PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ab 22. Aug darf in Graz nur noch Rad gefahren werden



GrazerTourer
12-08-2005, 10:44
http://steiermark.orf.at/stories/51053/ :spinnst?:

proud6
12-08-2005, 11:30
Konzentriert sich auf die 30er Zonen - da erwischens Dich mitn Bike ja auch noch!

StyrianBiker86
12-08-2005, 11:32
flächendeckend 30..... was isn das für eine Schei*-Idee
Aber die Busse dürfen dann sicherlich immer noch Tempo bolzen :mad:

Cyrus
12-08-2005, 11:34
Naja, bei den ganzen Baustellen, Schlaglöchern und Huttragenden Mittelstreifenfahrern musst dich schon sehr anstrengen, damitst zu schnell bist ;) :D
http://www.world-of-smilies.com/html/images/smilies/auto/auto19.gif

GrazerTourer
12-08-2005, 11:46
Konzentriert sich auf die 30er Zonen - da erwischens Dich mitn Bike ja auch noch!

hab ich eine numerntafel? ;)

NoWay
12-08-2005, 11:53
weiß wer ob man als biker gestraft werden kann, wenn man schneller als erlaubt fährt? ich denke mal ja, aber es stellen sich mir einige fragen.

man sagt zwar unwissenheit schützt vor strafe net (muss ja kan tacho haben :D, im gegensatz zum auto) und führerschein brauchst auch keinen.

andererseits führt das wieder zur weiteren frage wie es rechtlich genau gedeckt ist, wenn ich mit dem bike verkehrszeichen ignoriere. eine gesetzlich vorgeschriebene ausbildung müsst ich ja nicht haben. also dürften sie einen radler nur dann strafen wenn er einen führerschein hat?

andererseits ist man verpflichtet, wenn man sich auf öffentlichen wegen bewegt, die einhaltung der regeln zu befolgen, die im allgemeinen für autofahrer aufgestellt wurden?

vielleicht kann da einer der juristen aushelfen?

in erinnerung an einen fall bei einer nachtausfahrt in der stadt:

mariahilferstrasse, 30er zone. wir gut mit licht ausgestattet (nix reflektoren oder sowas, aber ein vernünftiges licht) fahren etwas schneller (ca. 40-45) in der gruppe richtung getreidemarkt. an der ampel hält uns die polizei auf (die uns nachgefahren is) und meint wir wären zu schnell gefahren. wir darauf: na seh ich mein tacho bei dem licht? sie hats dann dabei belassen, aber freundlich warens net grad.

StyrianBiker86
12-08-2005, 11:56
@GrazerTourer: Pass ja auf, sonst setzens an Dedektiv auf di an :)

roadrunner82
12-08-2005, 11:57
hab ich eine numerntafel? ;)

Noch nicht....

StyrianBiker86
12-08-2005, 12:00
Noch nicht....

Man soll es äh net verschreien........ :f:

Hubsi
12-08-2005, 17:21
@ StyrianBiker86: Flächendeckend 30 herrscht in Graz jetzt schon!
ausgenommen Vorrangstraßen. (Und die wichtigeren Verkehrswege sind solche :cool: )

@ NoWay: Ja, auch als "unmotorisierter" Verkehrsteilnehmer kannst bestraft werden wennst zu schnell bist. Mit der ungefähren Begründung: Wer in einer 30 km/h Beschränkung mit dem Radl zu schnell ist, muß schon einigermaßen trainiert sein, und dem sollte auffallen daß er zuschnell sein könnte.


Bestraft wird von der Gendarmerie (ok die heißen jetzt Polizei) meist eh erst wenn man mehr als 10 km/h drüber ist, und über 40km/h von 30 unterscheiden zu können wenn ma selber treten muß sollte eigentlich hinhauen.


Mich würd interessieren ob die von der Exekutive verwendeten "Toleranzen" (also die ungefähren +10 km/h) auch von dieser Privaten Firma verwendet werden.Aber ich glaub nicht wirklich dran.
Wenn ich mir's so überleg:
Die Beamten haben im Prinzip keine "Prämien" oder dergleichen pro erwischtem "Sünder".
Eine Privatfirma finanziert sich aber eigentlich gerade von Solchen.
Sprich es liegt direkt im Interesse der Firma jemanden zu erwischen.
Außerdem fließt dann von den Strafeinnahmen weniger in die Staatskasse, da die "Einnahmen" ja aufgeteilt werden müssen.
Hoff ma halt daß nicht zuviel Schindluder getrieben wird....

Flex
12-08-2005, 17:26
weiß wer ob man als biker gestraft werden kann, wenn man schneller als erlaubt fährt? ich denke mal ja, aber es stellen sich mir einige fragen.


na mitn radl könnens da glaub ich wenn was amchen wenns dich dabei erwischen also bei den normalen radarboxen ists soweit ich weiß wurscht(bin auch schon 2-3mal geblitzt worden aber bei den 30er zonen ist das ja ned schwer(und wenns auch noch bissal bergabgeht bist mitn dhler auch schnell drüber))



felix

Cyrus
12-08-2005, 17:51
Mich würd interessieren ob die von der Exekutive verwendeten "Toleranzen" (also die ungefähren +10 km/h) auch von dieser Privaten Firma verwendet werden.Aber ich glaub nicht wirklich dran.

Bis zu einem gewissen Grad schon. Die Toleranz besteht IMO aus 3 Teilen:
1) ein paar "Gnaden" Km/h (solche Bösen sans schliesslich auch net)
2) Fehlertoleranz der Messgeräte (trotz Eichung werden a paar % abgezogen)
3) Tachoungenauigkeit durch techn. Mängel, versch. Reifendimension, ...
Zumindest hats mir ein Freund von der Autobahnpolizei so erzählt.
Ich denke mal mind. Punkt 2) müssten die privaten auch gewähren (wahrsch. auch 3)
Aber schau ma mal.
Mich würd interessieren ob´s bei denen teurer wird, so a Art Aufwandsentschädigung. Weil der Polizist wird sowieso bezahlt, die privaten aber extra dafür angeheuert.
MfG Chris (der fast immer brav fährt)

Hubsi
12-08-2005, 18:37
Naja, Gnade darfst von denen wie gesagt nicht erwarten...

Die Tachoungenauigkeit kannst eigentlich auch ausschließen, die arbeitet nämlich sowieso für den Fahrer, die Tachos zeigen nämlich immer mehr an als man fährt, außer man montiert eine Rad-Reifenkombination mit zu großem Außendurchmesser, das würd aber auch nicht als Ausrede durchgehen, weil es nicht erlaubt ist und wenn mans typisieren lassen kann auch der Tacho dementsprechend nachgestellt werden muß.

Teurer dürfts eigentlich net werden, es gibt ja gesetzlich geregelte Strafen, nur bekommt halt die Firma auch was davon ab.
(Is wie beim Kaisermühlentunnel, die Strafen sind die gleichen, nur verdient jetzt jemand daran...)

btw.: Baiernstraße wär a guter Tip für diese Firma, da hab ich immer das Gefühl gehabt ich bin der einzige der eine 30er Beschränkung erkennt wenn er eine sieht.