PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dinge, die ich heute besonders hasse



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 [147] 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159

shroeder
05-12-2015, 17:10
Nicht alles was hinkt ...eh schon wissen.

Du hast recht, ich habs verbessert.

6.8_NoGravel
05-12-2015, 17:20
was genau bezweckt ihr mit diesen dauerndem is, flüchtlinge usw. geposte? außer das die leute noch mehr verunsichert sind,


Der deutsche Innenminister verunsichert tatsächlich niemanden :D - ab 01:35


https://www.youtube.com/watch?v=igW78rvLdDg

bikeopi
06-12-2015, 10:19
gute nachricht für die notorischen fürchtlinge:
http://noe.orf.at/news/stories/2746025/

"Deutlich weniger Dämmerungseinbrüche

Die Zahl der Dämmerungseinbrüche geht heuer deutlich zurück. In ganz Österreich und insbesondere in Niederösterreich ist dieser Trend merkbar. Die Zahl der Einbrüche hat sich nahezu halbiert........."

quelle: orf.at

Reini Hörmann
06-12-2015, 10:37
wenn ein toller sporturlaub in einem herrausragendem hotel (saliter hof saalfekden) mit einem diebstahl zu ende geht. hatte meine aktivbox mit ins gym genommen u dort vergessen. heute in der früh - weg...
nachfrage im hotel negativ - was für ein arschloch muss man sein (es geht mir nicht um die kohle, auch wenn es ein teures gerät war)*

Sonny
06-12-2015, 11:35
Dass Verschlossenenheit scheinbar mit steigender Intelligenz steigt.

Gesendet von Oneplus One mit Tapatalk.

NoAhnung
06-12-2015, 12:34
gute nachricht für die notorischen fürchtlinge:
http://noe.orf.at/news/stories/2746025/

"Deutlich weniger Dämmerungseinbrüche

Die Zahl der Dämmerungseinbrüche geht heuer deutlich zurück. In ganz Österreich und insbesondere in Niederösterreich ist dieser Trend merkbar. Die Zahl der Einbrüche hat sich nahezu halbiert........."

quelle: orf.at


ich kann nach wie vor einen dämmerungseinbruch pro tag beobachten ;)

aber eigentlich ist das nix was man hassen sollte, wird eh wieder hell

bikeopi
06-12-2015, 13:35
ich kann nach wie vor einen dämmerungseinbruch pro tag beobachten ;)

aber eigentlich ist das nix was man hassen sollte, wird eh wieder hell



Ich hoffe ja auf einen wintereinbruch...

Reini Hörmann
06-12-2015, 16:32
Die Susi hat´s noch nicht Not einbrechen zu gehen. Noch nicht;



Hab zwar keine Ahnung was eine Aktivbox ist, aber es ist immer scheisse wenn jemand etwas findet bevor man es verloren hat.

ein lautsprecher (zB fürs I phone) - damit man sich bei geilem sound besser quäelen kann...eine kleine stereo box - die richtig guten, sind gut, aber auch sehr teuer...

Sonny
06-12-2015, 17:21
A1 und alles, was die so liefern: A1-TV und A1-Internet und die katastrophalen Modems, die die IP-Verwaltung einfach nicht schaffen und man heute schon 3 h lang ständig vom Strom nehmen muss und trotzdem geht es nicht gscheit. Das ist so ein Sch...laden.

mmatthiass
11-12-2015, 12:41
wenn sich das vor drei Wochen um nicht wenig Geld erstandene Ridley X-Trail C30 als absolute Fehlkonstruktion herausstellt und man jetzt einerseits auf das Radl verzichten muss und zusätzlich auf das good will der anderen angewiesen ist.

172003172004

das Problem ist meines erachtes entweder ein viel zu weiches Laufrad oder einfach zu wenig Platz für den Reifen...

6.8_NoGravel
11-12-2015, 12:51
Ich kann dich verstehen, mir gehts gerade so mit einem Specialized Carbonrahmen (14 Tage Red Devil, heute nur noch Oarschlochkraxn).

Wennst dich auf was gefreut hast und das ganze entpuppt sich dann als reine Ärgermaschine ist eine gute Beziehung zu dem Teil nur noch sehr schwer bis gar nicht mehr herzustellen.

exotec
11-12-2015, 12:55
Ich kann dich verstehen, mir gehts gerade so mit einem Specialized Carbonrahmen (14 Tage Red Devil, heute nur noch Oarschlochkraxn).

Wennst dich auf was gefreut hast und das ganze entpuppt sich dann als reine Ärgermaschine ist eine gute Beziehung zu dem Teil nur noch sehr schwer bis gar nicht mehr herzustellen.

was gibts den für ein crux mit dem crux?

erdwolf
11-12-2015, 13:23
A1 und alles, was die so liefern: A1-TV und A1-Internet und die katastrophalen Modems, die die IP-Verwaltung einfach nicht schaffen und man heute schon 3 h lang ständig vom Strom nehmen muss und trotzdem geht es nicht gscheit. Das ist so ein Sch...laden.


Kennst dieses Forum? (http://www.dieschmids.at/forum/index)
Da sind schon einige unterwegs, die sich mit Netzwerk und A1 gut auskennen, wurde mir schon öfter geholfen von denen!

Reini Hörmann
11-12-2015, 13:26
wenn sich das vor drei Wochen um nicht wenig Geld erstandene Ridley X-Trail C30 als absolute Fehlkonstruktion herausstellt und man jetzt einerseits auf das Radl verzichten muss und zusätzlich auf das good will der anderen angewiesen ist.

172003172004

das Problem ist meines erachtes entweder ein viel zu weiches Laufrad oder einfach zu wenig Platz für den Reifen...

wieviel platz ist denn zwischen reifen und streben? (oft muss man den schnellspanner wirklich richtig arg fest anziehen, ein so weiches laufrad kann ich mir fast nicht vorstellen - eher zu breite reifen und oder ein zu lascher schnellspanner)

mmatthiass
11-12-2015, 14:06
was den Platz angeht streifen die "Stoppel" des 38mm Mantels am Rahmen (lt. Hersteller sollten auch 40mm Reifenbreite möglich sein); das Hinterrad hat eine 12mm Steckachse; als Vergleich was die Steifigkeit angeht kann ich nur mit meinem rr vergleichen und ist das hier verbaute um ein Vielfaches weicher. https://www.dtswiss.com/Laufrader/Laufrader-Strasse/R-24-Spline-db und noch der Link zum Radl http://www.ridley-bikes.com/at/de/bikes/allroad/x-trail/48/x-trail-c30-xtr-01bm.html

Reini Hörmann
11-12-2015, 15:12
was den Platz angeht streifen die "Stoppel" des 38mm Mantels am Rahmen (lt. Hersteller sollten auch 40mm Reifenbreite möglich sein); das Hinterrad hat eine 12mm Steckachse; als Vergleich was die Steifigkeit angeht kann ich nur mit meinem rr vergleichen und ist das hier verbaute um ein Vielfaches weicher. https://www.dtswiss.com/Laufrader/Laufrader-Strasse/R-24-Spline-db und noch der Link zum Radl http://www.ridley-bikes.com/at/de/bikes/allroad/x-trail/48/x-trail-c30-xtr-01bm.html

hm..hast du schon mit einer schublehre die tatsächliche reifenbreite gemessen? würde mich echt interssieren.
mit der steckachste müsste jedes laufrad steif genug sein, es sei denn du bist recht gross und schwer und der lfr hat eine niedrige gewichtsbeschränkung. ich kenne das laufrad nicht, denke aber, dass für jedes laufrad der abstand zu gering ist, wenn die stoppel im stand fast streifen, oder sogar immer streifen - ein paar milimeter links und rechts braucht es schon platz, allein auch um nicht zuviel dreck und matsch aufzunehmen. jedenfalls eine extrem unerfreuliche geschichte...so ein rad sollte eigentlich nicht an einen endverbraucher gehen.

ps: sehe gerade, die lr haben eine gewichtsbeschränkung von 110 kg auf das system..wenn das rad samt beladung etwa 10kg hat - bleiben immer noch hohe 100kg für den fahrer..das müsste vollends reichen.

mmatthiass
11-12-2015, 15:36
nachmessen geht grad nicht, hab das Rad ins "Radsportfachgeschäft des Vertrauens ;-)" gestellt weil mir die Sache am A.... geht und die sich um eine Lösung kümmern sollen. Gewichtsmäßig sollte noch Luft sein (ich 88kg +/-) bei 1,98m und XL Rahmen.

6.8_NoGravel
11-12-2015, 17:16
was gibts den für ein crux mit dem crux?

Ein Steuersatz der nicht fest zu bekommen ist, ein sehr auffälliges Knacksen im Wiegetritt dass nicht zu lockalisieren ist und eine Gabel für die es 2013 einen Rückruf gab der aber vom Erstkäufer nicht wahrgenommen wurde. Schön langsam kommt die Klarheit warum wer einen optisch einwandfreien Rahmen der nicht viele km gesehen haben dürfte schnell wieder verkauft.

Jackpot

Reini Hörmann
11-12-2015, 17:48
nachmessen geht grad nicht, hab das Rad ins "Radsportfachgeschäft des Vertrauens ;-)" gestellt weil mir die Sache am A.... geht und die sich um eine Lösung kümmern sollen. Gewichtsmäßig sollte noch Luft sein (ich 88kg +/-) bei 1,98m und XL Rahmen.

liegt sicher nciht am systemgewicht - da ist irgendwas anderes schiefgegangen - halt uns auf dem laufenden bitte. hoffe es klärt sich alles zu deiner zufriedenheit, kann deinen frust leider sehr gut nachvollziehen

NoBizarro
11-12-2015, 21:40
Ein Steuersatz der nicht fest zu bekommen ist, ein sehr auffälliges Knacksen im Wiegetritt dass nicht zu lockalisieren ist und eine Gabel für die es 2013 einen Rückruf gab der aber vom Erstkäufer nicht wahrgenommen wurde. Schön langsam kommt die Klarheit warum wer einen optisch einwandfreien Rahmen der nicht viele km gesehen haben dürfte schnell wieder verkauft.

Jackpot

Mmn trotzdem dein zweitschönstes Rad.

ricatos
17-12-2015, 08:34
In der Zeit vor Weihnachten sind die Leute immer besonders anstrengend und streitsüchtig :s:

deusmagnus
17-12-2015, 12:07
In der Zeit vor Weihnachten sind die Leute immer besonders anstrengend und streitsüchtig :s:

nur in der Stadt bei uns draussen ist es spitze ;-)

TGru
17-12-2015, 19:52
In der Zeit vor Weihnachten sind die Leute immer besonders anstrengend und streitsüchtig :s:



Und besonders "kontaktfreudig" = auffahrunfall beim nachhause fahren :(:f::ueroll:

rpitz
17-12-2015, 21:16
Und besonders "kontaktfreudig" = auffahrunfall beim nachhause fahren

Ach, bei dir auch?! Mit ist heute im innerstädtischen Grazer Stop-and-Go Verkehr ein Junghuhn bis _in_ die Stoßstange nachgefahren *grmmbl*

gesendet von meinem Schneidbrettl

bike charly
17-12-2015, 21:22
Und besonders "kontaktfreudig" = auffahrunfall beim nachhause fahren :(:f::ueroll:

uiui

vor Weihnachten haben viele noch eiliger als sonst....in Verbindung mit nebel,schlechter sicht und co......:f::f:

TGru
17-12-2015, 22:17
uiui

vor Weihnachten haben viele noch eiliger als sonst....in Verbindung mit nebel,schlechter sicht und co......:f::f:


Oder sie sind noch mehr abgelenkt mit whatsappen - weihnachtsmails checken/senden usw.... :rolleyes: ;)

deusmagnus
18-12-2015, 17:14
..., dass die rot grüne mistkübelregierung jetzt auch bald im 10.ten das parkpickerl einführen will und ich mich nicht gezwungen sehen will hohe kosten für 10 minuten entfernte parkgaragen zu zahlen oder im proletenschlauch zur arbeit fahren will. einfach nur mist.

shroeder
18-12-2015, 18:34
..., dass die rot grüne mistkübelregierung jetzt auch bald im 10.ten das parkpickerl einführen will und ich mich nicht gezwungen sehen will hohe kosten für 10 minuten entfernte parkgaragen zu zahlen oder im proletenschlauch zur arbeit fahren will. einfach nur mist.

Ich find Parkpickerl super. Nach Einführung warn die ganzen Proleten weg, die uns untertags die Gegend zuparkt ham. Fahrn jetz alle UBahn :D

Donnie Donowitz
18-12-2015, 19:22
Wenn ma zu vornehm ist mitn Proletenschlauch zu fahren muss ma halt zahln. Das passt schon. Auto fahren ist sowieso viel zu billig.

shroeder
18-12-2015, 19:37
Wenn ma zu vornehm ist mitn Proletenschlauch zu fahren muss ma halt zahln. Das passt schon. Auto fahren ist sowieso viel zu billig.

Nana, MIV muss grad in einer Stadt wie Wien das Maß der Dinge sein. Das gebietet die Vernunft :look:

deusmagnus
18-12-2015, 19:56
und statt 25 Minuten dann halt ne stunde am tag verscheissen weil man ja eh soviel zeit hat.
und wenn man im alarmfall rein muss musst direkt reinfahren und zahlst. das parkpickerl kriegst als pendler nicht mal und bist verpflichtet zu zahlen.
der parkpickerlmist gehört sowieso weg. ich fahr durchwegs mit dem rad auch im späten winter aber oft geht's organisatorisch nicht anders wenn ich das Auto voll hab die Sachen kann ich mir nicht am rücken binden und im Proletenschlauch durch wien tragen. aber wurst wer rot wählt muss auch grün kotzen können.

BMC Racer
18-12-2015, 20:52
Da bin ich richtig froh, hinter den sieben Bergen zu wohnen und solche Probleme nicht zu haben :D

shroeder
18-12-2015, 23:23
und statt 25 Minuten dann halt ne stunde am tag verscheissen weil man ja eh soviel zeit hat.
und wenn man im alarmfall rein muss musst direkt reinfahren und zahlst. das parkpickerl kriegst als pendler nicht mal und bist verpflichtet zu zahlen.
der parkpickerlmist gehört sowieso weg. ich fahr durchwegs mit dem rad auch im späten winter aber oft geht's organisatorisch nicht anders wenn ich das Auto voll hab die Sachen kann ich mir nicht am rücken binden und im Proletenschlauch durch wien tragen. aber wurst wer rot wählt muss auch grün kotzen können.

Dann zieh doch in den 10tn und nimm dir a Parkpickerl. Oder such die an Job am Stephansplatz. Dann kannst mit kultivierten Schlipsträgern U3 fahrn.
Wenn ich ned in der Stadt wohnen will, obwohl ich dort hackl, dann muss ich auch die Nachteile des Wohnens im oder am Grünen in Kauf nehmen. Inklusive den Kosten fürs Auto und fürs parken.

Ich muss auch gelegentlich mitm Auto fahrn und zahl fürs parken, und ich zahl ungern dafür, ich käm aber ned auf die Idee, mir müssert alles gratis zustehn, nur weil ich Auto fahren will ohne für die Nutzung der Infrastruktur zu zahlen....

Vielleicht seh ichs aber auch nur anders, weil ich nicht den andern die Gegend zupark, sondern jahrelang unter denen glitten hab, die mir die Gegend zuparkt ham, weils wegen 10 min Zeitersparnis ned mitm "Proletenschlauch" fahren wollten. Oder weils glauben, sie sind so super, dass in der Masse der Durchschnittsbürger im Schlauch nix zu suchen hätten.

thingamagoop
19-12-2015, 00:25
Dann zieh doch in den 10tn und nimm dir a Parkpickerl. Oder such die an Job am Stephansplatz. Dann kannst mit kultivierten Schlipsträgern U3 fahrn.
Wenn ich ned in der Stadt wohnen will, obwohl ich dort hackl, dann muss ich auch die Nachteile des Wohnens im oder am Grünen in Kauf nehmen. Inklusive den Kosten fürs Auto und fürs parken.

Ich muss auch gelegentlich mitm Auto fahrn und zahl fürs parken, und ich zahl ungern dafür, ich äm aber ned auf die Idee, mir müssert alles gratis zustehn, nur weil ich Auto fahren will ohne für die Nutzung der Infrastruktur zu zahlen....

Vielleicht seh ichs aber auch nur anders, weil ich nicht den andern die Gegend zupark, sondern jahrelang unter denen glitten hab, die mir die Gegend zuparkt ham, weils wegen 10 min Zeitersparnis ned mitm "Proletenschlauch" fahren wollten. Oder weils glauben, sie sind so super, dass in der Masse der Durchschnittsbürger im Schlauch nix zu suchen hätten.
schön zusammengefasst !

Reini Hörmann
19-12-2015, 08:05
eigentlich fühlen sie sich gegenseitig angezogen;)

BMC Racer
19-12-2015, 08:19
eigentlich fühlen sie sich gegenseitig angezogen;)

Das kommt mir auch so vor.... ;)

shroeder
19-12-2015, 09:19
eigentlich fühlen sie sich gegenseitig angezogen;)

Ja, leider. Is wie der vielzitierte Autounfall gaub ich.

sake
19-12-2015, 20:56
Dafür kriegt Shroedi mal ein "gut gesagt"*

upn72
20-12-2015, 13:58
Dafür kriegt Shroedi mal ein "gut gesagt"*


Vorsicht bei vorschnellen Urteilen, auch wenn diese positiv sind.
11. Gebot: "Du sollst den Shroedi nicht vor dem Abend loben!"
Oder so ähnlich - ;)

NoAhnung
20-12-2015, 21:02
den schrö muss man gut kennen. und das tut die sake, und auch ich ein bissl :)

daher brauchen wir kein 11. gebot.

;)

fightclub76
20-12-2015, 21:58
Es zwingt dich keiner in Wien zu arbeiten ;) bin auch wegen der Arbeit nach Wien gezogen.


..., dass die rot grüne mistkübelregierung jetzt auch bald im 10.ten das parkpickerl einführen will und ich mich nicht gezwungen sehen will hohe kosten für 10 minuten entfernte parkgaragen zu zahlen oder im proletenschlauch zur arbeit fahren will. einfach nur mist.

yellow
20-12-2015, 22:06
.
ich glaub der Schröder wird alt.
in den letzten Wochen alles nur Posts die im Grunde "von allen akzeptierte Mehrheitsmeinung" darstellen
:confused:

Venomenon
21-12-2015, 07:33
Wenn Leute einem die Garagenausfahrt verparken und sich aufregen wenns gerade kommen und ihr Auto am LKW wegfahren sehen.

deusmagnus
21-12-2015, 11:48
Dann zieh doch in den 10tn und nimm dir a Parkpickerl. Oder such die an Job am Stephansplatz. Dann kannst mit kultivierten Schlipsträgern U3 fahrn.
Wenn ich ned in der Stadt wohnen will, obwohl ich dort hackl, dann muss ich auch die Nachteile des Wohnens im oder am Grünen in Kauf nehmen. Inklusive den Kosten fürs Auto und fürs parken.

Ich muss auch gelegentlich mitm Auto fahrn und zahl fürs parken, und ich zahl ungern dafür, ich käm aber ned auf die Idee, mir müssert alles gratis zustehn, nur weil ich Auto fahren will ohne für die Nutzung der Infrastruktur zu zahlen....

Vielleicht seh ichs aber auch nur anders, weil ich nicht den andern die Gegend zupark, sondern jahrelang unter denen glitten hab, die mir die Gegend zuparkt ham, weils wegen 10 min Zeitersparnis ned mitm "Proletenschlauch" fahren wollten. Oder weils glauben, sie sind so super, dass in der Masse der Durchschnittsbürger im Schlauch nix zu suchen hätten.

kurz gesagt du bist ein schwachkopf.

ich fahr fast immer mit dem rad in die arbeit auch von draussen, nur bin ich gewzungen in gewissen situationen mit dem Auto reinzufahren, weil du bei einem Alarm so schnell wie möglich da sein musst und nicht Umwege fahren darfst, aber die Hauptsache du hast deinen mist dazu beigetragen. nicht auskennen viel quatschen.

und scheiss drauf ich bin froh dass ich weggezogen bin von wien und nur mehr Teilzeit das Gesindel in der Stadt aushalten muss.

mir fehlt bei soviel unwissenden mist den der Maulwurf schreibt die geduld darauf sensibel zu antworten.

fightclub76
21-12-2015, 12:18
Seit wann sind im 10erl soviele Alarme? *
Gibt eh auch Parkschein per Handy und sobald Parkpickerlpflicht gibts noch mehr freie Parkplätze und du findest ganz leicht einen ;)

gxxr
21-12-2015, 12:36
Wenn Leute einem die Garagenausfahrt verparken und sich aufregen wenns gerade kommen und ihr Auto am LKW wegfahren sehen.

Und warum hasst du das? Ich finde solche erzieherische Maßnahmen super! ;)

erdwolf
21-12-2015, 12:37
Mir geht's so in Graz (grüne Zonen) , am "Land" ist man es nicht gewohnt, für's Parken bezahlen zu müssen - nur für's Schnellfahren :D

Venomenon
21-12-2015, 12:48
Und warum hasst du das? Ich finde solche erzieherische Maßnahmen super! ;)

Weil der Schoitl mich angflogen is deswegen.


Zum Thema Parkpickerl,

abgesehen das ich bei meiner Wohnung im 9. kein Parkpickerl bekommen würde, würde ich dort auch keinen Parkplatz bekommen, alles zugeparkt.
Da versteh ich den Unmut auch wegen dem 10.

@Erdwolf, bei uns im hohen Norden muß ma in großeren Städten halt a Parkuhr rein legen, und die is gratis, auch für Wiener die in NÖ parken.

erdwolf
21-12-2015, 14:34
...

@Erdwolf, bei uns im hohen Norden muß ma in großeren Städten halt a Parkuhr rein legen, und die is gratis, auch für Wiener die in NÖ parken.

Hab ich auch schon "gebrannt", die haben einfach "über Nacht" die Zone erweitert in W'hofen, Heidenreichsteinerstraße wo du gar net daran denken würdest, dass da Kurzparkzone (fast Vorstadt), war nur 2 Minuten im Geschäft gleich vor'm Auto und hab schon den Erlagschein ... weiß ich noch gut. Alles Absicht, auch müssen Kurzparkzonen keine Bodenmarkierungen mehr haben wie früher aber dann kommen Flugblätter wie "Kauf ein in ...." da würde sich jeder ärgern.
Hab auch mehrere Jahre in Wien in deinem "Nachbarbezirk" gelebt und bin immer mit der U6/Stadtbahn nach Meidling zur Arbeit. Bis auf die Spätschicht weil damals nach Mitternacht keine Öffis mehr gingen. Frühschicht immer Öffi's genutzt. Und ja, da gab's Leute die im Nachbarbezirk - eben der 9te wohl auch der Erste - schon eine Stunde früher zur Arbeit fuhren um ja einen Parkplatz zu ergattern, nahmen dann das Frühstück im Auto ein um ja nicht in den "Proletenschlauch"... insofern finde ich eine Parkgebühr sogar richtig!
Edit: ähhm U4 net U6 ;-)

ekos1
21-12-2015, 15:22
und scheiss drauf ich bin froh dass ich weggezogen bin von wien und nur mehr Teilzeit das Gesindel in der Stadt aushalten muss.



Hast nicht das Gefühl dich auf dünnem Eis zu bewegen ?

shroeder
21-12-2015, 15:46
Hast nicht das Gefühl dich auf dünnem Eis zu bewegen ?

Sei im ned gram. Ich glaub, da war er im Ärger über mich auf meine Person fokussiert als er das tippt hat. Den sonstigen Durchschnittswiener mag er eigentlich eh. :D

NoAhnung
21-12-2015, 15:49
Hast nicht das Gefühl dich auf dünnem Eis zu bewegen ?
hat er wohl kaum. der deusmagnus ist, soweit ich ihn bisher verstanden habe nicht an einer pluralistischen gesellschaft interessiert
daher interessierts ihn auch nicht wie andersdenkende über ihn denken. das sind ja andersdenkende und die kann man nicht verstehen.

shroeder
21-12-2015, 15:56
hat er wohl kaum. der deusmagnus ist, soweit ich ihn bisher verstanden habe nicht an einer pluralistischen gesellschaft interessiert
daher interessierts ihn auch nicht wie andersdenkende über ihn denken. das sind ja andersdenkende und die kann man nicht verstehen.

Das is aber eh kein depperter Standpunkt. Mich intressierts ab und an. Aber wennsd dann gelegentlich den Erkenntnisgewinn einfährst, dass dich zumindest a Bruchteil des Rests der Welt ned als knapp an der Krone der Schöpfung angesiedelt ansieht, dann is das manchmal schon auch verstörend und irritierend.

miki9
21-12-2015, 16:01
Das is aber eh kein depperter Standpunkt. Mich intressierts ab und an. Aber wennsd dann gelegentlich den Erkenntnisgewinn einfährst, dass dich zumindest a Bruchteil des Rests der Welt ned als knapp an der Krone der Schöpfung angesiedelt ansieht, dann is das manchmal schon auch verstörend und irritierend.

Sehr schön formuliert ;-)

sake
21-12-2015, 19:54
Sehr schön formuliert ;-)



Gelle, das schön schreib Seminar bei Humboldt zahlt sich aus beim Shroedi. Eh online damit er nicht öffi fahren muss. Weil mit dem Auto fährt er ja nicht, weil er pendelnden Menschen nicht den Parkplatz wegnehmen möchte oder einen Stau verursachen*

:cool:

NoBizarro
21-12-2015, 20:58
@ parken:

Unlängst in der Bartensteingasse, natürlich Kurzparkzone, eh klar, aber auch Anrainerparkzone. Zumindest dort wo Parkplätze frei sind, auch klar.
Ich hatte einem Kollegen schnell etwas zu übergeben. Spring kurz rein, spring wieder raus - hat keine 5 Minuten gedauert - und hab zwei Erlagscheine hinter der Windschutzscheibe.
Die Frau Parksheriff war schon zwei Autos weiter. Mit ein bissl Wiener Schmäh und "Einsicht" hat sie mir dann zumindest einen wieder zurückgenommen.
Aber schon arg: einen für "keine Parkgebühr entrichtet" und einen für "auf Anrainerparkplatz abgestellt" wolltens mir aufs Aug drücken.
Und das unmittelbar neben dem Rathaus. Wie Mordor bei Herr der Ringe, mit dem bösen Auge das alles sieht und dir gleich Orks vorbeischickt.

fanti
21-12-2015, 22:08
@ parken:

Unlängst in der Bartensteingasse, natürlich Kurzparkzone, eh klar, aber auch Anrainerparkzone. Zumindest dort wo Parkplätze frei sind, auch klar.
Ich hatte einem Kollegen schnell etwas zu übergeben. Spring kurz rein, spring wieder raus - hat keine 5 Minuten gedauert - und hab zwei Erlagscheine hinter der Windschutzscheibe.
Die Frau Parksheriff war schon zwei Autos weiter. Mit ein bissl Wiener Schmäh und "Einsicht" hat sie mir dann zumindest einen wieder zurückgenommen.
Aber schon arg: einen für "keine Parkgebühr entrichtet" und einen für "auf Anrainerparkplatz abgestellt" wolltens mir aufs Aug drücken.
Und das unmittelbar neben dem Rathaus. Wie Mordor bei Herr der Ringe, mit dem bösen Auge das alles sieht und dir gleich Orks vorbeischickt.

Für sowas gibt es die kostenlosen 15-Minuten-Parkscheine, welche auch über Handy-Parken erhältlich sind. Sicher ist sicher, auch wenns nur 1-2 Minuten dauert.

propain
22-12-2015, 06:38
wenn ich mich am radl brutal bei der bekleidung vergreif *schwitz*

Venomenon
22-12-2015, 06:56
Das Gespräch egen der Automobilität hatten wir Sonntag Abend wieder mit Freunden, die nicht einsehen das ich mit dem Auto in die arbeit fahre. Auch das ich, zu meinen Arbeitszeiten, nur ein Drittel der Zeit brauche, die ich öfffentlich brauchen würde.

herbert12
22-12-2015, 09:58
Das Gespräch egen der Automobilität hatten wir Sonntag Abend wieder mit Freunden, die nicht einsehen das ich mit dem Auto in die arbeit fahre. Auch das ich, zu meinen Arbeitszeiten, nur ein Drittel der Zeit brauche, die ich öfffentlich brauchen würde.


mit dein Kennzeichen solltest in Wien garnicht fahren dürfen :devil:

Venomenon
22-12-2015, 10:38
Aber hauptsache du darfst mit deinem Kennzeichen dann in NÖ fahren, oder wie?:D:devil:

shroeder
22-12-2015, 12:59
.
ich glaub der Schröder wird alt.
in den letzten Wochen alles nur Posts die im Grunde "von allen akzeptierte Mehrheitsmeinung" darstellen
:confused:

Irgendwann wird auch die Masse gscheiter, und folgt der Meinung des Wissenden :D

upn72
23-12-2015, 18:15
Wenn die Entwicklung so weiter geht, dann gibt es doch noch einen gemeinsamen Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen - "Shroedi for president!"
Irgendwann wird auch die Masse gscheiter, und folgt der Meinung des Wissenden :D

herbert12
23-12-2015, 18:25
Wenn die Entwicklung so weiter geht, dann gibt es doch noch einen gemeinsamen Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen - "Shroedi for president!" *da kann er wenigstens keinen schaden anrichten :)

shroeder
23-12-2015, 20:26
Wenn die Entwicklung so weiter geht, dann gibt es doch noch einen gemeinsamen Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen - "Shroedi for president!"

Soviel Vernunft trau ich dem Volk nun auch ned zu. Hat ja ned mal bei Rio funktioniert. Und der konnte sogar singen :)


https://www.youtube.com/watch?v=iM1SvcAfjeQ

ekos1
24-12-2015, 12:17
Hau rein , das wird schon noch was . Z.B.:D

https://youtu.be/ztQzfW2rLGU

Venomenon
28-12-2015, 07:41
Nebelschlussleuchtenfahrer in der Stadt und im Kolonenverkehr.

schwarzerRitter
28-12-2015, 08:01
... und die Experten die bei miesen Lichtverhältnissen/in Tunnels nur mit Tagfahrlicht vorne herumgurken.

chriz
28-12-2015, 09:02
Idioten die ihr Altglas aus dem Autofenster entsorgen. :mad:

Venomenon
28-12-2015, 10:40
......hatte ich heute auch so einen Patienten vor mir :mad::mad::mad:

(



NSW aufdrehen, die LED-Fernscheinwerfer aufdrehen, irgendwann drehens von alleine ab.:D

yellow
28-12-2015, 17:27
Fernscheinwerfer aufdrehen, irgendwann drehens von alleine ab.:Dklappt nicht mehr,
Ich bekomm in letzter Zeit dabei Lichthupe von anderen als dem deppatn Klonnenblender selbst

(4-spurige Kolonne mit - wenn überhaupt noch - leichtem Nebel, da dreh ich dem unmittelbar vor mir generell auf
und blende ab, wenn ein anderer reinfährt, oder wenn das Licht in den Gegenverkehr (LKW) reinleuchen würde, oder ...)


man muss aber tippen, dass die Anzahl an Idioten, die die Rückleuchte bei Kolonne an haben, echt verschwindend gering geworden ist

BMC Racer
01-01-2016, 07:05
Dass ich heute mein geplantes Neujahrsrunderl zumindest hoch hinauf vergessen kann, denn es hat - der Jahreszeit entsprechend - geschneit....
Naja, wird's halt was ebeneres -macht auch nix...

deusmagnus
05-01-2016, 09:32
http://orf.at/stories/2317420/

willkommen :k:

herbert12
05-01-2016, 09:45
http://orf.at/stories/2317420/

willkommen :k:


Einzelfälle alles Einzelfälle

GrazerTourer
05-01-2016, 09:54
http://orf.at/stories/2317420/

willkommen :k:

Aus dem Artikel:

Laut „Kölner Stadtanzeiger“ gab die Polizei an, die Täter seien keine Flüchtlinge. Sie seien den Behörden seit Monaten bekannt und bisher durch Taschen- und Trickdiebstähle sowie Raubüberfälle aufgefallen. Noch bevor Näheres über die Täter bekanntwurde, wurde in Sozialen Netzwerken und Medien darüber spekuliert, dass es sich bei den Tätern wohl um Flüchtlinge handle. Auch gab es Kritik daran, dass das Ausmaß der Vorfälle erst so spät bekanntwurde.

Das was sich da entwickelt ist ein generelles Problem unserer vertrottelten Gesellschaft und kein Ausländer- oder Flüchtlingsthema, wenn man das schon mit "willkommen" kommentieren muss...

deusmagnus
05-01-2016, 10:15
Aus dem Artikel:


Das was sich da entwickelt ist ein generelles Problem unserer vertrottelten Gesellschaft und kein Ausländer- oder Flüchtlingsthema, wenn man das schon mit "willkommen" kommentieren muss...

sind lauter leute aus dem arabischen raum laut mehreren Medienberichten, orf, krone, welt bild...... das genaue ausmaß wer da alles beteiligt war kenne die Behörden noch gar nicht, nur einen aufgriff von fünf leuten die man hatte weil die erwischt wurden, sind aus dem Kölner stadtanzeiger und da muss man erst feststellen ob die mit den anderen gemeinsame Sache gemacht haben.

wie kann man nur so einen mist behaupten, dass das verhalten der arabischen, bzw. nordafrikanischen Männer was mit unserer vertrottelten Gesellschaft zu tun hat. das hat eher was mit genauso solchen aussagen wie deiner zu tun die gleich immer jeden flüchtling in schutz nehmen.

es ist mir .....egal ob, da ein flüchtling, asylantragler, asylberechtigter, oder sonst ein Ausländer es ist die da in diesem Sachverhalt involviert sind, es sind leute aus islamischen ländern die hier massiv gegen unsere Gesellschaft vorgehen und nicht 1 2 3 oder 5 sondern hunderte. also spar dir deinen schutzreflex für leute die du nicht mal kennst und denk lieber wie es den opfern geht.

deusmagnus
05-01-2016, 10:25
Aus dem Artikel:


Das was sich da entwickelt ist ein generelles Problem unserer vertrottelten Gesellschaft und kein Ausländer- oder Flüchtlingsthema, wenn man das schon mit "willkommen" kommentieren muss...

"Die Zeitung beruft sich auf Zeugenaussagen, nach denen es sich bei den Tätern um Männer mit nordafrikanischem Hintergrund gehandelt habe. Diese hätten Frauen eingekesselt, beklaut und ihnen an Brüste oder in den Intimbereich gegriffen."

und das bedeutet bei dir kein ausländerproblem????

und was kommt als nächstes der standardsatz von shroeder und dir, da gibt's auch ein paar Proleten bei uns die sowas machen. aha, hab aber noch nichts gelesen von Österreichern die sich in Hundertschaften versammeln und Frauen sexuell belästigen und ausrauben.

GrazerTourer
05-01-2016, 10:29
Jepp, es is scheiße und sowas is einfach unglaublich! Und natürlich ist's richtig, dass das ein kulturelles Problem mit Leuten ist, die offensichtlich eine perverse Lebenseinstellung haben. Da brauch ma net reden. Gegen das muss man was tun. Ich verteufel trotzdem nicht alle anderen, die durchaus auc vernünftig sein können... Es ist, und das habe ich vorher gemeint, ein gesellschaftliches Problem bei uns, dass wir uns gegen so etwas nicht zu wehren wissen bzw. zu deppat sind dafür zu sorgen, dass die Leute erst gar nicht so vertrottelt wenig zu tun haben in ihrem Leben, um überhaupt erst auf solche Ideen zu kommen. Stattdessen hört der Jugendliche von Europa im jahr 2016 lieber Gangsterscheißdreck Hip Hop und steigert sich ebenso in Gewalt hinein - weil er auch nix zu tun hat und sich vor lauter Perspektivenlosigkeit ein Thema suchen muss. Das nenn ich lösungsorientiert. (okay, das war jetzt sehr negativ) ;)

deusmagnus
05-01-2016, 10:44
Jugend hin oder her jeder hat so seinen Blödsinn gemacht, aber diese vorfälle haben ja nichts mit mangelnder Erziehung allein zu tun. ich bin mir sicher ohne die Täter zu kennen, dass von den 1000 versammelten leuten dort die alle laut Polizei allesamt aus dem arabisch, norafrikanischen raum kommen nicht alle nichtasylanten waren. und die derzeitige Zuwanderung welche zu einem Großteil aus jungen erwachsenen männern besteht die genau in diese Täterbeschreibung reinpassen wird in der Zukunft ja nicht zu besseren führen.
oder glaubt wirklich wer, dass die die frisch gekommen sind sich alle sagen, ich werd mich nie so benehmen, ich mach das nicht nur die anderen sind so.

GrazerTourer
05-01-2016, 10:50
Ansich sollt's so sein, dass es in Europa so lebenswert ist, dass es hirnrissig ist seine Zeit für solchen Mist zu verplempern und auf die Idee zu kommen sich überhaupt für solche mittelalterlichen Wertevorstellungen zu interessieren. Das wäre doch locker drin! Wir haben die Kohle um für Bildung zu sorgen und hätten die Stärke allen Leuten Arbeit zu geben. Aber wenn wir so weiter machen, müss ma uns in einigen Jahrzehnten nicht nur vor Fremden fürchten, sondern vor uns selber.

deusmagnus
05-01-2016, 11:01
Ansich sollt's so sein, dass es in Europa so lebenswert ist, dass es hirnrissig ist seine Zeit für solchen Mist zu verplempern und auf die Idee zu kommen sich überhaupt für solche mittelalterlichen Wertevorstellungen zu interessieren. Das wäre doch locker drin! Wir haben die Kohle um für Bildung zu sorgen und hätten die Stärke allen Leuten Arbeit zu geben. Aber wenn wir so weiter machen, müss ma uns in einigen Jahrzehnten nicht nur vor Fremden fürchten, sondern vor uns selber.

mir fehlt es hier leider an jeglicher Empathie und Rücksicht hier noch ansatzweise eine nicht radikale lösung für solches Gesindel vorzuschlagen.

ich kenne leider diese gangsterraps nicht wo drin gesungen wird "bildet banden, greift die Frauen aus und vergewaltigt sie oder wenn das nicht geht raubt ihnen noch was"

Bildung ist freilwillig und jeder hat die Chance drauf, wenn man will kann man schon aber anscheinend macht es mehr spass sich in riesigen gruppen anzusaufen, und dann solche dinge abzuziehen in den ländern die hier schutz gewähren für andere.

aber solange es immer genug stimmen gibt die sagen, das sind nur einzelfälle und wir müssen ja alle reinlassen, weil wir sonst die bösen sind. solange wird der zustrom derer immmer stärker werden die auf Europa und seine Bevölkerung scheissen und machen was sie wollen.

GrazerTourer
05-01-2016, 11:48
mir fehlt es hier leider an jeglicher Empathie und Rücksicht hier noch ansatzweise eine nicht radikale lösung für solches Gesindel vorzuschlagen.

Du, da geht's mir eh nicht anders.

rm81
05-01-2016, 12:01
Das wäre doch locker drin! Wir haben die Kohle um für Bildung zu sorgen und hätten die Stärke allen Leuten Arbeit zu geben.

Und warum haben wir dann aktuell 475.000 Arbeitslose, wenn wir locker allen Arbeit geben können?

herbert12
05-01-2016, 12:07
Egal, am besten zahlen wir ihnen ein gutes Leben, ohne das sie was arbeiten müssen. Die Qualifikation dafür haben sie eh nicht und wir arbeiten dann bis 80, um sie zu erhalten.

GrazerTourer
05-01-2016, 12:15
Und warum haben wir dann aktuell 475.000 Arbeitslose, wenn wir locker allen Arbeit geben können?

Weil der Mensch zu deppat ist, aus dem Fortschritt für alle Kapital zu schlagen und sich stattdessen groß selbst bereichert und auf den Rest scheißt.

Einfacher: Wenn man 90, 900, 9000, 90000..... Leute rausschmeißen kann, weil mir jemand anderes das viel billiger irgendwo macht und ich dabei sogar noch mehr verdiene mit weniger Aufwand, dann tut der gemeine Mensch das einfach. Oder man zahlt einfach keine Steuern, weil das in Mode ist (Luxemburg....) und und und. Das alles macht in Wahrheit nicht die Wirtschaft (ja, auch) sondern vor allem die Leute kaputt. Das wär alles nicht nötig, denn geben tut's genug für Wohlstand "satt". Das Geile ist ja, dass dieser Ansatz bei uns der erstrebenswerte Ansatz ist nach dem wir uns alle richten sollen und wollen! :D



Egal, am besten zahlen wir ihnen ein gutes Leben, ohne das sie was arbeiten müssen. Die Qualifikation dafür haben sie eh nicht und wir arbeiten dann bis 80, um sie zu erhalten.

Bitte nicht schon wieder...
niemand will das
niemand fordert das

reiß dich bitte z'amm und tu da herin nicht hussen. danke ;)

Und wenn wir bis 80 hakeln müssen, dann sind im Moment und über die letzten Jahrzehnte definitiv nicht die schuld die nix hakeln wollen.

Berufswunsch Gangster: :D :D
http://img01.lachschon.de/images/81405_meine_gang.jpg

herbert12
05-01-2016, 12:23
Weil der Mensch zu deppat ist, aus dem Fortschritt für alle Kapital zu schlagen und sich stattdessen groß selbst bereichert und auf den Rest scheißt.

Einfacher: Wenn man 90, 900, 9000, 90000..... Leute rausschmeißen kann, weil mir jemand anderes das viel billiger irgendwo macht und ich dabei sogar noch mehr verdiene mit weniger Aufwand, dann tut der gemeine Mensch das einfach. Oder man zahlt einfach keine Steuern, weil das in Mode ist (Luxemburg....) und und und. Das alles macht in Wahrheit nicht die Wirtschaft (ja, auch) sondern vor allem die Leute kaputt. Das wär alles nicht nötig, denn geben tut's genug für Wohlstand "satt". Das Geile ist ja, dass dieser Ansatz bei uns der erstrebenswerte Ansatz ist nach dem wir uns alle richten sollen und wollen! :D




Bitte nicht schon wieder...
niemand will das
niemand fordert das

reiß dich bitte z'amm und tu da herin nicht hussen. danke ;)

Und wenn wir bis 80 hakeln müssen, dann sind im Moment und über die letzten Jahrzehnte definitiv nicht die schuld die nix hakeln wollen.



Also das ma für die alle die jetzt da sind und die ,die noch kommen ka arbeit haben dazu muss ma aber net studiert haben um das zu verstehen

Und das das auf dauer nicht gut gehen kann is a logische konsiquenz und was rauskommt sieht man hier diskutierten artikel ganz gut*

Und jetzt runter mit der rosa brille ;)

GrazerTourer
05-01-2016, 12:29
Solange die wirtschaftlichen Interessen weltweit so ausschauen wie heute, wird sich an gar nix was ändern. Weder an Flüchtlingsproblemen, noch an Kriegen oder irgendeiner Arbeitslosenquote. Rosa Brille hab ich keine auf. ;)

bikeopi
05-01-2016, 20:06
zum Glück gibt es in europa Demokratien, parlamentarische Mehrheiten, gesetze, gerichte, strafausmaße usw und einzelne fürchterlinge brauchen und dürfen keine urteile fällen. es ist zu hoffen, dass das noch lange so bleibt und sowohl Kriminalität als auch hetze an diesem bewährten system abprallen.

bikeopi
05-01-2016, 20:09
http://orf.at/stories/2317497/

herbert12
05-01-2016, 20:22
zum Glück gibt es in europa Demokratien, parlamentarische Mehrheiten, gesetze, gerichte, strafausmaße usw und einzelne fürchterlinge brauchen und dürfen keine urteile fällen. es ist zu hoffen, dass das noch lange so bleibt und sowohl Kriminalität als auch hetze an diesem bewährten system abprallen.



das sagst den frauen dan auch ,alles hetzer und einzelfälle und es is ja garnix pasiert oder waren es verkleidete rechte ...

shroeder
05-01-2016, 20:34
http://orf.at/stories/2317497/

LÜGÄNPRÄSSÄ!!!!11!!! ROTFUNCK!!!!11!!


Nixdestotrotz eine sehr traurige Angelegenheit in vielen Dingen. Dramatisch für die Opfer. Ein Beispiel an Armutszeugnis für unzureichende oder gescheiterte Migrationspolitik und den schwachen Umgang mit Straftätern mit Migrationshintergrund.

Ich bin ja selbst ein "Willkommensklatscher" (das war jetz der Schenkelklatscher für die "unstudierten" Auskenner und Experten für alles was unzensuriert.at etc. abseits jeder Wahrheitserkenntnis berichten), aber warum man jemanden nicht spätestens nach der zweiten Straftat wieder in die Heimat abschieben, ist mir ein Rätsel und auch traurig.

Das absolut traurigste an dem Vorfall ist aber, dass die ganzen ausländerfeindlichen Rosettenumgebenen wieder eine Möglichkeit haben (auch wenn die (ganze) Wahrheit wieder unerträglich gedehnt, gestreckt, erweitert, ignoriert, umgefärbt etc. wird), einen Vorfall zur Hetze gegen Alle (außer die Chinesen - Quotenchinese war keiner dabei) Migranten die dunkler als Milka und islamzugehörigkeitsverdächtig sein könnten, auszuweiden. Das is echt scheiße.

Reini Hörmann
05-01-2016, 20:56
LÜGÄNPRÄSSÄ!!!!11!!! ROTFUNCK!!!!11!!


Nixdestotrotz eine sehr traurige Angelegenheit in vielen Dingen. Dramatisch für die Opfer. Ein Beispiel an Armutszeugnis für unzureichende oder gescheiterte Migrationspolitik und den schwachen Umgang mit Straftätern mit Migrationshintergrund.

Ich bin ja selbst ein "Willkommensklatscher" (das war jetz der Schenkelklatscher für die "unstudierten" Auskenner und Experten für alles was unzensuriert.at etc. abseits jeder Wahrheitserkenntnis berichten), aber warum man jemanden nicht spätestens nach der zweiten Straftat wieder in die Heimat abschieben, ist mir ein Rätsel und auch traurig.

Das absolut traurigste an dem Vorfall ist aber, dass die ganzen ausländerfeindlichen Rosettenumgebenen wieder eine Möglichkeit haben (auch wenn die (ganze) Wahrheit wieder unerträglich gedehnt, gestreckt, erweitert, ignoriert, umgefärbt etc. wird), einen Vorfall zur Hetze gegen Alle (außer die Chinesen - Quotenchinese war keiner dabei) Migranten die dunkler als Milka und islamzugehörigkeitsverdächtig sein könnten, auszuweiden. Das is echt scheiße.

nach der aktuellen gesetzeslage kann niemand in das land abgeschoben werden, aus dem er wegen todesgefahr/folter geflohen ist und deshalb asyl bekommen hat - was irgendwie auch nachvolliehbar ist. Österreich liefert auch keine überführten Mörder oder Verbrecher in ein Land aus, in denen diesen (wenn auch zweifelsfrei schuldig) die Todesstrafe droht.

die sache in kölln ist beklemmend und frustrierend zu gleich. für die die opfer, deren angehörige, für die flüchtlinge die sich nichts zu schulden kommen lassen.
ohne schwarzmalen zu wollen: europa sitzt auf einem fass und die verantwortlichen füllen unentwegt pulver rein. ich orte in der menschlichkeit der bevölkerung noch viel gutes und hilfsbereitschaft, aber auch eine bankrotterklärung und totalversagen der eu staatengemeinschaft samt deren politikern und medien. man versteht es nicht, oder besser - ich verstehe das alles nicht.

shroeder
05-01-2016, 20:59
Wenn das Thema schon am Tisch is... Da gibts einen netten Artikel zum empörten Aufschrei der frischgeborenen Sittenwächter und Frauenrechtler

http://wienerin.at/home/jetzt/4898531/Kommentar_Uebergriffe-in-Koln_Wir-brauchen-eure-Scheinheiligkeit

shroeder
05-01-2016, 21:13
nach der aktuellen gesetzeslage kann niemand in das land abgeschoben werden, aus dem er wegen todesgefahr/folter geflohen ist und deshalb asyl bekommen hat - was irgendwie auch nachvolliehbar ist. Österreich liefert auch keine überführten Mörder oder Verbrecher in ein Land aus, in denen diesen (wenn auch zweifelsfrei schuldig) die Todesstrafe droht.

die sache in kölln ist beklemmend und frustrierend zu gleich. für die die opfer, deren angehörige, für die flüchtlinge die sich nichts zu schulden kommen lassen.
ohne schwarzmalen zu wollen: europa sitzt auf einem fass und die verantwortlichen füllen unentwegt pulver rein. ich orte in der menschlichkeit der bevölkerung noch viel gutes und hilfsbereitschaft, aber auch eine bankrotterklärung und totalversagen der eu staatengemeinschaft samt deren politikern und medien. man versteht es nicht, oder besser - ich verstehe das alles nicht.

Ich weiß. Ich hätte trotzdem keine Bedenken, jemanden der wiederholt ein Delikt gewisser Schwere begeht, zurück zu schicken.
Natürlich würde das aber auch voraussetzen, die Integration ausreichend zu fördern.

Dass die EU hier, in einer der wichtigsten Angelegenheiten seit ihrem Bestehen versagt, ist leider seit geraumer Zeit abzusehen. War aber auf Grund des Dublin-Abkommens vorprogrammiert.

GrazerTourer
06-01-2016, 07:55
das sagst den frauen dan auch ,alles hetzer und einzelfälle und es is ja garnix pasiert oder waren es verkleidete rechte ...

Wieso?!

Die ganze Geschichte ist fürchterlich! Lies dir den *vom shroeder verlinkten Artikel der Wienerin durch und dann schreib deine letzten Beiträge neu. Was ist deine Lösung, um allgemein diese "Einzelfälle" los zu werden? Ich glaube ja, dass du auch keine hast, aber empört zu sein über die, die sich ein paar mehr Gedanken machen und bei den Schlagworten *"Herkunft und Vergewaltigung" in ihrem Hirn nicht gleich "alle anderen sind irre und wir sind die Guten" schreien, das ist wohl einfach....

In a nutshell, wie man als weltoffener Mensch sagt: ;)
Im Grunde sind da herinnen alle deiner prinzipiellen Meinung. ;) Aber bedenke: wenn der Fritzl, der Fuchs, der Unterweger und die Blauensteiner in den Medien stehen, ist der Herbert noch kein Mörder, aber es ist wohl was "pasiert".

MalcolmX
06-01-2016, 08:43
Das Schussattentat auf die Flüchtlingsunterkunft letzthin, sowie die zahllosen anderen Übergriffe im vergangenen Jahr sind auch passiert.
Warum muss man das immer gegeneinander aufrechnen?

Jede Tat für sich gehört entsprechend geahndet. Punkt.

Abschieben geht bei einem Syrer momentan sicher nicht.
Bei jemandem aus Ghana oder Albanien aber sicher schon... und das muss man gegebenenfalls auch voll ausschöpfen, und auch entsprechend schauen dass die Leute nicht einfach untertauchen...

bikeopi
06-01-2016, 09:26
das sagst den frauen dan auch ,alles hetzer und einzelfälle und es is ja garnix pasiert oder waren es verkleidete rechte ...

nein, darum gehts nicht. entweder verstehst du es nicht oder das was du hier tust hat methode.

falls 1: der gt hats eh schon auf den punkt gebracht. wenn ein herr bert ein verbrecher ist, sind es alle anderen berte nicht auch. wenn also irgendwo ein herr bert eine frau vergewaltigt, ist das schrecklich und der täter muss verurteilt werden. es erscheint jedoch im sinne von verbrechensbekämpfung wenig sinnvoll alle anderen berte des landes zu verweisen, auch wenn das eine gruppe dumpfbacken fordern sollte. das bestehende rechtsystem darf sich sich nicht beugen lassen, jedem verbrecher, ob räuber, vergewaltiger oder terrorist muss der prozess gemacht werden. soetwas wie eine kollektive schuld oder gar eine ethnische oder religiöse sieht unser gesetz zum glück nicht vor.

falls 2: das hatten wir in europa schon einmal vor ungefähr 80 jahren. was dabei heraus gekommen ist, weiß man ja.

chriz
06-01-2016, 09:28
Könnts das Ganze nicht in einem eigenen Asylanten Tread besprechen?

shroeder
06-01-2016, 09:59
Könnts das Ganze nicht in einem eigenen Asylanten Tread besprechen?

Man sagt "Asylwerber".

chriz
06-01-2016, 10:22
Man sagt "Asylwerber".

Ist mir sowas von egal !

deusmagnus
06-01-2016, 11:26
http://orf.at/stories/2317497/

du bist so ein richtiger rot grün wähler der den mist vom orf glaubt. ich lese zig verschieden Nachrichten, schau mal in die welt rein da steht der bericht original drin, den der orf missbraucht und in Kurzfassung anders darstellt um dich wieder zu einem link verleitet.
in der welt steht ganz klar drin, dass es am abend nur drei Notrufe gab und dann im laufe des tages die anzeigen eintrudelten mittlerweile über 100, überall schreiben sie mittlerweile, dass hier mit massiver Bedrohung vorgegangen wurde, und nicht nur in köln aber wichtig du glaubst den mist. geht besser wieder am westbahnhof und teil Brötchen aus.

bikeopi
06-01-2016, 11:26
Könnts das Ganze nicht in einem eigenen Asylanten Tread besprechen?

wieso?

6.8_NoGravel
06-01-2016, 11:39
wie viele menschen nur den rückenbeuger aber nicht den rückenstrecker trainieren

MalcolmX
06-01-2016, 11:40
du bist so ein richtiger rot grün wähler der den mist vom orf glaubt. ich lese zig verschieden Nachrichten, schau mal in die welt rein da steht der bericht original drin, den der orf missbraucht und in Kurzfassung anders darstellt um dich wieder zu einem link verleitet.
in der welt steht ganz klar drin, dass es am abend nur drei Notrufe gab und dann im laufe des tages die anzeigen eintrudelten mittlerweile über 100, überall schreiben sie mittlerweile, dass hier mit massiver Bedrohung vorgegangen wurde, und nicht nur in köln aber wichtig du glaubst den mist. geht besser wieder am westbahnhof und teil Brötchen aus.
Du müsstest beim ORF nur einmal auf weiter klicken und kriegst auch alle Informationen, wie soeben erwähnt.
Niemand verschweigt hier irgendwelche Fakten, auch nicht der ORF.

bikeopi
06-01-2016, 11:40
http://orf.at/stories/2317420/

willkommen :k:

was ich wähle, lese, glaube, tue ist meine sache.

leicht nachvollziehbare tatsache ist, dass du hier als erster - inklusive dem gewohnten zynismus - einen orf.at artikel zum thema verlinkt hast.

seltsam, dass sich experten wie du immer gleich angegriffen fühlen, wenn sie eine andere meinung lesen.

apropos lesen, buchtipp: peter scholl latour, der fluch der bösen tat - das scheitern des westens im orient.

deusmagnus
06-01-2016, 11:42
die lösung ist endlich mit der verschie...enen willkommenskultur schluss zu machen. zu uns kommen leute die in keinster weise die verschiedensten arten von Menschenrechte akzeptieren oder einhalten, das fängt an von von gleichheit der frau bis Eigentumsrechte, bandenbildung folter oder Asylrecht. aber die Europäer ermahnen sich selbst jeden scheiß einzuhalten der von genau solchen leuten massiv missbraucht wird. wir werden überrannt von einer welle die das Asylrecht als vorwand nimmt um Landesgrenzen zu übnerlaufen und kaum da, fängt dann sowas an. unsere Frauen trauen sich nicht mehr auf die strassen geschweige denn auf Ansammlungen. sowas mit dem ausgreifen ist auch meiner Freundin schon passiert von einem türken vor jahren am donauinselfest. und leute wie ein rekker sind der Meinung sie müssen dann obergscheit tipps geben, man soll eine armlänge abstand halten bei einem Massenandrang.
die grünen frauenrechtler haben nichts besseres zu tun als die bundeshymne gendergerecht zu machen bekommen aber das maul nicht sofort auf wenn da 100te von Ausländern Frauen in der Öffentlichkeit sexuell belästigen. und wieso.... weil es genau das Klientel ist dem sie die wurstsemmel am Bahnhof überreichen und schreien willkommen. die Doppelmoral ist zum kotzen.
die welt verändert sich und Gesetze gehören angepasst, und wenn man sieht, dass das ungezügelte überschreiten von landesgrenzen mit der Blauäugigkeit eines derzeitigen asylgesetzes durchgeführt wird und der schutz der eigenen grenzen als nichtig von manchen leuten bezeichnet wird, wird es zeit Gesetze anzupassen. das asylgesetz in der form ist veraltet. es gehört renoviert. und angepasst an Religion Gesinnung Kultur und nachbarschaftsstaaten. da reisen leute 1000de von km weit weg von der Heimat und lassen ihr land im stich und kaum angekommen machen sie Randale im Gastland. und ihr glaubt immer noch der staat ist daran schuld wegen schlechter Integration. jeder der das glaubt ist ein schwachmat und soll sich bitte dann wenns soweit ist gleich an die vorderste front stellen und umhacken lassen. aber was will man mit solchen weicheiern an der front da verlierst sogar gegen meerschweinderl.

deusmagnus
06-01-2016, 11:44
was ich wähle, lese, glaube, tue ist meine sache.

leicht nachvollziehbare tatsache ist, dass du hier als erster - inklusive dem gewohnten zynismus - einen orf.at artikel zum thema verlinkt hast.

seltsam, dass sich experten wie du immer gleich angegriffen fühlen, wenn sie eine andere meinung lesen.

apropos lesen, buchtipp: peter scholl latour, der fluch der bösen tat - das scheitern des westens im orient.

ich hab gewartet bis der orf endlich die eier hatte auch was zu dem Thema zu schreiben, die haben es zum schluss gepostet, da wurde in jedem medium schon drüber berichtet, aber ich hab gewartet damit Patienten wie du wenigstens noch was zum lesen haben aus ihrem Propagandasender

deusmagnus
06-01-2016, 11:47
Du müsstest beim ORF nur einmal auf weiter klicken und kriegst auch alle Informationen, wie soeben erwähnt.
Niemand verschweigt hier irgendwelche Fakten, auch nicht der ORF.

hör mir doch mit dem mist auf, der Artikel baut in der Überschrift und in den einleiteten worten auf als Relativierung, danach steht der rest erst wennst reinklickst, viel klicken aber nicht rein sondern sehen das was sie sehen wollen und sehen sollen und bilden sich nach drei sätzen lesen ihre Meinung. das ist propagandajournalismus. hast du sowas noch nicht durchschaut. na wumm, dafür brauchts nämlich kein Studium.

bikeopi
06-01-2016, 11:52
ich hab gewartet bis der orf endlich die eier hatte auch was zu dem Thema zu schreiben, die haben es zum schluss gepostet, da wurde in jedem medium schon drüber berichtet, aber ich hab gewartet damit Patienten wie du wenigstens noch was zum lesen haben aus ihrem Propagandasender

wieso patient? (versteh ich jetzt nicht.)

ps: voll gut, dass du gewartet hast bis der sender deines mißtrauens endlich darüber berichtet. ist ja ganz logisch.

MalcolmX
06-01-2016, 11:54
Ich sag nur - Information vorenthalten wird einem keine.
Wenn man glaubt, einen komplexen Sachverhalt mit 3 Sätzen erfassen zu können, hat man eh schon verloren.

Ich glaube nicht, dass dir irgendjemand widersprechen wird, dass der Vorschlag mit der Armlänge einfach ein schlechter Scherz ist.
Strafe gehört her, und zwar mit angemessener Härte.
Dennoch ist das ein Problem der Integration und da können wir als Gesellschaft nicht immer die ganze Verantwortung abschieben.
Klar ist auch unbestrittenerweise, dass diese Vollpfosten hier gegen unseren Gesellschaftskonsens verstossen und das eigentlich eine Bringschuld wäre, sich anständig zu verhalten.

Ich glaub in der Sache an sich sind wir uns eh völlig einig. Nur mit dem derzeitigen Migrationsstrom hat das Problem wenig zu tun, mehr damit wie wir jene, die früher gekommen sind, in unsere Gesellschaft integriert haben.
Da wurde an verschiedenen Fronten aus falsch verstandener Toleranz zu lange weggeschaut. Wenn ein Vater in die Schule kommt und eine Lehrerin respektlos behandelt, sollte sofort eine Bestrafung erfolgen, weil da mit Vernunft nicht weiterzukommen ist. Da müssen viele Arten von Fehlverhalten vielleicht doch deutlich strenger sanktioniert werden. Dann aber natürlich auch für Leute aus dem Inland, die sich entsprechend verhalten.

shroeder
06-01-2016, 11:57
was ich wähle, lese, glaube, tue ist meine sache.

leicht nachvollziehbare tatsache ist, dass du hier als erster - inklusive dem gewohnten zynismus - einen orf.at artikel zum thema verlinkt hast.

seltsam, dass sich experten wie du immer gleich angegriffen fühlen, wenn sie eine andere meinung lesen.

apropos lesen, buchtipp: peter scholl latour, der fluch der bösen tat - das scheitern des westens im orient.

Du glaubst aber ned wirklich, dass jemand der die Lügenpresse als Basis für die Hetze nutzt, den linken Zecken aber danach vorwirft, sie unzulässigerweise zu verwenden oder zu zitiern, genug Hirn hat, um Latour zu lesen, zu verstehen, und seinen Character danach zu bilden? Das war jetz a a Satireposting von dir, oder?

shroeder
06-01-2016, 12:07
Ist mir sowas von egal !

Vielleicht lernst ja auch damit zu leben, dass du anderen Leuten auch egal bist. :aetsch:

chriz
06-01-2016, 12:12
Diese Nachricht wird nicht angezeigt, da sich shroeder auf deiner Ignorier-Liste befindet.

BMC Racer
06-01-2016, 12:24
wie viele menschen nur den rückenbeuger aber nicht den rückenstrecker trainieren

Das passt aber grad` gar nicht zum Thema der letzten Seiten.... oder versteh` ich jetzt nur was nicht??? Egal.....

Edit: hab nur a bissl länger gebraucht.... zzzz Besi, wie denkst du nur....

herbert12
06-01-2016, 13:06
Abschieben geht bei einem Syrer momentan sicher nicht.
.

wieso nicht, wen er sich nicht zu benehmen weis dann schon

herbert12
06-01-2016, 13:10
Was ist deine Lösung, um allgemein diese "Einzelfälle" los zu werden?

.

sofort Abschieben inklusive Familie, wen da nämlich nicht bald Härter durchgegriffen wird können wir uns jetzt schon auf die zustände freuen die hier in ein paar jahren herschen

MalcolmX
06-01-2016, 13:22
sofort Abschieben inklusive Familie, wen da nämlich nicht bald Härter durchgegriffen wird können wir uns jetzt schon auf die zustände freuen die hier in ein paar jahren herschen
Das ist im Detail leider nichtmal so einfach, da viele Länder die Rückaufnahme verweigern.
Manche Länder lassen zB entsprechende Flugzeuge garnicht landen... was willst dann machen?
Wo abschieben möglich ist, wäre das sicher eine angemessene Sanktion, sofern in dem entsprechnenden Land keine Verfolgung oder Krieg herrscht.

Wir reden hier aber schon von Straftaten... eine Tat gemäss Verwaltungsgesetz wäre für mich kein Grund. Höchstens für eine Nachschärfung des Strafrechtes, wenn uns die jetzt gültigen Normen nicht ausreichen.

herbert12
06-01-2016, 13:28
Wir reden hier aber schon von Straftaten... eine Tat gemäss Verwaltungsgesetz wäre für mich kein Grund. Höchstens für eine Nachschärfung des Strafrechtes, wenn uns die jetzt gültigen Normen nicht ausreichen.


Ja wir reden von Straftaten und unser jetziges Strafrecht reicht schon lange nicht mehr...

Und warum kann ich einen starftäter nicht auch in sein Heimatland abschieben wen dort krieg herrscht ich meine sowie er eine Straftat begeht hat er das recht auf flüchlings status verspielt

shroeder
06-01-2016, 13:28
sofort Abschieben inklusive Familie, wen da nämlich nicht bald Härter durchgegriffen wird können wir uns jetzt schon auf die zustände freuen die hier in ein paar jahren herschen

Ahhhhhhhh...... Sippenhaftung! Sippenhaftung is klass. Wir müssen nur kurz vernachlässigen, dass wir einer so lebenswerten Weltgegend wie der unseren leben, weil wir Dinge wie Sippenhaftung vor einiger Zeit gestrichen und zum Tabu erklärt haben.

Aber, wo ein Wille, da ein Weg. Der führt z.Bsp. nach Norkorea, dort gibts noch Sippenhaftung, da schick ma alle Herberts hin, die werden dort sicher glücklich.

Und die Herberts könnten die Magnusse mitnehmen. Dort müssens ka Angt vor Fremden haben. Die dürfen dort höxtens unter Aufsicht urlauben. :klatsch:

herbert12
06-01-2016, 13:36
Diese Nachricht wird nicht angezeigt, da sich shroeder auf deiner Ignorier-Liste befindet.

shroeder
06-01-2016, 14:33
Das passt aber grad` gar nicht zum Thema der letzten Seiten.... oder versteh` ich jetzt nur was nicht??? Egal.....

Edit: hab nur a bissl länger gebraucht.... zzzz Besi, wie denkst du nur....

Und jich hab scho glaubt, er hätt sich beim Bauchmuskeltraining an Buckel gholt, weil er den unteren Rücken immer auslässt :D

chriz
06-01-2016, 14:37
wieso nicht, wen er sich nicht zu benehmen weis dann schon

Genau meine Meinung. Zurück wenn sie sich nicht zu benehmen wissen.

MalcolmX
06-01-2016, 14:48
Ja wir reden von Straftaten und unser jetziges Strafrecht reicht schon lange nicht mehr...

Und warum kann ich einen starftäter nicht auch in sein Heimatland abschieben wen dort krieg herrscht ich meine sowie er eine Straftat begeht hat er das recht auf flüchlings status verspielt

Dann erzähl uns mal was für dich eine Straftat ist, aber vom Strafrecht nicht gedeckt ist?
Ein Klaps auf den Po war bis vor kurzem in Österreich keine Straftat sondern im Privatrecht angesiedelt. Das hat sich erst vor Kurzem geändert.

Zu deinem zweiten Punkt: darüber kann man diskutieren, wenn eine Straftat vorliegt. Grundsätzlich ist das aber völkerrechtlich nicht möglich.

herbert12
06-01-2016, 14:58
Dann erzähl uns mal was für dich eine Straftat ist, aber vom Strafrecht nicht gedeckt ist?
Ein Klaps auf den Po war bis vor kurzem in Österreich keine Straftat sondern im Privatrecht angesiedelt. Das hat sich erst vor Kurzem geändert.

Zu deinem zweiten Punkt: darüber kann man diskutieren, wenn eine Straftat vorliegt. Grundsätzlich ist das aber völkerrechtlich nicht möglich.



Verhewaltigung *körperverletzung kindesmissbrauch wird zb zuminder bestrafft und das is dan für mich nicht gedeckt*

MalcolmX
06-01-2016, 15:16
sind aber jeweils Straftaten nach dem Strafgesetzbuch.

Kann ich aber nachvollziehen, Gewaltdelikte werden generell ziemlich gering geahndet.

Die meisten Vergewaltigungen in Österreich, Kindesmissbräuche und Körperverletzungen gehen aber auf Inländerkonten. Fast jede Vergewaltigung oder Kindesmissbrauch hat einen innerfamiliären Kontext.

6.8_NoGravel
06-01-2016, 16:26
wie denkst du nur....

Kill the boy Jon Snow, kill the boy and let the man be born
Maester Aemon Targaryen, A Dance with Dragons

deusmagnus
06-01-2016, 17:01
Ahhhhhhhh...... Sippenhaftung! Sippenhaftung is klass. Wir müssen nur kurz vernachlässigen, dass wir einer so lebenswerten Weltgegend wie der unseren leben, weil wir Dinge wie Sippenhaftung vor einiger Zeit gestrichen und zum Tabu erklärt haben.

Aber, wo ein Wille, da ein Weg. Der führt z.Bsp. nach Norkorea, dort gibts noch Sippenhaftung, da schick ma alle Herberts hin, die werden dort sicher glücklich.

Und die Herberts könnten die Magnusse mitnehmen. Dort müssens ka Angt vor Fremden haben. Die dürfen dort höxtens unter Aufsicht urlauben. :klatsch:

du meerschweinderlsoldat

der einzige der hier sich schleichen sollte aufgrund seiner postings bist du, jemand der permanent das willkommensfahnerl schwingt und jeden flüchtling mit offenen armen empfängt und dann Straftaten wie diese immer wieder relativieren will in dem er meint die armen Flüchtlinge sind opfer der taten anderer und können ja ncihts dafür legt den nährboden für diese idioten, die genau solche befürworter brauchen die die eigenen Landsleute maßregeln wollen und grob gesagt aber selbst aufs eigene land scheissen.

wenn du drauf stehst, dass sie deinen angehörigen in den schritt greifen, mit waffen rumlaufen und sich nehmen was sie wollen dann schmeiss die zu den Islamisten und verbringe dort deinen Lebensabend es braucht dich keiner da.

MalcolmX
06-01-2016, 17:14
wenn du drauf stehst, dass sie deinen angehörigen in den schritt greifen, mit waffen rumlaufen und sich nehmen was sie wollen dann schmeiss die zu den Islamisten und verbringe dort deinen Lebensabend es braucht dich keiner da.
Relativieren will hier niemand irgendwas. Soll die Polizei hald eindlich mal hart durchgreifen, weil gesetzlich verboten sind die Dinge ja...
Wobei, wo "die" bei uns mit Waffen rumlaufen, musst du mir erstmal zeigen...bis jetzt laufen eigentlich nur irgendwelche durchgeknallten rechten Szenewirten mit der Pumpgun herum, oder von mir aus noch Russen/Serbenmafia (hat auch wenig mit Islamisten zu tun).
Aber bei dir hilft eh nix mehr, du bist echt schon voll am Hasstrip.

g-rider
06-01-2016, 17:27
Ich hasse das Niveau, die Gesprächskultur und die persönlichen Untergriffe so mancher User in diesem Thread.

Reini Hörmann
06-01-2016, 17:30
Ich hasse das Niveau, die Gesprächskultur und die persönlichen Untergriffe so mancher User in diesem Thread.



mir geht das auch zu weit - zurück zur sachlichchkeit oder noch besser zu anderen hass themen sonst ist der fred zu.,

6.8_NoGravel
06-01-2016, 17:50
mir geht das auch zu weit - zurück zur sachlichchkeit oder noch besser zu anderen hass themen sonst ist der fred zu.,

Komm, fass dir ein Herz und schmeiß den ganzen Hass dort hin wo er hingehört in die Hölle :devil:.

Reini Hörmann
06-01-2016, 18:12
Komm, fass dir ein Herz und schmeiß den ganzen Hass dort hin wo er hingehört in die Hölle :devil:.



zeig herz für hass sozusagen ;)

sonicphil
06-01-2016, 19:21
ich finde die diskussion interessant. bitte nicht höllifizieren!

ein gelegentlicher ordnungsruf ist wohl leider notwenig wenn es um emotionale themen geht.

bikeopi
06-01-2016, 20:10
Komm, fass dir ein Herz und schmeiß den ganzen Hass dort hin wo er hingehört in die Hölle :devil:.

die österreichische lösung.

shroeder
06-01-2016, 23:58
oder noch besser zu anderen hass themen

vaillant!!!

Venomenon
07-01-2016, 06:54
Eltern, die lebende neugeborene Kinder in einer Mülltonne entsorgen :(

6.8_NoGravel
07-01-2016, 07:40
die österreichische lösung.

Nö, denn die Ö-Lösung wäre keine Lösung.
Darüber dass es keine Lösung gibt wird aber geraunzt, gesudert, gejammert und geschimpft.

Wenn was neues kommt, vielleicht sogar ein gangbarer und vertretbarer Lösungsansatz, dann wäre das ja begrüßens- und förderwert, das wiederum gehört dann aber nicht in den "Hass-Fred".

Die Fronten hier sind abgesteckt, es kommt immer das Gleiche, nur die Emotionen steigern sich, wie langweilig.

GrazerTourer
07-01-2016, 07:41
Eltern, die lebende neugeborene Kinder in einer Mülltonne entsorgen :(

geh hör auf sowas Schirches zu schreiben.... :( jetzt hab ich Trottel auch noch den Artikel gelesen und ich kann's gar nicht glauben. Das ist einfach unfassbar!

GrazerTourer
07-01-2016, 07:48
sofort Abschieben inklusive Familie, wen da nämlich nicht bald Härter durchgegriffen wird können wir uns jetzt schon auf die zustände freuen die hier in ein paar jahren herschen

Hast du das schon einmal fertig gedacht?

Angenommen eine Familie kommt nach Österreich. Fünf Leute. Bis auf einen alle anständig. Der größte Sohn is 16 Jahre alt und eine Pippm - kein großartiger Krimineller. Einfach ein Trottel, so wie viele Burschen. Er fladert wo was und legt sich beim Fortgehen mit einer anderen Pippm an (oder jemand anderes legt sich mit ihm an und es kommt halt zu einer blöden Rauferei) und es verletzt sich dabei jemand. Sollen nun alle fünf zurück in ein Land wo es Krieg gibt? Wo bringt man sie hin? Einfach am Flughafen aussetzen? Entschuldige, aber das ist nicht praktikabel... (um es schön auszudrücken). ;-) Wieso wirst du nicht bestraft, wenn in deiner Familie ein anderer Blödsinn macht?

Dein Vorschlag ist schwachsinnig....

Wo wir uns sicher einig sind ist, dass man bei vielen Dingen härter durchgreifen müsste und weniger Toleranz zeigen sollte. Da wurde sicher schon viel falsch gemacht. Das Problem dabei ist halt, und jetzt wird's leider kurz persönlich, dass man in Österreich leider super vorsichtig vorgehen muss, damit Leute mit der gleichen Einstellung wie du sie hast, sich nicht gleich die Sippenhaftung herbei wünschen. "ihr" fühlt euch sonst zu schnell bestätigt und dass es doch ein paar da draußen gibt, die mit Selbstjustiz nicht zimperlich umgehen, sieht man leider gerade in DE immer wieder.
Schwierige Sache... darum glaube ich:

Wenn JEDER Österreicher verstehen würde, dass wir ALLE ein Recht auf ein ordentliches Leben haben und das für JEDEN gilt, egal woher er kommt, dann würden wir es auch gemeinsam schaffen andere zu integrieren und denen zu zeigen, dass man bei uns wunderbar leben kann, wenn man ein paar Regeln befolgt und sich selbst nicht zu ernst nimmt. Ich bin nämlich davon überzeugt, dass nicht alle anderen einen kompletten Klescher haben. Aber dafür ist leider ein großer Teil bei uns zu deppat.

Dagnarus
07-01-2016, 07:56
Wenn JEDER Österreicher verstehen würde, dass wir ALLE ein Recht auf ein ordentliches Leben haben und das für JEDEN gilt, egal woher er kommt, dann würden wir es auch gemeinsam schaffen andere zu integrieren und denen zu zeigen, dass man bei uns wunderbar leben kann, wenn man ein paar Regeln befolgt und sich selbst nicht zu ernst nimmt. Ich bin nämlich davon überzeugt, dass nicht alle anderen einen kompletten Klescher haben. Aber dafür ist leider ein großer Teil bei uns zu deppat.

Sehr schön gesagt. Die 10% Idioten denen man es niemals recht machen kann und die aus reiner Boshaftigkeit handeln gibt's allerdings leider überall.

herbert12
07-01-2016, 08:08
[QUOTE=GrazerTourer;2645517]Hast du das schon einmal fertig gedacht?

Angenommen eine Familie kommt nach Österreich. Fünf Leute. Bis auf einen alle anständig. Der größte Sohn is 16 Jahre alt und eine Pippm - kein großartiger Krimineller. Einfach ein Trottel, so wie viele Burschen. Er fladert wo was und legt sich beim Fortgehen mit einer anderen Pippm an (oder jemand anderes legt sich mit ihm an und es kommt halt zu einer blöden Rauferei) und es verletzt sich dabei jemand. Sollen nun alle fünf zurück in ein Land wo es Krieg gibt? Wo bringt man sie hin? Einfach am Flughafen aussetzen? Entschuldige, aber das ist nicht praktikabel... (um es schön auszudrücken). ;-) Wieso wirst du nicht bestraft, wenn in deiner Familie ein anderer Blödsinn macht?

,QUOTE]

das er a Verbrecher is kommt ja woher, meine Kinder sind keine, sorry und solange ich mir von genau solchen leuten sagen lassen muß das ich a Nazi bin weil mei Großvater in Krieg war (soviel zum Thema Sippenhaftung die mit uns seit Jahrzehnten betrieben wird) werde ich nicht Toleranz gegenüber Verbrechern sein egal ob Einheimische oder Ausländische und um unsere müß ma sich eh selber Kümmern

und sorry für die Nette lösung ist die zeit sei 20 jahren vorbei, den da wurden schon ziehmlich große fehler von den ganzen super linken Politikern gemacht jetzt muß endlich mal Klargemacht werden wer sich net zu Benehmen weiß kann gehen

und zu deinem Nachsatz du kannst nimanden Integrieren der nicht mag und das sind leider sehr viele...

und würden die Linken net immer die Ausländer aufhussen würden und alle als Rechts bezeichen die sich sorgen um ihr Land machen hätten wir weniger Probleme aber wie ich immer sage Links ist das neue Rechts

und eines der Hauptprobleme ist

wo die religion anfängt hört der verstand auf

und jetzt steig ich hier aus viel spaß noch beim weiter Diskutieren

lg

GrazerTourer
07-01-2016, 08:19
das er a Verbrecher is kommt ja woher, meine Kinder sind keine

Ich hoffe ganz ehrlich für dich, dass du über den Satz nie wieder drüber stolperst, wenn die richtig wild Ordungsliebenden das Sagen haben. Du wirst nicht ewig kontrollieren können was deine Kinder tun, und je nachdem was die dann herrschenden Gesetze als erlaubt oder nicht erlaubt sehen, kann's dir schnell einmal passieren dass du nimma ins Schema passt und irgendwo hin gesperrt/"abgeschoben" wirst. Gab's ja alles schon oft genug und überall auf der Welt. Was gerade nicht in Mode ist, das bestimmen Gott sei Dank derzeit nicht Einzelne Interessensvertretungen.

Beispiel: Ich war in der Schule einmal dran schuld, dass jemandem das Trommelfell geplatzt ist. Blöd gelaufen... ich war niemals aggressiv, war ein komplett langweiliger Bursch, war wirklich sehr brav und wäre physisch gar nicht fähig gewesen mich mit den klassischen Trotteln anzulegen. Trotzdem war da diese eine Geschichte, und die hat sich einfach regeln lassen, auch wenn der Typ (25cm größer, mit Muskeln bepackt, ständig nur ang'soffen und ein klassischer Schlägertyp) nix mehr hört auf einem Ohr. Man hat halt die Situation richtig eingeschätzt und ich hatte sozusagen Glück im Unglück. Haut heute ein kleiner Achmet dem Dorfsepp eine aufs Ohr, weil er sich wehrt, soll seine Familie angeschoben werden? So eine Gesellschaft brauch ich nicht und ich nimm dir nicht ab, dass du das wirklich gut finden würdest. Das meine ich dauernd mit "denk einmal zu Ende was du da sagst".


wo die religion anfängt hört der verstand auf

Und deswegen gibt's bei uns Gesetze. Der Satz hat aber zugegebener Maßen oft seine Berechtigung...

Die Leute werden immer an irgendwas glauben. Ich find das ehrlich gesagt sogar gut. So flüchten sich viele in eine schönere Welt, oder machen sich es leichter - manche machen es sich vielleicht auch bewusst schwer...scheiße...aber denen ginge es ohnehin schlecht ;-) Ich glaub ans Gute der Leute und ich glaube, dass es neben unserem menschlichen Verstand noch viel mehr gibt, was wir aber nicht so einfach beweisen können (und auch net brauchen). Da muss man sich ja nur Naturdokus anschauen und man versteht, dass die Wissenschaft nur wenig versteht. Also reimt man sich halt was z'amm. Is ja kein Problem. So, Esoterik Ende. :D

Du dürftest ja eine total lässige Familie haben, liebe Kinder, machst coole Biketouren mit ihnen und und und. ich find das super! Da versteh ich zB einfach nicht, wieso du das anderen Leuten, die halt an irgendeinen komischen Gott glauben oder wo leben wo es nicht wie bei uns ausschaut, nicht auch zutraust und so eine penetrant menschenverachtende Einstellung hast. Wenn da ein 1:1 Herbert mit einer 1:1 Famile wie deiner, den exakt gleichen Hobbies und der exakt gleichen Einstellung(!) aus Syrien kommen würde und in deinem Garten steht, dann würdet ihr euch statt "Hallo" zu sagen wohl gegenseitig zumindest ignorieren, oder gar die Schädl einschlagen, ohne zu wissen dass ihr komplett gleich seid. Bloß so!... Wieso nur?!

MalcolmX
07-01-2016, 09:08
und sorry für die Nette lösung ist die zeit sei 20 jahren vorbei, den da wurden schon ziehmlich große fehler von den ganzen super linken Politikern gemacht jetzt muß endlich mal Klargemacht werden wer sich net zu Benehmen weiß kann gehen



Hahaha dann erzähl uns mal, welche "linken" Politiker für unsere Innenpolitik verantwortlich sind?
Das war doch die letzten 20 Jahre fast ausschliesslich die ÖVP.
https://de.wikipedia.org/wiki/Innenminister_der_Republik_%C3%96sterreich
Einen schönen Teil deiner 20 Jahre (7 davon) war übrigens die FPÖ/BZÖ mit im Boot.
Die haben uns einen Scherbenhaufen an Schulden und Korruption hinterlassen, der bis heute die Gerichte und die Staatskasse beschäftigt.

An unserer Asylpolitik oder Integrationspolitik tatsächlich was verbessert haben sie nicht.

Also hör mal auf irgendwelche Parolen zu schieben und sieh den Tatsachen ins Auge. Die Rechten waren verantwortlich und habens verbockt. Punkt.

6.8_NoGravel
07-01-2016, 09:27
Also hör mal auf irgendwelche Parolen zu schieben und sieh den Tatsachen ins Auge. Die Rechten waren verantwortlich und habens verbockt. Punkt.

Und die Anderen haben zugesehen und im günstigsten Fall nur die Goschen gehalten oder auch mitverdient, auch nicht besser - eigentlich sogar schlimmer.

Links/Rechts, Gut/Böse, Austria/Rapid........ wie im Kindergarten

MalcolmX
07-01-2016, 09:35
Und die Anderen haben zugesehen und im günstigsten Fall nur die Goschen gehalten oder auch mitverdient, auch nicht besser - eigentlich sogar schlimmer.

Links/Rechts, Gut/Böse, Austria/Rapid........ wie im Kindergarten

Wer ein Resort hat, hat auch die politische Verantwortung dafür.*

GrazerTourer
07-01-2016, 09:36
Und die Anderen haben zugesehen und im günstigsten Fall nur die Goschen gehalten oder auch mitverdient, auch nicht besser - eigentlich sogar schlimmer.


Also wenn ich mir die Zahl und die Schwere der Untersuchungsausschüsse der letzten fünfzehn Jahr anschaue, kann ich das nicht ganz bestätigen. Was soll man denn noch tun?! Wobei natürlich auf allen Seiten sehr österreichisch gearbeitet worden ist. Das is wohl wahr.

und ich meine jetzt nicht den Natascha Kampusch Untersuchungsausschuß, sondern die wo es um Millionen und Milliarden geht und wo nachhaltig gewaltig was vernichtet wurde. Alleine der Untersuchungsausschuß für die Korrputionsvorwürfe (Anmerkung am Rande: Telekom, Buwog, Glücksspiel(!!!)....). Das ist alles einfach unglaublich. Da sind sämtliche Postenschacher-Freunderlwirtschaftsg'schichtln der letzten 50 Jahre ein Schaß dagegen.

MalcolmX
07-01-2016, 09:38
Keine Frage, alle haben sie Dreck am Stecken.
Aber die Verantwortung für die Innenpolitik der SPÖ umzuhängen, ist lächerlich.
Wobei natürlich nicht anzunehmen ist, dass es die SPÖ nennenswert besser gemacht hätte.

exotec
07-01-2016, 11:16
das ist absolut nicht tolerierbar und hier muss Polizei und Justiz mit aller ihnen zur Verfügung stehenden Härte und Möglichkeiten gegen die "Verbrecher" vorgehen!

Was mich noch dazu interessieren würde: Angenommen, dass waren alles nun in der Flüchtlingswelle angekommene Asylwerber aus islamischen Ländern. Das machen sie doch zuhause auch nicht so in der extremen Form organisiert bei Großevents oder hat dazu schon mal jemand irgendwann wo was gehört? Übergriffe gegen Frauen sind doch meist auf Familiäre Ebene und in kleinstem Rahmen, selbst im Arabischen Raum.

bs99
07-01-2016, 11:42
Keine Frage, alle haben sie Dreck am Stecken.
Aber die Verantwortung für die Innenpolitik der SPÖ umzuhängen, ist lächerlich.
Wobei natürlich nicht anzunehmen ist, dass es die SPÖ nennenswert besser gemacht hätte.

ist die SPÖ denn in der Regierung?
[/sarcasm off]

Nachsätze:
SPÖ: in derzeitiger Verfassung (Failman, Blecha Vorsitzender der Zukunftskommission etc.) ist es eh besser dass sie in ihrer Wirkung marginalisiert ist.
Grüne: schieben alle kritischen und vernünftigen Stimmen nach und nach aufs Abstellgleis (Dönmez, Pilz, VdB, usw.).
FPÖ: ideologisch, intellektuell und rechtsstaatlich (Vereinigung BP und BK,...) indiskutabel.
ÖVP: Selbstbereicherungs- und Pfründeabsicherungsverein
Team Stronach, Neos: c´mon!

Es bleibt also mehr oder weniger dabei das geringste Übel zu wählen. Das hasse ich.

Sonny
07-01-2016, 11:46
Quelle Kleine Zeitung:
"Auffällig war die sehr hohe Anzahl an Migranten", heißt es im Protokoll. Den Einsatzkräften sei von diesen "mit einer Respektlosigkeit, wie ich sie in 29 Dienstjahren noch nicht erlebt habe" begegnet worden.

Der Beamte nennt dafür Beispiele:

"Zerreißen von Aufenthaltsiteln mit einem Grinsen im Gesicht und der Aussage: 'Ihr könnt mir nix, hole mir morgen einen neuen'."

"Ich bin Syrer, ihr müsst mich freundlich behandeln! Frau Merkel hat mich eingeladen."

Wurden Platzverweise ausgesprochen, "tauchten betreffende Personen immer wieder auf und machten sich einen Spaß aus der Situation".

Alter, Alter ...die provozieren wirklich gekonnt und ziehen eine Unmenge armer Hunde mit ins Boot. Denn diese Aktionen gehen ganz sicher nicht spurlos am Volk vorbei. Reiß ab, das kann ziemlich schlimm enden.

chriz
07-01-2016, 13:28
Zum Thema Köln.

Dauert nimmer lang dann krachts gewaltig.
https://m.facebook.com/bootstrap.lenny/posts/1063286893723623
https://m.facebook.com/bootstrap.lenny/posts/1063286893723623

Venomenon
07-01-2016, 13:51
Zum Thema Köln.

Dauert nimmer lang dann krachts gewaltig.
https://m.facebook.com/bootstrap.lenny/posts/1063286893723623
https://m.facebook.com/bootstrap.lenny/posts/1063286893723623


Aber verständlich, oder ?

Hat wer die Pressekonferenz der Bürgermeisterin gesehen? Wenn meine Frau vergewaltigt wurde und dann sagt die sowas, da möcht ich ihr ins Gesicht steigen und sie dann den Typen vorwerfen, welche das meiner Frau angetan haben.

MalcolmX
07-01-2016, 14:34
Genau darüber sind sich ja eh alle einig. Völlig daneben, diese Reaktion. Ohne weiter Diskussion.

Reini Hörmann
07-01-2016, 15:28
nochmal der Hinweis, auch in der Emotion - die eigene Wortwahl genau zu überprüfen.

6.8_NoGravel
07-01-2016, 16:29
Hilflos und Ohnmächtig vor Zorn zusehen zu müssen wie ein viel zu schnell eingeschenktes Glas einer koffeinhaltigen Brause eine Schaumkrone am Glas bildet die nicht wie so oft im Glas selber zusammenfällt sondern über den Rand schwappt und das frische, neue, blütenweiße und erst heute neu gelegte Tischtuch versaut.

Stundenlanges Waschen, sorgsames auswählen und sekundenlanges Auflegen, alles mit einem Überschwappen zunichtegemacht. Tragisch, wirklich tragisch.

krümelmonster
07-01-2016, 17:02
Na hoffentlich hast es vorher nicht auch häkeln müssen :D

shroeder
07-01-2016, 18:10
Aber verständlich, oder ?

Hat wer die Pressekonferenz der Bürgermeisterin gesehen? Wenn meine Frau vergewaltigt wurde und dann sagt die sowas, da möcht ich ihr ins Gesicht steigen und sie dann den Typen vorwerfen, welche das meiner Frau angetan haben.

Da muss man aufpassen, Frau Reker, selber Attentatsopfer, hat dazu weit mehr gesagt, als die Zitate in den Medien vermuten lassen. Da hat sich nur jemand die "Armlänge Abstand" raus gepickt, und alle folgen.

deusmagnus
07-01-2016, 18:14
Wenn JEDER Österreicher verstehen würde, dass wir ALLE ein Recht auf ein ordentliches Leben haben und das für JEDEN gilt, egal woher er kommt, dann würden wir es auch gemeinsam schaffen andere zu integrieren und denen zu zeigen, dass man bei uns wunderbar leben kann, wenn man ein paar Regeln befolgt und sich selbst nicht zu ernst nimmt. Ich bin nämlich davon überzeugt, dass nicht alle anderen einen kompletten Klescher haben. Aber dafür ist leider ein großer Teil bei uns zu deppat.

sag ist an dir bei den Schlagzeilen und berichten was vorbeigegangen.
falls du es nämlich nicht mitbekommen hast, diejenigen die der Meinung waren, dass die Selbstbestimmung der Frauen, des eigentums und der körperlichen Integrität, was zu einem ordentlichen leben gehört, nicht zählt waren nicht die Österreicher sondern die nichtösterreicher, mittlerweile wie bekannt wurde, gerade in Servus tv berichtet, 120 festgenommene in dieser nacht, zum Großteil frisch eingereiste Flüchtlinge.

die interessiert der quatsch nicht von einem ordentlichen leben für alle sondern nur was sie machen können um das zu bekommen was sie wollen, ohne Rücksicht auf gesetze oder Menschenleben.

und du glaubst ehrlich, dass die das nicht getan hätten wenn wir mit denen kumbayamylord gesungen hätten oder was willst du sagen. glaubst du, dass irgendein integrationsprogramm die davon abhält, das wieder zu tun

rechne dir mal aus wenn jedes jahr 90000 Flüchtlinge kommen plus Migration, das zehn jahre lang und dann rechne eine Generation drauf an kindern (3 pro Family)die die zeugen dann bist du in 30 jahren der flüchtling und kannst schauen wo du noch platz hast. syrien soll dann angeblich ganz schön sein weil leer.

werd mal erwachsen und mach die augen auf.

deusmagnus
07-01-2016, 18:20
Da muss man aufpassen, Frau Reker, selber Attentatsopfer, hat dazu weit mehr gesagt, als die Zitate in den Medien vermuten lassen. Da hat sich nur jemand die "Armlänge Abstand" raus gepickt, und alle folgen.

ja genau sorry sie hat einen regelkatalog rausgeben wollen (was nichts mit binden zu tun hat, wobei es schon passieren kann, dass die dann ein Ausländer auch unabsichtlich erwischt), wie mann und frau sich verhält, dass es zu sowas nicht kommt, also einfach viel lassen was sonst üblich war um die Ausländer nicht zu erschrecken, weil die könnten vor schreck einer gleich in das arschloch fassen und hängen bleiben, also die übliche falsche Toleranz. und für die Männer gibt's nen anstandskatalog, bitte nicht auf tittis fassen, nicht auf mummus fassen, nicht aufs popo fassen...... den eh klar sowas lernt man im nahen osten nicht. dort lernt man nur, frau mit Kopftuch tabu alles andere ficki ficki

und nicht vergessen, der hitlergruß der frau recker, der kommt bei Ausländer ganz gut ich peck mich ab.

das ist genau so sinnfrei wie wenn die genderemanzen sich aufregen, dass das maxerl beim Notausgang männlich ist.

exotec
07-01-2016, 18:47
ich möchte nur daran erinnern, dass das Po grapschen auch in Österreich noch nicht gar so lange strafbar ist

zwartrijder
07-01-2016, 19:34
ich möchte nur daran erinnern, dass das Po grapschen auch in Österreich noch nicht gar so lange strafbar ist

Ufff - da hat Sagan Glück gehabt, dass er das nicht bei uns gemacht hat. :eek:

6.8_NoGravel
07-01-2016, 19:44
Ufff - da hat Sagan Glück gehabt, dass er das nicht bei uns gemacht hat. :eek:

Glücklicherweise kommt er ja nicht in die Verlegenheit die Österreichrundfahrt fahren zu müssen, wer weis ob er bei der Vergangenheit das Land betreten dürfte ................

yellow
07-01-2016, 20:43
Erschreckend, das hört sich ja mit jedem neuen Tag schon beinahe so an wie die Nachrichten damals aus Ägypten,
(mit dem Unterschied, dass dort die Eskalationsstufe noch weit höher war).

Und hat DORT schon die Protagonisten nicht aufgehalten, wo es echte Konsequenzen gegeben hätte.
Hier bei uns ... "böse, böse", erhobener Zeigefinger und noch ein heimliches Augenzwinkern, weil das doch sicher eh nur so eine hysterische Kreische war (komisch, jetzt werdens immer mehr davon, sowas auch) ... das macht sicher mächtig Eindruck auf die Typen.

Aber glücklicherweise gibt es schon eine "Abhilfe": WIR passen uns an.
Jede ordentliche Frau - das sind die, die züchtig angezogen sind (wenigstens Hidschab/Taschador und lange Kleidung am Körper) und/oder nicht in der Öffentlichkeit Alkohol trinken - bleibt zuhause; alle anderen sind Huren und damit Freiwild, so wie es ein Teil unserer Gäste schon von zuhause gewohnt waren
(hey, stell Dir einmal vor, das lernst Du von Kindheit an - geht das aus nem kleinen Männerhirn wieder raus, oder nicht?)


Der einzige Lichtblick ist, dass das Regime in Ägypten gar kein Interesse daran hatte die Dinge zu verhindern, deswegen habens auch gar nichts gemacht, vielleicht können und wollen unsere Behörden also wirklich was ausrichten ...

bikeopi
07-01-2016, 22:44
zdf panorama, ausspruch eines bekennenden deutschen neonazi (zum thema ausländer):

"Das Problem ist, wenn man sie kennt, kann man sie nicht mehr hassen."
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2016/Neue-Heimat-im-Nazidorf-Allein-unter-Rechten,jamel302.html

vielleicht hilft das ja den armen fürchterlingen: der versuch menschen immer individuell zu beurteilen statt gruppen pauschal abzustempeln. diese methode verschönert das eigene leben und verringert die eigene angst.

ps: was nicht heissen soll, dass gegen all jene, die sich etwas zu schulden kommen lassen - egal woher sie kommen - mit voller härte des gesetzes und null toleranz vorgegangen werden muss. (ich sag das gleich, weil ich keine lust habe auf das zusammenhanglose, xenophobe geheule, das nach solchen postings hier einsetzt, zu antworten. für eine ernsthafte diskussion wäre ich ja zu haben, aber das setzt leseverständnis voraus.).

pps: und um vielleicht zu verstehen, dass menschen nicht unbedingt flüchten, um bei uns kriminell zu werden (sofern sie überhaupt die chance zur flucht haben):
http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/syrien-hungersnot-in-der-umkaempften-stadt-madaja-14001370.html

GrazerTourer
08-01-2016, 05:45
Den NDR Artikel kann man relativ einfach auch falsch auffassen. Der spricht mich ehrlich gesagt nicht sonderlich an. Ein Dorf voller widerlicher Leute und ein Ausländer, den sie wohl in Ruhe lassen. Rechtfertigt für mich gar nix. Weder dass die Nazis tief drin eh normal sein könnten, noch dass sonst irgendwas dort toll wäre.

Dagnarus
08-01-2016, 08:33
sag ist an dir bei den Schlagzeilen und berichten was vorbeigegangen.
falls du es nämlich nicht mitbekommen hast, diejenigen die der Meinung waren, dass die Selbstbestimmung der Frauen, des eigentums und der körperlichen Integrität, was zu einem ordentlichen leben gehört, nicht zählt waren nicht die Österreicher sondern die nichtösterreicher, mittlerweile wie bekannt wurde, gerade in Servus tv berichtet, 120 festgenommene in dieser nacht, zum Großteil frisch eingereiste Flüchtlinge.

die interessiert der quatsch nicht von einem ordentlichen leben für alle sondern nur was sie machen können um das zu bekommen was sie wollen, ohne Rücksicht auf gesetze oder Menschenleben.

und du glaubst ehrlich, dass die das nicht getan hätten wenn wir mit denen kumbayamylord gesungen hätten oder was willst du sagen. glaubst du, dass irgendein integrationsprogramm die davon abhält, das wieder zu tun

rechne dir mal aus wenn jedes jahr 90000 Flüchtlinge kommen plus Migration, das zehn jahre lang und dann rechne eine Generation drauf an kindern (3 pro Family)die die zeugen dann bist du in 30 jahren der flüchtling und kannst schauen wo du noch platz hast. syrien soll dann angeblich ganz schön sein weil leer.

werd mal erwachsen und mach die augen auf.

was ist denn das für eine Antwort? im Endeffekt hat "Grazer Tourer" hier die Menschenrechte zitiert und insofern umgelegt das wir als "Vorzeigeland" (die unter anderem die MR in der Verfassung verankert haben) unsere so oft beschworenen Werte vorleben sollten. Das hat NICHTS mit "Kumbaya my Lord", einer Aufgabe des Staates vor Verbrechern zu tun noch mit deiner Urangst Flüchtling zu sein. Aber auch gar nichts.
Deine Phrasendrescherei am Schluss entlarvt dich dann eh recht flott...

golden_tk
08-01-2016, 08:53
Zum Thema Köln.

Dauert nimmer lang dann krachts gewaltig.
https://m.facebook.com/bootstrap.lenny/posts/1063286893723623
https://m.facebook.com/bootstrap.lenny/posts/1063286893723623

Was meinst du mit "dann krachts gewaltig"?

GrazerTourer
08-01-2016, 09:29
was ist denn das für eine Antwort? im Endeffekt hat "Grazer Tourer" hier die Menschenrechte zitiert und insofern umgelegt das wir als "Vorzeigeland" (die unter anderem die MR in der Verfassung verankert haben) unsere so oft beschworenen Werte vorleben sollten. Das hat NICHTS mit "Kumbaya my Lord", einer Aufgabe des Staates vor Verbrechern zu tun noch mit deiner Urangst Flüchtling zu sein. Aber auch gar nichts.

Danke!
Das was ich geschrieben habe ist nämlich in Wahrheit überhaupt nichts weltbewegend samariterhaftes oder sonst was. Das was ich geschrieben habe ist einfach die Normalität. Was keinesfalls passieren darf ist, dass man durch mieses Verhalten einiger (weniger oder vieler) auf diese Grundsätze pfeift. Das heißt doch noch lange nicht, dass man Verbrecher toleriert, nein, sondern dass man sie bestraft wie jeden. Auf gleiche Weise. Egal wer eine Straftat begeht - die Straftat zählt und nicht die Person - aber bestraft gehört natürlich und ich bin gerade bei Unbelehrbaren für möglichst wenig Toleranz. Das heißt aber auch wieder nich, dass man niemandem etwas zutrauen kann. ;)

Im Übrigen bin ich, und das klingt vielleicht komisch, sehrwohl einer der der Meinung ist, dass manche Kulturen definitiv Berührungsprobleme haben und das auch normal ist. Dass manche miteinander von Beginn an einfach schlechter miteinander auskommen, weil deren Art zu Leben zu unterschiedlich ist. ich sehe das ja bei mir selbst. Ich bin oft relativ intolerant anderen Gegenüber - aber nur dann, wenn die mir ihrem Mist aufzwingen wollen und nicht jeder sein Ding tun kann. Prinzipiell kann und soll jeder seinen Weg gehen, solange man gemeinsam eine Basis hat die allen taugt. Und ich bin der festen Übereugung dass das funktioniert - mit allen Leuten. Dazu gehört halt ganz klar, dass unsere Art zu leben akzeptiert wird und auch mit gelebt wird. Im Gegenzug darf man sich aber nicht drüber beschweren, wenn andere Menschen, die neu zu uns kommen, Dinge tun, die für uns komisch sind, aber die uns in Wahrheit nicht schaden. So viele Österreicher sind so komplett anders als ich, haben dermaßen andere Moralvorstellungen als ich. Best-Friend wird man so keiner, aber man kann auf eine oberflächliche Art bestens Tür an Tür leben und sich gegenseitig respektieren und helfen. Manche Themen passen halt einfach nicht zusammen, und das ist OK so. Und ich bin überzeugt davon, dass das mit jedem funktioniert.... Bitte, ich red da jetzt nicht von Wahnsinnigen wie denen in Köln! Weg man solchen Trotteln! Ich red von den zig tausenden anderen. Von den Megaphonverkäufern bei uns beim Hofer, die meinem Buben dauernd ein Lachen ins Gesicht zaubern. Die gibt's nämlich auch noch und denen geht sowas wie in Köln gleich nahe wie allen anderen, die normal ticken.

bikeopi
08-01-2016, 09:43
Den NDR Artikel kann man relativ einfach auch falsch auffassen. Der spricht mich ehrlich gesagt nicht sonderlich an. Ein Dorf voller widerlicher Leute und ein Ausländer, den sie wohl in Ruhe lassen. Rechtfertigt für mich gar nix. Weder dass die Nazis tief drin eh normal sein könnten, noch dass sonst irgendwas dort toll wäre.

man kann alles falsch auffassen. ich habs eigentlich wegen der doku verlinkt, die jedem die interpretation selbst überlässt.

letztlich geht es darin um diffuse ängste, konstruierte bedrohungen und wie der streichelweiche nazi selbst zugibt um mangelnde bildung.

und bildung ist neben einer klaren politik, einem konsequenten rechtsstaat und der förderung objektiver bzw vielfältiger medien mmn die grundlage, um ein friedliches europa weiterhin zu gewährleisten. und ein bissl mehr selbstbewusstsein der europäer wär auch angebracht.

GrazerTourer
08-01-2016, 09:56
und ein bissl mehr selbstbewusstsein der europäer wär auch angebracht.

Genau das kapier ich nicht. Wieso gibt's nicht irgendwo einen Politiker, der weltoffen, herzlich und hart zu gleich ist? Das wäre doch bitte nicht so schwer! Ständig setzen sich die Hardliner durch, die in Wahrheit keine Lösungen haben und nur hussen. Oder ist das ein Wunschdenken, und diese Leute gibt's wirklich nicht? Diese ständige Angst als Politiker was falsch zu machen...wah! Gerade jetzt wäre die Zeit reif zu zeigen, dass auch menschlich tickende Parteien ein hartes aber faires Programm fahren können - mit Ideen!

Dagnarus
08-01-2016, 10:10
Wäre schön wenns sowas gäbe.
Klare Regeln (zum Beispiel mal beim Steuerrecht anfangen oder bei straffälligen Politikern^^) die durchgesetzt werden, klare Ziele die eine Vision (im positiven Sinne) für die Zukunft als Basis haben und Lösungsorientiertes Denken bei gleichzeitiger Menschlichkeit.
Ist aber bei dem Kasperltheater das sich derzeit Politik nennt anscheinend nicht möglich. Im Standard war da heute in einem Kommentar der richtige Ansatz:
"Was früher einmal Politik war, ist längst zur kleingeistigen und kleinkarierten Intrige und Kabale verkommen. Kein Wunder, dass vernünftige und konstruktive Menschen keine Lust mehr haben, dort mitzumachen. Jemand der die hirnlose "Wadlbeißerei" und die gockelhafte Egoinszenierung, aus denen die Politik dieses Landes gegenwärtig besteht, gut und interessant findet, muss auch, um es zurückhaltend auszudrücken, ein seltsamer Charakter sein. - derstandard.at/2000028641188/Koeln-und-die-Fluechtlinge-Ekelhaft-dekonstruktiv"

chriz
08-01-2016, 10:11
http://www.msn.com/de-at/nachrichten/chronik/schockierender-bericht-eines-k%c3%b6lner-polizisten/ar-CCgCwM?ocid=spartanntp

Je schneller wir mit dem Abschieben beginnen umso besser. Eine Null Toleranz Politik gehört jetzt her. Sonst endet das noch in einen Bürgerkrieg.

yellow
08-01-2016, 10:38
jess, neue Erkenntnisse,
das war offenbar - da konzertierte "Aktion" in mehreren Großstädten - die böse OK (organisierte Kriminalität).
S muss also gar nix am Umgang mit Flüchtlingen/Zuwanderern angepasst werden
--> "Problem" gelöst

Sind schon tolle Hechte unsere Exekutive und Politiker
(PS: im aktuellen Fall die deutschen; unsere lutschen nur mit)

hermes
08-01-2016, 10:46
http://www.msn.com/de-at/nachrichten/chronik/schockierender-bericht-eines-k%c3%b6lner-polizisten/ar-CCgCwM?ocid=spartanntp

Je schneller wir mit dem Abschieben beginnen umso besser. Eine Null Toleranz Politik gehört jetzt her. Sonst endet das noch in einen Bürgerkrieg.
bürgerkrieg, so ein schwachsinn. diese ständigen übertreibungen gehen mir bei dem thema am allermeisten am a.... kommts mal wieder runter und schaltets euer hirn wieder ein.
abschieben kannst nur täter, die du auch erwischt. oder gleich alle, die gekommen sind seit ???? 2015?, 2014?, 1991?, 1956?

maxyl
08-01-2016, 10:59
Habe heute morgen am Weg zur Arbeit eine Handtasche samt Brieftascherl gefunden... Natürlich war kein Geld mehr drinnen, aber jede menge Karten (Kredit, Bankomat, Führerschein, Personalausweis, etc...) also bring ich die Handtasche mit dem gesamten Klumpat zur Polizei...
Werde nur angestarrt und bekomme als Info: Des diaf ma net nemma, mia sand ka fundbüro. Trongs des Taschl zum Magistrat oder zum Fundomt...
Das ich zur Arbeit muss oder dergleichen, komplett wurscht... ist nicht Aufgabe der Polizei.
Konnte die Dame dann dank google ausfindig machen und Sie hat sich mehr als nur gefreut, die ganzen Ausweise wieder zu bekommen...
das versöhnt mich jetzt wieder ein wenig... aber stark find ichs von unseren Ordnungshütern schon. Hab schon kurz überlegt, die Handtasche auf dem Polizeiparkplatz direkt vor der Wachstube abszustellen, was hättens denn dann gemacht?

ricatos
08-01-2016, 11:12
Pauschalverurteilungen und Panikmache!

Da bekommt man es ja mit der Angst zu tun, wenn man manche Kommentare hier im Board oder im Netz liest.

TGru
08-01-2016, 11:14
sie hätten dich wahrscheinlich wegen umweltverschmutzung angezeigt! :D

yellow
08-01-2016, 11:49
bürgerkrieg, so ein schwachsinn. diese ständigen übertreibungen gehen mir bei dem thema selbstverständlich Übertreibung,
aber wann soll denn ein - bei uns noch nicht vollständig akutes - Problem angegangen werden?

wenns schon super Ghettos gibt (D / SW),
wenn sich nicht mal mehr die Bullen in manche Gegenden wagen, oder dort keine Buslinien mehr geführt werden? (F)
oder besser vorher?

hermes
08-01-2016, 11:55
ghettos gibts bei uns schon - geh mal in den 20. in manchen grätzeln.
klar gehört was gemacht, aber bürgerkrieg? frag mal einen syrer, was das ist.
nur weil in diversen kleinformaten und internetplattformen ein paar auszucken (in beide richtungen)? facebook ist nicht die welt, die klein(kariert)e zeitung auch nicht.

bin wieder weg, muss mich nur ärgern, bringt nix.

chriz
08-01-2016, 14:41
bürgerkrieg, so ein schwachsinn. diese ständigen übertreibungen gehen mir bei dem thema am allermeisten am a.... kommts mal wieder runter und schaltets euer hirn wieder ein.
abschieben kannst nur täter, die du auch erwischt. oder gleich alle, die gekommen sind seit ???? 2015?, 2014?, 1991?, 1956?

In Köln hat sich bereits eine Bürgerwehr formiert die "zurückschlagen" will. Dann kommts halt zum Bandenkrieg, nenne es wie Du willst.

MalcolmX
08-01-2016, 14:56
In Köln hat sich bereits eine Bürgerwehr formiert die "zurückschlagen" will. Dann kommts halt zum Bandenkrieg, nenne es wie Du willst.

Du scheinst dich ja ganz genau zu informieren :eek:

g-rider
08-01-2016, 15:21
In Köln hat sich bereits eine Bürgerwehr formiert die "zurückschlagen" will. Dann kommts halt zum Bandenkrieg, nenne es wie Du willst.
Gratuliere, der Mob spielt Gesetzeshüter.

bikeopi
08-01-2016, 16:04
In Köln hat sich bereits eine Bürgerwehr formiert die "zurückschlagen" will. Dann kommts halt zum Bandenkrieg, nenne es wie Du willst.

stimmt. eine facebookgruppe. allerdings in DÜSSELDORF.

herbert12
08-01-2016, 16:31
schade das die politik in europa so versagt

shroeder
08-01-2016, 17:11
Gratuliere, der Mob spielt Gesetzeshüter.

Bleibt für die Kölner Bevölkerung nur zu hoffen, dass die Exekutive aus der aktuellen Situation gelernt hat, und dagegen mit aller Härte und unter Ausnutzung aller gesetzlichen Möglichkeiten vorgeht.

g-rider
08-01-2016, 17:35
Stimmt. Solche Individuen dürfen gerne dorthin zurück, wovor sie geflüchtet sind. Wenn sie solche Taten bei uns begehen und nichts besseres im Kopf haben, dann haben sie auch keinen Anspruch auf ein besseres Leben. Solche Vollpfosten will keiner integrieren.

Dagnarus
08-01-2016, 17:53
Die auch, allerdings hat auch ein aufgebrachter Mob keine Rechte und sollte wie Shroeder beschrieben hat mit allen Mitteln bekämpft werden.

bikeopi
08-01-2016, 17:56
damit der "grosse-o-gott" nicht wieder sagt, ich lese nur orf.at....:D

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/margarete-stokowski-ueber-sexualisierte-gewalt-a-1070905.html

http://fra.europa.eu/de/press-release/2014/gewalt-gegen-frauen-sie-passiert-taglich-und-allen-kontexten

Kallahan
08-01-2016, 17:57
[QUOTE=hermes;2645789]ghettos gibts bei uns schon - geh mal in den 20. in manchen grätzeln.

Also ich wohne im 20.(Jägerstrasse), aber vielleicht weisst und siehst ja du mehr.
Nebenbei erwähnt bin Ich dort aufgewachsen.
Mag sein das es schlimme Grätzeln gibt aber die gibt's =ÜBERALL= in Aut.
Zu den Migranten muß ich jetzt auch meinen Teil dazu schreiben und des passiert auch im 20..
Meine Mutter(demnächst 90.) wohnt in einen Gemeindebau mit hohen Migrantenanteil und stell Dir vor =ALLE= in diesem Haus helfen und fragen ob und wie man behilflich sein kann (z.B. Wäsche rauftragen, Einkaufswagerl schleppen...) und des is Wurst ob jung oder alt.
Gruß Felix!:o

deusmagnus
08-01-2016, 19:25
damit der "grosse-o-gott" nicht wieder sagt, ich lese nur orf.at....:D

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/margarete-stokowski-ueber-sexualisierte-gewalt-a-1070905.html

http://fra.europa.eu/de/press-release/2014/gewalt-gegen-frauen-sie-passiert-taglich-und-allen-kontexten

der spiegel Artikel von der tante ist wieder der hammer und beschreibt ja nur das große Problem der Feministinnen. linke grünwähler deren sonstiges achso willkommen geheißenes Klientel jetzt scheiße baut. eh klar dass die das maul nicht wirklich aufbekommen. wurde übrigens ebenso schon von einer Feministin in diesem zusammenhang erwähnt in der faz. ist die typische Doppelmoral. es wird halt relativiert und abgelenkt.

und wieder stellt sich die frage, wo ist der mob von 1000 deutschen der gleiches gemacht hat in heutiger zeit, wo ist er. es waren wie mittlerweile bestätigt Ausländer, die sogar zettel mit hatten. die linken und grünen kriegen in einer tour das maul nicht auf wenn sowas passiert weil ihrer ganze willkommenspolitik ad absurdum geführt wird. daher ist diese ewige Argumentation "anderer machen das ja auch" nicht zielführend. verbrechen sind immer falsch und gehören bestraft, aber als gast in einem land welches mir schutz bietet sowas zu machen ist doppelt verwerflich und die Diskussion um die es geht ist nicht ob sexuelle übergriffe falsch oder richtig sind egal von wem sondern, dass diese art der übergriffe ein übel und eine folge der Zuwanderung sind und wer das nicht sieht,sieht den wald vor lauter bäumen nicht.

shroeder
08-01-2016, 19:34
und wieder stellt sich die frage, wo ist der mob von 1000 deutschen der gleiches gemacht hat in heutiger zeit,

Die waren am Oktoberfest und haben dort nicht nur fleißig unsittlichst berührt, begrapscht und missbraucht sondern geschätzte 200 Frauen auch vergewaltigt.
Das intressiert die ehrerfüllten Vaterlandsverteidiger und Heimatschützer aber ned, weil mans kaum einem Fremden (kultivierte Europäer zählen dazu ned) in die Schuhe schieben und auch ned gegen Asylwerber verwenden kann.

So, vom Standpunkt "unsere Weiber für unsere Vergewaltiger!" also ned so erwähnenswert.

6.8_NoGravel
08-01-2016, 19:39
Die waren am Oktoberfest und haben dort nicht nur fleißig unsittlichst berührt, begrapscht und .................


Das gilt immer doch als Brauchtum.

shroeder
08-01-2016, 19:40
Die waren am Oktoberfest und haben dort nicht nur fleißig unsittlichst berührt, begrapscht und missbraucht sondern geschätzte 200 Frauen auch vergewaltigt.
Das intressiert die ehrerfüllten Vaterlandsverteidiger und Heimatschützer aber ned, weil mans kaum einem Fremden (kultivierte Europäer zählan dazu ned) in die Schuhe schieben und auch ned gegen Asylwerber verwenden kann.

So, vom Standpunkt "unsere Weiber für unsere Vergewaltiger!" also ned so erwähnenswert.

Vielleicht warns aber auch grad zhaus, und ham ihre Frauen, Freundinnen und Kinder missbraucht. Also zumindest jenes 5tel, welches diese Erfahrung im Familien-/Bekanntenkreis zumindest einmal im Leben machen muss.
Und im Anschluss hams zur Feier des Tages a Bürgerwehr gründet oder im Kirchenchor xungen :D

shroeder
08-01-2016, 19:41
Das gilt immer doch als Brauchtum.

Eh, und dann halten sich die "Asylanten" endlich an die Vorgabe, unsere Sitten und Gebräuche anzunehmen, is auch ned recht...

GrazerTourer
08-01-2016, 19:56
In Köln hat sich bereits eine Bürgerwehr formiert die "zurückschlagen" will. Dann kommts halt zum Bandenkrieg, nenne es wie Du willst.

Sowas haben sie in Graz mit der Ordnungswache grundlos seit 2007...

shroeder
08-01-2016, 20:02
Sowas haben sie in Graz mit der Ordnungswache grundlos seit 2007...

Ich glaub, er meint eher einen gesetzlich ungedeckten Zusammenschluss besorgter Bürger mit Hang zur Wiedereinführung der Lynchjustiz?

Sonny
08-01-2016, 20:13
Die waren am Oktoberfest und haben dort nicht nur fleißig unsittlichst berührt, begrapscht und missbraucht sondern geschätzte 200 Frauen auch vergewaltigt.
Das intressiert die ehrerfüllten Vaterlandsverteidiger und Heimatschützer aber ned, weil mans kaum einem Fremden (kultivierte Europäer zählen dazu ned) in die Schuhe schieben und auch ned gegen Asylwerber verwenden kann.

So, vom Standpunkt "unsere Weiber für unsere Vergewaltiger!" also ned so erwähnenswert.

Habe gerade im TV eine Wortmeldung dazu (Oktoberfest / Übergriffe etc.) gehört. Dass dies Alkotrotteln mit voller Härte verfolgt und bestraft werden sollen, steht hoffentlich außer Frage. Aber, jetzt kommt das große Aber: die Aktionen in D sind doch trotzdem eine andere Dimension. Und wann immer man diese beiden - vielleicht im Endeffekt (Vergewaltigung oder Angrapschen) ähnliche Aktionen - im gleichem Atemzug erwähnt, beginnt man die Zusatzdimension der "deutschen" Vorkommnisse zu verharmlosen. Ich verstehe nicht, warum das immer wieder gemacht wird (hier im Forum ebenso) ...außer es ist Kalkül dahinter, was ich nicht hoffe. Denn wenn jemand, der ums sein Leben fürchtete, sein Land Hals über Kopf verlässt (Anmerkung: jemand, der unter diesen Voraussetzungen sein Land verlässt und wo unter kommt, tut so etwas wie in Köln nicht ...meine Meinung. Daher unterstelle ich schon mal, dass das "Lebensstandardtouristen" und keine klassischen, hilftsbedürftigen Flüchtlinge waren. Schätze aber, jetzt kommt wieder die "Die sind so traumatisiert-Keule"), dann in Sicherheit, vermutlich mit ein wenig Wärme (meine nicht menschliche, sondern physikalische) und Nahrung versorgt ist und dann sich so einer Aktion anschließt, dann ist das eine Zusatzdimension, die mit ähnlichen Verbrechen von "unseren Bürgern" nicht verglichen werden sollte und nicht verglichen werden kann.

deusmagnus
08-01-2016, 20:15
Die waren am Oktoberfest und haben dort nicht nur fleißig unsittlichst berührt, begrapscht und missbraucht sondern geschätzte 200 Frauen auch vergewaltigt.
Das intressiert die ehrerfüllten Vaterlandsverteidiger und Heimatschützer aber ned, weil mans kaum einem Fremden (kultivierte Europäer zählen dazu ned) in die Schuhe schieben und auch ned gegen Asylwerber verwenden kann.

So, vom Standpunkt "unsere Weiber für unsere Vergewaltiger!" also ned so erwähnenswert.

Quelle???

GrazerTourer
08-01-2016, 20:25
Ich glaub, er meint eher einen gesetzlich ungedeckten Zusammenschluss besorgter Bürger mit Hang zur Wiedereinführung der Lynchjustiz?

OK, das hamma nicht. :D

shroeder
08-01-2016, 21:56
OK, das hamma nicht. :D

Dann wirds aber Zeit, bevors der Heimat verlustig gehts. Reicht ja, dass es das Nordstern schon nimmer gibt :bounce:

shroeder
08-01-2016, 21:57
Quelle???

Youtubeacademy und Koppverlag.

MalcolmX
08-01-2016, 22:50
Youtubeacademy und Koppverlag.
http://www.taz.de/!5156348/
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sexuelle-uebergriffe-auf-dem-oktoberfest-helfer-stossen-an-ihre-grenzen-1.1484407
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.im-abstand-von-einer-stunde-koreanerin-35-zweimal-am-kotzhuegel-vergewaltigt.25388085-68c5-42fa-b938-d4a0473bce74.html
http://www.deutschlandradiokultur.de/oktoberfest-bier-promille-und-vergewaltigungen.2156.de.html?dram:article_id=2982 39
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sichere_Wiesn_für_Mädchen_und_Frauen

Lauter ganz linke Rotfunk-Schmierblattln.
Vergewaltigung am Oktoberfest- da sind doch lauter anständige Deutsche unterwegs ;)

shroeder
08-01-2016, 23:01
http://www.taz.de/!5156348/
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sexuelle-uebergriffe-auf-dem-oktoberfest-helfer-stossen-an-ihre-grenzen-1.1484407
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.im-abstand-von-einer-stunde-koreanerin-35-zweimal-am-kotzhuegel-vergewaltigt.25388085-68c5-42fa-b938-d4a0473bce74.html
http://www.deutschlandradiokultur.de/oktoberfest-bier-promille-und-vergewaltigungen.2156.de.html?dram:article_id=2982 39
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sichere_Wiesn_für_Mädchen_und_Frauen

Lauter ganz linke Rotfunk-Schmierblattln.
Vergewaltigung am Oktoberfest- da sind doch lauter anständige Deutsche unterwegs ;)

Fall mir ned in Rücken :s:

:D

shroeder
08-01-2016, 23:23
dann ist das eine Zusatzdimension, die mit ähnlichen Verbrechen von "unseren Bürgern" nicht verglichen werden sollte und nicht verglichen werden kann.

So is das. Am Ende bleibt der Fremdenhass. Unsere sind besser und dürfen eher. Schön, wenns so deutlich formuliert wird.

Projekt Genius
08-01-2016, 23:27
Ich hasse die Diskussion hier! Aber es kommt eh der Frühling und wie's ausschaut wird er Arabisch ! Danke Angie und Werner! (Ironie aus)

shroeder
08-01-2016, 23:32
Ich hasse die Diskussion hier! Aber es kommt eh der Frühling und wie's ausschaut wird er Arabisch ! Danke Angie und Werner! (Ironie aus)

Ich mag das hier. Weil man sieht, wer wo steht. Wer gut ist, und wer böse. Die hässlichen Fratzen zeigen sich plötzlich statt der vorher harmlosen Gesichter.

Danke IS. Danke Assad.

Sonny
08-01-2016, 23:34
So is das. Am Ende bleibt der Fremdenhass. Unsere sind besser und dürfen eher. Schön, wenns so deutlich formuliert wird.

Schön, wenn es so deutlich hervorgeht, dass du alles so wahrnimmst, dass es zu deiner bestehenden Einstellung passt und nix mehr in dein Schädel geht....und damit anderen diesen verdrehten Scheiß auch noch unterstellst.

Gesendet von Oneplus One mit Tapatalk.

Sonny
08-01-2016, 23:52
Ich mag das hier. Weil man sieht, wer wo steht. Wer gut ist, und wer böse. Die hässlichen Fratzen zeigen sich plötzlich statt der vorher harmlosen Gesichter.

Danke IS. Danke Assad.
....und welcher Troll sich als Richter über Gut und Böse aufspielt und andere und alles zumeist verunglimpft und wer wirklich liest, denkt, reflektiert und diskutiert. Nur dafür brauchen wir den Thread nicht. Das war eh schon bekannt.

outmen
09-01-2016, 00:07
mich persönlich beunruhigt die derzeitige situation eigentlich schon sehr, aber leider habe ich zu wenig einblick um die lage wirklich einschätzen zu können, denn politik und die von der politik manipulierten medien, lassen uns eigentlich nur das wissen was die wollen das wir wissen! weshalb es mich doch sehr verwundert, mit welcher selbstsicherheit hier so mancher seine meinung zum thema vertritt und mir das gefühl gibt voll den durchblick zu haben?

eventuell bin ich auch nur zu dumm um zu begreifen, eventuell aber auch einfach nur zu realistisch, um alles zu glauben was mir von den medien als die wahrheit verkauft wird!
ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es schon knapp vor 12 ist, aber genauso könnte ich mir vorstellen, dass alles unnötige panik mache ist!
was ich ganz sicher weiß, ich fühle mich in punkto "ehrliche fakten" zu wenig informiert und diese verschleierungstaktik der verantwortlichen personen, stimmt mich nicht wirklich positiver, weil sich mir die frage aufdrängt, warum?

GrazerTourer
09-01-2016, 07:10
@outmen
So geht es wohl vielen und mir teils auch. Das komische Hin und Her und die Planlosigkeit der Politik machen schon nachdenklich. Genauso wie die Köln Geschichte und die unendlich vielen schirchen Kommentare normaler Leute, die an grausliche Zeiten erinnern. Kein schönes Bild.

@shroeder
Ich find es auch ein bisserl unnötig in der Diskussion das Oktoberfest Beispiel zu nennen (auch wenn es wahr ist und das eh passend ist). Das wird in diesem Zusammenhang falsch aufgefasst und deine sarkastische Art bestärkt so manchen doch nur.*
Fakt für mich ist: wenn ein Asylwerber seine Rechte und Pflichten im "Aufnahmeland" (sagt man das so?) mit Füßen tritt, ist das noch eine zusätzliche Ebene zum idiotischen Verhalten angsoffener Einheimischer ohne Moral. Ich bin schon der Meinung, dass ein Flüchtling besseres zu tun haben sollte, als sich deppat aufzuführen bzw. bereits integrierte Leute sowieso. Sicher liegt das net nur an den Leuten selbst, sondern da hat auch der Staat seine Pflicht zu erfüllen (vorab und im Ernstfall dann mit seiner Macht).

Woran ich glaube: die die wir aufnehmen, sollten wir so freundlich wie möglich zu uns holen und sie ab der ersten Sekunde fördern und fordern. Da täte uns, auch wennst gruselig klingt, ein bisserl mehr Stolz über unsere Werte gut. Denn die gehören verklickert. Auch wenn wir selbst Oktoberfest Trottel haben, so is doch irgendwie klar, dass das nicht die breite Meinung ist (und die Minderheit die kommt und so tickt soll das eingeimpft bekommen).

Sonny
09-01-2016, 09:45
@GT: danke. Zusätzliche Ebene = weitere Dimension etc. etc.

Ich bin hier wieder raus. Keine Lust to feed the t.

Gesendet von Oneplus One mit Tapatalk.

kupi
09-01-2016, 10:46
mich persönlich beunruhigt die derzeitige situation eigentlich schon sehr, aber leider habe ich zu wenig einblick um die lage wirklich einschätzen zu können, denn politik und die von der politik manipulierten medien, lassen uns eigentlich nur das wissen was die wollen das wir wissen! weshalb es mich doch sehr verwundert, mit welcher selbstsicherheit hier so mancher seine meinung zum thema vertritt und mir das gefühl gibt voll den durchblick zu haben?

eventuell bin ich auch nur zu dumm um zu begreifen, eventuell aber auch einfach nur zu realistisch, um alles zu glauben was mir von den medien als die wahrheit verkauft wird!
ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es schon knapp vor 12 ist, aber genauso könnte ich mir vorstellen, dass alles unnötige panik mache ist!
was ich ganz sicher weiß, ich fühle mich in punkto "ehrliche fakten" zu wenig informiert und diese verschleierungstaktik der verantwortlichen personen, stimmt mich nicht wirklich positiver, weil sich mir die frage aufdrängt, warum?

perfekt dargestellt👍👍👍

alex123
09-01-2016, 11:47
http://www.cicero.de/berliner-republik/zu-den-ereignissen-koeln-religion-ist-mitverantwortlich/60341

bikeopi
09-01-2016, 11:49
Für mich ist die dimension der kölner kriminellen ereignisse trotz nachschauen in verschiedenen medien völlig unklar.
Offenbar ging das ganze von leuten mit migrationshintergrund aus.*
Straftat ist straftat und sollten asylwerber darunter gewesen sein gehören sie mmn auf schnellstem weg ausgewiesen.
Nur zur klarstellung.

es ist jedoch das gute recht von frauenrechtlerinnen und feministinnen darauf aufmerksam zu machen, dass der aufschrei bei straftaten gegen frauen wesentlich grösser ist, wenn diese von 'ausländern' begangen werden. Das heisst, ed drängt sich der verdacht auf, dass es mehr um xenophobe reflexe als um kriminalität gegen frauen geht. Diese frauen würden sich ja nur wünschen, dass der aufschrei bei JEDER straftat, verübt gegen frauen, solche dimensionen hätte (zb auch am oktoberfest, oder bei dem fall einer schülerin jüngst in graz).
Ihnen nun vorzuwerfen sie wollen aus irgendwelchen gründen kriminelle zuwanderer beschützen, ist lächerlich und letztlich männlicher chauvinismus par excellence.

Aber von den vereinfacherern wird jede differenzierte betrachtungsweise nach linkslinks (was immer das ist) abgekanzelt, ohne zu bedenken, dass die welt nicht so simpel ist. Die formeln 'fremder=bös' und 'fremder weg=alles wird gut' sind nix neues und auch 2016 nicht richtiger und glücksbringender als sie früher waren.

exotec
09-01-2016, 12:31
Herzlichen Dank bikeopi! Das vernünftigste und richtigste was hier seit Seiten zu lesen war!

shroeder
09-01-2016, 12:34
Für mich ist die dimension der kölner kriminellen ereignisse trotz nachschauen in verschiedenen medien völlig unklar.
Offenbar ging das ganze von leuten mit migrationshintergrund aus.*
Straftat ist straftat und sollten asylwerber darunter gewesen sein gehören sie mmn auf schnellstem weg ausgewiesen.
Nur zur klarstellung.

es ist jedoch das gute recht von frauenrechtlerinnen und feministinnen darauf aufmerksam zu machen, dass der aufschrei bei straftaten gegen frauen wesentlich grösser ist, wenn diese von 'ausländern' begangen werden. Das heisst, ed drängt sich der verdacht auf, dass es mehr um xenophobe reflexe als um kriminalität gegen frauen geht. Diese frauen würden sich ja nur wünschen, dass der aufschrei bei JEDER straftat, verübt gegen frauen, solche dimensionen hätte (zb auch am oktoberfest, oder bei dem fall einer schülerin jüngst in graz).
Ihnen nun vorzuwerfen sie wollen aus irgendwelchen gründen kriminelle zuwanderer beschützen, ist lächerlich und letztlich männlicher chauvinismus par excellence.

Aber von den vereinfacherern wird jede differenzierte betrachtungsweise nach linkslinks (was immer das ist) abgekanzelt, ohne zu bedenken, dass die welt nicht so simpel ist. Die formeln 'fremder=bös' und 'fremder weg=alles wird gut' sind nix neues und auch 2016 nicht richtiger und glücksbringender als sie früher waren.

Danke.

deusmagnus
09-01-2016, 12:50
http://www.taz.de/!5156348/
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sexuelle-uebergriffe-auf-dem-oktoberfest-helfer-stossen-an-ihre-grenzen-1.1484407
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.im-abstand-von-einer-stunde-koreanerin-35-zweimal-am-kotzhuegel-vergewaltigt.25388085-68c5-42fa-b938-d4a0473bce74.html
http://www.deutschlandradiokultur.de/oktoberfest-bier-promille-und-vergewaltigungen.2156.de.html?dram:article_id=2982 39
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sichere_Wiesn_für_Mädchen_und_Frauen

Lauter ganz linke Rotfunk-Schmierblattln.
Vergewaltigung am Oktoberfest- da sind doch lauter anständige Deutsche unterwegs ;)

War auch wieder ein algerier dabei und der deutsche..... der war wahrscheinlich anm. Genauso deutsch wie bei uns die türken die hier geboren sind und nur aufgrund der staatsbürgerschaft also deutscher genannt wird. Ich bin mir sicher dass die meisten täter der vorfälle migranten mit staatsbürgerschaft oder auslaender waren. Wäre da eine horde deutscher herumgelaufen und hätten das gemacht wäre es schkn 1 stunde nache dem vorfall überall in den zeitungen gestanden. Daher ist die quelle und behauptung für mich wieder eine typische argumentation die nur ablenken soll und keinen wert hat.

exotec
09-01-2016, 12:54
War auch wieder ein algerier dabei und der deutsche..... der war wahrscheinlich anm. Genauso deutsch wie bei uns die türken die hier geboren sind und nur aufgrund der staatsbürgerschaft also deutscher genannt wird. Ich bin mir sicher dass die meisten täter der vorfälle migranten mit staatsbürgerschaft oder auslaender waren. Wäre da eine horde deutscher herumgelaufen und hätten das gemacht wäre es schkn 1 stunde nache dem vorfall überall in den zeitungen gestanden. Daher ist die quelle und behauptung für mich wieder eine typische argumentation die nur ablenken soll und keinen wert hat.

Oida, was ist dir persönlich schlimmes widerfahren, dass man so eine Einstellung entwickelt? Die Erziehung deiner Eltern war es eher nicht nehme ich mal an.

shroeder
09-01-2016, 13:03
@outmen
So geht es wohl vielen und mir teils auch. Das komische Hin und Her und die Planlosigkeit der Politik machen schon nachdenklich. Genauso wie die Köln Geschichte und die unendlich vielen schirchen Kommentare normaler Leute, die an grausliche Zeiten erinnern. Kein schönes Bild.

@shroeder
Ich find es auch ein bisserl unnötig in der Diskussion das Oktoberfest Beispiel zu nennen (auch wenn es wahr ist und das eh passend ist). Das wird in diesem Zusammenhang falsch aufgefasst und deine sarkastische Art bestärkt so manchen doch nur.*
Fakt für mich ist: wenn ein Asylwerber seine Rechte und Pflichten im "Aufnahmeland" (sagt man das so?) mit Füßen tritt, ist das noch eine zusätzliche Ebene zum idiotischen Verhalten angsoffener Einheimischer ohne Moral. Ich bin schon der Meinung, dass ein Flüchtling besseres zu tun haben sollte, als sich deppat aufzuführen bzw. bereits integrierte Leute sowieso. Sicher liegt das net nur an den Leuten selbst, sondern da hat auch der Staat seine Pflicht zu erfüllen (vorab und im Ernstfall dann mit seiner Macht).

Woran ich glaube: die die wir aufnehmen, sollten wir so freundlich wie möglich zu uns holen und sie ab der ersten Sekunde fördern und fordern. Da täte uns, auch wennst gruselig klingt, ein bisserl mehr Stolz über unsere Werte gut. Denn die gehören verklickert. Auch wenn wir selbst Oktoberfest Trottel haben, so is doch irgendwie klar, dass das nicht die breite Meinung ist (und die Minderheit die kommt und so tickt soll das eingeimpft bekommen).

Ich finde das Oktoberfest insofern und besonders erwähnenswert, weil es einfach das Musterbeispiel dafür ist, wofür unsere vielgepriesenen Werte stehen (natürlich könnte man auch jedes zweite Zeltfest dafür hernehmen, aber die ham halt nicht so klingende Namen). Gewalt gegen Frauen ist akzeptiert, solange es nicht diskutiert oder öffentlich gemacht wird. Geahndet wird sie ohnehin kaum. Wir sind nur auf dem Papier gleich, die Realität sieht, was die Gleichstellung der Frau in allen Belangen betrifft, immer noch völlig anders aus. Unsere Werte die wir "verklickern" können sind: Jede dritte Frau muss im Laufe ihres Lebens sexuelle Gewalt erfahren, der größte Teil im familiären Umfeld. Aber reden tu ma drüber ned wirklich, und strafen noch viel weniger. Und wenn die Frauen hackeln gehn, zahl ma ihnen a Viertel bis zu an Drittel weniger als den Männern."
Das ist unsere zivilisierte Wirklichkeit.

Die Unterscheidung der Personen nach "hatte das Glück hier auf die Welt zu kommen" und "hatte das Glück hier zu stranden" ist für mich völlig unzulässig, und widerspricht auch jedem Gleichheitsgrundsatz. Das ist für mich nicht akzeptabel, wie auch die Unterscheidung nach "zufällig weiß/schwarz/gelb/rot zur Welt gekommen".
Ich empfinde es eher als Glück ist hier geboren zu sein, in einer Gegend ist, die ihren Reichtum und ihren Wohlstand auch auf Kosten derer, die wir als drittgewertete Klasse "Wirtschaftsflüchtlinge" (oben weiter sehr kreativ und freundlich als "Lebensstandardtouristen" betitelt) schimpfen, aber nicht als zulässige Basis zur Höherwertung.
Und daraus ergeben sich auch für uns nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten. Und Verantwortung. und das vernachlässigen wir. Wir integrieren nicht (ausreichend, bzw. helfen dabei) sondern ghettoisieren (teilweise), wir sorgen nicht für die Durchsetzung und Einhaltung unserer am Papier existenten Werte etc.etc.. Wir sind da an der aktuellen Situation (die mir durchaus auch Sorgen bereitet) ned ganz unschuldig.

Aber der Bikeopi so schön schreibt, und ich glaube, ich hab das auch schon so ähnlich formuliert

Straftat ist straftat und sollten asylwerber darunter gewesen sein gehören sie mmn auf schnellstem weg ausgewiesen.
Nur zur klarstellung.

Die Möglichkeit der Ausweisung besteht übrigens in Österreich, und wird hier auch wahr genommen (ob Menge oder Wertung der "Straftat" ausreichend sind lass ich mal undiskutiert).

GrazerTourer
09-01-2016, 13:10
@6.8
Ich meine mit "unsere Werte", dass wir stolz drauf sein sollten, dass wir in unserem Land alle relativ aufgeklärt und gleich sind. Wirkliche Werte, net irgendein Brauchtum oder umpapa Musik.

@bikeopi
Vollste Zustimmung! Blöd ist nur, dass das diejenigen, die sich aufregen wollen nicht kapieren. Wieso gibt man ihnen nicht mehr das Gefühl, dass eh etwas getan wird? Ich bin nämlich überzeugt davon, dass das so ist.*

@shroeder
Ich sehe das genauso wie du! In einem Atemzugmit Köln *"wir sind aber um nix besser, schaut in den Spiegel" zu argumentieren funktioniert mMn nicht. Klar steckt da sehr viel Wahres dahinter, aber darum geht es in so einer, leider von der Hass-Ecke stets emotional geführten Diskussion im Moment nicht. Das hat auf den letzten x Seiten nicht funktioniert und wird nie funktionieren. Da is es g'scheiter den Leuten zuerst einmal das Gefühl zu vermitteln, dass manche ihrer Aussagen durchaus richtig sind. Abkühlen der Stimmung statt aufheizen. Dieses "ja, aber...!" führt ja zu nix. Ich persönlich glaub ja schon, dass wir hier in der Diskussion durchaus dazu beitragen könnten, dass manche etwas weniger Angst oder Hass spüren. Oder bin ich ein Träumer?

Fakt bleibt für mich: alles Trotteln, die keinen Respekt vor anderen Leuten haben. Egal ob das der Seppi, der Jens oder der Abdul ist. Trottel is Trottel. Und wie du so schön gesagt hast, bin ich irre dankbar in AUT aufgewachsen zu sein. Das war Glück..... Und dieses Glück, dass es hier durchaus lebenswert ist und wir uns vor nix fürchten brauchen, das gehört vermittelt, auch den eigenen Leuten. Und wenn irgendein armer Kerl, aus einem g'schissenen Land ein bisserl was von dem Gluck haben will, sei es ihm vergönnt! Leicht hat er es da ja eh auch nicht zwingend. Und wenn er ein Trottel is, dann wird der hoffentlich seine Strafe bekommen.

MalcolmX
09-01-2016, 13:42
Irgendwie hat es der Vorfall sogar geschafft, meine Mutter (das was man klassisch als "links" bezeichnen würde) "umzudrehen" im Sinne von " Das war jetzt ein Vorfall zu viel".
Das gibt mir persönlich schon ziemlich zu denken.

GrazerTourer
09-01-2016, 13:56
Irgendwie hat es der Vorfall sogar geschafft, meine Mutter (das was man klassisch als "links" bezeichnen würde) "umzudrehen" im Sinne von " Das war jetzt ein Vorfall zu viel".
Das gibt mir persönlich schon ziemlich zu denken.

Jepp.... Darum find ich es ja so komisch, dass man es nicht schafft den Leuten den Wind aus den Segeln zu nehmen. Ohne relativieren, ohne vergleichen.

deusmagnus
09-01-2016, 19:45
Oida, was ist dir persönlich schlimmes widerfahren, dass man so eine Einstellung entwickelt? Die Erziehung deiner Eltern war es eher nicht nehme ich mal an.

Wie bereits erwähnt ist meine freundin opfer solcher vorfälle gewesen, täter waren immer ausländer. Frag dich selbst ob du noch anders reagierst und wem gegenüber du loyal bist wenn dir oder deinen angehörigen das passiert. Um den heissen brei reden ist nicht meines und hilft nichts den mist machen schon die politiker ausreichend. Und in einem forum fang ich nicht ellenlang an zu differenzieren zwischen guten und bösen ausländern jeder der kein problem macht und sich integriert mit allem was dazu gehört ist gerne willkommen. Die fakten zeigen aber dass dies nicht gemacht wird.

chriz
09-01-2016, 20:53
....und welcher Troll sich als Richter über Gut und Böse aufspielt und andere und alles zumeist verunglimpft und wer wirklich liest, denkt, reflektiert und diskutiert. Nur dafür brauchen wir den Thread nicht. Das war eh schon bekannt.

Sehr gute Beschreibung des Hr. ******** !

deusmagnus
09-01-2016, 21:12
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/oeffentlich-rechtliche-regie-wer-zur-gewalt-in-koeln-nicht-gefragt-ist-14004450.html

So schauts aus un kommentare von diversen usern hier schlagen in die selbe kerbe.

deusmagnus
09-01-2016, 22:13
http://www.focus.de/politik/deutschland/schweigekartell-bei-der-polizei-polizist-strikte-anweisung-ueber-vergehen-von-fluechtlingen-nicht-zu-berichten_id_5199256.html

Und weil hier ja gleich jeder leute ins rechte lager steckt weil sie keine welcomeschreier sind. Sowas wie oben link ist näher an jeder nazipropaganda dran, als wenn man mal sagt man sollte die grenzen dicht machen.

luxury1712
09-01-2016, 22:28
Ich seh mich selbst moderatlinks aber scheissegal ob rechts oder links, egal ob das deutsche, migrationsdeutsche oder asylwerber waren, wenn es asylwerber waren, zurückschicken und wenn es deutsche staatsbürger sind mit den möglichen mitteln ein exempel statuieren und so hart wie möglich bestrafen. Wir sind nicht indien, der iran oder andere staaten die frauenrechte mit füssen treten. Ich will das jeder mensch die wahl hat vor krieg zu flüchten und seine haut zu retten und wenn sich der einreisende nur ein besseres leben erwartet ist er hier einfach falsch und darf wieder die heimreise antreten.

deusmagnus
10-01-2016, 00:02
http://www.taz.de/!5156348/
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sexuelle-uebergriffe-auf-dem-oktoberfest-helfer-stossen-an-ihre-grenzen-1.1484407
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.im-abstand-von-einer-stunde-koreanerin-35-zweimal-am-kotzhuegel-vergewaltigt.25388085-68c5-42fa-b938-d4a0473bce74.html
http://www.deutschlandradiokultur.de/oktoberfest-bier-promille-und-vergewaltigungen.2156.de.html?dram:article_id=2982 39
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sichere_Wiesn_für_Mädchen_und_Frauen

Lauter ganz linke Rotfunk-Schmierblattln.
Vergewaltigung am Oktoberfest- da sind doch lauter anständige Deutsche unterwegs ;)
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-uebergriffe-in-koeln-und-falsche-zahlen-von-der-wiesn-14004617.html
SUPER quelle übrigens.....

shroeder
10-01-2016, 13:00
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-uebergriffe-in-koeln-und-falsche-zahlen-von-der-wiesn-14004617.html
SUPER quelle übrigens.....
Du hast recht. Besser ist es, sich die einzelnen Presseberichte im Web raus zu suchen. Da kommst eher auf die 20 Fälle auf der und um die Wiesn. Und da sind die Standardbetatschungen und Belästigungen denen die Damen allein am Weg vom Tisch zu den Toiletten und retour ausgsetzt sind noch gar ned erwähnt.

Unabhängig davon vergisst die FAZ hier eines, die Zahl sollte keinewsegs Köln relativeren. Was in Köln passiert ist, darf einfach nicht passieren, niemand will das relativieren. Es geht nur darum aufzuzeigen, dass hier bei in- und ausländischen Tätern andere Maßstäbe angelegt werden. Köln wird benutzt, um unter dem Vorwand unsere Werte (die wir nicht wirklich leben) und unsere Heimat zu schützen, weiter und intensiver gegen Ausländer und Asylwerber zu hetzen. Das ist der Kritikpunkt.

Was im Vergleich mit der Wiesn auch noch nicht berücksichtigt wurde ist, dass es sich in Köln zu einem großen Teil um Eigentumsdelikte handelte, und die Grapscherei nur Mittel zum Zweck war. Man müsste also im Vergleich mit der Wiesn nicht nur die dortigen sexuellen Übergriffe, sondern auch die Eigentumsdelikte zum Vergleich heranziehn. Da wirds aber dann schon kompliziert, und ist bei unterschiedlicher Wertung der Tatschwere nach Herkunft des Täters ohnehin sinnlos. Solang mit "na des war a unsriger" oder "na geh, auf der Wiesn sans angsoffen, des derf ma ned so nehmen" argumentiert wird, ist sowieso jeder Vergleichsversuch völlig obsolet.

kadu
10-01-2016, 13:36
https://youtu.be/xwJQffbssxo

im weiteren sinne,wieder aktuell....

DON,T LET US FUCKED AGAIN

BMC Racer
10-01-2016, 14:52
Sorry Leute, ich unterbreche einmal kurz die Flüchtlingsdiskussion.

....nicht nur dass mich heute gleich nach dem Start ein Autofahrer "weggeputzt" hätte, hatte ich bereits 4Km später in einem Trail einen Reifendefekt hinten, zum Glück war dabei aber auch gleich die Reifenflanke knapp 4cm aufgeschnitten...
Also, ein Gel zu mir genommen, den neuen Schlauch sowie die leere Gelverpackung in der Flanke des Mantels montiert und so konnte ich zumindest provisorisch weiterfahren.
Allerdings nicht lange, denn es kam noch eine Eisplatte, auf welcher ich mich "ausbreitete" - verletzt habe ich mich zum Glück nicht wirklich, aber ein paar blaue Flecken werden sich schon zeigen...

Irgendwie wär`s besser gewesen wenn ich heute nicht biken gewesen wäre....Schxxtag:aerger:

chriz
10-01-2016, 15:00
http://www.msn.com/de-at/nachrichten/politik/t%c3%a4ter-von-paris-war-asylbewerber-in-deutschland/ar-CCkyQr?ocid=spartandhp

Wieder ein gutes Beispiel dafür was viele der "Asylsuchenden" über uns denken und was sie am liebsten mit uns machen würden. Die religiösen Fanatiker verachten und hassen die europäische Kultur und wollen uns auslöschen. Den meisten anderen geht's nur ums Geld. Man bekommt in einem Jahr mehr Geld geschenkt als man in seiner Heimat in 10 Jahren oder mehr verdient. Anpassung? Warum auch? Man "darf" einen ja nicht abschieben und wenn dauert es Jahre bis es wirklich dazu kommt und nutzen unsere Naivität aus. Und so lange die ganzen Linken (einer ist ja in diesem Tread sehr aktiv und aggressiv) jeden halbwegs normalen mit Hausverstand denkenden Menschen als ewig gestrigen Braunen beschimpfen spielt es diesen "Kriegsflüchtlingen" noch mehr in die Hände. Heuer kommt die nächste Million und die Probleme sind uns jetzt schon über den Kopf gewachsen. Man kann all diese Menschen nicht in unsere Lebensweise und Kultur integrieren. Wacht auf bevor es endgültig zu spät ist. Die Europäer sind zu tolerant das muss sich ändern!

Sonny
10-01-2016, 18:22
Alle ...viele ...einige. Macht einen wesentlichen Unterschied. Die folgenden Zeilen finde ich jedoch bemerkenswert:

Er ist bereits mehrfach auffällig geworden und der Polizei bekannt.
Nach Erkenntnissen von Sicherheitsdiensten war er auch Asylbewerber in Deutschland und hat in der Flüchtlingsunterkunft in Recklinghausen im September 2015 das Zeichen des IS an die Wand gemalt, erfuhr die "Welt am Sonntag" aus deutschen Sicherheitskreisen.
,,,posierte der Mann in der Flüchtlingsunterkunft zudem mit einer IS-Fahne.


Warum man so einen Typen nicht mit dem nächsten Moped nach Hause schickt, ist mir ein Rätsel. Genau durch dieses Wegsehen und falsche Menschlichkeit, tut man den anderen, die mit diesen Arschlöchern nix am Hut haben, nichts Gutes. Denn der Generalverdacht wird ja förmlich heraufbeschworen, wenn man nicht bei den ersten Anzeichen und Straffälligkeiten durchgreift.

NoControl
11-01-2016, 08:26
RIP David Bowie

exotec
11-01-2016, 08:43
RIP David Bowie

das macht mich echt traurig :-(
David Bowie war einer meiner absoluten Heros
am Wochenende noch sein am letzten Freitag erschienenes Album Blackstar gekauft

ricatos
11-01-2016, 09:23
Volltrotteln.

http://kurier.at/politik/weltchronik/koeln-unbekannte-griffen-mehrere-auslaender-an/174.388.413

hermes
11-01-2016, 09:50
das macht mich echt traurig :-(
David Bowie war einer meiner absoluten Heros
am Wochenende noch sein am letzten Freitag erschienenes Album Blackstar gekauft
wieder ein ganz großer weniger :(

Sonny
11-01-2016, 10:54
Volltrotteln.

http://kurier.at/politik/weltchronik/koeln-unbekannte-griffen-mehrere-auslaender-an/174.388.413

a) stimme ich dir zu
b) stell dir vor, ich oder jemand würde jetzt schreiben: "...das ist aber verständlich, weil ...."
c) oder jemand würde darauf hinweisen, dass das halt normale Kriminelle sind, die in allen Kulturen vorkommen. Übergriffe von Einzelnen oder Gruppen auf Einzelne und Gruppen gibt es in Europa tagtäglich. Nix, worüber man sich besonders aufregen müsste (zumindest nicht hinsichtlich Ideologie, Kultur) ...obwohl es natürlich geahndet werden muss.

Es ist weder verständlich noch sind es "normale" Übergriffe, die mit anderen Übergriffen zu vergleichen sind, weil sie nämlich eine zusätzliche Ebene/andere Dimension beinhalten. Kling, kling ...

ricatos
11-01-2016, 11:46
Für Gewalt darf es niemals Verständnis geben! Egal wer sie ausübt. Egal wen es trifft. Und egal wo es passiert.

Trotteln und Kriminelle gibt es auch in jedem Kulturkreis. Die gehören verfolgt und bestraft.

Pauschalverurteilungen und Selbstjustiz sind aber definitiv der falsche Weg.

Sonny
11-01-2016, 11:54
ja, ja, ja ...nur spielte ich nicht auf diese Selbstverständlichkeit, sondern auf etwas anderes an.

10Speed
11-01-2016, 11:58
...

Trotteln und Kriminelle gibt es auch in jedem Kulturkreis. Die gehören verfolgt und bestraft.

Pauschalverurteilungen und Selbstjustiz sind aber definitiv der falsche Weg.

:rolleyes:
Sicher, sicher. Die Quantität spielt aber eine große Rolle.
Ich glaube, wenn die Polizei, die Gerichte und Gefängnisverwaltungen die Nationalitäten aller Straffälligen veröffentlichen müssten (dürften), würdest Du vielleicht ein wenig von Deiner verallgemeinenden Aussage abkommen.

ricatos
11-01-2016, 13:02
:rolleyes:
Sicher, sicher. Die Quantität spielt aber eine große Rolle.
Ich glaube, wenn die Polizei, die Gerichte und Gefängnisverwaltungen die Nationalitäten aller Straffälligen veröffentlichen müssten (dürften), würdest Du vielleicht ein wenig von Deiner verallgemeinenden Aussage abkommen.

Warum sollte ich das?
Da braucht nix veröffentlicht werden, ist mir klar, dass ein großer Teil der Straffälligen fremdländischer Herkunft sind. Das hat aber weniger mit der Kultur, als mit dem sozialen Unterschied zu tun.
Trotzdem sind nicht alle Ausländer Verbrecher.

outmen
11-01-2016, 13:33
:rolleyes:
Sicher, sicher. Die Quantität spielt aber eine große Rolle.
Ich glaube, wenn die Polizei, die Gerichte und Gefängnisverwaltungen die Nationalitäten aller Straffälligen veröffentlichen müssten (dürften), würdest Du vielleicht ein wenig von Deiner verallgemeinenden Aussage abkommen.

angaben ohne gewähr, aber ich bilde mir ein vor längerer zeit irgendwo gelesen zu haben, dass es in haft 50% sind und in u-haft 55% bei ca. 13% bevölkerungsanteil in österreich. so gesehen wäre jeder zweite häftling ein ausländer.
die häufigsten strafdaten sind eigentumsdelikte!

GrazerTourer
11-01-2016, 13:42
das Verhältnis is mir ehrlich gesagt komplett wurscht. Gerade ärmere Leute sind eher kleinkriminell. Also ist das nur logisch, wenn auch nicht toll. das Problem liegt da aber mMn nicht an der Herkunft.

Naja, wurscht, irgendwie lutscht sich das Thema langsam aus und wenn da einer mit IS oder Naziflagge herum posen muss, dann darf man den gerne am Pimpi über die Grenzen ins Heimatland oder was weiß ich wohin schleifen, wo er meint er sei unter Freunden.

10Speed
11-01-2016, 14:13
Warum sollte ich das?
Da braucht nix veröffentlicht werden, ist mir klar, dass ein großer Teil der Straffälligen fremdländischer Herkunft sind. Das hat aber weniger mit der Kultur, als mit dem sozialen Unterschied zu tun.
Trotzdem sind nicht alle Ausländer Verbrecher.

a) Das mit dem Kulturkreis hattest DU geschrieben.
b) Das alle Ausländer Verbrecher sind, hat hier noch Niemand geschrieben.

ricatos
11-01-2016, 14:57
a) Das mit dem Kulturkreis hattest DU geschrieben.
b) Das alle Ausländer Verbrecher sind, hat hier noch Niemand geschrieben.

zu a)
Ich hab geschrieben, dass es in jedem Kulturkreis Verbrecher gibt. Indirekt kann man daraus schließen, dass Verbrechen nix mit der Kultur zu tun haben.
Hat auch nix mit der Anzahl der Ausländer in Gefängnissen zu tun - das war nur DEINE Schlussfolgerung.

zu b)
war nicht auf deine Aussage bezogen, sondern auf die Trotteln die jetzt behaupten, dass wir sofort alle Flüchtlinge zurückschicken sollen. Oder auf die noch größeren Idioten, die auf der Straße wahllos irgendwelche Unschuldigen attackieren, nur weil sie wie Ausländer ausschauen.

Bikerjenny
11-01-2016, 15:01
Sorry Leute, ich unterbreche einmal kurz die Flüchtlingsdiskussion.

....nicht nur dass mich heute gleich nach dem Start ein Autofahrer "weggeputzt" hätte, hatte ich bereits 4Km später in einem Trail einen Reifendefekt hinten, zum Glück war dabei aber auch gleich die Reifenflanke knapp 4cm aufgeschnitten...
Also, ein Gel zu mir genommen, den neuen Schlauch sowie die leere Gelverpackung in der Flanke des Mantels montiert und so konnte ich zumindest provisorisch weiterfahren.
Allerdings nicht lange, denn es kam noch eine Eisplatte, auf welcher ich mich "ausbreitete" - verletzt habe ich mich zum Glück nicht wirklich, aber ein paar blaue Flecken werden sich schon zeigen...

Irgendwie wär`s besser gewesen wenn ich heute nicht biken gewesen wäre....Schxxtag:aerger:

Zu deinem Satz "Irgendwie wäre es besser gewesen ...." - fällt mir ein, dass ich mir das heute genau vor acht Wochen in Rust auch gesagt habe...:confused:! Ich nannte es Schicksal oder "zur falschen Zeit am falschen Ort"! Beides zutreffend!
Wünsche schnelle Genesung ... das Training am Bike wartet ...! Lieben Gruß:bump:!

g-rider
11-01-2016, 15:16
Zu deinem Satz "Irgendwie wäre es besser gewesen ...." - fällt mir ein, dass ich mir das heute genau vor acht Wochen in Rust auch gesagt habe...:confused:! Ich nannte es Schicksal oder "zur falschen Zeit am falschen Ort"! Beides zutreffend!
Wünsche schnelle Genesung ... das Training am Bike wartet ...! Lieben Gruß:bump:!
Danke für den erfrischenden Beitrag.... den anderen Müll der letzten Seiten kann ich mittlerweile nimmer sehen.

6.8_NoGravel
11-01-2016, 15:23
....nicht nur dass mich heute gleich nach dem Start ein Autofahrer "weggeputzt" hätte, hatte ich bereits 4Km später in einem Trail einen Reifendefekt hinten, zum Glück war dabei aber auch gleich die Reifenflanke knapp 4cm aufgeschnitten...

Irgendwie wär`s besser gewesen wenn ich heute nicht biken gewesen wäre....Schxxtag:aerger:

Manche Tage sind einfach zum Xen, abhaken, ablegen, vergessen - ist aber sicher schon erledigt ;)

NoAhnung
11-01-2016, 15:26
Danke für den erfrischenden Beitrag.... den anderen Müll der letzten Seiten kann ich mittlerweile nimmer sehen.

der hassfred is wie ein autounfall mit schwerverletzten und leichenteilen. urgrauslich, aber du kannst ned wegschaun...