PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ebay- Käufer meldet sich nicht.



backcountryride
21-03-2005, 14:53
Hallo Bikeboarder.. :)
Ich hab folgendes Problem: Einen Artikel über Ebay versteigert, und der Käufer meldet sich einfach nicht mehr. 2x eine Zahlungserinnerung geschickt, bis jetzt hat sich leider noch immer nix getan. Keine Resonanz.
Ich will nun auch wieder nicht auf meinen Einstellgebühren hängen bleiben (sind immerhin um die 12€).
Was für Möglichkeiten hab ich jetzt noch?

Der Käufer hat seinen Wohnsitz in Deutschland. Soweit ich weiß, wenn man "was verkauft" tritt doch automatisch die Klausel "Zahlbar und Klagbar in..." in Kraft.; und das ist das BG des seinen Wohnsitzes...
Wenn ich jetzt ein Mahnschreiben verfasse muss der das innerhalb 14Tage Zahlen .... wenn nicht bildet sich automatisch ein Exekutionstitel. Muss ich mich gleich an einen Rechtsanwalt wenden(bevor ich die erste Mahnstufe einleite) oder kann ich auch abwarten und erst dann mir nen Rechtsanwalt holen wenns wirklich soweit ist? ..und Zahlt sich das ganze überhaupt bei 100€ aus?
Ist wirklich ärgerlich da ich als "noch Schüler" sehrwohl auch auf geringere Geldbeträge angewiesen. Was soll ich machen?

Roox
21-03-2005, 15:00
vielleicht ist derjenige auch auf urlaub gefahren ...

Kater_Karlo
21-03-2005, 15:10
Hin und wieder muss ma a bisserl Gelduld haben. Leider hast nicht angeführt wie lang es gedauert hat. Nicht jeder Käufer will sein ersteigertes sofort haben um damit zu spielen. Wicht finde ich immer freundlich zu bleiben und erst nach angemessner Zeit mehr auf die Einhaltung des Geschäftes zu drängen - aber immer freundlich dann erreichst du mehr!

LG
KK

backcountryride
21-03-2005, 15:22
seit 2 Monaten...

Verdammt... ich wollt grad die Rechnung in ebay aufrufen und seh, dass die nur 60Tage lang gespeichert werden.. :mad: :mad: echt genial... :mad:

backcountryride
21-03-2005, 15:33
ok.. doch noch gespeichert unter
"Streitfall online klären" puh.. Gottseidank.. verkauft am 10.2.05. -bis jetzt noch keine Meldung..

Kater_Karlo
21-03-2005, 15:52
Wie gesagt streiten bringt nichts würde Auktion über Ebay anulieren unde den Artikel neu einstellen.

Speziell bringt streiten bei Kleinbeträgen nichts.

Joga
21-03-2005, 15:54
* Vll auf Urlaub... (aber bei 2 Monaten...)
* Wennst eine Rechtsschutz-Versicherung hast, zahlt es sich schon aus, zu prozessieren..
* auf jeden Fall negative Bewertung für Käufer

stetre76
21-03-2005, 16:07
ist zwar unangenhem, aber doch kein großes Problem.
ebay verrechnet die Gebühren erst, wenn der Kauf abgeschlossen ist. Da du, wie ich annehme, ebay bekannt gegeben hast, dass der Käufer sich nicht meldet und nicht zahl, wirst du wohl auch nicht die vollen Einstellgebühren zahlen müssen.
Mir ist leider auch schon ähnliches passiert - ich bekam einfach eine Gutschrift über dei Höhe der Einstellgebühren....

Einfach etwas Geduld haben - ich weiss, das ist nicht immer leicht - denn der "Streitfall" hat gewisse Fristen und die können sich schon ziehen.

nocode
21-03-2005, 16:15
hab auch ein problem gehabt. nur war ich käufer und artikel wurde nicht versendet... HIER (http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?s=&threadid=27736) nachzulesen

von ebay hab ich die genaue kontaktadresse bekommen. hab dann die tel über inet ausfindig gemacht und ihn angerufen... hat sich alles geklärt und hab den artikel plus goodies bekommen

... man sollte mmn die ruhe behalten... anzeigen und anwalt geht dann immer noch

backcountryride
21-03-2005, 16:38
Rechtsschutzvs hab ich... mal schaun wies weitergeht..