PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschied Garmin 60 CS und 76 CS



wurliwurm
23-10-2005, 14:58
Hi Leute

Ich spiele mit dem Gedanken mir ein GPS zu kaufen.

Wie ich gelesen habe gibt es hier einige die das 60CS haben.
Meine Frage ist ist das 76 CS eine "Weiterentwicklung" des 60CS oder welche "Vorteile" bezüglich biken hätte es (wenn überhaupt)?

Gefragt ist ein begründeter Tipp ob 60 oder 76 kaufen ( Preis ist in der Liga ja nicht mehr sehr ausschlaggebend :f: )

Lg
Ernst

Mr.T
23-10-2005, 21:20
GPSMAP 60CS GPSMAP 76CS
vorteile 76CS:
integrierter Speicher
für ladbare Daten 56 MB 115 MB
nachteile 76CS:
Maße in cm
(Breite x Höhe x Tiefe) 6,1 x 15,5 x 3,3 6,9 x 15,8 x 3,6
Gewicht in Gramm
mit / ohne Batterien 200 / - 234 / -

du hast den doppelten kartenspeicher im 76CS. zur info/als anhalt: ich bekomme alle "CitySelect Europa"-Kartenkacheln für österreich und noch ein paar weitere ins 60CS.
da es die topo für österreich auch in zukuft icht geben wird (oder mit derartig veraltetem kartenmaterial, dass es nicht verwendbar ist; schließlich basteln die schon mehr als 3 jahre daran herum) ist es ohnehin fraglich, ob du für's biken ein kartengerät benötigst. du mußt ohnehin alles von hand aus der amap übertragen.
das 70CS ist noch voluminöser und schwerer als das 60CS.

in anbetracht dieser tatsachen ist es mehr als fraglich über 600 euro für so ein spielzeug auszugeben. ohne kartendarstellung kommst auf unter 250 euro (GPS 60)

wurliwurm
24-10-2005, 06:26
Hi Mr.T

Zuerst mal Danke für den tollen Vergleich der beiden Geräte! :toll:

>da es die topo für österreich

diesbezüglich würde gerade was gepostet, ich glaube die kommt jetzt wirklich raus.

>ist es ohnehin fraglich, ob du für's biken ein kartengerät benötigst.

Dachte, wenn ich schon ein GPS habe wärs auch nicht schlecht wenn man es im Fall der Fälle auch mal fürs Auto nützen könnte, wobei ich zugeben muß das ich es hauptsächlich für Wien und Wien Umgebung nützen würde ( auch um Einstiege für MTB Routen zu finden in Gegenden in dehnen ich mich sonst nicht aufhalte).

>du mußt ohnehin alles von hand aus der amap übertragen.

Kannst das einen GPS Newbie kurz erklären was man dabei tut. Dachte das (wenn die Österreich Karte letztlich herausgekommen ist :D ) man mit deren Hilfe z.B. Wienerwaldrouten finden und nachfahren kann bzw. aufgezeichnete Routen von Anderen nachfahren kann.

>das 70CS ist noch voluminöser und schwerer als das 60CS.

Ist natürlich ünnötig wenn man keinen wirklichen Vorteil hätte, deshalb ja meine Frage :D ob es sich auzahlen würd ( fürs Biken und ein bissl Auto Navi)

LG
Ernst

Mr.T
26-10-2005, 01:08
>da es die topo für österreich

diesbezüglich würde gerade was gepostet, ich glaube die kommt jetzt wirklich raus.

hoffentlich passiert jetzt nyx unvorhergesehenes mit der master-cd oder dass der lkw mit den fertigen cd's einen achsbruch hat ... jaja, in dem metier passiert viel :D



Dachte, wenn ich schon ein GPS habe wärs auch nicht schlecht wenn man es im Fall der Fälle auch mal fürs Auto nützen könnte, wobei ich zugeben muß das ich es hauptsächlich für Wien und Wien Umgebung nützen würde ( auch um Einstiege für MTB Routen zu finden in Gegenden in dehnen ich mich sonst nicht aufhalte).

für den autobetrieb brauchst jedenfalls auch die city-select-karte ...
das funktioniert recht passabel (auch mit einbahnen, ...)



Kannst das einen GPS Newbie kurz erklären was man dabei tut. Dachte das (wenn die Österreich Karte letztlich herausgekommen ist :D ) man mit deren Hilfe z.B. Wienerwaldrouten finden und nachfahren kann bzw. aufgezeichnete Routen von Anderen nachfahren kann.

naja, schau dir auf der garmin-webseite an, was die topo (auf/in dem gebeit) zu bieten hat. ich denke, du wirst trotzdem nicht um das raufladenn von vorhandenen tracks/routes kommen. aber mit der topo fährst du kartenmäßig nicht auf einem weißen fleck, d.h. es wird dir ein bisserl was von der umgebung dargestellt. jedenfalls die höhenschichtlinien.




Ist natürlich ünnötig wenn man keinen wirklichen Vorteil hätte, deshalb ja meine Frage :D ob es sich auzahlen würd ( fürs Biken und ein bissl Auto Navi)

ich würde eher das das vista c in betracht ziehen. nicht nur weil es kleiner ist, sondern es soll eine bessere empfangsleistung haben. und kann sonst auch alles, was das 60cs kann. speichermäßig, wenn du nur wien & umgebung brauchst, solltest damit auch auskommen.

wurliwurm
26-10-2005, 07:21
Hai Mr.T

1. nochmals Danke für dein ausführlichen Antworten :toll:
2. Dein PM Postfach is voll :wink:

Zitat:
hoffentlich passiert jetzt nyx unvorhergesehenes mit der master-cd oder dass der lkw mit den fertigen cd's einen achsbruch hat ... jaja, in dem metier passiert viel

:D na schau ma mal :D

Zitat:
ich würde eher das das vista c in betracht ziehen. nicht nur weil es kleiner ist, sondern es soll eine bessere empfangsleistung haben. und kann sonst auch alles, was das 60cs kann. speichermäßig, wenn du nur wien & umgebung brauchst, solltest damit auch auskommen.

Danke für den Tipp das der Vista möglicherweise auch reicht, ich kann den Speicherbedarf überhaupt nicht einschätzen. Wieviel barucht man wenn man z.B. die Citykarte von Wien plus 50 km Umkreis und die Topo Karte ( :D ) für den Bereich sagen wir mal Kahlenberg und Bisamberg reinläd. Vielleicht auch noch ein paar aufgezeichnete Tracks. Geht sich das aus oder bleibt da noch was über an Speicherplatz?

Wollte dich auch noch zu deiner Bikertech Befestigung fragen ob du mit der noch immer zufrieden bist und sie wieder kaufen würdest oder ob du eine noch bessere/günstigere Lösung gefunden hast und weiters habe ich auf deren HP gesehen das es auch eine Halterung mit 25 Grad Neigung gibt. Sinnvoll?

LG
Ernst

Mr.T
27-10-2005, 21:47
Hai Mr.T

1. nochmals Danke für dein ausführlichen Antworten :toll:
2. Dein PM Postfach is voll :wink:

schon geleert ...




Danke für den Tipp das der Vista möglicherweise auch reicht, ich kann den Speicherbedarf überhaupt nicht einschätzen. Wieviel barucht man wenn man z.B. die Citykarte von Wien plus 50 km Umkreis und die Topo Karte ( :D ) für den Bereich sagen wir mal Kahlenberg und Bisamberg reinläd. Vielleicht auch noch ein paar aufgezeichnete Tracks. Geht sich das aus oder bleibt da noch was über an Speicherplatz?

city select v6 (da gibt's aber schon die v7, der unterschied wird kaum merkbar sein)
wien cis-danubien ;) incl. mödling: 1,86MB
wien und ost-nö, nord-bgld, ... (bisserl mehr als 50km radius; 11 kacheln) 12,3 MB
gesamt-österreich 52 kacheln, 51,5MB

also ich denk, es wird sich mit 24MB sehr wohl ausgehen. hängt von der gestaltung der topo-kacheln ab, wie intelligent man sich die beiden karten kombinieren kann [weil von der city brauch ich keine topo-infos]




Wollte dich auch noch zu deiner Bikertech Befestigung fragen ob du mit der noch immer zufrieden bist und sie wieder kaufen würdest oder ob du eine noch bessere/günstigere Lösung gefunden hast und weiters habe ich auf deren HP gesehen das es auch eine Halterung mit 25 Grad Neigung gibt. Sinnvoll?

ich habe eine am renner und eine am bike. bin nach wie vor zufrieden und würde mir sie sofort wiederkaufen. zusätzlichen neigungswinkel brauchst keinen, da am mtb der vorbau ohnehin schon ein paar grad hat. [auch am renner nicht notwendig; im gegenteil ... außer ev. auf einem trekking-radl, wo man sehr aufrecht sitzt, dass eine geneigte halterung was bringt]

wurliwurm
28-10-2005, 07:59
Hi Mr.T

Danke für deine Ausführungen bezüglich Speicherbedarf, jetzt kann ich das wenigstens vernünftig einschätzen. :toll:

LG
Ernst

Reini68
28-10-2005, 08:39
Wenn ich also sein routingfähiges Garmin nähme, die TOPO aber nicht weil die offensichtlich nicht so optimal ist, was könnte ich dann machen. Ich versuch mal zu erklären was ich verstanden habe:

Ich könnte die City-Select draufspielen und das Ding für das Routing am RR aber auch im Auto verwenden.

Ich kann eine Grafik(?) aus der AMAP draufspielen, diese einmal ordentlich einstellen, dann die OVLs dazuspielen und ich sehe immer wo ich gerade bin auf einer Kartendarstelleung der AMAP und er führt mich auch immer entlang der Wegpunkte die sich aus dem OVL ergeben. Habe ich das so weit richtig verstanden.

Und weil es dann besonders lustig ist - für Spinner wie mich, die jeden Scheiß aufzeichnen müssen - kann ich den Track inkl. Höhendaten auch noch rausspielen und mit allen möglichen Programmen weiterbearbeiten, z.B. wieder in eine Karte einzeichnen lassen, einfach an die Polarsoftware dranhängen, etc.