PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB NÖ Süd-Alpin Touren



yellow
10-09-2002, 23:43
...das blätter ich jetzt zum wiederholten Mal durch.
Einen Kommentar betreffs der Touren erspare ich mir.

Was mich jedoch schon wundert:

runter von der Speckbacher Hütte (Kreuzberg-Strecke) ist schwarz (=schwierig), das Ende des Weinweges runter zum Kummerbauerstadl der Sonnwendstein-Tour aber nur rot eingetragen.

Ich kann mich ganz dunkel daran erinnern, irgendwann eine Tour von der Speckbacher Hütte gemacht zu haben; weil das aber ÖDE war, hab ichs gleich wieder vergessen.

Den Sonnwendstein simmer am Samstag gefahren und ich behaupte jetzt mal, daß 99,5 % der Leute, die sich die Karten gekauft haben, diesen Weg nicht fahren können.

Stellt sich jetzt die Frage: wieso ist denn der dann nicht als schwer eingezeichnet?

Bernd67
11-09-2002, 01:13
Bist Du da die beschilderte Strecke nachgefahren? So öd war die aus meiner Sicht nicht, ich bin das ganze hinauf. Umgekehrt fängt es eher leicht an (bissl steilere Forststraße), mündet aber dann ih einen Trail (~Hinterleiten), der kurz für mich weder hinauf noch hinunter fahrbar war. Die steilste Stelle führt dann an von mir früher erwähnter Zielscheibe vorbei (Bild steht noch aus).

Bernd67
11-09-2002, 01:22
Daß Wege/Trails nach heftigeren Regenfällen ziemlich ausgewaschen werden, habe ich schon öfters zur Kenntnis nehmen können.

Ich würde allen anraten, solche Besonderheiten den Koordinatoren zur Kenntnis zu bringen, vielleicht hilft's was. Zumindest schrieben sie mir zurück, daß sie davon wissen und etwas tun wollen (siehe früheren Thread von mir zur Raxblick- & Silbersberg-Strecke; dort sah ein Teil aus wie eine Müllhalde).

Mailadresse in diesem Fall: noesued.rumpler@aon.at?subject=Anfrage_aus_mtb_sud

yellow
11-09-2002, 11:43
also den Sonnwendstein-weg kenne ich nur so, wie er jetzt ist, der hat sich in den letzten 2 jahren kaum verändert.
(okok, die letzten 100 Meter sind a bissl anders, weil die dort am Weg herumgebastelt haben, aber eigentlich ists dadurch leichter geworden)

Bernd: bin schon gespannt auf die Fotos der Zielscheiben und von dem ultragenialen Schild in der Mitte der Sonnwendstein-Abfahrt. :D

Bernd67
11-09-2002, 12:37
Die Sonnwendsteinstrecke ist laut Homepage (www.mbike.at) gar nimmer existent, obwohl die Schilder noch stehen :confused:

Wenn die auf den neuen Karten auch drauf ist, na jo.....

AB
11-09-2002, 20:22
Na der hat sich schon geändert! Bin den Weg Ende August 2mal gefahren: An einer Stelle ist der Weg irsinnig ausgewaschen (steht sogar eine rote Hinweistafel dort! :) )! Und unten ist eine riesen Spurrille im Weg inkl. Baum! :(

HAL9000
11-09-2002, 22:14
Original geschrieben von Bernd67
... Ich würde allen anraten, solche Besonderheiten den Koordinatoren zur Kenntnis zu bringen, vielleicht hilft's was. ...
das ausbessern kann aber auch nach hinten losgehen. ich bin
letzten sonntag wieder einmal u.a. die laurenzistrecke gefahren,
da wurde ein anstieg, der früher loser schotter und lehm war -
für mich tw. schon tricky - jetzt auf ca. 1 km mit spitzen steinen
und schotter auf ca. 4m breite ausgelegt und plattgewalzt (die
maschine stand noch dort).

dieser teil ist jetzt eindeutig nur mehr schotterautobahn
schlimmster sorte... :( - ausserdem wirkt er durch die
bearbeitung wie ein fremdkörper im wald.

CU,
HAL9000

NoMad
11-09-2002, 22:35
Im Allgemeinen läßt das Mtb Kartenmaterial meiner Meinung nach schon insofern zu wünschen übrig, als das es in keinster Weise irgendwelche Streckenbeschreibungen mit Worten gibt, die das Kartenmaterial und die Höhenprofile ergänzen, geschweige denn die vielen Ungenauigkeiten.
Bei einer Klettertour in den Alpen z.B. ist es undenkbar, daß das Kartenmaterial nur aus "Büdln" besteht...:mad:

yellow
11-09-2002, 22:35
und das traust Dir noch sagen, daß Du auf dem schönen, neuen Weg, gerade eben erst unter Auflagen und Kontrolle des Bundesumweltamtes schonend fertiggestellt, damit die betreffenden Organe ohne ihre teuren Fortbewegungsmittel zu verschmutzen, bzw. zu beschädigen, in die Natur hinauskommen,
mit FAHRRADREIFEN gefahren bist?
Alleine schon die erhöhte Abnutzung, wegen der hohen Belastung durch das Gewicht, kombiniert mit der geringen Auflagefläche.
Na wart nur, wenn des a jeder machen würde!

HAL9000
12-09-2002, 00:21
Original geschrieben von yellow
und das traust Dir noch sagen, ....
Na wart nur, wenn des a jeder machen würde!

zumal ich reuiger sünder noch zugeben muss, dass ich ob meiner
technischen unzulänglichkeiten leider auch die reifen ein paar mal
zum durchdrehen brachte, wodurch sich ein paar kieselsteine von
ihrem festbestimmten platze fortbewegten.

kurz überlegte ich, wie anno dazumal der heilige franz von assisi
das zerstörte spinnennetz wieder flocht, zurückzukehren um die
steine wieder an ihren urspungsort zu verbringen.

doch dann dachte ich: scheiß drauf, bin eh atheist... :devil:

CU,
HAL9000

Bernd67
12-09-2002, 14:49
Das Gebiet gehört angeblich zu einem Gasthof, muß mir mal deren Speisekarte ansehen :D :devil: (angeblich wissen sie, daß sie aufpassen müssen ....... :rolleyes: )

@hal9000: mit'm Schotter und Walze hat man hier keine Chance. Außderdem lösen sich solche Schotterautobahnen mit der Zeit ohnehin auf (Regen, etc.)

@NoMad: verbale Streckenbeschreibungen als Zusatz wären schon hilfreich.

alpinfredi
12-09-2002, 16:06
Griass eich Biker! Der Weinweg am Sonnwendstein ist auch Teil der Mikudiststrecke und die gibt es noch. Ich fahr in sehr gerne runter, nur zweige ich vor dem letzen Hohlweg (Tafel mit Hinweis auf schadhaften Weg,gleichzeitig Kreuzung mit der Langlaufloipe) nach links ab(Loipe,Schranken). Dort auf der Forststrasse direkt zum Kummerbauerstadl "do kaunst schen gas gebn". Damit erspart man sich den sehr verwachsenen, und ausgewaschenen Hohlweg wo noch dazu Forstarbeiten im Gange sind. Zur Kreuzbergstrecke-Downhill. Ich fahre von der Speckbacherhütte zuerst die markierte Strecke bis man von der Straße in den Wald abzweigt. Dann einen steilen Trail weiter und immer dem markierten Wanderweg folgend ins Tal. Man kommt dann auf die Strasse die man ein Stück verfolgt. Bei einer Tafel scharf rechts abbiegen(Hinterleiten Gasthof Flackl), auf einen Weg der dann zur Originalstrecke führt. Der Bogenschießstand gehört zum besagten Gasthof, und beim Flackl Fredl kannst dir wirklich die Speisekarte anschauen. Do gibts guate Schmankerln. Grüße von dem der auf die Berge steigt und beikt!

yellow
12-09-2002, 17:46
also als Bogenziel ist das auf dem Foto ja eher ungeeignet.

1. Sieht man die dunkle Farbe ja kaum gegen den Hintergrund, einzig den gelben Mittelpunkt könnte man anvisieren, aber obs viele gibt, die den treffen?

2. irgendwie wirkt das Ziel auf mich ein wenig hohl, wenn da ein Pfeil danebengeht muß man suchen, und bei den Preisen für Bogenpfeile ist das a teurer Spaß.

So a Strohmatte mit dicken Kreisen drauf ist sicher besser, aber wenn die Touristen sich was einbilden .....

NoCrash
13-09-2002, 10:45
Grundsätzlich mag ich das Kartenmaterial ja, aber... teilweise sind mir die Strecken einfach zu kurz, ich mein bei 18km mit 380Hm fang ich ja nichteinmal an. Kombinieren geht nicht immer, mach ma aber trotzdem.
Es könnt vielleicht daran liegen dass ich a Frau bin, oder einfach nur weil doch auch Chaot - aber letztens auf der Paraplui Strecken hab ich schon am Anfang bei der Hütten a paar Pfeilen gesucht, bzw war die Richtung net eindeutig zuordenbar.
Naja, so bin i a auf a paar hm mehr gmacht

Danny
alias NoCrash

Bernd67
13-09-2002, 11:26
@NoCrash
das hab ich auch schon öfters geglaubt und bin dann so manche noch "zum Drüberstreuen" gefahren. Es kommt immer drauf an, wie die Strecken aussehen!
Beispielsweise die "Silbersbergstrecke", denk ich mir ist eh nix (was sind denn schon 16 km)- gebraucht habe ich dann ca. 2h, der zweite Teil z.B. war ein Singletrail, der doch anspruchsvoll war....

HAL9000
13-09-2002, 21:49
... damit bekommt man auch schön was zusammen.

wenn auch nicht sehr technische anspruchsvoll, bin ich letzten
sonntag 3 strecken auf einmal gefahren (georgenberg, kaiserspitz,
laurenzi). diese strecken kann man schön zum einem "zopferl"
verflechten. von mir zuhause weg waren das dann doch immerhin 124 km mit 2070 hm.

demnächst ist die kombi hirschengarten/kahlenberg dran...

ein kombinierender
HAL9000