PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : welcher tubeless Reifen



SchneeFee
24-05-2005, 10:17
hoi!
hab bereits die Suchfunktion benutzt, weil in grundsätzlich wissen wollte worin die vorteile eines Tubeless Reifens liegen. Wenn ich richtig versteh sind die vorteile:
höhere pannensicherheit (wenn alles passt)
weniger reifendruck (weil Reifen stärker)
und die nachteile:
preis
gewicht
ferkelei (latexmilch?)

Also das Argument pannensicherheit wäre für mich der Hauptgrund auf Tubeless umzusteigen. Im Sommer sind bei mir neue LRS geplant (Mavic Crossmax Enduro), aber ich weiß halt noch nicht welche Reifen. Haupteinsatzgebiet ist der WW, ich will aber für alles gerüstet sein, gut haften soll er natürlich so gut wie überall. Derzeit fahr ich den Conti Supersonic Twister, aber der taugt mir gar nicht. Der ist nur schnell und leicht.

In frage kommen würde für mich Hutchinson Python, bzw Schwalbe Racing Ralph. Verwendet hier jemand diese Reifen, Erfahrungen?
Danke im voraus
SF :D

Snowbike
24-05-2005, 10:42
Ich kann dir zumindest 100% vom Racing Ralph abraten, WENN du bei allen Witterungsbedingungen fährst, falls du nur im Trockenen fährst, dann ist er ok. Ich steig jetzt auf den Skinny Jimmy von Schwalbe um...

SchneeFee
24-05-2005, 12:01
naja, zu 90% fähre ich sicher im trockenen, und wenns amal schifft dann halt nur mehr zum nexten unterschlupf. Er soll halt auf Schotter, Asphalt, Waldboden usw einigermaßen haften.

Was is gscheiter, 2.1er oder 2.0er? :confused:

Snowbike
24-05-2005, 13:16
Wenn dir der Gewichtsunterschied egal ist: 2.1er!

FloImSchnee
24-05-2005, 13:58
Was is gscheiter, 2.1er oder 2.0er?

2,3er --- viel mehr Grip, Fahrspaß (oder Sicherheit, je nachdem), Komfort und Pannensicherheit. Offroad weniger Rollwiderstand.

Nachteil: etwas mehr Gewicht, mE aber wurscht.

Hypokid
24-05-2005, 14:30
Also hinten fahre ich en Black Schack 2.1 und vorne en Jimmy 2.0. Hört sich seltsam an aber ist die perfecte Lösung :toll:

Taz
24-05-2005, 16:27
Also ich verstehe die Schimpferei über den Racing Ralph nicht :confused:
Das ist doch ein super Reifen. Nicht billig, aber neben geringen Gewicht und der Möglichkeit ihn mit geringem Luftdruck zu fahren rollt er absolut superb (Ich red jetzt von der Schlauchvariante über UST kann ich nichts sagen).
Natürlich ist er kein Schlechtwetterreifen und schon gar kein Gatschreifen. Aber nach dem ein Großteil von uns bei schönen Wetter und guter Sicht Touren macht deckt er den 90% des Einsatzbereiches ab.
Im übrigen fahr ich nie wieder mit Reifen die schmäler als 2,2 sind. Am Hardtail ein ganz wesentlicher Komfortvorteil

Servus Taz :wink:

Snowbike
24-05-2005, 17:03
Tja, ich bin ganz-jahres-allwetter-Biker und deshalb ist der RR für meine Zwecke überhaupt nicht geeignet. Im Trockenen ist er super aber a bissale besser als er, ist der Michelin Comp S Light!!! Der Abrieb ist mM nach beim RR auch sehr hoch... aber Reifenfragen sind Glaubensfragen... deshalb selber testen!!! :toll:

paulemann
24-05-2005, 23:19
Auf Schotter bin ich mit Tubeless bisher nicht glücklich geworden. Nach 2 zerschnittenen Michelin Comp S light (genialer Reifen) habe ich jetzt einen Racing Ralph genommen, der kann´s bei weitem nicht so gut!
Ich finde den Comp S auch besser als den Racing Ralph, vor allem bei Nässe und Schotter. Ansonsten läuft RR bei festem Untergrund super, der Comp aber auch! ;-)

Lumberjacker
24-05-2005, 23:38
Auf Schotter bin ich mit Tubeless bisher nicht glücklich geworden.

Versteh ich irgendwie nicht, halten doch eh genialst

paulemann
25-05-2005, 07:29
Dann sei froh, mein RR ist nach ca. 300 km auf Schotter übersäht mit kleinen Einschnitten bzw. Beschädigungen. In 24 Stunden verliert er mehr als ein Bar Luftdruck. Eine Stelle habe ich schon geflickt.

Wahrscheinlich werde ich mir doch noch Latexmilch oder ähnliches zulegen müssen, oder hat jemand einen Tipp, wie man Tubeless-Reifen wieder rundum dicht bekommt? (OK, einen Schlauch einziehen ist keine wirkliche Alternative!)

valley
25-05-2005, 10:00
Ich empfehle Dir den Continental Explorer 2.1 UST - ein genialer Reifen, einfach für alles geeignet, super Grip, schnell, pannensicher, und für UST rel. leicht. Z.Zt. fahre ich den Maxxis Ignitor 1.95 UST - ist fast gleich, Grip aber nicht ganz so gut (und schwerer als der 2.1 Conti!!).

Und UST?! - Wenn Du mit Schlauch öfter Pannen hast, dann ist Tubeless DIE Lösung!!! :toll:

Robad64
25-05-2005, 20:36
hi,

kann mich valley nur anschließen. bin den explorer 2.1 ust mit einer crossroc garnitur (lrs war mist) lang (auch im rennen) gefahren. halten immer und überall sehr gut. hatte mit ust niemals nicht auch nur ein problem. selbst nachgepumpt hab ich frühestens alle 300 km. was die latexmilch betrifft: wenns an potschn mit ust hast - hast meist a grosses loch. da hilft die milch net immer. besser is an normalen schlauch hinein und dann passts wieder.

beste grüße
rob

getFreaky
25-05-2005, 21:12
vom reifen her kann ich dir die michelin dual compound dinger empfehlen, genauso wie den alten wildgripper comp s light
Der XCR Dry und der All Terrain - die nutze ich für meine Touren bzw Rennen, je nach Witterung wird halt gewechselt. Aber musst wirklich selbst ausprobieren, was dir am besten liegt, hat ja nicht jeder den gleichen fahrstil und zu eurem wohlbefinden keiner den meinen ;)

valley
26-05-2005, 12:34
hi,

kann mich valley nur anschließen. bin den explorer 2.1 ust mit einer crossroc garnitur (lrs war mist) lang (auch im rennen) gefahren. halten immer und überall sehr gut. hatte mit ust niemals nicht auch nur ein problem. selbst nachgepumpt hab ich frühestens alle 300 km. was die latexmilch betrifft: wenns an potschn mit ust hast - hast meist a grosses loch. da hilft die milch net immer. besser is an normalen schlauch hinein und dann passts wieder.

beste grüße
rob



ich denke auch: mit der milch erst gar nicht anfangen! bei panne: schlauch, wenn sonst undicht: felge wechseln!? (vorher natürlich reifen .....)