PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : rad gewaschen - was gehört geschmiert



bigair
24-03-2005, 12:54
moin

hab grad das rad gesäubert...was genau soll ich jetzt alles schmiern?
also ich hab eigentlich nur so ein kriechöl zum draufsprün....
- kette
- schaltwerk
- umwerfer
- in die bowden?
- innenlager? (ghört das loch unten zum schmiern, oda das der dreck rausrinnt?)
- sonnst noch was :confused:

mfg
bigair

Supermerlin
24-03-2005, 12:59
Wenn Du nicht wie ein Wahnsinniger mit dem Kärcher auf das Rad losgegangen bist sollte eigentlich das Schmieren der Kette ausreichen und von mir aus auch noch ein bisserl was auf Dämpfer und Standrohre (auf die glänzenden Flächen)

Das Loch beim Tretlager sollte eigentlich offen bleiben, es ist da damit Feuchtigkeit bzw. Wasser aus dem Rahmen raus kann.

lg, Supermerlin

bigair
24-03-2005, 13:06
ok thx...
nana...heute hab ichs ned mitn kärcher behandlt...
nur mitn gartenschlauch :D
werd ich mir wohl nur die kette und die gabel vornehmen

mfg
bigair

Zacki
24-03-2005, 13:28
gib den beweglichen Teilen der Schaltung auch a Tropferl, du wirst es nicht bereuen ;)

Blitzschorsch
24-03-2005, 13:50
mein nachbar hat heut sein bike geölt,.... aber mit Mazola Maiskeimöl :s:

ist rausgekommen mit der gelben flasche und hat s einfach über die ganze schaltung und kette geleert.... i hab mi fast kaputtglacht.

Maiskeim öl ist ned grad fürs fahrrad geeignet oder :D

andi888
24-03-2005, 13:51
Original geschrieben von Blitzschorsch
mein nachbar hat heut sein bike geölt,.... aber mit Mazola Maiskeimöl :s:

ist rausgekommen mit der gelben flasche und hat s einfach über die ganze schaltung und kette geleert.... i hab mi fast kaputtglacht.

Maiskeim öl ist ned grad fürs fahrrad geeignet oder :D


Is ned fürs Radl geeignet aber dafür sehr Umweltfreundlich!

buffalo
24-03-2005, 13:54
Damals, vor einer laangen, laaaangen Zeit, als wir noch Moped fuhren, hatte ein Freund mal kein Geld für Öl und hat deshalb Mutters Bona-öl reingeleert.
Immer dort, wo er gefahren ist, hat's nach Bratwürstel gerochen...

2fast4u
24-03-2005, 13:57
immer ordentlich alles mit mos2 einsprühen. dann rostet wenigstens nyx.... ;)

Supermerlin
24-03-2005, 14:25
Ja - aber es schmiert auch nicht - zum Schmieren der Kette ist MoS2 nicht geeignet. Dünnes Maschinenöl (Nähmaschinenöl) ist da schon deutlich besser. Ordentlich einölen, einwirken lassen und mit einem Fetzen abwischen - das wars.

lg, Supermerlin

Pyrosteiner
25-03-2005, 00:56
Ich mach meine Kette immer mit einem Lappen sauber, dann WD40 drüber denn das kriecht in die Zwischenräume und dann hab ich noch eine Büchse von so einem zähen Lagerfett rumstehen. Da streich ich mit nem Pinsel nochmal über die Kette.

Ist das so OK oder sollt ich lieber was anderes machen?

Wie oft putzt Ihr eigendlich Euer Bike und fettet anschließend?

Matthias
25-03-2005, 06:10
Original geschrieben von Pyrosteiner
Ich mach meine Kette immer mit einem Lappen sauber, dann WD40 drüber denn das kriecht in die Zwischenräume und verdunstet danach wunderbar :klatsch: :rolleyes: und dann hab ich noch eine Büchse von so einem zähen Lagerfett rumstehen. Da streich ich mit nem Pinsel nochmal über die Kette.

Ist das so OK oder sollt ich lieber was anderes machen?

Wie oft putzt Ihr eigendlich Euer Bike und fettet anschließend?
Fetten tue ich das Rad viel öfters als gänzlich putzen.
Geputzt wird abhängig vom Verdreckungszustand, die Kette wird spätestens nach der 3. Ausfahrt nachgeölt. Hier würde man auf jeden Fall am flaschen Platz sparen.

JoHo
25-03-2005, 11:26
Original geschrieben von Pyrosteiner
Ich mach meine Kette immer mit einem Lappen sauber, dann WD40 drüber denn das kriecht in die Zwischenräume und dann hab ich noch eine Büchse von so einem zähen Lagerfett rumstehen. Da streich ich mit nem Pinsel nochmal über die Kette.

Ist das so OK oder sollt ich lieber was anderes machen?

Wie oft putzt Ihr eigendlich Euer Bike und fettet anschließend?

WD40 rules...

Supermerlin
25-03-2005, 11:27
Original geschrieben von Pyrosteiner
Ist das so OK oder sollt ich lieber was anderes machen?


Das WD40 halt ich nicht so für das tolle Kettenöl - jedes billige Nähmaschinenöl ist hinsichtlich Schmierwirkung hier deutlich überlegen - das mit dem Fett ist im Prinzip nicht falsch hat aber einen Haken - dadurch das es ja recht pastös ist kriecht es auch nicht in die Kette hinein - daher hab ich mir angewöhnt mit einem Heißluftfön das Fett vorsichtig (ohne Rauchentwicklung) auf der Kette zu verflüssigen, so daß es in die Kette hineinkriecht.
Das geht sehr gut, dauert aber leider sehr lange - momentan hab ich mir wieder angewöhnt die Kette mit WD40 zu reinigen, dann mit Nähmaschinenöl zu ölen - kurz aufs Rad drauf ein paar Runden drehen und alles was zu viel ist wieder wegwischen mit einem Fetzen. Und das lieber zu oft als zu selten, wenn die Kette zum Singen anfangt, ist es eigentlich schon zu spät - daher hab ich auch immer ein kleines Flascherl für unterwegs mit (Öl - nicht Bier :D )

lg, Supermerlin

Matthias
25-03-2005, 11:41
Original geschrieben von JoHo
WD40 rules... Um saubär zu werden, ganz sicher...:devil: ;)

Pyrosteiner
25-03-2005, 12:30
Naja, WD40 ist halt so ein Multifunktionsöl - sicher gibt es da speziell für die Kette bessere (sicher auch noch teurere) Schmiermittel.

Das mit dem Heissluftfön ist gar nicht so schlecht... den Tip werd ich wohl auch mal machen und schaun wie das klappt.

@ Matthias:
Meinst echt das das WD40 sehr schnell wieder weg ist?

Was wäre ausser Nähmaschinenöl noch gut und günstig?

Reinigt Ihr Eure Kette eingendlich vor dem Ölen mit Kettenreiniger o.ä.?

Matthias
25-03-2005, 13:01
Original geschrieben von Pyrosteiner
@ Matthias:
Meinst echt das das WD40 sehr schnell wieder weg ist?

Was wäre ausser Nähmaschinenöl noch gut und günstig?

Reinigt Ihr Eure Kette eingendlich vor dem Ölen mit Kettenreiniger o.ä.? WD 40 verdampft nach einiger Zeit, dürfte dir hoffentlich schon aufgefallen sein.
Daher kannst es auch vorzüglich zum Griffe montieren verwenden. Mit Öl wäre es net grad gut.

Eurotech High Tech Fett oder MTO 300 sind sehr hochqualtitative Schmierstoffe.

Ich reinige meine Kette mit Diesel [trotz des enorm hohen Treibstoffpreises immer noch das billigste Putzmittel fürs Rad], WD40 kannst auch nehmen.
Geölt/-fettet wird mit obig erwähnten Mitteln, aber nur ganz wenig, dafür alle 2-3 Ausfahrten.

tofferl
25-03-2005, 13:06
kann auch nur das HTF-Fett von Eurotech empfehlen, tut der gabel genauso wie der kette gut :)

Pyrosteiner
25-03-2005, 19:54
... muss mal sehen ob es dieses Mittel auch in Deutschland gibt....

Koxxi
25-03-2005, 21:25
Jetzt hab ich schon wieder was dazugelernt.
Ich habe bisher meine Kette mit Petroleum gereinigt, geht das auch, oder eher nicht zu empfehlen?

viri
25-03-2005, 21:35
hallo,,

das wd40 verdampft ist mir neu...

zur griffmontage würde ich eher zu bremsenreiniger raten.

mfg
viri

tofferl
25-03-2005, 21:51
i glaub petroleum is net so gscheit, des wascht jo alle schmiermittel weg oder?
der matthias hat mir den tipp gegeben die kette mit diesel zu reinigen, habs noch net probiert, aber es hört sich gut an, weil diesel is billig und vorallem hat es eigene schmierstoffe drinnen und is net schädlich für die kette :)

und wd40 verdampft sicher, wirst ja merken dass wenn du deine kette schmierst nach ein paar tagen nix mehr drauf is oder?

Zacki
26-03-2005, 06:07
Petroleum wäscht dir alles Fett aus der Kette raus, nicht sehr empfehlenswert, es gibt Kettenreiniger, die zwar sauber machen, aber nicht entfetten, und zur gründlichen Kettenpflege empfiehlt sich Diesel, oder, von mir verwendet, Getriebeöl von der Bim, säurefrei und seeehr billig :D

Matthias
26-03-2005, 10:17
Original geschrieben von viri
hallo,,

das wd40 verdampft ist mir neu...

zur griffmontage würde ich eher zu bremsenreiniger raten.

mfg
viri
Scheinbar noch net oft verwendet...;)

Ich habe mit WD-40 mind. schon 30 Paar Griffe montiert, allesamt halten bombenfest, was man bei einem Schmiermittel nicht erwarten würde...:D

Daedalus
26-03-2005, 10:25
Bei die Griffe is WD40 wirklich a hit, des stimmt. Aber auf die Kette kommts ma nimmer, weils des Fett in die Kettenglieder regelrecht aussaspült - und Gabeldichtungen kann man damit a erstklassig töten :mad: :D

D

Raptor
28-03-2005, 10:25
ich hab das da noch nicht ganz so genau rausgelesn....verwendet ihr für eure dämpfer und gabeln auch Nähmahschinenöl?? bzw. was verwendet ihr?? (..um sie zu ölen natürlich)
mfg Raptor

Potschnflicker
28-03-2005, 10:39
Ich geb auch amal meinen Senf dazu:

WD 40 ist hervorragend für Montagearbeiten/Demontagen/gängig machen/reinigen. Es verdunstet sehr rasch.

Schmiermittel ist es keines.

MoS2 hat bei Radln nyx verloren (ist gut für Verteilerkappen bei Autos, verrosteten Schraubverbindungen, etc. Da ist aber WD40 besser)

Billigstes taugliches Schmiermittel für Ketten ist Nähmaschinenöl (auch Feinmechanikeröl genannt), teure Kettenöle sind nicht wirklich besser. Nach dem Ölen Sprühwachs drüber schützt die Kette vor anhaftenden Dreck.

Bowdenzüge mit Innenröhrchen flutschen am besten mit Vaseline.

Auf Gabelstandrohre und Dämpfer lithiumfreies Öl: Brunox, Motorex, Neoval, etc.

Nach der Grundreinigung des Hobels schützt Sprühwachs am besten: Alle Teile des Rades (auch lackierteTeile), Kurbeln, Felgen (nicht auf die Bremsflanke), Naben, Speichen, Nippel (schützt vor Kontaktkorrosion).

Über30
28-03-2005, 12:39
Hallo Potschnflicker,

welches Sprühwachs soll man verwenden, einfach so a 08/15
wias z.B. beim Stadler im Radlpflegeset gibt (is eigentlich nur fürn
Rahmen) oder wos anderes.

Nenn ma doch a paar Produkte.

Danke