PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrtechnik



Dietmar
27-08-2002, 20:59
Ich bin den WM Marathon in Kaprun mitgefahren, von der Kondition und Kraft wars erträglich... Naja... Durchgekommen bin ich die 105km...


Nur, bergab hätt ich am liebsten geheult... Ich kann mich da an so manche Biker erinnern, die ich bergauf überholt habe... Ich schiebe bergab... Und die fahren lustig an mir vorbei...

So kanns ja wohl net weitergehen...

Wie trainier ich denn so was am gscheitersten?
Machen so Fahrtechnikseminare Sinn? Oder sind die eher für "normale" Biker gedacht?

Das aus mir kein Downhiller wird ist mir wohl klar, nur ein bisserl schneller wär schon schön ;-)

Danke für Tips,
Dietmar

Anningerwarrior
27-08-2002, 22:25
wieso du mich beim allerletzten schiebestück auf die schmitt überholt hast (übrigens: war echt heavy wie du die ersten paar meter an mir vorbei da rauf gfahren bist), und dann plötzlich an der stiege nocheinmal ! hab mich schon gefragt....

war noch nie dabei, aber ich denk die 2RC techniktrainings sind super, oder du schaust in der mtbrevue, da hab ich auch ein paar mal was von technikseminaren gelesen. oder billiger: manchmal die GA1einheit a bissl verkürzen, (aber nicht zu oft ;) ) vom RR runter, aufs bike, und dann 1 oder 2 h singletrail heizen gehen, vom trainingseffekt nicht das gelbe vom ei, aber dafür fährst das nächste mal die ganze schmitt bis runter !

WarEagle
09-09-2002, 10:44
ich teile da voll die Meinung vom AnningerWarrior,
Das Im-Gelände-Bergabfahren hat viel mit Übung und Erfahrung zu tun.
Ich hab jetzt leicht reden weil ich bin nie etwas anderes gefahren. (drum hab ich halt keine GA :( zZ) Ich habs Anfangs gelernt weil ich mit Freunden gefahren bin und gesehen hab was möglich ist. So bekommst mal ein Gefühl fürs Gelände. Ein Fahrtechniktraining schadet sicher nie, aber ich glaub es ist erst wirklich effizient wenn du schon weißt was du für Probleme du im Gelände hast.

gruß
Oli

manitou
09-09-2002, 13:09
ein paar kleine, nützliche tipps fürs tt:

such dir einen parkplatz, wenn geht, wenig autos.

fahr herum und versuch nur linke hand, nur rechte hand, freihändig fahren. dabei kurven fahren.

dann versuch, mit einer hand am vorbau, dann überkreuzgriff und wieder kurven fahren.

wenn du zu zweit bist, nebeneinander fahren und sich gegenseitig auf den lenker greifen und lenken.

mach dir einen parcour mit engen und weiten kurven + bremszonen.

versuch während des fahrens, gegenstände vom boden aufzuheben und wieder dort abzulegen.
tennisbälle eignen sich hervorragend.

leg dir bretter auf oder markiere eine gerade linie. fahr drüber. es hilft enorm, wenn man nicht aufs vorderrad schaut sondern nach vorne blickt.

bau dir wippen, leg dir eine palette hin und versuch beim runterfahren das vorderrad zu lupfen.

versuch über ein hinderniss zu fahren ohne reifenkontakt, zuerst vorderrad, dann hinterrad dann bunnyhop.

das nur einige beispiele. ich hätte noch mehr aber da müßten wir uns eventuell genauer zusammensprechen.

wattel
31-10-2002, 10:38
"...wenn du zu zweit bist..."
hab' grade sehr gelacht!!

(ist aber nicht böse gemeint)

die tips vom grossen manitou sind übrigens sehr gut, auch wenn sie vielleicht etwas seltsam klingen:
auf einem parkplatz=flach=asphaltiert... was soll denn das bringen?

kann ich nur empfehlen, bringt wirklich was.

grüsse
wattel

Bernd67
31-10-2002, 11:10
Original geschrieben von wattel
"...

auf einem parkplatz=flach=asphaltiert... was soll denn das bringen?




na ja, eine flache Wiese geht ja auch - im Stadtgebiet würde ich Wiesen eher meiden (weil als Hundeklosett mißbraucht :mad: ).