PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tune



getFreaky
09-10-2005, 18:33
Was kann ma von Tune wirklich für den MTB-Renneinsatz verwenden???

Der Schnellspanner zbsp is fürs mtb zu weich. Auf den Speedneedle werde ich 2006 auch verzichten,
aber wie sieht es da mit Parts wie den Kurbeln (Fast Food)aus, sind die schön steif?
Und das Six Pack (Innenlager), kann das mit der Hohlachsentechnologie mithalten???
King Kong Superscharf wie siehts mit denen aus?
Und der Vorbau, gibts da böse Überraschungen?
Und stimmt es dass der Schmolke Carbonlenker einer der bestem am Carbonlenkermarkt ist?

Danke für die Mithilfe/Antworten.

Flo
09-10-2005, 19:51
Zuerst müsste man mal klären was du mit "MTB-Renneinsatz" meinst.
Die meisten Leute haben da ganz verschiedene Ansichten....

schwarzerRitter
09-10-2005, 21:03
Zu den Schnellspannern kann ich nur sagen, dass ich nie das Gefühl hatte sie sind zu weich.
Ich habe meine im Jahr 2000 gekauft und hatte sie zuerst auf einem Simplon Stingray (Rond Quake Gabel, und Magura Louise I Disc) und dann auf einem Cirex (Psylo SL, CrossRoc Laufräder und Magura Marta Disc) montiert.

mi.mueller
09-10-2005, 21:17
Hab die AC16/17 Schnellspanner seit Mai in Verwendung, und konnte bisher nicht feststellen, dass sich irgendwie "weich" sind.
Fahr sie am Enduro (180er Scheibe + Fox Talas RLC - nix schleifen bei 72kg + div. Rucksackgrössen [max. 7kg]).

Hatte vorher XT-Schnellspanner, und bei denen - rein subjektiv - gab's auch nicht weniger Scheiben-Schleifen.

In irgendeinem Magazin gab's dieses Jahr sogar mal nen Schnellspanner-Test - ich weiss nur nicht mehr in welchem.

andreas999
09-10-2005, 21:42
der klausmann fahrt die dinger im renn einsatz. wechselt die komponenten aber wahrscheinlich nach jedem wochende.... :f:

mikeva
09-10-2005, 22:11
mmn kannst von tune alles racen........... :zwinker:

des zeugl halt sogar meine schöcklowifahrten aus.............und auch die nachkäufer.... :s:

Flo
09-10-2005, 22:13
mmn kannst von tune alles racen...........

Mit manchen Teilen wirst aber nicht lange racen...

mikeva
09-10-2005, 22:24
womit ?

mim speichenmagneten ? :D

NoStyle
09-10-2005, 23:11
womit ?

mim speichenmagneten ? :D

speichenmagneten halten sogar - auch bei renneinsatz.... katzenaugen und diese drecksplastikreflektoren für vorn halten ned.... :)

[off-offtopic]
Scholke - sau teuer, aber es wirkt
[/off-offtopic]

kdanny1
09-10-2005, 23:54
Was kann ma von Tune wirklich für den MTB-Renneinsatz verwenden???

Der Schnellspanner zbsp is fürs mtb zu weich. Auf den Speedneedle werde ich 2006 auch verzichten,
aber wie sieht es da mit Parts wie den Kurbeln (Fast Food)aus, sind die schön steif?
Und das Six Pack (Innenlager), kann das mit der Hohlachsentechnologie mithalten???
King Kong Superscharf wie siehts mit denen aus?
Und der Vorbau, gibts da böse Überraschungen?
Und stimmt es dass der Schmolke Carbonlenker einer der bestem am Carbonlenkermarkt ist?

Danke für die Mithilfe/Antworten.
die schnellspanner sind meiner meinung nit so schlecht...der speedneedle ist nicht mein ding(er flext mir zu wenig..) die fast food gefallen mir von der optik her nit... das sixpack ist sicher eines der besten innenlager ...von schmolke sind alle teile top"! preis zwar etwas hoch...aber das gewicht und die haltbarkeit sucht seinesgleichen...

mfg

felixor
09-10-2005, 23:59
also ich fahr am renner auch die AC14 und, dass die "zu weich" sind halt ich für ein gerücht. imho ist Tune eine der sehr raren marken die leicht und funktionsfähig sehr gut miteinander verbinden!

getFreaky
10-10-2005, 00:25
Der Bericht in dem der Test über die Schnellspanner drinstand stammt aus einem Bike dieses Jahrganges. Indem schnitten die Tune - nicht nur wegen des Preises - so super ab.
Bike Juli 2005
Tune AC16/17
Gewicht 54 Gramm
Steifigkeit 18,9 Nm/°
max. Spannkraft 3175 N

rein als Vergleich
Shimano XT
Gewicht 143 Gramm
Steifigkeit 21,3 Nm/°
max Spannkraft 4619

Und der Preis liegt XT vs Tune ca bei 1:5

NoWay
10-10-2005, 00:45
Der Bericht in dem der Test über die Schnellspanner drinstand stammt aus einem Bike dieses Jahrganges. Indem schnitten die Tune - nicht nur wegen des Preises - so super ab.


es gibt auch seitenweise tune werbung im bike :D

na im ernst, fahr auch schon seit einiger zeit tune spannern, sowohl am renner als am bike, nur man muss die ordentlich anknallen, damits net flext. ich hoff das halt auch.

speedneedle is super, allerdings die marathonversion besser als die andere.
sattelstütze sowieso genial, super zum einstellen, da kann fast keine mithalten.

vorbau is um häuser zu schwer, da gibts nur syntace.

naben so lala, sehr schlecht gedichtet und teiweise grobe fertigzungstoleranzen welche die lagerlanglebigkeit stark beeinflussen, sofern die überhaupt eine dichtung haben. das industrielager meiner scheibenbremsnabe vorn is nicht geschützt, also dauernd im eimer. wird inzwischen nur noch als ersatzlaufrad verwendet.

Potschnflicker
10-10-2005, 00:55
Ich seh bei Tune-Teilen keine enormen Probleme.

Die Schnellspanner sind durchaus tauglich, für Disc würde ich sie aber nicht nehmen. Aufgrund der relativ geringen Spannkraft bringen sie Gabel bzw. Hinterbau zum Flexen.

Die Naben sind durchaus gut, auch die Lager sind 1a

Mir ist vor Jahren nur eine Nabe mit schlechter Passung (Lagerfräsung ungenau, daher Lager verkantet) untergekommen, ein Garantiefall.

Der Freilaufkörper ist aus zu weichem Material. Die Ritzel graben sich in die Nuten ein, was die Demontage erschwert (Schönheitsfehler, der aber schon lästig ist). Einige Freiläufe sind auch schon aufgeplatzt (zuletzt bei der KingKong von Racey), wie gesagt das Material ist ziemlich ausgereizt. Manchmal eben zu viel.......

NoWay
10-10-2005, 01:48
trotzdem bin ich von der qualität der naben etwas entäuscht, ich bin jetzt 2 jahre DT 240s im harten renneinsatz gefahren ohne irgend auch nur ein bisschen lagerspiel zu haben.

bei der tune hinterrad nabe war zweimal im jahr lagertausch fällig (!) bei der vorderen alle 3 monate (!!)

also das is net so wirklich gut, oder?

getFreaky
10-10-2005, 06:49
es gibt auch seitenweise tune werbung im bike :D


eigentlich meinte ich damit dass sie schlecht abschnitten, aber kam net so recht rüber

aber gut zu hören von euren erfahrungen.

Bei den Naben war ich mir eh nicht so sicher, da wär ich eh lieber für nen crossmax sl gewesen. Auch wenn sie jetzt mit irgendwas revolutionärem für die Notubes arbeiten, 5mm Felgenband und so

Matthias
10-10-2005, 07:31
wie kaum ein anderer Leichtbauhersteller am Markt!
Für die einen top, für die anderen flop.

Allgemein würde ich sagen, dass Tune auf jeden Fall zu den Leichtbauproduzenten gehören, deren Teile ein breites Publikum aushält. Während andere Hersteller von Leichtbautrümmern quasi nur für die absoluten Freaks sind, ist Tune doch eher für die Allgemeinheit.


Der Freilaufkörper ist aus zu weichem Material. Die Ritzel graben sich in die Nuten ein, was die Demontage erschwert (Schönheitsfehler, der aber schon lästig ist). Einige Freiläufe sind auch schon aufgeplatzt (zuletzt bei der KingKong von Racey), wie gesagt das Material ist ziemlich ausgereizt. Manchmal eben zu viel.......Das ist bei der DT 240s auch der Fall.
Soll keine Ausrede oder ähnliches sein, mit dem Problem, dass das Material z.T. bis zum letzten ausgereizt ist, kämpfen auch andere Hersteller.

Ich muß gestehen, dass ich selbst nix von Tune (oder noch nicht) fahre, da die Teile mir vom Gewicht her meist nicht zusagen (zu schwer).

NoStyle
10-10-2005, 07:34
trotzdem bin ich von der qualität der naben etwas entäuscht, ich bin jetzt 2 jahre DT 240s im harten renneinsatz gefahren ohne irgend auch nur ein bisschen lagerspiel zu haben.

bei der tune hinterrad nabe war zweimal im jahr lagertausch fällig (!) bei der vorderen alle 3 monate (!!)

also das is net so wirklich gut, oder?

deswegen verkaufst ihn auch! :D

NoWay
10-10-2005, 10:29
Ich muß gestehen, dass ich selbst nix von Tune (oder noch nicht) fahre, da die Teile mir vom Gewicht her meist nicht zusagen (zu schwer).

dir is aber noch kein lenker, innenlager, nabe, sattelstütze, oder ähnliches gebrochen?

ich hab einige brüche hinter mri, seitdem lass ich die finger vom leichtbauklump der extremen sorte, dass kann ganz schön ins auge gehn. manches ist schon mehr als leichtsinnig, was da verbaut wird und bei tune hab ich bei den meisten teilen ein recht gutes gefühl auch wenns hi und da ein paar gramm mehr sind.

dem max is letztens sein scandium innenlager gebrochen, ich mein, abgsesehen von der verrückten idee scandium als lagerachse zu verwednen, wenn denn schon die rahmen reihenweise brechen :rolleyes: was nutzt mir das wenn ich 10g spar, aber dafür im rennen net ins ziel komm????

Luki
10-10-2005, 13:05
Also ich hab daheim am RR eine Tune Bigfoot Kurbel (4 Kant) + das AC 38 Innenlager mit der Titanachse.
Das Innenlager ist Tip Top.. bin absolut kein ausschließlicher Schönwetterfahrer, habe bis jetzt noch keine Probleme mit den Lagern - die super gedichtet sind.
Und wegen Steifigkeit kann ich eigentlich nichts sagen, oder sagen wir so sie sind steifer als der Rahmen und die Laufräder.

Die Kurbel selber ist rein optisch Geschmacksache...

Bezüglich Tune Naben: Ich habe eine Tune Vorderradnabe fürs MTB kann das mit den Lagern nicht ganz nach verstehen, bei mir hält das Teil schon seit knapp 2 Jahren und da war nix mit Lager tauschen.
Das einzige was komisch ist, (aber eh normal ist) das die Nabe wenn sie ausgebaut ist ein wenig rauh läuft, aber im eingebauten Zustand nicht der Fall ist.

mfg
Luki

viri
10-10-2005, 15:33
Hi,

hat wer schon Bilder oder Infos von der neuen 45g Vr Nabe mit Carbonflansch? Bzw von der 155g Hr Nabe?

Warte noch sehnsüchtig auf den Katalog :-)

grüße,
viri

getFreaky
10-10-2005, 21:12
Hi,

hat wer schon Bilder oder Infos von der neuen 45g Vr Nabe mit Carbonflansch? Bzw von der 155g Hr Nabe?

Warte noch sehnsüchtig auf den Katalog :-)

grüße,
viri

den katalog und die preisliste hab ich hier von der eurobike

die mig 45 wiegt 48 gramm darf nur gerade eingespeicht werden, gibts in 16,18, 20, 24, 28 lochzahlen, ist nur für tune schnellspanner zugelassen, achsendurchm. 15mm, besitzt rillenkugellager und hat als dichtung eine staubkappe und eine schleifende gummidichtlippe

mag 150 wiegt 156 gramm
besteht aus 7075 t6 aluminium, der freilauf ebenfalls und ist an der oberfläche zusatzgehärtet, lagerung 4 rillenkugellager, davon ein sonderlager, dichtung staubkappen, scheiben und schleifende Gummidichtlippen

und vom optischen schaut sie aus wie jede andere tune nabe auch