PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dinge, die ich heute besonders hasse



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 [143] 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159

shroeder
21-06-2015, 20:22
Geh sch...

bei tempo 70 von einem mopedlenker abgschossen worden, und nix passiert. außer bewustlosigkeit und ein paar kräftigen prellungen, also eh fett glück eigentlich...


straps is auch raus, lungeninfekt :(

roadbiker90
23-06-2015, 20:23
Mich selber, weil ich zu blöd für ein Kreuzprodukt bin!!!!

shroeder
23-06-2015, 23:03
bei tempo 70 von einem mopedlenker abgschossen worden, und nix passiert. außer bewustlosigkeit und ein paar kräftigen prellungen, also eh fett glück eigentlich...


straps is auch raus, lungeninfekt :(

franz preihs is auch draußen....

Michl1984
24-06-2015, 12:25
dass ich gerade den 5 seen mondseemarathon wegen grippalen Infekt absagen hab müssen... jaja weiss schon, ging nicht um den Sieg uns bin kein Profi, trotzdem ist mir fast zum plärren zumute zumal ich echt hart dafür trainiert hab :f:

Bikerjenny
24-06-2015, 15:47
So ein Mist:confused:! Wünsche baldige Besserung und nach Genesung gleich einen anderen Marathon aussuchen & buchen ...:bump:! Es gibt unzählige in Österreich! Mit großer Wahrscheinlichkeit zu viel trainiert - dann macht das Immunsystem einfach schlapp - der Körper signalisiert somit "GENUG":bounce:!
Kann mich in Dich hineindenken - Kopf hoch und toi - toi - toi! Viel Spaß bei den weiteren Trainingsrunden ...! Lieben Gruß, Margret

Michl1984
24-06-2015, 19:43
danke danke! naja übertrainiert glaub ich nicht, eine Erkältung pro Jahr ist glaub ich ziemlich normal und komischerweise erwischt es mich immer im Urlaub. Wissenschaftler meinen es wäre ein Phänomen welches mittlerweile häufig auftritt, dass sich der Körper eine Krankheit gönnt wenn der Mensch Zeit hat...

6.8_NoGravel
25-06-2015, 06:38
dass sich der Körper eine Krankheit gönnt wenn der Mensch Zeit hat...

Ich habe einen Trainings- und auch Lernblock beendet, mir 2 Ruhetage gegönnt und hab seit heute morgen einen kratzigen Hals und eine laufende Nase. Das ganze nur weil die Spannung nachgelassen hat. Für´s Büro muss es reichen, aber Trainieren würde es nur verschlimmern. Nicht dass ich das Training unbedingt bräuchte, aber wenn die Sucht nicht befriedigt werden kann laufe ich schnell mal unrund :aerger:

TGru
25-06-2015, 07:37
Ich habe einen Trainings- und auch Lernblock beendet, mir 2 Ruhetage gegönnt und hab seit heute morgen einen kratzigen Hals und eine laufende Nase. Das ganze nur weil die Spannung nachgelassen hat. Für´s Büro muss es reichen, aber Trainieren würde es nur verschlimmern. Nicht dass ich das Training unbedingt bräuchte, aber wenn die Sucht nicht befriedigt werden kann laufe ich schnell mal unrund :aerger:



+1 :aerger:

GrazerTourer
25-06-2015, 08:13
Gute Besserung allen! :)

Das passiert halt dann, wenn man sich zu viel Stress macht ;) Ich kenn das auch von früher. Man will, will, will! Man sollte aber vielleicht nicht immer unbedingt wollen und es muss einem wurscht sein, wenn's zB einmal eine ganze Woche (auch ohne Kranksein) nicht geht. Ich trete bei den kleinsten Anzeichen einer Verkühlung mittlerweile kürzer und fahre wirklich nicht, setz mir auch bei 15 Grad Außentemperatur und einer leichten Brise eine Haube auf, wenn ich mit dem Kinderwagerl spazieren gehe. So ist noch fast jede nahende Verkühlung im Keim erstickt worden. Dafür verzichte ich halt vielleicht auf 2-3 Tage schwitzen, aber ich bleibe fit... Klar kann man trotzdem krank werden, aber man hat's deutlich besser im Griff! (bei mir dauern Verkühlungen immer locker 2 Wochen, oder eher 3, weil ich eine sehr blöde Nase habe. Da zahlt sich aufpassen wirklich aus.)

ricatos
25-06-2015, 09:26
Im Stress läuft der Körper sozusagen auf Alarmbereitschaft. Sobald der Stress aber nachlässt, ist man umso anfälliger auf diverse Infekte.

6.8_NoGravel
25-06-2015, 10:30
Im Stress läuft der Körper sozusagen auf Alarmbereitschaft. Sobald der Stress aber nachlässt, ist man umso anfälliger auf diverse Infekte.

Oft das Problem beim Versuch auf der Klinge zu tanzen, dann wird der fordende und fördernde Eustress schnell zum Distress mit all seinen negativen Auswirkungen. Die richtige Balance zu fnden ist leider nicht immer leicht. Noch viel schlimmer es genau zu wissen und trotzdem vor laute Eustresssucht in die Falle des Distress zu tappen :f:.

Bikerjenny
26-06-2015, 16:52
Wahre Worte:klatsch:! Nichts, absolut nichts übertreiben wollen - der Körper macht nicht alles mit! Das ist auch gut so:bounce:!

Bikerjenny
26-06-2015, 16:54
An dem "Phänomen" ist sicher was dran ...:klatsch:! Alles Gute und lieben Gruß, Margret

Venomenon
26-06-2015, 19:54
Gestern mein Schatz mit dem 'Notarzt ins AKH gebracht worden, Blutdruck über 200, Blut und Harnwerte unter aller Sau und unser Zwergi ist im 5 1/2 Monat anscheinend zu klein. Scheiße wenn man nur daneben stehen kann und nix machen kann.

shroeder
26-06-2015, 20:28
Gestern mein Schatz mit dem 'Notarzt ins AKH gebracht worden, Blutdruck über 200, Blut und Harnwerte unter aller Sau und unser Zwergi ist im 5 1/2 Monat anscheinend zu klein. Scheiße wenn man nur daneben stehen kann und nix machen kann.

so ein schas :(

Sonny
26-06-2015, 20:45
Gestern mein Schatz mit dem 'Notarzt ins AKH gebracht worden, Blutdruck über 200, Blut und Harnwerte unter aller Sau und unser Zwergi ist im 5 1/2 Monat anscheinend zu klein. Scheiße wenn man nur daneben stehen kann und nix machen kann.

So etwas liest man wirklich nicht gern. Halte die Daumen, dass die beiden und unsere Mediziner das hinbekommen.

Bikerjenny
27-06-2015, 16:38
Alles wird gut - mit dem Wissensstand unserer Ärzte und der heutigen Medizin! Und Gott vertrauen! Beste Genesungswünsche und toi - toi - toi! Alles Gute!

Venomenon
27-06-2015, 21:47
Dankeschön.

Was mich noch immer irritiert, trotz der Medikamente geht der Blutdruck nicht unter 150 runter. Vielleicht braucht es einfach Zeit....

bs99
28-06-2015, 00:33
Gestern mein Schatz mit dem 'Notarzt ins AKH gebracht worden, Blutdruck über 200, Blut und Harnwerte unter aller Sau und unser Zwergi ist im 5 1/2 Monat anscheinend zu klein. Scheiße wenn man nur daneben stehen kann und nix machen kann.

Du kannst ganz viel tun - auch wenn Du nicht eingreifen kannst.
Sei der Fels in der Brandung, der Leuchtturm, die starke Schulter, auch wenn es dich innerlich zerreißt.
Es ist erst der 6. Monat, da ist noch Zeit für das Zwergi zu wachsen :)

Bikerjenny
28-06-2015, 16:24
Das braucht alles seine Zeit - nur Geduld & Zuversicht. Schließe mich den Worten von "bs99" an ...:klatsch:! Wünsche das Beste für Euch und lieben Gruß!

GrazerTourer
29-06-2015, 09:57
Gestern mein Schatz mit dem 'Notarzt ins AKH gebracht worden, Blutdruck über 200, Blut und Harnwerte unter aller Sau und unser Zwergi ist im 5 1/2 Monat anscheinend zu klein. Scheiße wenn man nur daneben stehen kann und nix machen kann.

Ruhig bleiben, sich entspannen schaffen! Sei viel bei ihr! Positiv bleiben!! :)

Das mit "zu klein".... Ich will wirklich nichts schönreden, zumal es deiner Freundin ja nicht sonderlich gut geht im Moment, aber uns hat die Frauenärztin dbzgl. letztes Jahr total verunsichert. Rund zwei Monate vor der Geburt hat sie gemeint er sei zu klein und hat uns ins LKH für weitere Untersucungen geschick, die dann immer wieder gemacht wurden. Fazit: Größen- und Gewichtsmessungen sind viel zu ungenau und Kinder sind viel zu unterschiedlich. Wenn die Versorgung passt, wird's schon passen und es der Mama wieder besser geht, wird's schon wieder passen! Ich drück euch die Daumen! :)
Unser Stöpsel ist dann 9 Tage vor dem Termin mit 3,5kg und 51cm auf die Welt gekommen und war zwei Wochen nach der Geburt auf der 97. Perzentille. HEute ist er Neuneinhalb Monate alt, hat über 10kg und ist mi seiner Größe bei der 100er Perzentille.... jegliche Verunsicherung in der Schwangerschaft war für nix!

Rudi.H
29-06-2015, 14:10
die Geräusche, die mein "2er-Radl" macht...

Venomenon
29-06-2015, 14:21
Danke für eure Worte.

Dieses Wochenende war nicht wirklich besonders. Die Ärzte haben uns mal seelisch drauf vorbereitet das es jederzeit losgehen könnte, oder das Zwergi geholt werden muß. "Aber keine Sorge, es ist jetzt schon lebensfähig"- Sagte der Doktor, und weiß anscheinend nicht wie sich das für uns anhört. Seit Samstag fällt auch der Wert der Roten Blutkörperchen ab, nicht gut.
Momentan bin ich hin und her gerissen in den Gefühlen zwischen Wut weil ich nix machen kann und "mir is zum rean", weil ich nix machen kann und ich mir Sorgen mache.

GrazerTourer
29-06-2015, 14:57
Ich drücke euch die Daumen, dass alles klappe wie es soll! :)

Ja, Ärzte können leider oft unglaublich trocken sein - das muss man irgendwie wegblenden können. Sie werden euch aber bestimmt super helfen und selbst für den Fall, dass das Zwergi früher raus muss, werden sie alles für euch und das Zwergi tun! Ich drück euch jeden Daumen den ich finden kann!

shroeder
29-06-2015, 15:30
Danke für eure Worte.

Dieses Wochenende war nicht wirklich besonders. Die Ärzte haben uns mal seelisch drauf vorbereitet das es jederzeit losgehen könnte, oder das Zwergi geholt werden muß. "Aber keine Sorge, es ist jetzt schon lebensfähig"- Sagte der Doktor, und weiß anscheinend nicht wie sich das für uns anhört. Seit Samstag fällt auch der Wert der Roten Blutkörperchen ab, nicht gut.
Momentan bin ich hin und her gerissen in den Gefühlen zwischen Wut weil ich nix machen kann und "mir is zum rean", weil ich nix machen kann und ich mir Sorgen mache.

Das is natürlich a Situation, in der kaum was tröstlich is, was einem andere erzählen...

Nixdestotrotz... Mein Brötchengeber, mit dem/dessen Familie ich/wir auch gut befreundet bin/sind, fand sich beim ersten Kind auch unvermutet in der Situation, plötzliche Beschwerden, ab ins Krankenhaus, Kind 8 od. 9 Wochen zu früh...
Ich glaube, der junge Mann hat, außer seiner anfänglichen Größe nicht wirklich grobe Defizite in seiner Entwicklung gezeigt, vielleicht hat sich die eine oder andere Fähigkeit a bissl später entwickelt, aber nicht so abweichend von "zeitgerecht" geborenen Kindern, dass es grob auffällig gwesen wäre oder Anlass zur Sorge bereitet hätte.
Und spätestens mit 3 war er überall am "Standardlevel" bzw. hat in vielem auch Vorsprünge gezeigt.

Bikerjenny
29-06-2015, 15:49
Hi!
Unseren "Zuspruch" unbedingt auch der werdenden Mama erzählen - hilft sicher auch :klatsch:! Die Ärztemannschaft macht sicher alles erdenklich mögliche - Zuversicht bewahren - die wissen schon was zu tun ist - Euer Fall, so tragisch es auch ist - und die damit verbundenen Probleme sind bestimmt schon vorgekommen sozusagen kein Einzelfall. Halte weiterhin alle Daumen und toi - toi - toi - beste Wünsche für Euch: Mama, Zwergi & Papa!!

Venomenon
03-07-2015, 08:58
Mittwoch sah es nach Besserung aus. Die Werte gingen nach oben und alle zuversichtlich.

Gestern der Fußtritt ins Gesicht.
Alle Werte haben sich so verschlechtert das meine Perle inzwischen auf der Intensivstation liegt. Wie mir gerade zumute ist will ich keinem wünschen

herbert12
03-07-2015, 09:01
Mittwoch sah es nach Besserung aus. Die Werte gingen nach oben und alle zuversichtlich.

Gestern der Fußtritt ins Gesicht.
Alle Werte haben sich so verschlechtert das meine Perle inzwischen auf der Intensivstation liegt. Wie mir gerade zumute ist will ich keinem wünschen

scheiße..... du weißt wenst was brauchst oder geselschaft brauchst wir sind da

shroeder
03-07-2015, 09:44
Mittwoch sah es nach Besserung aus. Die Werte gingen nach oben und alle zuversichtlich.

Gestern der Fußtritt ins Gesicht.
Alle Werte haben sich so verschlechtert das meine Perle inzwischen auf der Intensivstation liegt. Wie mir gerade zumute ist will ich keinem wünschen

so ein schas :(

wir halten euch die daumen!

sake
03-07-2015, 11:37
gehts ihr selber gefühlt auch so schlecht oder sind die ärzte nur hyper.vorsichtig?

wie auch immer: intensivstation ist klimatisiert und für sie sicher gut bei den aussentemperaturen.

alles gute euch!!!

hermes
03-07-2015, 12:53
jetzt wollt ich auch mal wieder was hassenswertes posten, aber nachdem, was ich da lesen muss, ist mir bewusst geworden, wie lächerlich es eigentlich ist.

alles gute euch dreien.

Sugarbabe
03-07-2015, 12:57
Wir drücken dir die Daumen und wünschen euch ganz viel Kraft.

g-rider
03-07-2015, 13:23
Ihr könnt einem wirklich leid tun...wünsche euch alles Gute und ein Happy End!!

Venomenon
03-07-2015, 13:31
Meinem Schatz gehts eigentlich körperlich sehr gut, zur Verwunderung der Ärzte. Sie spürt auch keinen Unterschied beim Blutdruck usw, nur wenn er medikamentös auf 120/90 gesenkt wurde is sie etwas schlaff. Ansonsten gehts gut. Normal sollte sie mit dem Verlauf und Medikamenten den ganzen Tag nur rum liegen und matsch sein, is sie aber nicht. Also körperlich gehts, psychisch ist sie ziemlich fertig, macht sich selber Vorwürfe was sie nur falsch macht usw.

sake
03-07-2015, 16:39
Finde das sind gute Nachrichten. Körperlich fühlt sie sich gut (und das kann sie besser beurteilen als jeder Arzt). Dass sie Zeit zum grüblen hat liegt da in der Natur des Krankenhauses. Vielleicht kann sie ja an die Zukunft denken? Was wird sie alles im dem Zwergi anstellen wenn er da ist?!

Wenn sie online ist, ich würde eine Recherche brauchen über ein nettes Hotel in Porec. Mir fehtl grad die Zeit dazu. Vielleicht könnte sie doch ?!?!

shroeder
03-07-2015, 17:00
seh ich auch so, hut fühlen is eh schon grandios in der situation. musst sie halt, soweit das überhaupt geht, beschäftigen und ablenken.

Rudi.H
03-07-2015, 18:21
... ein nettes Hotel in Porec ...


ich bin immer am campingplatz mit mein bulli, das passt zu meinen finanziellen möglichkeiten...
aber ich bin gerne als begleiter blablabla... dada (http://hotel-palazzo.hr/palazzo/)

bs99
04-07-2015, 14:24
Gute Neuigkeiten Veno :)
Das mit den Schuldgefühlen hat glaub ich jede Schwangere.
Gut zureden, bedingungslos hinter ihr stehen, dann wird das schon!
Alles Gute weiterhin!

Bikerjenny
04-07-2015, 21:08
Alles Gute Euch:klatsch:! Vorwürfe ganz schnell abstellen - führt ins Gegenteil von dem was Ihr erreichen wollt! Ablenken - zureden und Vorfreude auf das kommende "Zwergi" mit ihr teilen:toll:!Toi - toi toi ...! An das Gute glauben!

Venomenon
04-07-2015, 23:09
Mein Schatz ist wieder auf der normalen Station. Die Ärzte der Intensiv haben die Medikamente einstellung hin bekommen. Blutdruck ist ok, Blutwerte auch. Jetzt geht es ihr auch besser und sie ist besser drauf. Denke ich schlafe heute das erste mal seit 10 Tagen wieder ruhiger und besser

Rudi.H
04-07-2015, 23:22
... Jetzt geht es ihr auch besser und sie ist besser drauf ...


C’est la vie, sogn die Leit - wird scho wern...
unser kind hat sich 2mal gedreht in der letzten woche, im spital ham sie sich 3mal am kopf kratzt, wie und was (is allerdings schon 28 jahre her)...
und am donnerstag hats sponsionsfeier für ihr 2. studium khabt...
also - kopf hoch, alles gute und: 1. Satz

Sonny
04-07-2015, 23:22
Bravo bravo bravo. Das liest man wirklich gerne.

TGru
05-07-2015, 12:22
Das die ö-rundfahrt vor meiner haustür vorbeikommt und ich es "nur" von meiner Terrasse geshen hab (und das auch nur zufällig), weil ich mir dachte die fahren via wien/umgebung nach scheibbs!! :mad: verdammt!!

Bikerjenny
05-07-2015, 16:32
Daumenhalten hat geholfen:klatsch:! Weiterhin nur positiv denken - aber das sagen Euch sicher auch die Ärzte - alles wird gut - wünsche ich von ganzem Herzen. Wenn Mama in spe stabil ist, geht es dem "Zwergi" auch gut:toll:! Werde Euch in mein Abendgebet einschließen. Lieben Gruß, Margret

chriz
07-07-2015, 23:51
Egal welche Zeitung egal ob Papier oder Inet man aufschlägt 2 Themen die seit Wochen zu lesen sind. Zuviel Asylanten zuwenig Unterkünfte und Griechenland. Ich kann es nicht mehr sehen!

g-rider
08-07-2015, 00:02
Egal welche Zeitung egal ob Papier oder Inet man aufschlägt 2 Themen die seit Wochen zu lesen sind. Zuviel Asylanten zuwenig Unterkünfte und Griechenland. Ich kann es nicht mehr sehen!
Schade, dass diese Meinung nicht von mehr Menschen so gesehen wird. Wenn keine Nachfrage nach solchen "News" vorhanden, dann wären die Zeitungsfritzen gezwungen eine andere Platte aufzulegen. Ihrer Verantwortung als objektiver Berichterstatter kommen sie selten nach, Hauptsache die Auflage stimmt.

at_andreas
08-07-2015, 00:03
Mit dem Rennrad bei locker über 35° noch schnell am Weg zu einen Kunden (locker gerollt, ~10kmH) bevors in Feierabend geht. Unkonzentriert beim abbiegen und mit dem Hinterreifen über den Randstein -> Schlauch kaputt. Dann den restlichen KM das Rad geschoben und total verschwitzt angekommen -.-
Anschließend mit dem Auto heim und Schlauch getauscht, zum Glück scheint der*Felge nichts passiert zu sein ...
Erster Platten am RR überhaupt, nach ziemlich genau 8.000 km :|

BMC Racer
08-07-2015, 08:00
Salzkammergut Trophy 2015 - AUS, SCHLUSS; VORBEI!!!

Beim messen meines Ruhepulses gestern früh lag dieser bereits mehr als 15 Schläge über meinem Normalwert, was eigentlich ein "Wahnsinn" ist und ich schon da die Befürchtung hatte, das da was im "Anzug" sein könnte...
Bis zum Nachmittag bekam ich Glieder.- und Kopfschmerzen und am Abend waren`s dann Schüttelfrost und 38,6° Fieber.

Jetzt hab` ich grad` alles storniert und bin einerseits noch froh dass ich mich so matt fühle, denn sonst hätte ich schon irgendetwas aufgeschmissen (auch wenn`s nix ändert)....

Mehr brauch` ich dazu nicht mehr sagen, denn das heurige Jahr ist bei mir echt zum schxxxxn und dass ich momentan gewaltig frustriert bin ist - glaub` ich - logisch...

Also Trophy 2015 - AUS, SCHLUSS, VORBEI!!!

Karl_rudolf
08-07-2015, 09:01
Salzkammergut Trophy 2015 - AUS, SCHLUSS; VORBEI!!!

Beim messen meines Ruhepulses gestern früh lag dieser bereits mehr als 15 Schläge über meinem Normalwert, was eigentlich ein "Wahnsinn" ist und ich schon da die Befürchtung hatte, das da was im "Anzug" sein könnte...
Bis zum Nachmittag bekam ich Glieder.- und Kopfschmerzen und am Abend waren`s dann Schüttelfrost und 38,6° Fieber.

Jetzt hab` ich grad` alles storniert und bin einerseits noch froh dass ich mich so matt fühle, denn sonst hätte ich schon irgendetwas aufgeschmissen (auch wenn`s nix ändert)....

Mehr brauch` ich dazu nicht mehr sagen, denn das heurige Jahr ist bei mir echt zum schxxxxn und dass ich momentan gewaltig frustriert bin ist - glaub` ich - logisch...

Also Trophy 2015 - AUS, SCHLUSS, VORBEI!!!


merde ! :(
Da bereitest du dich elendiglich lange und penibel vor, und ein paar Tage vorher sowas!
Kopf hoch! - Wer weis wozu es gut ist! (auch wenn das Gute daran im aktuellen Frust noch nicht erkennbar ist)

bike charly
08-07-2015, 22:03
Salzkammergut Trophy 2015 - AUS, SCHLUSS; VORBEI!!!

Beim messen meines Ruhepulses gestern früh lag dieser bereits mehr als 15 Schläge über meinem Normalwert, was eigentlich ein "Wahnsinn" ist und ich schon da die Befürchtung hatte, das da was im "Anzug" sein könnte...
Bis zum Nachmittag bekam ich Glieder.- und Kopfschmerzen und am Abend waren`s dann Schüttelfrost und 38,6° Fieber.

Jetzt hab` ich grad` alles storniert und bin einerseits noch froh dass ich mich so matt fühle, denn sonst hätte ich schon irgendetwas aufgeschmissen (auch wenn`s nix ändert)....

Mehr brauch` ich dazu nicht mehr sagen, denn das heurige Jahr ist bei mir echt zum schxxxxn und dass ich momentan gewaltig frustriert bin ist - glaub` ich - logisch...

Also Trophy 2015 - AUS, SCHLUSS, VORBEI!!!



uiui Kopf hoch Werner ;)

es gibt diese Saison noch genug anderer tolle Bewerbe

gesund werden und nach vorne blicken :toll:

Bikerjenny
09-07-2015, 15:49
Hi Werner - jetzt nochmals - fürchte, mein Posting ging irgendwo daneben vorbei:confused:!
Schade - jammerschade! Hoffentlich ist 2015 bald vorüber:confused:! Genug der Pannen!
Zum jetzigen „Ausfall“ tröste Dich insofern … wer weiß wofür es gut ist ... die Unpässlichkeit hat Dich eventuell vor Schlimmerem bewahrt. Kann es sein, dass Du in ein Übertraining „gerutscht“ bist? Ging mir vor ein paar Jahren so – habe für einen Marathonlauf zu hart trainiert …! Werde schnell gesund - dann starte Dein Training für Dein nächstes Ziel … es wollte einfach nicht sein! Frage nicht nach dem WARUM!! Kopf hoch und liebe Genesungswünsche! Margret!

Sugarbabe
10-07-2015, 13:00
Das wird schon wieder. Kurier dich aber lieber gescheit aus, nicht dass was hängen bleibt.
Ich hab mir mal fast eine Lungenentzündung eingefangen.
Mit ist meine letzte Trophy aber auch noch gut in Erinnerung. Die B-Distanz wurde 2009 ja wegen "Schlechtwetter" verkürzt.

BMC Racer
10-07-2015, 14:35
Danke für die Genesungswünsche, aber Top 100 wären sich - glaub ich - eh nicht ausgegangen....;););)

Und für was es gut ist kann ich mit an 100%iger Sicherheit auch sagen: Ich kann in Goisern nicht stürzen....:D und das hat ja auch was

Ich hoff` nur, dass dann das Wetter im nä. Jahr auch so wird wie heuer, denn kein Regen und solche Temperaturen - das hat bei der Trophy Seltenheitswert....

Gesundheitlich bin ich auch wieder auf den Weg der Besserung, denn von 39,1° gestern Abend auf - Dank Essigwickel und "Chemie" - "angenehme" 37,6°.... :(

Und das wichtigste hab ich Egomane vergessen, nämlich: Allen Teilnehmern ein unfallfreies Rennen!

Bikerjenny
10-07-2015, 22:46
Hi Werner! Aus Deinem Statement ist zu hören dass es Dir wieder besser geht … sowohl physisch als auch psychisch – freut mich für Dich:klatsch:! Respekt - ganz schnell weggesteckt! Wenn Du wieder ganz okay bist, gleich nach einem interessanten Marathon, davon gibt es ja zur Genüge – googeln! Liebe Genesungswünsche und bleib cool was den versäumten Marathon anbelangt. Hat alles seinen Grund. Freue Dich auf nächstes Jahr! Schönes Wochenende und lieben Gruß, Margret:toll:

Venomenon
17-07-2015, 14:35
Update der letzten Tage:

Vorige WOche Samstag Abend wurde uns nach mehreren Tests gesagt, Sonntag morgen wird es wahrscheinlich einen Kaiserschnitt geben.
Sonntag Morgen und Vormittag wurde nach weiteren Tests entschieden, es geht noch, unser Zwergi bleibt im Bauch. Also wieder beruhigung bei meiner Perle und mir. Während des Tages entspannung bei uns. Gegen 20 Uhr bin ich dann nach 13 Stunden im Krankenhaus nach hause gefahren, 5 Minuten unterwegs ein Anruf meiner Pelre: "Bitte komm zurück".
Da wußte ich was los war. Um kurz vor 9 wurde dann unsere kleine Helene zur Welt geholt. 32cm klein und 570 Gramm schwer.
Seitdem liegt sie im Brutkasten und laut den Ärzten können wir nur von einen zum nächsten Tag hoffen.

Wenn ich da neben dem Brutkasten stehe, unseren Zwerg ansehe und vielleicht sogar meine Hand auf ihr liegen habe, komme ich mir das erste mal in meinem Leben richtig Hilflos vor.

TGru
17-07-2015, 15:39
Alles erdenklich gute!!!!!!!

BMC Racer
17-07-2015, 15:43
Hey, das wird schon! Euch allen - alles Gute!

shroeder
17-07-2015, 16:09
Update der letzten Tage:

Vorige WOche Samstag Abend wurde uns nach mehreren Tests gesagt, Sonntag morgen wird es wahrscheinlich einen Kaiserschnitt geben.
Sonntag Morgen und Vormittag wurde nach weiteren Tests entschieden, es geht noch, unser Zwergi bleibt im Bauch. Also wieder beruhigung bei meiner Perle und mir. Während des Tages entspannung bei uns. Gegen 20 Uhr bin ich dann nach 13 Stunden im Krankenhaus nach hause gefahren, 5 Minuten unterwegs ein Anruf meiner Pelre: "Bitte komm zurück".
Da wußte ich was los war. Um kurz vor 9 wurde dann unsere kleine Helene zur Welt geholt. 32cm klein und 570 Gramm schwer.
Seitdem liegt sie im Brutkasten und laut den Ärzten können wir nur von einen zum nächsten Tag hoffen.

Wenn ich da neben dem Brutkasten stehe, unseren Zwerg ansehe und vielleicht sogar meine Hand auf ihr liegen habe, komme ich mir das erste mal in meinem Leben richtig Hilflos vor.

ich halt' euch und eurer helene jedenfalls die daumen! alles gute, und nur nicht durchdrehen. wie gesagt, heutzutage ist das ja nicht mehr so ein problemfall :wink:

NoNick
17-07-2015, 16:30
Alles, alles erdenkliche gute!

Bikerjenny
17-07-2015, 21:34
Schönen Abend!
Die besten Wünsche dem "Zwergi", Deiner "Perle" und natürlich Dir :klatsch:! Ihr schafft es - es gibt sehr viele Frühchen, die sich bestens entwickeln - dank der immer besser werdenden Medizin, einschließlich der Ärzte! Kopf hoch und toi - toi - toi!
Lieben Gruß, Margret

bs99
17-07-2015, 23:51
Das Schöne ist, Eure Helene ist einmal da.
Alles andere wird schon!
Und ich mir sicher, Helene spürt es wenn Du bei ihr bist - da bist eine große Hilfe für sie.

GrazerTourer
18-07-2015, 21:50
Bin gerade auf Urlaub in Kreta. Der erste Familienurlaub mit der eigenen Familie. Da hab ich mir gedacht: schaust einmal ins BB ob mit dem Zwerg eh alles passt.... Heftiger Kontrast! :(
Ich drück euch alleDaumen! Die kleine Helene wird eure positive Anwesenheit motivieren stark zu sein! Alles alles Gute!*

krümelmonster
19-07-2015, 11:03
Schön langsam aber sicher das Wetter - ich finde keine Zeit mehr die nötigen Regenerationspausen einzuhalten :rolleyes: Nur mehr Radlfahren und in den Bergen abhängen ist auf Dauer ansträngend...

exotec
21-07-2015, 14:18
wie aktuell in der Bevölkerung die Emotionen rund um das Thema Asyl und Flüchtlinge hochgeht, in Kommentaren von Ö-Massenmedien von einem bald brennenden Europa lese und dabei meinem Vater ins Gesicht sehe - er kann sich an das brennende Europa noch gut erinnern.

Dann hasse ich das nicht, sondern habe Angst.

mikeva
21-07-2015, 17:26
wie alt is dei papa ?

shroeder
21-07-2015, 18:28
wie alt is dei papa ?

vermutlich so alt wie meiner, ca. 75-80. der erinnert sich auch noch.

mikeva
22-07-2015, 00:03
macht mir auch sorgen ! die social-medias rauchen schon.
als mahnender wurde ich immer ins rechte eck gestellt, aber die situation war absehbar. wehret den anfängen hiesse auch die breite masse miteinzubeziehen. vom intellektuell reden allein wird nix besser. kriege entstehen nicht, weil sich die leut sooooo lieben.

hermes
23-07-2015, 09:18
halbe innenstadt gesperrt wegen irgendeinem hobbit-film.

shroeder
23-07-2015, 11:19
halbe innenstadt gesperrt wegen irgendeinem hobbit-film.

ganz gesperrt? auch für räder und öffis? und fußgänger? :eek:

mrwulf
23-07-2015, 11:46
ganz gesperrt? auch für räder und öffis? und fußgänger? :eek:
Gerüchtehalber haben sie die Ringstraße wieder durch eine Mauer ersetzt. Kommt also keiner mehr rein!!! ;)

shroeder
23-07-2015, 12:03
Gerüchtehalber haben sie die Ringstraße wieder durch eine Mauer ersetzt. Kommt also keiner mehr rein!!! ;)

Eh super. Dann drehns auch keine Hollywoodschinken mehr bei uns. War uns eh immer lästig die gschissene Publicity. Brauch ma ned in Wien. :D

Sugarbabe
23-07-2015, 12:44
Hab gar net gwusst, dass' in Wien Hobbits gibt.

shroeder
23-07-2015, 15:46
Hab gar net gwusst, dass' in Wien Hobbits gibt.

hin und wieder lass ma welche einfliegen :D

erdwolf
26-07-2015, 11:18
hin und wieder lass ma welche einfliegen :D

War bei mir vor einer Woche so, da ist eine Biene in meinen Helm "eingeflogen" obwohl ich schon jahrelang keine mehr gesehen hab (nur Hummeln an unseren Kirschbaumblüten ...).
Ärgerlich die Löcher im Helm von Cratoni sind nur teilweise durch ein Netz geschützt.
So hat sie ihren Stachel in meiner Glatze hinterlassen. Als Kind haben mich ja unzählige gestochen aber angeblich soll man sich nicht so sicher sein können wegen einer allfälligen Allergie?

TGru
26-07-2015, 14:16
Jetzt war ich heute soo motiviert, dass ich nochmal auf die hohe wand gefahren bin und auch meine gopro mitgenommen hab, damit ich endlich mal wieder ein video hab.

Jetzt seh ichs mir gerade an und was ist!! Alles scheixxe:mad: die einstellung filmt nur das oberrohr und man sieht überhaupt nix vom trail usw. Also alles gelöscht und nächstes woende wieder rauf! :eek: :D
Naja es gibt sicher schlimmeres ;)

BMC Racer
26-07-2015, 18:01
Jetzt war ich heute soo motiviert, dass ich nochmal auf die hohe wand gefahren bin und auch meine gopro mitgenommen hab, damit ich endlich mal wieder ein video hab.

Jetzt seh ichs mir gerade an und was ist!! Alles scheixxe:mad: die einstellung filmt nur das oberrohr und man sieht überhaupt nix vom trail usw. Also alles gelöscht und nächstes woende wieder rauf! :eek: :D
Naja es gibt sicher schlimmeres ;)

Das musst` positiv sehen, jetzt hast du einen ernsthaften Grund - dich nächstes Wochenende - zu verdünnisieren....;)

Rikscha_89
26-07-2015, 19:53
Innerhalb von 5 Wochen der dritte Sturz!
Vor 5 Wochen böse auf Forstrasse (rechtes Knie), vor 2 Wochen hat mich einer bei der Trophy in Goisern abgeschossen (rechter Ellbogen+lädierten Knie) und heute haben mich die Bahngleise gefressen auf denen ich schon hundert Mal drüber gefahren bin (lädierte Ellbogen).
Aber alle guten Dinge sind drei...:look:

TGru
26-07-2015, 20:05
Das musst` positiv sehen, jetzt hast du einen ernsthaften Grund - dich nächstes Wochenende - zu verdünnisieren....;)



:toll:

Bikerjenny
26-07-2015, 21:10
Hi! Was treibst Du denn? Alles Gute und baldige Besserung - Kopf hoch & aufpassen:confused:! Musst Deine Ausfahrten reduzieren oder gar pausieren? Lieben Gruß, Margret

TGru
02-08-2015, 14:36
https://twitter.com/mtbnews/status/627758612774002688

Verdammte scheixxe:eek:

Venomenon
03-08-2015, 12:23
Hier die Updates der letzten Tage:

22.07.2015:
Heute ist Tag 10 an dem unsere kleine Prinzessin auf Erden sein darf, und sie ist ne starke Kämpferin. Seit Sonntag ist sie Extubiert und ab Donnerstagabend ging es ihr immer besser. Bei meinem Gute-Nacht Besuch Donnerstagabend sagte mir die Schwester das unsere kleine vorhin das erste Mal ohne Hilfe Stuhlgang hatte, ich hatte Wasser in den Augen und hab mich noch nie so sehr über Scheiße gefreut.
Freitag und Samstag ging es dann so bergauf das meine Frau am Sonntag Helene das erste Mal für 2 Stunden aus dem Brutkasten auf ihre Brust gelegt bekommen hat, denke es hat beiden viel geholfen und Mental gebracht.
Inzwischen wurden wir beide schon ins Gebet genommen und in die Schulung des Wickelns eingeführt, wobei ich mir mit meinen Händen die größer als unsere Prinzessin sind, ein wenig schwer tue, aber wird schon. Es geht meiner Frau und mir seit diesem Wochenende wieder viel besser und wir freuen uns schon auf Freitag, den da darf meine Perle wenn alles gut geht, nach Hause.


25.07.2015:

Freitag war es dann so weit, Manuela durfte dann nach Hause. Es ist einiges ungewohnt für sie, viele Bewegungen die noch schmerzen, einige Abläufe die sich noch einspielen müssen. Ansonsten geht es ihr so gut, das sie es auch schon geschafft hat anzufangen die gesamte Wohnung umzuräumen.

Helene geht es in Babyschritten besser. Seit Montag hat sie keinen direkten Zugang mehr in die Blutbahn, sie benötigt aktuell keine Medikamente und über die Muttermilch nimmt sie auch genug Nährstoffe und Kalorien auf. Ebenso wurde die Atemhilfe etwas erleichtert, da sie kräftig und brav von alleine Luft bekommt. Alles in allem gute Zeichen das es langsam bergauf geht.


Heute:

Freitagabend sagte uns eine der Krankenschwestern welche unsere kleine Prinzessin betreuen, das sie eigentlich ein Vorzeigekind ist, so problemlos.

Samstag um kurz vor 10 am Vormittag kam ein Anruf aus dem Spital der für Manuela und mich war wie ein LKW der uns frontal nimmt:
Bitte kommen sie so schnell wie möglich ins Krankenhaus, es besteht Lebensgefahr für Ihre Tochter und sie muss so schnell wie möglich Not-Operiert werden.

Im Spital angekommen wurde uns erklärt das sie ein Problem im Bauchraum hat, dieser sehr aufgebläht sei und damit auf die Lunge drückt wodurch sie nicht mehr atmen kann. Auf Ultraschall und Röntgen erkennt man nichts, deshalb müssen sie sofort operieren.
Sie hatte einen Darmverschluss durch das Gewebe welches den Darm hält, bei der OP gab es aber Komplikationen wodurch unserer Prinzessin ca. 70% des Dünndarms entfernt werden mussten. Derzeit liegt sie im Tiefschlaf mit künstlichem Darmausgang.

Wie es Manuela und mir Mental geht, will ich euch nicht schildern.

GrazerTourer
03-08-2015, 21:41
Hallo,
ja, wir kennen uns nicht, aber ich hoffe dass ich euch trotzdem ein paar positive Gedanken schicken/vermitteln/bescheren kann. Ich habe in den letzten Wochen in meinem Urlaub (Karenz) sehr oft an euch gedacht und gehofft, dass es allen gut geht. Ich drücke euch weiterhin die Daumen und werde viel an euch denken! Alles alles Gute der kleinen Kämpferin!! Es ist unglaublich zu lesen, wie ihr für sie da seid und auf ihrem Weg unterstützt! Egal welchen Weg sie geht, eure Unterstützung hat sie dabei, und das ist wunderschön! :)

NoNick
03-08-2015, 23:29
Auch wenn wir uns auch nicht kennen, geht mir eure Geschichte nahe. Ich wollt auch schon die Woche mal nachfragen wie's euch so geht. Die ersten Absätze Haben sich toll gelesen, hab mich schon gefreut, beim letzten.....
ich drück euch alle Daumen, helft ihr beim kämpfen. Alles liebe!

Bikerjenny
04-08-2015, 17:55
Hallo!
Eigentlich fürchte ich, dass mir die richtigen Worte nach dieser Nachricht fehlen! Möchte Euch aber wissen lassen, dass auch ich mit meinen Gedanken bei Euch bin und weiterhin sein werde.
Alles hat sich anfangs ganz gut angehört - es gab auch zeitweise Grund zum Durchatmen ... und jetzt? Es muss sich wieder zum Besseren wenden - gebt nur die Hoffnung nicht auf und unterstützt Euer kleines "Zwergi" - ab sofort ist sie Eure kleine "Kämpferin" - weiter so tatkräftig. Die kleine Maus bekommt alles mit, das ist bewiesen. Kopf hoch & toi - toi - toi! Werde weiterhin die Daumen für Euch drücken und ganz stark an Euch denken - trotzdem dass wir uns persönlich ja nicht kennen! Ihr macht das hervorragend - meine vollste Bewunderung! Margret

BAfH
04-08-2015, 17:57
Die beim heutigen Crash (http://bikeboard.at/Board/showthread.php?41247-Dinge-die-mich-heute-besonders-freuen&p=2618071&viewfull=1#post2618071)entgegenkommenden und nachkommenden Rad- und Autofahrer die ohne mit der Wimper zu zucken einfach weiter gefahren sind

Keiner hat gefragt ob uns was passiert ist, ob wir was brauchen

Von sich anbietenden Zeugen keine Rede

Sch... Ichgesellschaft

BAfH
04-08-2015, 18:23
Hier die Updates der letzten Tage:

22.07.2015:
Heute ist Tag 10 an dem unsere kleine Prinzessin auf Erden sein darf, und sie ist ne starke Kämpferin. Seit Sonntag ist sie Extubiert und ab Donnerstagabend ging es ihr immer besser. Bei meinem Gute-Nacht Besuch Donnerstagabend sagte mir die Schwester das unsere kleine vorhin das erste Mal ohne Hilfe Stuhlgang hatte, ich hatte Wasser in den Augen und hab mich noch nie so sehr über Scheiße gefreut.
Freitag und Samstag ging es dann so bergauf das meine Frau am Sonntag Helene das erste Mal für 2 Stunden aus dem Brutkasten auf ihre Brust gelegt bekommen hat, denke es hat beiden viel geholfen und Mental gebracht.
Inzwischen wurden wir beide schon ins Gebet genommen und in die Schulung des Wickelns eingeführt, wobei ich mir mit meinen Händen die größer als unsere Prinzessin sind, ein wenig schwer tue, aber wird schon. Es geht meiner Frau und mir seit diesem Wochenende wieder viel besser und wir freuen uns schon auf Freitag, den da darf meine Perle wenn alles gut geht, nach Hause.


25.07.2015:

Freitag war es dann so weit, Manuela durfte dann nach Hause. Es ist einiges ungewohnt für sie, viele Bewegungen die noch schmerzen, einige Abläufe die sich noch einspielen müssen. Ansonsten geht es ihr so gut, das sie es auch schon geschafft hat anzufangen die gesamte Wohnung umzuräumen.

Helene geht es in Babyschritten besser. Seit Montag hat sie keinen direkten Zugang mehr in die Blutbahn, sie benötigt aktuell keine Medikamente und über die Muttermilch nimmt sie auch genug Nährstoffe und Kalorien auf. Ebenso wurde die Atemhilfe etwas erleichtert, da sie kräftig und brav von alleine Luft bekommt. Alles in allem gute Zeichen das es langsam bergauf geht.


Heute:

Freitagabend sagte uns eine der Krankenschwestern welche unsere kleine Prinzessin betreuen, das sie eigentlich ein Vorzeigekind ist, so problemlos.

Samstag um kurz vor 10 am Vormittag kam ein Anruf aus dem Spital der für Manuela und mich war wie ein LKW der uns frontal nimmt:
Bitte kommen sie so schnell wie möglich ins Krankenhaus, es besteht Lebensgefahr für Ihre Tochter und sie muss so schnell wie möglich Not-Operiert werden.

Im Spital angekommen wurde uns erklärt das sie ein Problem im Bauchraum hat, dieser sehr aufgebläht sei und damit auf die Lunge drückt wodurch sie nicht mehr atmen kann. Auf Ultraschall und Röntgen erkennt man nichts, deshalb müssen sie sofort operieren.
Sie hatte einen Darmverschluss durch das Gewebe welches den Darm hält, bei der OP gab es aber Komplikationen wodurch unserer Prinzessin ca. 70% des Dünndarms entfernt werden mussten. Derzeit liegt sie im Tiefschlaf mit künstlichem Darmausgang.

Wie es Manuela und mir Mental geht, will ich euch nicht schildern.

Hallo

wir kennen uns nicht, außer vielleicht von einigen Posts hier im Forum.

Ich habe mir deine Zeilen mehrmals durchgelesen und mir kommen jetzt nach dem x-ten mal noch die Tränen in die Augen.

Ich kann euch nur ganz fest die Daumen drücken, euch alles nur erdenklich gute wünschen und hoffe für euch, dass alles gut ausgeht.

Ich würde gerne so viel schreiben, weiß aber nicht wie, und hab auch irgendwie Bammel davor, dass es falsch rüberkommt.

g-rider
06-08-2015, 19:17
Ich bleibe grundsätzlich vom Defektteufel verschont, aber heute hat mich ein Ast erwischt. 5-6 Speichen plus ein verbogenes Schaltwerk ... wer liebt der schiebt .. bzw trägt sein Bike, weil der Reifen an der Sitzstrebe festhing.

Venomenon
12-08-2015, 20:39
Als Gott seine Engerl zählte,
bemerkte er, dass eines fehlte.
Da rief er unsere Helene zu sich.

Wir danken unserer Tochter Helene für die wundervollste Zeit in unseren Leben.
Unsere kleine Prinzessin ist gestern Nachmittag friedlich für immer eingeschlafen.
Manuela & Johannes

BMC Racer
12-08-2015, 21:12
Ich weiß nicht, welche tröstenden Worte ich sagen/schreiben kann - ohne dass Ihr es falsch versteht.
Ich hatte für Euch drei innigst gehofft, dass das Ganze gut ausgeht - und jetzt diese Zeilen.... ich hab` Tränen in den Augen..

Ich möchte Euch so wenigstens meine allergrößte Anteilnahme und mein Mitgefühl aussprechen - es tut mir unendlich Leid.

g-rider
12-08-2015, 21:19
Ich habe erst vor kurzem meinen Eltern von eurer Prinzessin erzählt und wie tapfer sie kämpft... mir fehlen die Worte. Es tut mir so leid für euch.

NoNick
12-08-2015, 22:10
:-(( nix kann man dazu sagen, nix. Es tut mir so Leid für euch beide. Keiner, der nicht in der gleichen Situation war, kann wirklich wissen, wie so ein Verlust schmerzt. Helene wird immer ein Teil von euch bleiben.
alles, alles liebe für euch beide

stef
12-08-2015, 22:14
Wir kennen uns nicht, trotzdem mein aufrichtiges Beileid!!!!

chriz
12-08-2015, 22:19
Mein Beileid !!!

Bikerjenny
12-08-2015, 22:28
Unfassbar - wohl das Schlimmste was Eltern passieren kann ...! Fühle mit Euch!

"Auch wenn der Glanz, der einst so hell erstrahlte
für immer erloschen ist,
auch wenn nichts das Funkeln der Tautropfen im Gras
den goldenen Schimmer der Blumen zurück bringen kann,
wir werden nicht verzagen, sondern aus dem was uns bleibt
neue Stärke schöpfen"!

In diesem Sinne wünsche ich Euch für die bevorstehende schwere Zeit ganz viel Kraft! Ihr müsst jetzt stark sein!
Holt Euch Hilfe, es gibt sehr gute Bücher und lasst die Trauer zu, lebt sie aus!

Aufrichtige Anteilnahme!
Margret

TGru
12-08-2015, 22:29
Auch mein Aufrichtiges Beileid und Mitgefühl!!:(

exotec
12-08-2015, 22:45
die erste Tochter von meiner jüngsten Schwester ist leider auch nach wenigen Stunden gestorben. Jetzt laufen aber schon ein kleiner Sohnemann und eine Tochter aufgeweckt durch ihre Wohnung. Trotzdem ist die kleine immer noch ein Teil ihrer Familie!

Nachdem ich aus einer großen Familie komme und 7 Geschwister habe, gehört das leider auch zu unserem Familienleben. Vor nun schon einigen Jahren musste ich einen Bruder von mir aus dem AKH abholen, nachdem sein 21jähriger Sohn bei einer Herz-OP (war mit einem Herzfehler geboren und hatte einige OP's in seinem Leben) gestorben ist. Habe selbst 3 Kinder, kann mir aber nicht wirklich vorstellen, was das für Eltern bedeutet.

Eines habe ich aber aus unserer Familiengeschichte gelernt: haltet euch beide und blickt gemeinsam nach vorne und oben!

hermes
13-08-2015, 09:12
:-(( nix kann man dazu sagen, nix.
.




mein beileid.

ich hab 2 kinder. kann mir gar nicht vorstellen, wie schrecklich es wäre, wenn eines sterben würde.

Sali22
13-08-2015, 09:24
mein aufrichtiges beileid :-(

maxyl
13-08-2015, 09:59
Mein aufrichtiges Beileid, mehr kann ich eigentlich nicht schreiben!

schirel
13-08-2015, 10:02
mitgelesen, mitgehofft, magen verkrampft, sprachlos...

mein aufrichtiges beileid!

tenul
13-08-2015, 10:06
Ich hatte so für euch gehofft, dass es Helene schafft! Mein aufrichtiges Beileid!

gesendet vom telefon

sake
13-08-2015, 10:28
sprachlos und traurig

bs99
13-08-2015, 11:27
Helene wird irgendwo unsere Marie treffen...

GrazerTourer
13-08-2015, 21:46
Sehr traurig! :( aber wunderschön, wie viel Liebe ihr der kleinen Helene in ihrem kurzen Leben geschenkt habt! Sie hat ihren Weg gefunden. Alles gute für die Zukunft! :)

Sugarbabe
14-08-2015, 07:48
Das ist sehr traurig. Wir hätten sehr gehofft, dass alles gut ausgeht.
Man hat's ja oft nicht leicht, solange die Kinder noch klein sind, aber dass es so endet wünscht sich keiner. Meiner Freundin ist auch der erste Sohn mit sieben Monaten plötzlich gestorben. Die anderen sind Gott sei dank wohl auf und inzwischen laufen (zumindest bald) auch schon drei Enkel rum.
Das Leben geht weiter, lässt den Kopf nicht hängen. Ihr habt mein tiefstes Mitgefühl, auch wenn ich euch nicht mehr sagen kann.

rico244
14-08-2015, 09:52
Mein Beileid.

Venomenon
17-08-2015, 08:01
Danke euch für eure Worte.
Wir können es noch immer nicht glauben was passiert ist, sobald wir aber daran denken haben wir beide Tränen in unseren Augen.

Jetzt hoffen wir das heute unsere Prinzessin vom Krankenhaus freigegeben wird, Mittwoch Mittag wäre die Beisetzung geplant. Wird ein harter Tag für uns.

mr_kalt
17-08-2015, 10:25
Hab immer wieder hier mal mitgelesen und gehofft, dass sich alles zum Guten wendet. Tut mir wirklich Leid! Alles Gute und viel Kraft euch beiden!

Bikerjenny
17-08-2015, 16:11
Liebe Trauernde!
Viel Kraft wünsche ich für Mittwoch ... und natürlich weiterhin! Kopf hoch und an die Zukunft denken, holt Euch Hilfe, es gibt so wunderbare Bücher - nehmt es an ...! Alles Gute & stark bleiben, Margret

mikeva
17-08-2015, 17:02
sprachlos

NoControl
03-09-2015, 13:57
sind die ungarn von allen guten geistern verlassen? ... erinnert irgendwie an früher ....

http://orf.at/stories/2296613/

Donnie Donowitz
03-09-2015, 14:22
Ich kenn mich echt nimmer aus. Was soll Ungarn eigentlich machen? Durchreisen lassen- böse. Nicht durchreisen lassen- böse. Grenzen dicht- ganz böse.

shroeder
03-09-2015, 21:12
Ich kenn mich echt nimmer aus. Was soll Ungarn eigentlich machen? Durchreisen lassen- böse. Nicht durchreisen lassen- böse. Grenzen dicht- ganz böse.

Nun, angesichts dessen, dass wir die Flüchtenden auch nicht aufzuhalten gedachten, wäre durchreisen lassen eine streßfreie und humane Variante gewesen.
Fast so gut wie die dann gewählte Vorgehensweise, Zug mit "Paradies" beschriften, einsacken und ab ins Lager. Ich mein, ham ja nicht mal Viehwagons genommen, so viel Menschlichkeit muss erst mal einer zeigen.

NoControl
03-09-2015, 21:17
Nun, angesichts dessen, dass wir die Flüchtenden auch nicht aufzuhalten gedachten, wäre durchreisen lassen eine streßfreie und humane Variante gewesen.
Fast so gut wie die dann gewählte Vorgehensweise, Zug mit "Paradies" beschriften, einsacken und ab ins Lager. Ich mein, ham ja nicht mal Viehwagons genommen, so viel Menschlichkeit muss erst mal einer zeigen.

diesen orban habens wirklich ins hirn gschissn .... wenn da von der EU nix kommt hat sich das mit dem "großen gemeinsamen" quasi erledigt!!

shroeder
03-09-2015, 23:10
diesen orban habens wirklich ins hirn gschissn .... wenn da von der EU nix kommt hat sich das mit dem "großen gemeinsamen" quasi erledigt!!

Das einzig Positive dran is, dass wir unsere Regierung jetzt schon fast als vor Empathie triefend bezeichnend könnt...

daybreak
03-09-2015, 23:16
dass man den Orban tun lässt was er will, ist ein Totalversagen der EU. Donnie hat da nicht unrecht - es geht auf politischer Ebene eben nicht nur darum, herauszufinden, was das moralisch Richtige ist (siehe Vorschlag Schroeder). Es geht eben auch darum, dieses auch durchzusetzen, und zwar mit klaren Vorgaben und Mechanismen, und nicht nur abwechselnd durch wirres Gequatsche und nachträgliche Betroffenheit und Schweigeminuten.

Wird immer wieder gebracht, aber stimmt leider: als es darum ging Banken zu "retten", sei es direkt oder über die Griechenland-Finanzierung, hat eine Nachtsitzung die nächste gejagt, und eine Milliarde Steuergeld die andere (was heisst eine, -zig). Wenns darum geht bedürftigen Menschen zu helfen, null Motivation und null Koordination. Leider ist die EU halt doch nur Wirtschafts- und nicht Wertegemeinschaft. Selten wird das so deutlich in Erinnerung gerufen wie gerade jetzt, da zerplatzen einige Illusionen.

shroeder
03-09-2015, 23:25
Leider ist die EU halt doch nur Wirtschafts- und nicht Wertegemeinschaft. Selten wird das so deutlich in Erinnerung gerufen wie gerade jetzt, da zerplatzen einige Illusionen.

So ist das. Jetzt wäre ein geeigneter Zeitpunkt, auch zu einer sozialen Gemeinschaft zusammenzufinden. Ich fürcht aber grad, dass man an dieser Aufgabe glorreich scheitern wird.

NoControl
04-09-2015, 00:13
einige reporter berichten auf twitter live aus budapest, debrecen und bicske .... was man da sieht kann man niemals mehr vergessen .... unfassbar das so etwas mitten in europa möglich ist!!

für mich ist europa heute an sich selbst gescheitert


bin wütend und unglaublich traurig zugleich

herbert12
04-09-2015, 08:00
diesen orban habens wirklich ins hirn gschissn .... wenn da von der EU nix kommt hat sich das mit dem "großen gemeinsamen" quasi erledigt!!


denkt ihr nicht das er genau das tut was die EU Inoffiziell von ihm verlangt, gibt's ja sonst nicht das da keine Sanktionen kommen ????

hermes
04-09-2015, 08:53
Leider ist die EU halt doch nur Wirtschafts- und nicht Wertegemeinschaft. Selten wird das so deutlich in Erinnerung gerufen wie gerade jetzt, da zerplatzen einige Illusionen.
bei mir zerplatzt da nichts. aber diese deutliche darstellung hat mich dann doch ein klein wenig überrascht.

shroeder
04-09-2015, 09:46
denkt ihr nicht das er genau das tut was die EU Inoffiziell von ihm verlangt, gibt's ja sonst nicht das da keine Sanktionen kommen ????
Das ist ungefaehr so realistisch wie die Chemtrailtheorie.

http://mobil.derstandard.at/2000021702611/Fluechtlinge-Krisenplan-der-EU-nimmt-Konturen-an

herbert12
04-09-2015, 11:33
169396


Past gut zum thema deswegen hier gepostet*

hermes
04-09-2015, 11:48
169396


Past gut zum thema deswegen hier gepostet*

passt vielleicht besser, ist ja der hasse-tread:

Nach der Zerstörung mehrerer Tempel hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in der antiken syrischen Oasenstadt Palmyra laut Behördenangaben auch drei berühmte Grabtürme gesprengt.

Es habe sich um „die am besten erhaltenen, die schönsten“ der Türme gehandelt, sagte der Leiter der syrischen Antikenverwaltung, Maamun Abdelkarim, heute der Nachrichtenagentur AFP.

Zuvor hatte der IS bereits den Baal-Tempel und den Baal-Schamin-Tempel in Palmyra gesprengt. Der IS hatte die Stadt Ende Mai erobert. Zunächst plünderten die Dschihadisten mehrere Mausoleen, zerstörten Skulpturen und verminten die größeren Ruinen.

Nach der Zerstörung der Baal-Schamin-Tempels machten sie am Sonntag den rund 2.000 Jahre alten Baal-Tempel dem Erdboden gleich. Er galt als das wichtigste Denkmal der römischen Ausgrabungsstätte.

wann werden diese schweine endlich bekämpft? dann regelt sich das thema flüchtlinge auch bald. hätte man dort doch nur öl statt zeugnisse der entwicklung unserer (hoch???)kultur .....

shroeder
04-09-2015, 11:55
dann regelt sich das thema flüchtlinge auch bald.

heißt, dann ersaufen wieder nur die wirtschaftsflüchtlinge aus afrika im mittelmeer.

shroeder
04-09-2015, 11:59
passt vielleicht besser, ist ja der hasse-tread:


nun, aber unter dem gesichtspunkt, dass schon einige blaune mastdarmausgänge ankündigen, die kennzeichen der helfer zu notieren und anzeige zu erstatten, passts hier wieder rein.

hermes
04-09-2015, 12:21
heißt, dann ersaufen wieder nur die wirtschaftsflüchtlinge aus afrika im mittelmeer.
schatzi, so mein ich das ja nicht ;)

shroeder
04-09-2015, 12:32
schatzi, so mein ich das ja nicht ;)

ich weiß eh, ich fand nur keinen smilinger passend. darin, dass im osten mit wirtschaftlicher motivation dort mehr vom westen aus eingegriffen würde, geh ma selbstredend konform.

exotec
04-09-2015, 14:07
ich weiß eh, ich fand nur keinen smilinger passend. darin, dass im osten mit wirtschaftlicher motivation dort mehr vom westen aus eingegriffen würde, geh ma selbstredend konform.

jo, leider
https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpt1/v/t1.0-9/10985438_425908900938189_619143697904994977_n.jpg? oh=511f34e694e91722b202f15f087c6d53&oe=567472E4

shroeder
04-09-2015, 17:37
Es ist, wie Gyisi es kurz und bündig zum Ausdruck bracht hat: Nahezu seit dem Zeitpunkt seiner Entdeckung, beuten wir zBsp. Afrika aus, saugen es aus bis aufs Blut. Die zahlen und leiden seit Generationen dafür, dass es dem Westen so gut geht, dass unsere Hauptsorgen die Anschaffung einer PSirgendwas, des jährlich neuen Handys oder der Drittfernseher oder Zweitwagen sind.

Dazu fördern wir diktatorische Regime, und wenn die Überlebenden nach lebensgefährlicher Reise an unser Tür klopfen und um Hilfe bitten, empör ma uns übder das Gesindel Wirtschaftsflüchtlinge und verlangen Lösungen vor Ort.

G-T
04-09-2015, 22:00
für mich ist europa heute an sich selbst gescheitert

Richtig, aber was derzeit so alles passiert ist sowieso ein Armutszeugnis für die Menschheit, die sich ja ganz gerne als Krönung der Schöpfung bezeichnet.

Siehe aktuell Flüchtlinge, siehe Zerstörung der Tempelanlagen durch die IS; siehe Ukraine/Russland, die absichtlich CO2 rausblasen, nur dass sie dann 1 Jahr später sagen können, sie haben CO2 eingespart und kassieren dafür Millionen; etc. etc.

Der Mensch kann nicht in Frieden leben, irgendwann werden wir uns alle selber umbringen und ausrotten ...

Aber nochmals zu den Flüchtlingen: Ich kann mir nicht vorstellen, dass verpflichtende Aufteilungsquoten was bringen. Ungarn zeigt ja derzeit ganz klar, dass sie keine Flüchtlinge und Moslems (Orban: "Wir sind Christen und keine Moslems" - super christliche Werte übrigens) haben wollen. Sollten die jetzt zwangsweise Flüchtlinge bekommen, die haben dort niemals eine faire Chance. Meiner Meinung gehören solchen Ländern sämtliche EU-Förderungen gestrichen, gestraft und was sonst noch und dann ein Teil dieses Geldes an jene weitergegeben, die Flüchtlingen fair behandeln.

herbert12
06-09-2015, 15:55
na auf jeden fall wissen sie schon wie das in Europa mit der Wegwerfgesellschaft funktioniert naja im nächsten Land gibt's eh neue Sachen ...

169491 169492

wen ich mir dann noch die Bilder von den Bussen usw. ansehe gibt es von mir keine spenden mehr .......

aber warscheindlich sind die Fotos alle nur Fälschungen

shroeder
06-09-2015, 20:45
na auf jeden fall wissen sie schon wie das in Europa mit der Wegwerfgesellschaft funktioniert naja im nächsten Land gibt's eh neue Sachen ...

169491 169492

wen ich mir dann noch die Bilder von den Bussen usw. ansehe gibt es von mir keine spenden mehr .......

aber warscheindlich sind die Fotos alle nur Fälschungen

Wärst halt dort gewesen du Koffer, und hättest den Leuten und den Busfahrern erklärt, wo sie das Zeug im Bus hinpacken sollen. Wenn Dir scho jedes Einfühlungsvermögen und jede Vorstellungskraft fehlen, dann geh wenigstens hin und schau dir das vor Ort an bevor Du's Maul aufreißt. Arschloch.

herbert12
06-09-2015, 21:19
Wärst halt dort gewesen du Koffer, und hättest den Leuten und den Busfahrern erklärt, wo sie das Zeug im Bus hinpacken sollen. Wenn Dir scho jedes Einfühlungsvermögen und jede Vorstellungskraft fehlen, dann geh wenigstens hin und schau dir das vor Ort an bevor Du's Maul aufreißt. Arschloch.du klanes scheisserl du bist halt doch der beste super mensch ....

Da fehlt ma lieber jedes einfühlugs vermögen bevor i ma weiter anschau wie solche arschlöcher wie du weiter unser land zerstören weils no immer mit der restschuld herumrennen woln*

Aufjedenfall hat bei dir die gehirnwäsche funktioniert*

Lg*

harryf
06-09-2015, 21:39
du klanes scheisserl du bist halt doch der beste super mensch ....

Da fehlt ma lieber jedes einfühlugs vermögen bevor i ma weiter anschau wie solche arschlöcher wie du weiter unser land zerstören weils no immer mit der restschuld herumrennen woln*

Aufjedenfall hat bei dir die gehirnwäsche funktioniert*

Lg*

na prack...

deusmagnus
06-09-2015, 22:06
naja dem shroeder seis verziehen wenn er so vollkommen unangebracht herumschimpft, der ist noch müde vom essen verteilen am westbahnhof, wahrscheinlich hat er nur hunger und ist grantig. so ist meine Freundin auch manchmal wenn sie zu wenig gegessen hat. :f:

shroeder
06-09-2015, 22:11
du klanes scheisserl du bist halt doch der beste super mensch ....

Da fehlt ma lieber jedes einfühlugs vermögen bevor i ma weiter anschau wie solche arschlöcher wie du weiter unser land zerstören weils no immer mit der restschuld herumrennen woln*

Aufjedenfall hat bei dir die gehirnwäsche funktioniert*

Lg*

Das schönste Beispiel fürn blaunen Gefolgsmann. Strunzdumm, gänzlich bildungsfrei, lernunwillig und belehrungsresistent, hält sich aber für die Krone der Schöpfung.

Weisst was ich jetz mach, Bertl? Ich geh jetz nochmal zum Westbahnhof. Die haben zwar aktuell genug Hilfsgüter, nachdems in Wien gottlob auch Menschen gibt und nicht nur Euch, ich geh jetzt einfach nochmal Guten Tag sagen, ein paar Begrüßungstschick und Schoko für die Kids austeilen, Freundschaft schließen mit echten Menschen, als Ersatz für den Rotz, der mit mir die Staatsbürgerschaft teilt.

deusmagnus
06-09-2015, 22:17
Das schönste Beispiel fürn blaunen Gefolgsmann. Strunzdumm, gänzlich bildungsfrei, lernunwillig und belehrungsresistent, hält sich aber für die Krone der Schöpfung.

Weisst was ich jetz mach, Bertl? Ich geh jetz nochmal zum Westbahnhof. Die haben zwar aktuell genug Hilfsgüter, nachdems in Wien gottlob auch Menschen gibt und nicht nur Euch, ich geh jetzt einfach nochmal Guten Tag sagen, ein paar Begrüßungstschick und Schoko für die Kids austeilen, Freundschaft schließen mit echten Menschen, als Ersatz für den Rotz, der mit mir die Staatsbürgerschaft teilt.

ich bin mir ziemlich sich in einem der züge ist noch ein platz frei. wieso fahrst nicht gleich mit ihnen mit. oder besser weiter in den süden, dort gibt's genug länder wo man seine Meinung nicht äussern darf, da wärst du ganz gut aufgehoben.

NoAhnung
06-09-2015, 22:21
na auf jeden fall wissen sie schon wie das in Europa mit der Wegwerfgesellschaft funktioniert naja im nächsten Land gibt's eh neue Sachen ...

169491 169492

wen ich mir dann noch die Bilder von den Bussen usw. ansehe gibt es von mir keine spenden mehr .......

aber warscheindlich sind die Fotos alle nur Fälschungen

wenn über 10.000 leute völlig erschöpft an einem tag(!) aus einem land das ein vakuum an menschlichkeit repräsentiert (ungarn), zu uns kommen, ist das geringste problem das der müllvermeidung.
da gehts primär ums überleben beziehungsweise um gesundheit und unterkunft.

die fotos sind sicher keine fälschung aber du kannst dir das einfach nicht vorstellen. leb einfach weiter in deiner komfortzone und schliesse die augen vor der realität.
wir brauchen dich nicht ..


naja dem shroeder seis verziehen wenn er so vollkommen unangebracht herumschimpft, der ist noch müde vom essen verteilen am westbahnhof, wahrscheinlich hat er nur hunger und ist grantig. so ist meine Freundin auch manchmal wenn sie zu wenig gegessen hat. :f:

und dich auch nicht, deusmagnus

g-rider
06-09-2015, 22:25
Erschreckend wie wenig Menschlichkeit man bei manchem Zeitgenossen in diesem Forum wiederfindet.

deusmagnus
06-09-2015, 22:31
und wer sind wir, ein paar linke gutmenschen die nicht kapieren, dass sie eine Minderheit sind, und jede kritik in den dreck ziehen, jede Meinung ins rechte eck stellen. na dann seid ihr ja eh niemand.

kurz gesagt deine Meinung darfst du haben, im Gegensatz zu euch die ja der Meinung sind man darf keine andere haben.

fakt ist sie interessiert mich nur nicht. egal wieviel du schreibst. ich lese da nur bla bla bla... und die anderen 75% die nicht eurer Meinung sind auch nicht. baba

shroeder
06-09-2015, 22:45
ich bin mir ziemlich sich in einem der züge ist noch ein platz frei. wieso fahrst nicht gleich mit ihnen mit. oder besser weiter in den süden, dort gibt's genug länder wo man seine Meinung nicht äussern darf, da wärst du ganz gut aufgehoben.

Ich versteh Dich ned ganz. Ich hab ihm die Meinungskundgabe ned verboten. Ich hab nicht mal kritisiert, dass er seine Meinung kundtut.

Ich hab ihm nur mitteilt, dass sie grundlegend falsch is. Ich hab sogar, zumindest ansatzweise mitgeteilt, wo er sich eine Meinung bilden könnt, also selbst bilden, auf Basis von Fakten, da müsst er nicht einfach das blaune Lügengeschwurbel übernehmen.

So gesehen, find ich Deine (nicht nur seine) Reaktion a bisserl überzogen, wenn ich das so sagen darf.

deusmagnus
06-09-2015, 23:14
Ich versteh Dich ned ganz. Ich hab ihm die Meinungskundgabe ned verboten. Ich hab nicht mal kritisiert, dass er seine Meinung kundtut.

Ich hab ihm nur mitteilt, dass sie grundlegend falsch is. Ich hab sogar, zumindest ansatzweise mitgeteilt, wo er sich eine Meinung bilden könnt, also selbst bilden, auf Basis von Fakten, da müsst er nicht einfach das blaune Lügengeschwurbel übernehmen.

So gesehen, find ich Deine (nicht nur seine) Reaktion a bisserl überzogen, wenn ich das so sagen darf.

das kannst du auch ohne ihn als arschloch zu bezeichnen machen. im grunde sind wir ja hier in einem radforum, und diese politischen threads wurden ja bewusst von mods immer wieder geschlossen weil es zu solchen auswüchsen gekommen ist.

wenn du mit einer Meinung nicht klar kommst oder mit dem Charakter den du dahinter vermutest, nicht den du glaubst zu kennen, dann schreibs ohne gleich die leute zu beschimpfen denn genau diese art, impliziert, dass eine andere Meinung falsch ist.
ich denke nicht, dass der bertl irgendein rechtsradikaler nazi ist, der irgendwo im nacken das hackenkreuz tätowiert hat. wer er ist weiß ich nicht aber ich belasse ihm wie dir eure Meinung ohne euch gleich zu beschimpfen.

ich habe mich jahrelang aus solchen Diskussionen rausgehalten, weil es nichts bringt. ich hab hier das erste mal seit langem wieder mal was geschrieben in dieser Richtung weil sich hier die bikeboarduser anfangen gegenseitig zu beschimpfen. irgendwo ist schluss. ladet den müll in krone.at orf.at und co ab aber nicht hier. und soviel Kritik musst du dir gefallen lassem dass du gerade bei solchen Themen immer sehr auffällig wirst und aggressiv schreibst. Radikalismus ist eine tür in beide Richtungen in deine Richtung ist um keinen deut besser als die andere.

also nehmt euch selbst bei der nase und geht radfahren wenn ihr auf hummeln sitzt.

shroeder
06-09-2015, 23:23
das kannst du auch ohne ihn als arschloch zu bezeichnen machen. im grunde sind wir ja hier in einem radforum, und diese politischen threads wurden ja bewusst von mods immer wieder geschlossen weil es zu solchen auswüchsen gekommen ist.

wenn du mit einer Meinung nicht klar kommst oder mit dem Charakter den du dahinter vermutest, nicht den du glaubst zu kennen, dann schreibs ohne gleich die leute zu beschimpfen denn genau diese art, impliziert, dass eine andere Meinung falsch ist.
ich denke nicht, dass der bertl irgendein rechtsradikaler nazi ist, der irgendwo im nacken das hackenkreuz tätowiert hat. wer er ist weiß ich nicht aber ich belasse ihm wie dir eure Meinung ohne euch gleich zu beschimpfen.

ich habe mich jahrelang aus solchen Diskussionen rausgehalten, weil es nichts bringt. ich hab hier das erste mal seit langem wieder mal was geschrieben in dieser Richtung weil sich hier die bikeboarduser anfangen gegenseitig zu beschimpfen. irgendwo ist schluss. ladet den müll in krone.at orf.at und co ab aber nicht hier. und soviel Kritik musst du dir gefallen lassem dass du gerade bei solchen Themen immer sehr auffällig wirst und aggressiv schreibst. Radikalismus ist eine tür in beide Richtungen in deine Richtung ist um keinen deut besser als die andere.

also nehmt euch selbst bei der nase und geht radfahren wenn ihr auf hummeln sitzt.

Ja, konnte ich. Die Schubladisierung war nur eine abschließende Beurteilung seiner Person, umgangssprachlich formuliert.

Ich hab ihn auch nicht als Nazi bezeichnet. Obwohl er ganz offensichtlich sein Halb- und Viertelwissen sowie "seine" Meinung aus dem die Nazis einziehenden politischen Eck bezieht.

Im Übrigen möcht ich mir die (zugegeben emotionale) abschließende Beurteilung der herbertschen Person jetzt, vor allem im sonst durchwegs zivilisierten Umgang mit ihm, keineswegs als Radikalismus durchgehen lassen.

In dem Punkt, dass jemand der als erstes Totschlagargument "steig in den Zug und fahr mit" bringt, sich aus Diskussionen raus halten sollte, gehn wir durchaus konform.

GrazerTourer
07-09-2015, 08:21
Wenn jemand zu Hause alles liegen und stehen lässt (was vermutlich verhältnismäßig wenig Materielles ist, aber so ziemlich alles Immaterielle was man sich vorstellen kann - oft die eigenen kleinen Kinder etc.), man dafür sein Leben riskiert, man dafür alles an Geld ausgibt was übrig ist, man 3000km Ungewissheit in Kauf nimmt und man dann endlich komplett fertig gefahren in einem Land ankommt, dass einen weiterreisen lässt und man vom Roten Kreuz dankend eine Decke für eine Nacht auf der Autobahn in die Hand gedrückt bekommt. Wenn dann auch noch ein Bus kommt, der einen nach einer Odyssee in Ungarn (so irre wie dort war es vermutlich nirgends am Weg) verspricht nach DE zu bringen, dann verstehe ich, dass man zusäzliches Gepäck nicht einpackt und einfach weiter macht wie bisher... bzw. ist der Platz vermutlich auch einfach nicht vorhanden! Zum Abfallsammelzentrum werden's nicht gehen, bevor sie in den Bus einsteigen. Den Leuten Undankbarkeit vorzuwerfen ist in so einer Situation ein Witz!

Leute, die haben alles verloren und aufgegeben was man verlieren kann! Die Meisten haben Mord und Totschlag erlebt, einigen ist das erspart geblieben aber sie haben sonst überhaupt nichts (=Wirtschaftsflüchtling). Selbst wenn einem bei uns das eigene zu Hause abbrennt oder es einen tragischen Unfall in der Familie gibt etc. ist das noch immer ein Schaß gegen das, was die Leute die flüchten so erlebt haben. Ein bisserl Mitgefühl würde nicht schaden... Begreifen kann man das sowieso nicht. Es wird nix passieren... man wird die Leute in Europa hoffentlich ordentlich aufnehmen. Diejenigen, die sich hier ein gutes Leben aufbauen können, die werden wir auch schätzen (siehe Flüchtlinge aus dem Jugoslawienkrieg) und ein sehr großer Teil wird freudig strahlend wieder nach Hause reisen, wenn es daheim wieder sicher ist (siehe Flüchtlinge aus dem Jugoslawienkrieg). Dass sich für uns irgendwann auch etwas ändert kann gut sein, aber da werden die Leute die jetzt um Hilfe schreien nicht schuld sein.

stef
07-09-2015, 08:44
@ GT: so was ähnliches wollt ich auch grad schreiben, danke für deine Worte!

NoControl
07-09-2015, 09:10
du klanes scheisserl du bist halt doch der beste super mensch ....

Da fehlt ma lieber jedes einfühlugs vermögen bevor i ma weiter anschau wie solche arschlöcher wie du weiter unser land zerstören weils no immer mit der restschuld herumrennen woln*

Aufjedenfall hat bei dir die gehirnwäsche funktioniert*

Lg*

#einfachmaldiefressehalten

herbert12
07-09-2015, 09:16
ich hoffe das ihr recht habt und ich mich irre und das wirklich, den wen ich recht hab dann helfe uns wer auch immer.....

GrazerTourer
07-09-2015, 09:42
ich hoffe das ihr recht habt und ich mich irre und das wirklich, den wen ich recht hab dann helfe uns wer auch immer.....

Was meinst du denn genau? Glaubst du wirklich, dass die Leute mit schlechten Absichten zu uns kommen und uns was antun wollen?

Wenn's darum geht, dass man ordentliche Strategien braucht, um solchen Leuten zu helfen, dann stimme ich ja zu, sonst haben sie bei uns auch keine Perspektiven.

herbert12
07-09-2015, 10:13
zum ersten denke ich wir importieren uns gerade den Terror sicher nur eine kleine menge aber genug um zu schaden

zum 2 denke das es in Europa gerade keine Perspektiven für die Flüchlinge gibt und das zu sehr großen Problemen führen wird, und auch bin ich der Meinung das die Kultur unterschiede zu groß sind und das immer mehr Leute übel aufstößt...

es muß von Europa dafür gesorgt werden das die Flüchtlinge wieder nachhause gehen können und dort in frieden zu leben das ist meiner Meinung der einzig vernüftige weg, den ob wir die Miliarden hier investieren oder in diese Länder ist eggal

hermes
07-09-2015, 10:17
es sollte sich halt jeder fragen, ob er in der situation, in der die jetzt zu uns kommenden waren, sich nicht auch aus dem staub machen würde. wie lustig ist es denn zur zeit in syrien, irak, somalia?
keiner verlässt seine heimat ohne grund, ist irgendwo ein fremder, lässt freunde zurück, oft auch die familie. die machen auch nicht freiwillig oder gerne einen bootsausflug am mittelmeer. wer sein leben riskiert, um von dort wo er ist wegzukommen, dann müssen das triftige gründe sein und ich bin der meinung, dass es uns gut genug geht, dass wir diesen menschen helfen können.
am liebsten wäre mir natürlich, wenn es allen so gut gehen würde, dass sie erst gar nicht flüchten müssen, aber das bleibt halt utopie. solange es die is gibt, wird der flüchtlingsstrom auch nicht aufhören, im gegenteil. und dass so ein strom nach europa kommt, war vor einem jahr schon klar, warum da jetzt alle unvorbereitet sind und überrascht, wundert mich sehr.

stetre76
07-09-2015, 10:29
ich hoffe das ihr recht habt und ich mich irre und das wirklich, den wen ich recht hab dann helfe uns wer auch immer.....

Wovor genau müssen wir uns denn fürchten?
Die Frage hab ich schon einigen gestellt, die immer mit diesen Argumenten kommen, aber eine wirklich sinnige und glaubhafte Antwort hab ich von noch keinem der Befragten bekommen.

Also, auch hier die Frage - wovor müssen wir deiner Meinung nach Angst haben?

hermes
07-09-2015, 10:37
zum ersten denke ich wir importieren uns gerade den Terror sicher nur eine kleine menge aber genug um zu schaden
dass da schurken mit dabei sind, bezweifle ich gar nicht. aber es ist für mich keine option, deshalb niemandem zu helfen, nur weil ein kleiner prozentsatz dabei ist, der das nicht verdient oder ausnützt. dass es nur wenige sind, darüber sind wir uns ja einig.
österreichische arbeitslose unterstütze ich ja auch - hat auch nicht jeder verdient ;)


zum 2 denke das es in Europa gerade keine Perspektiven für die Flüchlinge gibt und das zu sehr großen Problemen führen wird, und auch bin ich der Meinung das die Kultur unterschiede zu groß sind und das immer mehr Leute übel aufstößt...
die syrer, die jetzt kommen, sind zu einem großen teil Mittelschicht. die sind intelligent, haben bildung. die können was auch sich machen, wenn man sie lässt. das sind keine (tschuldigung) anatolischen hirten, die nicht über den zahlraum zehn hinweg zählen können und nicht schreiben.
und unsere kultur ist auch an der als die amerikanische, trotzem werden wir mit kulturgütern von dort überschwemmt und findens auch noch toll.


es muß von Europa dafür gesorgt werden das die Flüchtlinge wieder nachhause gehen können und dort in frieden zu leben das ist meiner Meinung der einzig vernüftige weg, den ob wir die Miliarden hier investieren oder in diese Länder ist eggal
völlige übereinstimmung. nur werden wir nicht nur milliarden investieren müssen, sondern auch menschenleben, weil ich denke, ohne bewaffneten konflikt geht das nicht, auch wenn ich eigentlich pazifist bin.

GrazerTourer
07-09-2015, 10:40
zum ersten denke ich wir importieren uns gerade den Terror sicher nur eine kleine menge aber genug um zu schaden


Wenn du IS Terroristen meinst - die hatschen bestimmt nicht zu Fuß daher oder nehmen ein Schlauchboot. Alle anderen sind Terroristen wie du und ich. Da sind Idioten dabei, aber der absolute Großteil besteht aus lieben Menschen. Leitsatz: Wenn man alle Regeln nach dem größten Trottel ausrichtet, hat keiner mehr ein schönes Leben....



zum 2 denke das es in Europa gerade keine Perspektiven für die Flüchlinge gibt und das zu sehr großen Problemen führen wird, und auch bin ich der Meinung das die Kultur unterschiede zu groß sind und das immer mehr Leute übel aufstößt...

Die Perspektiven sind in den Heimatländern gleich null. Hier sind sie schier unendlich. Aber ja, es gehört eine vernünftige Taktik her.
Kulturunterschiede: In Wahrheit war das alles noch nie ein Problem. Gerade der Osten Österreichs ist, wenn man sich die letzten 200 Jahre anschaut doch unglaublich bunt, was unterschiedliche Kulturen anbelangt. Das macht mir keine Sorgen. Und wenn ich sehe, dass zu irgendwelchen Wunderheilern in Wien tausende(!) Esoteriker antanzen, dann klingt das bedrohlicher, als wenn jemand einfach nur einer anderen Religion angehört.

Lustig ist ja, dass die LEute die sich die Flucht leisten können großteils sehr gebildet sind. "Wir" fürchten uns hier nicht von irgendwelchen mittelalterlichen Menschen, sondern von Leuten die ganz genau wissen wie die Welt tickt. DIe sind keine Jahrhunderte hinten...



es muß von Europa dafür gesorgt werden das die Flüchtlinge wieder nachhause gehen können und dort in frieden zu leben das ist meiner Meinung der einzig vernüftige weg, den ob wir die Miliarden hier investieren oder in diese Länder ist eggal

Ja, das ist schon richtig - und inzwischen lassen wir sie daheim oder auf der Flucht sterben? Global wirtschaften, global denken aber nicht global handeln wenn's um Leute geht. Das spielt's nicht!

herbert12
07-09-2015, 10:43
die syrer, die jetzt kommen, sind zu einem großen teil Mittelschicht. die sind intelligent, haben bildung. die können was auch sich machen, wenn man sie lässt. das sind keine (tschuldigung) anatolischen hirten, die nicht über den zahlraum zehn hinweg zählen können und nicht schreiben.
und unsere kultur ist auch an der als die amerikanische, trotzem werden wir mit kulturgütern von dort überschwemmt und findens auch noch toll.


.


das Problem ist das für für die eigenen Leute keine Arbeit haben bzw. Arbeit schon aber leider nicht investieren sie auszubilden um die Jobs zu Bestezen und was glaubst was dann die Europäer sagen werden die keinen Job haben und in die man nicht investiert, da sind doch die aufstände schon vor Programiert

NoControl
07-09-2015, 10:49
das Problem ist das für für die eigenen Leute keine Arbeit haben bzw. Arbeit schon aber leider nicht investieren sie auszubilden um die Jobs zu Bestezen und was glaubst was dann die Europäer sagen werden die keinen Job haben und in die man nicht investiert, da sind doch die aufstände schon vor Programiert

Österreich, Ende 2014:
330.000 Arbeitslose
20.000 offene Stellen (beim AMS gemeldet)

also ob "uns" Asylsuchende die Arbeit wegnehmen bezweifle ich

herbert12
07-09-2015, 10:52
Österreich, Ende 2014:
330.000 Arbeitslose
20.000 offene Stellen (beim AMS gemeldet)

also ob "uns" Asylsuchende die Arbeit wegnehmen bezweifle ich


dann ist es ja noch schlimmer wen wir von Perspektiven reden dann haben sie hier auch keine

NoControl
07-09-2015, 10:53
dann ist es ja noch schlimmer wen wir von Perspektiven reden dann haben sie hier auch keine

ist das leben nicht einfach wenn man sich immer alles so hindrehen kann wie man es grade braucht? ;)

hermes
07-09-2015, 11:01
es gibt keine alternative zum helfen. punkt.
dass dadurch andere fragen auftauchen, ist so. aber nicht zu helfen ist keine option. man kann nicht tausende leute einfach verrecken lassen.
das thema arbeitslosigkeit muss man auch etwas differenzierter sehen: wenn leute rausgeschmissen oder nicht mehr ausgebildet werden, nur damit der gewinn höher wird, dann sollte man eher das wirtschaftssystem in frage stellen. die reichen werden immer reicher....

stetre76
07-09-2015, 11:02
dann ist es ja noch schlimmer wen wir von Perspektiven reden dann haben sie hier auch keine

ich glaub man muss da einfach einmal unterscheiden, was man unter "Perspektiven haben" versteht!

Für die Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten ist die Aussicht auf eine Nacht ohne Bombeneinschläge und ohne Schusswechsel schon mehr als genug "Perspektive".
Nach unermesslichem Reichtum streben die nicht, die sind schon froh, wenn sie in relativer Sicherheit (über)leben können.

Und was das Arbeiten betrifft - derzeit dürfen Asylwerber eh nicht arbeiten - mMn ein Zustand, der überdacht werden sollte, denn hier geht unendlich viel Potential verloren!

daybreak
07-09-2015, 11:37
Leitsatz: Wenn man alle Regeln nach dem größten Trottel ausrichtet, hat keiner mehr ein schönes Leben....

Gefällt mir sehr gut. Der Rest des Postings auch.

NoControl
07-09-2015, 11:37
es gibt keine alternative zum helfen. Punkt.
Dass dadurch andere fragen auftauchen, ist so. Aber nicht zu helfen ist keine option. Man kann nicht tausende leute einfach verrecken lassen.
Das thema arbeitslosigkeit muss man auch etwas differenzierter sehen: Wenn leute rausgeschmissen oder nicht mehr ausgebildet werden, nur damit der gewinn höher wird, dann sollte man eher das wirtschaftssystem in frage stellen. Die reichen werden immer reicher....

amen bruder!!!

Projekt Genius
07-09-2015, 13:13
Schaut euch die Zahlen alleine von der Waffenindustrie in Europa an! Mit denn gewinnen der letzten drei Jahre dieser Firmen könnten die das Flüchtlingsproblem aus der Portokasse Zahlen ! Das ist das traurige!

hermes
07-09-2015, 13:54
auch kein schlechter aspekt. aber die schaffen doch auch soviele arbeitsplätze :rolleyes:

ricatos
07-09-2015, 14:20
ich hoffe das ihr recht habt und ich mich irre und das wirklich, den wen ich recht hab dann helfe uns wer auch immer.....

Das passt irgendwie dazu :rolleyes:

http://derstandard.at/2000021763926/Wenn-Aliens-Hakenkreuze-tragen

shroeder
07-09-2015, 14:44
das passt irgendwie dazu :rolleyes:

http://derstandard.at/2000021763926/wenn-aliens-hakenkreuze-tragen

lügenprässä!

123mike123
08-09-2015, 09:25
Wie viel hast du bis dato gespendet??? ;-)





na auf jeden fall wissen sie schon wie das in Europa mit der Wegwerfgesellschaft funktioniert naja im nächsten Land gibt's eh neue Sachen ...

169491 169492

wen ich mir dann noch die Bilder von den Bussen usw. ansehe gibt es von mir keine spenden mehr .......

aber warscheindlich sind die Fotos alle nur Fälschungen

123mike123
08-09-2015, 09:30
Dein Geschreibsel ist inhaltlich schwachsinnig und sehr schwer zu lesen und zu ertragen!

Bestimmt gibt´s in 2 Jahren viele Flüchtlinge, deren Deutsch besser ist als deines.

Zum Glück ist deine Meinung innerhalb der FPÖ (oder noch weiter rechts) nur eine Einzelmeinung. :-)))



zum ersten denke ich wir importieren uns gerade den Terror sicher nur eine kleine menge aber genug um zu schaden

zum 2 denke das es in Europa gerade keine Perspektiven für die Flüchlinge gibt und das zu sehr großen Problemen führen wird, und auch bin ich der Meinung das die Kultur unterschiede zu groß sind und das immer mehr Leute übel aufstößt...

es muß von Europa dafür gesorgt werden das die Flüchtlinge wieder nachhause gehen können und dort in frieden zu leben das ist meiner Meinung der einzig vernüftige weg, den ob wir die Miliarden hier investieren oder in diese Länder ist eggal

ricatos
08-09-2015, 09:36
lügenprässä!

Ich weiß, ist ja nur eine linkslinke gutmenschen Zeitung :rolleyes:

123mike123
08-09-2015, 09:41
Vor den gebildeten Syrern braucht der Arbeitsmarkt keine Angst haben. Die nehmen den ungebildeten/unmotivierten Arbeitslosen nicht den Job weg. Und vor den vielleicht motivierteren ungebildeten Syrern müssen die unmotivierten Arbeitslosen auch keine Angst haben, weil die ihnen den Platz beim AMS nicht wegnehmen.

Warum soll der Sozialstaat in die Weiterbildung/Umschulung von Leuten "investieren" (bei einer Investition sollte aber auch was zurück kommen!), die, als sie die Möglichkeit hatten, eine Berufsausbildung zu machen, diese nicht genützt haben??? - Weiterbildung/Umschulung auf AMS-Kosten sollte jenen vorbehalten sein, deren erlernter Beruf ausstirbt, die aus gesundheitlichen Gründen den erlernten Beruf nicht mehr ausüben können bzw. die sich wirklich ins Zeug legen, um sich weiter zu entwickeln.





das Problem ist das für für die eigenen Leute keine Arbeit haben bzw. Arbeit schon aber leider nicht investieren sie auszubilden um die Jobs zu Bestezen und was glaubst was dann die Europäer sagen werden die keinen Job haben und in die man nicht investiert, da sind doch die aufstände schon vor Programiert

deusmagnus
08-09-2015, 10:02
Vor den gebildeten Syrern braucht der Arbeitsmarkt keine Angst haben. Die nehmen den ungebildeten/unmotivierten Arbeitslosen nicht den Job weg. Und vor den vielleicht motivierteren ungebildeten Syrern müssen die unmotivierten Arbeitslosen auch keine Angst haben, weil die ihnen den Platz beim AMS nicht wegnehmen.

Warum soll der Sozialstaat in die Weiterbildung/Umschulung von Leuten "investieren" (bei einer Investition sollte aber auch was zurück kommen!), die, als sie die Möglichkeit hatten, eine Berufsausbildung zu machen, diese nicht genützt haben??? - Weiterbildung/Umschulung auf AMS-Kosten sollte jenen vorbehalten sein, deren erlernter Beruf ausstirbt, die aus gesundheitlichen Gründen den erlernten Beruf nicht mehr ausüben können bzw. die sich wirklich ins Zeug legen, um sich weiter zu entwickeln.
man jetzt reichts aber, du schreibst Schwachsinn rein.

kennst du leicht von denen allen den Lebenslauf. sind alles Ingenieure oder was... redet nicht so einen Blödsinn, ihr quatscht alle den gleichen Blödsinn nach den schon gestern der Patient bei proundcontra von sich gegeben hat, und steht in einer reihe mit dem der als vorletzter geredet hat.....

ich brauch kein Hellseher zu sein, wenn ich mir die bilder ansehe welche leute da zu uns kommen sieht man, dass hier bei weitem nicht die super bildungsschicht zu uns kommt, das ist nur ein geringer Anteil, der Großteil sind trotzdem ein haufen ungebildeter bauern.

die Probleme mit enttäuschter Migration und Perspektivlosigkeit ist ja nichts neues, das problem haben wir ja bereits schon mit nachfolgenden Generationen, die auf unsere werte nichts geben und lieber ihre eigenen regeln befolgen.
in jahren wenn viele dieser Flüchtlinge erkennen, dass es nicht so einfach für sie ist und der neid kommt, weil sie ja doch nicht das gleiche leben führen könenn wir der hart arbeitende Österreicher, werden die Konflikte die es bereits gibt nur noch verstärkt.

jeder der glaubt, dass das anders wird ist ein träumer.

shroeder
08-09-2015, 10:02
Ich weiß, ist ja nur eine linkslinke gutmenschen Zeitung :rolleyes:

lauter Zecken :D

GrazerTourer
08-09-2015, 10:07
@deusmagnus
aber das was du schreibst ist doch nach dem Jugoslawienkrieg auch nicht so. Etwa 120.000 sind gekommen und die Hälfte davon ist geblieben. Und war's tragisch?

deusmagnus
08-09-2015, 10:30
@deusmagnus
aber das was du schreibst ist doch nach dem Jugoslawienkrieg auch nicht so. Etwa 120.000 sind gekommen und die Hälfte davon ist geblieben. Und war's tragisch?

also ich bin jetzt 40, ich kenn Österreich vor der jugoslawienkrise und nachher, und wer keinen unterschied merkt der hat sie nicht alle.
als exekutivbeamter bekommt man noch viel mehr mit was sich dadurch verändert hat. damals war raddiebstahl noch ne Bagatellsache jetzt ist es eine bandenkriminalität. und wohin werden die meisten gestohlenen räder gebracht, richtig Serbien.
drogendelikte und banden kommen genau aus dieser balkangegend vermehrt.

Gewalttaten mit waffen vermehren sich durch zuwanderer aus der tschetschenenprovinz, bei denen ist es halt normal, dass jeder mit einer wumme rumläuft. das dies hier eigentlich bei uns verboten bzw. auch gar nicht notwendig ist, interessiert die nicht. raubmorddelikte sind ständig im steigen. überhaupt nimmt der illegale Waffenbesitz zu. die leute werden ja mittlerweile von aggressiven Autofahrern sogar mit der waffe bedroht, und dabei handelt es sich in der regel nicht um den braven Österreicher.

da kann man zig von dingen aufzählen, die sich seither gewandelt haben. und wer das nicht sieht der bekommt einfach nichts mit oder leugnet es solange bis er selbst mal opfer einer solchen Gewalttat wird.

und es sind nicht ein oder zwei leute die so denken es ist der Großteil. nur sind es halt leute die arbeiten und einen job und familie haben und einfache sorgen und nicht den ganzen tag zeit haben ihre Meinung im netz nieder zu schreiben und jede andere Meinung als falsch kritisieren.

nichts dagegen wenn wer mal in der not hilft, aber dann noch behaupten die sollen alle zu uns kommen weil wir das ja eh hinbekommen, der hat nicht alle Tassen im schrank und spricht nur für sich und nicht für Österreich

NoControl
08-09-2015, 10:35
ich entnehme deinem post das du Exekutivbeamter bist?

GrazerTourer
08-09-2015, 10:43
@deusmagnus
Ich hab einen Job, eine eigene Familie, ein Haus und mir wurden auch schon Radln gestohlen. Sowohl anfang der 90er als auch um 2010 herum. Ich kenne niemanden der auch nur annähernd etwas mit irgendeinem solchen Gewaltverbrechen zu tun hatte wie du beschreibst, oder sogar Opfer wurde. Ich habe im Bekanntenkreis auch einen Polizisten - der denkt leider gleich wie du. Mag sein, dass die Arbeit frustrierend ist und man zu viel Negatives mit bekommt - das ist schade! Ich arbeite mit einigen Bosniern zusammen. Perfektes Englisch, teilweise perfektes Deutsch. Im Freundeskreis gibt's eine Bosnische Ehefrau - perfektes Deutsch (du würdest es nicht merken, dass es nicht die Muttersprache ist). Sehr guter Job, alles tip top. Ich hab selbst einmal einen Studenten eingestellt für eine Schichtarbeit in der Nacht (klasser Nebenjob für Studenten!). Kroate - perfektes Deutsch, BWL Student. Ich hab wegen dem nachnamen gedacht er hat halt kroatische Wurzeln aus irgendwelche lang vergangenen Jahrzehnten. Nein, er ist mit 16 her gekommen und hat mit 25 perfekt und akzentfrei Deutsch gesprochen - also wirklich perfekt, ohne dass man irgendwas gemerkt hätte. In "meiner Welt" überwiegen solche Fälle ganz klar und ich hab weder Angst vom Auto aus erschossen zu werden, noch OPfer eines Bandenkrieges zu werden.

g-rider
08-09-2015, 10:44
Irgendwie kann ich dich verstehen, du hast aufgrund deines Berufes auch nur mit dementsprechenden Pappenheimern zu tun. Die "braven" Bürger/Zuwanderer kriegst du nicht zu Gesicht.
Aber übersieh trotzdem nicht, dass man nicht alle über einen Kamm scheren kann.

Ich wohne in einem Flüchtlingsverteilzentrum und die sind durchwegs sehr freundliche Menschen. Unlängst einen Einheimischen freundlich gegrüsst und der blöde Affe kriegt nicht mal sein Maul auf.

Es gibt solche und solche...

stetre76
08-09-2015, 10:56
kennst du leicht von denen allen den Lebenslauf. sind alles Ingenieure oder was... redet nicht so einen Blödsinn, ihr quatscht alle den gleichen Blödsinn nach den schon gestern der Patient bei proundcontra von sich gegeben hat, und steht in einer reihe mit dem der als vorletzter geredet hat.....

ich brauch kein Hellseher zu sein, wenn ich mir die bilder ansehe welche leute da zu uns kommen sieht man, dass hier bei weitem nicht die super bildungsschicht zu uns kommt, das ist nur ein geringer Anteil, der Großteil sind trotzdem ein haufen ungebildeter bauern.



ich bin kein Hellseher und lese auch nicht im Kaffeesatz, aber ich geb dir jetzt einmal ein paar Fakten anhand eines Beispiels:

Eine österr. Hochschule/Universität hat x Bewerber die Asylstatus/Flüchtlingsstatus haben

Von diesen Bewerbern erfüllen lediglich 21% von Haus aus NICHT die formalen Zugangsvoraussetzungen, um in Österreich (oder Deutschland) studieren zu können/dürfen
Die restlichen 79% dürfen also, rein formal, in Österreich studieren oder weiterstudieren.

Die meisten der 21%, die die formalen Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllen, scheitern beim Zugang zur ersten Stufe (1st cycle, Bachelor), weil die Schulsysteme in den betreffenden Ländern wesentliche Unterschiede zu Österreich aufweisen.
Bei den Bewerbungen für die zweite Stufe (Master), gibt es kaum Bewerbungen, welche die formalen Hürden nicht nehmen können - im Gegenteil, da sind sehr viele Bewerbungen dabei, die bereits einen Master oder gar ein Doktorat abgeschlossen haben (Universität Aleppo, Damaskus, Kairo...).

Es ist also keineswegs so, dass die Bewerbungen von Haus aus die formalen Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllen, sondern eher so, dass, vor allem Bewerbungen zum 2nd cycle, qualitativ sehr gut sind und hier sehr viel Potential vorhanden ist.


Problem bei der Geschichte - die Flüchtlinge die jetzt gerade aus Ungarn oder sonst wo herkommen, haben derzeit, und wenn sie noch so qualifiziert sind, andere Sorgen, als ein Studium.
Die wollen/müssen jetzt einmal in einen geregelten Tagesablauf kommen und sich einrichten.

Denn das zeigen die Bewerbungen auch - es handelt sich fast ausschliesslich um Personen, die schon eine gewisse Zeit in Österreich sind, "Neuankömmlinge" sind da nicht dabei.


Soviel also dazu, dass lauter geiste Nackerpatzerl nach Europa kommen...

ricatos
08-09-2015, 10:58
Ich kann das ganze Gejammer, Hetze und Angstmacherei schon nicht mehr hören. :k:
Natürlich ist es keine leichte Aufgabe, die Flüchtlingskrise zu bewältigen, aber Angst zu verbreiten und zu jammern, bringt genau gar nyx.

Sich hinter Mauern und Stacheldrahtzäunen zu verschanzen, kann nicht die beste Lösung sein. Das hat uns die Geschichte schon gelehrt.
Durch Ausgrenzung und Misstrauen erzeugt man nur Hass und Auseinandersetzungen.

NoAhnung
08-09-2015, 11:08
Ich kann das ganze Gejammer, Hetze und Angstmacherei schon nicht mehr hören. :k:
Natürlich ist es keine leichte Aufgabe, die Flüchtlingskrise zu bewältigen, aber Angst zu verbreiten und zu jammern, bringt genau gar nyx.

Sich hinter Mauern und Stacheldrahtzäunen zu verschanzen, kann nicht die beste Lösung sein. Das hat uns die Geschichte schon gelehrt.
Durch Ausgrenzung und Misstrauen erzeugt man nur Hass und Auseinandersetzungen.

sehr ich ganz ähnlich, ich habe verständnis für leute die angst haben, aber jene die diese angst schüren und daraus kapital für ihre zwecke schlagen wollen, die muss man in die schranken weisen.
natürlich ist alles unheimlich kompliziert, und deshalb funktionieren auch keine einfachen lösungen, ala stacheldraht.

NoControl
08-09-2015, 11:19
https://pbs.twimg.com/media/COXWWIFWIAEU8kY.jpg

shroeder
08-09-2015, 11:29
https://pbs.twimg.com/media/COXWWIFWIAEU8kY.jpg

Jetzt müsst mas nur noch umsetzen, und Länder wie Itlien, Ungarn und Griechenland entlasten oder in der Erstaufnahme unterstützen.

GrazerTourer
08-09-2015, 11:32
Jetzt müsst mas nur noch umsetzen, und Länder wie Itlien, Ungarn und Griechenland entlasten oder in der Erstaufnahme unterstützen.

Jepp. Wieso sprechen sich denn eigentlich alle ständig gegen die Verteilungsquoten aus?

Sonny
08-09-2015, 11:33
Wollen die jeweiligen Staaten nicht oder woll die jeweiligen Flüchtlinge nicht (dort hin)?

NoAhnung
08-09-2015, 11:44
Jepp. Wieso sprechen sich denn eigentlich alle ständig gegen die Verteilungsquoten aus?weil sie meinen dass sie das problem nicht direkt betrifft. das was bei uns genauso vor ein paar wochen als in auf kos die leute auf der strasse glegen sind. dass die gleichen leute letztes wochenende in nickelsdorf ankommen werden wollte damals noch keiner wahrhaben.
und weil die politiker in den jeweiligen staaten, regierung wie opposition meint, dass das bekunden allzugroßer solidarität bei den wählern nicht so gut ankommt. was bedingt auch so sein wird, von land zu land unterschiedlich

NoControl
08-09-2015, 11:53
dass das bekunden allzugroßer solidarität bei den wählern nicht so gut ankommt. was bedingt auch so sein wird, von land zu land unterschiedlich

sehe ich nicht zwingend so:
gefühlsmäßig gab es in der bevölkerung nach der LKW tragödie schon ein umdenken bzw. einen ruck. da ist das ganze dilemma bei uns angekommen.
und faymann hat (durch glück oder was auch immer) wenigstens einen richtigen schritt gesetzt, der ihm glaube ich keinesfalls schadet, sondern ihm sehr sehr viele sympathie punkte gebracht hat.

das sich die hanni dann allerdings mit flüchtlingen filmen lassen hat war primitiv und unötig, und ich glaube auch das ihr das noch mehr sympathie gekostet hat (falls das noch möglich war)

NoControl
08-09-2015, 11:54
jemand aus kärnten da .... https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1157900504226302

NoAhnung
08-09-2015, 12:01
gefühlsmäßig gab es in der bevölkerung nach der LKW tragödie schon ein umdenken bzw. einen ruck. da ist das ganze dilemma bei uns angekommen.
ja bei uns ist ein umdenkprozess im gang, bedingt durch den direkten kontakt mit dem leiden. anders aber in frankreich und gb, wo auch regelmäßig leute umkommen stichwort eurotunnel, ein unschönes symbol :(((
dort findet erst sehr langsam ein meinungswechsel statt.

deusmagnus
08-09-2015, 12:15
[QUOTE=g

bitte leute es ist doch nicht der beruf, der mir mein bild von Österreich vermittelt sondern die Realität. ich hab schon genug erlebt und bekomme genug mit. ich geh ja nicht aus dem dienst raus und verschwinde im keller den ganzen tag.

bin bei der Justiz und, dass dort lauter schwachmaten sich tummeln ist nun mal so. aber wenn die eigene Freundin sich schon nicht mehr durch die gassen traut in wien, wenns finster wird und ständig angepöbelt wird, und ständige pressemitteilungen diese Ängste aufgrund von faktischen verbrechen noch bestätigen, dann reicht mir das um Klarheit zu haben in welche Richtung es geht, plus diversen Erfahrungen die ich selbst gemacht habe.

und bitte verteidigt mir nicht immer die, die sich normal benehmen.
einen Job zu haben, die gesellschaftlichen normen zu achten und Respekt anderen gegenüber an den tag legen, deren Lebensweise zu achten und zu tolerieren und sich an die geltenden Gesetze zu achten, vor allem was das strafrecht betrifft, ist das normalste was es gibt dafür brauche ich niemanden loben. ich kenne genug die sich so benehmen und Migranten sind. zum unterschied von vielen anderen die nachgefolgt sind fühlen sich die aber auch als Österreicher und kritisieren selbst die jetzige Generation von zuwanderern die sich nicht so benehmen. und keiner von denen fühlt sich angesprochen wenn die jetzige Problematik angesprochen wird untereinander.

es sind halt immer die selben Argumente die hier gebracht werden und Partei ergreifen sollen für leute die es nicht mal selbst wollen.

GrazerTourer
08-09-2015, 12:26
Realität? Wieso ist das die Realität wenn man in ganz Graz davon nix mit bekommt? Meine besten Freunde haben jahrelang in DER Gasse gewohnt, wo man angeblich keinen Fuß hinsetzen kann vor lauter arg... Dort war's in Wahrheit ziemlich nett und des nächtens gleich wie überall sonst. Es kann gut sein, dass ihr wirklich in einer unguten Gegend wohnt, keine Ahnung... Ich kenne auch genug Erwachsene Frauen, die in Graz nicht freiwillig in der Nacht durch den Stadtpark oder am Murradweg entlang spazieren. Meiner Meinung nach völlig "grundlos". Da gibt's selten jemanden, vor dem man sich fürchten muss. Ausländerbanden sind's zumindest hier noch nicht. ;)

Wir Menschen haben einfach oft Angst, das ist so. Das muss man aber schon auch hinterfragen. Ich persönlich habe noch nie etwas von all dem mibekommen, vor dem man sich aktuell so fürchten muss. Ist ihr oder dir schon wirklich einmal was passiert? Angemault wurde ich auch schon öfter - eigentlich immer von jungen proletigen Österreichern, denen fad war. Einmal hat mir einer, als ich mit meinem Stadtradl ohne Helm am Mariahilferplatz in Graz gestanden bin, am hellichten Tag mit der Faust eine über den Schädel gezogen. Das war eine jugendliche österreichische Prolo-Rotzpippn mit fragwürdigem Outfit (aufgenähte Deuschlandflagge und so....) - völlig grundlos. Ich bin da gestanden und hab mir den Springbrunnen angeschaut und auf einmal kommt er her und streckt mich nieder. Ich trau mich trotzdem noch raus und hab jetzt nicht vor allen Jugendlichen Angst. ;)

NoControl
08-09-2015, 12:30
bitte leute es ist doch nicht der beruf, der mir mein bild von Österreich vermittelt sondern die Realität. ich hab schon genug erlebt und bekomme genug mit. ich geh ja nicht aus dem dienst raus und verschwinde im keller den ganzen tag.

bin bei der Justiz und, dass dort lauter schwachmaten sich tummeln ist nun mal so. aber wenn die eigene Freundin sich schon nicht mehr durch die gassen traut in wien, wenns finster wird und ständig angepöbelt wird, und ständige pressemitteilungen diese Ängste aufgrund von faktischen verbrechen noch bestätigen, dann reicht mir das um Klarheit zu haben in welche Richtung es geht, plus diversen Erfahrungen die ich selbst gemacht habe.

und bitte verteidigt mir nicht immer die, die sich normal benehmen.
einen Job zu haben, die gesellschaftlichen normen zu achten und Respekt anderen gegenüber an den tag legen, deren Lebensweise zu achten und zu tolerieren und sich an die geltenden Gesetze zu achten, vor allem was das strafrecht betrifft, ist das normalste was es gibt dafür brauche ich niemanden loben. ich kenne genug die sich so benehmen und Migranten sind. zum unterschied von vielen anderen die nachgefolgt sind fühlen sich die aber auch als Österreicher und kritisieren selbst die jetzige Generation von zuwanderern die sich nicht so benehmen. und keiner von denen fühlt sich angesprochen wenn die jetzige Problematik angesprochen wird untereinander.

es sind halt immer die selben Argumente die hier gebracht werden und Partei ergreifen sollen für leute die es nicht mal selbst wollen.

die frage nach deinem beruf hat eher darauf abgezielt das du in vorigen postings immer sehr aggressiv auf persönlicher ebene geschrieben hast, sodass ich mir dachte, dir will ich als kiberer auch ned in die hände fallen (siehe video deiner 2 kollegen aus der jüngeren vergangenheit).

die die sich normal benehmen sind gott sei dank in der überzahl. man muss auch nicht permanent nach bösen beispielen suchen (die es zweifelsohne auch gibt).
kein mensch redet von den österreichern die tatgtäglich im karl-marx-hof angsoffen ihre frauen tögeln. wir reden auch von österreichern die seit tagen 24 stunden auf bahnhöfen und in flüchtlingsunterkünften helfen.

deusmagnus
08-09-2015, 12:44
die frage nach deinem beruf hat eher darauf abgezielt das du in vorigen postings immer sehr aggressiv auf persönlicher ebene geschrieben hast, sodass ich mir dachte, dir will ich als kiberer auch ned in die hände fallen (siehe video deiner 2 kollegen aus der jüngeren vergangenheit).

die die sich normal benehmen sind gott sei dank in der überzahl. man muss auch nicht permanent nach bösen beispielen suchen (die es zweifelsohne auch gibt).
kein mensch redet von den österreichern die tatgtäglich im karl-marx-hof angsoffen ihre frauen tögeln. wir reden auch von österreichern die seit tagen 24 stunden auf bahnhöfen und in flüchtlingsunterkünften helfen.

ich frag mich echt manchmal was in solchen köpfen wie bei dir vorgeht.

da gibt's ein Video von irgendeiner Situation, du hast in keinster weise damit zu tun, schaust dir nur blöd den stream an und bist der Meinung alle sind so. selbst ermahnt ihr immer alle die weiter rechts stehen als ihr, dass sie nicht pauschalieren sollen, obwohl man das selbst gar nicht macht, und selbst macht ihr es.

mach mal den beruf und dann red ma weiter und bis dahin haltest den mund über meine arbeit, die von der Polizei und deren Situationen der die ausgesetzt sind zu reden. ich könnte hunderte Geschichten erzählen wo genau solche leute die ihr verteidigt dinge machen die im untersten Niveau sind und auf Menschenleben nichts geben.

deusmagnus
08-09-2015, 12:54
Ist ihr oder dir schon wirklich einmal was passiert?

Ja, Vorfall:

Ein haufen türkischer Migranten geben sich ein Autorennen mitten in der Stadt. bei einer Ampel mussten sie stehen bleiben, ein gefährdeter Autofahrer wollte die jungs zur rede stellen. sind dann aus beiden Autos zu fünft ausgestiegen und haben auf ihm und seine Freundin hingeschlagen. ich hab die Polizei gerufen und bin als zeuge gegangen. die meisten sind weiter gefahren. fazit. bei der Verhandlung kam raus, das war nicht der erste vorfall ist schon 7 mal straffällig gewesen hat sogar schon auf kleine kinder losgehen wollen. es wurde einer angeklagt, die anderen 4 waren unauffindbar. strafe lächerliche bedingte 7 Monate und eine aggressionstherapie. beim rausgehen hat er sich mit seinem bruder eines gelacht.

anderer vorfall. bin nachts nach dem dienst heim gefahren. im elften bleibt ein Renault espace neben mir stehen, wieder 4 türkische Migranten drin, einer schaut rüber zieht ein messer und bedroht mich durch die autoscheibe einfach so weils halt lustig ist.

sind zwei dinge die mir adhoc einfallen. und hier ist noch nicht die rede was meine Freundin die als schwächeres Glied in der kette durchgeht, alles oft erlebt.

bin jetzt umgezogen: und war das erste mal seit langem auf einem zeltfest. dort haben sich dann nachts ein paar Asylanten junge erwachsene gestritten. der eine ist dann heim hat sich einen hammer geholt und diverse scheiben im ort eingeschlagen.

wenn das die Zukunft ist pfeif ich drauf.

und wenn du sowas noch nicht erlebt hast, hattest du einfach nur glück.

stetre76
08-09-2015, 12:54
da gibt's ein Video von irgendeiner Situation, du hast in keinster weise damit zu tun, schaust dir nur blöd den stream an und bist der Meinung alle sind so.

und du behauptest, ganz ohne Video und ohne sonstige Belege, dass die Flüchtlinge, die derzeit nach Europa kommen zu 2/3 Terroristen sind...

houellebecq
08-09-2015, 12:58
Zur Zeit sieht es jedenfalls so aus,
als würde Ungarn mehr für Österreich, respektive für unsere Bevölkerung tun,
als eben unsere eigene Regierung.

Die unglaubliche Blauäugigkeit mit der unsere Regierung - inkl. weiterer Staaten wie Deutschland -
dieser elementaren Krise gegenüber tritt,
lässt fürwahr nichts Gutes erahnen.

Liest man hier die Postings vieler - ansonsten bestimmt grundvernünftiger - Menschen,
so ist zu bemerken, dass die medial gesteuerte Suggestiv Berichterstattung bereits Früchte trägt.

Es ist, ja es war halt immer der einfachere Weg zu beschreiten, indem man fremdgesteuert sich nach dem Mainstream richtet.

NoControl
08-09-2015, 13:07
ich frag mich echt manchmal was in solchen köpfen wie bei dir vorgeht.

da gibt's ein Video von irgendeiner Situation, du hast in keinster weise damit zu tun, schaust dir nur blöd den stream an und bist der Meinung alle sind so. selbst ermahnt ihr immer alle die weiter rechts stehen als ihr, dass sie nicht pauschalieren sollen, obwohl man das selbst gar nicht macht, und selbst macht ihr es.

mach mal den beruf und dann red ma weiter und bis dahin haltest den mund über meine arbeit, die von der Polizei und deren Situationen der die ausgesetzt sind zu reden. ich könnte hunderte Geschichten erzählen wo genau solche leute die ihr verteidigt dinge machen die im untersten Niveau sind und auf Menschenleben nichts geben.

so ist das eben wenn man dauernd pauschaliert und alles auf eine persönliche ebene bringt ... nicht angenehm, oder?

abgesehen davon hab ich nicht pauschaliert sonder geschrieben das ich (explizit) DIR nicht in die hände fallen will ;)

herbert12
08-09-2015, 13:07
Ja, Vorfall:

Ein haufen türkischer Migranten geben sich ein Autorennen mitten in der Stadt. bei einer Ampel mussten sie stehen bleiben, ein gefährdeter Autofahrer wollte die jungs zur rede stellen. sind dann aus beiden Autos zu fünft ausgestiegen und haben auf ihm und seine Freundin hingeschlagen. ich hab die Polizei gerufen und bin als zeuge gegangen. die meisten sind weiter gefahren. fazit. bei der Verhandlung kam raus, das war nicht der erste vorfall ist schon 7 mal straffällig gewesen hat sogar schon auf kleine kinder losgehen wollen. es wurde einer angeklagt, die anderen 4 waren unauffindbar. strafe lächerliche bedingte 7 Monate und eine aggressionstherapie. beim rausgehen hat er sich mit seinem bruder eines gelacht.

anderer vorfall. bin nachts nach dem dienst heim gefahren. im elften bleibt ein Renault espace neben mir stehen, wieder 4 türkische Migranten drin, einer schaut rüber zieht ein messer und bedroht mich durch die autoscheibe einfach so weils halt lustig ist.

sind zwei dinge die mir adhoc einfallen. und hier ist noch nicht die rede was meine Freundin die als schwächeres Glied in der kette durchgeht, alles oft erlebt.

bin jetzt umgezogen: und war das erste mal seit langem auf einem zeltfest. dort haben sich dann nachts ein paar Asylanten junge erwachsene gestritten. der eine ist dann heim hat sich einen hammer geholt und diverse scheiben im ort eingeschlagen.

wenn das die Zukunft ist pfeif ich drauf.

und wenn du sowas noch nicht erlebt hast, hattest du einfach nur glück.


ist in Wien Leider schon Fast Normalzustand sehe jeden tag solche Aktionen bei uns im bau da wird auf nix Rücksicht genommen das ist halt leider so, und wien ist mitlerweile ein Slum sonst nix mehr

nur die neuen rechten-linken wollen das nicht sehen bzw. ist es ihnen eggal hauptsache man kann den andern die eigene Meinung mit gewalt aufs aug drücken

NoControl
08-09-2015, 13:12
ist in Wien Leider schon Fast Normalzustand sehe jeden tag solche Aktionen bei uns im bau da wird auf nix Rücksicht genommen das ist halt leider so, und wien ist mitlerweile ein Slum sonst nix mehr

nur die neuen rechten-linken wollen das nicht sehen bzw. ist es ihnen eggal hauptsache man kann den andern die eigene Meinung mit gewalt aufs aug drücken

aha .... http://www.vienna.at/die-lebenswertesten-staedte-der-welt-wien-nicht-auf-platz-1/4058963

übrigens wird hier niemand daran gehindert in lebenswertere städte/länder zu ziehen .... kobane soll zu dieser jahreszeit nett sein

houellebecq
08-09-2015, 13:17
so ist das eben wenn man dauernd pauschaliert und alles auf eine persönliche ebene bringt ... nicht angenehm, oder?

abgesehen davon hab ich nicht pauschaliert sonder geschrieben das ich (explizit) DIR nicht in die hände fallen will ;)

NoControl, auch sprachlich ;)

Kleine Berichtigung, soviel Zeit muss sein:

Will man ausdrücken, dass etwas nicht verallgemeinert werden kann, ist „pauschalisieren“ das richtige Wort.
„Pauschalieren“ dagegen bedeutet „Teilsummen oder -leistungen zu einer Pauschale zusammenfassen“,
hat also eine völlig andere Bedeutung und kann in dem von euch gemeinten Zusammenhang nicht verwendet werden.

GrazerTourer
08-09-2015, 13:25
ist in Wien Leider schon Fast Normalzustand sehe jeden tag solche Aktionen bei uns im bau da wird auf nix Rücksicht genommen das ist halt leider so, und wien ist mitlerweile ein Slum sonst nix mehr

Ach du meine Güte....
Ich kenne auch eine Gruppe solcher Prolos, die mit ihren Autos Hatzerl gemacht haben. Einer davon hat am Parkplatz vom Cineplex in Graz vor knapp 15 Jahren seinen Calibra abgefackelt dabei. Sie nannten sich damals nett "Leibnitz Mafia". Alles ATV-Saturday-Night-like Österreicher mit einem ziemlichen Hang zu Schlägereien und Pöbeleien. Die Leute hat's doch immer gegeben und wird's immer geben. Was ich damit sagen will: Die Nationalität ist wurscht!

daybreak
08-09-2015, 13:25
Leute, und das geht jetzt in beide Richtungen, das bringt null sich gegenseitig mit Scheisse anzukübeln.

Auf irgendwelchen persönlichen Einzelerfahrungen, die man bestenfalls selbst, normalerweise aber irgendein Facebook-Bekannter auf der einem politisch genehmen Facebook-Seite angeblich irgendwann gemacht hat, sollte man seine politischen Überzeugungen halt nicht aufbauen - und daher bitte dann auch die Öffentlichkeit damit verschonen. Wer wissen will wie gemeingefährlich terroristisch genau die Flüchtlinge sind, der soll sich das persönlich am Bahnhof oder in Traiskirchen ansehen.

Und es sollte auch jedem klar sein, dass Geschichten über gewaltbereite Prolos in dicken Schlitten mit Kriegsflüchtlingen, die zu Fuss hunderte Kilometer mit Sack und Pack und Kleinkindern unterwegs sind genau nichts zu tun haben.

deusmagnus
08-09-2015, 13:30
und du behauptest, ganz ohne Video und ohne sonstige Belege, dass die Flüchtlinge, die derzeit nach Europa kommen zu 2/3 Terroristen sind...

wo behaupte ich das???

NoAhnung
08-09-2015, 13:45
Liest man hier die Postings vieler - ansonsten bestimmt grundvernünftiger - Menschen,
so ist zu bemerken, dass die medial gesteuerte Suggestiv Berichterstattung bereits Früchte trägt.

Es ist, ja es war halt immer der einfachere Weg zu beschreiten, indem man fremdgesteuert sich nach dem Mainstream richtet.

ach ja ich vergaß .. lügenprässä!!

wie hiess es doch so schön: früher war man punk wenn man provozieren wollte, heute ist man patriot.
rechts ist das neue links ..


fällt euch was auf?

NoControl
08-09-2015, 13:46
NoControl, auch sprachlich ;)

Kleine Berichtigung, soviel Zeit muss sein:

Will man ausdrücken, dass etwas nicht verallgemeinert werden kann, ist „pauschalisieren“ das richtige Wort.
„Pauschalieren“ dagegen bedeutet „Teilsummen oder -leistungen zu einer Pauschale zusammenfassen“,
hat also eine völlig andere Bedeutung und kann in dem von euch gemeinten Zusammenhang nicht verwendet werden.

Danke :D

daybreak
08-09-2015, 13:48
NoControl, auch sprachlich ;)
Kleine Berichtigung, soviel Zeit muss sein:

Eigentlich nicht. Hier geht's schon um Inhalte.

stetre76
08-09-2015, 13:53
wo behaupte ich das???
stimmt, da entschuldige ich mich, das warst nicht du, der das behauptet hat!

ricatos
08-09-2015, 14:08
ist in Wien Leider schon Fast Normalzustand sehe jeden tag solche Aktionen bei uns im bau da wird auf nix Rücksicht genommen das ist halt leider so, und wien ist mitlerweile ein Slum sonst nix mehr

nur die neuen rechten-linken wollen das nicht sehen bzw. ist es ihnen eggal hauptsache man kann den andern die eigene Meinung mit gewalt aufs aug drücken

Wie schon erwähnt wurde, hat das mit der aktuellen Situation genau nyx zu tun.
Und abgesehen davon, wird man mit Fremdenhass und Ausgrenzung solche Probleme auch nie lösen können. Im Gegenteil, solche Probleme in Wien sind durch Ausgrenzung eigentlich erst entstanden.

houellebecq
08-09-2015, 14:40
Leute, und das geht jetzt in beide Richtungen, das bringt null sich gegenseitig mit Scheisse anzukübeln.

Auf irgendwelchen persönlichen Einzelerfahrungen, die man bestenfalls selbst, normalerweise aber irgendein Facebook-Bekannter auf der einem politisch genehmen Facebook-Seite angeblich irgendwann gemacht hat, sollte man seine politischen Überzeugungen halt nicht aufbauen - und daher bitte dann auch die Öffentlichkeit damit verschonen. Wer wissen will wie gemeingefährlich terroristisch genau die Flüchtlinge sind, der soll sich das persönlich am Bahnhof oder in Traiskirchen ansehen.

Und es sollte auch jedem klar sein, dass Geschichten über gewaltbereite Prolos in dicken Schlitten mit Kriegsflüchtlingen, die zu Fuss hunderte Kilometer mit Sack und Pack und Kleinkindern unterwegs sind genau nichts zu tun haben.


Würde man versuchen unmittelbare Zusammenhänge herzustellen,
so stimmt das.

Aber leider können längst sehr wohl kausale Zusammenhänge (Zuwanderung von Gläubigen in großteils säkulare Staaten wie Ö, D etc. - gesellschaftliche Probleme) hergestellt werden.
Hier kann man die Augen nicht einfach verschließen und auf das Gute Im Menschen hoffen,

Gegenwärtig findet ein demografischer Wandel unerhörten Ausmaßes statt,
dieser betrifft eben genau uns - unsere Minimal Nation.

Die fundamentalen Auswirkungen werden in etwa 5 - 10 Jahren sichtbar sein, dazu bedarf es keines sonderlichen Pessimismus, ein Realist zu sein, hingegen, würde ungemein helfen.

GrazerTourer
08-09-2015, 14:52
@houellebecq
Erinnert mich an die Situation bei uns im Norden von Graz. Da gibt's einen wunderbaren Ort namens Kalkleiten mit einem traumhaften Grillplatz - ener der ganz wenigen bei uns. Vor vielen Jahren hat's das Platzerl schon gegeben und keiner hat's genutzt. Seit ein paar jahren nutzen es sehr viele Leute. Hauptsächlich Familien die offensichtlich nicht schon immer Österreicher waren. Da tummeln sich dann echt viele Leute um die Grillstellen. Ganze Familien. Die verbringen den Tag in der Natur, am Waldrand und haben eine Freude. Und was sagen die Leute aus der Umgebung? Die regen sich doch tatsächöich auf, dass da jetzt so viele Ausländer sind. Ich meine, geht's noch? Die ÖSterreicher haben es jahrelang nicht genutzt und dann regt man sich drüber auf, dass jemand anderes das schöne Platzerl nutzt? Also ich bin froh! Das tut den Kids gut, die vermutlich keine schönen Häuser mit Garten haben. Und wenn man sich anschaut, wie viele Taxis am WE dort oben parken, ist's auch für die Taxifahrenden Väter ein guter Ausgleich in der frischen Luft zu sein. Aber nein, man regt sich auf, dass es plötzlich so viele Ausländer gibt... so viel zu "Auswirkungen die man sieht". wenn man sich über sowas schon aufregt stimme ich voll zu: ja, man wird die Leute bei uns leben sehen. :f:

herbert12
08-09-2015, 15:00
@houellebecq
Erinnert mich an die Situation bei uns im Norden von Graz. Da gibt's einen wunderbaren Ort namens Kalkleiten mit einem traumhaften Grillplatz - ener der ganz wenigen bei uns. Vor vielen Jahren hat's das Platzerl schon gegeben und keiner hat's genutzt. Seit ein paar jahren nutzen es sehr viele Leute. Hauptsächlich Familien die offensichtlich nicht schon immer Österreicher waren. Da tummeln sich dann echt viele Leute um die Grillstellen. Ganze Familien. Die verbringen den Tag in der Natur, am Waldrand und haben eine Freude. Und was sagen die Leute aus der Umgebung? Die regen sich doch tatsächöich auf, dass da jetzt so viele Ausländer sind. Ich meine, geht's noch? Die ÖSterreicher haben es jahrelang nicht genutzt und dann regt man sich drüber auf, dass jemand anderes das schöne Platzerl nutzt? Also ich bin froh! Das tut den Kids gut, die vermutlich keine schönen Häuser mit Garten haben. Und wenn man sich anschaut, wie viele Taxis am WE dort oben parken, ist's auch für die Taxifahrenden Väter ein guter Ausgleich in der frischen Luft zu sein. Aber nein, man regt sich auf, dass es plötzlich so viele Ausländer gibt... so viel zu "Auswirkungen die man sieht". wenn man sich über sowas schon aufregt stimme ich voll zu: ja, man wird die Leute bei uns leben sehen. :f:

das regt mich nicht auf
was aufregt das ma im sommer net mit offen fenster schlafen kann weils mit die kinder bis mitternacht im Hof am Spielplaz lärm machen und das sind keine ausnahmen ..... aber wem ma nix Arbeitet kann man ja lange lärm machen

und net sagen ruf die Polizei dort hab ich wort wörtlich gehört für Ruhestörung haben wir keine streife frei

NoControl
08-09-2015, 16:02
daten und fakten zum thema fluch:

https://albertsteinhauser.at/2015/09/08/flucht-zahlen-und-fakten/

whoknowsme
08-09-2015, 16:03
...ich gehe mal davon aus, daß die "Statistk Austria" als halbwegs neutral durchgeht....


http://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/soziales/kriminalitaet/index.html

hermes
08-09-2015, 16:10
daten und fakten zum thema fluch:

https://albertsteinhauser.at/2015/09/08/flucht-zahlen-und-fakten/
das problem ist, das ist ein grüner. selbst wenn der ein zitat aus der bibel auf seiner homepage veröffentlichen würde, würden ihm manche lüge vorwerfen.
umgekehrt bei den blauen ist es aber genauso. ich habe sogar den verdacht, wenn ein grüner und ein blauer denselben satz auf der homepage hätten, würden sie sich gegenseitig der lüge bezichtigen ...
wie soll man da diskutieren. sinnlos.

herbert12
08-09-2015, 16:12
jetzt geht's aber los

http://orf.at/stories/2297280/

hermes
08-09-2015, 16:35
weils grad passt
http://cdn3.spiegel.de/images/image-892776-galleryV9-yrxu.jpg
quelle: spiegel.de

daybreak
08-09-2015, 16:35
das regt mich nicht auf
was aufregt das ma im sommer net mit offen fenster schlafen kann weils mit die kinder bis mitternacht im Hof am Spielplaz lärm machen und das sind keine ausnahmen ..... aber wem ma nix Arbeitet kann man ja lange lärm machen

und net sagen ruf die Polizei dort hab ich wort wörtlich gehört für Ruhestörung haben wir keine streife frei

Ok, Nachbarschaftsstreitereien, verstanden. Das gibt's. Aber falls ich vorher nicht deutlich genug war: was hat dein Schlafproblem mit den Kriegsflüchtlingen zu tun?

Und dazu:

jetzt geht's aber los

Was genau geht los?

herbert12
08-09-2015, 17:13
Ok, Nachbarschaftsstreitereien, verstanden. Das gibt's. Aber falls ich vorher nicht deutlich genug war: was hat dein Schlafproblem mit den Kriegsflüchtlingen zu tun?

?

nix

aber die diskusion geht jetzt schon auch in richtung Integration, den man muß ja auch weiter denken und da fehlt es leider, reinholen ja aber weiter drum kümmern nein so wie jetzt das kann es ja auch nicht sein

hermes
08-09-2015, 17:24
nix

aber die diskusion geht jetzt schon auch in richtung Integration, den man muß ja auch weiter denken und da fehlt es leider, reinholen ja aber weiter drum kümmern nein so wie jetzt das kann es ja auch nicht sein
integration ist wichtig, eh klar.
ich bin auch der meinung (wie du ja auch), dass man speziell in syrien mal eingreifen sollte. je eher das passiert, desto mehr flüchlinge werden wieder richtung heimat ziehen. wenn 10 jahre nix passiert, bleien alle da, was ich aber auch nicht als beinbruch sehe. herausforderungen für die gesellschaft hats immer schon gegeben.
zur integration gehören aber auch politischer wille (taten, nicht lippenbekenntnisse) und geld. an dem scheiterts halt leider oft. soll man das den asylanten vorwerfen?

shroeder
08-09-2015, 17:38
soll man das den asylanten vorwerfen?

wenn er kriegs- und ned wirtschaftsflüchtling wäre, gar ned.

viel einfacher wär es aber, wenns ihn ned gäbe, oder wir ihn gleich an der grenze abwimmeln, und von ihm nix hören oder sehen. dann müsst ma uns auch keine gedanken drüber machen, wie wir mit ihm umgehen. da könnt ma dann ganz ruhig schlafen.

NoDoc
08-09-2015, 17:41
Weit vorgelagerte Erstaufnahmezentren sind die einzige Möglichkeit HALBWEGS rechtsstaatliche Verfahren einzuhalten UND den Schleppern den Job wegnehmen UND die Chance, auch aus dem Kreis der Flüchtlinge in UNSEREM Sinne zu wählen.

Wer gestern den Report gesehen hat, der kann sich sicher ua. an den jungen, syrischen Arzt, der sehr passabel Deutsch gesprochen hat, erinnern.

Wenn wir, weil dieser Regierung und Verwaltung jegliche Kompetenz fehlt, einfach alle durchwinken und dabei erleichtert aufatmen, weil eh keiner bei uns bleibt, dann übersehen wir, dass über kurz oder lang, also eher kurz, jene Menschen, für die in Deutschland dann doch keine "Verwendung" (ich verwende dieses Wort, weil ich der Mutti sehr wohl derartige Überlegungen unterstelle) gegeben war, über Quotenregelungen etc. zu uns geschickt werden.

Funktionierende, menschenwürdige Erstaufnahmezentren würden aber auch sicher stellen, dass chancenlose Asylwerber (z.B. nahezu alle ex-YU) schon außer Landes abgewiesen und registriert werden.

Das was unsere Verantwortlichen in den letzten Monaten aufgeführt haben, ist so dermaßen daneben, dass mir die Worten fehlen. Jeder kleine Beamte, der sich derartige Dinge heraus genommen hätte, wäre wegen Amtsmissbrauchs nicht nur angeklagt, sondern auch schon verurteilt.

shroeder
08-09-2015, 17:47
btw...

ich wohn' mit meiner familie in einem "ausländerbezirk". meine frau, die is zwar nicht übermäßig schreckhaft aber trotzdem eine frau, fürchtet abends und nächtens trotzdem ned um leib und leben. auch ned, wenns draußen unterwegs is.

meine stieftochter, a bissl a ängstlicheres naturel, fürcht sich auch ned großartig. natürlich is es ihr unangenehm wenn ihr hin und wieder die jungen männer nachglotzen oder anlassig anquatschen oder ihr nachpfeifen.

aber das war schon in meiner jugendzeit den mädels in dem alter regelmäßig zuwider. und da gabs noch gar keine "ausländerviertel" in der provinz. da warn die übeltäter halt angsoffene oder einfach freche burschen aus mehr oder weniger besserem haus.

was ich sagen will, wir fühlen uns trotz der "schlechten" gegend sicher. auch das ängstliche mädchen.

shroeder
08-09-2015, 17:58
Weit vorgelagerte Erstaufnahmezentren sind die einzige Möglichkeit HALBWEGS rechtsstaatliche Verfahren einzuhalten UND den Schleppern den Job wegnehmen UND die Chance, auch aus dem Kreis der Flüchtlinge in UNSEREM Sinne zu wählen.

Wer gestern den Report gesehen hat, der kann sich sicher ua. an den jungen, syrischen Arzt, der sehr passabel Deutsch gesprochen hat, erinnern.

Wenn wir, weil dieser Regierung und Verwaltung jegliche Kompetenz fehlt, einfach alle durchwinken und dabei erleichtert aufatmen, weil eh keiner bei uns bleibt, dann übersehen wir, dass über kurz oder lang, also eher kurz, jene Menschen, für die in Deutschland dann doch keine "Verwendung" (ich verwende dieses Wort, weil ich der Mutti sehr wohl derartige Überlegungen unterstelle) gegeben war, über Quotenregelungen etc. zu uns geschickt werden.

Funktionierende, menschenwürdige Erstaufnahmezentren würden aber auch sicher stellen, dass chancenlose Asylwerber (z.B. nahezu alle ex-YU) schon außer Landes abgewiesen und registriert werden.

Das was unsere Verantwortlichen in den letzten Monaten aufgeführt haben, ist so dermaßen daneben, dass mir die Worten fehlen. Jeder kleine Beamte, der sich derartige Dinge heraus genommen hätte, wäre wegen Amtsmissbrauchs nicht nur angeklagt, sondern auch schon verurteilt.

das "aus dem Kreis auswählen" klingt a bissl unglücklich formuliert :D

Mit dem Rest gehn glaub ich eh weitgehend alle konform, die Variante wird sich aber mit dem derzeitigen Zusammenhalt der EU-Mitgliedstaaten ned durchsetzen lassen.

daybreak
08-09-2015, 18:30
NoDoc schildert sozusagen den Grundkonsens, gegen den man aus pragmatischer Sicht nichts haben kann. Dazu muss man sich halt ein bischen frei machen, einerseits von Überfremdungs- und Islam-Phobien, und andererseits genauso von dem künstlichem Charity-Getue (es muss sich bitte nicht ganz Österreich super fühlen nur weil einige Menschen helfen, und ich unterstelle auch dass die Hilfe etwas geringer wäre, wenn die Flüchtliche nicht ganz so schnell wieder Richtung Deutschland weiterfahren).

Man muss einfach überlegen, was man aus der Situation eben realistisch machen kann. Türe zu spielts nicht, und zwar menschlich und rechtlich, soviel steht fest. Das Boot ist auch sicher nicht voll. Aber es wär halt fein, wenn dann auch die ganze Besatzung fleissig rudert, und zwar möglichst in die gleiche Richtung.

G-T
08-09-2015, 21:55
Die fundamentalen Auswirkungen werden in etwa 5 - 10 Jahren sichtbar sein, dazu bedarf es keines sonderlichen Pessimismus, ein Realist zu sein, hingegen, würde ungemein helfen.

... und jetzt drück ich Junuzovic, Arnautovic, Dragovic & Co. die Daumen. Oh, steht schon 0:1 durch Alaba.

GrazerTourer
08-09-2015, 22:35
Unsere Migrantennachwuchsbuben machen das! :) :p

herbert12
08-09-2015, 22:50
... und jetzt drück ich Junuzovic, Arnautovic, Dragovic & Co. die Daumen. Oh, steht schon 0:1 durch Alaba.
Na zum glück können ja alle fussballer werden

NoAhnung
08-09-2015, 23:25
NoDoc schildert sozusagen den Grundkonsens, gegen den man aus pragmatischer Sicht nichts haben kann. Dazu muss man sich halt ein bischen frei machen, einerseits von Überfremdungs- und Islam-Phobien, und andererseits genauso von dem künstlichem Charity-Getue (es muss sich bitte nicht ganz Österreich super fühlen nur weil einige Menschen helfen, und ich unterstelle auch dass die Hilfe etwas geringer wäre, wenn die Flüchtliche nicht ganz so schnell wieder Richtung Deutschland weiterfahren).

Man muss einfach überlegen, was man aus der Situation eben realistisch machen kann. Türe zu spielts nicht, und zwar menschlich und rechtlich, soviel steht fest. Das Boot ist auch sicher nicht voll. Aber es wär halt fein, wenn dann auch die ganze Besatzung fleissig rudert, und zwar möglichst in die gleiche Richtung.

danke! solche statements bringen uns weiter im sinne von gegenseitigem verständnis und in richtung einer lösung.

und türen zu ist nicht nur menschlich und rechtlich auszuschliessen sondern auch praktisch. siehe ungarn und mazedonien.
deshalb bin ich auch bei hermes der da meinte: nicht helfen ist keine option.
wir müssen nur schleunigts darüber nachdenken was nach der soforthilfe kommt, gemeinsam und europaweit!
ein frommer wunsch, ich weiß

GrazerTourer
08-09-2015, 23:42
Na zum glück können ja alle fussballer werden

Gibt eh genug Optionen.... Ärzte, Lehrer, Tischler, Ingenieure, Lastwagenfahrer, Türsteher, Projektleiter, Polizisten, Pistenraupenfahrer, Beamter, Verkäufer, Schaffner, Lokführer, Feuerwehrmann, Sekretär,....

Heute is mir nach dem Kick so richtig zum Freuen! :D

NoAhnung
08-09-2015, 23:44
ja passt eigentlich nicht in den hass thread. gottseidank gibts noch nebensächlichkeiten über die man sich freuen kann

:D

Sonny
09-09-2015, 00:13
Ein bissl etwas zum Thema:

1)
Vor einigen Wochen wurde mir dieser Link (https://helmutmueller.wordpress.com/2015/08/02/vorbildliche-zivilcourage-eines-oesterreichischen-patrioten/) zugespielt. Habe ihn mit folgenden Fragen an die Klubs der SPÖ, ÖVP, FPÖ und Grüne übermittelt:

- Hat Herr Mag. Mitter recht oder unrecht? Womit genau hat er unrecht?
- Wie lauten (nur) die Eckpfeiler ihres Parteiprogramms (bitte keinen Verweis auf entsprechende Dokumente, danke), um diese Problematik zu verhindern bzw. zu lösen?
- Worin bestehen ihrer Meinung nach (nur) die wesentlichsten Unterschiede ihres Parteiprogramms zu den anderen Parteien, um diese Problematik zu verhindern bzw. zu lösen?

Antwort habe ich im Prinzip keine erhalten. Nur die Grünen haben geantwortet ...mit dem Hinweis, dass sie keine Zeit haben, den Link/Brief zu lesen, habe ich eine elends lange E-Mail gefüllt mit Allgemeinplätzen zum Thema Flüchtlinge/Helfen erhalten.

2)
Es wird gerne ein Unterschied zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge gemacht. Wenn man - inbesondere wenn man nach Afrika blickt - berücksichtigt, wie sehr diese Länder von den Imperialisten (England, Frankreich etc. bzw. eh allen) ausgenutzt wurden und nach wie vor werden, dann ist das (im Großen und Ganzen) eine natürliche Gegenbewegung, die da stattfindet. Gefällt mir zwar auch nicht, aber letztlich muss man das wohl so sehen. Gutes Beispiel brache dieser Schuh-Revoluter aus dem Waldviertel bei "Eine gültige Stimme", als er erklärte, dass heutzutage ja x% der Schuhproduktion nach China ausgelagert wurden (weil eben deutlich billigere, weil ausgenutzte Arbeiter). China allerdings hat erkannt, dass man es noch billiger haben kann und vergibt sehr viele Arbeiten nach Afrika (weiß jetzt nicht mehr welchen Staat er erwähnt hat und wie gering der Lohn pro Stunde dort ist, den China zahlt ...war im Centbereich). D.h., wenn man Menschen generell, insbesondere jene in diesen Ländern den gerechten Lohn versagt, ist es kein Wunder, wenn viele abmarschieren (müssen).

3)
Eine ganz andere Seite zeigte mir unlängst ein befreundeter Rechtsanwalt auf. Er muss des öfteren Damen und Herren vertreten (Pflichtanwalt) und was er da erlebt, passt ein wenig die die Erfahrungschiene von Herbert & Co.. Wie hier unser Staat ausgenommen wird (Kinderbeihilfe beziehen, ein paar Tage deswegen im Land, sonst unten in Rumänien) etc. (was natürlich im Sinne von Pkt. 2 eh nix im Vergleich ist), schürt die Emotionen natürlich auch entsprechend. Oder wenn eine Volksschullehrerin vom 10jährigen Knaben gesagt bekommt, dass sie als Frau ihm gar nix zu sagen hat. Oder was sich Krankenschwestern sagen und gefallen lassen müssen, wenn Personen, die sonst medizinisch wohl irgendwie (schlecht) versorgt wären, auf der Station liegen. Das ist wirklich nicht zu verkraften. Da zuckst irgendwann aus. Daher muss man diese persönlichen Erfahrungen vieler Personen schon hören und berücksichtigen. Ich merke bei mir zu Hause davon auch nullo. Aber da gibt es schon Bereiche, wo du mit der dunklen Seite konfrontiert bist und die viele Menschen, die vorher nie so gedacht haben, ins Kipppen gebracht haben.

Natürlich hat das jetzt unmittelbar nur bedingt bis gar nix mit Kriegsflüchtlingen zu tun. Aber das kannst irgendwann nur mehr schwer trennen. Wenn man sich die Statistik oben ansieht, wer wie viele Flüchtlinge aufnimmt, dann dreht sich mir der Magen um. Da stemmen ein paar Länder (allen voran Deutschland) die ganze Last. Große Nationen wie Frankreich, Polen, England, Spanien machen es sich wohl sehr leicht. Oder ist es - um zu meiner Frage zurückzukehren - vielleicht wirklich so, dass die Flüchtlinge dort gar nicht hinwollen, dass die dort gar keine Asylanträge stellen (wollen). Es ist schon auffällig, dass die Wohlfahrtsstaaten Ö, Schweden (die heute schön eine über die Mütze bekommen haben ...hehe) und Deutschland die Zielländern sind. Vielleicht weiß das jemand, ob sich Frankreich z.B. wirklich weigert (und wenn ja, wie machen die das) oder dort gar kein so großer Andrang ist.

shroeder
09-09-2015, 00:26
und du behauptest, ganz ohne Video und ohne sonstige Belege, dass die Flüchtlinge, die derzeit nach Europa kommen zu 2/3 Terroristen sind...

Nun, wenn Frau Klingls Behauptung stimmt, gibts in Syrien ja kaum Kriegsopfer, sondern fast nur Terroristen?



Livia Klingl


368.000 menschen, die hälfte davon syrer, kamen heuer übers mittelmeer - in eine eu mit 507 millionen einwohnern.
nicht einmal ein promille.
verfolgt man die nachrichten in europa, könnte man glauben, es käme wöchentlich eine million!

NoControl
09-09-2015, 08:56
Ein bissl etwas zum Thema:

1)
Vor einigen Wochen wurde mir dieser Link (https://helmutmueller.wordpress.com/2015/08/02/vorbildliche-zivilcourage-eines-oesterreichischen-patrioten/) zugespielt. Habe ihn mit folgenden Fragen an die Klubs der SPÖ, ÖVP, FPÖ und Grüne übermittelt:

- Hat Herr Mag. Mitter recht oder unrecht? Womit genau hat er unrecht?
- Wie lauten (nur) die Eckpfeiler ihres Parteiprogramms (bitte keinen Verweis auf entsprechende Dokumente, danke), um diese Problematik zu verhindern bzw. zu lösen?
- Worin bestehen ihrer Meinung nach (nur) die wesentlichsten Unterschiede ihres Parteiprogramms zu den anderen Parteien, um diese Problematik zu verhindern bzw. zu lösen?

Antwort habe ich im Prinzip keine erhalten. Nur die Grünen haben geantwortet ...mit dem Hinweis, dass sie keine Zeit haben, den Link/Brief zu lesen, habe ich eine elends lange E-Mail gefüllt mit Allgemeinplätzen zum Thema Flüchtlinge/Helfen erhalten.

2)
Es wird gerne ein Unterschied zwischen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge gemacht. Wenn man - inbesondere wenn man nach Afrika blickt - berücksichtigt, wie sehr diese Länder von den Imperialisten (England, Frankreich etc. bzw. eh allen) ausgenutzt wurden und nach wie vor werden, dann ist das (im Großen und Ganzen) eine natürliche Gegenbewegung, die da stattfindet. Gefällt mir zwar auch nicht, aber letztlich muss man das wohl so sehen. Gutes Beispiel brache dieser Schuh-Revoluter aus dem Waldviertel bei "Eine gültige Stimme", als er erklärte, dass heutzutage ja x% der Schuhproduktion nach China ausgelagert wurden (weil eben deutlich billigere, weil ausgenutzte Arbeiter). China allerdings hat erkannt, dass man es noch billiger haben kann und vergibt sehr viele Arbeiten nach Afrika (weiß jetzt nicht mehr welchen Staat er erwähnt hat und wie gering der Lohn pro Stunde dort ist, den China zahlt ...war im Centbereich). D.h., wenn man Menschen generell, insbesondere jene in diesen Ländern den gerechten Lohn versagt, ist es kein Wunder, wenn viele abmarschieren (müssen).

3)
Eine ganz andere Seite zeigte mir unlängst ein befreundeter Rechtsanwalt auf. Er muss des öfteren Damen und Herren vertreten (Pflichtanwalt) und was er da erlebt, passt ein wenig die die Erfahrungschiene von Herbert & Co.. Wie hier unser Staat ausgenommen wird (Kinderbeihilfe beziehen, ein paar Tage deswegen im Land, sonst unten in Rumänien) etc. (was natürlich im Sinne von Pkt. 2 eh nix im Vergleich ist), schürt die Emotionen natürlich auch entsprechend. Oder wenn eine Volksschullehrerin vom 10jährigen Knaben gesagt bekommt, dass sie als Frau ihm gar nix zu sagen hat. Oder was sich Krankenschwestern sagen und gefallen lassen müssen, wenn Personen, die sonst medizinisch wohl irgendwie (schlecht) versorgt wären, auf der Station liegen. Das ist wirklich nicht zu verkraften. Da zuckst irgendwann aus. Daher muss man diese persönlichen Erfahrungen vieler Personen schon hören und berücksichtigen. Ich merke bei mir zu Hause davon auch nullo. Aber da gibt es schon Bereiche, wo du mit der dunklen Seite konfrontiert bist und die viele Menschen, die vorher nie so gedacht haben, ins Kipppen gebracht haben.

Natürlich hat das jetzt unmittelbar nur bedingt bis gar nix mit Kriegsflüchtlingen zu tun. Aber das kannst irgendwann nur mehr schwer trennen. Wenn man sich die Statistik oben ansieht, wer wie viele Flüchtlinge aufnimmt, dann dreht sich mir der Magen um. Da stemmen ein paar Länder (allen voran Deutschland) die ganze Last. Große Nationen wie Frankreich, Polen, England, Spanien machen es sich wohl sehr leicht. Oder ist es - um zu meiner Frage zurückzukehren - vielleicht wirklich so, dass die Flüchtlinge dort gar nicht hinwollen, dass die dort gar keine Asylanträge stellen (wollen). Es ist schon auffällig, dass die Wohlfahrtsstaaten Ö, Schweden (die heute schön eine über die Mütze bekommen haben ...hehe) und Deutschland die Zielländern sind. Vielleicht weiß das jemand, ob sich Frankreich z.B. wirklich weigert (und wenn ja, wie machen die das) oder dort gar kein so großer Andrang ist.

also .... my 2 cents:
Rumänen die Kinderbeihilfe hier kassieren sind immer noch keine Kriegsflüchtlinge, ebenso Türken (von denen hört man das auch dauernd).
Das unser (Mittel-)Europäisches System geradezu zum Ausnutzen prädestiniert ist kennt wohl jeder selbst zur genüge.
Es werfe der den ersten Stein der noch nie einen Pfuscher (vielleicht sogar ein Rumäne, Bulgare, Tschetschene, ...?) beschäftigt hat. JEDER Selbstständige hat es selbst in der Hand wie viel er versteuert. Auf das Fördersystem für die Landwirtschaft will ich hier gar nicht eingehen.
Was ich sagen will:
Ja, es gibt bestimmt Ausländer hier die das System ausnutzen bzw. in irgendeiner Form kriminell auffällig sind. Aber das sind Österreicher auch.
Ein System kann man nur ausnutzen wenn es das System zulässt. Integere System-Konsumenten sind wir alle miteinander nicht.

Heute neben mir im Zug liest eine Dame "Österreich" ... mir zieht es sofort die Fäuste zusammen :D

1. Artikel - Raufferei im Park
TÜRKEN gegen TSCHETSCHENEN .... bla bla bla

2. Artikel - angesoffener 17 Jähriger verursacht schweren Unfall!
keine Rede davon das er Österreicher ist.

hermes
09-09-2015, 10:07
Ein bissl etwas zum Thema:

1)
Vor einigen Wochen wurde mir dieser Link (https://helmutmueller.wordpress.com/2015/08/02/vorbildliche-zivilcourage-eines-oesterreichischen-patrioten/) zugespielt. Habe ihn mit folgenden Fragen an die Klubs der SPÖ, ÖVP, FPÖ und Grüne übermittelt:

ich hab mir mal die ersten paar absätze durchgelesen. der herr liegt schon von vornherein falsch, die europäische bevölkerung ist schon seit jahrtausenden von völkerwanderungen und durchmischungen geprägt. was genau ist die salzburger urbevölkerung? und die wiener erst. da hat ja (inklusive mir selbst) kaum einer einen "deutsch" klingenden Nachnamen, auch wenn sie (wie ich) schon seit jahrhunderten hier leben. meine vorfahren waren wiener, kroaten, engländer, böhmen, salzburger, steirer. zumindest von denen weiß ich, wahrscheinlich gibt's noch mehr. dennoch bin ich "ur" wiener, würde ich mal behaupten.
und nebenbei bemerkt: wer sich so um die österreichische oder europäische kultur sorgt, soll mal ein wenig nachforschen, woher sehr viel dieser kultur eigentlich kommt ;)

aber trotzdem: es gibt probleme mit zuwanderern, da muss man ja nicht leugnen. die gehören gelöst. und es gibt leute, die sich sorgen machen. die darf man auch nicht einfach ignorieren. in diesen diskussionen gibt's halt immer nur schwarz und weiß.
wichtig wäre es, wenn es mal entscheidungsträger gäbe, nicht angsthasen, die nur an wahlergebnissen interessiert sind. aber solange man medial in eine rechte oder linke ecke geschoben wird, sobald man die wahrheit sagt, wird keiner die wahrheit sagen wollen.

NoControl
09-09-2015, 10:30
dennoch bin ich "ur" wiener, würde ich mal behaupten.


das von sich selbst öffentlich zu behaupt erfordert schon mut :devil: ;)

daybreak
09-09-2015, 11:09
Eine ganz andere Seite zeigte mir unlängst ein befreundeter Rechtsanwalt auf. Er muss des öfteren Damen und Herren vertreten (Pflichtanwalt) und was er da erlebt, passt ein wenig die die Erfahrungschiene von Herbert & Co.. Wie hier unser Staat ausgenommen wird (Kinderbeihilfe beziehen, ein paar Tage deswegen im Land, sonst unten in Rumänien) etc. (was natürlich im Sinne von Pkt. 2 eh nix im Vergleich ist), schürt die Emotionen natürlich auch entsprechend. Oder wenn eine Volksschullehrerin vom 10jährigen Knaben gesagt bekommt, dass sie als Frau ihm gar nix zu sagen hat.

Es gibt zweifellos genug Leute, die das Sozialsystem ausnutzen. Egal ob das nun In- oder Ausländer in erster oder zehnter Generation sind muss das niemand gut finden. Und die In- und Ausländer stehen sich da meiner Erfahrung nach um nichts nach. Jeder versucht mehr oder weniger rücksichtslos zu optimieren. Was aber entscheidend ist: wenn ein einziger vor Geld strotzender Österreicher den Fiskus um Millionen an Steuern bescheisst, verursacht das denselben Schaden an der Gesellschaft wie 1000e südosteuropäsiche Sozialhilfebetrüger. Ahja: Im Übrigen macht man als Anwalt Verfahrenshilfe meistens nicht rasend gerne, weil man dafür keinen Cent bekommt.

Das mit der Volkschullehrerin: ist halt wieder ein Einzelfall. In meinem engsten Familienkreis gibt es eine AHS-Mathematiklehrerin an einer recht speziellen Schule. In ihrer heurigen ersten Klasse ist tatsächlich kein einziger Schüler mit einem österreichisch klingenden Namen. Von dem Geschilderten weiss sie nichts. Man muss halt die Kinder richtig handlen (Anmerkung: auch ich traue mich kaum, ihr zu widersprechen :D)

Und das gehört jetzt definitiv in den anderen Thread: Geiles Spiel gestern!!

hermes
09-09-2015, 11:20
Das mit der Volkschullehrerin: ist halt wieder ein Einzelfall. In meinem engsten Familienkreis gibt es eine AHS-Mathematiklehrerin an einer recht speziellen Schule. In ihrer heurigen ersten Klasse ist tatsächlich kein einziger Schüler mit einem österreichisch klingenden Namen. Von dem Geschilderten weiss sie nichts. Man muss halt die Kinder richtig handlen (Anmerkung: auch ich traue mich kaum, ihr zu widersprechen :D)

Und das gehört jetzt definitiv in den anderen Thread: Geiles Spiel gestern!!
nein, ist kein einzelfall. meine frau arbeitet in einer schule, in der der anteil der nicht muttersprachlichen österreicher bei etwa 95% liegt. die kann schon geschichten erzählen. erst gestern abend wieder was lustiges gehört. einzelfälle sind das nicht und (das ist politisch jetzt ganz unkorrekt) man kann verschiedene Verhaltensmuster auch genau manchen nationalitäten zuordnen. was aber nicht genetisch bedingt ist (auch wenns uns manch ewiggestriger gern einreden will), sondern mit der sozialen schicht zu tun hat, aus der diese leute stammen.
dazu passt auch, dass meine schwester sehr lange in einem kindergarten gearbeitet hat, wo es fast nur österreicher aus sehr "tiefem" haus gab. die geschichten, die sie erlebt hat, sind sehr ähnlich.

Sonny
09-09-2015, 11:32
Du musst halt miteinbeziehen, dass genau dieses oft zitierte "das ist ein Einzelfall" und "alle sind so, wir Österreicher auch" uns von der Lösung der Probleme eher weg- als hinführt (nicht weil es nicht stimmt, sondern weil die Betroffenen es halt ständig erleben und nicht mehr raffen.) Diese Einzelfälle bringen - das konnte ich beobachten - mehr und mehr Menschen ans Kochen. Da kannst noch so argumentieren, dass es zig andere Fälle auch gibt oder einen Hypo-Skandal & Co. gegenüberstellen. Es geht nicht um den faktischen (finanziellen) Schaden, sondern das Gefühl in manchen Bevölkerungsteilen, dass nichts oder zu wenig gemacht wird (was für die Hypo-Partien genauso gilt). Denn als Gegenargument bekommst ganz schnell serviert, wie es wohl wäre, wenn unsereiner dort wohnt und sich nicht an gewissen gesellschaftliche Regeln hält, wennst mit dem Minirock durch die Stadt spazierst etc.. Ich selbst greife mir aber/eben auch schon manchmal auf den Kopf, wenn mir meine Frau erzählt, wie es bei ihr im Krankenhaus zugeht, wenn entsprechendes Publikum da ist. Was da für ein Aufwand gemacht wird (beim Essen beginnt es schon ...ein normales Krankenhaus ist halt noch nicht so vorbereitet, auf die die neuen Anforderungen diesbezüglich), was man sich da anhören kann (da ist ein Pünktchen auf dem Laken, bitte wechseln sie das) oder wie man als Frau Dr. dort von den lieben besuchenden Männern behandelt (verweigert) wird, da fragst dich dann echt, wie schlecht es diesen Einzelfällen eigentlich gehen muss, wenn sie sich trotz bester medizinischer Versorgung so benehmen. Selbst ich greif mir dann manchmal auf die Birn.

Und überall steckt ein Körnchen Wahrheit drinnen. Eine wirkliche Richtung/Strategie der EU und unserer Regierung war hier lange nicht zu erkennen. Und dann sind solche Einzelfälle gefundenes Fressen, mal draufzuhauen (vermutlich, weil man sich im Stich gelassen und ohnmächtig fühlt) ...und daher nicht zu ignorieren, nicht durch Vergleiche "wir sind auch so oder noch schlimmer" wegzudiskutieren. Sie sollten Anlass für Änderungen sein, damit die ganze Stimmung nicht irgendwann wirklich mal kippt.

daybreak
09-09-2015, 11:39
Ad Schule: Dann seh ich das eventuell zu rosarot. Eventuell hast in der AHS auch mehr Hebel Disziplin aufrecht zu halten als in der Volkschule.

Was ich mitbekommen habe ist: es gibt einen Prozentsatz an Schülern, die einfach nichts mit der Tätigkeit "Lernen" anfangen können, das schlichtweg überhaupt nicht von Zuhause kennen, es niemanden gibt der das überwachen oder gar fördern würde (bzw. könnte). Die haben einfach kein einziges Buch zuhause und sind nur einen Schritt vom Analphabetentum entfernt. Denen ist kaum zu helfen. Wie du sagst, ist das aber eine Funktion der sozialen Schicht.

Ad Krankenhaus: da kann ich mangels Erfahrung nicht mitreden.

Ad Hypo: das seh ich anders. Das ist halt nicht nur einfach ein "Skandal" dem man so einfach wegwischen kann, sondern eine finanzielle Katastrophe, die Investitionen in die Zukunft Österreichs verhindet. Und die wurde eben von genau jenen Leutchen ausgelöst, die rausposaunen, sie hätte jetzt die Lösung für alle Probleme.

revilO
09-09-2015, 11:41
https://www.youtube.com/watch?v=tBHMzCOn2Sk

(Nicht falsch verstehen, die Aussage finde ich gut, wie überhaupt, dass sich Prominente klar deklarieren. Was ich nicht mag, sind die angesprochenen Menschen.)

Sonny
09-09-2015, 11:47
Ad Hypo: das seh ich anders ...

Meine Schilderung war jedoch, dass man dieses Hypo-Dingsda (wie auch immer du es nennen möchtest) und andere Kaliber locker und leicht als Beispiele nehmen kann, wo wirklich Geld verschissen wurde und wird. Und damit aber ned wirklich weiterkommst, weil sich das auf einer anderen Ebene abspielt. Es geht ja ned wirklich um das Geld, dass hier investiert werden muss.

muerte
09-09-2015, 11:53
aus geplantem Bikeparktag mit Trainer wurde halber Tag im Krankenhaus mit Späne aus dem Aug rausfräsen ... :-(

NoControl
09-09-2015, 12:16
natürlich ist das eine frage der sozialen schicht. das bedeutet aber nicht zwingend das die gesamte familie auf generationen lernresistent sein muss.
ich finde hier ist die politik gefordert lösungen auszuarbeiten und wenn notwendig auch geld in die hand zu nehmen. dafür sind die ganzen wastln schlußendlich da.

stetre76
09-09-2015, 12:33
aus geplantem Bikeparktag mit Trainer wurde halber Tag im Krankenhaus mit Späne aus dem Aug rausfräsen ... :-(
autsch!
gute Besserung!

herbert12
09-09-2015, 12:45
aus geplantem Bikeparktag mit Trainer wurde halber Tag im Krankenhaus mit Späne aus dem Aug rausfräsen ... :-(


Gute Besserung

g-rider
09-09-2015, 13:17
.... Die Trittbrettfahrer, die auf den Zug der Flüchtlinge aufspringen und mit geschriebenen Zetteln Spenden erschleichen wollen [emoji35] [emoji35]

bs99
09-09-2015, 13:38
aus geplantem Bikeparktag mit Trainer wurde halber Tag im Krankenhaus mit Späne aus dem Aug rausfräsen ... :-(

Ganz genau hingschaut beim Heimwerken?

muerte
09-09-2015, 16:37
Ganz genau hingschaut beim Heimwerken?


Haha, ja beim Reign hab i wieder rumgeflext :-)

stef
09-09-2015, 16:42
und ka schutzbrilln aufgsetzt:(

witti
09-09-2015, 17:21
Nachdem ich bei der Polizei abgeklärt habe, dass eine Anzeige nichts bringen wird (Aussage gegen Aussage), muss ich das auf diesem Weg loswerden: Ein vermutlich geistesgestörter PKW Lenker mit dem IQ einer Nussschale hat mich heute um ca. 7:35 Uhr auf der A22 - Höhe Stockerau - bei Tempolimit 100 mit ca. 140 km/h rechts überholt, geschnitten und stark abgebremst. Nur mit viel Glück und Mühe konnte ich einen Unfall vermeiden. Es handelte sich um einen weißen Kombi (Marke Chevrolet) mit dem Kennzeichen W-76655S

daybreak
09-09-2015, 17:46
was machst du auch mit dem Radl auf der A22 ...

herbi1978
09-09-2015, 20:09
Rechtsfahrgebot beachten, dann passiert so was nicht.