PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufwärmphase



Marco & Bike
13-08-2002, 22:41
ser's leute!

wie wärmt man sich >>optimal<< für ein rennen auf?

ich weis wies geht. ich hab darüber schon seehhr oft mit meinem trainer geplaudert. das aufwärmen ist im prinzip ein fahrtspiel bei dem man den ein oder andern sprint einlegt und dabei für ganz kurze zeit an seine "grenzen" bzw. an seine pulsschwelle geht.

ich habe angst mich beim aufwärmen zu sehr zu verausgaben od. mich zu verheitzen. desshalb fahre ich vorm rennen immer in der gegend herum und passe auf das mein puls nicht zu hoch wird (aber gemütlich). bei mir ist das aufwärmen mehr oder weniger ein "einfahren".
ich bin mir einfach unsicher.
ich hatte zwei rennen bei denen ich keine zeit mehr hatte mich warm zu fahren und mir gings bei diesen rennen wirklich sehr gut. andererseits, ich hatte rennen bei denen ich mich "optimal" warmfuhr (mit sprints usw..) was war? mir gings nicht gut od. nicht soo gut. dann hatte ich rennen bei denen ich vorm start einfach so herumfuhr - bei manchen gings mir gut und bei manchen nicht. desshalb bin ich so unsicher. ich weis nicht was das beste für mich ist.

was ist eigentlich mit den cremen, gels, ölen,.... usw. vorm od. nach dem aufwärmen?
ich hab mir heute zwei gekauft. das erste: Sixtufit Olympia Start-Oil und das zweite: Sixtufit Olympia Sport Creme (für kalte und nasse umstände)
davor verwendte ich immer ein gel das sich kühl und gefäßerweiternd? anfühlte.

wie lange soll das aufwärmen ca. dauern (ich weis, ca. 25 - 30min)
wie schauts aus mit aufwärmen auf der rolle? (wenns regnet oder kalt ist ists ok)

danke!
Schöne Grüsse Marco!!!
:jump: :jump: :jump:

phgruber
13-08-2002, 23:36
Ich mache eigentlich immer ein Fahrtspiel in der Länge von ca. 10 Minuten. Zusätzlich mit dem Bike Nummer abholen, Zeug vom Auto zum Start, nochmal was vergessen; da kommen also dann insgesamt meistens ca. 20 Minuten zusammen.

Beim Fahrtspiel achte ich darauf, dass ich zumindest einmal den Puls wirklich in die Höhe bringe, also zumindest die anaerobe Schwelle erreiche.

irieman420
14-08-2002, 13:45
bei rennen bis 2 stunden dauer, habe ich mich ca. 30 - 45 min aufgewärmt. schema war immer dasselbe, ein paar minuten kapillarisierung, dann ca. 20 - 25 minuten lockeres grundlagentempo und einige male für 30 sekunden schneller fahren, wobei ich keine sprints gemacht habe und "langsam" auch von intervall zu intervall intensiviert habe.

bei langen rennen glaube ich ist der intensive bereich ein wenig zu reduzieren (würde mir mein gefühl sagen) und auch die aufwärmzeit könnte durchaus um einiges kürzer gestaltet werden.

ich glaube das thema aufwärmen und rennvorbereitung ist eines der indiviuellsten. ich habe soviele unterschiedliche vorbereitungen gesehen - mir scheint wichtiger, ein ritual zu schaffen, auf das man aufbauen und sich verlassen kann, dass einen in gewisser weise die ruhe vor dem rennen gibt (einrollen) und auch die agressivität und ausreichende körperspannung (30 sek intensiv). wer buttawaach und spannungslos am start steht wird sich wahrscheinlich schwer tun - doch die ausnahme bestätigt die regel ...

mach das was du fühlst mit dem wissen der funktionsweise deines körpers