PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gabelpumpe



captain
15-10-2005, 12:49
Hi, hab mir von sks die als bild angehängte gabelpumpe gekauft. Wollte damit mal meine marziocchi bomber mx pro bearbeiten, aber irgendwie funktioniert das trum nicht. Was mich etwas verwirrt ist, dass auf der verpackung steht, dass es für (3) verschiedene gabelhersteller adapter gibt. Heisst das jetzt, dass ich um ein schweinegeld die pumpe gekauft habe und dazu noch separat einen adapter für marzocchi erstehen muss?
Hat jemand erfahrung mit dem zeug?
Danke
Max

tofferl
15-10-2005, 13:27
meine mx comp hat eigentlich ein ganz normales autoventil zum aufpumpen der gabel. hab noch mit keiner gabelpumpe an adapter braucht.

Zacki
15-10-2005, 13:27
Irgendwas machst falsch, ich hab auch die Suspensioneer und die Marzocchi MX Pro, aber Adapter brauch ich keinen......

captain
15-10-2005, 17:05
Irgendwas machst falsch, ich hab auch die Suspensioneer und die Marzocchi MX Pro, aber Adapter brauch ich keinen......
Tja, so schaut´s aus, dass ich irgendwas falsch mache. Habe soeben luft reinbekommen, beim rausdrehen ging sie aber wieder aus. Also irgendwie hängt das mit der rein- und rausdreherei zusammen. Schauma mal .... :confused:

Zacki
15-10-2005, 17:35
Der Ventilkopf ist drehbar, dreh ihn ganz raus, schraube dann den Schlauch auf das Ventil der Gabel, drehe dann den Ventilkopf ganz rein, pumpe die Gabel auf, dann drehe erst den Ventilkopf raus, drücke den Knopf vorn an der Pumpe, und jetzt erst, nach dem Schliessen des Ventiles und dem Entlüften den Schlauch ganz abschrauben, sonst drückt innen der Stift die ganze Zeit auf´s Ventil und lässt beim Abschrauben des Schlauches Luft raus, gutes Gelingen

captain
15-10-2005, 21:22
Der Ventilkopf ist drehbar, dreh ihn ganz raus, schraube dann den Schlauch auf das Ventil der Gabel, drehe dann den Ventilkopf ganz rein, pumpe die Gabel auf, dann drehe erst den Ventilkopf raus, drücke den Knopf vorn an der Pumpe, und jetzt erst, nach dem Schliessen des Ventiles und dem Entlüften den Schlauch ganz abschrauben, sonst drückt innen der Stift die ganze Zeit auf´s Ventil und lässt beim Abschrauben des Schlauches Luft raus, gutes Gelingen
Merci vielmals, genau so hats dann letztlich funktioniert. Ich war auch zu ungeduldig, man muss nämlich zu beginn, wenn noch absolut keine luft im dämpfer ist, mit der kleinen pumpe ganz schön pumpen, bis sich der manometerzeiger endlich bewegt. Da ich jetzt am reifenventil gesehen habe, dass die pumpe funktioniert,hab ich eben solange gepumpt, bis sich der zeiger dann doch bewegt hat. Und that´s it.
Danke nochmals
Max, dessen dämpfer jetzt endlich nicht mehr bei jedem kieselstein voll duchschlägt :D