum Planen und Dokumentieren von Routen.

Die Überflugfunktion der neuen AMAP-Version geht in Richtung GoogleEarth - dient also in erster Linie der Veranschaulichung des überflogenen Gebietes. Denn trotz der Höheninformationen kann man sich immer noch aus dem (pseudo)dreidimensionalen Modell am besten ein Bild von den realen Gegebenheiten machen.

Durch die verbesserte Datenauflösung und die Überarbeitung des Viewers (Geogrid) verhilft AMAP beim Mountainbiken zu einem bewußteren Wahrnehmen der Umgebung. Ein interessanter Effekt, den man erst nachvollziehen kann, wenn man sich damit mal ein wenig auseinandergesetzt hat. ;)

servasdiewadln
23-09-2005, 09:24
Habe beim VermAmt Graz und Wien nachgefragt:
Auslieferungsstart Montag 26.09.2005

in Graz wird die AMAP Fly voraussichtlich mitte ende nächste Woche erwartet.

Na dann sind ma schon gespannt

JIMMY
23-09-2005, 09:59
Habe beim VermAmt Graz und Wien nachgefragt:
Auslieferungsstart Montag 26.09.2005

in Graz wird die AMAP Fly voraussichtlich mitte ende nächste Woche erwartet.

Na dann sind ma schon gespannt


SIEHE POST NR. 64

servasdiewadln
23-09-2005, 10:27
Tja kaum zu glauben hab ich natürlich gelesen,
nur war nicht klar ob damit Auslieferung von Wien oder weis nicht wo oder von allen Vermessungsämtern gemeint ist.

Ich wollt unbedingt wissen, wann man das Teil endlich kaufen kann bzw. in Händen halten kann. Wass hilft mir da das Wissen, wann es ausgeliefert wird.

Beim Buchhandel wird normalerweise immer früher ausgeliefert und wenn es heißt Auslieferung, dann sind die Artikel meistens schon verfügbar.

Ich nehme an, dass Du im Vermessungsamt arbeitest, glaub mir, ich hab immer wieder mit den Vermessungsämtern zu tun, dabei immer lässige Leute getroffen die bisher aber niemanden belehren wollten. Zusätzlich habe ich eine sehr gute Meinung von den Leuten der Vermessungsämtern. Sei bitte so nett und versuche nicht meine Meinung zu ändern.

<MM>
27-09-2005, 02:01
Es existiert ein Schwestern-Thread zu diesem Thema im Forum unserer Freunde der Berge. :p

http://www.gipfeltreffen.at/showthread.php?t=7091

Das BEV macht auch (jetzt gerade?) eine Kundenbefragung:

http://www.alpinverlag.at/umfrage/umfrage.html

Sollte diese Umfrage tatsächlich erst seit kurzem online sein (und nur dann), muß man sich fragen: Warum nicht VOR dem Erscheinen der 4.0?

nocode
27-09-2005, 14:04
hat´s jetzt schon wer... marco???

<MM>
27-09-2005, 14:20
>nocode:

I' bin doch a nur a kloana Kunde wie jeder andere auch. :p Bestellung läuft.

nocode
27-09-2005, 15:57
andere frage:

ist das ganze nur über die seite vom BEV zu bestellen, oder bekomm ich das ding auch im buchhandel???

[/edit] antwort eh schon hier gefunden!

folgefrage:

welche buchhandlung in wien hat´s... bei BEV is telefonisch niemand erreichbar

<MM>
27-09-2005, 16:13
>nocode:

Hmm...

Freytag & Berndt ist zwar eher die Konkurrenz :rolleyes:, aber fragen könnt' ma ja amal?


Adresse:
Kohlmarkt 9
1010 Wien
Österreich

Öffnungzeiten:
Mo-Fr 09:00 - 19:00 Uhr, Sa 09:00 - 18:00 Uhr

Telefon:
+43-1-533 86 85

Fax:
+43-1-533 86 85-86

NoDoc
27-09-2005, 16:29
bin schon gespannt, ob das Ding jetzt außer so Spielerein (Flug :f: ) das kann, was es immer schon können hätt solln: Gscheite Höhendiagramme mit Steigungen, vor allem auch bei zusammengefügten Tracks, einfaches Korrigieren bei der Trackerstellung, usw...

<MM>
27-09-2005, 16:33
>NoDoc:

Genau auf des spann' i' a her... :qualm:

hermes
27-09-2005, 16:33
bin schon gespannt, ob das Ding jetzt außer so Spielerein (Flug :f: ) das kann, was es immer schon können hätt solln: Gscheite Höhendiagramme mit Steigungen, vor allem auch bei zusammengefügten Tracks, einfaches Korrigieren bei der Trackerstellung, usw...

... a höhendiagramm, dass nicht hinter schwarzen linien verschwindet und dass man infolgedessen nicht in ein anderes programm exportieren muss :s:

<MM>
27-09-2005, 16:36
>hermes:

Von diesem neuen Geländeschnitt-Fensterchen gibt's eh weiter vorn im Thread einen aus dem Schnellinfo-pdf übernommenen screenshot.

Demnach ist dieser Punkt erfüllt worden.

Supermerlin
27-09-2005, 16:38
Grad beim Freytag & Bernd in Wien angerufen, die haben die neue AMAP Version noch nicht erhalten, soll aber noch diese Woche eintreffen.

lg, Supermerlin

grundi
27-09-2005, 23:45
Ich war gestern wieder am BEV in Wiener Neustadt, wollts gleich mitnehmen. Allerdings habens die auch noch nicht gehabt, sollt aber demnächst kommen, die Auslieferung sollt schon begonnen haben oder in Kürze beginnen.
Werd am DOnnerstag wieder raufgehn und meine Handynummer deponieren, vielleicht habens das AMAP am DO schon und sonst sollens mir eins reservieren. Die Leut am BEV Wiener Neustadt sind eh superfreundlich.

<MM>
27-09-2005, 23:47
Die Jagd nach AMAP 4.0 F...Phantom geht also weiter... :p :p ;)

grundi
28-09-2005, 00:18
Naja, Phantom (oder schreibt mans nach der neuen Rechtschreibung eh schon mit F :rolleyes: ) ist´s ja zum Glück nicht mehr :D :D . Geben tut´s das gute Stück ja schon, es dauert halt noch a bissl, bis alle BEV´s und die nachgeordneten Verkaufsstellen versorgt sind.

Chris64
28-09-2005, 08:37
Naja, Phantom (oder schreibt mans nach der neuen Rechtschreibung eh schon mit F :rolleyes: ) ist´s ja zum Glück nicht mehr :D :D . Geben tut´s das gute Stück ja schon, es dauert halt noch a bissl, bis alle BEV´s und die nachgeordneten Verkaufsstellen versorgt sind.

Bin auch gespannt wanns kommt. Ich habe meine DVD am Montag in meiner Buchhandlung bestellt.

P.S.:Und so lange ichs nicht selber in Händen halte, glaub ichs auch nicht. Und solange is es ein Fantom :devil: :D

servasdiewadln
28-09-2005, 09:38
War gerade im Vermessungsamt GRAZ lt den wirklich netten Leuten kommt die AMAP am Donnerstag 29.10.2005 nach Graz und ist, wenn nicht was dazwischen kommt, ab Freitag 30.09.2005 im Vermessungsamt zu haben. :jump:
Ich werden gleich vor dem VermAmt campieren, dann hab ich fürs Wochenende was zum spielen

Freytag und Berndt vertreibt die AMAP auch, lt. Grazer Geschäft voraussichtlich ab Montag. :toll:

<MM>
28-09-2005, 13:23
Auf nach Graz, der heimlichen Liebe (Ref. 1 (http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?p=62336#post62336), Ref. 2 (http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?p=13918#post13918)) Österreichs! :p ;)

mcfid
28-09-2005, 15:26
Die AMAP hab ich mir am 26. im 8. Bezirk abgeholt. Soweit alles suppi! Muß mich erst vertraut machen mit den Funktionen.

Nur funktionieren die Karten noch nicht mit Touratech TTQV3. Bei mir stürzt TTQV jedesmal beim Kartenimport ab...., aber laut TTQV werden die das Programm bald angepasst haben - hopefully.

Also: Wer AMAP mit TTQV nutzen möchte -> noch gehts scheinbar nicht.

LG
mcfid

<MM>
28-09-2005, 15:31
>mcfid:

Im VIII.?
Wo denn genau? :)

Und: Kannst mal einen Bildschirmschnappschuß aus der neuen AMAP 4.0 von dem angehängten Overlay posten?
Das würd' mich interessieren von wegen der Karten, ob die nun in diesem Bereich aktueller sind. :)

Danke!

JIMMY
28-09-2005, 15:34
>mcfid:

Im VIII.?
Wo denn genau? :)

!

Krotenthallerg 3
1080 wien
nähe hammerlingplatz/HAK

<MM>
28-09-2005, 15:46
>JIMMY:

Ahh - direkt beim BEV, oookeey. :p :p

servasdiewadln
28-09-2005, 17:02
Also auf nach WIEN, sind ja schon wieder vorn

wie ich seh is da mcfid a steira
e klar die Steira san wieda vorn

mcfid
28-09-2005, 20:22
sodala, da is der Scheibenschuß (sorry fürs neudeutscheln... =8-P)

Hab zwar keine Ahnung wie´s vorher ausgesehen hat, aber voila.


@servasdiewadln:
-steirer sein is supa
-sterer in wien sein ist manxmol noch ein bisserl besser
oba:
-steirer in der steiermark sein ist am besten, denn do gibts den präbichl, den hochschwab, die gleinalm, der reiting, den dochstan, gösser bier, kernöl und fesche madln!!

liebe grüße
mcfid

<MM>
28-09-2005, 21:21
>mcfid:

Merci!!

Maa! - Das mutmaßliche "neue" Kartenmaterial ist in dem Bereich ident mit dem aus dem in die Jahre gekommenen Material der AMAP3D.

Da fehlen sämtliche "neuen" (2 - 3 Jahre alten) Forststraßen. :mad: :mad:

Na bumm - i' bin bedämpft in meiner Vorfreude.

mastergraf
28-09-2005, 21:38
hallo bin auch auf die neue version gespannt.

Jedoch, sollte die online AMapversion http://www.austrianmap.at/ nicht immer am aktuellsten Stand sein. Habe ich mal irgendwo gelesen?

Dann könnte man sich ja schon vorab informieren ob die Karte die Informationen enthält die man braucht bevor man zuschlägt.

<MM>
28-09-2005, 21:54
4.2 Aktualität
Der Aktualitätsstand der Kartographischen Modelle der Austrian Map Fly entspricht jenem zum Zeitpunkt der Herstellung. Dieser ist im beiliegenden PDF-File „BEV/KM50_Aktualität/KM50_Aktualität.pdf“ (Stand: Februar 2005) ersichtlich. Den neuesten Aktualitätsstand der Kartographischen Modelle können Sie auch unserem Portal www.bev.gv.at entnehmen. Die aktuellen Karten finden Sie unter www.austrianmap.at.

Das heißt eindeutig: Entweder ist die "Fly"-Version schon uralt :p oder die Kartendaten sind schlichtweg nicht auf dem Stand von 2005.

Auf alle Fälle: Ein kleiner Test hat genügt, einen Mangel der Karte aufzudecken. Daraus schließe ich, daß es noch unzählige weitere gibt.

Freilich: 25 m statt 50 m Höhengenauigkeit ist ein Schritt in die richtige Richtung. Aber am allerwichtigsten ist wohl die wahrheitsgetreue Wiedergabe des Geländes in der schematischen 2D-Darstellung (Stichwort "Kernkompetenz").

Bzgl. Onlineversion:

Die AMAP3D läßt noch das Kufsteiner Krankenhaus (besteht seit mind. 8 Jahren) missen.
Die Onlineversion austrianmap.at enthält selbiges sehrwohl; beim Test mit der Möslalm fällt allerdings auch sie durch.

Fazit: Das Dokument BEV/KM50_Aktualität/KM50_Aktualität.pdf ist wohl eines der wichtigsten auf der CD bzw. DVD...

AB
29-09-2005, 07:40
Wie schauts in der Wiener Gegend aus? Gibts da wenigstens aktuellere Karten? Ist die Forststraße vom Schützengraben zum Häuserl am Roan / Hameau endlich eingezeichnet?

Supermerlin
29-09-2005, 09:41
Habe gerade den Anruf von Freytag und Bernd (Kohlmarkt 9, Wien) erhalten, die AMAP ist eingetroffen.

:jump:

lg, Supermerlin

mastergraf
29-09-2005, 12:17
kann jemand das Dokument BEV/KM50_Aktualität/KM50_Aktualität.pdf uploaden.... damit wir wissen was sache ist

<MM>
30-09-2005, 01:53
kann jemand das Dokument BEV/KM50_Aktualität/KM50_Aktualität.pdf uploaden.... damit wir wissen was sache ist

Des wär' wahrlich hilfreich.

Roadrookie
30-09-2005, 09:54
Mir sind auch schon eine Menge fehlender Forststrassen und Wege aufgefallen :(
Insgesamt ist alles ein bisschen geschmeidiger.
Weiss jemand wie ich die DVD auf die Festplatte kopieren kann (so das der Viewer zugreifen kann), weil von der Festplatte wärs mir lieber, das laute Geräusch des DVD Laufwerkes nervt schon gewaltig.
Bei der 2.0 Version hab ich die CD's mit VirtualCD auf die Platte kopiert (virtuelles Laufwerk) mit der DVD geht das jetzt aber nicht.

Noch ein Problem: das SCrollrad der Maus geht in den AMAP Prog. nicht. :confused:

Chris64
30-09-2005, 14:07
Juchheißa, habe gerade im Bücherzentrum angerufen und meine bestellte AMAP ist schon da!!! :toll:

So und die gehe ich mir jetzt holen!

Bis später! :wink:

<MM>
30-09-2005, 16:48
>Roadrookie:

Wie man die 4.0er auf die Festplatte bringt, steht im Handbuch beschrieben: Prinzipiell muß man nur die Pfade im Einstellungsmenü korrekt angeben, damit die Kartendaten gefunden werden (und AMAP sie nicht von der DVD nachzuladen versucht).

servasdiewadln
30-09-2005, 17:37
1 Bericht nach Kurztest:

Einige Dinge die mir auf die Schnelle aufgefallen sind beim durch schauen:

- Karte im Raum STmk nicht auf letzten Stand z.b. fehlt 2. Plabutschröhre uvm,
- das dirkete raufspielen auf ein GPS nicht möglich? verstehe ich nicht ist meiner Meinung nach ein must,
- die 3D Funtkion na ja, hab eine starken Rechner für CAD ab die Grafik ist nicht berauschend,
- Höhenprofil geht auch bei alten ovl find ich nicht schlecht, Positionsanzeige na ja,
- Entfernungsmessung ist angenehm
- bei 3d Anzeigen wird ovl nicht angezeigt, find ich schwach

Summa summarum, nicht berauschend, meine wer amap 2 hat unbediung aktaulität des Kartenmaterial prüfen.

:mad: :mad:

zusätzlich hab ich das pdf der Kartenaktualität umgewandelt in ein jpg und es verkleinert hoffe man kann was erkennen.

@mm hier dein Testfile mit Amap Fly

<MM>
30-09-2005, 19:12
>servasdiewadln:

Oha - keine dreidimensionalen Pfade? Daran sind die Programmierer offenbar gescheitert. :p :p

Hmmm - die Aktualität läßt ja schwer zu wünschen übrig. - 2002 (!) als aktuellster Datenstand für einen Karte des Jahres 2005 (!!!).
Ich als Laie würd' mir 2004 als älteste Kachel erwarten. *grmml*

(Der Ausschnitt der Möslalm ist demnach auf dem Stand Ende 90er-Jahre des vorigen Jahrhunderts. :p :p Kein Wunder, daß die neuen Forststraßen da (immer noch) nicht drauf sind...)

Danke fürs Posten, sdw!

lOch
30-09-2005, 19:57
2002 (!) als aktuellster Datenstand für einen Karte des Jahres 2005 (!!!).


und selbst das nur auf ein paar wenigen flecken der karte :mad:


@servasdiewadln: thx für die brauchbare info :toll:

<MM>
30-09-2005, 20:01
und selbst das nur auf ein paar wenigen flecken der karte :mad:

Ja - im Burgenland und in Osttirol.

:rolleyes:

Naja, wenigstens Osttirol. :toll:

mikeva
30-09-2005, 21:19
mit dem untergang des heeres ist der untergang der kartographie mitbesiegelt.............. :(
die traditionell genauesten karten kamen seinerzeit in 1 . 75000 aus der ecke k+k armee................

heut is alles ausgekoppelt und die qualität unterm hund............. :rolleyes:

<MM>
30-09-2005, 23:37
Ahh - wir müssen aufpassen: Wir verfallen ins typisch österreichische Sudern, Jammern und Schlechtreden. :p

Tatsache ist: Die AMAP an sich ist höchst brauchbar, äußerst praktisch und hat schon so manche Bildungslücke geschlossen (eine halbe Stunde des Herumscrollens auf der digitalen ÖK50 bringt mir mehr als sämtliche Heimatkundestunden der Volksschule zusammengenommen *übertreib*).

Fakt ist aber auch, daß die AMAP im Vergleich zu ähnlichen Produkten ziemlich alt aussieht: Man denke bloß an die deutschen Magic Maps (3D-Pfad) - oder die Schweizer Karten mit ihrem unpackbarem Detailreichtum.

Und die mutmaßliche "Killerapplikation" namens "Fly" kommt um mindestens ein Jahr zu spät - denn Google Earth hat in Sachen Spaßfaktor hier klar die Nase vorn. Das BEV-Marketing hat's offenbar verschlafen - oder will doch noch irgendwie daran anschließen, verkennt dabei aber die schon weiter vorne erwähnte Kernkompetenz: Niemand erwartet sich von AMAP großartige 3D-Welten. Was man sich erwartet, sind detaillierte Karten, eine 1A-Unterstützung der Pfadverarbeitung, Möglichkeiten des Imports und Exports der Overlays, bidirektionale GPS-Anbindung und - vor allem - die Möglichkeit, das Kartenmaterial u. U. sogar via Onlineverbindung ständig am aktuellsten Stand halten zu können.

Konzentrierte man sich auf solche essentiellen Punkte, wäre die 4.0 gleich um einiges schwergewichtiger, was die Qualität betrifft.

So scheint sie mehr eine knallbunte Neuauflage der AMAP3D zu sein. Für vier oder gar fünf Jahre seit der Erstveröffentlichung der AMAP3D ist das ausgesprochen mager.
Schaut man sich die Entwicklung anderer Projekte an, die - im Extremfall für den Endanwender sogar kostenfrei - ihren Weg gegangen sind, darf ruhig etwas weitergesudert werden.

AMAP 4.0 "Fly" ist gut - aber lange nicht das, was möglich gewesen wäre bzw. was Stand der Technik ist.

Wenn's bis zur wirklich standesgemäßen Version abermals 4 Jahre dauert, wird man sich endgültig nach Alternativen umsehen müssen.

Bis dahin fressen wir, was uns das BEV auftischt. - Und machen regen Gebrauch von der Anwenderumfrage, um die Schwachpunkte aufzulisten - dabei nicht vergessend, die Programmierer auch ein wenig zu loben (sonst wird's gemein, und das sind wir ja wirklich nicht, sondern heilfroh, daß überhaupt jemand so eine digitale Karte Österreichs vertreibt). ;)

Mr.T
01-10-2005, 11:05
Hmmm - die Aktualität läßt ja schwer zu wünschen übrig. - 2002 (!) als aktuellster Datenstand für einen Karte des Jahres 2005 (!!!).
Ich als Laie würd' mir 2004 als älteste Kachel erwarten. *grmml*


da bin ich jetzt auch enttäuscht. schließlich sind auch die 2002er-kacheln sehr spärlich gestreut.

ich bin ja gespannt, wie der kartenstand für die garmin-topo aussehen wird. in anbetracht der tatsache, dass die schon jahre daran herumbasteln, wahrscheinlich noch schlimmer :(

[da ist ja der mars schon genauer kartografiert :rolleyes: . aber ohne mit/wettbewerb auf dem gebiet und ohne politischen willen ...]

<MM>
01-10-2005, 11:56
mit dem untergang des heeres ist der untergang der kartographie mitbesiegelt.............. :(
die traditionell genauesten karten kamen seinerzeit in 1 . 75000 aus der ecke k+k armee................[...]:rolleyes:

Zu meiner Bundesheerzeit war ich noch nicht so zu begeistern fürs Orientieren im Gelände (resultierte wahrscheinlich aus dem extremen (nächtlichen) Wanderbedürfnis dieser grünen Brüllbrüder... :rolleyes: ).

Aber eines ist mir beim zuständigen Unteroffizier in seinem Dachkammerl immer aufgefallen, daß da nämlich Karten in A2 oder so herumliegen - und zwar stapelweise. Daß die sehr genau sein müssen, war sowieso klar (weil militärisch).

Ein solches Papierl ins Zivile herüberzuretten, hab' i' mi' allerdings nie getraut. :p Heut' tät' mi' jedes einzelne Blatt aus dieser Sammlung sehr, sehr interessieren.

Mr.T
01-10-2005, 12:14
Aber eines ist mir beim zuständigen Unteroffizier in seinem Dachkammerl immer aufgefallen, daß da nämlich Karten in A2 oder so herumliegen - und zwar stapelweise. Daß die sehr genau sein müssen, war sowieso klar (weil militärisch).


:rofl: :rofl: :rofl: ein frommer wunsch
zu "meiner (post-k&k-) zeit" hatten die heereskarten (ÖMK) nur den bunten gitternetz-aufdruck, waren aber sonst praktisch ident mit den handelsüblichen BEV-Karte (ÖK).
später, bei den übungen haben wir dann extra-alte versionen erhalten, weil einige kameraden den drang, sie ins zivilleben hinüberzuretten, nicht widerstehen konnten. :rolleyes:

die alten k&k militärkarten waren wirklich sehr detailliert. da steht bei fast jedem gehöft der hausname, ... [allerdings sind's mir fast zu "voll". da sie schwarz weiß sind, sieht man oft den wald vor lauter bäumen nicht].

Komote
01-10-2005, 12:23
:rofl: :rofl: :rofl: ein frommer wunsch
zu "meiner (post-k&k-) zeit" hatten die heereskarten (ÖMK) nur den bunten gitternetz-aufdruck, waren aber sonst praktisch ident mit den handelsüblichen BEV-Karte (ÖK .
und sämtliche spitäler, apotheken usw. sind eingezeichnet....sonst mit den ÖK50 ident
(hab grad nachgeschaut)

<MM>
01-10-2005, 12:28
:rofl: :rofl: :rofl: ein frommer wunsch

Hmm... mag sein, daß mich mein Gedächtnis narrt, aber soweit ich mich entsinnen kann, waren die viel detaillierter als die mir jetzt bekannten ÖK50-Blätter.

Vielleicht läßt sich ja mal ein nachvollziehbarer Vergleich bemühen.

<MM>
01-10-2005, 12:29
die alten k&k militärkarten [...]

Kann man daraus mal auszugsweise einen Scan sehen? *neugier*

nestor
01-10-2005, 13:34
Kann man daraus mal auszugsweise einen Scan sehen? *neugier*

Die Freaks unter Euch könnten die Karten ja dort anschauen, denn hier liegen die Pläne der ehemaligen k. u. k. Armee:
http://www.oesta.gv.at/bestand/kvarchiv/fr_2_kv.htm

Allerdings hat das Kriegsarchiv noch keine vernünftige Möglichkeit Pläne zu digitalisieren, soll sich aber im nächsten Jahr ändern

NoDoc
01-10-2005, 16:53
..genauso hab ich mirs vorgestellt: der gleiche schas wie vorher nur um unnötige spielerien behübscht. Also ich werds nicht kaufen, villeicht bringen die BRDler ja eine SüdSüd Deutschland Version heraus. Haben die vom BEV eigentlich jemals die BRD-Karten ageschaut? Es is zum Rean!

Aber ok; im Vergleich zu manchen anderen Ländern immer noch toll...


Matsch Gatsch

Michael

Chris64
01-10-2005, 19:36
Jo i bin a net grad elektrisiert.

Außerdem geht bei mir der Flugsimulator eh net, weil er nach einem OPenGL für den Grafik Acc sucht.

servasdiewadln
03-10-2005, 15:37
@MM Danke Deinem Kommentar schließ mich an.

Zu AMAB Fly 2. Bericht:
- der Datenaustausch mit GPS geht über eine gesondertes kleines Programm auf der DVD, aber nicht sehr bedienerfreundlich. Wenn man Daten vom GPS ladet werden alle Tracks (auch die gespeicherten) geladen, ergibt ein ordentliches wirrwarr,
- die DVP funktion (animierte 3D Ansicht) ist bei meinem Notebook instabil, wenn ich eine Flugrute eingebe und die Fenstergröße ändere, stürtzt der Rechner ab :confused: obwohl neuester Treiber und arbeite ständig mit aufwendiger 3D Animation CAD mit OpenGl Treiber,
- Das fehlen des Overlays in 3D Darstellung macht die Orientierung kaum möglich. Wollte mir eine neue Route in zum Teil bekannten Gebiet anschauen, hatte Probleme die Route zu finden.
- Einzig die Längenschnittfunktion ist nicht schlecht, mich stört aber, dass man nicht zur Karte wechseln kann, bzw. mit Cursor in der Karte fahren kann.
- Waypoints kennt Amap überhaupt nicht, find ich äußerst schwach, jeder der nur einmal mit GPS in Berührung gekommen ist, weiss wie wichtig die sind. Hinweis Gartrip (mein Favorit bei der Verwaltung von tracks und Waypoints) erkkent die als Text eingegebenen Daten als Waypoint.
- Die Kartengenauigkeit ist auch schlecht im Vergleich zu den Kompasskarten.
- Ich versteh nicht, dass das BEV sich einmal die digitalen Kompasskarten ansieht. In Sachen Datenaustausch mit GPS ist Kompass der Amap deutlich überlegen. Leider gibts viel zu wenige Kompasskarten und die meisten leider noch ohne Höhen.


- :s: die größte Sauerei ist aber die "Aktualität" der Karten. Ich empfinde es einfach als Verarschung die Amap Fly Gebietsweise mit dem selben Kartenstand wie Amap 1.0 zu verkaufen um € 89. Für den Großraum Graz ist das Kartenmaterial 7-8 Jahre alt. Hier hat sich aber sehr viel getan und duch die Bautätigkeit haben sich oft die Einstiege in Wege verändert und sind kaum zu finden. Die paar Spielreien mit DVP un DV sind meiner Meinung die 89 Euronen nicht Wert.

So das musste jetzt Raus. :mad:

servasdiewadln
03-10-2005, 16:14
Kleiner Nachtrag GPS.
Habe gerade auf meinen Lieblicngspages in Sachen GPS gewühlt und hab was interessantes gefunden.
http://home.wtal.de/noegs/
http://www.kowoma.de/gps/index.htm

Anbei eine Tabelle mit allen Dateiformaten betreffend GPS. Find ich sehr hilfreich und lässig. Dank an den Ersteller

Zusätzlich ein lässiger link mit viel viel Freeware für GPS
http://www.poly-electronic.ch/gps-tools.htm

Und jetz gehts weiter beim schöpfen

step
05-10-2005, 16:48
hab mir auch grad die neue version angeschaut.. übrigens von einem kollegen, der die digitale karte von baden-württenberg hat (ist derselbe viewer, nur anderes kartenmaterial).

sehr traurig.

ausser der mässig interessanten 'dynamischen' 3d-ansicht gibts nix neues. und bei der kommt mir leider ziemlich das grausen, vor allem weil ich aus der ecke komme und wir (http://www.vrvis.at/) deutlich bessere demos (von denen die meisten 'nebenbei' entstanden sind) haben, an denen das BEV leider nicht so recht interessiert war (waren mal dort um mit denen über mögliche kooperation zu reden). wer in der letzten zeit modern times gesehen hat, hat unsere autobahnvisualisierungen vielleicht gesehen (vrvis hat da die software für geoconsult entwickelt).

der sichtbare bereich in der dynamischen ansicht ist ein witz. die qualität auch, die texturen werden ja nicht einmal ordentlich gefiltert (das wären grad mal zwei zeilen programmcode gewesen). für die maussteuerung (2d und 3d) sollte man dem programmierer, der das verbrochen haben, ein hyperaktives frettchen in die hose stecken. overlays sind noch immer nicht in der 3d-ansicht eingeblendet.

programmiert hat das BEV da übrigens nix, der viewer wird fix fertig von dornier gekauft (und heisst eigentlich Geogrid-Viewer) und grad mal ein bissl angepasst. darum geht auch der viewer von B-W mit der AMAP und umgekehrt.

naja ich werd bei der alten version bleiben, für das zeug geb ich keine 89EUR aus (vor allem wenn das kartenmaterial auch nicht besser geworden ist).

a propos kartenmaterial: bislang praktisch unschlagbar find ich das TopoUSA (http://www.delorme.com/topousa/default.asp) zeugs von DeLorme. AUTOROUTER auf dem strassen- und wege(!)netz, eine ordentlich funktionierende interaktive 3d-ansicht (auf der auch die angelegten wege zu sehen sind), GPS anbindung sowieso, datengebiet der gesamt-USA um 99$...

servasdiewadln
06-10-2005, 08:56
@Step
diesen Viewer den du da erwähnst wo bekommt man den her bzw. kostet der was?

step
06-10-2005, 09:03
@Step
diesen Viewer den du da erwähnst wo bekommt man den her bzw. kostet der was?

was, der deutsche top50 oder der amerikanische topoUSA?

beide kosten was, wobei es angeblich den top50 zufällig auch mit irgendeiner gratis-karte (sozusagen als demo) gibt - hab ich aber nicht finden können.

Waldluft
16-10-2005, 21:36
1 Bericht nach Kurztest:

Summa summarum, nicht berauschend, meine wer amap 2 hat unbediung aktaulität des Kartenmaterial prüfen.

:mad: :mad:

zusätzlich hab ich das pdf der Kartenaktualität umgewandelt in ein jpg und es verkleinert hoffe man kann was erkennen.


Danke für die Info bzgl. Kartenaktualität!

Wer die alte Amap3D hat und vergleichen möchte, ob der Kartenstand für seine Gegend aktualisiert wurde, kann deren Aktualitätsstand hier abrufen:


Ost (http://www.vermessungsamt.at/amap/bilder/amap_ost_aktualitaet.pdf)
West (http://www.vermessungsamt.at/amap/bilder/amap_west_aktualitaet.pdf)

Mr.T
17-10-2005, 19:16
Kann man daraus mal auszugsweise einen Scan sehen? *neugier*

hab leider keinen scanner mehr und mit der digi-cam abbildln bringt nyx: da sind so dichte schraffuren drauf, dass man schon beim normal-anschauen den wald vor lauter bäumen nicht sieht.
vielleicht schaffts das kriegsarchiv ...

isartrails
21-10-2005, 19:08
Leute, korrigiert mich, wenn ich Blödsinn schreibe!
wie kann es sein, dass die Qualität der Kartendarstellung der AMAP online auf der BEV-Internetsite um so viel schlechter ist als die Darstellung der selben Karte online auf den Tiroler Seiten des dortigen Geoinformationssystem Tiris? Oder hab ich einen Knick in der Optik? Es handelt sich doch angeblich um dasselbe Produkt?! siehe: http://www.tirol.gv.at/themen/sport/radfahren/mountainbike/aktuelles.shtml

An der alten AMAP hat mich immer die schlechte "pixelige" Darstellung gestört, die wirklich um Welten hinter den vergleichbaren Produkten der deutschen oder schweizer Landesvermessungsämter hinterherhinkt. Von der neuen AMAP habe ich mir gerade in diesem Bereich eine Verbesserung erwartet. Dass eine Karte niemals aktuell sein kann (fehlende Forstwege) finde ich zwar auch bedauerlich, ist aber als Naturgesetz leider nicht zu ändern. Dennoch habt ihr recht, acht Jahre alten Kartenbestand zu bemängeln.

Noch was: kann mir jemand, der die neue AMAP 4 schon gekauft hat, und sich mit TTQV oder Fugawi auskennt, sagen, welches Dateiendungsformat die entsprechende 50tausender-Karte im Ordner "Maps" hat? Auf der alten AMAP hieß eine der beiden Dateien "a50west.mpr" und war rund 327 MB groß. Zugriff auf diesen Datenberg nahm die Datei "a50west.mph". Heißen die entsprechenden Dateien des neuen Produkts gleich? Hat sich ihre Größe verändert?

Danke und ciao!

servasdiewadln
24-10-2005, 08:19
@isartrails
Hab die AMAP4 leider jetzt nicht bei der Hand, glaube aber, dass die Kartendaten gleich geblieben sind. Mit kommt vor, dass zumindest im Raum STMK sich nichts geändert hat ausser der viewer. Schau am Abend nach und werde Dir berichten

<MM>
09-11-2005, 19:15
Große Bitte an einen AMAP-4.0-Besitzer!!

Der unten angehängte AMAP-Pfad ist sehr zerstückelt - ein händisches Zusammenfügen ist daher kompliziert, und der Weg über TTQV funktioniert damit nicht (Export und Re-Import im Kompaß-Format).

Kann mir daher einer der AMAP-4.0-Besitzer die Teilstücke dieses Pfads "verschmelzen" und den Gesamtpfad wieder hier reinstellen?

Das wär' a Hit. :)

Reihenfolge der Verschmelzung: blau - pink - türkis - gelb - rot - grün

:) :) DANKE!! :) :)

<MM>
10-11-2005, 01:50
Große Bitte [...]

's ist inzwischen hinfällig - i' hab' die einzelnen Pfadbruchstücke jetzt doch händisch zusammengefügt (vgl. Anhang). Das ist zwar - wie gesagt - eine Heidenprozedur, aber solange man weder AMAP 4.0 hat noch ein watscheneinfaches Hilfsprogramm zu diesem Zwecke existiert (besser als ovl2ttqv (http://213.203.244.73/ttqv25/ovl2ttqv/)), bleibt einem ja gar nix anderes übrig. :rolleyes:

Die Vorgangsweise ist ca. folgende:

Man öffnet die im ASCII-Format gespeicherte .ovl-Datei mit einem Texteditor.
Dann sucht man nach der Zeichenkette "Punkte=" und erhält damit die "Längen" der einzelnen Pfadbruchstücke (z. B. Bruchstück 1: 93 Punkte, Bruchstück 2: 24 Punkte, Bruchstück 3: 64 Punkte, Bruchstück 4: 2 Punkte, Bruchstück 5: 1083 Punkte).

Die einzelnen Pfadbruchstücke sind innerhalb der Datei eindeutig abgegrenzt zu erkennen (beginnt mit [Symbol x] und reicht bis zur nächsten Zeile, die [Symbol x+1] enthält bzw. - wenn's das letzte Bruchstück ist - bis zur Zeile mit der Angabe [Overlay]).

Kennt man nun die richtige Anordnung der einzelnen Bruchstücke, braucht man "nur" noch die entsprechenden Abschnitte im Texteditor adäquat anzuordnen und genau so in die ursprüngliche Datei abzuspeichern, wobei man allerdings nicht darauf vergessen sollte, die Nummerierung der Symbole aufsteigend anzupassen (also von z. B. 2, 4, 1, 3, 5 auf 1, 2, 3, 4, 5 ).

Nachdem man die derart erhaltene neue ASCII-Overlaydatei in TTQV importiert hat, exportiert man sie gleich unverändert im DAV/Kompaß-Format (.tk); diese .tk-Datei wird direkt nochmals importiert (dabei muß man einen neuen Namen für den Track innerhalb von TTQV vergeben) und dann - ebenfalls unmittelbar anschließend - als ASCII-Overlay ("Top50", .ovl) exportiert.

Die resultierende .ovl-Datei enthält die zu einem einzigen, durchgehenden Pfad verschmolzenen ursprünglichen Bruchstücke. Diese Gesamtpfad läßt man nun noch von AMAP im binären .ovl-Format abspeichern, sodaß man ihn letztendlich mit gutem Gewissen weitergeben bzw. weiterverarbeiten kann.

Das Problem bei der geschilderten Vorgehensweise ist die Zuordnung der Abschnitte innerhalb der ursprünglichen Overlaydatei zu den Pfadbruchstücken in der Karte. Denn in AMAP existiert kein Menüpunkt, der einem die Anzahl der Punkte eines Pfades bekanntgibt, sodaß man meist nur raten kann, wo welches Bruchstück umgeht. Und genau dies macht diese Methode so extrem unpraktisch (abgesehen von dem Prozedere mit dem Exportieren/Importieren/erneuten Exportieren mit Hilfe von TTQV. - Was macht denn jemand, der TTQV nicht hat??)

Man kann sich etwas behelfen, indem man den Pfadbruchstücken vor dem ersten Speichern in eine ASCII-Overlaydatei jeweils eine andere Farbe gibt (oder eine andere Linienstärke, das geht auch), sodaß man im Texteditor dann leichter erkennt, welches Pfadbruchstück wo in der Karte platziert war. (Sofern man weiß, wie AMAP die Farben codiert. :p )

Aufbauend auf diesen "Schmäh" könnte man ein kleines Hilfsprogramm stricken, das die ASCII-Overlaydatei einliest, dann - z. B. an Hand der Farben - eine Umsortierung gestattet, um die umgekrempelte Datei schließlich wieder rauszuschreiben, und zwar gleich als Gesamtpfad (also ohne Bruchstücke, das kann ja z. B. ovl2ttqv auch schon).

In php sehe ich da gar kein Problem, diese Idee umzusetzen. Damit könnten dann auch Anwender ohne TTQV ihre von Funklöchern zerpflückten Pfade zurechtrücken bzw. "stopfen".

Aber vielleicht schreibt ja mal sogar eine/r ein kleines .exe zu diesem Behufe? :) :)

Supermerlin
10-11-2005, 14:15
Info von der Firma GPS-Worls in Wien:

Die heißersehnte Karte "TOPO Österreich" für GARMIN-Kartengeräte wird voraussichtlich Ende der nächsten Woche (= ca. 18. November 2005) von GARMIN ausgeliefert.

D.h., sie würde dann ab dem 21./22. November in unserem Shop erhältlich sein und € 149,- kosten!

Hab mir gedacht, daß könnte noch ein paar hier interessieren.

lg, Supermerlin

<MM>
10-11-2005, 16:10
[...](Sofern man weiß, wie AMAP die Farben codiert. :p )[...]

In einer ASCII-Overlay-Datei findet sich die Farbangabe in Zeilen, die mit "Col=" eingeleitet werden. Rechts vom Gleichheitszeichen steht ein Wert, repräsentativ für die Farbe des Symbols (bzw. des Punktes):



Col Farbe

6 Weiß
5 Schwarz
1 Rot
2 Grün
4 Gelb
3 Blau
8 Pink
9 Türkis
Der Wert 7 ist nicht belegt.
Werte größer als 9 gibt es nicht - obgleich AMAP standardmäßig zu jeder dieser Farben noch ein dünkleres Pendant zur Verfügung hätte. Speichert man aber einen Pfad mit solch "höherwertigen" Farben im ASCII-Modus ab, geht diese Farbinformation verloren; beim nächsten Laden des Pfades erscheint er defaultmäßig ROT (Zahlenwert 1).

Mr.T
10-11-2005, 19:00
Info von der Firma GPS-Worls in Wien:

Die heißersehnte Karte "TOPO Österreich" für GARMIN-Kartengeräte wird voraussichtlich Ende der nächsten Woche (= ca. 18. November 2005) von GARMIN ausgeliefert.

D.h., sie würde dann ab dem 21./22. November in unserem Shop erhältlich sein und € 149,- kosten!

Hab mir gedacht, daß könnte noch ein paar hier interessieren.


ah, danke ... ich war eh schon ganz nervös deswegen (http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?p=755052#post755052)... unbegründeterweise :rolleyes:

[kw45, pah ... ]

<MM>
11-11-2005, 00:17
[...]In php sehe ich da gar kein Problem, diese Idee umzusetzen[...]...daher hab' i's jetzt amal begonnen:

http://213.203.244.73/ttqv25/ovl2ttqv/ovlmerge.php3

Bislang kann das Skript nur mal eine Testdatei (die oben gepostete nämlich :p ) lesen und zerpflücken.
Die eigentliche Funktionalität (das Zusammenfügen zu einem Gesamtpfad lt. Anwendervorgaben) fehlt noch.

<MM>
12-11-2005, 02:28
Die eigentliche Funktionalität (das Zusammenfügen zu einem Gesamtpfad lt. Anwendervorgaben) fehlt noch.Die V0.3 kann's inzwischen (selber Link wie oben).

Und mit dem letzten Schritt (V0.4) kann das Skript dann nicht nur die Beispieldatei verarbeiten, sondern jede beliebige, die man per Dateiauswahlbox vorgibt.

<MM>
12-11-2005, 23:20
[...]Und mit dem letzten Schritt (V0.4) kann das Skript dann nicht nur die Beispieldatei verarbeiten, sondern jede beliebige, die man per Dateiauswahlbox vorgibt.

Erledigt.

Somit steht das kleine Hilfsprogramm unter http://213.203.244.73/ttqv25/ovl2ttqv/ovlmerge.php3 zur gefälligen Verwendung zur Verfügung. :)

Im Anhang ergänzend noch eine Beispieldatei, an Hand derer man sich austoben kann (punkto Pfadbruchstücke miteinander verbinden lassen).

Supermerlin
26-11-2005, 07:58
So jetzt gibt es sie nach 1000en von versprochenen Jahren wirklich, gestern habe ich mir meine vorreservierte Topo Österreich (für Garmin GPS-Geräte) geholt. Ich finde das Programm großartig - komm momentan gar nicht mehr weg vom PC, weil ich alle möglichen Details suchen und anschauen muß :D

lg, Supermerlin

RW6110
26-11-2005, 08:25
>Smerlin
und wie genau ist die TOPO-Österreich in punkto -Wegerl- und neu erbaute Forstwege? Auszugsweise sieht es nämlich so aus als würe doch einiges fehlen.
Grüße Reinhard

Supermerlin
26-11-2005, 08:34
Da fragst leider den falschen - meine Ortskenntnis ist da leider zu gering um eine qualifizierte Aussage zu machen, ich hab von leuten gehört, die viel in den Bergen sind (Peter Migl - Bergpeter), daß teilweise die topographischen Daten zu ungenau sind - man erkennt Grate an Bergen in der Software nicht usw.

Da ich dieses Produkt sowie mein GPS aber ausschließlich als Spielzeug benutze (ich hab da einfach einen sehr ausgeprägten Spieltrieb in der Richtung) ist das für mich nicht allzu dramatisch.

Aber wennst mir eine Gegend nennst, in der Du Dich gut auskennst, werde ich versuchen Dir ein Kartendetail zu posten.

lg, Supermerlin

<MM>
12-07-2006, 14:40
[...]Aber wennst mir eine Gegend nennst, in der Du Dich gut auskennst, werde ich versuchen Dir ein Kartendetail zu posten.Jetzt bin ich zwar nicht der angesprochene - aber vielleicht kannst ja einen Ausschnitt um die Möslalm im Tiroler Unterland (http://tiris.tirol.gv.at/scripts/esrimap.dll?name=bike&MyAufl=1024&Left=281024&Bottom=260708&Right=283300&Top=262042&Mst=10061&MapIDX=1&BikeArt=1&BikeArt=1&Chk2=2&Cmd=Pan&click.x=537&click.y=335) herauszoomen?

Supermerlin
12-07-2006, 14:49
Hier der gleiche Bereich aus der Garmin Topo Österreich (leider nur in 620 x 620), wenn Du mir Deine e-mail Adresse zukommen läßt, schicke ich Dir das Bild in besserer Auflösung, hab leider keinen Web-Space.

lg, Supermerlin

<MM>
19-07-2006, 14:39
>Supermerlin:

Oh - super! Danke. Ich laß dir die Mail noch per PM zukommen.

Reaktion erfolgt erst jetzt, weil ich keine Benachrichtigung über neue Postings erhalten hab'.

<MM>
19-07-2006, 15:08
Mein erster persönlicher Eindruck nach ca. zweistündiger Erstanwendung:

+ vereinfachte Installation
+ weniger Pfadangaben notwendig bei Haltung der Daten auf der Festplatte
O mit 1.5 GB (DVD) exkl. Installationsordner ein ziemliches Bröckerl
++ auffälligste Neuerung: das Antialiasing - eine echte Verbesserung zur bisherigen Darstellung :toll:
++ viele Detailverbesserungen in den Karten - Da muß ich meine weiter vorne angeführte Kritik zurücknehmen, denn ich hab' da nur einen Forstweg im Auge gehabt. Sicher, der wär' schon wichtig, aber was sich hier getan hat, ist schon beachtlich, wenn man mal genauer und umfassender hinschaut
+ Nationalparkgrenzen sehr auffällig gekennzeichnet
+ Bug des Geländeschnittfensters ausgemerzt
-- kumulierte Höhensumme bei Geländeschnitten tw. völlig falsch (abhängig vom Pfad)
O Höhendiagramm nicht skalierbar (läßt sich aber über die Druckfunktion direkt in eine Datei realisieren, also halb so schlimm)
-- Daten des Höhendiagramms nicht als .csv oder dgl. exportierbar
+ vernünftige Skalierung des Höhendiagramms (5 / 10 / 15...)
++ einzelne Overlays lassen sich zusammenfügen
- noch immer keine Pfadeinblendung in der perspektivischen Ansicht
-- nach wie vor sehr beschränkte Farbauswahl für Pfade (davon ca. 50 % unbrauchbar; mir fehlt z. B. sehr massiv die Farbe Orange); generell könnten Pfade viel mehr Eigenschaften aufweisen als nur eine Farbe - z. B. Transparenz oder andersfarbige Ränder oder gar farbcodierte Höheninformationen
+ Relief läßt sich stufenlos transparent schalten - das ergibt eine zweite Art der Schummerung
++ genauere Blattübersichtskarte (mehr Hauptverkehrslinien sichtbar); die darübergelegte UTM-Projektioin der Blattschnitte ist allerdings unnötig, weil sie sowieso über den Menüpunkt "Zusätze" als Overlay verfügbar ist.
++ Grenzen über Menüpunkt "Zusätze - Grenzen" einblendbar; die Grenzinformationen (Bundesländer / Verwaltungsbezirke / politische Gemeinden) gab's zwar bislang auch schon - allerdings hat man sich diese Overlays immer erst recht mühsam heraussuchen müssen aus einem eigenen Verzeichnis. Jetzt geht's mit einem Mausklick über besagtes Menü.
+ beiliegende rot/grün-Brille für die dreidimensionale Ansicht

Insgesamt hat's viele Verbesserungen im Kartenmaterial gegeben, wenn man das auf ganz Österreich hochrechnet. Vor allem bei den Höheninformationen hat man das Raster von 50 m auf 25 m verdichtet.
Die Aktualität der Karten ist leider trotz allem nicht berauschend.
Das semiprofessionelle Arbeiten mit Höhendiagrammen gelingt mit TTQV außerdem sehr viel besser. Und weil T50AltExtr.exe nur mit AMAP3D zusammenarbeitet, lohnt sich ein Umstieg auf die 4.0 für Besitzer von AMAP3D kaum.

Wer noch kein AMAP hat, wird freilich zur 4.0 greifen.

Der namensgebende ("Fly") Aufmacher "dynamic perspective view" wirkt im Vergleich zu Google Earth steinzeitlich - erst recht, weil darin keine Pfade dargestellt werden können (GE bietet das von Haus aus).

Zusammenfassung: Im Kartenmaterial ist viel geschehen - wenn auch in der Aktualität nicht bis 2005 / 2006 heraufreichend.
Einige Verbesserungen sind sehr brauchbar und man freut sich darüber, allen voran das Antialiasing und die Möglichkeit, Overlay miteinander zu verbinden.
Insgesamt aber erscheint der Sprung um zwei Versionsnummern von 2.0 auf 4.0 völlig überzogen: "AMAP Fly" - genauer der Geogrid Viewer - wäre höchstens eine 2.8 wert gewesen, vielleicht eine 3.0 - aber keinesfalls die 4.0.

Fazit: Nur kaufen, wenn noch keine AMAP im Haus ist.

<MM>
19-07-2006, 15:12
http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=52824&stc=1

AMAP 4.0 summiert offenbar jede noch so kleine Höhenänderung von Stützpunkt zu Stützpunkt auf, womit sich insgesamt u. U. ein enormer Fehler ergibt - abhängig vom dem Pfad zugrundeliegenden Gelände und der Genauigkeit, mit der der Pfad vom Anwender gelegt wurde.

TTQV hat dieses Problem auch - wie alle höhendatenverarbeitenden Anwendungen. Dort aber gibt es einen einstellbaren "Dämpfungsfaktor", der - wie etwa im HAC4 oder in GPS-Geräten - dafür sorgt, daß nur stufenweise aufsummiert wird, daß z. B. also nur Änderungen von ganzen 5-hm-Schritten berücksichtigt werden und Änderungen, die kleiner als 5 hm sind, nicht in die Gesamtsumme miteinfließen. Damit lassen sich Ungenauigkeiten ausmerzen und somit viel genauere Abschätzungen der Höhenmetersummen erhalten.

AMAP 4.0 fehlt ein solcher Regler zur Bedämpfung der Höhenmetersumme, wodurch die Anzeige der selbigen praktisch unbrauchbar wird, weil es keine einfache Regel gibt, mit der man sie auf "den richtigen Wert" korrigieren könnte (etwa "dividiert durch 2", wie's im obigen Beispiel zufällig passend wäre).

<MM>
24-07-2006, 15:59
Schau genau!

http://www.nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=53024&stc=1

Ausschnitt aus dem Cover der DVD zur AMAP 4.0. :D :D

<MM>
12-02-2007, 01:35
Das ist doch nicht etwa die "Eurofighter-Firma"?

Zacki
12-02-2007, 06:20
Schau genau!

http://www.nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=53024&stc=1

Ausschnitt aus dem Cover der DVD zur AMAP 4.0. :D :D


Schreibt ma den ned "Häupl", der so viel Wein.... :D :D