PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bahnradfahren



huegli
21-11-2005, 22:11
Hallo,

lese schon einige Zeit im Forum, ist nun aber mein erster Beitrag...

Möchte gerne in den Wintermonaten im Dusika-Stadion trainieren und habe

a) keine Ahnung vom Bahnradsport
b) kein Bahnrad

Habe bereits die Foren durchsucht und einige wertvolle Tips bekommen. Trainieren ist - so wie ich es verstanden habe - grundsätzlich nur mit einer ÖRV-Lizenz erlaubt. Das sollte kein Problem sein eine zu beantragen und abzuholen.

Wie ich in den vorigen Threads gelesen habe, gibts ja hier einige Profis, die mir dann vor Ort eine Einweisung geben könnten - ich hoffe diese Angebote stehen noch immer :toll:

Wie siehts aber mit dem Rad aus? Ich hätte ein altes Rennrad, welches ich entsprechend umbauen würde. D.h. Bremsen und alles Andere runter und Laufräder rauf. Geht das? Ist das erlaubt?

Wenn ja, wo bekomm ich solche Laufräder ?

Danke im Voraus für die Antworten

LG
Harry

wolfi
22-11-2005, 09:10
Alten Renner umbauen ist eine schlechte Idee:
- Bahnradeln sind immer "fixed", d.h. nur eine Übersetzung und diese starr ohne Freilauf. Dazu braucht es horizontale Ausfallenden um die Kette spannen zu können, könnt bei einem alten Renner noch funktionieren.
- Die Kurven auf der Bahn sind geneigt (in Wien glaub ich 48 Grad steil). Um da nicht in der Kurve mit dem Pedal aufzusetzen, haben die Bahnrahmen ein höheres Tretlager, zusätzlich wird noch mit kürzeren Kurbeln (165 od. 170) gefahren, aber das wichtigste ist das erhöhte Tretlager. Kannst dir vorstellen, was passiert, wennst in der Steilwand mit dem äusseren Pedal aufsetzt => netter Abflug!

Ich hab meins aus ebay (derzeit werden grad zwei Rahmen angeboten, wie ich sehe)

PS: Wenn es dann soweit ist, Pampers nicht vergessen (zumindes ich hab sie fast gebraucht)

LG
Wolfgang

P4H
22-11-2005, 10:49
Hi Hügli!

Wolfi kennt sich gut aus - hat Dir echt gute Ratschläge gegeben! Ein gutes Bahnrad ist jedenfalls günstig zu haben - auch einem neuen Rad bist Du schon mit 400-500,- Euro dabei.

Was ich Dir anbieten kann ist ein Laufradsatz für die Bahn. Wenn Du Interesse hast, melde Dich doch einfach...

lg, franz

Michi
22-11-2005, 10:57
wie groß bist denn?

i wüsst evtl. a bahnrad!?

NoWin
22-11-2005, 10:58
Ein gutes Bahnrad ist jedenfalls günstig zu haben - auch einem neuen Rad bist Du schon mit 400-500,- Euro dabei.

Aber nicht bei einem Komplettrad ... aber egal ... im Dusikastadion werden immer wieder Räder gebraucht verkauft ... da hängen dann Zettel aus ... und daß mit dem alten Renner vergiß gleich wieder ;)

Zur Lizenz: entweder eine Trainingslizenz (40,-- + 10,-- Versicherung) - damit darfst trainieren, aber keine Rennen fahren, darfst dafür aber während des Jahres den Klub wechseln ... oder eine Straßenlizenz ums gleiche Geld mit der Möglichkeit, auch mal Rennen zu fahren.

Und es gibt immer Leute, die gerne behilflich sind bei den ersten Schritten auf der Bahn ... mich hat mein Bruder supported, den NoPulse hat der Schöpf Karl unter die Fittiche genommen, der Wolfgang H. steht auch immer gerne bereit und viele andere gibts auch ;)

Michi
22-11-2005, 11:06
ich hab' beim andy bradley gelernt - wobei mich danach auch der karl unter seine fittche genommen hat!


.

Wolfgang H.
22-11-2005, 11:51
Hallo Franz...

...willkommen hier im Forum!

Wolfgang.

Simon
22-11-2005, 11:55
No a Wödmasta am Bord! Find ich supa! Mittlerweile is da echt die Spitze des österreichischen Radsports vertreten :toll:


Hebt das Niveu :toll:

Michi
22-11-2005, 11:58
sers franz - freut mich!

was is mit deinem "FraSt" - nick passiert?


gr. michi

P4H
22-11-2005, 12:02
Griaß' euch Burschen!

Mein alter Nick ist schon so lange unbenutzt, dass mir das Passwort abhanden gekommen ist.

Bin deshalb unter Profis 4 Helmets bei Euch!

Weil "bikesimon" schreibt -no a wödmasta- --- wer ist bei der Community dabei...

Freu' mich - bis bald
p4h (FraSt!)

Michi
22-11-2005, 12:07
als richtiger weltmeister isses glaub' i nur da gehbauer robert - der hat mal was in der börse inseriert, ob er a schreibt, was i net!

schande über mich wenn ich jetzt wem vergessen habe - bin ja a net allzu oft hier!

;) :wink:

felixor
22-11-2005, 12:15
oha!! bin angenehm überrascht. willkommen an "board" franz :toll:

gruss felix

Michi
22-11-2005, 12:20
a da isser eh schon... hab' grad dem huegli deinen kontakt gegeben wegen dem fort... hast das noch, oder is des schon verkauft?


.

P4H
22-11-2005, 12:20
TXS Felice! cu...

felixor
22-11-2005, 12:33
a da isser eh schon... hab' grad dem huegli deinen kontakt gegeben wegen dem fort... hast das noch, oder is des schon verkauft?


.
Leider scho verkauft, sorry:(

Michi
22-11-2005, 12:36
hmmmm... dann weiß i a nix mehr!

hast scho a foto von deiner zf maschine gepostet?
net dass i ma jetzt den thread such' und dann nic drinnen is ;)


.

huegli
23-11-2005, 12:51
Hallo Leute,

danke für die vielen Tipps.

Lizenz sollte schon unterwegs sein und Radl dürfte sich auch eines finden. Wenn ich alles beisammen habe, freu ich mich schon auf die Einweisungen und Trainingsrunden mit Euch...

LG
Harry

369er
25-11-2005, 18:29
hallo leute,

in den threads ist ja vieles über gebrauchte räder und wo man neue etc. bekommt. aber kann einem eigentlich auch wer weiterhelfen wenn es um tipps und tricks geht.

also klare anfrage meinerseits: ich habe mir ein gebrauchtes bahnrad besorgt, aber der hintere reifen hat schon eine glatze. klarerweise auf der rechten flanke.
spielt das profil eine sehr große rolle?! macht es sinn den reifen einfach zu demontieren und zu drehen - weil die andere seite is ja ausgezeichnet profiliert.

und da steht schon die nächste herausforderung an - reifen kleben. soll ja eine wissenschaft sein.

vielleicht könnt ihr einem blutigen anfänger behilflich sein. möchte heuer öfters auf der bahn unterwegs sein.

thx

NoWin
25-11-2005, 19:46
Ich hab zuwenig Erfahrung um das beurteilen zu können (Reifen umdrehen), aber die Reifenkleberei scheint nicht so das Problem zu sein .... Geduld vorausgesetzt - der Alf hats auch vor kurzem das erste Mal hinter sich gebracht und traut sich mit dem geklebten Reifen auf die Bahn ;) - ich würde eher einen neuen Reifen kaufen (Tufo S3 Pro ist billiger als Conti) und ein erfahrener Kleber sollte dir beim ersten Mal behilflich sein ;)

Wolfgang H.
25-11-2005, 20:21
hallo leute,

in den threads ist ja vieles über gebrauchte räder und wo man neue etc. bekommt. aber kann einem eigentlich auch wer weiterhelfen wenn es um tipps und tricks geht.

also klare anfrage meinerseits: ich habe mir ein gebrauchtes bahnrad besorgt, aber der hintere reifen hat schon eine glatze. klarerweise auf der rechten flanke.
spielt das profil eine sehr große rolle?! macht es sinn den reifen einfach zu demontieren und zu drehen - weil die andere seite is ja ausgezeichnet profiliert.

und da steht schon die nächste herausforderung an - reifen kleben. soll ja eine wissenschaft sein.

vielleicht könnt ihr einem blutigen anfänger behilflich sein. möchte heuer öfters auf der bahn unterwegs sein.

thx

"Profil" haben Bahnreifen (vor allem für die Holzbahn) eigentlich keines. Meist hat die Lauffläche aber so eine Art Prägung - man sieht dann leichter, ob und wo der Reifen abgefahren ist. Eigentlich kann man den Reifen so lange fahren, so lange die Lauffläche intakt ist; d.h. kein Gewebe sichtbar ist. Allerdings neigen manche Bahnreifen dazu, im angefahrenen Zustand etwas rutschiger zu werden. Wirklich im A... ist der Reifen, wenn die Karkasse sichtbare Schäden (Risse, spröde Stellen, etc) hat. Da hilft dann nur wegschmeissen.
Klar kann man einen angefahrenen Reifen umdrehen. Zu beachten ist allerdings, dass Schlauchreifen normalerweise auf einer Seite so eine Aufschrift (mit dem Reifennamen, etc) haben. Auf einem Strassenrad montiert man den Reifen so, dass man die Aufschrift von der rechten Seite des Rades lesen kann (sonst ists peinlich). Am Bahnrad läuft man damit aber Gefahr, dass bei langsamer Fahrt, diese Aufschrift Kontakt zur Bahn gekommt und man darauf wegrutscht (kann wirklich passieren...). Also bei Bahnreifen Aufschrift links. Das ist halt etwas im Widerspruch zum Umdrehen (aber wenn mans nicht soooo genau nimmt ists schon ok...).
Weiters spricht gegen das Umdrehen, dass man Bahnreifen oft auch mit Kontaktkleber aufklebt (ich mach das zumindest so) - dann bekommt man den Reifen oft nicht in einem Stück runter.

Bitte sorgfältig aufkleben!!! Es gibt hier im Board schon einige Statements dazu. Am Anfang sollte man sich von einem "Profi" einweisen lassen.

Ich würde auch nie eine gebrauchte Garnitur kaufen und die so fahren, ohne die Reifen neu aufzukleben! Nie auf die Klebekünste anderer vertrauen. Es soll ja schon unangenehme Erfahrungen dahingehend von Leuten hier im Forum gegeben haben...

Am Bahnrad immer (also auch vor der Fahrt) den Reifen auf intakten Zustand und Luftdruch (!!!) kontrollieren. Es ist ein erheblicher Sicherheitsaspekt.

viel Spass auf der Bahn!

Wolfgang.

Alf
25-11-2005, 20:32
Ich hab zuwenig Erfahrung um das beurteilen zu können (Reifen umdrehen), aber die Reifenkleberei scheint nicht so das Problem zu sein .... Geduld vorausgesetzt - der Alf hats auch vor kurzem das erste Mal hinter sich gebracht und traut sich mit dem geklebten Reifen auf die Bahn ;) - ich würde eher einen neuen Reifen kaufen (Tufo S3 Pro ist billiger als Conti) und ein erfahrener Kleber sollte dir beim ersten Mal behilflich sein ;)

...ja hatte die Erfahrung gemacht, das kleben ist nicht das Problem - der Potschn davor auf der Bahn kann aber eines werden !!

ich würde keinen Reifen drehen ...zahlt sich nicht aus deswegen einen Platzer zu riskieren....den Reifen vor dem raufkleben aufpumpen bis er sich umdreht, Felge reinigen, Kleber beidseitig drauf (Felge,Reifen), etwas antrocknen lassen, vom Ventiel her anfangen zum aufziehen ....und wenn alles sitzt hart aufpumpen und trocknen lassen (sicherheitshalber mind. 24h)....so habe ich es gemacht...Profis finden sicher einen Fehler dabei...

Tipp: auf jede Unruhe od. abnormale Merkmale beim fahren achten und sicherheitshalber runter aus der Steilwand und nachsehen...hat mich letztens vor Sturz bewahrt ...die nächste Kurve wäre ich nicht mehr oben geblieben ;)

den neuen Reifen dann halt vorsichtig einfahren würde ich sagen und habe es auch so gemacht...

Ps.: der neue Reifen hält (noch) :D

Gatschbiker
25-11-2005, 21:42
Wenn das mit den Schlauchreifen so eine herumscheißerei ist (Montage, KnowHow) warum fährt man nicht mit Drahtreifen?

I bin kein Eingefleischter und hab auf meinem Bahnrad verm. auch einen Schlauchreifen drauf, aber WARUM, WARUM, WARUM?

LG
Paul

Alf
25-11-2005, 21:58
Wenn das mit den Schlauchreifen so eine herumscheißerei ist (Montage, KnowHow) warum fährt man nicht mit Drahtreifen?

I bin kein Eingefleischter und hab auf meinem Bahnrad verm. auch einen Schlauchreifen drauf, aber WARUM, WARUM, WARUM?

LG
Paul

...ich denke - weil mit einem geklebten fahrst auch ohne Luft noch ein Stückerl halbwegs weiter ...der Drahtreifen springt gleich von der Felge und du bist auch gleich weg und der Holzboden hat eine ordentliche Rille ...

Ps.: jetzt war ich 5x Bahnfahren und gib schon gscheite Meldungen ab :spinnst?:

NoWin
25-11-2005, 22:37
Der Alf hats schon richtig gesagt ... der Schlauchreifen springt im Defektfall nicht von der Felge (normalerweise .... Joseba Beloki hat vor 2 Jahren bei der Tour leider das Gegenteil bewiesen) - und Schlauchreifen rollen leichter, sind leichter und die Schlauchreifenfelgen sind nochmals leichter ;)

Weight Weenie
26-11-2005, 00:30
Was macht man aber wirklich bei einem Radrennen (Marathon) wenn man einen Platten hat??

Da kannst doch dann aufhören, oder? :k:

NoWin
26-11-2005, 08:37
Was macht man aber wirklich bei einem Radrennen (Marathon) wenn man einen Platten hat??

Da kannst doch dann aufhören, oder? :k:
Warum ?

Entweder kriegst ein Ersatzlaufrad oder Schlauchreifen wechseln ... wird vorgepickt unter dem Sattel befestigt .. noch nie gesehen ?

Simon
26-11-2005, 08:40
Warum ?

Entweder kriegst ein Ersatzlaufrad oder Schlauchreifen wechseln ... wird vorgepickt unter dem Sattel befestigt .. noch nie gesehen ?

Dse is aber ned lustig, und dauert ein bißchen länger als normalerweise! Außerdem is der neue Schlauchreifen dann nur bedingt belastbar!
Bei einem Marathon kannst damit nur noch ins Ziel rollen, mehr schon nicht!!

Simon
26-11-2005, 08:44
I bin kein Eingefleischter und hab auf meinem Bahnrad verm. auch einen Schlauchreifen drauf, aber WARUM, WARUM, WARUM?


Auf der Bahn werden Schlauchreifen, wegen den auftretenden Kräften gefahren!! Wenn Du mir voller Leistung antrittst, könnte sich ein Drahtreifen auf der Felge verschieben, Ventil reißt aus, Rennen vorbei!!
Darum Schlauchreifen!!

Die echten Pros fahren ja zum Teil auch nocht alte Riemenpedale, aus dem selben Grund. Beim antreten aus der Startmaschine, entwickeln die Typen so hohe Kräfte, daß sie aus einem normalen LOOK-Pedal rausfliegen würden :zwinker:

NoWin
26-11-2005, 08:52
Dse is aber ned lustig, und dauert ein bißchen länger als normalerweise! Außerdem is der neue Schlauchreifen dann nur bedingt belastbar!
Bei einem Marathon kannst damit nur noch ins Ziel rollen, mehr schon nicht!!
Dem widerspreche ich mal ... mit Tufo Extrem Klebeband kannst den Reifen voll belasten ... aber da bist eh schon aus jeder Spitzengruppe draußen :D

Simon
26-11-2005, 08:54
Genau das meine ich ja! Montieren kannst bald einmal was, aber dann is eh scho wurscht, weil der Zug dann abgefahren is :zwinker:

FraSt
26-11-2005, 12:15
Hi folks!

Drahtreifen werden deshalb nicht gefahren, weil man bei einem Defekt in voller Fahrt unweigerlich abgeworfen wird. Mit Schlauchreifen ist die Chance groß, einen Sturz verhindern zu können.

Die Mechaniker auf der ganzen Welt verwenden bereits seit einigen Jahren Kontaktkleber (keinen Reifenkleber wie auf der Strasse! Klassischen Patex z.B.!). So, wie das bereits beschrieben wurde. Felgenbett reinigen, Kleber am Reifen (Felgenband) und auf der Felge auftragen, eventuell mehrmals, antrocknen lassen und beim Ventil beginnend aufziehen. Nach 24 Stunden kanns los gehen.

Alf ist nach ein paar Trainings auf der Piste ja bereits ein echter Experte!!!

Ein Reifen der einmal aufgeklebt war, ist wegzuschmeißen! Hier spart man am falschen Ort! Empfehle Conti. Die feinste Ware ist das Modell "Sonderklasse 165 oder 175". Nicht billig, aber er läuft spürbar besser und ist gerade für das Wiener Parkett optimal!

Mit Klipsriemen fährt man schon seit Jahren nicht mehr! Einzig die Sprinter sind (meistens) noch so unterwegs(1000m, Sprint, Olympischer Sprint). Alles andere fährt ausnahmslos mit herkömmlichen Pedalen, wie man sie von der Strasse kennt.

Ich hoffe, dass ich mich im Laufe des Winters bei dem einen oder anderen mal aufs Hinterrad schmeissen darf...

CU - im Dusika Stadion,

FraSt :toll:

wolfi
26-11-2005, 12:29
Ich glaube vor das Vorderrad wär uns allen lieber...und da ist nicht sicher, ob wir das einigermassen halten könnten :)

Michi
26-11-2005, 12:33
i wär heute vor der bb party gerne noch ein paar runden gefharen.. hab' gsd erfahren dass die bahn gestern & heute zu hat, sonst wäre ich vor verschlossenen türen getanden! :mad:

kein hinweis - auch net im netz... angeblich hängt nur auf der bahn ein zettel...

da wär' ich schön angfressn gwesn wenn i extra 5h vor der bb party raufgfahrn wär'!

angfressn bin i so auch - weil ich jetzt eben draußen fahren muss! :mad: :mad: :mad:



.

369er
26-11-2005, 13:41
danke an alle bahnfahrer für die guten tipps. werd mir wohl einen neuen hinterreifen besorgen und wieder gas geben. sicherheit geht einfach vor - habe immerhin letztes jahr bereits mehr oder weniger netten kontakt mit dem holz im dusika ghabt. sprich blutiger anfänger!


ps.: sieh einer an - der franz hat seinen alten user wieder gefunden -> FraSt anstatt von H4P.

FraSt
26-11-2005, 17:06
ps.: sieh einer an - der franz hat seinen alten user wieder gefunden -> FraSt anstatt von H4P.


Jawoll - nach dem Motto wer suchet der findet!

Was aber ist H4P? :zwinker:

369er
26-11-2005, 17:46
franz fragt doch tatsächlich was H4P ist !?
diese formel stammt aus einem deiner beiträge und soll soviel bedeuten wie Helmets 4 Profis.

... oder hab ich jetzt irgendwo / wie an hund reinghaut?!

369er
26-11-2005, 18:16
okay - ich ziehe meine aussage zurück. habe mich gerade in den anderen threads schlau gemacht.

korrekt heißt es vom franz P4H - Profis 4 Helmets.

so ist das halt als Legasteniker! shit happens. :D

Sorbas81
27-10-2009, 12:38
Hallo zusammen!:wink:
Ich möchte meinem rennradbegeisterten Freund zu Weihnachten einen Wunsch erfüllen: Er würd gern mal Bahnradfahren.
Er ist in keinem Verein, hat kein Bahnrad und hat das auch noch nie gemacht?
Gibts in NÖ oder Wien die Möglichkeit mal eine "Proberunde" zu drehen?
Danke für eure Antworten!

Sorbas

Gatschbiker
31-10-2009, 01:39
Seas Sorbas!

Einzige verbleibene Radbahn in Ö ist das Ferry Dusika in Wien.
Um fahren zu dürfen benötigst entweder eine Traininglizenz (vereinslos) oder eine normale ÖRV Lizenz (MTB, Straße egal).

Das Rad muss ein Bahnrad, ein s.g. Oiweutreda sein. (ein Fixie, kein Freilauf, keine Bremsen)

Tipp: Siehe auch Forum Rennrad -> Subforum Cyclocross & Track
Du bist ungefähr der 1000. mit dieser Frage....;)

Ciao
Paolo

vizekranzler
14-11-2009, 15:17
da klink ich mich als blutiger anfänger gleich dazu in den thread, hoff das is ok..

Gibt es bei jemanden die Möglichkeit (wer der sich erbarmt ;) sich beim Training zu beteiligen und ein paar Tipps zur Fahrtechnik auf der Bahn zu bekommen?

mindestens schnell ;) in die Kurve rein (und net nach rechts gegen die Kurve legen sondern eher nach links?) is ja net alles!?

Bahnrad vorhanden, nur Strasse gefahren, Schlauchreifen LRS auch parat.
Halt Mountainbike-SPDs drauf, sollt aber kein Problem sein!?

Würd mich über Tipps freuen!

Kettenstreber
14-11-2009, 19:30
mindestens schnell ;) in die Kurve rein (und net nach rechts gegen die Kurve legen sondern eher nach links?) is ja net alles!?



Beim abbiegen Handzeichen geben! :zwinker:

KarlS
15-11-2009, 22:19
Beim abbiegen Handzeichen geben! :zwinker:

Und links herum!
Immer!

KarlS
15-11-2009, 22:21
da klink ich mich als blutiger anfänger gleich dazu in den thread, hoff das is ok..

Gibt es bei jemanden die Möglichkeit (wer der sich erbarmt ;) sich beim Training zu beteiligen und ein paar Tipps zur Fahrtechnik auf der Bahn zu bekommen?

mindestens schnell ;) in die Kurve rein (und net nach rechts gegen die Kurve legen sondern eher nach links?) is ja net alles!?

Bahnrad vorhanden, nur Strasse gefahren, Schlauchreifen LRS auch parat.
Halt Mountainbike-SPDs drauf, sollt aber kein Problem sein!?

Würd mich über Tipps freuen!

Doppelstunde 50€
aber dann kannst dus;))

vizekranzler
17-11-2009, 13:40
Doppelstunde 50€
aber dann kannst dus;)

du kannst leider keine PM empfangen, deaktiviert.
Email vorhanden? -> PM bitte an mich.

Tand
24-01-2010, 18:29
Hallo,
mich würds auch mal interessieren auf der Bahn ein paar Runden zu drehen ohne mir gleich eine Trainingslizenz zu kaufen. Rad ist vorhanden.
Kenn auch noch 3-4 andere Leute die sichs auch mal anschaun möchten.
Wie wärs mal mit einem "Tag der offenen Tür" oder ein offenes Training? Würde der Popularität des Sports gut tun.

Bikaa
08-06-2013, 19:53
Hallo Zusammen! Ich heisse Alex, bin 38 und fang im September mit dem Bahnfahren an. Ich freu mich einerseits schon drauf wie ein Nackterter aufs Hemd, andererseits hab ich doch ein wenig Spundus vor der Steilwand, aber ich hoffe das legt sich. Ich schau immer wieder hier rein und wollte mich für die passiv erhaschten Tipps bedanken, hat mir sehr geholfen mein Bahnrad sorgfältig auszusuchen. Ich fahr auch auf der Strasse fixed um mich an den starren Gang zu gewöhnen, weil ich dachte es ist sicher nicht fein, wenn ich auf 6 Metern Höhe draufkomm, wie ein starrer Gang nicht! funktioniert ;-) Ich wollte mal fragen, wie das mit dem lagern des Rades so ist? Sind die Räder dort wirklich safe? Zudem wollte ich fragen, was ich im Sommer als Vorbereitung tun kann und ob es ratsam ist mein Bahnrad (mit Bremse) zum Gewöhnen mit einem anderen Laufradsatz auf der Strasse zu fahren? Momentan fahr ich einen anderen Bahnrahmen, aber der ist etwas grösser und fährt sich ein wenig anders...

Gatschbiker
08-06-2013, 21:26
Erstmals willkommen am Board ;-)

Du denkst viel nach, es is hab so wild!

Lagern: Mein Rih Super Sport lass ich i.d.R. hemmungslos hängen.
Fahren: Ich bin als Rennradfahrer auf die Bahn gegangen, never ever ein Fixi gefahren außer vieleicht ein mal zufällig im zarten Kindesalter ein solches.
Steilwand: Na jo, die ersten Male wirst eh nur herunten herumfahren und der Puls alleine wegen der Konzentration schon höher sein.
Wennst nicht ein Freestyler bist, wirds das eine oder andere Mal dauern bis oben zum Ausfahren herumrollst.

Ajo, September, da herrscht ja noch Sommer!

Viel Spaß
Paolo

Bikaa
09-06-2013, 05:58
Hallo Paolo!
Danke! Es wird wie du sagst eh nicht so hart werden, ich kann ja dosieren, wann ich mich wie weit trau.
Ja, im September ist noch Sommer, aber ich wart ja schon lang drauf und möcht die Saison nutzen.
Haben Freestyler auf der Bahn einen Vorteil?

LG Alex