PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit der XT-disc 2001???



Teenhunter
13-11-2001, 14:44
Hi!

Ich bin knapp davor mir ein Custobike zu bbestellen und würd mir sehr gern die XT-disc dranhängen lassen :D. Hat jemand von euch gute oder negative Erfahrungen mit dem Wahnsinnsteil gemacht???


Gebt mir bitte Bescheid.

Ciao max :cool:

Christoph
13-11-2001, 17:06
Supergute Bremse. Aber laß Dir vom Händler gleich die neuen Bremsbeläge reingeben!!!

cowan
13-11-2001, 22:13
Hy!
Also gleich vorweg will ich meinen das es darauf ankommt für welchen Bereich du sie verwenden Möchtest??für Cross-County
ist sie sicher nicht schlecht,aber für freeride oder Downhill-eh
klar-kannst sie vergessen!Ansonsten ist sie je nach belägen sicher eine Durchschnittlich gute Disc.
LG

Christoph
14-11-2001, 00:26
Dem muß ich klar widersprechen. Bereits die Standardvariante ist für FR durchaus geeignet, sowieso mit roten EBC Belägen. Aber es gibt die Bremse auch mit 204er Disc. Da steht sie den "echten" DH Bremsen um nichts nach und wird auch im DH-WC gefahren.
Also wennst nicht wirklich Downhillen willst dann ist auch die Shimano mit "kleiner" Disc für alles geeignet.

Woher ich das weiß? Wir haben einige davon verkauft und auch mein Kollege fährt eine auf seinem Sugar (der fährt aber auch im AC DH, ist also einer von den Flotteren :D )

cowan
14-11-2001, 11:04
hy!
Klar wenn du die großen 200er Scheiben nimmst-dann ist sie
ok-stimme ich dir schon zu.Aber Original sie als freeride Bremse
zu sehen lassa ich gelten wenn du vielleicht an die60-70kg hast.
Und dann muß man ja noch bedenken das was jeder für sich als
Freeriden sieht, ist ja sehr unterschiedlich.Ich selbst bin jetzt auch schon über 12 jahre dabei-meine Buddys-freerider-
Downhiller -Dirtjumper aus Linz-Innsbruck-Wien-denen
meinungen sagen daselbe.Die Gustav-M-die Hope(DH)
und vielleicht noch die Hays-na die grimeca 4 kolben-das findet
man bei 98% der Fahrer.Und z.b konnte ich in Leogang nach
4 Wochen aufenthalt heuer niemanden mit der "verhungerten
normalen XT Disc sehen.Will also damit nur sagen,das es eher eine seltene Ausnahme ist das ein echter freerider oder Downhiller die verwendet.na tun kann man es sicher.
LG:s:

Christoph
14-11-2001, 11:54
Ja, ein Frorider könnte mit der normalen XT nix anfangen, deshalb fahren die auch vorne und hinten eine 200er Hayes.
Aber für das was sich in Österreich Freerider nennt reicht eine normale XT auf alle Fälle aus.
Schau mal zu einem AustriaCup DH. Da werden noch viel schlechtere Bremsen gefahren. V-Brakes, alte Formulas, alte Hopes, Maguras (nicht Gustav M),...
Und zwar nicht unbedingt von den schlechtesten Fahrern!!!

Teenhunter
14-11-2001, 20:00
Klingt nicht schlecht, weil ich bin eh mehr tourer als downhiller. Obwohl eine tour ohne saftigen downhill wär wohl auch etwas VÖLLIG :k:

Oder etwa nicht?

thomas f.
26-11-2001, 15:55
ich hab die xt-disc seit einem jahr auf meinem touren-radl und bin nicht besonders begeistert.
bei langen bergab-trials wird sie heiß und quietscht erbärmlich!!!
ein kumpel hat sie auch montiert - same thing! nur seine quietscht immer schon ein paar höhenmeter vorher, weil er ein paas kilo mehr hat als ich...

die 203er disc für die shimano gibt´s derzeit leider nur mit einem adapter für die boxxer :(

FAZIT:
für den touren einsatz mindestens eine scheibe mit 180er disc, besser 200er verwenden!!! ansonsten hast du keine standfestigkeit, die bei touren noch wichtiger ist, als bei downhill-rennen.

für den leichten xc-einsatz ist die xt ok!

cu

Christoph
26-11-2001, 16:06
@quietschen: Deswegen gibt's ja von Shimano einen neuen Bremsbelag den Dein Händler Dir eigentlich kostenlos besorgen sollte!

@Standfestigkeit: Das ist aber jetzt schon ein Scherz, oder? Du meinst echt im Ernst das eine Breme beim Tourenfahren stärker beansprucht wird als beim Downhillen???
Wie willst Du das begründen? Im DH werden höhere Geschwindigkeiten gefahren, es muß wesentlich härter angebremst werden, die Bikes sind wesentlich schwerer, genauso wie die rotierende Masse (Laufräder). Und dementsprechend müssen Bremsen auch wesentlich mehr aushalten.
Das hat schon einen Grund weshalb im DH größere Scheiben, größere Kaliper, andere Belagsmischungen gefahren werden!

thomas f.
26-11-2001, 16:41
lieber christoph!

die neuen beläge hab ich schon längst drinnen! tatsächlich ist das quietsch-problem geringer - wenn auch nicht ganz verschwunden!
am samstag im tiefschnee hat sie wieder geheult, daß es eine reine freude war ....

erklärung touren vs. downhill:
du sagst es ja selbst: "im downhill werden höhere geschwindigkeiten gefahren..." - ergo wird auch weniger gebremst!!
ist doch einleuchtend, oder??
wenn ich 1000hm bergab am stück einen wanderweg runterbremse (geschwindigkeiten jenseits der 20km/h auf einem wanderweg, wie ich ihn mir vorstelle :), sind kaum fahrbar) beanspruche ich die disc sicher weit mehr, als wenn ich bei einem downhill mehrmals voll bremse und dann wieder laufen lasse.
beim downhill kommt´s also eher auf maximale verzögerung an!
deswegen werden ja beim dh auch andere beläge gefahren (wie du richtig anmerkst) - z.b. die roten EBC - die gehen wirklich extrem!!

außerdem hab ich beim tourenfahren einen 8kg rucksack am rücken und protektoren an beinen und ellbogen ;)

cu

Christoph
26-11-2001, 18:03
??? Du hast es noch immer nicht überrissen!!!
Klar werden höhere Geschwindigkeiten gefahren, aber das heißt ja noch lange nicht das weniger gebremst wird. Fahr mal nach Lackenhof. Da gibt's nur 1 oder 2 Stellen wo Du die Bremse wirklich loslassen kannst!
Und außerdem sollte man auch bei Touren nicht ständig bremsen.

Und um das jetzt mal etwas zu untermauern:

Ich habe eine Saison als Guide in Ischgl gearbeitet, bin dort im alpinen Raum über 4000km in 2,5 Monaten gefahren.
Ich habe dort am Ironbike (42km, 2800Hm) teilgenommen.
Ich starte im AC in Dual und DH.
Ich arbeite in einem Bikeshop als Mechaniker (und habe sehr oft mit NICHT quietschenden XT Discs zu tun).

Ich bin 90% aller käuflichen Disc-Brakes schon selbst gefahren. Ich habe Discs im XC und bei Dual/DH eingesetzt.

Und nochwas: woran liegt's das sich bei den Schnellsten auf der Planai die 185er Discs der hinteren Hope Enduro 4 vor lauter Hitze zu verbiegen beginnen???


Und weil ich das im "Feedback Forum" erst jetzt gelesen habe: nein, ich lese nicht im infobike-Forum, ich lese keine Bikemags.

thomas f.
27-11-2001, 10:36
nun ja, das hab´ ich fast befürchtet...

ok, also ein anschauliches beispiel:
wir beide stehen oben am start an der dh-strecke in lackenhof. du mit deinem dh-gerät, ich mit meinem tourer (14kg).
wir fahren gleichzeitig los und du hängst mich natürlich gleich gnadenlos ab, weil du ein erfahrener und technisch absolut fähiger extrem-biker bist. ich hingegen mach mir vor der schwierigen strecke voll in die hosen, krall´ mich am lenker fest und greif die ganze zeit voll in die eisen. hauptsächlich natürlich brems´ ich hinten, weil ich angst hab, daß mir auf den nassen steinen und wurzeln das vorderrad wegschmiert... typisch anfänger eben!
du bist also schon längst im ziel, weil du bei weitem weniger gebremst hast, als ich, der jetzt erst irgendwo in der mitte der strecke mit der lifttrasse kämpft.
DU hast also weniger gebremst, oder wie willst du dir sonst erklären, daß ich noch nicht im ziel bin???
nein, umweg bin ich keinen gefahren!
nach einigen minuten hörst du mich dann endlich kommen, weil das gequietsche meiner scheiben mir vorauseilt ;).
wenn du in einfacher physik ein wenig firm bist, könnten wir auch noch den systemtheoretischen ansatz probieren. von wegen schnellerer fahrt und exponentieller anstieg des luftwiderstandes, der auch jede menge energie abbaut ... blablabla....

bitte versteh´ mich nicht falsch! ich kenn´ dich nicht, kann auch über deine fahrkünste nichts sagen (wie heißt du? kann in den aktuellen ac ergebnislisten keinen christoph aus wien finden...) und möchte schon gar nicht deine mechaniker-fähigkeiten in frage stellen, aber es gibt dinge die nun mal so sind wie sie sind!

ich bin auch kein fanatischer gegner der scheibenbremsen. nur ist die xt-disc nur was für xc! wir lasern uns halt unsere eigenen bremsscheiben für die shimano-disc. aber 185er und 200er, weil sie eine höhere standfestigkeit haben!
und ein mittelmäßiger tourenfahrer bremst halt einfach mehr und länger bergab als ein dh-profi.

vielleicht hilft dir das auch noch ein wenig: mit dem auto sollst du ja auch nicht dauernd bremsen, wenn du eine passstrasse bergab fährst, sondern immer nur heftig vor den kurven, um die scheibenbremsen nicht zu überhitzen.
oder willst du das auch in frage stellen??

grüße, thomas

Christoph
27-11-2001, 12:33
Also ich sag dazu jetzt nix mehr. Kannst die Dinge ja sehen wie Du willst.

Nur das Beispiel mit dem Auto find ich schwach, denn die besten Bremsen werden in der F1 gefahren. Und das obwohl die ja wesentlich weniger Bremsen als Otto Normalverbraucher auf einer Passstraße.
Aber wenn sie bremsen, dann halt so richtig böse.
Und so ist das beim DH auch.

Ich find's hat echt nur eigenartig das im DH schon Discs verwendet wurden, lange bevor sie im XC gefahren wurden. Das heute im DH wesentlich massivere Discs gefahren als im XC. Das die meisten XC und Marathon Fahrer (und da auch speziell die Schnellen) immer noch ohne Discs unterwegs sind. Und wohl auch nicht so bald umsteigen werden.
Und die müßten doch Deiner Theorie nach dauernd hitzebedingte Schlauchplatzer haben, da sie ja nicht ihre Discs sondern die Felgen überhitzen!

Aber mir ist's eh wurscht, mit so einem XC-Fritzen wie Dir zu diskutieren bringt's eh nicht. Denn alleine die Tatsache, das Du auf die Idee kommst ein Anfänger könnte in Lackenhof fahren, ist ja schon lustig genug.


Noch ein Tip für Dich: die Grimeca 6-Kolben-Disc dürfte wohl Deinen Ansprüchen als Tourenfahrer eher gerecht werden als die mickrige XT!
Oder Du baust dir eine fette 8-Kolben Brembo aus dem Superbikesport auf Dein Bike. Sollte ja kein Problem sein für Dich als Bastler.
Aber vermutlich reicht Dir auch die Standfestigkeit von dieser Bremse nicht.
Dann bleibt nur noch der Griff zur Bremse einer Boeing 747. Und die dann halt noch ein bisschen aufmotzen.
Oder Du läßt Dir gleich Schubumkehr und Bremsfallschirm einbauen!

soulman
27-11-2001, 13:41
@ christoph und thomas f.

wuuuaaaahahahah! das mit dem bremsfallschirm stell ich mir so richtig comic-mässig vor! clever & smart beim dh in lackenhof! der eine bremst mit disc und der andere mit bremsfallschirm, wuuppp das ding geht auf und krrraaaaach hängt der typ mit seinem fetzen 2m über der erde in den ästen!!! könnt's euch das gezeichnet vorstellen?

jetzt aber mal ernst, lieber thomas f. !
ich versuche neutral zu bleiben. aber trotzdem gebe ich dir den tip, was die physik angeht, die du so drohend erwähnt hast, dich nicht zu verkühlen. du verwechselst nämlich äpfel mit birnen!

es ist nämlich ein unterschied, ob ich - und jetzt verwende ich nur mal hausnummern - mit 2m/sec. verzögerung 1min. lang bremse oder ob ich mit 10m/sec. verzögerung 10sec. lang bremse. und das ist der punkt an dem du der täuschung unterliegst!

eine minute lang a bissi bremsen ist von der bremsbelastung noch lange nicht das selbe wie 10sec. volle wäsch!
kann schon sein, daß die downhiller bergab vielleicht weniger oft bremsen wie du, wenn dann aber sicher um vieles stärker. und darum gehts endlich.
und ich glaub nicht - obwohl ich dich nicht kenne - daß du einen systemtheoretischen ansatz definieren kannst der dir recht gibt.
lass dir also bitte was erklären und denk daran dass wir weder deine lehrerer, noch deine entertainer sind. wir müssen das nicht tun.
andererseits könntest du ja auch mal im forum der mtb-revue nachfragen.......(hihihi). wahrscheinlich bekämst du dort dinge zu hören/lesen die niemand von uns verdient hat.

also nochmal raus mit dem physikbuch 4.kl unterstufe und nachgelesen in den kapiteln
1.0.0. masse,
1.1.0. beschleunugung,
1.2.0. verzögerung und
1.2.1. beharrung.

thomas f.
27-11-2001, 14:16
schade, dachte eigentlich, daß man mit dir vernünftig diskutieren könnte.
jetzt wirst du allerdings persönlich!
ist ja wohl klar warum - genau, weil du keine argumente bringen kannst.

ok, ich bin also ein xc-fritze...
du sprichst die xc und marathon fahrer an (sogar die schnelleren!) - nun gut, ich darf dir eröffnen, daß ich einer der schnelleren bin!!! kannst du das gleiche von dir auch behaupten?? ich hab jedenfalls keinen schnellen christoph aus wien in den ergebnislisten vorne gefunden, obwohl du ja protzt, daß du im austria cup (so heißt er übrigens schon lange nicht mehr...) dh und dual fährst. selbst wenn du nationale spitze wärst, bist du noch lange kein dh-profi, denn wo sind den die österreichischen downhiller im internationalen vergleich?? (ok, sorry an alle downhiller, aber es ist ja nun mal leider so! sogar im xc ist es wesentlich besser, obwohl es seit den zeiten von zadi und denifl auch recht zäh dahingeht...)
damit mich nun wirklich keiner falsch versteht:
ich respektiere die österreichischen downhiller, ich kann ihnen bergab sicher nicht das wasser reichen! ein paar freunde von mir sind auch downhiller - übrigens, ich kenn lackenhof recht gut, bin aus der näheren umgebung. der designer und erbauer der strecke ist ein freund von mir....

ich hab´ es an dieser stelle nicht notwendig, über meine sportlichen leistungen zu prahlen, zumal es für mich "NUR" mein hobby ist. mein geld brauch ich ja damit nicht zu verdienen!
aber du kannst ja gerne mal auf der ÖRV-homepage oder bei der mountainbike-challenge nachschauen...

nun aber nochmal zum thema:
du hast gemeint, die xt-disc sei eine "super gute bremse".
das kann ich so nicht gelten lassen, zumal cowan ja auch die einschränkung auf xc gibt. für touren (ich meine "echte" touren - keine kaffeefahrt), freeride und downhill ist sie sicher ungeeignet (zumindest mit der 160er scheibe). für den dual ist sie auch ok, weil´s eh nur eine kurze strecke bergab ist, die in der regel auch nicht zu steil ist.
daß du nicht kapierst, daß in punkto standfestigkeit ein normaler tourenfahrer seiner disc mehr belastungen durch dauerbremsungen zuführt als ein downhiller, ist mir schlichtweg unverständlich.
klar, ich gebe dir recht: wenn´s um maximale bremspower geht, hat der dh die höchsten anforderungen, weil es ja darum geht, möglichst wenig und effektiv zu bremsen (wie übrigens auch in der formel 1, wo du dich ja auszukennen scheinst... die bremsen mit der höchsten standfestigkeit würdest du übrigens bei gondelbahnen finden, wenn du ein wenig über deinen tellerrand blicken könntest...).

übrigens: warum die schnellen fahrer bei den marathons auch mit v-brakes keine schlauchplatzer haben, liegt wohl daran, daß wir es bergab auch verhältnismäßig flott angehen. Allein wenn ich mich an den marathon in krumbach erinnere, wo ich mit dem vallant günther bergab gefahren bin und er mich nicht abgehängt hat ... übrigens, der günther hat ja auch die abfahrtswertung beim ischgl ironbike gewonnen, bei dem du ja auch gestartet bist, oder?

christoph, es geht mir nicht darum, hier mit dir einen "kleinkrieg" zu führen - ich hab besseres zu tun - aber wenn du nicht einmal zu einer sachlichen diskussion fähig bist, ohne beleidigend zu werden, solltest du tatsächlich in einem forum, das zum meinungsaustausch dient, kein moderator werden...

bin gespannt, welche beleidigungen dir noch einfallen...

grüße, thomas forstmayr

thomas f.
27-11-2001, 14:23
@ soulman:

genau lesen:
ich vergleiche keine äpfel mit birnen.
in punkto bremskraft geb´ ich euch doch voll recht!!
aber bei der standfestigkeit sieht´s ein wenig anders aus. eine minutenlange dauerbremsung stellt sicher höhere anforderungen an die standfestigkeit als einige vollbremsungen, zwischen denen die scheibe wieder kühlen kann.

aber ich lass mich auch gern vom gegenteil überzeugen, allerdings lieber mit argumenten, als mit beleidigungen ;)

grüße, thomas

isirider
27-11-2001, 14:24
Leider kenn ich mich technisch nicht so aus aber wenn meine Scheiben mal so heiß werden wie hier diskutiert wird dann bremsen ade. Take it easy das Leben ist schön

pagey
27-11-2001, 14:28
ruhig bleiben jungs....

es geht hier nicht drum wer in welchem cup schneller is - sondern darum dass du einem DH-Spezialisten glauben kannst wenn er dementsprechende discs beurteilt !! der einsatz im xc is wieder ein anderes bier, da wirst du sicher mehr ahnung besitzen !! also vergleicht nicht äpfel mit birnen !!!

cu

Gerald
27-11-2001, 14:29
Hmmmm, XC-Fritzen ist eigentlich mtbr-forum-niveau und sollte hier nichts verloren haben. Vielleicht checken wir einmal konkret ganz krass die Boardregeln ;).
Gery

soulman
27-11-2001, 14:36
lieber herr forstner!
der christoph hat es sicher nicht nötig als downhiller und mechaniker sich von einem nicht-downhiller und nicht-mechaniker über die theorie und praxis von bremsen - wurscht welche bauart - aufklären lassen zu müssen. er tut's trotzdem und hält still. anschliessend argumentiert er sachlich und mit leicht verständlichen beispielen, die sie herr forstner aber nicht verstehen zu scheinen oder wollen. christoph argumentiert abermals in etwas reicher bebilderter sprache. und jetzt sind's eingschnappt!
spielens doch wegen so an schas nicht gleich die beleidigte leberwurst. hams ja gar ned notwendig!
fahrens um gottes willen die bremse die ihnen taugt und wenns ein wurfanker ist.
aber machens nicht den fehler und haltens alle anderen für blöd. und machens nicht den noch grösseren fehler die leute das auch spüren/wissen zu lassen.
es gibt nun mal in jedem bereich jemand der sich besser auskennt als man selbst....auch wenns einem nicht passt. is aber so.
in diesem sinne, auf ein weiterhin gutes klima in diesem forum (und wir lassen es uns ganz sicher nicht kaputtmachen).

pagey
27-11-2001, 14:53
jup ! soulman so ist es !!

thomas forstmayr
27-11-2001, 15:05
lieber soulman!

du hast recht. punkt.

es sollte in diesem forum keiner beleidigend werden. das überlassen wir den jungs im mbr-forum.

gerade deshalb finde ich die aussage von christoph "mit so einem XC-Fritzen wie Dir zu diskutieren bringt's eh nicht" ein wenig fehl am platz.

nochmal:
ich hab absolut nix gegen downhiller! wie bereits erwähnt, sind einige meiner freunde ganz gute downhiller. darum finde ich es doppelt schade, daß christoph offensichtlich etwas gegen xc und marathonfahrer hat. schließlich sind wir doch alle biker, oder?

ein angebot zur versöhnung:
wir könnten uns ja mal alle zu einer ordentlichen ausfahrt treffen. irgendwo im anspruchsvollen gelände. dort könnte man ja gemeinsam die theorie der standfestigkeit bei scheibenbremsen testen.

bei meiner xt-disc ist es jedenfalls so: je langsamer ich aufgrund der strecke fahren muß, desto eher beginnt die scheibe standfestigkeitsprobleme zu bekommen. fahre ich die gleichen höhenmeter bergab schneller - also mit weniger bremsen, dafür dann aber heftiger - gibt´s keine probleme!

ich habe keine vorgefestigte meinung, von der ich mich nicht abbringen lasse, wenn jemand ordentliche argumente liefern kann.

grüße, thomas FORSTMAYR (nicht forstner - ich verstecke mich nicht hinter einem synonym)

ps. mich darf JEDER biker dutzen, also der HERR ist nicht notwendig ;)

Xcelerate
27-11-2001, 15:07
Zum Thema Bremsbelastung (jaja, ich weiss... aber ich schreibs jetzt trotzdem):

Ich bin aus Schladming und so ergibt es sich von selbst, dass ich ab und an mal die DH-Strecke der Planai runterfahre.

Nun ist es aber so, dass ich echt kein Downhiller bin. Ich hab also weder die richtige Technik noch das passende Material dazu. Somit bedeutet eine Fahrt von der Planai mehr oder weniger Dauerbremsung von oben bis unten. Und trotz meiner V-Brakes hats mir nicht den Schlauch zerissen.

Ein richtiger Downhiller hat sich aber seine Bremsscheibe verbogen, weil sie so heiss wurde.

Vielleicht hatte ich auch nur Glück und der Downhiller hatte Pech... Soviel jedenfalls zu den Belastungen.

Ich muss auch noch sagen das ich bei diesem Thema nicht grade der "Chef" bin, also korrigiert mich wenn ich mich irre.

soulman
27-11-2001, 15:29
oisa...xc-fritzen sind wir fast alle. der realbiker ist einer, der mabe, die isa und ich und viele andere auch. des tut uns sicher nicht weh! im downhill sind hier nur ein paar zuhause aber die kennen sich mit ihrem material u. technik sicher besser aus.
und nochwas....an echten biker, so einer bei dem die seele in die padale tritt, so einen kann man nicht beleidigen.
des is so unmöglich wie in himmel neich streichen wolln!

der christoph hat halt nimmer mit dir wollen. weil eins musst schon einstecken...begriffstützig und stur stellst dich schon an! du verwechselst nämlich wirklich zwei begriffe. aber das erklär ich dir nicht hier, so lang und breit. ausserdem ist es häufig eh so, dass man technische unzulänglichkeiten die man nur mit viel aufwand beseitigen kann, stattdessen durch eigene fahrtechnik kompensiert. speziell das thema "bergab bremsen" ist so eins.

Teenhunter
27-11-2001, 15:56
Hey Leute!


Ich wollt eigentlich NUR wissen, ob die XT-disc für XC und leichte bis mittlere touren reicht...

Ihr braucht euch nicht gleich umzubringen....

Kurzgefasst quietscht die xt.
Nochmal zur Ausgangsfrage:

Griegt man das quietschen weg, und ist die XT für obengennanten Einsatzbereich empfehlenswert ODER NICHT?!

Und lasst das kindische rumgeprahl-streiten! Wir lieben alle die selbe Sportart, ob der eine Teil nun wie ein irrer runterprescht und zu faul zum raufradln is, oder der andre lieben Ambiente der Tour, die Herausforderung des "inneren Schweinehundes" und der eigenen Grenzen beim raufstrampeln hat is doch VÖLLIG schnuppe!


D`Ehre, da Max

michl
27-11-2001, 16:00
Take it easy!
I hobs gschnallt, andere a. Loß ma des Thema.Sei ma wieda Freind! (ein XC- Fritze):l: :l:

Christoph
27-11-2001, 16:34
@thomas f.: mit XC-Fritze habe ich nur Dich gemeint. Gegen Leute die XC fahren habe ich nichts, schließlich fahre ja auch ich öfter XC als Downhill. So wie eigentlich alle Downhiller

Natürlich weiß ich auch das der AC mittlerweile UEC heißt. Aber so heißt er erst seit 2 Jahren. Und in diesen beiden Jahren bin ich nicht gestartet. Wie ich gefahren bin war das noch der AC!

@Xcelerate: Schladming ist total mörderisch für die Bremsen. Da haben im heurigen Sommer einige Leute ihre Scheiben vernichtet. Denn die biegen sich zwar wieder zurück, aber leider bekommen sie mit der Zeit Risse :-(
(Anmerkung an Thomas F.: da sind Fahrer betroffen gewesen die zu den schnellsten Downhillern in Ö gehören, keine Anfänger!)

@Treffen um Standfestigkeit zu testen: Wozu??? Mein Kollege hat die XT auf seinem XC-Bike. Und da er ganz erfolgreich im UEC DH fährt kansnt Dir wohl denken das er auch beim XC flott bergab fährt. Und der hatte noch keine Probleme mit der Disc.

@cowan sagt das auch: Cowan hat auch mehr als 100kg und fährt mit 114km/h im Linzer Stadtgebiet hinter Autos her!

@Teenhunter: Ob die Bremsen vom Thomas quietschen oder nichtweiß nur er. Tatsache ist das keine von uns verkaufte und montierte XT-Disc mit den neuen Belägen quietscht.
Und wie geschrieben fährt mein Kollege auch voll überzeugt die XT-Disc, und der soulman wird Dir sicher bestätigen das der Christian ein Spitzenmechaniker ist!

Unregistered
27-11-2001, 16:37
An den Thomas und Christoph!

Zur Versöhnung hier der Erfahrungsbericht von jemandem, der die gleiche Bremse bei XC- und DH Rennen gefahren ist.

Gleich vorweg, rein empirisch gesehen habt ihr beide recht.

Verwendet wurde eine Formula mit geschlossenem System.

Beim Marathoneinsatz war die Bremse ein Scheiss, weil du dauerbremsend hinter den Wapplern beim runtergefahren hinterhergeschlichen bist und die Bremse angefangen hat zum Zumachen.

Beim DH is es auf die Strecke angekommen, manchaml gabs kein Problem, manchmal extrem.
Am ärgsten wars in Fiss, da bin ich gefahren und auf einer flacheren Forststrasse hab ich plötzlich das Gefühl gehabt, irgendwas bremst......zuerst dacht ich mir wär die Bremse abgerissen und die hat sich urgendwo verkeilt...*ggg*
Naja, irgendwann war es dann unmöglich weiter zu fahren, nichtmal schieben is gegangen ich hätt das Radl ins Ziel tragen müssen!!! Steig also ab, schau mir die HR-Bremse an (die wars nämlich) und seh wie der Bremssattel raucht, die Scheibe war komplett blau (war eh eine 185er) und gestunken hats auch.

Nach ein paar Minuten Abkühlungszeit gings dann wieder weiter.

Ansonsten: Natürlich ist es für die Bremse eine grössere Belastung, wenn aus einer höheren Geschwindigkeit abgebremst wird, wenn dazwischen die Bremse aber losgelassen wird, hat sie die Möglichkeit wieder abzukühlen. Die Fahrtwindkühlung ist auch ein grosser Vorteil der Scheibenbremse gegenüber der Trommelbremse.
Somit ist es bei der Scheibenbremse besser, abgesetzt und härter zu bremsen als die Bremse dauernd mitschleifen zu lassen. dann steigt nämlich die Temperatur konstant an, irgendwann bei zu hoher Temperatur sinkt der reibwert, es muss noch mehr gebremst werden....blabla...

Der Vergleich mit der F1 is ein bißchen übertrieben, gell Chris??? *ggg*

Wenn du dort mit 300 km/h eine Kurve anbremst, hat die Bremsscheibe wahrscheinlich nach 0,5 sec. 800°C daher braucht man dort eine standfeste Bremse, auch wenn man nur sehr kurz bremst.

das wars

Xcelerate
27-11-2001, 16:44
Teenhunter hat recht: der Thread ist zwar interessant, aber seine Frage wurde ja nicht wirklich beantwortet.

Ich kenn mich den Bremsen auch nit so aus, aber ich finde, jeder soll die Bremse fahren die ihm taugt - obs jetzt quietscht oder nicht. Und da ich selbst keine Scheibenbremse habe, kann ich da auch keine Tipps über gut oder schlecht abgeben.

Jedenfalls würde ich vorschlagen, hier nur mehr Beiträge zu posten, die die Frage von Teenhunter beantworten.

Wer noch weiter über Bremskräfte und Standfestigkeiten allgemein diskutieren will, soll doch bitte einen neuen Thread eröffnen (und immer schön sachlich bleiben und keine Beleidigungnen - wir wollen ja nicht auf das Niveau der MTBR abrutschen, oder?)

Christoph
27-11-2001, 16:45
Eine Formula mit geschlossenem System ist keine Bremse sondern eine Zumutung!!! Die hatte ich selber 1 Saison.

Außerdem ist das ein Gerücht das beim DH die Bremsen so oft losgelassen werden. Schau Dir mal ein paar Videos oder Fotos an. Da siehst das fast immer ein wenig am Bremshebel gezogen wird. Da werden ja keine kerzengerade Forststraßen gefahren, schon gar nicht in Österreich.

@thomas f.: wennst schon bei den Rangers im Forum postst dann solltest die Sachlage nicht verdrehen sondern bei der usprünglichen Problemstellung bleiben!!!

realbiker
27-11-2001, 20:38
Dein Beitrag wurde hierher

>>>http://www.bikeboard.at/Board/showthread.php?s=&threadid=500<<<

verschoben. Ich finde da passt er besser hin, da es hier ja schließlich um Bremsen geht. Nit böse sein ;)

mfg Xcelerate

Beinhart
27-11-2001, 22:34
Ich bleib bei meiner "guten" alten V-Brake - überhaupt keine Schwierigkeiten - in keinerlei Hinsicht. :)

cowan
27-11-2001, 23:57
Hi Burschen bleibts locker!
Wir lieben alle das selbe Hobby und sollten jeder jeden und andere Erfahrungen achten.Jeder für sich hat seine speziellen Anforderungen und bedürfnisse!Grade ich,als schwerer freerider/Downhiller mit reinen Hobbyambitionen hab heuer
nach einer langen Pause und Wiedereinstieg viel wiedersprüchliches,Unterschiedliche meinungen und sogenannte
Expertiesen gehört-gelesen und erfahren.Ich glaub nicht das jemand Hundertprozentig empfehlen kann was für andere persöhnlich am besten ist.Testen-wenn möglich-denn die praxis bringts ans Licht,und selbst hier glaub ich zu meinen ist es auch
relativ zu sehen,weil ja jeder für sich seine persöhnlichen Möglichkeiten und Bedürfnisse einbringt.Und abgesehen davon wenn einer nicht genug Geld hat,dann muß man sowieso einen kompromiß eingehen.Ich hätte jetzt auch lieber eine Hope pro,
aber für beide 10000ats ,sind halt jetzt nicht drin.Also sparen und träumen davon*gg*

LG und peace

Teenhunter
28-11-2001, 12:28
verschoben. Ich finde da passt er besser hin, da es hier ja schließlich um Bremsen geht. Nit böse sein ;)

mfg Xcelerate

Wohin verschoben? Is ja noch am selben Platz wie zuvor.... Oder bin ich zu blöde das zu checken ;o)

Xcelerate
28-11-2001, 15:10
Hä? Was meinst du?

Der Beitrag vom Realbiker wurde verschoben (der Inhalt, weil einfach so rausschmeissen kann ich ja auch nicht, dann kennt sich ja gar keiner mehr aus)! Und zwar in die Rubrik "Bikegebiete, Routen und Touren" weil es in dem Post eben darum ging! Und in diesem Thread geht es ja um Bremsen, oder? Sonst wird hier auch noch über Trainingsgebiete diskutiert. Und dafür gibts einen eigenen Bereich.

Und wennst dir seinen Beitrag anschauen willst brauchst nur auf den Link oben in seinem Beitrag klicken. :eek:

Teenhunter
02-12-2001, 15:41
Bin ja kein hellseher, ehrwürdiger meister...