PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HEUREKA - Ich hab meinen Wettkampfreifen gefunden!



adal
04-06-2005, 19:59
Nachdem ich einige Reifenheber bereits demoliert hab, hab ich zumindestens fürs Wettkampfradl eine Lösung gefunden: Stelvio Evolution Front + Rear.

Wenns morgen trocken ist, geh ichs probefahren (die Xentis fahr ich nicht im Training bei Regen), aber unabhängig von den Fahrleistungen, allein die Montage ist ein Traum. Völlig ohne Werkzeug, grad dass nicht von alleine in die Felge springen, ideal für Schlauchwechsel im Rennen.

Haltbarkeit etc. ist mir eh nicht so wichtig, die wechsel ich sowieso jährlich und km mach ich am Rennlaufradsatz nicht soviele. Morgen gibts den Fahrbericht.

Die normalen Grandprix hab ich jetzt auch auf meine Trainingsfelgen bekommen, für die dazugehörigen Parktool Metallwerkstattreifenheber braucht man in 78% aller Länder allerdings einen Waffenschein. Jetzt müssen noch alle GP3000 (inkl. der auf Vorrat gekauften) endlich hin werden ...

crazymike
04-06-2005, 20:42
bin gespannt wie du zufrieden bist mit den stelvios

zur reifenmontage:
es gibt nur wenige, zumindest hab ich bis jetzt nur sehr wenige reifen gefahren bei denen ich zwingend einen reifenheber gebraucht hätte, komfortabler ist es halt wenn man die letzten cm mittels reifenheber bewältigt aber sonst gehts mit etwas kraft auch meistens ohne ;)

aber ich sag dir, die stelvio sind nicht so schlecht ;) sag ich aus eigener erfahrung

adal
04-06-2005, 20:45
bin gespannt wie du zufrieden bist mit den stelvios

zur reifenmontage:
es gibt nur wenige, zumindest hab ich bis jetzt nur sehr wenige reifen gefahren bei denen ich zwingend einen reifenheber gebraucht hätte, komfortabler ist es halt wenn man die letzten cm mittels reifenheber bewältigt aber sonst gehts mit etwas kraft auch meistens ohne ;)

aber ich sag dir, die stelvio sind nicht so schlecht ;) sag ich aus eigener erfahrung

Kömma gerne wetten, dasst die GP Drahtreifen nicht ohne Werkzeug auf die Matrix aurora Felgen kriegst. Da brechen eher die Finger ...