PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaltwerk abschraufen?



NoGhost
24-05-2005, 13:01
Jo, es warat wegn mein Schoitweakl - ahm . . . :o
Ich bekomm es nicht runter.
Gibt´s da an Schmäh, wie das runtergeht?
Jedenfalls, bei der Inbusschraube, die da relativ bildmittig abgelichtet ist, herrscht ausgeprägte Bewegungslosigkeit.
Muss ich da additiv noch irgendwo drehen, draufhauen, reinblasen, dagegentreten, hämmern oder . . . :confused: .
Bin ja nicht grad schwach, aber da rührt sich einfach nichts und bevor ich schlussendlich noch einen Knopf in diesen wunderhübschen Stahlrahmen knüpfe, wende ich mich lieber an den geballten Technik & Material-Auskennerpool :) .

Ach ja - noch was. Da sind auf dem Foto so kleine Einstellschrauben mit Feder links und rechts hinten am Rahmen (so klingt das, wenn man keine Fachausdrücke verwendet :D ). Die müssten ja auch irgendwie rausschraubbar sein, oder?

Foto:

http://members.chello.at/count_thor/DSCN0331.JPG

Sandbard
24-05-2005, 14:03
Jedenfalls, bei der Inbusschraube, die da relativ bildmittig abgelichtet ist, herrscht ausgeprägte Bewegungslosigkeit.

Ich würde es z.B. mit Brunox erst eine Weile einweichen lassen und dann mal wieder versuchen, ist scheinbar entweder eingerostet oder absichtlich verklebt.

Gruss
Sandbard

bigair
24-05-2005, 14:06
die feder hinten is mMn die anschlagschraube...die gibt an wie weit das schaltwerk (oberste rolle) von der kassette entfernt is....
jo mit an kriechöl einsprühn....
und das sollt dann schon gehn...

NoWay
24-05-2005, 14:13
du meinst wahrscheinlich die schrauben, die von hinten ins ausfallende geschraubt sind.

die dienen zum einstellen des laufrades, bzw zur ausrichtung der achse und zum verändern des radstandes. die solltest du drinlassen, nur schmieren oder fixieren (je nachdem halt :D)

fürs andere problem empfhielt sich brunox oder ein rostlöser. obwohl sehr rostig schauts net aus, vielleicht is auch nur sehr effektiv reingeklebt. ich wüsst aba nix von einer fixierung anderer art.

und geduld.....

p.s.: seh ich richtig is das ein campa rahmen??

Hypokid
24-05-2005, 14:16
Ach ja - noch was. Da sind auf dem Foto so kleine Einstellschrauben mit Feder links und rechts hinten am Rahmen (so klingt das, wenn man keine Fachausdrücke verwendet :D ). Die müssten ja auch irgendwie rausschraubbar sein, oder?

Foto:

http://members.chello.at/count_thor/DSCN0331.JPG[/QUOTE]


Frage: Sind die Schrauben im Rahmen oder an der Schaltung verschraubt ???

NoGhost
24-05-2005, 14:37
du meinst wahrscheinlich die schrauben, die von hinten ins ausfallende geschraubt sind.

die dienen zum einstellen des laufrades, bzw zur ausrichtung der achse und zum verändern des radstandes. die solltest du drinlassen, nur schmieren oder fixieren (je nachdem halt :D)
Dachte ich´s mir doch :D. Gut, dann versuch ich nicht sie rauszudrehen :rolleyes: .


fürs andere problem empfhielt sich brunox oder ein rostlöser. obwohl sehr rostig schauts net aus, vielleicht is auch nur sehr effektiv reingeklebt. ich wüsst aba nix von einer fixierung anderer art.

und geduld.....
Brunox hilft auch bei Verklebungen?


p.s.: seh ich richtig is das ein campa rahmen??
Sofern sich F.Moser einst an Campagnolo wandte, ist das durchaus möglich.
Das, was da hinten auf den Ausfallenden geschrieben steht heisst ca. so - ...rrev campagnolo - Die Buchstaben davor sind leider abgewetzt.

Es ist dieses Rad:

NoGhost
24-05-2005, 14:44
Frage: Sind die Schrauben im Rahmen oder an der Schaltung verschraubt ???

Es handelt sich bei meiner Frage um die Schrauben, die über dem Schaltwerk zu sehen sind, also die, die, wie der noway schon angemerkt hat, durch die Ausfallenden gehen.

Hypokid
24-05-2005, 18:55
Müssten eigentlich net gelöst werden nur die imbussschraube

Mr.T
24-05-2005, 21:35
Dachte ich´s mir doch :D. Gut, dann versuch ich nicht sie rauszudrehen :rolleyes:

du solltest dazusagen, dass das radl gesandstrahlt wird ...

in diesem fall tät ich die schrauben schon rausdrehen. das "kopferl" (rändlrad), das außen auf der schraube drauf ist, kannst runterdrehen. dann kannst die schlitzschraube innen mit einem schraubenzieher rausdrehen.

wie man nachher wieder die spur einstellt weiß ich auch nicht. ich tät damit dann zum öamtc gehen :D

[am we werde ich die lötlampe anheizen ... :rolleyes: ]

seh grad am foto wieder, daß die ausfallenden ja verchromt sind ... d.h. dort wird nyx hingesandelt ... kannst die schrauben drinnen lassen ...

Potschnflicker
25-05-2005, 07:15
p.s.: seh ich richtig is das ein campa rahmen??


Das mit der Sehkraft is so a Sache..... :D

Bekannterweise (oder doch nicht allgemein bekannt?) hat Campagnolo früher nur Ausfallenden zum Einlöten in Stahlrahmen hergestellt. Rahmen wurden von dieser Firma nie produziert. Dia "Campa-Endeln" garantierten, daß die (alten) Campaschaltwerke den richtigen Winkel zum Rahmen einnahmen. Was heute dank Einstellschrauben variierbar ist, war annodazumals eine "fixe" Sache. Dafür halten die Schaltwerke auch ewig.

Bis jetzt hab ich noch jedes Schaltwerk demontieren können: Notfalls halt mit Kriechöl behandeln, Inbus mit langem Hebel verwenden.

Was die Hutmutter an den Achseinstellschrauben betrifft: Die sind nur schwer demontierbar. Sie dürfen ja nicht aufgehen, wenn man die Flucht der Achse korrigiert. Hier hilft meist nur anheizen (oder, wenn man Ersatz zur Hand hat: Abflexen).

soulman
25-05-2005, 13:23
Müssten eigentlich net gelöst werden nur die imbussschraube

amoi no und mir lackiern da den rahmen in schweinderl-rosa....aber mitsamt den schaltwerkl! :mad: :D