PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Angemessenes Verhalten" gegen mutmaßlichen Terroristen



fullspeedahead
08-12-2005, 02:41
Sie haben es wieder einmal geschafft...

http://www.gmx.net/de/themen/nachrichten/ausland/terror/1646314,cc=00000016030001646314146Ema.html

Das erinnert mich an den werten Herrn in der Londoner U-Bahn. Also jeder Herr in der weiten Jacke, der von Zuhause aus verfolgt wurde und - als man ihn in der U-Bahnstation aufforderte stehen zu bleiben und er weglief - k.A. wie oft in den Kopf geschossen hat.
Nur waren die Angaben so nicht gaannz richtig: de facto hatte er eine enge Jeans Jacke an und das Video aus der U-Bahn Station zeigt, dass er keinen Meter gelaufen ist, sondern einfach kurzerhand durch einige Schüsse in den Kopf brutal ermordet wurde.
Aja, und verfolgt wurde er irgendwie deswegen, weil er im Haus neben einem geheim überwachten Haus gewohnt hat... :s: :s:

Christoph
08-12-2005, 02:44
Sogar die amerikanischen Medien sind sich etwas unsicher, ob das wirklich "angemessen" war.
Ich weiß nur eines: ich werd nächste Woche am Samstag nackt und ohne Handgepäck einchecken gehen. Sicher ist sicher :p

maosmurf
08-12-2005, 04:49
dass der mann ERschossen wurde, ist definitiv nicht richtig (aber *sorry* typisch wild-west-amerikanisch eben :( :aerger: )



mit folgendem kommentar werde ich mir vermutlich einige feinde machen, aber:

trotz dessend ass ich pazifist bin, ist es mir persönlich dennoch lieber, dass einer der auf nem us flughafen sagt "ich hab ne bombe" angeschossen (!!!) wird, als dass zunächst h-lang geplaudert wird und er dann vl wirklich eine hat :(

genauso wie ich der meinung bin dass putin in beslan richtig entschieden hat (und im theater auch) ... aber das ist ein anderes thema.


zu bedenken bleibt jedoch, dass man mit konsequenzen rechnen muss, wenn man in einem land voller 9/11-traumatisierter möchtegern-helden von bomben zu reden beginnt :f:

Matthias
08-12-2005, 07:08
dass der mann ERschossen wurde, ist definitiv nicht richtig (aber *sorry* typisch wild-west-amerikanisch eben :( :aerger: )Die amerikanischen Imperatoren können tun und lassen in dieser Welt, was sie wollen. Noch nicht bemerkt?
Auf intern. Gesetzte schei***s eh, die Handlung - eine von tausenden - wohl nur aus Ausdruck ihrer Einstellung!

genauso wie ich der meinung bin dass putin in beslan richtig entschieden hat (und im theater auch) ... aber das ist ein anderes thema.Mag sein, trotzdem hat Putin keines der beiden Geiselnahmen wirklich "gewonnen".
Brauchst dir nur die Opferzahlen anschauen, war de facto ein (Pyrrus-)Sieg der Terroristen.

zu bedenken bleibt jedoch, dass man mit konsequenzen rechnen muss, wenn man in einem land voller 9/11-traumatisierter möchtegern-helden von bomben zu reden beginnt :f:
Anstatt immer der Vergangenheit nachzutrauern sollten grade die so patriotischen Amerikaner schauen, wie sie sich auf ihr Land in ihren geografischen Grenzen mal konzentrieren können, und net permanent vor anderen Haustüren den Dreck kehren, während er im eigenen Land schon bald die obere Latte des Türstockes erreicht hat.;)

maosmurf
08-12-2005, 07:24
Die amerikanischen Imperatoren können tun und lassen in dieser Welt, was sie wollen. Noch nicht bemerkt?
Auf intern. Gesetzte schei***s eh, die Handlung - eine von tausenden - wohl nur aus Ausdruck ihrer Einstellung! ich sag nur "CIA-affäre" & flieger :(

Matthias
08-12-2005, 07:45
ich sag nur "CIA-affäre" & flieger :(Das ist nur eine von vielen!
Würde man wirklich detailiert recherchieren, würde eine Liste mit einer Länge herauskommen, die die Kapazität des NYX-Servers x-fach sprengt.:D;)

Bijan
08-12-2005, 08:32
solche trotteln

habs gestern ca.30 minuten cnn gschaut wo immer die live webcam beim flugzeug war..........da hat man nur manchmal S.W.A.T typen herumlaufen sehen

dan habae iuch abgeschaltet und jez erfahre ich dasser ihn erschossen hatte

von wegen Spezialeinheiten :rolleyes:

Elmar
08-12-2005, 10:20
Was ist schon angemessen....

Wär euch leichter, wenn wirklich eine Bombe hochgegangen wäre ?
Bankräuber werden auch erschossen, obwohl sie nur eine Spielzeugpistole hatten - selber schuld! Und wenn sich ein Unschuldiger der Anhaltung bei einer Großfahndung entzieht (aus welchem Grund auch immer), dann muss er auch damit rechnen, angeschossen zu werden.

Bringt eh nix, wenn wir hier diskutieren, aber eins möchte ich anmerken:
"Schieße oder schieße nicht - du wirst es immer bereuen".

soulman
08-12-2005, 10:22
1. ist es mir lieber es wird einer fixiert (unter solchen umständen, wohlgemerkt) und schlußendlich gibts einen toten als es wird ewig ummadumverhandelt und dann schepperts und es haben 300 unschuldige ins gras beissen müssen.
unabhängig ob ami hin oder her....

2. wenn ich in einem derartig traumatisierten und zugleich paranoiden land lebe, muss mir klar sein, daß ich mir mit meldungen wie "ätschipätsch ich hab a bombe und ihr nicht..." kane freund mach und gfährlich leb.
und wenns a depressiver war, dann obliegt die verantwortung seiner begleitperson, dass er ausreichend stabilisiert den flug absolviert, also seine tabletten intus hat.

aber nachher samma halt alle immer vüü gscheiter, da nehme ich mich selber ja auch nicht aus... :f:

Nikolei
08-12-2005, 10:39
Was ist schon angemessen....

Wär euch leichter, wenn wirklich eine Bombe hochgegangen wäre ?
Bankräuber werden auch erschossen, obwohl sie nur eine Spielzeugpistole hatten - selber schuld! Und wenn sich ein Unschuldiger der Anhaltung bei einer Großfahndung entzieht (aus welchem Grund auch immer), dann muss er auch damit rechnen, angeschossen zu werden.

n agut das mimm bankräuber is a anderer kaffee, ich mein was soll das, nur weil sich der eine passagier da geirrt hat oder si ne hetz draus gmacht hat und denen sagt er habe ne bombe dann is das aber auch net die feine englische... letztendlich finde ich das die US Behörden da einfach zu extrem reagiert haben wie in vielen anderen vorfällen auch...
de sand do olle :s: de amis...

und das ich jetza angst vorm fliegen und flughafen hab das is noch lang nicht der fall... auch wenn ich next samstag wegflieg... :rolleyes:

fullspeedahead
08-12-2005, 10:52
Und wenn sich ein Unschuldiger der Anhaltung bei einer Großfahndung entzieht (aus welchem Grund auch immer), dann muss er auch damit rechnen, angeschossen zu werden.
Ja, z.B. wenn man Moslem ist! Supa, einfach mal präventiv auf ihn schießen, vielleicht war ja was....

Ich fände es durchaus ok, ihn per Elektroschocker, Pfefferspray, massiverer Gewaltanwendung (z.B. anschießen, allerdings halt nicht gleich in den Kopf) in AUSNAHMEFÄLLEN kampfuntauglich zu machen, aber wenn man einen normalen U-Bahn-Fahrer ohne Vorwarnung mit mehreren Schüssen in den Kopf ermordet bzw. wie hier einen Menschen nur deshalb, weil er sich auffällig verhält (schon mal was von Geisteskrankheiten gehört?), sofort tötet. :s: :s:


Und die Aussage, dass es einem so eigentlich eh einigermaßen recht ist, ist eigentlich eine Provokation die primär darauf basiert, dass man als "normaler", christlicher, westlicher Mensch sowieso wahrscheinlich nie in eine derartige Lage kommen wird. :s: :s:Allerdings auf jeden Fall eine Verständliche!

Elmar
08-12-2005, 10:56
Ja, z.B. wenn man Moslem ist! Supa, einfach mal präventiv auf ihn schießen, vielleicht war ja was....
Völlig unqualifiziert, aber bitte - ist ja deine Ansicht.

yellow
08-12-2005, 11:00
"bewegungsunfähig": bei einer Waffe, ja,
aber bei einer Bombe?


Völlig unqualifiziert, aber bitte - ist ja deine Ansicht.pass auf, dass solche Ansichten nicht von anderen Mitgliedern, die eine ganz spezielle Ansicht zur Meinungsfreiheit haben, gelesen werden ;)

Nikolei
08-12-2005, 11:07
asoo der hat das angekündigt also so wie ich das gelesen habe hab ich verstanden das ein aufmerksamer passagier einen sky marshall oder irgendeine andere kontaktperson verständigt hat...

Konfusius
08-12-2005, 11:28
Ich fände es durchaus ok, ihn per Elektroschocker, Pfefferspray, massiverer Gewaltanwendung (z.B. anschießen, allerdings halt nicht gleich in den Kopf) in AUSNAHMEFÄLLEN kampfuntauglich zu machen,

weißt eh, bei sowas isses halt leichter drüber zu reden als es wirklich zu machen... es is sicher keine leichte aufgabe jemanden aus der schnelligkeit der situation heraus so "kampfunfähig" zu machen, dass er werder einen knopf drücken noch einen splint abziehen kann aber doch nicht "schwer" verletzt ist. das können vielleicht wenige spezialisten (cobra, JKdo etc.), aber der normale streifenpolizist der sich üblicherweise mit ladendieben, schnellfahrern etc. ummanad schlägt ist sicher meist nicht in der lage "optimal" zu reagieren...

der mit einer mp bewaffnete polizist in england hat wahrscheinlich in seiner panik voll überreagiert, hat die situation falsch eingeschätzt und eine sekunde lang den abzug voll durchgedrückt. dass waren sicher keine
gezielten einzelschüsse zum zweck einer 10-15fachen hinrichtung...


ein anderes solches beispiel sind die checkpoints im irak, wo es regelmäßig zu grausigen zwischenfällen kommt, weil einfach ein irakischer familienvater der in der vorigen nacht schlecht geschlafen hat, vor sich hin träumt und dann mit 80-100kmh auf einen checkpoint zufährt ohne an der dafür vorgesehen grenze den wagen anzuhalten...
aus soldaten sicht => potentielle rollende bombe die auf den checkpoint zurast. wenn der mg schütze auf zack ist und befehlsgemäß handelt bleibt vom auto nicht mehr viel übrig... :rolleyes: verstehe ich absolut angesichts der dortigen lage! auch wenns menschlich natürlich für beide seiten ein absolutes desaster ist...

fullspeedahead
08-12-2005, 11:35
Bei aller Tragik des Vorfalles und so bedauernswert der Tod dieses Menschens ist, wer in einem Flugzeug mit 200-300 Personen an Bord ankündigt eine Bombe zu besitzen, hat mit einer dementsprechenden Rekation zu rechnen.
geb ich dir absolut recht, wenn jemand ankündigt eine Bombe zu haben muss er damit rechnen und wenn er blödelt oder vielleicht geistesgestört ist, hat er Pech - das ist der Preis den man in dieser Gesellschaft dafür zahlen muss.

Aber wenn irgendein hysterischer Mensch im Flieger behauptet, irgendwer anderer hätte eine Bombe, dann ist das was ganz anderes.

Dass so etwas hie und da passiert ist wohl nicht zu verhindern, aber zumindest sollte man es auf alle Fälle verurteilen und die Einheiten nicht noch in dieser Vorgehensweise bestärken.

maosmurf
08-12-2005, 15:11
nur weil sich der eine passagier da geirrt hat oder si ne hetz draus gmacht hat und denen sagt er habe ne bombe dann is das aber auch net die feine englische... gö, NUR ;) :rofl: ;)

mal schaun wies dir geht wenn ein moslem auf nem US flughafen neben dir sagt, er habe eine bombe :rofl: NUR ;) :D

Christoph
08-12-2005, 15:17
Aber wenn irgendein hysterischer Mensch im Flieger behauptet, irgendwer anderer hätte eine Bombe, dann ist das was ganz anderes.
In Wien haben sie erst vor kurzem einen Flieger wegen eines "arabisch aussehenden" Fluggastes komplett räumen lassen. Die Crew hat sich geweigert mit dem Passagier zu fliegen.
Ich glaub es war ein UNO-Diplomat...


Abgesehen davon, dass die gestern einen kranken Mann erschossen haben anstatt auf seine Frau zu hören - die haben danach ja noch alle anderen Passagiere mit erhobenen Händen aussteigen lassen und einen Teil des Fluggepäcks gleich am Vorfeld gesprengt.
Da werden Grundrechte verletzt wie zuletzt vor 60 Jahren.

Bin Laden sitzt garantiert in seiner Höhle und amüsiert sich. Weil die langfristigen Folgen von 9/11 sind wesentlich schlimmer als die damaligen Todesopfer.
Und er hat nicht nur Amerika getroffen - die ganze Welt muß unter der Paranoia dieser Koffer leiden.

Seit es Flugzeuge gibt, gibt es Bombendrohungen und Flugzeugentführungen. Aber noch nie ist jemand erschossen worden der nicht auch tatsächlich aktiv geworden ist.

maosmurf
08-12-2005, 15:20
Bin Laden sitzt garantiert in seiner Höhle und amüsiert sich. Weil die langfristigen Folgen von 9/11 sind wesentlich schlimmer als die damaligen Todesopfer.
Und er hat nicht nur Amerika getroffen - die ganze Welt muß unter der Paranoia dieser Koffer leiden. richtig. die gewinnen so & so. :(

Tyrolens
08-12-2005, 15:21
Wozu in die Ferne schweifen? War es nicht ein österreichischer Polizist, der einen Mann, der an einer akuten Psychose litt, aus einer Entfernung von 10 m erschossen hat, weil der ihn mit einer PVC-Wasserflasche angeblich angreifen wollte. Freispruch natürlich, weil man's an der Polizeischule nicht besser lernt und man an der Polizeischulpforte den Verstand abgibt, offensichtlich.
Und waren es nicht österreichsische Polizisten, die einen bekifften Afrikaner umbrachten, indem sie zu viert (oder wie viele waren's noch gleich) am Boden fixierten? Auch mit Freispruch.

maosmurf
08-12-2005, 15:25
Wozu in die Ferne schweifen? War es nicht ein österreichischer Polizist, der einen Mann, der an einer akuten Psychose litt, aus einer Entfernung von 10 m erschossen hat, weil der ihn mit einer PVC-Wasserflasche angeblich angreifen wollte. Freispruch natürlich, weil man's an der Polizeischule nicht besser lernt und man an der Polizeischulpforte den Verstand abgibt, offensichtlich.
Und waren es nicht österreichsische Polizisten, die einen bekifften Afrikaner umbrachten, indem sie zu viert (oder wie viele waren's noch gleich) am Boden fixierten? Auch mit Freispruch. 1. muss ich leider zustimmen. krieg jedes mal nen zorn wenn ich in der zeitung les "freispruch wg ungenügender ausbildung / kommunikation ..."

aber alle polizisten zu pauschalisieren.. naja... lass ma das ;)

andreas999
08-12-2005, 15:35
ziemlich einseitige sicht hier.

wenn einer zu mir sagt "ich werd dich gleich umbringen", würd ich versuchen das zu verhindern. im konkreten fall, wenn jemand sagt "er hat eine bombe", dann würd ich rennen oder schießen - nachdems mit rennen im gang aber net so gut ausschaut....

ist eigentlich die gleiche situation wie wenn die polizei einen bankräuber erschießt, der mit einer (spielzeug)waffe auf sie zielt. da hab ich eigentlich auch nur verständnis dafür.

@folter & cia:
das land das die menschenrechte wirklich einhält, das gibt es nicht :s: :s:

Tyrolens
08-12-2005, 15:41
wenn einer zu mir sagt "ich werd dich gleich umbringen", würd ich versuchen das zu verhindern. im konkreten fall, wenn jemand sagt "er hat eine bombe", dann würd ich rennen oder schießen - nachdems mit rennen im gang aber net so gut ausschaut....

Je nach Milieu wirst du dann sehr oft rennen oder schießen müssen. Weißt du, wie oft man in div. Wiener Bezirken die Worte "I bring di um" hört?



ist eigentlich die gleiche situation wie wenn die polizei einen bankräuber erschießt, der mit einer (spielzeug)waffe auf sie zielt. da hab ich eigentlich auch nur verständnis dafür.

Großer Unterschied. Beim einen sind's Worte, beim anderen sieht man die vermeintliche Waffe in der Hand.

maosmurf
08-12-2005, 15:43
Großer Unterschied. Beim einen sind's Worte, beim anderen sieht man die vermeintliche Waffe in der Hand. ob jemand mit ner waffe auf mich zielt, oder sagt er habe ne bombe, IST ein unterschied. aber ich sehe es umgekehrt als du:

bloß wenn jemand ne waffe hat, ja evtl sogar zielt, abdrücken tun die wenigsten.
wenn einer sagt er hat ne bombe, deutet das darauf hin dass der net ganz wackelig im kopf ist, und somit unberechenbar...

Tyrolens
08-12-2005, 15:47
Ich habe es schon ein paar Mal gepostet, solche Sachen bewegen mich mehr als jeder Furz in Amerika. Ich finde es bedauerlich, wie wichtig (Threadanzahl, Medien, Gespräche im Bekanntenkreis, usw.) jeder Kack in Amerika ist, während Eregnisse in Österreich weitgehend unkommentiert zu Kenntnis genommen werden.

Weil wir feige, komplexbehaftete Negeranten sind. Schuld würden wir uns nie eingestehen, auch wenn uns das Wasser bis zum Hals steht und alle Fakten gegen uns sprechen - Schuld sind immer die anderen.
Und vor allem sind wir die, die am lautesten schreien. Standvermögen null. Aber schreien und mit dem Füßen am Boden stampfen.
Eigene Meinung verboten. Darum - wozu Meinungsfreiheit? ;)

Zacki
08-12-2005, 15:51
Ich habe es schon ein paar Mal gepostet, solche Sachen bewegen mich mehr als jeder Furz in Amerika. Ich finde es bedauerlich, wie wichtig (Threadanzahl, Medien, Gespräche im Bekanntenkreis, usw.) jeder Kack in Amerika ist, während Eregnisse in Österreich weitgehend unkommentiert zu Kenntnis genommen werden.

Jawollja :toll:

Schüssel fährt mehr als 130!!! :eek:
Obwohl, ist es nicht normal, dass sich Diebe im Fluchtfahrzeug nicht an die StVo halten? :D

Ganz ernsthaft, wenn ein Ami in einem Ami-Flugzeug in Ami-Land zu einem Ami- MArshall sagt, daß er eine Bombe hat, erkenne ich da nur eine eindeutige Suizid- Absicht....... :rolleyes:

Ich mach mir mehr Gedanken darüber, dass die Ami-Gestapo ihre Häftlinge anscheinend mit Billigung sog. demokratischer Regierungen in Europa von einem KZ ins nächste schaffen kann, ohne, daß wer was dagegen sagt oder tut :mad:

andreas999
08-12-2005, 15:52
ob jemand mit ner waffe auf mich zielt, oder sagt er habe ne bombe, IST ein unterschied. aber ich sehe es umgekehrt als du:

bloß wenn jemand ne waffe hat, ja evtl sogar zielt, abdrücken tun die wenigsten.
wenn einer sagt er hat ne bombe, deutet das darauf hin dass der net ganz wackelig im kopf ist, und somit unberechenbar...

so unterschiedlich sind die fälle net:

1. ist ja auch nicht klar, dass die waffe funktionstüchtig ist, trotzdem ist es eine ernste bedrohung.

2. er kann eine bombe haben oder auch nicht.

wie es wirklich ist, kommt man dann aber erst drauf wenns zuspät ist.

Hubsi
08-12-2005, 15:54
Ich muß zu ein paar Kommentaren was anmerken:


Skymarshals gibts auch in .at
schon, aber die haben keine Schußwaffen mit.
Schnittfeste Handschuhe usw. und es handelt sich dabei nicht um
Stewards oder Stewardessen sondern um Cobraleute.

Denn Schußwaffengebrauch in einem Flugzeug ist wirklich eins der blödesten und gefährlichsten Dinge die einem einfallen können.
Außerdem soll ja verhindert werden daß Waffen an Bord kommen.
(Und bei den Amis versucht man das in dem man Waffen an Bord bringt :f: )


In Wien haben sie erst vor kurzem einen Flieger wegen eines "arabisch aussehenden" Fluggastes komplett räumen lassen. Die Crew hat sich geweigert mit dem Passagier zu fliegen.
Ich glaub es war ein UNO-Diplomat...
Nein,kein Diplomat, das war ein türkischstämmiger Mann der zum Studium nach Dänemark wollte, in einer Dänischen Fluglinie. Und das Verbrechen beging eine arabische Zeitung zu lesen.
:f:

maosmurf
08-12-2005, 15:56
Ich mach mir mehr Gedanken darüber, dass die Ami-Gestapo ihre Häftlinge anscheinend mit Billigung sog. demokratischer Regierungen in Europa von einem KZ ins nächste schaffen kann, ohne, daß wer was dagegen sagt oder tut :mad: :toll: :klatsch:

andreas999
08-12-2005, 15:56
boah, arge gschichte. eine arabische zeitung... :eek:

Christoph
08-12-2005, 15:57
schon, aber die haben keine Schußwaffen mit.
Doch haben sie, mit speziellen Geschossen die die Flugzeugkabine nicht beschädigen.

maosmurf
08-12-2005, 16:01
Doch haben sie, mit speziellen Geschossen die die Flugzeugkabine nicht beschädigen. btw wie stehts um di eneuen TASER waffen???

Christoph
08-12-2005, 16:05
btw wie stehts um di eneuen TASER waffen???
Ich glaub die werden in Österreich grad erprobt.
Hier in den USA sind sie schon im Einsatz (aber umstritetn weil sie bereits bei Kleinigkeiten eingesetzt werden, nach dem Motto "sind ja eh nicht tödlich", aber in der Praxis eben doch ein gewisses Risiko bergen (Herzinfarkte,...)).

Hubsi
08-12-2005, 16:07
Doch haben sie, mit speziellen Geschossen die die Flugzeugkabine nicht beschädigen.

Haha!

Wos denn, sogar die Gummikugel die in der Schweiz gegen Gewalttätigen Demonstrationen verwendet werden reichen teilweise aus um ein Flugzeug zu beschädigen, und die bringen einen nicht um.


dass die Ami-Gestapo ihre Häftlinge anscheinend mit Billigung sog. demokratischer Regierungen in Europa von einem KZ ins nächste schaffen kann, ohne, daß wer was dagegen sagt oder tut
Daß liegt aber daran, daß bei einer Überfluggenehmigung nicht unbedingt Art und Menge der "Ladung" oder Nationalitäten Gesinnungen und derzeitiger Staatsbürgerlicher Status angegeben werden müssen.

Und deshalb schmecks raus, wenn eine amerikanische Firma um eine Überfluggenehmigung ansucht was die geladen haben...
Oder wenn das Ami Militär "Truppen" oder "Versorgungsgüter" transportiert....

Und jeden Amiflieger abfangen fotograbildln usw. dafür bräucht ma mehr Abfangjäger, aber die will ja keiner....

maosmurf
08-12-2005, 16:14
Und jeden Amiflieger abfangen fotograbildln usw. dafür bräucht ma mehr Abfangjäger, aber die will ja keiner.... und selbst wenn, was nutzt es...

:k: :k: :k:

mal was um auf den geschmack zu kommen :f: :k:

http://english.epochtimes.com/news_images/2005-2-12-condoleeza-rice.jpg

Zacki
08-12-2005, 16:15
Aber irgendwer muß ja wohl gewusst haben, was in den Fliegern drin ist, sonst wär´s ja jetzn ned in allen Medien, und sonst würd sich Frau Rice nicht jetzt in der gesamteuropäischen Arschkriecherwertung die Goldmedaille mit Eichenlaub und Schwertern verdienen, sogar eine frischgebackene Kanzlerin wittert den Unrat, und der Frau hätt herr Schröder vor 2 Monaten nichteinmal seine Schuhgröße verraten, von altgedienten (Schweige)- Regierungschefs ganz zu schweigen, und soweit ich weiß, gehört es am internationalen diplomatischen Parkett nicht zum guten Ton, andere Nationen zu :l: , das machen hauptsächlich die Amis, oder täusch ich mich da? Bin ja auch kein Diplomat
(wär aber eine witzige Vorstellung, Zacki als Aussenminister, oder???? :rofl: )

Hubsi
08-12-2005, 16:23
Wird halt ein Insider an einen Nachrichtensender verkauft haben.
Als "überflogener" hast keine Chance sowas in Erfahrung zu bringen.
Möglich wärs noch daß' beim "ein-ausladen" aufgefallen ist, der CIA hat ja keine eigenen Flugplätze...

Zacki
08-12-2005, 16:37
Möglich wärs noch daß' beim "ein-ausladen" aufgefallen ist,


Stecken die dann ein taferl in die Scheibe ihrer 747 mit dem Aufdruck "bin laden"? :f: :D

maosmurf
08-12-2005, 16:41
Stecken die dann ein taferl in die Scheibe ihrer 747 mit dem Aufdruck "bin laden"? :f: :D nö. bloß wenn bei "destination" net nur a stadt, sondern auch a stockwerk angegeben wird ;)

Christoph
08-12-2005, 16:51
Haha!
Wos denn, sogar die Gummikugel die in der Schweiz gegen Gewalttätigen Demonstrationen verwendet werden reichen teilweise aus um ein Flugzeug zu beschädigen, und die bringen einen nicht um...
Dann glaub's halt nicht :rolleyes:
Die AUA war eine der ersten Fluglinien weltweit die Air Marshals eingesetzt hat (die machen das schon seit 25 Jahren).

Zacki
08-12-2005, 16:59
und selbst wenn, was nutzt es...

:k: :k: :k:

mal was um auf den geschmack zu kommen :f: :k:

http://english.epochtimes.com/news_images/2005-2-12-condoleeza-rice.jpg


mach sowas nicht nochmal, mir is grod a Dosn Stiegl sauer wurn :k:

Hubsi
08-12-2005, 17:13
Dann glaub's halt nicht :rolleyes:
Die AUA war eine der ersten Fluglinien weltweit die Air Marshals eingesetzt hat (die machen das schon seit 25 Jahren).

Ich glaub nur nicht, daß die AUA Airmarshals Schußwaffen haben.

(Die haben auch schon vor einigen Jahren erfolgreich eine Flugzeugentführung verhindert, indem die beiden Cobra Beamten, die einen Schubhäftling begleitet haben den mit einem Messer bewaffneten Entführer entwaffnet haben.)

maosmurf
08-12-2005, 17:14
Ich glaub nur nicht, daß die AUA Airmarshals Schußwaffen haben. habens offiziell eh net. was sie aber wirklich dabeihaben, wissen vermutlich nur sie selbst ;)

Zacki
08-12-2005, 17:25
Egal wie sie´s machen, i bin zwar ka ängstliche Natur, aber mit unseren Sondereinsatz- Schurlis möcht ich mich nicht anlegen, die sind, mit einem Schnuller bewaffnet, besser, als mancher Irre mit Kanone.......

Christoph
08-12-2005, 17:26
habens offiziell eh net. was sie aber wirklich dabeihaben, wissen vermutlich nur sie selbst ;)
Wenn's sogar Wikipedia weiß :p
http://de.wikipedia.org/wiki/Sky_Marshal


Sky Marshals, (Luftsicherheitsbegleiter), auch air marshals, sind nichtuniformierte, größtenteils mit Schusswaffen ausgerüstete und speziell geschulte Polizeivollzugsbeamte, die Passagierflüge begleiten und für die Sicherheit der Passagiere, der Besatzung und die des Flugzeuges sorgen.

Ergänzung: sie müssen wie jeder Passagier durch die normalen Sicherheitskontrollen wo es dann auch fröhlich piept, soviel zu "wissen sie nur selber" ;)

Zacki
08-12-2005, 17:40
Wenn's sogar Wikipedia weiß :p
http://de.wikipedia.org/wiki/Sky_Marshal



Ergänzung: sie müssen wie jeder Passagier durch die normalen Sicherheitskontrollen wo es dann auch fröhlich piept, soviel zu "wissen sie nur selber" ;)

Es gibt Schußwaffen aus Keramik, da kannst di mit an normalen Metalldetektor brausen gehen ;)

Hubsi
08-12-2005, 17:43
Net wirklich, aber Messer aus Keramik gibts, legal zum kaufen sind meistens Küchenmesser.

Schußwaffen aus Keramik funzt net ganz...
Keramik is zwar Hart aber spröde...


Sky Marshals, (Luftsicherheitsbegleiter), auch air marshals, sind nichtuniformierte, größtenteils mit Schusswaffen ausgerüstete und speziell geschulte Polizeivollzugsbeamte, die Passagierflüge begleiten und für die Sicherheit der Passagiere, der Besatzung und die des Flugzeuges sorgen.

Christoph
08-12-2005, 17:45
Es gibt Schußwaffen aus Keramik, da kannst di mit an normalen Metalldetektor brausen gehen ;)
Verwenden die Air Marshals aber nicht - sie haben Ausweise die sie den Security-Leuten dezent unter die Nase halten :p

Zacki
08-12-2005, 17:51
Net wirklich, aber Messer aus Keramik gibts, legal zum kaufen sind meistens Küchenmesser.

Schußwaffen aus Keramik funzt net ganz...
Keramik is zwar Hart aber spröde...

Schade, Google spuckt´s ned aus, ich glaub, Heckler&Koch wars, die haben sowas vor Jahren schon gebaut, und das sind keine Anfänger, hab sogar in irgendeiner Waffenzeitschrift an Testbericht darüber gelesen...

Hubsi
08-12-2005, 18:04
Griffschalen und Gehäuseteile lass ich mir ja einreden, aber Schlagbolzen, Lauf, Verschluß.... kann i mir beim besten Willen net vorstellen.

Bei der ersten Glock haben auch alle gesagt "boah a Plastikpistole, des is a Terroristenwaffe..." Und aus Kunststoff sind nur der Unterbau mit den Griffschalen und das Magazin, Lauf, Oberteil und Innenleben sind aus Metall.

Achja und zumindest die Munition bringst net am Metalldetektor vorbei ;)
Die is nämlich auch aus Metall :D

Zacki
08-12-2005, 18:18
Achja und zumindest die Munition bringst net am Metalldetektor vorbei ;)
Die is nämlich auch aus Metall :D

Wenn Andere Handgranaten und ähnliches dran vorbeischmuggeln können, sollten ein paar 9mm-Patronen in der Größe eines Kinder- Stuhlzapferls kein Problem sein.

Hubsi
08-12-2005, 18:23
Wer a Handgranate vorbeischmuggeln kann, braucht auch keine Keramikwaffe ;)

Zacki
08-12-2005, 18:29
Wer a Handgranate vorbeischmuggeln kann, braucht auch keine Keramikwaffe ;)

Ich dachte, wir reden über Sicherheitskräfte in Flugzeugen, de wern hoffentlich kan Terroristen ausn Flieger sprengen, und die Porzellanpuffn gibt´s trotzdem, ob du´s jetzt glaubst oder nicht ;)

Hubsi
08-12-2005, 18:47
Porzellanpuffn
:rofl: :toll:

Naja aber Sicherheitskräfte brauchen sowas auch net ;)

yellow
08-12-2005, 19:07
Terroristen spazieren mit ihren AKs eh nicht durch die Personenschleuse. Die lassen ihr Werkzeug von Mittelsmännern im Flughafen in der Maschine verstecken.
..brauchen also auch gar keine Keramikwaffen.

Weight Weenie
08-12-2005, 19:09
Ich finde der Marshall hat schon richtig gehandelt! Mit einem Psyco lange diskutieren hat ja wohl keinen Sinn!

Ich würde auch Vergewaltiger und Kinderschänder am Zipferl aufhängen!


Bevor ihr mich jetzt zerreisst: Ich war Zivildiener und das aus Überzeugung!

andreas999
08-12-2005, 20:38
Griffschalen und Gehäuseteile lass ich mir ja einreden, aber Schlagbolzen, Lauf, Verschluß.... kann i mir beim besten Willen net vorstellen.

Bei der ersten Glock haben auch alle gesagt "boah a Plastikpistole, des is a Terroristenwaffe..." Und aus Kunststoff sind nur der Unterbau mit den Griffschalen und das Magazin, Lauf, Oberteil und Innenleben sind aus Metall.

Achja und zumindest die Munition bringst net am Metalldetektor vorbei ;)
Die is nämlich auch aus Metall :D


glock17 keramik (angeblich gibts ja auch die 18er aus keramik)
nomarle glock, alle metallteile durch hartplastik oder keramik ersetzt.

munition is nicht genau bekannt, entweder hülsenlos oder verbundwerkstoff

das einzige was ich mir beim besten willen nicht vorstellen kann sind die federn?

weil luft kommt ja wohl oder übel nicht in frage und der rest würd mit der zeit hin werden.

andreas999
08-12-2005, 20:48
...sie haben ja auch nie eine glock17 mit integriertem laser-ap gebaut; hab ich zwar schon gesehen, aber gebaut haben sies noch nie :rolleyes: :rolleyes:

ich glaub nicht alles was offiziell ist.

maosmurf
08-12-2005, 20:51
Egal wie sie´s machen, i bin zwar ka ängstliche Natur, aber mit unseren Sondereinsatz- Schurlis möcht ich mich nicht anlegen, die sind, mit einem Schnuller bewaffnet, besser, als mancher Irre mit Kanone....... hehe, musst mal vors hannapi zum derby, wenn die grauen antanzen :D

immer wieder mit dabei: a 1,60 frau. aber mit 20kg panzerung :D .. will net wissen was passiert wenn ihr ehemann ihr mal widerspricht :devil:

andreas999
08-12-2005, 21:01
nein, nicht der gewöhnliche ap, den man überall draufbringt, der bei der glock vor dem abzugsschutz ist, sondern ein wirklich vollständig integrierter, der nur eine kleine ausbuchtung unterm lauf verursacht.

andreas999
08-12-2005, 21:09
naja, wird schon so sein, wenn du es sagst.
glaube aber nicht, dass dienstwaffen von drittanbietern nachgerüstet werden.

andreas999
08-12-2005, 21:27
nicht österreich

Magier
08-12-2005, 21:53
Egal wie sie´s machen, i bin zwar ka ängstliche Natur, aber mit unseren Sondereinsatz- Schurlis möcht ich mich nicht anlegen, die sind, mit einem Schnuller bewaffnet, besser, als mancher Irre mit Kanone.......

Ein Kollege von mir ist bei der Gendarmerie bzw. jetzt ja Polizei :D

Der hat sich auch mal für die Cobra-Ausbildung beworben - ist körperlich fit drauf wie kein zweiter, schnell, ausdauernd, ...
Und er hat den körperlichen Eignungstest nicht ganz geschafft. Hat ihn zwar bestanden, aber es waren eben ein paar andere besser und wurde nur ne begrenzte Zahl aufgenommen.

Er trainiert jetzt aber fleißig seit einem Jahr, damit ers nächstes Jahr nochmal probieren kann und ne realistische Chance hat. Aber so, wie er mir die Übungen dort beschrieben hat, möchte ich da nicht einmal antreten müssen. Nach der ersten würd ich tot zusammen brechen :D

Konfusius
09-12-2005, 11:07
@andi u. loco: kurz nach weihnachten treff ich wieder den schwager meiner mutter...der is nicht nur ein netter typ sondern auch gelernter büchsenmachermeister und sitzt irgendwo im mitztleren management von steyr mannlicher. den werd ich dann zum thema nichtmetall waffe befragen!
nämlich ob es überhaupt möglich wäre soetwas zu bauen bzw. ob es überhaupt einen realistischen und angestrebten markt für soetwas gibt.
kann ich mir nämlich nicht ganz vorstellen...
ganz einfach weil wie gesagt die grössten abnehmer wie zB armeen, polizei, sicherheitsfirmen etc. keinerlei verwendung für solch zwar schwer detektierbares, aber (vermutlich?) filigranes und (sicherlich!) extrem teures equipment haben...