PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie wird richtig Bunnygehoppt?



cduke
10-09-2002, 19:29
Hi!

Folgendes: ich fahr brav Mountainbike - mit untrügbarem Gleichgewichtssinn und wahnsinniger Kurventechnik - und versuch's seit längerem hinzubekommen... es geht afoch net.

Auf folgende Arten hab ich's bisher probiert:

1. Der Lenker-Henker
Wärend der Fahrt plötzlich wie ein Irrer, der einen Anfall hat, mit äußerster Kraft am Lenker anreißen. Geht besonders Toll auf Mugln. Gute Methode, um die Schraube, die den Lenkervorbau hält auf Rostspuren zu kontrollieren.
Resultat: Das Vorderrad stellt sich entsprechend der eingesetzten Kraft auf. Ist das Ding dann endlich in der Luft, kommt bei mir irgendwie Panik auf, weil ichs nie schaffe grade zu bleiben. Generell gilt für mich: je höher das Vorderrad, desto schiefer die Landung.

2. Die Todes-Schlaufe
Meine Spezialität. Funktioniert ebenfalls besonders gut auf Mugln. Durchführung wie der Lenker-Henker, nur das ich zusätzlich versuche, das Hinterrad mit den Beinen in die Luft nachzuziehen versuche (ja, ehrlich). Ich hab nämlich so tolle Schlaufen, damits mich beim Bergabfahren nicht von den Pedalen haut. Problem: Selbes Problem wie beim Lenker-Henker, ergänzut durch ein Zusatzproblem. Nachdem ich mich kraftvoll und äußerst elegant mit den Füßen von den Pedalen abgedrückt habe, schauen meine Fußspitzen ziemlich grade nach unten. Und ich fahr aus den Schlaufen.
Resultat: Immer wieder spaßig, gibt mir so richtig den Kick. Beim Landen finde ich es besonders schön, wenn ich nicht mehr in die Schlaufe treff.

3. Der Mugl-Master
Auch immer wieder gerne probiert. Mit möglichst hoher Geschwindigkeit auf den erstbesten Mugl in der Landschaft zurasen, am höchsten Punkt des Mugls einen Lenker-Henker beginnen, und warten bis das Hinterradl beinhart in den Mugl einschlagt.
Beeindruckendes Resultat: Nachdem man (je nach Muglgröße) mit dem Vorderrad die wahnwitzige Höhe von ca 20cm erreicht hat kassiert das Hinterradl den Mugl. Danach überholt es einen quasi von unten hinten nach oben vorne. Ist immer für gschmackige Landungen auf dem Vorderrad gut, meistens beiß ich mir in die Zunge, oder klapper mit den Zähnen. Bei der Landung natürlich völlig unkontrolliert. Der Effekt kann natürlich noch durch eine Todes Schlaufe, oder kurzes anbremsen mit dem Vorderrad am Mugl verstärkt werden.

Jetzt frag ich mich: Ich bring mit Mugln wirklich süße kleine Sprünge zusammen (so im Bereich 10cm Höhe :)), ohne genau garnix. Es gibt aber Leute, die scheinbar mühelos einfach wärend der Fahrt abheben. Bitteeeeee - sagt's ma, was ich tun muß!!!

Ich bin für alle Hinweise dankbar (außer: "Radfahren is einfach nix für Dich, lass es...":o)

greetz + thx cduke

manitou
10-09-2002, 22:06
probiers amal auf flachen gelände. langsam fahren, vorderrad über leichte hindernisse lupfen.

das gleiche mit dem hinterrad, wobei es mit clips scho a bissl schwieriger wird. da mußt vorher das rad in den boden drücken. durch den federungseffekt des mantels ziehst das bike hinten hoch.

so und wennst das beides schon beherrscht, machst es gemeinsam.

rollen und beide räder gleichzeitig niederdrücken.

und dann schaust, was passiert.:D

cduke
10-09-2002, 22:13
Mach ich. :D

Entweder gibts Hurra, oder Röntgenbilder.

greetz cduke

WarEagle
10-09-2002, 22:37
Ich hab das jetzt was von Schlaufen gelesen *brrr* hoffe du meinst jetzt was anderes. Ich hab mir extra zum Hüpfen die SPDs gegen Tatzen getauscht.

Gleich mal vorne weg ... theoretisch ( auf der Wiese, beim üben...) klappt das bei mir was ich jetzt da herschreib, praktisch (im Gelände, Abfahrten, ...) schaut da scho anders aus ... da üb ich einfach zu wenig :(

Kurz mal zum Unterscheiden: Schweinehop und Bunnyhop

Schweinehop (copyright by Erik ;) )
Beide Radln sind gleichzeitig in der Luft - JUHU - bringt dir aber net viel weilst net sehr hoch kommst, und verdammt schnell sein mußt um beide Reifen über das Hindernis zu bekommen

Bunny-Hop
Vorderrad übers Hinderniss, warten, bevors Hinterradl ansteht dieses nachziehen, und das VR wieder runter drücken, auf beiden Rädern landen ...

ganz einfach oder? :D

NAAAAAA i weiß :(

2 Trockenübungen haben mir etwas Gefühl für das ganze gebracht.

1. VR anheben.
Leicht bekommst es hoch, indem du kurz antrittst, dann steht der Bock von selber auf. Mit ein bissl üben kommst so ca. auf 50 cm.
Dann versuch das VR so hoch zubekommen ohne anzutreten, das ist ein Spiel mit vielen Faktoren. Hände angewinkel oder gestreckt, Schwerpunkt vorne oder hinten, usw usf.

2. Hüpfen am Stand
Geh in die Knie und steh wieder auf.
Wennst etwas Schwung in die Sache bringst, wirst merken das das Bike an dir klebt und ein paar cm mitgeht ohne das du aktiv anziehst. Und wenn du jetzt noch aktiv am Bike anziehst kommst du noch höher. Das ganze aber fast am Stand.


Wenn du die beiden Übungen kombinierst kommst zu Bunnyhop (light ;) )
VR hoch HR nach VR wieder runter.


Soviel zur Theorie üben mußt selber, ich hoff das hat dir ein bisserl weitergeholfen. Die Technik verlangt Timing und natürlich viel Übung ... um ehrlich zusein hab ich außer in Filmen noch keine schönen Bunnyhobs gesehn.

Wennst nicht nur Wiese zum üben willst, sondern später mal ein Hinderniss, fang klein an, es muß kein 10 cm hohes Hindernissein, es reicht eines das du spürst wenn du einfach drüberrollst, wennst das beim Hoppen nimma spürst nimm ein größeres.
(Übrigends wennst über Hindernisse willst brauchst natürlich wieder Geschwindigkeit im Stand kommt ma ja net wirklich vorwärts ;)

Ich weiß net ob du mit diesen Tips was anfangen kannst, das war jetzt mehr eine Aufzählung meiner Erfahrungen.
Glaub mir ich hab schon EINIGE Stunden investiert ... und kanns nur mehr schlecht als recht.

Check aber auch mal Hans Rey's Homepage (http://www.hansrey.com) das hilft die vielleicht mehr.

WarEagle
10-09-2002, 23:06
hier ein sehr schönes BunnyHop Beispiel (aus Kranked3)

(1,8MB)

http://www.wareagle.at/pics/bunny1.gif

oder als MPEG (http://www.wareagle.at/pics/bunny.mpg) (http://www.wareagle.at/pics/bunny.mpg)

cduke
11-09-2002, 09:29
Ahhhh...

Danke Erik - so etwas in der Art habe ich befürchtet :D

Das mit den Schlaufen hast Du übrigens richtig gelesen - jaja, wird nachgerüstet...

Ok - ich werd mich da an die Vorgaben halten und einmal brav üben gehen. Das wird echt lustig, mit dem "fast stehen" etc.

Das Video ist wirklich lässig, da sieht man es ganz genau! Danke!

greetz + thx cduke

Elwood Blues
17-09-2002, 22:52
Hallo Leute!

Ich hab da auch noch nen Tip!
Wennst das Vorderradl hochreisst, probier mal dass du es zuerst belastet (so das die Gabel zsammgeht!) und dann mit dem Schwung der Gabel Ziehst es dann hoch! Das funktioniert wirklich gut! Dann brauchst auch keinen Lenker-Henker mehr! ;)
(Deine Brieftasche wirds dir danken!)
Das Vorderrad so übermässig belasten solltest aber nur auf "sicherem" Untergrund, d.h. in einer matschigen Kurve wirst eher Probleme haben *g*

Viel Spass beim Üben!

Elwood

LoneRider
18-09-2002, 12:23
... des schaut alles so leicht aus.

Crash -mpeg (http://www.hansrey.com/lessons/crash.mpg)

des schaut scho leichte aus! ;)

In der Bike und im Mountainbike san a so Techniktricks drin. da schaut des immer so leicht aus.
Aber so sehr i ah an dem Lenker zarr, der bewegt sich net ;)

-Thomas

bube
20-09-2002, 17:30
@LoneRider: Ahhhh, des Crash.mpeg is jo grauslich. Der Typ - ohne Helm, voll auf die Kante mit dem Gsicht. Ahhh, do krieg ich a Gänsehaut wenn i mir vorstell was do alles passieren kann.
I hoff des warst net du?

Es ist halt bei der ganzen Überei wichtig sich seiner Grenzen bewusst zu sein, dh. man braucht a bissl Mut zur Lächerlichkeit und muss "klein" anfangen.

Nightrider
20-09-2002, 18:53
i würd gern des gsicht von dem typen nach dem crash sehen.....

sicher eher müsli...

lg
willi

LoneRider
20-09-2002, 20:49
Original geschrieben von bube
@LoneRider:
I hoff des warst net du?


Bist narrisch
I tua doch nit solcane Sachen, bin froh wenn ich nicht von der Bank fall ... ohne Rad. (nach a paar Hülsen ist des echt schwer! :D)

Aber i denk der hat sicher die Pappn voll mit ordentlich gedüngter Erd', aber wenigstens is seim Radl nix passiert ;)

-Thomas

<MM>
21-09-2002, 13:54
Meiner Seel'! Das schaut net wirklich gut aus, wie's den Kollegen auf die Frontale scheppert. :( :(

Aber i' glaub', dem sind weniger die Wangenknochen eingedrückt als vielmehr beide Unterarme gebrochen worden bei der unglücklichen Aktion.

Und eingentlich will i's gar net so genau wissen... :eek:

Xcelerate
21-09-2002, 16:56
Jo leck mich am O.... grauslich :eek:

HAL9000
23-09-2002, 13:41
zum thema bunny-hop:

ich komme gerade von einem fahrtechniktraining in leogang.
technisch bin ich als ziemliches nackerbazerl dort hingefahren.
einen bunny-hop habe ich noch nicht einmal ansatzweise probiert...

vor dem kurs hätte ich nie geglaubt, dass ich in weniger als einem
tag den bunny-hop lerne. es hat aber geklappt.. :D
mit dem richtigen lehrer und aufteilen der einzelabschnitte war
das aber fast kein problem.

jetzt bekomme ich das sogar mit meinem langgestreckten marathon-fully
mit flat-pedals ohne viel kraftaufwand (fast immer) akzeptabel hin... :)

auch wenn die hindernisse im moment nicht viel höher als 10-15 cm
und 50-60cm lang sein dürfen ;) - aber es ist ein bunny-hop!

fazit: nimm dir einen, der es technisch sauber beherrscht und es
auch erklären kann, dann klappt das innerhalb kürzester zeit.

wenn du die grundschritte kannst, ist es nur mehr übungssache,
dass das ganze eine flüssige bewegung wird und die hindernisse
wachsen dürfen...

viel erfolg beim üben

ein häschen-hüpfender
HAL9000

LoneRider
01-11-2002, 10:48
Hab heut a Video gfunden, des nit ohne is....

http://members.tripod.com/~trashzen/anbun1.html

Ma ... mechat i des a kenna ... Cool.

I glab' i wear im Winter mal a bisserl üben (im Wohnzimmer:D) .. Gleichgewicht udgl.
;)

-Thomas

speci
01-11-2002, 14:17
@LoneRider

keine frage -echt eindrucksvoll !!
die hintere felge bzw.den reifen möcht ich mir bei so einer punktlandung genau auf der kante aber auch net anschauen!