PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rennrad-Reifen



HAL9000
08-08-2002, 09:34
hi @all,

habe mir vor kurzem ein (tw. gebrauchtes) rr zugelegt. auf der
mavic cxp33 sind conti grand prix 3000 aufgezogen.

da die schon etwas abgefahren sind, muß ich mir demnächst neue
mäntel zulegen. soll ich bei den gleichen bleiben, oder gibt es
bessere?

ich fahre keine rennen, sondern nehme das rr nur zum trainieren.
da ich kein reiner schönwetterfahrer bin, soll das ding schon auch
auf nassen straßen halbwegs haftung haben.
diese sicherheit brauche ich, da ich als mtb-ler über die
bremsleistung von rr-bremsen ehrlicherweise etwas entsetzt
bin... :eek:

danke für eure tips...

CU,
HAL9000

p.s.: habe nach einem rr-reifen-thread gesucht, überraschenderweise
keinen gefunden, und somit einen aufgemacht... :)

Potschnflicker
08-08-2002, 10:14
Ich habe auch meine Erfahrungen mit div. Conti- Produkten gemacht.
Ergebnis:

Der "alte" Conti Grand Prix (Gummi, nicht Silica!) war ein sehr guter Reifen, der auch auf feuchter, rutschiger Fahrbahn problemlos gehalten hat.
Das kann ich vom GP 3000 nicht behaupten. Auf trockener Fahrbahn sehr gut, auf nasser Fahrbahn auch sehr gut, dazwischen besch..... Was mich noch mehr enttäuscht, ist der Veschleiss. Kürzere Lebensdauer als alle anderen Marken.

Vredestein ist da um Welten besser, vor allem im Verschleissverhalten.

Seit zwei oder drei Jahren fahre ich auf den meisten Laufradsätzen Vittoria in verschiedenen Ausführungen (Rubino Pro Kevlar, Action Pro Kevlar). Nach meiner Auffassung äusserst gute Reifen. Keine Defekte, sehr gute Bodenhaftung bei allen Witterungs- u. Fahrbahnbedingungen, trotz Silica sehr gutes Verschleissverhalten.

Soviel zu den Drahtreifen (ohne Draht!:p )

Bei Schlauchreifen:

Vittoria ist mittlerweile wieder ganz brauchbar, Conti ist hier ganz OK , aber die mit Abstand besten Schlauchreifen: Tufo

MfG Potschnflicker

HAL9000
08-08-2002, 10:31
Original geschrieben von Potschnflicker
Soviel zu den Drahtreifen (ohne Draht!:p )

Bei Schlauchreifen:

tut mir sorry für die laien-/anfänger-frage!
bei mtb-reifen-typen kenne ich mich ja so halbwegs aus, aber bei
rr stehe ich a bissl auf'n schlauch... :)

drahtreifen/drahtreifen ohne draht/schlauchreifen... :confused:

oiso, an schlauch hobi drinnen (schwalbe, 65g), hobi jetzt an
schlauchreifen, oda is do a drohtreifn ohne droht... :confused:

ich dachte mir, mit der angabe der felge (mavic cxp33) wäre das
alles eindeutig...

ein total verwirrter
HAL9000

Potschnflicker
08-08-2002, 10:53
@HAL9000

Sorry, ich wollte Dich nicht verwirren.

Also:
CXP 33, das sind Drahtreifenfelgen, definitiv!

Somit hast Du Drahtreifen.

Das mit den Drahtreifen ist so:

Es gibt Mäntel, die haben eben KEINEN (Stahl)Draht im Wulst, sondern einen elastischen "Draht", Kevlar, o.ä. Diese Mäntel lassen sich falten.

Die andere Variante (preisgünstiger, etwas schwerer) haben im Reifenwulst einen Stahldraht eingearbeitet. Analog zum MTB Reifen.
Auch hier gibt es div. Modelle in beiden Versionen, meist auch in verschiedenen Breiten. Bei der Reifenbreite hat sich 23 mm bestens bewährt, beste Werte bzgl. Rollwiderstand und Defektsicherheit.


Schlauchreifen:

Mantel und Schlauch sind zu einer Einheit vernäht und werden auf speziellen Felgen aufgeklebt.
Werden (leider) heutezutage fast ausschliesslich von Profis und wahren Kenneren gefahren. Gewicht, Abrollverhalten, Defektsicherheit (kaum Durchschlag möglich!) ist unschlagbar.

MfG Potschnflicker

Potschnflicker
08-08-2002, 11:01
Kleiner Nachtrag:

Im Gegensatz zum MTB spielt das Profil beim RR-Reifen KEINE Rolle. Hier sind Slicks die beste Wahl!
Sogar die Techniker von Conti haben zugegeben, dass diese angedeuteten Profile ausschliesslich aus Marketinggründen produziert werden.

Aquaplaning bei dieser geringen Reifenaufstandsfläche würde erst jenseits von 200 km/h auftreten.

MfG Potschnflicker

HAL9000
08-08-2002, 12:20
danke für die aufklärung, jetzt weiß ich bescheid - also für mich
drahtreifen ohne draht - i wü nix schwaas auf'n rr - des hot unter
8kg, wü net mehr...

soll also heißen, da ja der 3000 ein "profil" hat, kann ich es ohne
weiteres mal mit dem supersonic probieren? oder sind die von
dir angeführten mäntel eh ohne profil... ?

CU,
HAL9000

Potschnflicker
08-08-2002, 12:35
@HAL9000

Der Supersonic soll angeblich ein bisserl besser sein als der 3000.
Ums gleiche Geld bekommst aber den Vittoria Open Corsa CX, wie alle anderen auch ein Slick, der wahrscheinlich beste Mantel fürs Rennradl, auf gleicher Stufe wäre da noch der Michelin Axial Pro.

In meinem Bekanntenkreis schwört keiner mehr so recht auf Conti.....

MfG Potschnflicker

christoph01
08-08-2002, 14:51
@potschnflicker:
fahre den conti gp 3000 - und bin eigentlich zufrieden (nur 1 defekt in 2 jahren).
nur bin ich noch nix anderes gefahren. hab also keinen vergleich.
punkto abnützung: eine saison muss er aushalten, und das tut er auch (ca.5000km).

wie lange (od. wieviel km) fährst du mit deinem reifen (vredestein ?).

Potschnflicker
08-08-2002, 16:34
@Sonntagsfahrer

Wie gesagt, ich fahre überwiegend Vittoria, die halten ca 8000-10000 km, allerdings werden sie turnusmässig vorne/hinten getauscht.

Vredestein fahre ich selbst nicht, aber einige Kumpels. Der Fortezza hält dabei auch mindestens eine Saison (auch ca 8000-10000 km).

Defektsicher sind beide Marken, bei richtigen Luftdruck und "popscherlheben" bei Kanten ist man vor Defekten genauso gefeit, wie bei Conti.

Ein sehr guter Reifen ist auch der Schwalbe Stelvio, bzw. Stelvio Rain (hält bei Nässe sensationell gut, im Trockenen noch annehmbar). Laufleistung ca5000-7000 km, keine Reifenpanne bekannt ( in meinem Bekanntenkreis).

MfG Potschnflicker

ppl
11-08-2002, 00:22
Ich hatte auf meinem vorhergehendem RR einen Vittoria Rubino Pro Kevlar drauf. Hat mich aber nicht umgehauen. War nach 7000 km auf dem gesamten Profil durchgerieben (Fäden waren durchgehend sichtbar). Nachteil Vittoria: Die Profilfläche in der Mitte ist nur aufgeklebt.

Fahre jetzt einen Conti Grand Prix 3000 der aus einem "durchgehendem Gummi" besteht. Über km leistung kann ich aber noch nichts sagen.

Was Gewicht und Rollwiederstand angeht ist der Supersonic die beste Wahl, allerdings die km leistung und pannesicherheit muß darunter leiden. Daher mein Griff zum GP 3000.

Potschnflicker
17-08-2002, 23:03
@ppl

Fairerweise sollte man doch erwähnen, dass man ZWEI Stück Vittoria Rubino Pro zum Preis eines Conti 3000 erhält!

Durchgehend Gummi gab es nur beim "alten" Conti GP. Der Conti GP 3000 hat eine Silicamischung, also keinen Gummi. Durchgehend im klassischen Sinn kann die Beschichtung bei keinem Silica-Reifen sein, da die mittlere Lauffläche härter als an den Flanken ist.

Zur Haltbarkeit:
Ich kenne Leute, die den Vredestein Fortezza nach nur 2000 km bis auf die Leinwand abgefahren haben. Ist halt mitunter auch eine Frage des Einsatzbereiches, Fahrstils, Gewicht, etc..
Die Lebensdauer des Reifens erhöht sich doch deutlich, wenn man in gewissen Zeitabständen Vorder- u. Hinterradreifen untereinander tauscht.

MfG Potschnflicker

kapi
18-08-2002, 17:49
Reifen sind wohl ein Thema über das man genauso lange philosophieren kann wie über die Frage Shimano od. Camp, da muss ich natürlich auch ein Statement abgeben.

Grundsätzlich kann ich Potschenflickers erstes Posting bestätigen, mit einigen Anmerkungen:

Als ich vor etwa 8 Jahren mit dem RR-Fahren begonnen habe, hatten Vittoria unter Möchtegernprofis Kultstatus, da war es keine Frage welche Reifen ich verwende. Meine Erfahrungen mit diesen Reifen (Corsa CX) war jedoch desaströs. Pannen ohne Ende, aufgelöste Flanken, abgelöste Lauffläche. In 2 Saisonen habe ich eine unglaubliche Anzahl an Reifen verschlissen. Ein Radhändler hat mir dann erzählt, dass Vittoria die Fertigung nach Fernost verlegt hat und seither zum Vergessen ist.

Ich habe mich dann ein wenig intensiver mit Fahrradtechnik beschäftigt und festgestellt, dass der Reifenaufbau von Vittoria eigentlich überholt ist. Einfacher Karkassenaufbau, Karakasse und Lauffläche nicht vulkanisiert sondern nur geklebt, usw..

Seither habe ich einige Reifen probiert und war mit allen recht zufrieden, intensive Erfahrungen habe ich mit folgenden Produkten gemacht:

Ritchey:
leicht, läuft gut, Grip ok,lange Lebensdauer, Pannensicherheit nur mäßig

Michelin Axial pro:
läuft gut, lange Lebensdauer, guter Grip, gute Pannensicherheit, jedoch schwer und optisch nicht mein Geschmack, außerdem sind die farbigen Streifen nicht ganz gerade, man hat immer das Gefühl einen Seitenschlag zu haben

Conti GP:
läuft gut, lange Lebensdauer, guter Grip, gute Pannensicherheit, leicht

Conti GP 3000:
läuft gut, guter Grip im trockenen, gute Pannensicherheit, leicht, die Lebensdauer ist jedoch mäßig (besonders am Hinterrad, wird schnell eckig), das Nassverhalten lässt auch zu wünschen übrig

Meine subjektiven Eindrücke (auch bezüglich Vittoria) wurden auch durch Test bestätigt (vor längerer Zeit in Tour und Bikesport News).

Objektiv müsste ich eindeutig den Conti GP favorisieren (der auch preislich sensationell ist), trotzdem fahre ich den GP 3000, weil er mir einfach optisch besser gefällt. Die Lebensdauer (rd. 7000km wenn man vo u. hi wechselt) ist akzeptabel, die Nasseigenschaften nehme ich in Kauf.

Den Supersonic, mit dem ich auch Erfahrungen habe, habe ich aus der Wertung genommen. Er ist ein ultraleichter Wettkampfreifen (im Prinzip ein 3000er mit einer Stofflage weniger und nur einem Hauch von Lauffläche) und Punkto Verschleiß und Pannensicherheit fürs Training völlig ungeeignet und auch fürs Rennen nur für Profis zu empfehlen (die aber meist ohnehin Schlauch fahren).

Zu erwähnen wäre noch, dass ich ausschließlich mit Latexschläuchen fahre (zur Zeit "Air B") und seither praktisch keine Pannen mehr habe (ca eine Panne bei 20.000 km), zusätzlich verbessern sie (messbar) den Rollwiderstand (erreichen fast Schlauchniveau).

CU
kapi

Potschnflicker
18-08-2002, 23:57
@kapi

Dass man über Marken eine "religiöse" Diskussion führen könnte, steht ausser Frage.

Aber Du vergleichst z. T. Gestriges mit Heutigem.

Versteh mich richtig, ich bin kein Fan von Vittoria. Das Vittoria ein grosses Qualitätsproblem hatte (nach Auslagerung der Produktion nach Fernost), ist kein Geheimnis. Nur hat sich die Qualität radikal zum Besseren gewandelt.

Conti liefert keine schlechten Reifen, aber das Preis/Leistungsverhältnis stimmt (nicht nur) meiner Meinung nach nicht so richtig. Ärgerlich ist und bleibt das Contiproblem des sich "Auflösens" an den Flanken. Ich bin auch gegen Errichtung eines quasi Monopols durch die (deutsche) Fachpresse. Die testen Reifen auf Prüfständen der Firma Continental (!)

Echte Vielfahrer haben sich in grosser Zahl von Conti abgewendet, warum nur? Ich bin letzte Saison siebzehntausend Kilometer gefahren, allerdings zum Teil mit Schlauchreifen- hier ausschliesslich TUFO, ein Traum von einem Reifen- bei Faltreifen kamen div. Vittoria und Schwalbe Stelvio zum Einsatz. Ohne "Eckigfahren", Defekte oder sonstige Auflösungserscheinungen.
Ich verarbeite eben Erfahrungswerte- nicht nur eigene Erfahrungen, ich fahre ja erst seit dreissig Jahren Rennrad, ich bin ja noch jung.....:D :D

MfG Potschnflicker

NoWin
21-08-2002, 12:38
meine Erfahrungen der letzten 10 Jahre ergeben nur eines: die RR-Reifen werden immer besser, die Qualität der Hersteller wechselt

Bin früher Conti gefahren, Vittoria war nix (nur Defekte), aber mein Favorit ist Michelin Axial Pro, der hält in den Kurven extrem gut, lange Lebensdauer, und der der schwarz/graue sieht extrem geil aus.

Gewicht: vollkommen egal ob du hier irgendwo 100 Gramm einsparst.

NoWin
03-09-2002, 17:57
Ergänzung zum Reifenthema:

Hutchinson Carbon Comp - seit heute auf dem RR - ein Traum zu fahren, bin nur gespannt, wie lange er hält und wie pannensicher dieser ist

Der Flachländer
15-09-2002, 15:48
Hi! Habe gerade eure Aussagen zu den verschiedenen rr - reifen gelesen. Selber fahre ich zur Zeit conti gand prix. Als Reserve habe ich mir im Abverkauf zwei Vredestein Drahtreifen Volante, faltbar, panny, 700 x 20 zugelegt und mit Siliconspray eingelassen. Was meint Ihr dazu?

Potschnflicker
15-09-2002, 17:48
Also erstens, wenns faltbar sind, sinds streng genommen keine Faltreifen :D :D

Vredestein sind grundsätzlich nicht schlecht, besser wären aber Exemplare mit 23 mm Breite. 19 mm und 20 mm breite Reifen haben gegen die breiteren Exemplare nur Nachteile-allerdings kann man sie meist kostengünstig erwerben, da hier fast keine Nachfrage herrscht.

MfG Potschnflicker

Der Flachländer
16-09-2002, 11:45
Hi! Danke für die Auskunft! Aber worin liegen denn die Nachteile?

Potschnflicker
16-09-2002, 11:59
Schmale Reifen haben im Vergleich zu breiteren Reifen (bei gleicher Konstruktion und gleichem Luftdruck) einen schlechteren Rollwiderstand, da der schmale Reifen deutlich mehr Walkarbeit leisten muss. Weiters sind schmale Reifen um Einiges anfälliger gegen Defekte (Durchschlag), da sie auch niedriger sind als breite Reifen.

MfG Potschnflicker

Potschnflicker
16-09-2002, 15:06
Na, da hob i gestern oba an schen Bledsinn gschriebn ;)

Gemeint war:
Wenns faltbar sind, sinds streng genommen keine DRAHTREIFEN.
Drahtreifen sind ja nicht faltbar, da im Reifenwulst Stahldrähte eingelegt sind.
Bei Faltreifen sind statt eines Stahldrahtes meist Kevlar"drähte" eingelegt.

Asche auf mein Haupt

MfG Potschnflicker

Der Flachländer
16-09-2002, 23:06
Hmm? Danke! Sehr interessant die Geschicht mit der Walkarbeit und so, aber gilt das auch wenn ich 10 oder gar 11 bar hineinbuste? Bzw. hält ein z.B. 23er Reifen auch so hohe Drücke aus? mfG. manfred

Potschnflicker
16-09-2002, 23:15
@ManfredGeier

Schau einmal in den Nachbarthread "Gewichtslimit". Da wurde das Thema behandelt.

MfG Potschnflicker

joyman
21-10-2002, 17:44
www.haraldberger.at.tf (http://www.haraldberger.at.tf)

hi! conti ist sicher ein guter reifen!
allerdings sind die drahtreifen relativ schnell abgefahren. (dürft ihr eben nicht soviel trainieren)
anonsten empfehle ich schlauchreifen. der rollt besser, ist sicherere und ist auch nicht so sehr defekt-anfällig
gruß harry

Potschnflicker
21-10-2002, 19:25
@Joyman

Du teilst meine Ansicht, das wurde schon besprochen. ;)

Potschnflicker
14-06-2003, 14:20
Zeit, neue Erfahrungen zu posten:

Ich hab mir Anfang März ja ein neues Radl zugelegt, die serienmäßige Bereifung ist der Conti Sport (nicht faltbar).

Der Conti Sport ist sicher kein schlechter Reifen, ich bin damit eine zeitlang gefahren (bis der restliche Rollsplit weg war), für Trainingsfahrten genügt der Conti Sport. Ist in den Flanken steifer als hochwertige Reifen, aber defektsicher.

Seit zweitausend Kilometer hab ich jetzt den Vredestein Fortezza Tricomp, ein fantastischer Reifen: Rollt sehr gut, bei Näße gleich gut wie der Stelvio Rain, auch bei schmieriger Fahrbahn hält er ausgezeichnet. Auf trockener Fahrbahn Grip ohne Ende, auch defektsicher (ich hab schon einige Glassplitter aus der Lauffläche gezogen: kein Defekt).

Summa summarum: Dem Conti 3000 ist der Tricomp in jeder Beziehung überlegen. ;)

HAL9000
14-06-2003, 18:04
Original geschrieben von Potschnflicker
... Summa summarum: Dem Conti 3000 ist der Tricomp in jeder Beziehung überlegen. ;)
danke für die info... - quanta costa und wo bekommen...? :)

ein derzeit noch conti-bereifter
HAL9000

Potschnflicker
15-06-2003, 08:08
Original geschrieben von HAL9000
danke für die info... - quanta costa und wo bekommen...? :)

ein derzeit noch conti-bereifter
HAL9000

Conti 3000 und Fortezza liegen preismäßig in etwa gleich, bekommen kannst ihn (auch in mehreren Farben) u.a. beim D.........i in N...........f, mit entsprechendem BB-Rabatt. ;)

Wieviel der Reifen im Net kostet, kann ich net sagen, ich bin viel zu faul zum Suchen..... :D :D

HAL9000
15-06-2003, 09:47
Original geschrieben von Potschnflicker
... Wieviel der Reifen im Net kostet, kann ich net sagen, ich bin viel zu faul zum Suchen..... :D :D
passt eh... - df ist schon ein passender tip, da bin ich z.b. eh
gestern wieder einmal vorbeigerollt bei meiner rr-ausfahrt...

beim nächsten mal mit kleinem einkehrschwung... ;)

CU,
HAL9000

NoWin
21-06-2003, 07:57
Wiederbelebung eines Reifenthreads :D - nach rund 2500 Kilometern ist der Hutchinson Carbon Comp nicht mehr zu gebrauchen :mad: - Flanke wäre in Ordnung, aber viele kleine Schnitte in den Laufflächen (offroad Ölhafen Lobau - Schönau/Donau - sind aber nur 1,5 Kilometer), werde wohl noch heute zum DF fahren und schauen, welche Vredestein lagernd sind ;)

328
21-06-2003, 18:21
*michelin pro race* laufen supi :)

NoWin
22-06-2003, 10:25
Danke für die Info, hab aber schon die Vredestein ausgeapackt und werds jetzt montieren gehen ;)

theBikeMike
22-06-2003, 11:22
@ 328

Und wie lang halten die Michelins? Laufmäßig sind die GP3000 auch supi, zeigen aber leidergottes recht schnell Auflösungserscheinungen :(

Btw, kennt bzw. is' schon wer Schwalbe Stelvio gefahren?

Potschnflicker
22-06-2003, 21:02
Original geschrieben von theBikeMike
@ 328

Und wie lang halten die Michelins? Laufmäßig sind die GP3000 auch supi, zeigen aber leidergottes recht schnell Auflösungserscheinungen :(

Btw, kennt bzw. is' schon wer Schwalbe Stelvio gefahren?

Stelvio bin ich schon gefahren. Kann man nehmen. In Summe der Eigenschaften m. M. nach besser als der Conti 3000. ;)

theBikeMike
22-06-2003, 21:13
Perfetto, dann probier ich den mal aus, wenn die Conti's hinüber sind, vorne jetzt halt neu, weil er ein Loch hatte :mad:, samt Steinchen drinnen (nochmal :mad: ), und hinten löst er sich eh schon auf, also mal den neuen Vorderreifen nach hinten, den Hinterreifen vor und wenn beides weg is (geht leider verdammt schnell :rolleyes: ) den Stelvio probieren :) :p

Potschnflicker
22-06-2003, 21:17
@tBM

Ich sags ja immer:

Die Conti lösen sich gern in ihre Bestandteile auf. Bei mir kommt kein 3000er mehr aufs Radl......

theBikeMike
22-06-2003, 22:58
Bei mir (vermutlich) auch nicht, nur wollt ich nicht genau vorm "Tourminator" :D umsteigen, daher nochmal GP3000.

Das nächste Mal Stelvio, dann evtl. Michelin zum ausprobieren;)

RafiT
06-10-2008, 13:34
Hallo!

I bräucht a neue Reifen für mei Rennrad.
Hab inzwischen verstanden, dass i 700x20C oder 700x23C brauch, aber da der Thread ja schon 5 Jahre alt is, wollt i wissen, obs was neues gibt.

Bräucht den Reifen für alle Verhältnisse (Regen, trocken und alles, was dazwischen is). Wichtig wär ma halt a guter Pannenschutz und bremsen sollt i damit a gut könne, da i doch immer im Stadtverkehr am Weg bin.
Fahr am Tag ca. 20-30 km.

Danke im Vorraus!

Rafi

Weight Weenie
06-10-2008, 13:38
Vredestein Fortezza TriComp:toll:

CorvD
06-10-2008, 13:43
Schwalbe Ultremo - nach 2000 km noch immer keinen Patschen! :toll:

RafiT
06-10-2008, 13:49
Da Schwalbe Ultremo entspricht da eher meiner Preisklasse. Über 30 € sollt dann 1 Reifen doch nit kosten.

Was is denn da Unterschied zw. Trainings- und Wettkampfreifen?

Danke für die sauschnellen Antworten:toll:

MalcolmX
06-10-2008, 13:55
also wenn stadtverkehr ein thema ist, solltest du auf nassverhalten und pannenanfälligkeit achten.
wenns günstig sein sollte, wäre der vittoria saffiro eine überlegung wert. nassgrip und pannenresistenz sind sehr gut, gewicht akzeptabel.
ich hab mir fürn winter conti 4-season bestellt. die gibts in 23, 25 oder 28mm. ich werd ihn mit 25mm hinten/288mm vorne fahren. kann dann gerne einen zwischenbericht schreiben...

bigair
06-10-2008, 14:03
Vredestein Fortezza TriComp:toll:

:toll:

10.000km, genau eine panne (glasscherbe), und noch imma fahrbar.

chriz
06-10-2008, 16:07
Schwalbe Ultremo - nach 2000 km noch immer keinen Patschen! :toll:

ich biete mehr :D über 6500km und kein patschen.

bin aber auch mit dem vredestein schon 8000 ohne eine einzige panne gefahren.

kann beide nur empfehlen.

GO EXECUTE
06-10-2008, 18:00
Michelin Pro2 Race und der Nachfolger Pro3 Race liegt schon bereit.

Bin begeistert von dem Reifen. Vollstes Vertrauen den in die Kurven zu jagen :toll:

bike charly
06-10-2008, 18:04
Vredestein Fortezza TriComp:toll:

die fahr ich auch!

sind echt gute Reifen:toll:

RafiT
06-10-2008, 20:46
Also nochamal: was is der Unterschied zw. Trainings- und Wettkampfreifen?

Hab glesen, dass ma beim TriComp Bodenunebenheiten stärker spürt, als beim Pro 3 Race. Was sagts dazu?

Wie schauts mit dem winter conti 4-season im Sommer aus? Eher besch***en?

HAL9000
07-10-2008, 00:07
nachdem ich damals den thread eröffnet habe und inzwischen a bissl erfahrung mit
diversen pneus habe: den fortezza tricomp kann ich auch empfehlen, zig-tausend kilometer,
keine panne.

als gewichtsfetischist war er mir nur a bissl zu schwer. gute erfahrungen habe ich
inzwischen mit dem gp4000s gemacht, läuft gut, noch keine pannen. die meisten
patschen hole ich mir auch wegen der dünnen schläuche, die 14a sind eher kondome... :p

CU,
HAL9000

steve4u
07-10-2008, 00:57
hi @all,

habe mir vor kurzem ein (tw. gebrauchtes) rr zugelegt. auf der
mavic cxp33 sind conti grand prix 3000 aufgezogen.


@HAL: hast das gebrauchte RR noch??;)

HAL9000
07-10-2008, 23:01
@HAL: hast das gebrauchte RR noch??;)
nö, das habe ich schon lange nimma... - verkauft, als ich mir meinen schwarzen boliden
zugelgt habe... ;)

CU,
HAL9000

RafiT
08-10-2008, 18:14
Also nochamal: was is der Unterschied zw. Trainings- und Wettkampfreifen?

Hab glesen, dass ma beim TriComp Bodenunebenheiten stärker spürt, als beim Pro 3 Race. Was sagts dazu?

Wie schauts mit dem winter conti 4-season im Sommer aus? Eher besch***en?

kann ma jemand meine Fragen beantworten?

danke!

HAL9000
08-10-2008, 22:45
kann ma jemand meine Fragen beantworten?
...
wie soll das mit dem spüren gehen... :confused:

im rennrad-reifen sind in der regel ca. 7-8 bar druck. die dicke des gummis auf der
lauffläche ist auch nicht die welt. die härteunterschiede zwar vorhanden aber nicht
so exorbitant.

meine meinung: wenn jemand _nachweisbar_ reifenunterschiede aufgrund unterschiedlicher
bodenunebenheitsempfindlichkeit spüren kann, soll er in wetten dass auftreten, oder mit
der prinzessn auf der erbse konkurrieren... - ich glaube es nicht...

CU,
HAL9000

mbasti
12-10-2008, 20:33
weil ich grad wegen ner neuen bereifung fürn renner am schaun bin, hab ich nen blick auf den schwalbe stelvio plus mit smartguard geworfen.

weiß jemand, was smartguard ist bzw. kann mir wer erklären was der unterschied vom normalen stelvio zum plus ist?

thx

Weight Weenie
12-10-2008, 21:23
kann ma jemand meine Fragen beantworten?

danke!
Kauf dir einfach irgendeinen Reifen - merkst ja zu 99% vermutlich eh keinen Unterschied. Wie auch? Hast ja nichts zu vergleichen!;)

Tom Turbo
12-10-2008, 21:36
Kauf dir einfach irgendeinen Reifen - merkst ja zu 99% vermutlich eh keinen Unterschied. Wie auch? Hast ja nichts zu vergleichen!;)

und du kaufst dir einfach irgendeinen Reifen - merkst ja zu 99% vermutlich eh auch keinen Unterschied. Wie auch? deine Radln stehen ja nur herum :devil:

Recvanche für den CX Thread :devil::U:;)

:wink:

Weight Weenie
12-10-2008, 22:07
Soo wenig bin ich gar nicht gefahren heuer!:D

skoon
12-10-2008, 23:47
Kauf dir einfach irgendeinen Reifen - merkst ja zu 99% vermutlich eh keinen Unterschied. Wie auch? Hast ja nichts zu vergleichen!;)

na na na, apropos nichts zu vergleichen und daher reden. warum habs ihr den KCNC Bericht mit Eggbeatern gemacht und könnts Angaben über Steifigkeit der Kurbel machen. Das geht gar nicht. da die Eggbeater den Eindruck schwammig machen. Ich würds mir einreden lassen wenn man RR Pedale montiert, nur um die Steifigkeit von Tretlager/Rahmen/Kurbeln etc zu prüfen.
aber ned mit Eggbeatern. Die hab jetzt 5 jahre gefahren....

6.8
13-10-2008, 08:48
Kaufts euch bitte die Testsieger aus der Bravo, damit die Webegelder nicht umsonst fliessen.

Unterschiede sind sicher zu merken, wenn ich auf grobkoernigen Asphalt bei einer Aussentemperatur von 32 Grad und einer Asphalttemperatur von 36 Grad eine 90 Grad Kurve mit einer Radneigung von .............

Wichtig ist dabei anscheinend nur keine Eggbeaterpedale zu fahren

Weight Weenie
13-10-2008, 09:24
na na na, apropos nichts zu vergleichen und daher reden. warum habs ihr den KCNC Bericht mit Eggbeatern gemacht und könnts Angaben über Steifigkeit der Kurbel machen. Das geht gar nicht. da die Eggbeater den Eindruck schwammig machen. Ich würds mir einreden lassen wenn man RR Pedale montiert, nur um die Steifigkeit von Tretlager/Rahmen/Kurbeln etc zu prüfen.
aber ned mit Eggbeatern. Die hab jetzt 5 jahre gefahren....
Wer ist ihr????? Ich habe einen Radverein - sonst gar nicht.

Für Anfragen zum Onlinemagazin bist du bei mir falsch!;)

skoon
13-10-2008, 09:42
Wer ist ihr????? Ich habe einen Radverein - sonst gar nicht.

Für Anfragen zum Onlinemagazin bist du bei mir falsch!;)
na geil. ich dachte das ghört zsam?

paßt, dann Kritik gegestandslos
;)

Weight Weenie
13-10-2008, 09:49
Im übrigen halte ich deine Argumentation dennoch für ziemlich haltlos.

Ein Tester kann sehrwohl sagen ob die eine oder die andere Kurbel eben flext oder nicht. Man kann dann maximal noch darüber diskutieren ob das flexen unangenehm ist oder sowieso egal.

Ich fahre die Eggbeater mit meinen 70-78kg seit 5 Jahren - sind mir noch nie und in keiner Situation nicht ausreichend steif vorgekommen.

Du willst mir ja wohl hoffentlich nicht erklären dass du die verkürzte Titan Achse eine Eggbeater 4 Pedals so zum flexen bringen kannst dass dir das als unangenehm erscheinen würde.:p

skoon
13-10-2008, 10:27
Im übrigen halte ich deine Argumentation dennoch für ziemlich haltlos.



wenns du schon ned dabei bist und nur einen "radlverein hast". Was willst dann jetzt???

Hast schon mal den Unterschied zwischen RR Pedalen und Eggbeatern mit den flexenden Federn gemerkt?

ka.steve
13-10-2008, 11:02
wenns du schon ned dabei bist und nur einen "radlverein hast". Was willst dann jetzt???

Hast schon mal den Unterschied zwischen RR Pedalen und Eggbeatern mit den flexenden Federn gemerkt?

die Konstruktion dieser Eggbeater, hab ich sowieso nie verstanden, wer kommt bitte auf die sagenhafte Idee, zwischen Schuh und Pedal einen "federnden" Teil einzubauen, mir komplett unklar, wie sowas am Markt Anklang finden kann. Bei jedem Tritt, spreizen sich die Federn ein kleines Stück. Naja, i finds eigenartig, aber interessant aussehen tuts halt, vielleicht machts ja das wieder wett.

bigair
13-10-2008, 11:35
die Konstruktion dieser Eggbeater, hab ich sowieso nie verstanden, wer kommt bitte auf die sagenhafte Idee, zwischen Schuh und Pedal einen "federnden" Teil einzubauen, mir komplett unklar, wie sowas am Markt Anklang finden kann. Bei jedem Tritt, spreizen sich die Federn ein kleines Stück. Naja, i finds eigenartig, aber interessant aussehen tuts halt, vielleicht machts ja das wieder wett.

du bist noch nie eggbeater gefahren, gell?
oder gibts bei euch in salzburg andere eggbeater als bei uns in wien?

ka.steve
13-10-2008, 13:54
du bist noch nie eggbeater gefahren, gell?
oder gibts bei euch in salzburg andere eggbeater als bei uns in wien?

Am RR nicht, am MTB schon. Aber nicht sehr lange, weil ichs - wie schon gesagt - für ein komisches System halte. Aber, is nat. - wie vieles im Leben - rein subjektiv, warum solls jemandem anderen net taugen!!??

bigair
13-10-2008, 13:55
Am RR nicht, am MTB schon. Aber nicht sehr lange, weil ichs - wie schon gesagt - für ein komisches System halte. Aber, is nat. - wie vieles im Leben - rein subjektiv, warum solls jemandem anderen net taugen!!??

ich habs grad nocheinmal probiert, da gibt _NORMALERWEISE_ nichts nach, wenn man eingeklickt ist.

tarantino
13-10-2008, 19:05
Am RR nicht, am MTB schon. Aber nicht sehr lange, weil ichs - wie schon gesagt - für ein komisches System halte. Aber, is nat. - wie vieles im Leben - rein subjektiv, warum solls jemandem anderen net taugen!!??

die schlapfen (sohle, passform) sind sowieso des wichtigere trum in so einer kombi. besonders wennst dir so extremisten wie den eggbeater antust.

RafiT
16-10-2008, 23:37
Hat jemand ERfahrung mitm billig Reifen Schwalbe Lugano? Absolut abzuraten?

Weil irgendjemand den Vittoria Saffiro empfohlen hat: Is des a Rechtschreibfehler und es war da Vittoria Zaffiro gmeint? Weil an anderen find i nit.

Welcher von den 2 is eher zu empfehlen, oder beides Müll?

Danke!

krull
16-10-2008, 23:47
Zaffiro würde ich nur als Schlechtwetter bzw Stadtreifen empfehlen. Wenn du wenig Geld ausgeben willst dann würde ich den Vittoria Rubino empfehlen (10-15€ in der Drahtversion). Hält lange, sehr pannensicher nur der Nassgrip ist nicht gut.

RafiT
16-10-2008, 23:55
ja, soll e a stadtreifen sein und nassgripp wär ma auch wichtig...

Wie schauts mitm Lugano aus?

whoknowsme
16-04-2009, 12:48
tja, wieder eine dieser "glaubensfragen", aber vielleicht hat ja jemand schon beide probiert und kann daher ein urteil abgeben.

bin am überlegen, welchen der beiden ich nehmen soll....

danke für eure statements!

Weight Weenie
16-04-2009, 12:52
Wenn schon einen der beiden dann bitte Michelin!

Dr. Dodge
16-04-2009, 13:02
Conti 4000S :wink: (weiß, dass das ned gfragt war)

tarantino
20-04-2009, 15:57
Conti 4000S :wink: (weiß, dass das ned gfragt war)

genau. auch als schlauchreifen zu empfehlen. fast 4000km gehalten (hat das was mit der bezeichnung zu tun:f:?) und bis aufs gewebe abgefahren (ok zum schluß ein scherzerl weggebremst).

mad_flo
20-04-2009, 21:02
hab mir einen satz (weiße) ultremo r aufgezogen und beim vorderreifen ist nach 400km die seitenwand aufgerissen :megaph:
ist gerade an schwalbe zur reklamation unterwegs. der hinterreifen schaut mir auch schon ein wenig porös aus. das ist mir bei noch keinem reifen passiert!

ChrisT
10-05-2009, 23:07
Hat jemand Erfahrung mit den Veloflex Black (22mm/180g) Clincher Reifen --> bei den Schlauchreifen soll Veloflex ja der Maßstab sein!

Sg Chris

Survivor
10-05-2009, 23:14
Hi,
bin mit denen eigentlich mehr als zufrieden, aber der Intersport hat sie nicht mehr und im 2009er bikepalast-Katalog sind die auch nicht mehr zu finden.
=> kann mir vielleicht wer sagen, wo's die noch gibt ?!?!
Danke !

fast_mak
11-05-2009, 10:02
Hi,
bin mit denen eigentlich mehr als zufrieden, aber der Intersport hat sie nicht mehr und im 2009er bikepalast-Katalog sind die auch nicht mehr zu finden.
=> kann mir vielleicht wer sagen, wo's die noch gibt ?!?!
Danke !

bike24.net

guckst du:
http://www.bike24.net/1.php?content=7;navigation=1;pid=35;menuid1=4;menu id2=22;mid=26

Survivor
11-05-2009, 20:54
bike24.net

guckst du:
http://www.bike24.net/1.php?content=7;navigation=1;pid=35;menuid1=4;menu id2=22;mid=26

hey cool - danke !!:toll:

Buchdrucker47
13-05-2009, 00:36
Als Bikeopa, der ich nun mal bin, den aber die Frage: "Welcher
Reifen" auch schon immer interessiert hat,
kann ich die Frage nur so beantworten:
Da ich 45 Jahre ausschließlich nur mit Schlauchreifen fuhr, gab es für mich die Qual der Wahl. Entweder Vittoria oder Kriterny.
(Es gab damals auch noch eine kleine Firma in Wien, die einen
Seta (Seide) erzeugte, 20 dkg schwer, kein Profil, ein reiner
Bahnreifen). Der Kriterny war, wie der Name schon verrät, ein
Reifen für Kriterien, kostete damals 220.-Schilling, war aber
bei den tschechischen Radrennfahrern, die noch in der
kommunistischen Zeit unser Land besuchten, eine Bereicherung
des Budgets, da sie tausende dieser wunderschönen Reifen,
die es in grün gelb und rot gab, die ausserdem die schlankesten
aller Reifen (Barum) waren, nach Wien schmuggelten.
Einer dieser Reifen hielt zB zwei Europa-Touren stand.
(5000 km). Auch was das Wechseln der Reifen betrifft,
plädiere ich für Schlauchreifen. Leider sind auf meinem
neuen RR, das ich inklusive Carbonfelgen importierte,
Clincher montiert. Da diese schon etwas mitgenommen
aussahen, montierte ich neue Mäntel und hatte einen
Tag später schon einen Platten.(Gott sei Dank nur 15 Meter
von meinem Haustor entfernt).
Mit den "alten" Clinchern hatte ich nie eine Panne, obwohl
ich mindestens 50 Mal den Marchfeldkanal entlangfuhr,
der bei Gott keine reifenfreundliche Strecke ist.
Mein Resumee: Conti ist ok, wenn 23 mm, wie mir von
erfahrenen Fahradmechanikern geraten wurde, von
Conti 20 mm wurde mir abgeraten, weil es bei
höherer Geschwindigkeit in Haarnadelkurven zu Problemen
führen könne, (weil kein Seitenprofil).

Die Frage: Schlauchreifen oder Drahtreifen stellte sich
aber damals für uns nicht, da sowieso JEDER
Schlauchreifen fuhr.

Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, wo ich um
Antworten bitte (flehe), bitte ich ausnahmsweise,
diesmal von Statements abzusehen.

Ich wünsche allen Boardies eine gute Fahrt
und verabschiede mich für heute, Hans

:wink:

ka.steve
13-05-2009, 13:02
wer weiß - außer dem Ultremo R - einen RR-Reifen in pink ??

Meine Freundin fährt sich einen Platten nach dem anderen, mit dem Ultremo, sie ist aber von keiner anderen Farbe zu überzeugen !!!

6.8
18-05-2009, 18:10
Vredestein Fortezza Tricomp Slick :toll:

Bis dato war ich immer der Meinung dass es keine spürbaren Unterschiede bei den Top Reifen gibt, aber der Vredestein ist meiner Meiung nach die eierlegende Wollmilchsau bei den Drahtreifen.

Wird nicht eckig wie der 4000s, sammelt keine Steinchen wie der utremo und das bei einem Idealgewicht von unter 200g.

ka.steve
18-05-2009, 18:23
Vredestein Fortezza Tricomp Slick :toll:

Bis dato war ich immer der Meinung dass es keine spürbaren Unterschiede bei den Top Reifen gibt, aber der Vredestein ist meiner Meiung nach die eierlegende Wollmilchsau bei den Drahtreifen.

Wird nicht eckig wie der 4000s, sammelt keine Steinchen wie der utremo und das bei einem Idealgewicht von unter 200g.

und den gibts in pink ???

6.8
18-05-2009, 18:37
und den gibts in pink ???

Na, sicher ned, hat sich aber auch nicht auf dein "Ultremoproblem" bezogen, aber hats nicht den Conti 4000 mal in Pink gegeben (so eine Telekom Sonderedition - dürfte sicher irgendwo im Ausverkauf zu ergattern sein)

NoWin
24-05-2009, 21:50
Wird nicht eckig wie der 4000s, sammelt keine Steinchen wie der utremo und das bei einem Idealgewicht von unter 200g.
Vollkommen richtig erkannt - bin jetzt auf den eher rustikaleren Strassen hier im Süden damit unterwegs und kann die obgenannten Fakten nur unterstreichen :cool:

Mikerider
24-05-2009, 21:54
wer weiß - außer dem Ultremo R - einen RR-Reifen in pink ??

Meine Freundin fährt sich einen Platten nach dem anderen, mit dem Ultremo, sie ist aber von keiner anderen Farbe zu überzeugen !!!


... wieder einen Ultremo in pink kaufen und einmal in eine optische Sportbrille investieren, vielleicht sieht sie dann Nagel, Scherbe, ... rechtzeitig :rofl: !!!!

Greeeeeeeetz, Mike:devil:vonRider

phenix
25-05-2009, 09:38
Ich steh vor einer "grossen" Entscheidung: Ein neuer Reifensatz steht an.

Folgende Fakten sind mitentscheidend:
1. Ich fahr SICHER keine Conti...:zwinker:
2. Ich hab den Vredestein Fortezza TriComp schon gehabt und war nicht besonders zufrieden weil
3. der Michelin Pro2Race, den ich jetzt gefahren bin, für mein Empfinden weicher/angenehmer zu fahren war und nicht nach rd. 1000km Haarrisse hatte wie der TriComp.
4. Es muss den Reifen in ausgefallener Farbe geben - das Michelin-hellblau geht als ausgefallen durch... ;)

Und jetzt überlege ich:
1. Pro2Race wieder kaufen (- alt?! / + der alte war super was Abrollverhalten, Haltbarkeit und Pannen betrifft)
2. Pro3Race kaufen (+ volle Farbauswahl, neu / - gleich gut wie der 2er?!)
3. Ultremo R (+ coole Farben / - keine Erfahrungswerte)

Bitte um Entscheidungshilfe!! THX:wink:

JoeDesperado
20-07-2009, 16:40
bevor ich einen neuen thread eröffne, frag ich lieber mal hier nach:

für den bevorstehenden 3wöchigen korsika-urlaub (calvi-umgebung) such ich für's RR einen für die dortigen straßenverhältnisse (scherben, scherben, scherben, schlaglöcher und steine) geeigneten reifen. mit meinen ultremo R werd ich dort wohl nicht lang spaß haben :rolleyes:

- was ist vom ultremo DD (http://schwalbe.de/ger/de/fahrrad/race/produktgruppe/produkt/?ID_Einsatzbereich=11&ID_Produktgruppe=46&ID_Produkt=197&ID_Artikel=1163&info=1) zu halten? 225g bei wirksamem pannenschutz klingen ja nicht so schlecht. der durano plus (mit 345g!) hat auch nur ein "stricherl" mehr beim pannenschutz...lang laufen müssen sie ja nicht, nur die 3 wochen durchhalten.

NoFlash
20-07-2009, 16:45
Vredestein Fortezza Tricomp Slick :toll:

Bis dato war ich immer der Meinung dass es keine spürbaren Unterschiede bei den Top Reifen gibt, aber der Vredestein ist meiner Meiung nach die eierlegende Wollmilchsau bei den Drahtreifen.

Wird nicht eckig wie der 4000s, sammelt keine Steinchen wie der utremo und das bei einem Idealgewicht von unter 200g.

So is es, erste Wahl!

Fuchsl
20-07-2009, 16:46
bevor ich einen neuen thread eröffne, frag ich lieber mal hier nach:

für den bevorstehenden 3wöchigen korsika-urlaub (calvi-umgebung) such ich für's RR einen für die dortigen straßenverhältnisse (scherben, scherben, scherben, schlaglöcher und steine) geeigneten reifen. mit meinen ultremo R werd ich dort wohl nicht lang spaß haben :rolleyes:

- was ist vom ultremo DD (http://schwalbe.de/ger/de/fahrrad/race/produktgruppe/produkt/?ID_Einsatzbereich=11&ID_Produktgruppe=46&ID_Produkt=197&ID_Artikel=1163&info=1) zu halten? 225g bei wirksamem pannenschutz klingen ja nicht so schlecht. der durano plus (mit 345g!) hat auch nur ein "stricherl" mehr beim pannenschutz...lang laufen müssen sie ja nicht, nur die 3 wochen durchhalten.


also wennst auf nummer sicher gehn wilst dann nimm den durano ist der nachfolger vom stelvio puls der war schon sehr gut im herbst wenn der rollsplitt herumliegt.
ansonst Vittoria allwetter der grüne den fahren die pro bei den belgischen klassikern

Matthias
20-07-2009, 21:16
bevor ich einen neuen thread eröffne, frag ich lieber mal hier nach:

für den bevorstehenden 3wöchigen korsika-urlaub (calvi-umgebung) such ich für's RR einen für die dortigen straßenverhältnisse (scherben, scherben, scherben, schlaglöcher und steine) geeigneten reifen. mit meinen ultremo R werd ich dort wohl nicht lang spaß haben :rolleyes:

- was ist vom ultremo DD (http://schwalbe.de/ger/de/fahrrad/race/produktgruppe/produkt/?ID_Einsatzbereich=11&ID_Produktgruppe=46&ID_Produkt=197&ID_Artikel=1163&info=1) zu halten? 225g bei wirksamem pannenschutz klingen ja nicht so schlecht. der durano plus (mit 345g!) hat auch nur ein "stricherl" mehr beim pannenschutz...lang laufen müssen sie ja nicht, nur die 3 wochen durchhalten.
Wennst sowas fährst, dann Durano Plus (mit extra Panneneinlage).

christian_h
23-07-2009, 13:24
also wennst auf nummer sicher gehn wilst dann nimm den durano ist der nachfolger vom stelvio puls der war schon sehr gut im herbst wenn der rollsplitt herumliegt.
ansonst Vittoria allwetter der grüne den fahren die pro bei den belgischen klassikern

meinst du den ??

http://www.vittoria.com/index.php?option=com_content&task=view&id=8073&Itemid=116


ich denke schon

:wink:

HANCOCK
24-07-2009, 09:07
und den gibts in pink ???

hab erfahren den normalen Tricomp gibts jetzt auch in Pink