PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer PC! AMD oder Intel



Samuel L.
30-08-2005, 10:42
Hallo PC-Feunde!

Ich bin im Begriff mir einen neuen PC anzuschaffen und bin jetzt vor der großen Entscheidung AMD onder Intel.
Eigentlich bin ich ja ein langjäriger und zufriedener AMD Freund, aber nach durchforsten des Internets bin ich jetzt auf die DDR2 Speichermodule aufmerksam geworden.
Solche DDR2 Steckplätze habe ich aber nur auf Mainboards für Intel-Prozessoren gefunden.
Jetzt meine Frage: bringen DDR2 Speicher einen entscheidenten Geschwindigkeitsvorteil gegenüber DDR. Der PC soll aber auch für eventuelle Aufrüstaktionen in Zukunft zu gebrauchen sein und da glaube ich, dass DDR2 vielleicht doch besser sein wird.
Hat jemand schon Erfahrung mit DDR2? Irgendwo habe ich gelesen, dass DDR2 für AMD erst ab ca. Juni 2006 erhältlich sein soll!!

Als Preislimit habe ich mir max. 1000 Euro gesetzt!

Wenn AMD dann hätte ich an einen AMD Athlon 64 3500+ 0.09µ SSE3 Sockel-939 (http://www.geizhals.at/a143403.html) auf einem MSI K8N Neo4 Platinum-54G, nForce4 Ultra (http://www.geizhals.at/a126101.html) Mainboard gedacht!

Bei Intel bin ich noch unschlüssig, da diese ja etwas teurer sind.
Ein Intel Pentium 4 541 3.20GHz Sockel-775 (http://www.geizhals.at/a157482.html) auf einem ASUS P5LD2, i945P (dual PC2-667 DDR2) (90-MBL1A5-G0EAY) (http://www.geizhals.at/a152410.html) Board wäre eine Überlegung.

Dual-Core fähig sind sowit ich weiß beide Boards. Ein Dual-Core CPU ist für mich momentan noch nicht notwendig, liegt auch etwas über dem Budget. Aber als Nachrüstvariante würde ich es mir gerne offen lassen!

Kann jemand was zu den beiden Boards sagen und hat Erfahrung damit??
Welche Alternativen gibt es? Wichtig bei einem Board wäre mir halt PCI-Express, Sound on Board (7.1), USB2.0, Firewire, LAN, eventuell noch Wireless-LAN und eine Firewall, wobei ich keine Ahnung habe, wie gut die Hardware-Firewalls sind.

Weiters habe ich noch an eine ASUS Extreme AX800XL/2DTV, Radeon X800 XL, 256MB GDDR3, 2x DVI, ViVo, PCIe (http://www.geizhals.at/a134962.html) Grafikkarte, DVD-Brenner, DVD-Laufwerk, 200 GB Festplatte, Floppy, ca. 400W Netzteil und ein funktionelles Gehäuse gedacht.

Und an 1GB Arbeitsspeicher DDR oder DDR2!

Was haltet ihr von dem System?

Ich bitte um reichlich Antworten, die mir die Entscheidung leichter machen, ob AMD mit DDR oder Intel mit DDR2!

NoStyle
30-08-2005, 10:46
AMD - hab genau den Prozessor...

wobei es von der Arbeitsleistung her eigentlich es fast egal ist welchen du nimmst; wirklich brauchen tust ihn weder zum spielen noch zum arbeiten abseits von 2 gleichzeitigen anwendungen wie photoshop und videobearbeitungszeug...

edit: FarCry gibts als 64bit Version - muss mich entschuldigen...

ich tät mir aber an deiner stelle jetzt noch keinen neuen pc kaufen - wart amal ab, bis die hersteller das problem mit den sata 150+ schnittstellen in den griff bekommen haben! M(

slapmag
30-08-2005, 16:27
Frage an die PC Welt: warum kauft ihr euch eigentlich 64bit Prozessoren wenn es kein Windows gibt das 64bit unterstützt??? Oder habt ihr alle die 64er Version vom XP oder Linux??? - gibts das XP64 eigentlich???

Is net bös gmeint, nur a Interessensfrage.

Lg

skoon
30-08-2005, 16:54
intel, weil macosx gibts für AMD nicht ;-)

Wolfg@ng
30-08-2005, 17:02
Und was soll der PC können?

Für Spiele würde ich AMD nehmen, der bringt dort Geschwindigkeitsvorteile.
Zum Arbeiten (oder Videobearbeitung und dergleichen) einen Intel, der bringt wiederum dort mehr Leistung.........

NoStyle
30-08-2005, 17:56
Frage an die PC Welt: warum kauft ihr euch eigentlich 64bit Prozessoren wenn es kein Windows gibt das 64bit unterstützt??? Oder habt ihr alle die 64er Version vom XP oder Linux??? - gibts das XP64 eigentlich???

Is net bös gmeint, nur a Interessensfrage.

Lg

für querdenker, die gleichzeitig photoshop und videos bearbeiten müssen... :rolleyes:

aber um deine frage zu beantworten: es gibt eine winxp version mit 64bit und die nächste generation von m$ wird nur noch für 64bit prozessoren verfügbar sein!

Wolfg@ng
30-08-2005, 18:21
.......und die nächste generation von m$ wird nur noch für 64bit prozessoren verfügbar sein!

Die nächste ist wohl Vista, und sicher nicht nur für 64bit Systeme zur Verfügung. Da hast du eine Fehlinformation........

NoStyle
30-08-2005, 18:41
Die nächste ist wohl Vista, und sicher nicht nur für 64bit Systeme zur Verfügung. Da hast du eine Fehlinformation........

nicht longhorn??

Wolfg@ng
30-08-2005, 18:43
nicht longhorn??

Longhorn = Vista (so wird´s wirklich heißen)

NoStyle
30-08-2005, 19:19
man lernt nicht aus... ;)

slapmag
30-08-2005, 20:49
Eh klar das es Vista heisst, Longhorn gibts doch schon seit Jaaaahren :devil: :devil: :rofl: ...bzw. wird ess doch schon seit ca. 2002 angekündigt, od?

Lg

Envy
30-08-2005, 20:49
Ich würd auch amd sagen, rein aus überzeugung :p

gweep
30-08-2005, 21:08
Es gibt ein 64Bit Windows XP und es gibt einen Windows 2003 Server der ebenfalls 64Bit unterstützt.

64Bit bringt natürlich viel, ist ein ernormer Leistungsschub gegenüber 32Bit, eh kloar da braucht man nicht viel herum Diskutieren, das sagt uns schon das Wort Bit.

Das Problem ist natürlich das Betriebssystem. Linux gehört da sicher nach vorne weil die haben auch schon viel erfahrung durch die damaligen Alpha Prozessoren bzw. PC Systeme. Da war Linux ja schon ein Hammer auf so nem ding.
64bit AMD mit Server 2003 geht auch 1a :toll: und kann ich nur Empfehlen. Problem ist dann eher der Treiber der oft von den Herstellern noch nicht Programmiert wurde für 64Bit, das Problem tritt vor allem bei XP 64Bit auf.

Wirklich Interessant werden die DualCore 64Bit'er von AMD. Ich glaub da haben wir dann nen echten Leistungssprung. Leider sind die dinger einfach zu teuer im Moment und von daher hab ich auch nicht vor mir einen neuen PC zu kaufen. Ich werde wohl auf das neue Windows warten und bis die Proz. billiger geworden sind, also 2006 und bis dahin reicht mein XP 2500+ mit Barton Kern auch noch locker aus nachdem ich nyx mehr spiele.

Also ich weis nicht, wenns ned unbedingt notwendig ist würd ich warten. AMD und Intel bleiben halt ewig im Kampf.

Vorteil von AMD den ich sehe, weniger Stromverbrauch und weniger Temperatur. Intel ist halt Intel, wirklichen Vorteil sehe ich darin keinen mehr. Die DDR2 sind zwar schneller, aber nicht so schnell das es sich rentieren würde so viel Kohle dafür auszugeben. Der wirkliche Bremspunkt is ja immer noch die Festplatte und besser schnelle CL2 DDR-400 Ram als einen langsamen DDR2 mit CL3 oder mehr.

Also da muss man schon wirklich abschätzen was man tut mit dem PC und ob nicht 10-20 Sekunden wartezeit bei längeren Berechnungen wirklich eine Rolle spielen. Wenn mein PC für ein Video 30Min rendert und der PC mit DDR2 Ram nur 20Sekunden langsamer ist, steht sich meiner Meinung nach der Preis gar nicht dafür. Aber letzt endlich muss das jeder für sich entscheiden.

propain
30-08-2005, 21:11
ich würd auch amd sagen, allein schon weils billiger ist, ddr2 bringt jetzt für den normalsterblichen user nicht so den prallen vorteil is halt geschmackssache, in zukunft wirds aber forciert werden wie schon erwähnt auch von amd

amd cpus brauchen weniger strom, werden dementsprechend nicht sooo heiß
7.1 onboard sound gigabitlan sind eh schon standart, wlan gibts einige boards von msi bzw asus die das inkl. haben.....sowohl für intel als auch für amd

beim netzteil würd ich gleich höher gehn, auf 480-530w => mehr reserven und unwesentlich teurer

im großen und ganzen bleibts geschmackssache intel oder amd, leistungsmäßig wär der amd für games zu favorisieren officeanwendungen encoden und dergleichen eher die intel cpu wobeis auch hier wieder für den normalsterblichen user keinen nennenswerten unterschied darstellt

naja hab mir damal sden XP64 releasecand.2 gesaugt und probiert und hab prolemlos treiber gefunden, von nvidia bis VIA alles da eigentlich!

mitn dualcore is halt die frage, wenn die anwendungen nicht darauf ausgelegt sind die dualcore option zu nutzen, bringts auch nicht wirklich was

ausserdem wie gweep schon sagt zu teuer einfach

viel glück und gute nerven:D

gweep
30-08-2005, 21:15
wegen netzteil, lieber ein gutes 450Watt Netzteil wie von Cheiftec als ein 530Watt NoName Netzteil. Erstens bringen die NoName selten wirklich die 530Watt und zweitens hab ich schon von einigen Abgerauchten Netzteilen gehört wo noch nicht mal der PC am laufen war, also das ist mit Vorsicht geniesen. Wichtig ist dabei dann natürlich auch die Haushaltsversicherung!!! :)

propain
30-08-2005, 21:25
nana i red auch ned von noname, grad am Netzteil darf/sollt ma ka geld sparen das geht sicher nach hinten los

i hab an tagan, chieftec evtl. sogar antec dacht

i zb hab das tagan 480-uo1 oder so und bin zfriedn damit

gweep
30-08-2005, 21:40
i hab ein chieftec 450watt und das reicht vollkommen aus für meine zwecke, ich hab nur einen dvd brenner drin, 1 grafikkarte, 1 festplatte, floppy, 1gb ram und das wars. halt viele lüfter aber da ich alles am server speicher brauch ich nicht mehr als die eine 80GB hdd.

also je nachdem wie viel rein kommt muss auch das netzteil ausreichen.

propain
30-08-2005, 21:42
naja jo eh

i brauch für die gforce6800gt an zusätzlichen 4-poligen stecker, 2festplatten, brenner, cdrom, 5 lüfter usw das zuzzelt scho aber mit de 480 reichts vollauf für mich

und die neuen grakas ala gforce 7800gtx brauchen ja weniger strom als die vorgänger von daher sollts ka problem sein

Roox
31-08-2005, 00:52
intel, weil macosx gibts für AMD nicht ;-)
glaub hab mal in einen forum gelesen, dass macosx auch auf einem amd läuft!!

würd einen amd nehmen
hab beim meinem pc auch einen amd prozessor drin (xp2700+), ist zwar schon ein etwas alter rechner und vielleicht nicht so schnell wie die neuen, aber mit 3 gb ram braucht auch er sich nicht zu verstecken ... zumindest hat's bis jetzt gereicht :D


achja wie weiß ich eingentlich welche amd prozessor zum meinem motherboard kompatibel sind ??
könnte einen amd athlon 64 xp4200+ zum spottpreis bekommen, nur glaub/weiß ich leider nicht ob der komp. ist !!
motherboard: asus a7v8x

Br@in
31-08-2005, 01:18
a7v8x ist ein socket a board

der A64 4200+ ist socket 939

mit dem hammer bekommst in sicher rein :f: :D

Samuel L.
31-08-2005, 08:41
Danke erstmals für die vielen Antworten!

Ob AMD oder Intel hab ich in diesem Fall auf die Speichermodule bezogen.
DDR oder DDR2

Wenn ich mich frei entscheiden müßte würde ich auch AMD sagen! Nur die DDR2 bei Intel haben mich etwas unsicher gemacht.

Einsatzzweck wird so ein allround Familien-PC. Office-Anwendungen, etwas Hobby-Videoschneiden und natürlich auch die eine oder andere LAN-Party!!

Was haltet ihr eigentlich von den be quiet (http://www.geizhals.at/a132989.html) Netzteilen! Sollen von der Geräuschentwicklung ganz gut sein, da sie die Lüfterdrehzahl, auch z.B. Chip-Kühler auf Mainboard, auf die tatsächlich benötigten Kühlung einstellen!

Noch eine Frage: ATX 2.0!! gut, schlecht, kompatibel, auf jeden Fall, unnötig

Hab bei irgendeinem Motherboardtest gelesen, dass man ein ATX 2.0 Netzteil verwenden soll, damit die Stabilität gewärleistet ist!!
Das obrige Netzteil ist so eines!!

Ist es richtig das man nach möglichkeit immer eine Gerade Anzahl an Speichermodulen verwenden soll! z.B. 2*512MB, 2*1024MB, 4*512MB.....
Welche Marke an Speichermodulen ist Empfehlenswert??

slapmag
31-08-2005, 10:23
glaub hab mal in einen forum gelesen, dass macosx auch auf einem amd läuft!!

Weiß nicht ob du das meinst: CherryOS (emuliert G4, anscheinend problemloser Zugriff auf sämtliche Hardware)??? - der Homepage wurde leider schon der Saft abgedreht - fragt man sich nur noch warum man einen G4 auf einem PC emulieren soll...naja, wer Spass daran hat - gibt ja schließlich auch schon genügend Win-Jünger die ihren PC auf Mac OS X skinnen...mit Dock und sogar einen Exposé Verschnitt hab ich schon gesehen...stell ich mir witzig vor einen VW Käfer mit Porsche Karosserie zu fahren :devil: :rofl:

Lg

Br@in
31-08-2005, 10:43
ATX 2.01 ist lustig aber unnötig. Wenn was neues kommt schon nehmen, weils das alte sicher nicht mehr so lange gibt.

Zieh Dir ein Greenerger Netzteil - damit wirst mehr Freude haben als mit BE QUIET.

www.geizhals.at