PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bike the bugles - Streckenbeschreibung



bikermax
21-08-2002, 10:18
Streckenbeschreibung "bike the bugles"

Anbei eine Streckenbeschreibung der Marathonstrecke. Alle kleinen Steigungen zu beschreiben ist nahezu unmöglich, aber im groben soll es eine Orientierung sein. Vielleicht kann ich noch ein HAC 4 Höhendiagrammm auftreiben.

Im Gegensatz zu anderen Marathons gib es bei uns kaum geschotterte Forststraßen. Untergrund ist sehr abwechslungsreich. Wald - Wiese - Erde - Wurzeln - Schotter. Es gibt auch kaum Passagen zum Ausrasten - auch bergab ist immer volle Konzentration gefordert. Heuer sind die Wege generell in relativ schlechtem Zustand - durch die vielen Gewitter oft stark ausgewaschen. Grundsätzlich ist aber alles zu fahren - aber Vorsicht ist geboten bei den Abfahrten. Richtige Highspeed Abfahrten gibt es wenige - oft ist aber Geschick und Mut gefragt (zur Not absteigen - ist keine Schande machen tw. auch die Profis - und laßt euch nicht von den orange/blauen Bugle Bikern hetzen, die kennen jeden Stein ;-)


Start

- Der Start erfolgt am Gemeindeparkplatz im Zentrum von Krumbach (immer sehr viele Zuschauer entlang der Marktstraße) und es geht gleich in den ersten Anstieg (350 hm). Zu Beginn noch Asphalt zum Teil relativ steil und die Sonne kann dort ordentlich hinheizen. Übergang in einen Waldweg - etwas schmal aber durchaus zu fahren. Das Feld sollte sich schon einigermaßen formiert haben.

- Erste Abfahrt immer schwierig zu fahren - danach kurzer knackiger Anstieg nach Ransdorf - Abfahrt in den Graben - 2 Bachdurchfahrten und sehr steiler Anstieg (im Rennen meistens nicht zu fahren - Verkehr) nach Purgstall.

- Kurze Asphaltpassage (ca. 1 km) danach Beginn der Abfahrt nach Tiefenbach. Zuerst Schotter mit einigen "Sprunghügeln".

- Danach Übergang in eine Wiese - rasante Stelle (bis 65 kmh) - Tempo rausnehmen und hinein in die Schrägfahrt und hinunter in die "Arena Tiefenbach" - sehr steile Wiesenabfahrt durch Obstgarten. Immer sehr unruhig durch die Hufenspuren der Pferde, die normalerweise dort weiden. Also Lenker festhalten und sich nicht von den hunderten Zuschauern ablenken lassen - tolle Stimmung! Danach die erste Labestation (ca. km 15)

- Dann geht es durch das Tiefenbachtal leicht abschüßig (ca. 4 - 5 km) auf teilweise betonierten Fahrstreifen Richtung Bad Schönau. Ist zwar ein fades Stück zum Tempobolzen (Windschatten) aber das einzige Stück zum ausrasten, daher sind die meisten im Nachhinein über dieses Teilstück sogar froh. Am Ende des Tales wird die Bundesstraße unterquert (etwas niedrige Brücke). Mittendrin auch die Abzweigung der Small Richtung Krumbach.

- Kurz am Radweg Richtung Bad Schönau und dann beginnt der Anstieg zum Hutwisch (höchster Punkt d. Buckligen Welt - Aussichtswarte). Abwechselnd steile und etwas flachere Passagen. Eine längere Schiebepassage. Eine kurze Abfahrt nach Maierhöfen (2. Labe). Dann gehts weiter bergauf wieder sehr abwechslungsreich. Zum Schluß hin wird der Anstieg wieder steiler und vom Untergrund schwieriger (zuerst grobe Steine dann wurzelig) - da heißt es beißen. Kurz vor der Warte noch ein giftiger steiler Singeltrail.

- Oben angelangt dann eine der schwierigsten Abfahrten. Singletrail sehr steil und mit vielen Wurzeln (bei Nässe extrem) - Zuschauergeheimtip. Abfahrt weiter nach Hochneukirchen und Abfahrt Richtung Kranzmühle. Am Ende der Abfahrt sehr steiler schwieriger Singletrail - loses Geröll. Hier ist Mut und Geschick gefragt.

- Beginn Anstieg nach Saubichl. Zuerst harmlos erscheinend wir dieser Schotterstraße immer steiler. Ein echtes Kriterium - wer diesen Anstieg noch gut meistert wird auch den Rest noch gut über die Runden bringen. Für den, der hier schon angeschlagen ist, wird der Rest vermutlich zur Qual. Also Kräfte einteilen. (3. Labe ca. km 35).

- Weiter gehts hinauf nach Pichl mit einigen Ups and Downs und dann hinein in die Hauswaldabfahrt zur "Mirtl-Wiesn" - danach kurzer steiler Anstieg nach Kraxenberg.

- Von Kraxenberg Abfahrt Richtung Zöberau. Zu Beginn steiler Singeltrail zwischen den Bäumen danach Waldabfahrt mit anschließender Bachdurchquerung (Zöbernbach) - sehr viele Zuschauer. Der Bach ist meistens locker zu durchfahren - aber aufpassen auf Treibsand. (4. Labe ca. km 47). Weiter gehts mit 3facher Bachdurchquerung und Unterquerung der Bundesstraße.

- Dann gehts hinauf zum "Haider". Steiler kurzer Anstieg - von vielen nur mehr gehend zu meistern (diesen Anstieg hasse ich am meisten). Vom "Haider" ab in den "Haidergraben" - Bachdurchquerung - Tragepassagen - Trails und über die Wiese hinauf nach Königsegg zu den 3-Wetterkreuzen. Hier hört man schon den einen oder anderen fluchen.

- Abfahrt Richtung Bundesstraße mit einigen "Schmankerln" - Bachdurchquerung und unter der Bundesstraße durch.

- Bald geschafft - letzter Anstieg. Schöner Weg durch dichten Wald - nicht mehr allzu steil - die letzten 100 hm.

- Jetzt gehts nur mehr ca. 1,5 km auf Asphalt rasant Richtung Ziel.

Geschafft!!!
:U:

Schraubi
02-09-2002, 00:38
wer braucht eine streckenbeschreibung der smalstrecke im polar hrm file modus?
bin die strecke letzte woche abgefahren

Schraubi
04-09-2002, 02:02
uih, des san ja ziemlich vü!

il Consigliere
05-09-2002, 18:11
Fürn Polar kann ichs nicht brauchen, aber gibts so ein paar hints:

Fahre am So die Kurze Strecke (oder 20ga wie zu lesen war). und mich würd interessieren, wie die Abfahrten sind. Ist´s auch so holprig wie beim Wechsel(Wurzel)kaiser oder entspannter? Geht der erste lange Anstieg rein oder is die Steigung gar nicht so schlimm, wie s am Profil ausschaut?

Freu mich aber schon aufs Renmnen, egal, wie schlimm es wird.

Bis Sonntag!:p
Il.C.

Schraubi
05-09-2002, 18:16
der erste anstieg ist nicht so steil, anfangs asphalt, dann schotter. einee kleine hohlwegstelle ist etwas eng und bei der ersten abfahrt gibts ein paar wurzeln.dann ein kurzer knackiger anstieg. bei der tiefenbachabfahrt gibts eine kleine steilere stelle, die auch etwas holprig ist. dann mit vollgas richtung ziel. einmal noch etwas wurzeliger singletrail, kuhtunnel, kleine bachdurchfahrt und schon sind 60 minuten vorbei
viel vergnügen

il Consigliere
05-09-2002, 18:19
Danke für die Kurzfassung, hab den Beitrag von Bikermax erst zu spät entdeckt.
60 Min kann ich mir bei mir nicht vorstellen. Aber auch wenn ich eine halbe Stunde später komm, wird s wohl noch ein paar Nudeln geben.
cu C.

RBM
20-08-2003, 18:54
Hat wer die genaue classic-Stecke auf Karte bzw. als .ovl-Datei für die a-map???

BauMax
21-08-2003, 10:14
Hallo,
hat wer ein genaues Diagramm für die small-stecke?

lG
BauMax

paul
21-08-2003, 22:05
hi baumax !

in krumbach brauchst DU sicher kein diagramm. vollgas vom start bis ins ziel heisst dort auf der kurzn die devise. i schätz, dasd 1.02 fährst *g*

lg paul

Schraubi
22-08-2003, 01:18
gibts eh irgendwo vom vorjahr

SirDogder
22-08-2003, 12:14
@bikermax: Alles in allem: Ist die Strecke mit dem Wechselkaiser zu vergleichen? Vor allem, was die technischen Abfahrten betrifft?

D77668
22-08-2003, 13:13
Gehts da heuer wieder direkt hinunter oder habens die dumme Waldpassage gelassen vom Vorjahr ????

Schraubi
22-08-2003, 23:25
die waldpassage ist eh super, wenns zu schwer ist, dann tendier eher zu querfeldeinrennen. da tragns die dinger meistens :D

na ehrlich, ist eine kleine kehre und dann rollst einfach auf die wiese runter. sollte wenns trocken ist, für niemanden eine große schwierigkeit sein. außerdem ist man da ja eh relativ langsam unterwegs
red mal mit den teilnehmern der smallstrecke von graz, da ist das ein lercherlsch...

D77668
25-08-2003, 07:09
finde die Passage nicht zu schwer, früher wars halt a ordentliche Hatzerei von oben bis Tiefenbach (die einzige).

Schraubi
25-08-2003, 11:41
hab heute gehört, dass die tiefenbachabfahrt wieder anders ist, weil der wirt unten umgebaut hat!?
bin am mittwoch wahrscheinlich besichtigen

bikermax
25-08-2003, 12:38
@ SirDodger
Strecke ist sicherlich mit Aspang vergleichbar. Aspang hat vielleicht etwas mehr Wurzeln. Grundsätzlich ist alles in gutem Zustand. Einige Passagen sind halt ziemlich ausgewaschen von den starken Gewittern heuer. Technisch schwieriger wird sicher auf dem Rest der Classic Strecke.

@D77668
Passage gibts wieder. Ist doch super oder?

@Schraubi
Ja da gibts eine Änderung. Der Wirt hat genau in die Strecke einen riesigen Stadel hingebaut. Jetzt wird ganz einfach eine Baumreihe weiter rechts (von unten gesehen) hinuntergefahren. Ist von oben weg etwas steiler, darum wird auch eine "Bremsschleife" eingebaut - sonst gibts unten wieder Mördersalti.

Änderungen bei den Labestationen:

Tiefenbach-Labe gibts nimmer. Dafür gibt es davor eine Labe in Burgstall. Das ist nach dem steilen Anstieg nach den 2 Bachdurchfahrten.

Zöberau-Labe gibts nimmer. Dafür ist die Labe beim "Mirtl" kurz vor der Abfahrt in die Zöberau.


Grüße und bis Sonntag
Markus

D77668
25-08-2003, 14:37
Was ich meine ist, bis vor 2 Jahren ist man von Burgstall nach Tiefenbach zuerst am Schotterweg dann auf der Wiese und nach kurzer Wiesenschrägfahrt zwischen den Apfelbäumen (steiles Stück vor Weg in Tiefenbach) hinuntergebrettert.
Voriges Jahr ists bereits oben vom Schotterweg li. in den Wald gegangen und mann ist erst kurz vor der Schrägfahrt auf die Wiese rausgekommen was natürlich vom Speed her nicht so interessant war,
ist das heuer auch wieder so? :U:

bikermax
25-08-2003, 14:42
Genau wie letztes Jahr wird auch heuer wieder gefahren. Ist natürlich nicht so schnell aber technisch dafür anspruchsvoller. Ich finds interessanter und auch nicht so gefährlich wie diese high speed Abfahrt früher. Die Arena gibts ja ohnehin wieder und das ist das wichtigste.

lg
Markus

SirDogder
25-08-2003, 15:46
Original geschrieben von bikermax
@ SirDodger
Strecke ist sicherlich mit Aspang vergleichbar. Aspang hat vielleicht etwas mehr Wurzeln

Genau das wollt ich wissen. Danke!

Also brauch ich ka Angst habn...

:)

christoph01
28-08-2003, 09:13
bin gestern die strecke abgefahren, ich war offenbar nicht der einzige.
so viele biker hab ich noch selten getroffen.

hier das hac4-profil.

fuxl28
14-01-2004, 19:08
hei
kann mann die classic immer fahren ?

ist sie gekentzeichnet?


danke

bikermax
15-01-2004, 07:32
Hallo!

Fahren kannst Du sie grundsätzlich immer. Gekennzeichnet ist sie nicht. Alles kann man aber nicht fahren. Zum Teil geht es beim Marathon über Wiesen (z.B. Arena Tiefenbach), das muss man dann eben umfahren.

Die Small Strecke entspricht der "Tiefenbach Strecke" der MTB Süd Alpin MTB Strecken. Ist aber in verkehrter Richtung zur Marathonstrecke.


lg
Markus

RBM
13-08-2004, 10:22
Hat wer einen Streckenplan der neuen Strecke und gibt es eine offizielle Befahrung? Danke!

bikermax
13-08-2004, 10:44
Streckenbesichtigung wurde heute fixiert. Siehe Threat in Wettkämpfe.
lg
Markus

futureliving
14-08-2004, 11:40
Hatte mir ein Overlay selber interpretiert...
...ist aber schwierig zu finden! :rolleyes: :rolleyes:

Schraubi
28-08-2004, 09:22
jetzt ist mir klar, warum in meiner karte niemand die neue streckenführung eingezeichnet hat.
die strecke weicht von der alten streckenführung immer wieder ab. nach tiefenbachabfahrt ist alles neu. auch der letzte wurzelige singletrail richtung kuhtunnel biegt plötzlich rechts weg und geht dann noch über etliche felder.
ich war zuerst enttäuscht, als ich gehört habe, dass jetzt zwei runden gefahren werden. die strecke ist aber wirklich gelungen. nicht das fade 15 km auffi und gmiatlich owi wies zb in st.veit der fall ist, wo ich sogar mit starrgabel gefahren bin.
die strecke ist extrem abwechslungsreich und auch sicher bei zwei runden nicht fad, dabei aber nicht so technisch schwierig wie ein steinwandlgraben oder bürgermeisterdownhill. den ersten anstieg braucht man halt um das feld auseinanderzuziehen.
bravo horst, ich glaube dass ist ein toller kurs, den man mal wirklich als marathon-mountainbike strecke bezeichnen kann.