PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage eines newbies



freshharry
14-10-2005, 20:37
Hallo an alle Radfahrer

Bin relativ neu in der Szene und habe auch erst vor ca 7 Wochen mir ein Rennrad gekauft! War bis jetzt eigentlich total zufrieden damit nur habe ich nun feststellen müssen das eine Speche beim vorderen und beim hinteren rad sehr locker sind! Habe daraufhin beide wieder festgezogen und bei der hinteren hat es auch gut funktioniert jedoch die Speiche am Vorderrad war nach der nächsten ausfahrt wieder locker!
Daher meine Frage was ich da noch machen kann oder muss ein neues Laufrad her?!

Noch ne kleine Frage! Wann und wie oft im Jahr stellt ihr euer Rad eigentlich zum Service? Und was tauscht ihr wirklich jedes Jahr aus?

Danke im vorhinein

MFG Harald

somebody
14-10-2005, 20:56
1. Service: so gut wie nie (mach fast alles selbst)

2. Laufrad: ist natürlich nicht kaputt (musst wahrscheinlich vor dem anzeihn eine schreaubenfestiger draufgeben)

3.Teile wechseln pro jahr: je nachdem was hin wird (Kette, kasette, ...)

bigair
14-10-2005, 21:20
1. Service: so gut wie nie (mach fast alles selbst)

2. Laufrad: ist natürlich nicht kaputt (musst wahrscheinlich vor dem anzeihn eine schreaubenfestiger draufgeben)

3.Teile wechseln pro jahr: je nachdem was hin wird (Kette, kasette, ...)

jo bei mir auch so ca...nur da bei mir viel hin wird...jo...erneuert sich das radl eh selbsständig =)

lg
dominik

hubschraufer
14-10-2005, 22:16
...es tut mir leid das so rund heraus sagen zu müssen aber deine laufräder
sind verpfuscht, vermutlich maschingespeicht und ohne endkontrolle montiert.
da das rad so neu ist würde ich beim händler nachbesserung fordern. wenn du dein rad bei irgendwelchen inters- und experts erworben hast bist du arm
dran, die haben kaum entsprechend qualifizierte fachleute.
das einzelne nachziehen von speichen verschlimmert die situation nur, hier ist
das rad gänzlich aufzulösen und vom grund auf neu aufzubauen.

die meisten bikeboarder stellen ihr rad nicht mehr zum service sondern erledigen das selbst oder suchen hilfe im board. es ist wirklich keine hexerei
und man weiß selbst was man verbrochen hat.

und als trost willkommen im board :wink: ...

Rollstuhlfahrer
15-10-2005, 10:24
Und wenns beim ersten Mal net gleich funzt, beim zweiten Mal meistens scho sicher. Außerdem brauchst net immer aufs Radl warten wenns irgndwo beim Händler steht.
Service im geschäft = teuer. Also, selbst machen, und Erspartes gleich wieder für neue Radlteile ausgeben. :p

Potschnflicker
15-10-2005, 10:59
Und wenns beim ersten Mal net gleich funzt, beim zweiten Mal meistens scho sicher. Außerdem brauchst net immer aufs Radl warten wenns irgndwo beim Händler steht.
Service im geschäft = teuer. Also, selbst machen, und Erspartes gleich wieder für neue Radlteile ausgeben. :p


Gesetzt den Fall, ich kauf mir ein neues Radl (was bei mir im Regelfall eh net zur Debatte steht), so werd ich dem Händler was umhängen, wenn er mir net blitzartig die Laufradln in Ordnung bringt. Zum Nulltarif, versteht sich. Und pipifein eingespeicht, abgedrückt und zentriert.

Selber machen wird bei einem Neueinsteiger (und so ca. 99% aller Heimbastler) zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis führen.

freshharry
16-10-2005, 11:04
Hallo
Erstmals danke für die Antworte: Jedoch habe ich vergessen zu schreiben das ichdas Rad gebracuht gekauft habe der vorgänger damit jedoch nur 350km gefahren ist! Habe mir nun vor einen Rollentrainer zu kaufen und habe gelesen das mit mit hilfe eines solchen geräts das zentrieren selber machen kann stimmt das?

Achso nur so als neben frage würdet ihr eher einen Rollentrainer oder ne walze fürs Wintertraining empfehlen?

MFG Harald