PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelproblem



traveller23
08-10-2005, 17:41
Hallo, mein Sattel verrutscht bei jeder Ausfahrt.

Die Sattelklemme selber hält gut, aber der Sattel kippt, rutscht auf der Sattelstütze nach hinten, unten.

Schön langsam reichts mir. :mad:

Hier ein kleines Foto:
http://www.shiatsupeter.at/sattel1.jpg

Sattel Sella italia trams am, Sattelstütze von Acor.

Fester anziehen trau ichs mir nimmer, Fett is auch keines oben.

Hat jemand Ideen? Hab hier nur den Thread von Elmar gelesen, aber bei ihm verrutscht ja der Sattel in der Klemmung nach hinten.

merci
lg

ps: aja knarren tut er auch, aber des nervt nur und hintert nicht am fahren :D

punkti
08-10-2005, 17:43
d.h die verbindung sattelklemme zu sattelstüzte rutscht??

dann wird dir leider nur eine andere sattelstütze übrigbleiben!?

traveller23
08-10-2005, 17:47
d.h die verbindung sattelklemme zu sattelstüzte rutscht??

dann wird dir leider nur eine andere sattelstütze übrigbleiben!?

ja auf dem "Buckl" rutscht das ganze Ding immer weiter nach hinten und somit nach schräg unten.

Woran kann das denn liegen?

Neue Sattelstütze? grml, das is schlecht, weil die jetzt ist lang, hat Markierungen und ist schwarz :D Alternativen? :)

bigair
08-10-2005, 17:52
Alternativen? :)
alle, die ned bunt, weiss, kurz, und unmarkiert sind :D

traveller23
08-10-2005, 17:55
alle, die ned bunt, weiss, kurz, und unmarkiert sind :D

wenn i des bei google eitipp kummt oba ned vü (http://www.google.at/search?sourceid=navclient-ff&ie=UTF-8&rls=GGGL,GGGL:2005-09,GGGL:de&q=alle%2C+die+ned+bunt%2C+weiss%2C+kurz%2C+und+unm arkiert+sind) :D

Aber vielleicht gibts noch eine andere Lösung/Idee.

punkti
08-10-2005, 17:55
waron kann das liegen, dreh mal die untere platte um 180° um, villeicht hällt das dann besser!das pasiert halt meistens bei billigen stützen, die sind für so große belastungen nicht ausgelegt und gefertigt! da gibts zuviele toleranzen!? wie alt ist denn das teil? sonst geh reklamieren!

Komote
08-10-2005, 17:58
mit wievielen schrauben ist der sattel hier geklemmt?

probier einmal die klemmflächen aufzurauhen

traveller23
08-10-2005, 18:01
Garantie ist nimmer auf der Stütze. Umdrehen is mal a Tipp, merci, aufrauen kann auch ned schaden. :)
Mit einer Schraube is er geklemmt.


Aber sicherheitshalber mal schauen was so neue Stützen kosten. :D

Komote
08-10-2005, 18:04
oder du nimmst einen festeren schrauben

rutscht jetzt das silberne teil auf dem schwarzen oder das sattelgestell in der silbernen klemme?:confused:

traveller23
08-10-2005, 18:17
Die Sattealaufnahme rutscht auf der Stütze. Das Sattelgestell hält bombenfest. :)

Festere Schraube? mal schauen welche jetzt drinnen ist. mom :)

Also dürfte eine M6 Schraube sein, im Schraubkopf ist ein "T" eingestanzt (in der Inbusaufnahme). Sagt das was über die Festigkeit aus? Mit welchen Drehmoment kann ich den das Ding anschrauben? :)

lg

punkti
08-10-2005, 19:19
so fest, bis das sattelgestänge nachgiebt! :rolleyes:

m0le
08-10-2005, 19:25
Festbruzeln :D :devil:

Elmar
08-10-2005, 19:29
Die Sattelstütze ist ein Schmarrn.
Ritchey WCS hat genau die gleiche Aufnahme für das Sattelgestänge und mir ist der Sattel auch immer wieder verrutscht. Hab nun wieder die BBB Carbonstütze drauf.
Nimm eine, die mit zwei Schrauben und zwar eine vorn, eine hinten, ausgestattet ist, wie zB die Tune oder Roox etc. Muss ja nicht so ein Leichbauding sein.

Peter99
08-10-2005, 19:29
Roox S 4.2

Immer noch extra lang und extra "cool" mit neuem Aussehen (Scala zum Verstellen in silber/Schwarz).

MATERIAL:
Aluminium 7075 T6, custom drawn

LÄNGE:
430 mm

FARBE:
Schwarz mit silber (Scalenbereich); hart anodisiert

DURCHMESSER:
26,4/26,6/26,8/27,0/27,2/28,6/29,4/29,8 30,0/30,2/30,4/30,9/31,0/31,2/31,4/31,6 31,8 mm

Komote
08-10-2005, 19:32
tune u roox sind aber nicht gekröpft ! keine ahnung ob das notwendig ist beim traveller.

ich hab eine billige ritchey mit 2 klemmschrauben nebeneinander- die hoit.

wozu brauchst du die skala?

traveller23
08-10-2005, 19:46
Ihr seits super! :) Danke für die vielen Tipps.

Festbruzeln is a Idee :D

Ich werds mal wieder entfetten, a festere Schraube besorgen, gaaaaz festanknallen und wenns wieder verrutscht direkt in die Erd rammen. :)

@ neue Sattelstütze, also die Markierung ist nett, zwecks verstellen. ob gekröpft oder nicht, weiß ich nicht. So wies jetzt ist passt aber recht gut.
100€ sind mir allerdings vü zvü für so ein Teil, da bekomm ich ja schon fast ein gutes Laufrad drum :D
Leichtbau is ma auch wurscht, die paar Gramm, muß ich halt mehr treten. :D

Elmar werd mir mal diese BBB Dings anschauen, danke für den Tipp.

so jetzt gehts zu den stürmischen Tagen nach Stammersdorf :D

bis morgen!
lg

gweep
08-10-2005, 19:54
Mit einer Schraube is er geklemmt

Vor nicht all zu langer Zeit (wie lang weis ich aber nimmer :) ), gabs einige Tests zu teilen die am Fahrrad als unsicher gelten. Darunter sind Sattelstützen mit einer Schraube. Da es sich meist um Alu teile handelt und wenn diese Brechen, kann das sehr schmerzhaft enden.
Ich persönlich kenne zwar keinen Fall wo das schon passiert ist, aber ich würde das Risiko ebensowenig eingehen wie bei einem Vorbau oder Lenker.

Elmar
08-10-2005, 20:04
Elmar werd mir mal diese BBB Dings anschauen, danke für den Tipp.
Muss ja nicht die von BBB sein. Aber ich würde nur mehr Stützen mit zwei Schrauben bevorzugen, wo aber die Schrauben nicht seitlich angebracht sind, sondern vorne und hinten, eben wie bei Tune und Roox...

BBB BSP-31 FIBERPOST Carbonstütze 27,2mm (http://www.bikestore.cc/catalog/product_info.php/cPath/354_60/products_id/562)
Einziger Nachteil: Carbonstützen fürs MTB kommen mit einer Aluhülse und rutschen gerne. Ich hab meine dick mit Klarlack lackiert und so hält sie auch.

lg
Elmar

zec
08-10-2005, 22:42
I würds ansonsten evtl. noch so probieren: bei der Klemmung an den neuralgischen Punkten ein Stückerl Schleifpapier hinkleben. Vielleicht bringts ja was.

traveller23
09-10-2005, 19:55
Muss ja nicht die von BBB sein. Aber ich würde nur mehr Stützen mit zwei Schrauben bevorzugen, wo aber die Schrauben nicht seitlich angebracht sind, sondern vorne und hinten, eben wie bei Tune und Roox...

BBB BSP-31 FIBERPOST Carbonstütze 27,2mm (http://www.bikestore.cc/catalog/product_info.php/cPath/354_60/products_id/562)
Einziger Nachteil: Carbonstützen fürs MTB kommen mit einer Aluhülse und rutschen gerne. Ich hab meine dick mit Klarlack lackiert und so hält sie auch.

lg
Elmar

mhh ich denk auch das wahrscheinlich eine Stütze mit 2 Schrauben das g´scheiteste wäre.

Habe welche von Ritchey gefunden. Allerdings die Aluversion. Reicht sicher und wenn ich dran denk das ich mir eine teurere Carbon kaufe und die dann lackieren muß damit ichs fahren kann... :rolleyes:

Was isn da der Unterschied von der Comp und Pro Version?

bleda bua
09-10-2005, 20:03
I würds ansonsten evtl. noch so probieren: bei der Klemmung an den neuralgischen Punkten ein Stückerl Schleifpapier hinkleben. Vielleicht bringts ja was.
na ja,i kann ma vorstellen dass die flächen so aaalglatt san.i würd halt des schmirgelpapier net kleben,sondern damit quer einereiben und nicht in rutschrichtung
lg bb

klettermaxi
09-10-2005, 21:26
Was isn da der Unterschied von der Comp und Pro Version?


des gwicht :p

Siegfried
09-10-2005, 21:53
Hab auf meinen Hobeln die XLC-Sattelstütze drauf.

Ähnliches Klemmsystem wie bei Roox oder anderen Sattelstützen; vielleicht von der Optik her nicht ganz so schön gearbeitet, dafür billig, relativ leicht, gute Funktion.

Um an 20er kriegst fast ned mehr Sattelstütze und wegen der Markierung:

1 kl. Ritzerl machen, dort, wo du den Sattel brauchst, der Rest is eh für die Würscht.

NoWin
10-10-2005, 20:41
Schraubensicherung auf die Klemmflächen geben :confused:

traveller23
10-10-2005, 20:47
Was meinst damit NoWin?

NoWin
10-10-2005, 21:14
Was meinst damit NoWin?
Ganz einfach .... dort wo die Sattelklemmung und das Sattelgestell zusammentreffen, ev. ein wenig Schraubensicherung verwenden ... ist mir nur so eingefallen ... vielleicht verrutscht der Dreck dann nciht mehr ???

Ansonsten kann ich dir zur Ritchey Pro V2 Sattelstütze raten ... leicht, leistbar und 2er Klemmung ;)

traveller23
11-10-2005, 08:58
Ganz einfach .... dort wo die Sattelklemmung und das Sattelgestell zusammentreffen, ev. ein wenig Schraubensicherung verwenden ... ist mir nur so eingefallen ... vielleicht verrutscht der Dreck dann nciht mehr ???

Ansonsten kann ich dir zur Ritchey Pro V2 Sattelstütze raten ... leicht, leistbar und 2er Klemmung ;)

An die Ritchey hab ich auch schon gedacht. Mal schauen. Denke alalong :) wirds g´scheiter sein mit 2 Schrauben, fürchte das wird sonst immer verrutschen. :)

Potschnflicker
11-10-2005, 09:30
Vor nicht all zu langer Zeit (wie lang weis ich aber nimmer :) ), gabs einige Tests zu teilen die am Fahrrad als unsicher gelten. Darunter sind Sattelstützen mit einer Schraube. Da es sich meist um Alu teile handelt und wenn diese Brechen, kann das sehr schmerzhaft enden.
Ich persönlich kenne zwar keinen Fall wo das schon passiert ist, aber ich würde das Risiko ebensowenig eingehen wie bei einem Vorbau oder Lenker.



Diese Tests sind gut und schön und lieb zum Lesen.......

Aber:

Seit Jahrzehnten gibt es die sogenannten Patentsattelstützen (früher ein Erkennungszeichen von hochpreisigen Modellen) mit entsprechend genauer Fertigung und entsprechend dimensionierte Schraube in erforderlicher Qualität.

Heutezutage sind diese Patentsattelstützen auch von Billigsdorferherstellern erhältlich, mit leider teilweise unzureichenden Passungen der Teile zueinander. Passen die geklemmten Teile nicht 100%ig zueinander, gibts Probleme (gebrochene Schraube, rutschendes Sattelgestell, Winkelverstellung im Fahrbetrieb).

Beim vorliegenden Fallwürde ich die Stütze vorerst unbedingt zerlegen und die Tragspuren der einzelnen Teile untersuchen. Sind Verformungen am Schloß (= klemmende Teile) erkennbar: Ab in den Mistkübel.

Ebenso bei partiellen dunklen Verfärbungen (= Abrieb), die durch Mikrobewegungen der Bauteile zueinander entstehen.

traveller23
11-10-2005, 09:43
Beim vorliegenden Fallwürde ich die Stütze vorerst unbedingt zerlegen und die Tragspuren der einzelnen Teile untersuchen. Sind Verformungen am Schloß (= klemmende Teile) erkennbar: Ab in den Mistkübel.

Ebenso bei partiellen dunklen Verfärbungen (= Abrieb), die durch Mikrobewegungen der Bauteile zueinander entstehen.

Ich glaub mittlerweil auch das es, unter anderen, am Abrieb liegt. Der Buckel von der Sattelstütze ist mittlerweil schon glattpoliert, teils ist die schwarze Beschichtung weg und das Alu kommt zum Vorschein.

MalcolmX
07-07-2007, 17:24
*threadaufwärm*

hab ein anderes sattelproblem: mir ist die satteldecke vom gestell gesprungen bei einem sturz.
verbogen ist das gestell nicht, allerdings kann ich die ganze sache irgendwie niergends einspannen, da immer die sitzfläche im weg ist.
hat jemand eine idee?

MalcolmX
13-07-2007, 20:50
hat sich ja leider keiner gemeldet aber die operation ist trotzdem geglückt.
folgendes hat funktioniert: sattelgestell hinten einhängen, in eine alte sastü, sastü in schraubstock, von hinten fest anschieben und vorne runterbiegen, geht im prinzip ganz leicht wenn man mal weiss wie mans anpackt :wink: