PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Touren Gabel



schwarzerRitter
19-10-2005, 16:19
Will mir nächsten Frühling ein neues Fully zusammenbauen, Einsatzgebiet hauptsächlich Touren und 2-3 Marathons. Der Rahmen wird um die 110-130mm Federweg haben (muss mich erst für einen entscheiden).

Suche also eine Gabel die eine 180er Disc aushält und möglichst unter 2000g hat. Auf SPV könnte ich verzichten, dafür müsste sie Lockout haben. Pflicht ist eine Niveauregulierung!!!

Von den Daten her würde mir die Marzocchi Marathon XC sehr gefallen.

Hat wer Erfahrungen mit dieser Gabel???

punkti
19-10-2005, 19:35
falls du noch nach einem rahmen suchst, siehe signatur! :)

wegen den gabeln, zz sind die leute serh von der rock shox pike angetan, ich persönlich würde zu einer all mountain von zocchi greifen oder zu einer z1!

mi.mueller
19-10-2005, 19:37
klick mich (http://cgi.ebay.at/Fox-Talas-RLC_W0QQitemZ7190478673QQcategoryZ100533QQssPageNa meZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem)

tofferl
19-10-2005, 19:38
die marzocchi marathon is siecher unterdimensioniert für das bike, die hat mehr was auf race hardtails was zu suchen. eine all mountain oder z1 is sicher a gute wahl, eventuell noch eine MX Comp/pro in 120mm.
alle gabeln haben ETA, also eine niveauregulierung.

bigair
19-10-2005, 19:40
rs pike ;)

lg
dominik

schwarzerRitter
19-10-2005, 19:55
die marzocchi marathon is siecher unterdimensioniert für das bike, die hat mehr was auf race hardtails was zu suchen. eine all mountain oder z1 is sicher a gute wahl, eventuell noch eine MX Comp/pro in 120mm.
alle gabeln haben ETA, also eine niveauregulierung.

Laut Marzocchi Homepage hat die Marathon XC aber die gleichen RohrØ (30mm) wie die MX und ebenfalls 120mm, reduzierbar mittels TAS.

tofferl
19-10-2005, 20:09
das es bei der marathon jez auch a 120er version gibt hab ich net gwusst.
eine MX pro ETA wiegt net viel mehr als die marathon xc sollte aber trotzdem stabiler sein. a mx macht ma im normalen tourenbetrieb garantiert net hin.
wennst a bissl härte gangart an den tag legst solltest da eine AM oder Z1 überlegen die gehn wie die rock shox pike scho in den FR sektor.

MalcolmX
19-10-2005, 20:16
wenn eine echt gute absenkung ev ein lockout ersetzen könnte, wäre auch die bionicon eine möglichkeit (auch 120mm)

tofferl
19-10-2005, 20:22
oja, bionicon sin sehr schöne gabeln.
ich find a gscheite absenkung (bionicon, MZ ETA) auch um einiges sinvoller als lockout.

Siegfried
19-10-2005, 20:44
Die neue Bionicon is sicher a Idee, aber ich hab zB grad a Marzocchi MX Comp ETA mit 105mm zsammkauft (da Mankra hat ah no a 120er stehen, und a PRO in 120mm auch).

Um das Geld sensationell günstig und bleibt auch unter 2Kg (1880).

Wär a Überlegung; ansonsten REBA!

JoeDesperado
20-10-2005, 10:05
je nach geldbeutel:
eine fox talas (~1,75kg), 90-130mm, oder eine mx pro ETA (von der ich das gewicht grad nicht weiß), ~60-120mm. die talas hab ich selber, funktioniert wunderbar,kostet halt auch einiges, die mx hab ich auch schon mehrmals probieren dürfen - für den preis wirst nix besseres finden :)

NoReturn
20-10-2005, 10:26
rs pike ;)

lg
dominik

Pike ist überdimensioniert...wie mein Vorposter schon vollkommen richtig gemeint hat: Reba :love: (ich glaub langsam sollten's mir von RS was zahlen :D )

Komote
20-10-2005, 10:33
Pike ist überdimensioniert...wie mein Vorposter schon vollkommen richtig gemeint hat: Reba :love: (ich glaub langsam sollten's mir von RS was zahlen :D )für einen rahmen mit 130mm federweg ist eine pike sicher nicht überdimensioniert - überdimensionierte teile gibts ja am bike sektor eh kaum:p

allerdings mit 110-130mm marathons fahren - i weiß net....dafür gibts hardtails.

NoReturn
20-10-2005, 10:48
für einen rahmen mit 130mm federweg ist eine pike sicher nicht überdimensioniert - überdimensionierte teile gibts ja am bike sektor eh kaum:p

allerdings mit 110-130mm marathons fahren - i weiß net....dafür gibts hardtails.

hast recht - hab das mit den 130mm erst jetzt gelsen. da wäre eine pike wirklich ok. das geht dann aber schon eher in richtung enduro.

schwarzerRitter
20-10-2005, 14:53
allerdings mit 110-130mm marathons fahren - i weiß net....dafür gibts hardtails.

Ein Hardtail hab ich e, darum hab ich auch geschriebn, dass es nicht mehr als 3 Marathons im Jahr mit dem Fully werden.

Preislich wäre die Talas schon noch im Rahmen, stimmt es, dass man beim Federweg runter- oder raufschraubn leicht den darunter liegenden Einstellknopf mitdreht??

Hat Manitou was passendes? Wie gut funzt das IT?

Siegfried
20-10-2005, 15:02
Bevorst da des IT von Manitou nimmst, is g´scheiter, du kaufst dir die Bionicon-Gabel. Da weiß ma wenigstens, daß das Funktioniert.
Bei Manitou is des System zwar recht nett, aber aus meinem Umkreis weiß ich, daß sich das IT auch mal "selbstständig" macht und der Federweg gegen "0" sinkt.

Mir wär das bei dem Preis zu blöd, immer wieder die Gabel einschicken zu müssen (bis zu 3x/Jahr -> 4 Wochen).

Ich will was, was funktioniert!

JoeDesperado
20-10-2005, 15:02
Preislich wäre die Talas schon noch im Rahmen, stimmt es, dass man beim Federweg runter- oder raufschraubn leicht den darunter liegenden Einstellknopf mitdreht??


meinst die abdeckung vom ventil? weil bei meiner (hab aber auch "nur" die talas rl) ist da drunter nixmehr, insofern dreht sich auch nix mit :)

fullspeedahead
20-10-2005, 16:13
Pike Team wiegt 2155g, hat 95-140mm und ist einfach nur genial.

Derzeit gibt es sie um 343€ inkl. Nachnahmeversand. Da überleg ich nicht lang... ;)

OLLi
20-10-2005, 16:27
Also ich würde Dir auch eine Bionicon BF 3.0 empfehlen: LINK (http://www.besserbiken.at/standard.xml?vpID=549)

Ab 1900g, Federwegsverstellung welche die Charakteristik NICHT verändert, 60-140mm vom Lenker aus stufenlos verstellbar und optisch auch ganz fein => Foto (http://si6.mtb-news.de/fotos/data/500/P1060480.jpg).
Falls Dir 140mm zu viel sind, dann einfach abgesenkt fahren, verbessert sogar das Ansprechverhalten ;-)

Fox nimm Dir keine - man hört nicht viel gutes (dafür, dass sie so teuer sind!), schad um's Geld ...

JoeDesperado
20-10-2005, 16:31
Fox nimm Dir keine - man hört nicht viel gutes (dafür, dass sie so teuer sind!), schad um's Geld ...

will ja jetzt ned in den thread reinpfuschen...aber: kannst dazu mal was bissl genaueres sagen? :)

fullspeedahead
20-10-2005, 17:28
Ab 1900g, Federwegsverstellung welche die Charakteristik NICHT verändert, 60-140mm vom Lenker aus stufenlos verstellbar und optisch auch ganz fein
ich hör das jetzt schon so oft, aber ganz scheck ichs noch nicht.

Heißt das also, dass die gleiche Kraft nötig ist, um sie bei 140mm 60mm einfedern zu lassen und um sie bei 60mm zum Durchschlag zu bringen?

Des wär ja ur unpraktisch, oder ned?

MalcolmX
20-10-2005, 17:30
die bionicon hat einen durchschlagschutz, ich nehm mal an elastomere...
wenn ich den federweg bracuh, drück ich hald vorher aufs knopfi :p

OLLi
20-10-2005, 17:38
@ FSA:
Hab Dir gerade am Telefon einen Blödsinn erzählt *g* - Berichtigung:
Pike SL - Internes fix eingestelltes Floodgate
Pike Race - Externes einstellbares Floodgate
Pike Team - Externes einstellbares Floodgate + Alu Krone & Schaft


Zurück zur Bionicon:
Sie verhärtet nicht wenn man sie absenkt wie z.B. meine Sherman. Die dann um 2-3 cm tiefergelegte Front nützt mir im steilen wurzeligen/steinigen Gelände auch nichts, wenn ich gegen alle Unebenheiten knalle (z.B. Goldene Stiege od. Perchtoldsdorf beim Bankerl rauf). Daher macht das Bionicon System durchaus Sinn, noch immer sensibles Ansprechverhalten und man kann den Restfederweg noch nützen - ganz gegen Ende verhindern dann die Elastomere ein mögliches Durchschlagen glaube ich.

Komote
20-10-2005, 17:43
also die bionicon wird schon eine spur härter -
es wird ja das luftkammervolumen verändert.
verkürzt spricht sie zwar genauso an wie voll ausgefahren, aber die kennlinie wird eine spur steiler.

geht ja net anders, weil die verdichtung größer wird.

fullspeedahead
20-10-2005, 17:49
@ FSA:
Hab Dir gerade am Telefon einen Blödsinn erzählt *g* - Berichtigung:
Pike SL - Internes fix eingestelltes Floodgate
Pike Race - Externes einstellbares Floodgate
Pike Team - Externes einstellbares Floodgate + Alu Krone & Schaft

habs schon bemerkt... ;)

Na ok, dann passt das eh.

Weil U-Turn find ich eigentlich auch ganz logisch. Gabel spricht genauso gut an und um in den Durchschlagschutzbereich zu kommen ist dieselbe Kraft notwendig - nur die Federkennlinie wird eben steiler!

OLLi
20-10-2005, 17:54
Ja, hab's schlecht formuliert - wollte aber daraufhin hinaus, dass die Bionicon im abgesenkten zustand NICHT erst 500 N (=Hausnummer) 'später' anspricht wie z.B. MZ oder Manitou, dass mehr Progression im abgesenkten Zustand auftritt ist ... normal (daher ni. erwähnt).

schwarzerRitter
20-10-2005, 20:18
Danke erst einmal für die zahlreichen Antworten!

Dass die Fox Gabeln nicht das halten was der Preis sagt hab ich auch schon gehört. Damit fällt die Talas in meiner Liste weit nach unten.

Die große Serienstreuung bei Manitou regt mich auch nicht gerade dazu an eine zu nehmen.

Bionicon hab ich zum ersten mal gehört und klingt sehr interessant.

Mittlerweile hab ich auch aus der großen Markenauswahl (Giant, Steppenwolf, Rotwild, Wheeler, Ghost, Corratec, Trek, BMC, Simplon) meines Händlers einen Favoriten für den Rahmen ausgewählt: Simplon Lexx. :love:

Der Rahmen hat 115mm am Hinterbau, womit mir zB eine Z1 doch etwas zu heftig erscheint.

Bin gestern eine MX Pro gefahren und stieg so vom Bike: :D
Funzt die Marathon XC noch sensibler oder zahlt sich der Mehrpreis nicht aus?

punkti
20-10-2005, 20:20
die marathon geht sicher nciht sensibler,ist dafür aber leichter!

Siegfried
20-10-2005, 20:28
Also aufs LEXX kannst ungeschaut a 120er Gabel drauf tun.

Als alter Marzocchi-Soldat kann ich dir sagen, daß die MX-Serie schon sehr gut funktioniert.

Wennst a weng a Budget hast, würd ich mir a Gabel aus der 2005er Marathon-Serie drauftun. Erstens sind schön :love: , zweitens haben sie a weng mehr Verstellmöglichkeiten als die MX´ens.

Wennst aber a Sorglos-Gabel willst, die gut geht, dann bist mit der MX Pro scho echt gut beraten.

Ich selber fahr "nur" a MX Comp, aber i bin von einer Skareb umgestiegen und i krieg jedes mal :rofl: :klatsch: :toll: wenn ich damit wo runtergas (Hardtail mit V-Brake). De san a Waunsinn

Heimo
21-10-2005, 11:09
Ob die Marathon sensibler ist als eine Pro kann ich nicht sagen. Was mir an der Marathon XC zusagt ist die Verstellung der Druckstufe per TST Hebel. Gewicht dürfte bei beiden in etwa gleich sein - meine hat 1920g.