PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : campa-schaltprobleme: inkompatibilität der komponenten?



alkfred
14-09-2005, 19:46
i zweifel schon stark an meinen technischen fähigkeiten. i schaff ´s nicht, bei einem frisch aufgebauten rennrad die schaltung genau zu justieren.
entweder laufen die unteren gänge geräuschlos und es hakelt an den oberen drei, oder in etwa umgekehrt. teilweise werden gänge einfach übersprungen etc.
i hab wirklich schon viele, sehr viele schaltungen problemlos justiert (noch keine campa), aber sowas ist mir noch net untergekommen :mad::confused:
setup: campa centaur 10fach (3fach), wippermann connex 1008 (campakompatibel), bbb kasette für campa-rotor

inzwischen vermute ich, daß die einzelnen komponenten nicht kompatibel sein könnten, obwohl die hersteller was anderes sagen.

unter anderem abgeklärte fehlerquellen:
ein schiefes schaltauge (mittels lehre nachgemessen), klemmung ist korrekt, laufrad ist korrekt eingebaut, kettenlänge passt

langsam bin i mit meiner weisheit am ende!
is campa anders? bin i dumm? hab i auf einmal 10 daumen? ;):D

oder kann mir wer aus erfahrung bestätigen, daß es an den verwendeten komponenten liegt und diese untereinander nicht gänzlich kompatibel sind?

bin für jeden input dankbar!

Fritz the Biker
14-09-2005, 22:37
probier mal eine 10-fach campa kette oder/und eine shimano kette. ich habe schlechte erfahrungen mit connex ketten gemacht. (kette schaltete unwillig auf das grosse kettenblatt - kette getauscht auf eine shimano und es ging wunderbar). versuch das mal!

NoPain
14-09-2005, 22:42
könnten auch die Züge sein ... hast du innen oder aussen verlegte Bowden? Stichwort: Zugreibung ... vielleicht rutscht er nicht richtig zurück oder so etwas ähnliches?

alkfred
14-09-2005, 23:15
@ fritz the biker

von der kette hört man normalerweise nur gutes. i hab zwar noch eine ultegra rumliegen, die ich ausprobieren könnte, aber die kombi shimanokette und campakasette soll ja nicht gerade das gelbe vom ei sein.
ich glaub, ich werd mir aber eine original campakette zulegen. sollt´s was anderes sein, hab ich halt die nächste zum rotieren schon daheim. danke erstmal.

@ nopain

thx! war einer meiner ersten gedanken, hab´s aber verworfen, weil´s neu sind und beim einfädeln kein widerstand spürbar war. wenn ich allerdings so drüber nachdenke, könnt´ich mal überprüfen, ob die bowden (teilweise schon mitgeliefert, da gruppe von neurad ausgebaut) vielleicht in den hülsen net grad abgelängt wurden und es so unter zug zwickt.
des werd i mir mal morgen anschauen.
danke für den input! manchmal wird ma scho a bissi betriebsblind ;)
züge sind übrigens außen verlegt.
sonst tausch ich´s einfach mal probeweise, hab eh immer a paar meter als ersatz zuhause.

alkfred
15-09-2005, 16:51
i glaub, i spinn:mad::mad::mad:!!!

ich hab den grund gefunden! obwohl der schalthebel als 10speed gekennzeichnet ist, hat er nur eine 9fach rasterung. des hört sich jetzt einfach an, aber wer zählt schon die gänge beim einstellen???
hab zuerst probehalber ein ultegra 10fach eingespannt, gleiche probs. der campa satz lief aber in meinem rahmen mit ultegra 10f relativ problemlos. dann erst mal die idee: gänge zählen! die erkenntnis: schei..e:mad:! sicherheitsheitshalber noch mit einer 9fach kasette überprüft---> läßt sich problemlos schalten!

alle komponenten tragen die aufschrift 10speed!
irgendwas ist da gewaltig schief gelaufen. leider hab ich die gruppe auch noch von ebay. bin schon gespannt, wie sich das weiterentwickeln wird:confused:?!

an sowas hät´ich nie gedacht :(

NoPain
15-09-2005, 16:53
ich weiss es wirklcih nicht ... aber vielleicht kann man den schalthebel mit einem "switch" zw. 9 und 10fach umschalten?

alkfred
15-09-2005, 17:26
ich weiss es wirklcih nicht ... aber vielleicht kann man den schalthebel mit einem "switch" zw. 9 und 10fach umschalten?

fast! soviel ich bis jetzt auf der campa-hp herausgefunden habe, ist ein umbau von 10s auf 9s möglich, indem man die jeweiligen "indexringe" austauscht. (schalthebl bleibt sonst gleich)

das muß anscheinend der verkäufer gemacht haben. wobei eigentlich angegeben war, daß gruppe aus einem neurad stammt. abnützungen waren keine ersichtlich, aber jetzt hört sich das doch unwahrscheinlich an. welche firma stattet ein neues rad noch 9fach mit 10fach komponenten aus? oder es war eine fehlauslieferung seitens campa.

hermes
15-09-2005, 17:33
fast! soviel ich bis jetzt auf der campa-hp herausgefunden habe, ist ein umbau von 10s auf 9s möglich, indem man die jeweiligen "indexringe" austauscht. (schalthebl bleibt sonst gleich)

das muß anscheinend der verkäufer gemacht haben. wobei eigentlich angegeben war, daß gruppe aus einem neurad stammt. abnützungen waren keine ersichtlich, aber jetzt hört sich das doch unwahrscheinlich an. welche firma stattet ein neues rad noch 9fach mit 10fach komponenten aus? oder es war eine fehlauslieferung seitens campa.

diese indexringe bekommst beim brügelmann und der austausch scheint keine hexerei zu sein (wenn man dem katalog glauben schenken kann).

dass campa sowas falsch ausliefert, halt ich für unwahrscheinlich. eher hat der verkäufer sich eine geschichte ausgedacht.

gewe
15-09-2005, 20:04
Ist mir bei der Chorus 8- auf 9fach auch schon passiert. War natürlich auch ein "Schnäpchen" preislich. Am besten du schickst den Hebel zum D-Vertrieb nach Leverkusen, weil es gibt gruppenintern auch noch verschiedene Index. Geht recht schnell u. kostet nicht die Welt. Kann event. auch der Ö-Vertrieb machen?

alkfred
15-09-2005, 22:58
Ist mir bei der Chorus 8- auf 9fach auch schon passiert. War natürlich auch ein "Schnäpchen" preislich. Am besten du schickst den Hebel zum D-Vertrieb nach Leverkusen, weil es gibt gruppenintern auch noch verschiedene Index. Geht recht schnell u. kostet nicht die Welt. Kann event. auch der Ö-Vertrieb machen?

danke für den tipp! weiß zufällig wer, wer den vertrieb für campa in österreich hat? auf der hp steht nix...
oder gibt´s gar keinen?

Potschnflicker
16-09-2005, 08:54
diese indexringe bekommst beim brügelmann und der austausch scheint keine hexerei zu sein (wenn man dem katalog glauben schenken kann).

dass campa sowas falsch ausliefert, halt ich für unwahrscheinlich. eher hat der verkäufer sich eine geschichte ausgedacht.


Ich glaub auch eher an ein Gschichtl vom Verkäufer....(hat der a Problemchen ghabt? :D ).

Ich würd die Indexringerl net beim Brügelmann kaufen, sondern beim Hämmerle in Vorarlberg tauschen. Wozu gibts an Importeur?

alkfred
16-09-2005, 10:29
...sondern beim Hämmerle in Vorarlberg tauschen. Wozu gibts an Importeur?

danke :toll:! mail ist schon geschrieben...

ja ja, der verkäufer. er hat natürlich nix bemerkt, eh klar. was soll´s, is jo kein weltuntergang. i tausch des ding und es paßt wieder.

alkfred
11-10-2005, 23:31
so, ein kleines update, falls mal wer auch die indexringe tauschen will:

der hämmerle hat zwar einen onlineshop, nimmt bestellungen aber nur von händlern an. deshalb hab ich´s beim brügelmann bestellt. die lieferung (bissi werkzeug war noch dabei) war innerhalb von 3 Tagen da, mailkontakt war superfeundlich. großes lob!

zum tausch: zerlegt hat man so einen ergpower schnell, zusammengebaut, na ja...:confused::(
der tausch des indexringes ist kein problem. das einfädeln der federn allerdings is a fummelei, die mich fast in den wahnsinn getrieben hat. hab stunden damit zugebracht bis, ja bis ich die richtige technik herausgefunden hatte. danach war eine sache von 10 minuten ;).
der trick dabei ist, daß man alles bis auf die letzte feder zusammenschraubt, damit man die erste feder richtig in der fassung justieren kann. dann wieder aufschrauben und die hinterste feder einsetzen. wenn man´s so macht ist´s ein kinderspiel.
aber draufkommen muß ma erst (hoffe, i hab jetzt dem geneigten leser diesen ärger erspart).
beim nächsten wechsel bzw. wartung samt demontage und montage würd ich wahrscheinlich keine viertelstunde mehr brauchen. ma lernt halt nie aus...

ansonsten: schaltung funktioniert top! war sehr angetan von dem großen toleranzbereich der centaur beim einstellen. auch ohne anfänglich genaueste justage ist bereits exaktes schalten möglich.
ergonomisch und vom kraftaufwand taugt mir meine ultegra mehr, style- und geräuschmäßig liegt die centaur eindeutig vorne.
aber das ist geschmacksache (also bitte keine shim-campa-diskussion) ;)

Potschnflicker
12-10-2005, 09:23
......zum tausch: zerlegt hat man so einen ergpower schnell, zusammengebaut, na ja...:confused::(
der tausch des indexringes ist kein problem. das einfädeln der federn allerdings is a fummelei, die mich fast in den wahnsinn getrieben hat. hab stunden damit zugebracht bis, ja bis ich die richtige technik herausgefunden hatte. danach war eine sache von 10 minuten ;).
der trick dabei ist, daß man alles bis auf die letzte feder zusammenschraubt, damit man die erste feder richtig in der fassung justieren kann. dann wieder aufschrauben und die hinterste feder einsetzen. wenn man´s so macht ist´s ein kinderspiel.
aber draufkommen muß ma erst.........



:D

Learning by Doing......das hat den Vorteil, dass man es nicht vergisst (a, wenn man net alle vierzehn Tag den Hebel zerlegen muss)


Wie so oft: Wenn man kapiert hat, wies geht, ists a Spielerei.

Ist bei Shimanos STI net anders......