PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mazzochi vs magura



unre4l
31-10-2005, 18:24
hi
ich bin grad dabei mir ein kraftstoff aufzubauen und muss mich jetzt zwischen 2 federgabeln entscheiden

MZ MX Comp ETA 105 VS Magura vidar 80 mm federweg

für die comp spricht der 105 federweg und für die magura das lockout und die vorhängung für die nicht benötigte scheibenbremse :)

hat irgendwer erfahrunge mit den gabeln ?

lg flo

Zacki
31-10-2005, 18:30
Marzocchi MX Comp ETA is a Super-Gabel, geht nyx über ETA, ausserdem ist sie sehr unkompliziert beim Service, und die Scheibenbremsen, die du nicht brauchst, packt sie auch :D

alkfred
31-10-2005, 18:37
um den preis einer mx comp eta solltest (wenn du dein kraftstoff dort bekommst, wo ich vermute) auch fast ne asgard 100 06 mit lockout bekommen.
is a sehr feine gabel, die leichter als die vidar ist und durch eine einfache zugstufeneinstellung glänzt.
a absolute sorglosgabel, enorm steif, aber eher auf der komfortablen seite.
optik- u. verarbeitungsmäßig kann man sowieso bei magura net meckern.

kommt halt drauf an, was dir wichtiger ist bzw, was besser zu deinem rad/fahrstil passt: absenkbarkeit oder lockout.

unre4l
31-10-2005, 19:08
bin noch nicht mit lock out und auch noch nicht mit absenkung gefahren immer ganz noraml wie die federgabel grad war

naja mal schaun muss mcih halt nochmal mit dem matthias zusammenreden wobei ich sicher keine 80 mm federgabel hab zwar keine grund warum nicht 80 mm .. aber 100 muss sein und aus ;)

lg flo

jack_in_black
31-10-2005, 19:42
Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall die Marzocchi nehmen. Super Gabel, mit ausgezeichnetem Preis/ Leistungs- Verhältnis.

lg

unre4l
31-10-2005, 19:48
bringt sich das einsenken bei der gabel mit 105 mm federweg überhaupt was ??? und hält es dann in eingesunkene zusatand dann kleiner belastungen aus ?

lg thx für die antworten

Supermerlin
31-10-2005, 20:13
Über die Maguras kann ich nichts sagen, kenne ich nicht, aber über Marzocchis kann ich schon was sagen:

Hab die 105er MZ MX Comp ETA aus dem Jahr 2003. Die ist jetzt 3 Jahre im schweren Einsatz (hat bereits 2 Rahmen überlebt - ich selber bin auch nicht von der leichten Sorte mit 98 kg und fahr auch einigermaßen) hat in der Zeit lediglich einmal einen Ölwechsel erhalten, sonst nichts. Tja - und sie tut noch immer und ist nach wie vor absolut dicht.
Klar es gibt Gabeln die noch deutlich besser ansprechen, aber für den Preis ist sie eine sehr vernünftige Gabel, die man einmal einstellt und dann nie wieder an sie denkt.

Und wenn Du mit abgesenkter (aktiviertes ETA) einmal einen Downhill beginsnt, merkst Du das sehr schnell, weil dann ordentlich Schläge auf Deine Handgelenke durchkommen. Die Gabel hält das aus, aber ich bin sicher Du wirst schnell das ETA wieder auf machen.

Auch die Maguras sind sicher gute Gabeln, solltest Du Dich jedoch für die MX Comp entscheiden, bekommst Du eine sehr zuverlässige und gute Gabel.

lg, Supermerlin

Siegfried
01-11-2005, 10:29
MX Comp mit ETA und 105mm passt perfekt in die Kraftstoffdinger; hab mein HydroHT erst mit der Gabel aufgerüstet und das passt super.

Die Vidar würd ich auch nicht nehmen; wenn, dann eine 100mm RONIN, die ist Super.

propain
01-11-2005, 10:47
jo kann das nur bestätigen, ich hab auch ein hydro mit der mz mx comp eta und bin begeistert davon!

unre4l
01-11-2005, 12:52
ich glaub das es die mazzochi wird da ich bis jetzt nur gutes darüber gehört hab und mir das eta auch irgendwie sumpatisch ist

thx für die vielen antworten

alkfred
01-11-2005, 12:59
Die Vidar würd ich auch nicht nehmen; wenn, dann eine 100mm RONIN, die ist Super.

und jemanden, der eine judy kaufen will, empfiehlst ne sid :confused:?
er könnt´sich ja auch gleich eine fox kaufen, der preisunterschied is ja nur marginal ;)...

ich hab die asgard empfohlen, weil ich weiß, um wieviel der matthias sie im ebay anbietet. und das is a super-preis für die gabel und net viel teurer als die vidar bzw. in etwa gleich wie die zocchi.
außerdem fahr ich das ding (halt als o24u) schon a zeiterl und weiß daher, daß a super gabel is.
kaum a andere gabel kannst mit so wenig druck fahren. auch wenn sie manchmal durchschlägt macht´s ihr nix aus. hat a watscheneinfaches, bewährtes innenleben mit offenem ölbad (i glaub ja, daß ma federgabeln net jedes jahr neu erfinden muß).
wartung (service) is defacto null (außer ma spielt sich, so wie ich, gern damit herum).
ronin is a super gabel, allerdings racelastig und daher auch wartungsintensiver. und natürlich ordentlich teurer ;)

unre4l
01-11-2005, 13:30
welche asgar hat er bei ebay drin die mit 100 und lockout oder die mit 80 und ohne lockout

alkfred
01-11-2005, 13:33
welche asgar hat er bei ebay drin die mit 100 und lockout oder die mit 80 und ohne lockout

auktion is anscheinend vorüber: war eine 100mm asgard 06 mit lockout um 259 euro ;)

unre4l
01-11-2005, 13:46
naja wenns so ist ( hab auch gerade geschaut und nur mehr andere angebote gefunden bei ebay keins vom matthias ) wirds wohl die mazzochi

thx für die schnellen antworten

alkfred
01-11-2005, 14:01
naja wenns so ist ( hab auch gerade geschaut und nur mehr andere angebote gefunden bei ebay keins vom matthias ) wirds wohl die mazzochi

thx für die schnellen antworten

na ja, du brauchst ihn ja nur fragen, ob er die gabel überhaupt verkauft hat bzw. ob er das angebot ein zweites mal machen kann (sofern´s kein reststück war).

was nicht heißen soll, daß du mit der marzocchi einen schlechten kauf tätigst. hat meiner meinung nach das beste preis-leistungsverhältnis (uvp) ;) !
du wirst auch mit der mx comp eta glücklich werden. wie schon gesagt, es kommt halt drauf an, was dir lieber ist: lo oder eta!

hermes
01-11-2005, 18:19
ich fahr auch die kombi hydro ht mit mx comp eta 105. nachdem ich keine erfahrungen mit anderen federgabeln hab (gibts bei rennrädern ja nicht), bin ich vielleicht nicht wirklich ein maßstab, aber aus meinem bisherigen erfahrungsschatz: 105mm federweg sind für ein 63kg-leichtgewicht wie mich etwas überdimensioniert. 80mm hättens auch getan, glaub ich.
das ansprechverhalten find ich super, ein bisserl leichter könnt die gabel halt sein.
absenken tu ich sie hin und wieder. funktioniert ganz gut, wenn in meinem fall auch eine verbesserung der fahrtechnik mehr brächte ;)