PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : fahrtechnik-training



HAL9000
23-09-2002, 20:05
ich habe letztes wochenende in leogang beim stefan herrmann
ein fahrtechnik-training gemacht und kann nur sagen, das war
absolut genial!!

jeder sollte sowas machen, egal auf welchem level er sich derzeit
bewegt (oder glaubt zu sein). es ist unglaublich in welch kurzer
zeit man unter professioneller anleitung (video, etc.) so viel lernen
kann.

nach 2 tagen bin ich strecken gefahren, wo ich vorher nicht im traum
daran gedacht hätte hinunter zu fahren. ich habe in einem halben
tag den bunny-hop gelernt.

man sieht auch, wieviel man falsch machen kann, und wie einfach
manche sachen - richtig gemacht - sind. und schnell fahren heißt
nicht gut und schon gar nicht sicher fahren...

der trainer weiß auch, was er tut. er hat immerhin das deutsche
nationalteam trainiert. schaut einfach einmal auf seiner hp vorbei:
http://www.mtb-academy.de

so ein kurs trägt auch sehr zur fahrsicherheit bei. oder habt ihr
alle schifahren, autofahren, etc. einfach so mit ausprobieren
gelernt? und wenn ja, was ist dabei herausgekommen...

ein technisch inzwischen etwas versierter
HAL9000

markob
24-09-2002, 15:19
Nicht nur HAL9000 hat Technikstudien betrieben, sondern auch ich.

Wir sind zuerst drei Tage auf eigene Faust herumgefahren und danach drei Tage lang das Fahrtechnik-Training absolviert. Besser wäre es umgekehrt gewesen.

Wir haben nämlich am zweiten Tag die Freeride-Strecke erkundet und hatten natürlich keine Ahnung, was da auf uns zukommt. Wir haben uns unter Todesängsten Kurve für Kurve runtergequält. Geendet hat diese Erkundungstour in einer ziemlichen Brezn meinerseits. Jetzt weiß ich endlich auch wie man sich fühlt, wenn man über den Lenker absteigt :D
Das schlimmste dabei war, dass ich bei dem Sturz meinen 4 Wochen alten SLR-Sattel demoliert habe :(
Als wir dann den letzten Streckenabschnitt schiebenderweise hinter uns gebracht haben, haben wir noch einen kurzen Blick auf die 4 Cross - Strecke geworfen und beschlossen, weder diese noch die Freeride-Strecke jemals in unserem Leben noch einmal zu fahren.

Doch, Fahrtechniktraining sei Dank, sind wir schließlich relativ sicher die Freeride-Strecke mehrmals heruntergekommen. Bei der 4X-Strecke hatten wird schlußendlich sogar schon ein ziemliches Tempo drauf.

Auch ich würde jedem, der sich noch nicht mit Fahrtechnik beschäftigt hat empfehlen, ein solches Training zu absolvieren. Auch wenn man selber meint, relativ sicher unterwegs zu sein, man glaubt gar nicht, was man beim Biken alles falsch machen kann.

Ein fahrtechnisch geschulter

markob

Bernd67
24-09-2002, 15:39
@hal9000: dann seh ma uns sicher wieder mal auf der Hohen Wand (wenn ich Dich dann noch fahren seh, wahrscheinlich stehst dann unten, souverän lächelnd :( :"mei, wia foahst denn Du oba"........)

Wollt ja auch was machen im Sept., jedoch stellt sich dann immer heraus, daß ich keine Zeit habe. Etliche Gruppen bieten da was an, aber alles unter der Woche....... es ist zum........ http://www.plauder-smilies.de/sad/bluecry.gif :mad:

Dilbert69
24-09-2002, 20:39
Wollte sowas auch schon machen, hatte aber bislang meine Bedenken bezgl. der Wirksamkeit (sowohl was die kurze Zeit betrifft als auch die didaktischen Fähigkeiten der Trainer ...).
Hat irgendwer Erfahrungen mit so einem Intensivkurs in der Nähe von Wien?

Bernd67
24-09-2002, 20:54
(was mir halt untergekommen ist)

war einmal bei den 2radchaoten.com bei einem Kurs, war damals eher ein Basic-Kurs, war glaub ich ganz gut (es ging schwerpunktmäßig um Gleichgewicht und Bremstechniken, also nicht alles auf einmal). Der Effekt war schon ein merkbarer (nachher ging's den Bisamberg rauf und runter :D ) Den Link bzw. div. Postings findest hier im forum.

Es gibt beim ÖAV eine Bike-Gruppe, die auch sowas anbietet -> www.bike-gruppe.at Kenn ich aber nicht.

Das ist mir auch noch untergekommen (Raum Mödling)
http://www.clubactivity.at/angebot-outdoor-mountainbiking.html Kam bisher kein Kurs zustande.

Natürlich sollte man dann möglichst sofort wieder fahren und nicht Wochen verstreichen lassen. Daher muß ich nicht unbedingt alles auf einmal intensiv machen, wenn ich im Raum Wien bliebe.

Ich denke es können einem alle was zeigen. Lernen kannst sicher auch durch Mitfahren mit erfahreneren, da lernst oft schon durchs Nachfahren......

HAL9000
25-09-2002, 01:00
Original geschrieben von Bernd67
... dann seh ma uns sicher wieder mal auf der Hohen Wand (wenn ich Dich dann noch fahren seh, wahrscheinlich stehst dann unten, souverän lächelnd ...
danke für die sehr voreiligen blumen - aber da brauchst dir im
moment keinerlei sorgen machen... :)

im kurs sind wir nämlich alles mit flat-pedals, turnschuhen und um
6 cm abgesenktem sattel gefahren.

mit spd schaut das schon nochmal ein bissl anders aus. da
hast dann nämlich nicht mehr die sicherheit, dass du eh sofort
vom rad runter kommst, wenn es sein muss...

aber ich werde jetzt auch mit clickies fleissig üben, und hoffe, dass
ich dich bei der nächsten ausfahrt auf der hohen wand wenigstens
bis zur übernächsten kurve noch sehe - von hinten, eh klar... ;)

denn 3 tage vermittelt bekommen, wie es richtig geht, ist eine sache.
es dann durch üben zu festigen und zu automatisieren eine andere,
und das dauert etwas länger als 3 tage...

einen steve peat hat der kurs nicht aus mir gemacht, das wäre
dann doch zu einfach... :D

CU,
HAL9000

Christoph
25-09-2002, 20:07
Original geschrieben von HAL9000
so ein kurs trägt auch sehr zur fahrsicherheit bei. oder habt ihr
alle schifahren, autofahren, etc. einfach so mit ausprobieren
gelernt? und wenn ja, was ist dabei herausgekommen... Also die FR-Strecke in Leogang komm ich grad noch runter, auch ohne ein Techniktraining gemacht zu haben ;)

Na, im Ernst: find's gut, dass ihr sowas gemacht habt.
Es ist nämlich echt erbärmlich wie manche Leute sich beim Biken anstellen, sich aber für die besten MTBer halten wo gibt.
Außerdem macht das Biken dann ja auch viel mehr Spaß, wenn man das Bike unter Kontrolle hat, und auch mal anspruchsvollere Strecken fahren kann.
Und sowieso wird's sicherer.