PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scheibenbremsen - Qual der Wahl



Siegfried
17-10-2005, 11:25
He, Bikeboarder,

ja, der Winter kommt und mit dem Winter wieder die Zeit (für mich) an den Boliden rum zu schrauben.

Da ich im Sommer mein Hardtail neu aufgebaut hab, ist jetzt das Fully für eine Renaissance fällig.

Was schonmal fixe Punkte sind, sind das X9-Schaltwerk und die Trigger, samt neuer Kassette.

Da ich mal was anderes als meine Hayes-Bremsen probieren möchte, hab ich grad mal so a weng im Internet gestöbert und an guten Preis für a Magura GustavM (190mm vo/160mm hi) gefunden, aber ich denk mal, daß das für meinen Einsatzbereich übertrieben ist.

Was mir gefallen würde, wäre die Avid Juicy7 mit den 180er Scheiben oder dir ORO (180/180).

A Magura LouiseFR will i ma eigentlich nicht draufschrauben, weils mir optisch einfach nicht gefällt.

Wie schauts mit euren Meinungen aus dazu?

Supermerlin
17-10-2005, 11:33
Da fehtl doch ganz klar irgendwie Hope - findest nicht ? :)

lg, Supermerlin

Siegfried
17-10-2005, 11:36
Naja, die Sache ist die, daß ich noch nie Gelegenheit hatte, eine Hope-Bremse zu testen.

Von dem her steh ich der Sache mit " :confused: " gegenüber.

Ich meine, schön und gut, Erfahrungen gibts sicher einige, aber wer weiß, ob ich das dann genauso emfinde(n würde?).

Robad64
17-10-2005, 11:43
weißt ja das ich auch grad am herummurxen bin. ich such a leichte scheibe fürs wettkampf ht, darf aber nyx kosten und soll wartungsarm sein.

ich hab auch mal in germanische foren geschaut, und bin auch net schlauer geworden. is a glaubensfrage. die magazine schreiben - shimano is a glumpert, shimano fahrer sagn - die is gut. genauer betrachtet hat jeder seine bremse immer unter verschiedenen begingungen im einsatz, und mehr oder weniger getunt (scheiben, beläge, leitungen,....). also ich weiß net was wirklich gut is. (ausser meiner marzocchi gabel :D). positvstes echo gabs immer bei hope bremsen. egal welche type. die warn immer zufrieden.

bei mir wirds wohl a shimano werden. hab hebeln und leitungen von einer 525 und xt sättel (49 euro/stück) kaufen. 1. versuch mit 160er, wenn zu wenig power dann vorne 180er scheibe.

gl
rob

bigair
17-10-2005, 11:47
lousieFR....
...musst halt a paar mal entlüften...aba wenns richtig montiert sind...dann funkens perfekt.. ;)

lg
dominik

Siegfried
17-10-2005, 11:49
LouiseFR ist die einzige Bremse, die ich dezitiert AUSSCHLIESSE!
Die kommt ma ned aufs Radl!

bigair
17-10-2005, 11:54
LouiseFR ist die einzige Bremse, die ich dezitiert AUSSCHLIESSE!
Die kommt ma ned aufs Radl!

warum das?
taugts da ned?

lg
dominik (hab grad...wirtschaft und recht...sooo zach)

Siegfried
17-10-2005, 11:56
Erstens schaut die Bremse scheisse aus.
Das wäre noch nicht das Problem, aber ich kann den Druckpunkt sämtlicher Magura-Bremsen einfach nicht leiden.
Das ist so Patz-Weich, des taugt mir absolut überhaupt nicht.

Darum: BESTIMMT KA MAGURA!

Supermerlin
17-10-2005, 12:09
aber ich kann den Druckpunkt sämtlicher Magura-Bremsen einfach nicht leiden.
Das ist so Patz-Weich, des taugt mir absolut überhaupt nicht.

Hui - schon wieder ein Argument pro Hope.

lg, Supermerlin

mafa
17-10-2005, 12:21
wenn ich mich zwischen oro, hope oder juicy 7 entscheiden würd tät hope schon einmal rausfallen!
zwischen der juicy und der oro würd dann möglicherweise das bessere angebot entscheiden.

warum ich hope ausschließen würd?
weil sie schwerer is und weniger bremsleistung hat.
ich fahre selber hie m4 und bin eigentlich zufrieden, aber es gibt andere dies besser können.

@ louise fr
auch wenn sie dir nicht gefällt, gut ist sie trotzdem!

mi.mueller
17-10-2005, 12:41
hab die Juicy 7 mal für ein paar Monate mein eigen nennen dürfen, und kann dazu nur :toll: sagen:
erstklassigen Power (mit 180/160), geniale Druckpunktverstellung (für gleiches Feeling li./re.), sehr harter Druckpunkt, ...
-> wirklich eine sehr gelungene Bremse!

dann gab's allerdings einige technische Schwierigkeiten: keine Ersatzteile lieferbar, Kolbenklemmer, ...
-> also Umtausch!!!
(muss dazu sagen, dass ich wohl einer der ersten war, der die Juicy 7 fuhr - das war Anfang 2004; mittlerweile dürften diese Probleme aus der Welt sein)

hab jetzt eine Louise FR 180/180: funzt auch super, Entlüften musste ich bisher nicht; der Druckpunkt ist allerdings gewöhnungsbedürftig, da 1. schwammig (aber kein grund zum Entlüften darstellt mMn) und 2. die ganze Bremspower dann plötzlich einsetzt -> für Scheibenbremsanfänger eher nicht geeignet;

ich würd an deiner Stelle wohl die Oro nehmen; wahrscheinlich auch weil mir das Design gefällt und ich sowieso einen Fable für italienische Teile habe (nächste Umbaumassnahme bei mir: Fox Talas raus - Marzocchi All Mountain 1 2006 rein!)

YETI-CH
17-10-2005, 12:52
@ robad64

Vergiss die Magazine, die werden eh nur gesponsert. Hab bis jetzt noch nie einen Test gesehen welcher der Wirklichkeit entsprach. Hab das Gefühl das vieles getürkt ist. Ich schaffe schon längere Zeit in einem Laden und habe schon viele Discbrakes kommen und gehen sehn. Ausnahmslos jede Shimano bremse hat auf Anhieb funktioniert, und jeder Kunde ist damit zufrieden. Das kann man von Magura nicht behaupten, damit hat jeder Probleme. Fast jede wurde eingeschickt auf Garantie. Meistens weil die Kolben nach einer gewissen Zeit nicht mehr sauber zurücklaufen. Mittlerweile schauen wir das ganze nicht einmal mehr an, schickens gleich direkt ein. Und das ist kein einzelfall, vertraute Händler berichten von demselben Problem. Sogar Vertreter von bestimmten Bikemarken bestätigen dies, weshalb auch einige Hersteller von Magura abkommen. Die Shimano einmal richtig eingestellt macht nie Probleme und schleift und quitscht auch nie. Hayes ist ein wenig besser, leider Wackeln die Hebel aus. Mich regen diese ganzen Tests in den Magazinen derart auf...... Und immer deutsche Hersteller schneiden gut ab. Komisch oder?

Lumberjacker
17-10-2005, 12:56
Juicy Seven is sicher eine sehr gute wahl! Ich fahr sie seit heuer, und bin begeistert.

mi.mueller
17-10-2005, 12:58
Vergiss die Magazine, die werden eh nur gesponsert. Hab bis jetzt noch nie einen Test gesehen welcher der Wirklichkeit entsprach. Hab das Gefühl das vieles getürkt ist. (...)

Mich regen diese ganzen Tests in den Magazinen derart auf...... Und immer deutsche Hersteller schneiden gut ab. Komisch oder?

Das stimm ich dir zu, find ich auch zum :k: .

is aber leider nicht nur bei Bremsen so, sondern auch bei Reifen, Felgen, Komplettbikes.
-> es gewinnen eigentlich immer die gleichen Hersteller!

Aber schau dir mal Automagazine an: Vergleichstest mit VW-Beteiligung -> VW gewinnt
das schaut mir irgendwie nach MAFIA aus!!!

Matthias
17-10-2005, 13:15
Das ist so Patz-Weich, des taugt mir absolut überhaupt nicht.

Darum: BESTIMMT KA MAGURA!Probierst a mal meine 4 Louisen (FR) und dann schau ma weiter!

;)

Ich gebe schon zu, es war ein recht großer Zeitaufwand verbunden mit sämtlichen Entlüftungstricks, der Louise einen passablen Druckpunkt, aber nun hat sie ihn.

Elmar
17-10-2005, 13:34
Ich gebe schon zu, es war ein recht großer Zeitaufwand verbunden mit sämtlichen Entlüftungstricks, der Louise einen passablen Druckpunkt, aber nun hat sie ihn.
Na super, da muss ein erfahrener! Schrauber wochenlang tricksen, bis er das Produkt so hat, wie es schon beim Kauf sein sollte.
"Sorglosbremsen" bauen andere Hersteller.

Siegfried
17-10-2005, 13:55
@Matthias
Wenn i von dir a Louise mit den von dir genannten Tuning-Maßnahmen um an bezahlbaren Preis krieg, dann schau ich sogar drüber hinweg, daß sie schiach ist :D

YETI-CH
17-10-2005, 14:03
@ mi.mueller

Mich nervt es einfach, dass eben viele newcomer diesem Bullshit glauben schenken. Dann musst Du einem Kunden erklären, der sich 1 Jahr lang mit so einem Kackeprodukt abgenervt hat. "sorry aber wir haben Dir davon abgeraten, und auf die Tests kann man leider nicht gehen, was Du ja mittlerweile selber gemerkt hast." Supersituation für gutgläubigen Kunden. Das sieht man auch bei Komplettbike-Tests, vorallem wenn man Räder testet mit Preisunterschieden von über 1000 Euro..... :k:

Ach ja, und bei Motorrad und Automagazinen ist die Sache noch härter.
Das beste Beispiel war da mal ein Test zwischen Sportwagen:
Audi TT und Nissan 350Z. Der Nissan erreichte die bessereen Fahrleistungen in Beschleunigung, Durchzug und Bremsen. Trotzdem bekam er dafür die gleichen Punkte! Am Ende unterlag der Nissan weil sein Kofferraum zuwenig Platz bietet (man beachte Sportwagen, den Kaufe ich ja sicher wegen dem Platzangebot!!) Dabei wurde ausser acht gelassen das der Nissan über 10'000.- Euro günstiger war.

Siegfried
17-10-2005, 14:10
@Yeti-CH

Ich stimme mit dir da nicht ganz überein, obwohl ich mir vorstellen kann, wie es ist, sich vor einem Kunden rechtfertigen zu müssen, weil ein "Testsieger" nicht funktioniert ( i bin selber a lästige Kundschaft :D ).

Aber ich denke, daß ma aus den Test sicher an gewissen Trend ableiten kann. Also Absolut-Aussage is des aber für mich auch zu "Marken"-Gefärbt.

YETI-CH
17-10-2005, 14:28
tja HT-Biker,

ich will natürlich nicht sagen dass man die Tests nicht beachten soll. Man sollte sich nicht einfach vollends auf die Tests abstützen. Am besten Infos von Leuten einholen die das Zeugs schon haben, oder einen Händler (nicht lügner) des Vertrauens aufsuchen. Es gibt schon interessante Aspekte bei den Tests, aber eben, dünn gesäht.

Abgek....t haben diejenigen die immer diese Magazine lesen und dann online bestellen. Ohne Probefahrt und ohne gute Garantieabwicklung. Aber mit denen habe ich kein Erbarmen.

Und noch was, wenn jemand von seinem Produkt überzogen ist, dann wird er auch Mängel tolerieren. Sonst könnte ja jede Firma schliessen. Wir sind ja alle nur Menschen.

Siegfried
17-10-2005, 14:31
qYeti :toll: Soisses

Ich habe selber die Juicy5 mit den 180er Scheiben getestet und muss sagen, ich war extremst angenehm überrascht von den Dingern.

Vom Druckpunkt her nicht ganz so hart, wie meine HFX`ens, aber trotzdem sehr schön definiert und absolut feine Dosierbarkeit.

Was ich aber vermisst habe, war die Druckpunktverstellung; das hab ich erst kennengelernt, wie ich in Leogang an Freerider mit Juicy7 probieren hab dürfen.

Ich glaube, die wirds werden, zumal sie ja auch mit Postmount zum Montieren geht und i zu patschert bin, an IS2000-Sattel gscheid zu positionieren :D

yellow
17-10-2005, 14:34
2002 hat sich a Kumpel von mit die 4-Kolben XT zugelegt.
Hat höllisch gequietscht, aber mit Wechsel auf die anderen Beläge (organisch --> sinter oder umgekehrt. Keine Ahnung mehr)

In dem Jahr warn wir am Gardasee und bei einer längeren, steileren Abfahrt dort begannen alle unsere Bremsen schön langsam einzugehen.
Schlußendlich dann eine Pause, weil die Hayes vom "Schwergewicht" funktionslos geworden war (die hat sich auch bis runter nicht mehr erholt, immer wieder Aussetzer).
Meine mech. Avid war wohl kurz davor zu verrecken, eine weitere Hayes (Fahrer 75 Kg) ebenfalls.

Einzig die XT benötigte nur ein bissl höhere Handkraft. Dabei bringt der Fahrer auch 95 Kg auf die Waage.

:toll: Bremse, dabei nur 160er Disc damals

Matthias
17-10-2005, 14:45
Na super, da muss ein erfahrener! Schrauber wochenlang tricksen, bis er das Produkt so hat, wie es schon beim Kauf sein sollte.
"Sorglosbremsen" bauen andere Hersteller.Nein, es ist ja so, dass wenn du eine Loiuse mit hartem Druckpunkt willst, dich eben spielen mußt.
Harter Druckpunkt bedeutet aber keinesfalls mehr Bremspower.
Ab Werk hat Magura eben einen eher weichen Druckpunkt, dafür sind sie bekannt, was aber keinen Qualitätsmangel darstellt.
Willst du diesen verändern, mußt dich da spielen.
Auch eine Hayes, die normal für einen recht harten Druckpunkt hat, kannst einen weichen beibringen.

Zudem, was hat das mit Sorglosbremse zu tun? :confused:

YETI-CH
17-10-2005, 14:48
Also zur Avid kann ich leider nichts sagen, bin sie einmal gefahren. Aber macht optisch und funtional einiges her. Aber hab mich mit ihr noch nie genauer auseinander gesetzt. Empfehlen kann ich alle Avid, hatten bisher noch kein negatives Feedback.

Hatte bis jetzt schon 2 Bikes mit Hayes, Problemhaufen. Bei meinem Downhiller ists mir zwar egal das es nicht funzt. Fahr ja nur zum Bahnhof damit :devil:

Die Shimano XT-4-Kolben hatte ich jetzt 3 Jahre mit Harzbelägen. 0 Problemos. (Ausser Gewicht :-) nächste Woche schraube ich das Disczeugs weg und mach ein wenig auf leicht und V-Brake. Aber werde mir im Frühling wieder die Discs montieren (Bester trainingseffekt, so ein 11,4-kg-Hardtail :toll: )

Robad64
17-10-2005, 16:39
der schrauber meines vertrauens, selbst bike geschäft(mit)inhaber und guter racer, rät eher zu avid oder shimano als zu magura und rest.

allerdings sind die originalbeläge gaga, warens bei meiner 525 übrigens auch, neue gesinterte rein und alles ist tuti.

in den magazinen testens a radl und wertens dann wegen schlechter reifen ("kein ganz so guter gripp im nassen...") um eine stufe ab. ist schon lächerlich. :k:

ich würde mir ah eine avid kaufen (fahr schon ewig v-brakes von avid, der vergleich hinkt zwar, aber die funzen perfekt) sind mir nur zu teuer. fürs trainingsradl.

fullspeedahead
17-10-2005, 16:46
Ich fahr ja seit einigen Wochen die Juicy5 und darf sagen: genialst!!!

Die Hebelergonomie, die Härte vom Druckpunkt, die Leichtigkeit der Einstellung (immer komplett ohne Schleifen bei 203/185), die Qualität, der Preis, die Bremspower - einfach alles passt! :) :) :)

Ich kann nur beten, dass es so bleibt!

Phil S.
17-10-2005, 20:10
Nein, es ist ja so, dass wenn du eine Loiuse mit hartem Druckpunkt willst, dich eben spielen mußt.
Auch eine Hayes, die normal für einen recht harten Druckpunkt hat, kannst einen weichen beibringen.
Wie schaut dieses "Spielen" im Detail aus? Wie geht das "Druckpunkt Aufweichen"?

LG, Phil

carver
17-10-2005, 20:17
Ich bin mit meiner Hope Mono Mini sehr zufrieden,besser als Shimano 555, würde aber als nächstes die Formula Oro probieren

ViennaLance
18-10-2005, 08:14
ich habe seit kurzem eine hope mono mini (180/160) und bin total begeistert. auch mit meinem 90 kg konnte ich sie bisher noch nicht in die knie zwingen. super druckpunkt außerdem ... :toll:

davor hatte ich schon eine shimano xt, mit der ich nur probleme (aussetzer, quietschen, usw.) hatte ... nie wieder. :k:

aja, und eine louise fr hatte ich auch noch für kurze zeit. von der bremsleistung super. druckpunkt, was ist das? :confused: und sonst auch nur probs.

also: hope :klatsch:

zet1
18-10-2005, 08:42
Erstens schaut die Bremse scheisse aus.
Das wäre noch nicht das Problem, aber ich kann den Druckpunkt sämtlicher Magura-Bremsen einfach nicht leiden.
Das ist so Patz-Weich, des taugt mir absolut überhaupt nicht.

Darum: BESTIMMT KA MAGURA!

Also ich hab den direkten vergleich zwischen Hayes HFX9 HD (200/160) und Magura Louise (160/160):
Der Druckpunkt der Hayes ist mir zu hart, nicht so gut dosierbar, der hebel ist viel zu klobig, liegt nicht so gut in der hand, hat a billigeres Gefuehl wie die Louise und alles geht a bissl schwer, ausserdem bekomm ich das schleifen der belaege am vorderrad net weg. anfaenger werden mit der hayes einige koepfler machen wenn sie "panikbremsen", aber hinten zieht die 160er ueberhaupt nix gegen die Louise :p
Die Louise ist in der optik eben was anderes, mir gefaellts, die gewellten scheiben haben eine gute selbstreinigungsfunktion, die ersten 2 -3 bremser nach einer ruhepause knarzen dann zwar manchmal als ob man den rost runterschleift, aber der Druckpunkt ist nicht zu weich, sondern eben fein dosierbar (kein vergleich zur hayes :mad: ), genau so wie ichs will! Inzwischen haben sie es auch geschafft, dass der druckpunkt konstant bleibt, auch ist sie sehr standfest geworden!

Bei direktem vergleich bietet die Louise bessere Bremsleistung und mehr feinfuehligkeit generell, im einzelnen ists wie auch immer geschmackssache :p

Ich ueberleg mir schon meine Hayes statt der Louise herzugeben ;)


PS: Hatte mit meiner alten 00er Louise nie probleme und auch die neue 05er
lief das eine Monat in der ich sie gefahren bin einwandfrei, inzwischen hab ich an der hayes mehr herumjustieren muessen die letzten 2 wochen, kann also die Panikmache Magura ist Schrott nicht verstehen, warum kaufen dann soviele nochimmer die Maguras wenn das eh ein offenes Geheimnis sein soll, a so a Bledsinn find i :s:
Ciao

corax
18-10-2005, 09:18
ich empfehle auch hope. :)
traumhaft verarbeitet, die schaun auch nach 400€ bremsanlage aus. ;)

fahr sie seit letzten winter, nach über 25tagen im bikepark sind die beläge vorn und hinten auf ca 40%. erst 2mal entlüftet, einmal out of the box, das zweite mal selbstverschuldet. kein quietschen, kein rubbeln, gute bremskraft, relativ leicht und todschick. :love:

Siegfried
18-10-2005, 15:40
@corax Danke für den Tipp, aber Hope is ma zu exklusiv, auch wenns schön sind.

Die Entscheidung ist gefallen:

Es wird eine Avid Juicy5 werden. Nach einer langen Telefonkonferenz mitm Matthias sind wir uns einig geworden, daß es die sein muss.
Klarer Preis/Leistungssieger

Nur: Welche Nehm ich jetzt?

Ich werd mir vorne eine 200er und hinten eine 160er Scheibe nehmen. Kommt mir ganz sinnvoll vor, zumal ma ja hinten eh ned unbedingt so viel Power braucht und a blockiertes Hinterradl gar nix bringt.

...höchstens es hat wer überzeugende Gegenargumente?

Elmar
18-10-2005, 15:47
Eine 180er passt optisch besser, aber reichen würde sicher auch eine 140er... oder eine v-brake... ;)

Ich würde 200/180 nehmen.

Taz
18-10-2005, 16:05
@corax Danke für den Tipp, aber Hope is ma zu exklusiv, auch wenns schön sind.

Die Entscheidung ist gefallen:

Es wird eine Avid Juicy5 werden. Nach einer langen Telefonkonferenz mitm Matthias sind wir uns einig geworden, daß es die sein muss.
Klarer Preis/Leistungssieger

Nur: Welche Nehm ich jetzt?

Ich werd mir vorne eine 200er und hinten eine 160er Scheibe nehmen. Kommt mir ganz sinnvoll vor, zumal ma ja hinten eh ned unbedingt so viel Power braucht und a blockiertes Hinterradl gar nix bringt.

...höchstens es hat wer überzeugende Gegenargumente?

:klatsch: :klatsch: :klatsch:
nix Gegenagument...bin mir sicher Du wirst damit zufrieden sein. Ich fahre seit fast einem Jahr die Juicy (160/160) und bin sehr zufrieden.
Einen kleinen Tipp hab ich allerdings noch für dich:
Eventuell wirst Du nach einiger Zeit ein leichtes/mittlers Rubbeln beim Bremsen bemerken. Ursache sind die extrem harten Beläge von Avid die oft am Rand verglasen. Meistens hilft da schon ein Brechen der Pad-Kanten oder was noch besser ist auf Swissstopbeläge umsteigen (die liefern nach anfänglichen Schwirigkeit auch für die Juicy 5/7 passende Beläge)

Taz :wink:

corax
18-10-2005, 16:05
ich würd die 180er scheibe schon wegen der höheren thermischen belastbarkeit nehmen. vor allem hinten macht sich das doch bemerkbar.

Supermerlin
18-10-2005, 16:17
Ich werd mir vorne eine 200er und hinten eine 160er Scheibe nehmen. Kommt mir ganz sinnvoll vor, zumal ma ja hinten eh ned unbedingt so viel Power braucht und a blockiertes Hinterradl gar nix bringt.

Fahr mit meinen fast 100 kg auch vo 205 / hi 160 mm Scheiben und das ist eine super Kombi, hinten hat die immer noch gereicht, die kleine 160er

lg, Supermerlin

traveller23
18-10-2005, 16:19
wennst das bisserl gefahren bist, dann schreib wies da taugt :)

lg

Roadrookie
18-10-2005, 16:20
...hinten hat die immer noch gereicht, die kleine 160er

lg, Supermerlin

Das glaubt immer solange man keine 190er (200) probiert hat. ;)

Der Alex
18-10-2005, 16:25
ich würd die 180er scheibe schon wegen der höheren thermischen belastbarkeit nehmen. vor allem hinten macht sich das doch bemerkbar.

bitte wie fährst du?

hinten belastung??? wär mir neu... ;)

Komote
18-10-2005, 16:34
Fahr mit meinen fast 100 kg auch vo 205 / hi 160 mm Scheiben und das ist eine super Kombi, hinten hat die immer noch gereicht, die kleine 160er

lg, Supermerlinselbiges kann ich auch behaupten (allerdings von einer deore 525)
wobei die beläge vorne und hinten ca gleich lange halten.

vielleicht probier ich noch einmal eine trickstuffscheibe, die hat irgendwie mehr bremskraft als die shimano bzw. A2Z scheiben.

gweep
18-10-2005, 16:35
wie das verhältnis 203/180 aussieht kannst dir auf meiner homepage anschauen, da fällt der extreme unterschied ned mehr so auf.

zec
18-10-2005, 21:55
Würde hinten auch zur 180er greifen. Habs auch so bei meiner hinteren Bremse gemacht weil sie mit 160 Scheiberl zu schnell gefadet hat. Sicher, zum Blockieren des Hinterrades reicht auch a 140er Scheiberl. Nur es ist nicht der eigentliche Sinn einer Bremse die Laufräder zu blockieren.

Waffenradlposer
18-10-2005, 22:01
also ich hau mir jetzt auf mein giant trance2 a bissi umgebaut ( kommt in ca 3 wochen)
Avid Juicy 7 drauf (vo und hi 160mm) sollte für trails (vor allem für diese) und leichte downhills reichen.

Um eine person zu zitieren:

sicher reicht die 160er. Nur wennst so a Nudlaug bist, dassd 1000 HM am Stück permanent bremst, brauchst mehr. Am Anninger reicht a 160er aber (vor allem mit deinem Gewicht) vollkommen. Mit der 180er steigt maximal die Chance, dassd irgendwo hängen bleibst
die meiner meinung nach sehr viel über bikes weis und sich auch echt gut auskennt.

Wenns ned reicht kann ich noch immer größere discs draufgeben ;)

zec
18-10-2005, 22:10
Wenns ned reicht kann ich noch immer größere discs draufgeben ;)

Das stimmt freilich :). Teurer wirds dann halt.

Waffenradlposer
18-10-2005, 22:14
najo ich denk ma schon das 160er discs reichn vor allem weil es ne mischung zwischen touren und trail bike wird
und wenn ned wieviel kostet ne avid disc 180mm 50€?? find ich ned soo schlimm und die andere 160er disc kann ich noch immer für hinten aufheben :)

krull
18-10-2005, 22:20
Um eine person zu zitieren: sicher reicht die 160er. Nur wennst so a Nudlaug bist, dassd 1000 HM am Stück permanent bremst, brauchst mehr. Am Anninger reicht a 160er aber (vor allem mit deinem Gewicht) vollkommen. Mit der 180er steigt maximal die Chance, dassd irgendwo hängen bleibst

es soll auch trails geben wo man 1000HM und mehr die Bremse einfach nicht aufmachen kann.
Ich bin übrigens auch am Anninger bei steilen trails froh über die höhere Bremskraft meiner 200er Scheibe (vorne).

Waffenradlposer
18-10-2005, 22:23
ja, ich zieh hald mal fester zu bremskraftproblem gelöst gg, weil das sie faden, die sorge hab ich am anninger ned
und abfahrten über mehrer tausend hm hatte ich bis jetzt auch noch nie, schade eigentlich ich liebe abfahrten :)

edit: bin am anninger sämtlich trails auch schon mit meinen v brakes gefahren, ohne problem, avid sd 5. und hab dabei so manchen disc fahrer stehen lasen bergab in den trails ohne probleme ich denk bei sowas kommts am meisten auf die technik an weil als anfänger tut man sich mit 200ertern sicher leichter, ( dosierbarkeit etc) bei extremen downhills logischerweise auch. aber ob ich am anninger mehr als 160 brauch wird sich zeigen wenn es soweit ist, lasse ich es euch wissen ;)

zec
18-10-2005, 22:52
es soll auch trails geben wo man 1000HM und mehr die Bremse einfach nicht aufmachen kann.

:toll: Genau so ist es.

Waffenradlposer
18-10-2005, 22:59
in dieser erfahreung werde ich leider sehr selten kommen, da mangelt es in wien an den nötigen wegen :(
wobei es sicher sehr lessig ist muss ich euch lassen

fullspeedahead
18-10-2005, 23:34
in dieser erfahreung werde ich leider sehr selten kommen, da mangelt es in wien an den nötigen wegen :(
wobei es sicher sehr lessig ist muss ich euch lassen
stimmt.

Ich hab/hatte übrigens 185 hinten.

160mm bei der HFX9 führten beim Manual machmal zu einem etwas mulmigen Gefühl...

>ge<
18-10-2005, 23:46
weil es inzwischen zu einer bremscheibengrössendiskussion geworden ist:

kann mir nicht vorstellen wie man eine 1000 hm abfahrt ohne pausen durchfährt, (als normalsterblicher).
ich würde wahrscheinlich 2 pausen machen, alleine wegen der belastung der unterarme, und dann sind wir wieder bei 3 abfahrten, mit einer höhe, wie sie hier in österreich üblich sind........und dafür reichen 160/160 wohl auf alle fälle.

ich würde übrigens gerne meine avid juicy 185 vorne gegen eine 160 tauschen, falls wer interesse hat.

Anti-Christbaum
19-10-2005, 05:11
edit: bin am anninger sämtlich trails auch schon mit meinen v brakes gefahren, ohne problem, avid sd 5. und hab dabei so manchen disc fahrer stehen lasen bergab in den trails ohne probleme ich denk bei sowas kommts am meisten auf die technik an ...


Du bist mein Anninger-Held!!! :p


Ich bin übrigens auch am Anninger bei steilen trails froh über die höhere Bremskraft meiner 200er Scheibe (vorne).

Ich auch... :D :toll:

zet1
19-10-2005, 07:50
aus dem Geschichtsunterricht: es gab noch Leute die sind den Tremalzo in einem Stueck mit Vbrakes runtergegeigt und haben sich getaugt wie super leicht die bremsen gegenueber Cantilevern :klatsch:

PS: die haben aber noch net gwusst wie super Discs sind :D

Fazit: Also ich halt fuer "Normalsterbliche" (so wie 90% hier ehrlicherweise) 160/160 als vollkommen ausreichend, vorrausgesetzt sie haben net mehr als 90kg, haben a bisserl a Bremstechnik :p und san kane Downhiller...

Beweis: Wenn man vom Goldeck auf Asphalt runterjagt, wo man von >70 runterbremsen muss dauernd in den Kehren, mehr als 1000HM am Stueck, und a 160/160er haltets locker aus ohne Mucken, was braucht man mehr??? :U:

Supermerlin
19-10-2005, 09:30
Fazit: Also ich halt fuer "Normalsterbliche" (so wie 90% hier ehrlicherweise) 160/160 als vollkommen ausreichend, vorrausgesetzt sie haben net mehr als 90kg, haben a bisserl a Bremstechnik :p und san kane Downhiller...

Beweis: Wenn man vom Goldeck auf Asphalt runterjagt, wo man von >70 runterbremsen muss dauernd in den Kehren, mehr als 1000HM am Stueck, und a 160/160er haltets locker aus ohne Mucken, was braucht man mehr??? :U:

Das das auf der Straße reicht glaub ich Dir sofort, weil auf der Straße hängst nicht dauernd im Eisen, das kann aber im Gelände ganz schnell anders werden. Da gibt es häufig Abfahrten, wo Du keine Chance hast die Bremse aufzumachen. Das kann Dir auch der Herr Krull bestätigen. Und dort wirst dann mit 160er Eisen schnell keine Freude mehr am Biken haben.

Und zum Thema V-Brake kann ich nur sagen, daß die lange nicht so Fading-anfällig sind wie Discs, bzw. der Unterschied zwischen Bremsleistung bei kalter und warmer Bremse lange nicht so deutlich ausfällt wie bei einer Disc.

lg, Supermerlin

Elmar
19-10-2005, 09:30
...ich denk bei sowas kommts am meisten auf die technik an weil als anfänger tut man sich mit 200ern sicher leichter...krull, hast das glesen ? :D

realbiker
19-10-2005, 09:57
Ich kenne einige 1000 hm Abfahrten am Stück und seh das nicht so problematisch klar kommts aufs Gelände an aber nachdem man einige male runtergefahren ist gewöhnt man sich dran und dann geht ...

Ich kenne übrigens 2 Fahrer die haben beide so etwa 80 und 90 Kilo und die fahren schweres Gelände mit einer Marta bzw. XTR Scheibe mit 160er Scheiben und des is ka Problem !!! Ab und zu riecht die Bremse hald a bissal! :-)

Ich denke ich werde mit meinen 75 Kilo und tendenz zu XC und Marathons eher auf eine AVID Juicy Five mit 160er Scheiben setzen - eventuell vorne eine 180 er !!! ;)

krull
19-10-2005, 10:30
krull, hast das glesen ? :D

najo er wird scho net mich meinen - ansonsten müsst i ihm fast mal paar Wegerl zeigen wo wohl ein jeder über a 200er froh ist... (auch wenns mit einer 160er wohl auch gehen würde) :)


[...]und dafür reichen 160/160 wohl auf alle fälle.
[...]

das mag für CC-Fahrer wohl stimmen, es gibt aber Abfahrten wo das definitiv nicht mehr stimmt. Und i bin sowohl 160er, 180er als auch 200er gefahren. Bei der alten Louise mit 180er Scheiben konnte ich nach dem ersten drittel von einer Abfahrt von der Schneealpe rutner bei voll gezogener Bremse im Stand das Laufradl mit der Hand drehen...

KOMmander
19-10-2005, 10:31
i glaub das zwischen der Louise FR und der Juicy 7 net so viel unterschied ist. hab mir die frage selbst in den letzten tagen gestellt. und hab mich für die juicy 7 entschieden...die optik war dann der entscheidende faktor...punkto verzögerung und bremskraft sollen sie sehr gleich sein...auch der preis ist besser übers netz.


werd euch berichten...

lg

yellow
19-10-2005, 10:40
Eigentlich wollt ich jetzt tippen, dass es jetzt nicht zu diversen kleinlichen Sticheleien kommen sollte, und nun mach ich das auch :rolleyes:

aus dem Geschichtsunterricht: es gab noch Leute die sind den Tremalzo in einem Stueck mit Vbrakes runtergegeigt und haben sich getaugt wie super leicht die bremsen gegenueber Cantilevern :klatsch: Das Argument versteh ich nicht. Die Tremalzostraße runter ist keine Belastung für irgendeine Bremse. (hat mir übrigens auch gar nicht gefallen und wenn nur so ein Zeug mehr erlaubt sein wird, sehens mich dort unten nimmer. Aber das ist ein anderer Tread :( )

Wenns nicht egal ist (Transport des Rades mit ausgebauten LR, eventuell mehrere Räder im Auto, also nochmehr aufpassen auf die größere Disc), dann wäre eine kleinere Disc natürlich besser.
Daß die größere jedoch gewaltig bessere Performance bietet, bleibt hoffentlich unbestritten (z.B: zufällig der Urlaub im Gebiet mit den 1000 Hm am Stück ohne Bremsenaufmachen).

Direkt bei Erwerb die größere ist billiger als später der Adapter und die Disc.

zet1
19-10-2005, 13:09
Das das auf der Straße reicht glaub ich Dir sofort, weil auf der Straße hängst nicht dauernd im Eisen, das kann aber im Gelände ganz schnell anders werden.
lg, Supermerlin

Also bin mit meiner alten Louise 00 auch ohne probs runtergebrettelt, aber wahrscheinlich liegts an meinen nur 68kg, und meiner professionellen Bremstechnik, oder dass ich gar nie gebremst habe bergab :devil: :D

spass beiseite, ehrlich gesagt halte ich persoenlich eine 200er fuer uebertrieben, wer damit nicht auskommt, hat entweder ein gewichtsproblem (soll keine anspielung sein :p ) oder kann nicht richtig bremsen, klar haengst bei einem downhill immer in den eisen, aber das muss sie aushalten finde ich...ob das nur asphalt is oder gelaende (wo'st dafuer net von so hohen geschwindigkeiten runterbremsen musst)

Die Diskussion is diesselbe wie der Federweg bei einer Gabel, es gibt Leute bei denen schlaegt eine Monster T durch, und andere bei denen eine Z1 nicht mal 10cm ausnutzt, je nach fahrtechnik!!! Der eine scheisst sie nix und der andere faehrt halt mit hirn und technik :toll:

krull
19-10-2005, 13:45
Also bin mit meiner alten Louise 00 auch ohne probs runtergebrettelt, aber wahrscheinlich liegts an meinen nur 68kg, und meiner professionellen Bremstechnik, oder dass ich gar nie gebremst habe bergab :devil: :D

spass beiseite, ehrlich gesagt halte ich persoenlich eine 200er fuer uebertrieben, wer damit nicht auskommt, hat entweder ein gewichtsproblem (soll keine anspielung sein :p ) oder kann nicht richtig bremsen, klar haengst bei einem downhill immer in den eisen, aber das muss sie aushalten finde ich...ob das nur asphalt is oder gelaende (wo'st dafuer net von so hohen geschwindigkeiten runterbremsen musst)

Die Diskussion is diesselbe wie der Federweg bei einer Gabel, es gibt Leute bei denen schlaegt eine Monster T durch, und andere bei denen eine Z1 nicht mal 10cm ausnutzt, je nach fahrtechnik!!! Der eine scheisst sie nix und der andere faehrt halt mit hirn und technik :toll:

Das Federgabelargument kann in bestimmtem Rahmen richtig sein, Federweg kann man durch Fahrtechnik zumindest zum Teil ausgleichen, bei Bremskraft wirds schon schwerer, die kann man nur sehr begrenzt durch Fahrtechnik ausgleichen.
Ich nehme an du bist XC-Fahrer, Tourer od. wie auch immer man es nennen mag. Anscheinend kannst du nicht die Belastungen bei DH-Strecken od. anspruchsvollen trails beurteilen. 200er Scheiben hat definitiv eine Berechtigung! :)

Elmar
19-10-2005, 13:53
200er Scheibe hat definitiv Sinn!Seh ich auch so :toll:

Vergleichen wirs mit dem Auto:
Mit 50 PS fährst halt ein paar Kilometer hinter der Zugmaschine, weil du nicht überholen kannst. Hättest 300 PS, wärst schon längst weg....

Mit einer 160er-Scheibe fährst halt langsamer runter oder bleibst öfter stehen, um die überlastete Bremse auskühlen zu lassen.

Fürs Hochgebirge, Alpencross und anspruchsvolle Touren ist eine 200er-Scheibe sicher auch nicht verkehrt, auch wenns mit einer 160er machbar ist.
Ich bin von der Sesvennahütte (Südtirol) Richtung Schlinig runtergebrettert, hatte mit der 160er keine Probleme (hehe, hab auch wenig gebremst).
Mein Partner mit 180/180 konnte nicht schneller fahren, weil er zuwenig Bremskraft zur Verfügung hatte. Naja, er ist auch ein bissl schwerer...

zet1
19-10-2005, 14:02
Ich nehme an du bist XC-Fahrer, Tourer od. wie auch immer man es nennen mag. Anscheinend kannst du nicht die Belastungen bei DH-Strecken od. anspruchsvollen trails beurteilen. 200er Scheiben hat definitiv eine Berechtigung! :)

Ich bestreite ja nicht dass 200er Sinn machen, nur hab ich ja geschrieben, dass 90% hier (und damit meine ich nicht die DHler) mit 160er ausreichend Bremskraft haben fuer ihre Ansprueche, nur net Aepfel mit Birnen vergleichen. Falls du ein DHler bist is des was anderes, nur dann hinkt jedes Argument sowieso, weil des is ganz was anderes von dem hier gesprochen wird!!

Nur eins moecht i noch erwaehnen, I bin in Afritz a a lockere 3,45er gefahren mit einer Louise 2000, 160/160 und die hat nochimmer ganz normal bremst, und mich habn a paar ueberholt mit an hardtail mit vbrakes!!!
Oba is eh wurscht.....des bringt es nix herumzustichels, soll jeder machen was er will, es gibt immer was besseres und staerkeres, nur soll jeder fuer sich entscheiden was er braucht, und redets net an normalen biker ein er braucht a 200er wenn er net amol seine 160er ausreizen wird... :toll:

fullspeedahead
19-10-2005, 14:34
Also bin mit meiner alten Louise 00 auch ohne probs runtergebrettelt, aber wahrscheinlich liegts an meinen nur 68kg, und meiner professionellen Bremstechnik, oder dass ich gar nie gebremst habe bergab :devil: :D

spass beiseite, ehrlich gesagt halte ich persoenlich eine 200er fuer uebertrieben, wer damit nicht auskommt, hat entweder ein gewichtsproblem (soll keine anspielung sein :p ) oder kann nicht richtig bremsen, klar haengst bei einem downhill immer in den eisen, aber das muss sie aushalten finde ich...ob das nur asphalt is oder gelaende (wo'st dafuer net von so hohen geschwindigkeiten runterbremsen musst)

Die Diskussion is diesselbe wie der Federweg bei einer Gabel, es gibt Leute bei denen schlaegt eine Monster T durch, und andere bei denen eine Z1 nicht mal 10cm ausnutzt, je nach fahrtechnik!!! Der eine scheisst sie nix und der andere faehrt halt mit hirn und technik :toll:
:confused: :confused: Ganz ehrlich, es fahren nicht alle Leute dieselbe Strecke mit derselben Geschwindigkeit. Wär ganz nett, wenn man das einmal einsehen würde...

Bei den Federgabeln genau dasselbe. Ich bezweifle aber ganz schwer, dass diese ganzen Geschichten von der Fahr-/Bremstechnik abhängen.

Aber wahrscheinlich hat der Fuxl so eine schlechte Bremstechnik, sonst bräuchte er keine 225er Scheiben.

Kann nur sagen, dass meine HFX9 mit 160er Scheibe ordentlich gefadet hat und ordentlich gestunken hat. Mit 203er waren die Probleme Geschichte.

Supermerlin
19-10-2005, 16:08
A lustige Diskussion - machts weiter - wer wird recht haben. :D :f:

lg, Supermerlin

gweep
19-10-2005, 16:21
Bei fast allen Bikern hier liegen zwischen brauchen und wollen welten. Wenn ich mich auf das was ich brauche beschränke würde ein Hardtail um ca. 800Euro auch locker reichen, ich bin bei weitem kein Profi.

Nach dem wollen waren es halt 1900Euro und mit Aufrüsten um die 2100Euro am Bike.
Die 160mm scheiben haben bei 86kg (Shimano LX) zwar gereicht, aber waren bei nicht harten abfahrten schon merkbar schlechter als bei den anderen, also hab ich mich dazu entschieden das ganze zu vergrößern. Nachdem klar war das einen 2.LRS kaufen werde wollte ich kein Risiko eingehen und hab mich für 203/180 entschieden, vor allem weil die LX Discs eh günstig sind.

Im übrigen schauts für mich schon normal aus und alles kleinere wirkt wie ein Spielzeug und nicht ernst zunehmend.

LX mit den Roten EBC auf 203/180mm ist übrigens eine sehr Giftige angelegenheit und zwar von min. Speed bis zum max. Speed, ich kann nur sagen, vorsichtig Bremsen :D

Siegfried
19-10-2005, 20:54
Um die Sache auf den Punkt zu bringen: auf "den" Bomber kommen mal fix keine 160er Scheiben drauf, ist nicht dafür ausgelegt, geht ned, gibts ned.

Ich brauche MEEEEHR POWER

Also. so wie´s aussieht, hab ich meine Hayes verkauft und wer ganz bestimmter hier im Board wird bis spätestens Weihnachten eine Juicy5 an mich verkauft haben die:

1) Vorne a 200er Scheibe kriegt (und da fahrt die Eisenbahn drüber)
2) Hinten a 180er Scheibe kriegt (weils cooler ausschaut :D )

Bei Hayes würd ich mir selber keine 160er Scheiben mehr leisten; mindestens die 7"-Scheibe, dies jetzt neu gibt.

Elmar
19-10-2005, 20:59
Recht hast ! 200/180 rockt :D :toll:

zet1
20-10-2005, 08:25
Also. so wie´s aussieht, hab ich meine Hayes verkauft und wer ganz bestimmter hier im Board wird bis spätestens Weihnachten eine Juicy5 an mich verkauft haben


Gib ma nitte dringend Bescheid wie die funzt im Vergleich zur Hayes, weil vielleicht geb i meine neue Hayes (mit dem zu harten Druckpunkt fuer meinen Geschmack) auch her und steig auf a Juicy5 um :D

Ciao
Zet1

Siegfried
20-10-2005, 08:28
Naja,wenns so dringend is, dann mußt dich mit dem Test im Bike-Heft´l abgeben.
Mein Bock wird jetzt eingewintert und die nächste Gelegenheit zum Antesten der Bremse wird (wahrscheinlich) im Frühjahr sein.

zet1
20-10-2005, 08:32
na die tests in den heften die lass i lieber hintangestellt, da is mir a echtzeitbericht von an der beides probiert hat lieber :toll:

dann wart i eben bis fuehjahr, weil jetzt bringst eh nix mehr um an gscheiten preis weg...

Siegfried
21-10-2005, 13:15
Ihr seid alle Schuldig!

dass ich mir jetzt gleich meine neue Bremse bestellt hab :D

Es ist die Juicy5 geworden mit 200v/180h und gekauft hab ich sie bei einem allseits gut bekannten (und für mich bewährten) Bikeboarder.

An dieser Stelle sei ihm gedankt für gut service/gut preis :toll:

Und sobald ich sie montiert hab, gibts mal a paar FOOOODOS!

Grüsse,
HT-BIker
BREMSER

punkti
21-10-2005, 13:33
Gib ma nitte dringend Bescheid wie die funzt im Vergleich zur Hayes, weil vielleicht geb i meine neue Hayes (mit dem zu harten Druckpunkt fuer meinen Geschmack) auch her und steig auf a Juicy5 um :D

Ciao
Zet1


die juicy hat einen härteren druckpunkt! glaube mir! erst auf der planai ist ab/bei der mitte die hintere bremse ein bissl schwammiger geworden!

Siegfried
12-11-2005, 17:38
Sodala, Männer

Ich habe heute um 06:00 Uhr früh meine NEUE JUICY 5 montiert!

Ich war beim Auspacken total angetan davon, wie schön die Bremse ist; im Gegensatz zu meiner Hayes - BIST DU DEPPERT, schaut das filligran aus.

Nachdem ich meinen Rahmen gestern noch fräsen habe lassen, bin ich davon ausgegangen, daß es keine Probleme geben wird -> STIMMT

Bremsscheiben mit vorgegebenem Drehmoment befestigt.
Adapter mit vorgegebenem Drehmoment befestigt
Alles zusammen gebaut

Einzentrieren laut Anweisung: Bremssattel lockern - Hebel ziehen - festschrauben - fertig.

Denk ich mir HAHA, hat bei der Hayes schon ned funktioniert; GEHT NED.

IRRTUM - GEHT *Idesnedglaubenkann* :rolleyes:

Naja, dann SLK rein ins Auto, auffi am Berg - und mal Runterheitzen.

Erste Kurve angebremst, Arsch hinterm Sattel, Vorderbremse gezogen, Hinterrad steigt auf -> TROTTEL, SO A POWER!

Am Anfang leichtes Quietschen, auf einer Asphaltetappe mal anstänig heiß gebremst, und Ruhe war.

Ich bin von der Bremse begeistert, wenns so bleibt, dann Mahlzeit, wenn die Power noch besser wird - umso besser :D

Mein Fazit: Bin nach der ersten Kontaktaufnahme total überrascht, was mit einer 200er Scheibe möglich ist. Ich hab geglaubt, meine Hayes bremst anständig, aber die Avid hat DEUTLICH MEHR POWER.

Das muß ich jetzt erstmal gewöhnen und wenns Wetter so bleibt, werd ma morgen die zweite Gewöhnungsphase haben :D

An dieser Stelle dank an die Fa. M. Jud ( :D ) für die Geduld während der telephonischen Beratung und den guten Support!

yellow
12-11-2005, 19:16
und mich habn a paar ueberholt mit an hardtail mit vbrakes!!!naja, kein Wunder.
A Wunder wäre gewesen, wären deren Bremsen stärker als Deine gewesen :devil:

Jedenfalls hatte a Kumpel vom mir öfters Bremsaussetzer auf längeren Abfahrten (Gardasee natürlich, & sogar am Unterberg). Mit den großen Scheiben nun gar nicht mehr.
Pausen machen um überhitzte Disc zu schonen klingt nett, bringt aber nix. Die haben erst wieder nach min. 15-20 Minuten Nichtverwendung (=heimrollen auf der Straße) wieder eine sichere Funktion gebracht.
(und so lange wollten wir eigentlich nie warten)

chrisbe
12-11-2005, 21:40
das hinten eine 160er reicht habe ich auch geglaubt bis ich dann die 180er probiert habe...
...nimm die 180er ;)