PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diagnose: schwerer Bandscheibenvorfall



Roox
19-09-2002, 18:01
na toll, hab heut von meinem Arzt gehört das der MRT Befund gar nicht gut ausschaut !
ich selbst kenn mich zwar mit dem fachchinesisch (das auf den befund steht) nicht wirklich aus, aber das da einiges nicht in Ordung ist kann man beim alleinigen Durchlesen erkennen !

na toll, so weit mußte es also kommen ! kann mich nicht mal gscheit bewegen ohne starkes stechen zu spüren :(
Das BH wird sicher lustig!

i will ned raunz'n, aber die situation in der ich mich befinde is voll orsch!! Will das Mountainbiken nicht aufgeben (ich leide eh schon richtig an entzug)

wolfgang

p.s.: falls ich nicht mehr Biken kann/darf, ist ein Scott Team Issue - Größe L mit nur 8.6 kg - zu haben !

Bernd67
19-09-2002, 18:14
Muß ich schon sagen, ist ein Riesenpech.
Wenn Du mit dem BH unsere Armee meinst, spielt sich die bei Dir vielleicht gar nicht ab. Denen so deutlich als Möglich zur Kenntnis bringen, das ist fast lebenswichtig in deinem Fall.
Hoffe das beste für Dich, wenngleich man mit einmal angeknacksten Bandscheiben sicher aufpassen muß.

pagey
19-09-2002, 18:15
such wennst dich wundern wirst dass des grad von mir kommt aber ...wünsch dir a guate besserung, des wird scho wieder !

schau dast wenigstens untauglich bist fürs BH !

Roox
19-09-2002, 18:22
@ all
danke

@ pagey
warum sollt i mi wundern ?
bis so viel i mitbekommen hab eh a leiwander kerl ;)

Anningerwarrior
19-09-2002, 18:28
alles gute

schöner schaß

und paß auf das wirklich nix machst beim heer. schau dast unbedingt max. in ein büro kommst, und dast alles schriftlich hast (dast verletzt bis und dich nicht bewegen kannst). wenn das nicht irgendwo steht is den ausbildner das scheissegal und die nehmen dich voll her, aber mit glück bist eh untauglich

Roox
19-09-2002, 19:38
das untauglich sein is zur zeit mein geringstes Problem *gg*
vielleicht bin ich bis 30.Sept. auch schon wieder "fitgespritzt" :confused:

RBM
19-09-2002, 23:41
Von mir auch alles Gute. Hoffnung net aufgeben, machen was die Ärzte sagen und verschiedene Behandlungsmethoden ausprobieren (nur nix übertreiben)

Des wird scho wieder, bist ja no a junger Hupfer :-)

lg,RBM

Nebeljäger
24-09-2002, 21:23
Hallo Roox!

Erstmal Kopf hoch, es wird schon wieder!!!!!!!!!!!!!!
Auch ich hatte vor 2 Jahren einen schweren Bandscheibenvorfall! Erst wollte mich der Orthopäde sofort operieren, als er aber das MRT sah wurde er stiller, weil der Prolaps saublöd lag und ihm meine Rückenmuskulatur zu stark ausgeprägt war:eek:
Mein nächster Weg war zum Chiropraktiker der auch Bandscheibenvorfälle von Pferden behandelt. Ich dachte mir wenn es bei Pferden klappt..........
Nun ist es 2 Jahre her und ich verspüre Zeitweise immer noch ein leichtes kribbeln am linken OS. Besonders dann wenn ich zuviel vor dem PC gesessen bin. Je mehr ich Bike desto weniger Probleme habe ich:cool: !!!
Ich bin ich seit diesem "Vorfall" auf ein Fully umgestiegen, wobei ich besonderen Wert auf eine perfekte Sitzposition legte. Die diesjährige Alpenüberquerung mit einem 12.5kg Rucksack verlief problemlos....

Du siehst dieser blöde Prolaps stellt sicher nicht das Ende Deiner Bikekarriere dar!!!!!

Ein an Deine Stärke glaubender
Berni

Roox
25-09-2002, 16:25
wau, danke das baut voll auf ;)

ja von OP hat der Orthopäde auch schon gerädet.
"Aber sicher nicht mit mir" hob i erm glei gsagt !!
Jetzt hab ich halt eine Spritzen- und Infusionenkur vor mir
:rolleyes: mal sehn was die kann !

Christoph
25-09-2002, 20:01
Gute Besserung!

Aber mit dem Biken ist's deshalb sicher noch nicht vorbei. Vielleicht solltest halt in Zukunft dann eher aufs Fully steigen.

Und bezüglich BH: was besseres kann Dir eh nicht passieren.
Dort blüht Dir nämlich zumindest folgendes:

Befreit von Hindernisbahn, Kniebeugen, Liegestütz, Klimmzüge, Springen, Bewgungsarten (Decken, Gleiten, Robben)
sowie Einschränkungen bei Exerzieren (kriegst sicher was deutlich unter 15min), Stehen (ebenso), Laufen (auch so wenig), Marschieren (sicher unter 5km) und Heben&Tragen (unter 10kg müßten drin sein).


=> 8 eher gemütliche Monate!

Und auf Gefechtswoche mußt auch nicht mit!

<MM>
25-09-2002, 20:25
Roox:
Alls Gute - und was der Vorarlberger Kollege schreibt, läßt wohl tatsächlich neuen Mut schöpfen!

I' bin der selben Einschätzung wie Christoph, nämlich daß dir - rein fürs Heer gesehen - nix Passenderes passieren hätt' können.

I' wünsch' dir, daß die Sache sich wieder einrenkt, im wahrsten Sinne!

Menti
06-07-2006, 08:26
Ich bin ich seit diesem "Vorfall" auf ein Fully umgestiegen, wobei ich besonderen Wert auf eine perfekte Sitzposition legte. Die diesjährige Alpenüberquerung mit einem 12.5kg Rucksack verlief problemlos....

Gibt es bestimmte Modelle die besonders für uns Bandscheibengeschädigte geeignet sind (Sitzposition) oder kann ich jedes Fully anpassen?

sonina
10-07-2006, 13:27
Hallo,

ich könnte dir - nach verschiedenen ähnlichen Vorfällen in meiner Familie - nur einen Ratschlag geben: Rückenmuskulatur mit gezielten Übungen verstärken.

Und: eine OP muss nicht "schlecht" sein - meine Schwester hatte sie auch in relativ jungen Jahren (in ihren 20ern) - sogar eine "große" Bandscheibenoperation (sie hatte schon Lähmungen an den Beinen) - danach lange Reha, aber dann fast 15 Jahre Ruhe, und seither noch 2 kleine OPs. Bei ihr ist die WS halt ziemlich blöd gebaut, sodass die Bandscheiben leicht "verrutschen". ...

Halt dich fern von "ungesunden" Bewegungen - gebückte Haltung, schweres Heben usw. - und versuch mit Hilfe eines Physiotherapeuten eine gezielte Stärkung des Rückens zu erreichen - es hilft wirklich!

Gute Besserung!

Schipfi
10-07-2006, 13:32
@sonina...
die geschichte ist jetzt schon 4 Jahre her... ich glaube der roox hat schon eine lösung gefunden... ;)

sonina
10-07-2006, 13:36
´tschuldigung - hab ich ganz übersehen - aber warum wurde der Thread wieder hochgeholt - in 4 Jahren hat sich ja auch auf dem Bikesektor viel geändert - d.h. ein Rad, das damals aktuell war, kann heute schon total veraltet sein...

Schipfi
10-07-2006, 13:43
´tschuldigung - hab ich ganz übersehen - aber warum wurde der Thread wieder hochgeholt - in 4 Jahren hat sich ja auch auf dem Bikesektor viel geändert - d.h. ein Rad, das damals aktuell war, kann heute schon total veraltet sein...

@sonina
brauchst dich ned entschuldigen... ;) is sicher schon fast jedem passiert.

ich denke mal, dass der menti kreuzprobleme hat, und eben 'bandscheibenvorfall' gesucht hat und eben dieser Thread erschienen is... da hat er gelesen, dass ein fully helfen könnte, und wollte halt fragen, welche radl momentan grad zu empfehlen wäre für kreuzgeschädigte... und der berni, den er da ja indirekt gefragt hat, könnte ihm da ja schon a akutelle antwort geben... kann ja sein, dass er scho wieder a neues radl hat, was ihm auch gut tut... ;)

Menti
10-07-2006, 15:25
@sonina
brauchst dich ned entschuldigen... ;) is sicher schon fast jedem passiert.

ich denke mal, dass der menti kreuzprobleme hat, und eben 'bandscheibenvorfall' gesucht hat und eben dieser Thread erschienen is... da hat er gelesen, dass ein fully helfen könnte, und wollte halt fragen, welche radl momentan grad zu empfehlen wäre für kreuzgeschädigte... und der berni, den er da ja indirekt gefragt hat, könnte ihm da ja schon a akutelle antwort geben... kann ja sein, dass er scho wieder a neues radl hat, was ihm auch gut tut... ;)

Genau so wars gedacht, damit nicht wieder die Beschwerden kommen: "Den Thread gibt´s schon" oder "Suchfunktion benützen" ;)
Bin gerade dabei die Rückenmuskulatur aufzubauen. Eigentlich hat mir der Orthopäde geraten das Mountainbiken ganz zu lassen. Fahre zwar im Moment nicht (was bei dem Wetter wie eine Folter für mich ist), will aber wieder einsteigen, sobald ich wieder schmerzfrei bin. Jo und aus diesem Grund bin ich auf der Suche nach Infos über rückenschonende Arbeitsgeräte

sonina
10-07-2006, 16:19
Hallo,

ich hab zwar keinen Bandscheibenvorfall, muss aber auch aufgrund einer mittelschweren Skoliose meine Rückenmuskulatur in sehr fittem Zustand halten.

Wenn ich beschwerdefrei bin (derzeit schon länger *freu*), trainiere ich auf dem Rudergerät - das ist keines mit Seilzug, sondern eins, das echte Ruderbewegung ermöglicht.

Mein Sportarzt staunt immer wieder über meine Rückenmuskeln :D

Nebeljäger
10-07-2006, 18:50
... und der berni, den er da ja indirekt gefragt hat, könnte ihm da ja schon a akutelle antwort geben... kann ja sein, dass er scho wieder a neues radl hat, was ihm auch gut tut... ;)

tja, the Times there are a changing......wie der Dylan schon sang.... :D

Aber einmal Rocky immer Rocky :zwinker: .
Mein Element ist noch immer das selbe, ich bin aber inzwischen der Überzeugung, dass mir eine leicht gestreckte aber trotzdem entspannte Sitzposition ab Besten behagt...zu Aufrecht is a Schmarrn...i würd mi zu sehr verkrampfen beim "schneller fahren".

Wie siehts mit meinem Rücken aus:
I merks immer wenn i:

-->"über meinen Verhältnissen" gefahren bin, dabei ist nicht die Streckenlänge sondern die Intensität gemeint.

-->net schau das mein Rücken warm hat. Sprich Übergangszeit....
I fahr inzwischen fast ausschließlich mit Unterleiberl(Skinfit :toll: )auch bei +35°C

-->wenn i länger net zum Trainieren komm.....

-->wenn i "schlecht drauf bin"....mental gemeint :zwinker:
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ein Training der Rücken und Bauchmuskulatur ist wohl Essentiell bei der Gschicht...

Aber vor allem

POSITIV DENKEN!!!!

da spielt sich sehr viel im Kopf ab!!! :)

Ich hoffe ich konnt ein wenig Behilflich sein, obwohl man dieses Thema sicher sehr individuell sehen muss!!!