PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Project: own movie - "Schnittprogramm" gesucht



Doogie
17-01-2006, 22:31
also....als erstes mal: sorry, für den blöden tietel, aber ich hab net so recht gwusst, wie ich das nenne soll.

ein paar freunde und ich würden gerne beginnen, unsere diversen tätigkeiten ( wakeboarden, mountainbiken, etc) filmisch fest zu halten
digi cam hab ich, aber jetzt würd ich halt ein programm brauchen, womit man das gedrehte bearbeiten kann, dass es halt einen lässigen charakter bekommt (also hintergrundmusik, texte, schneiden, verzögerungen....usw.)
alles was halt zu nem fetzigen video dazu gehört.


würde gerne wissen, was ihr verwendet oder empfehlen könnt, oder von was ihr mir abratet. fein wäre auch der preis, und von wo oder wie ich das programm beziehen kann.

<paul>
17-01-2006, 22:58
also....als erstes mal: sorry, für den blöden tietel, aber ich hab net so recht gwusst, wie ich das nenne soll.

ein paar freunde und ich würden gerne beginnen, unsere diversen tätigkeiten ( wakeboarden, mountainbiken, etc) filmisch fest zu halten
digi cam hab ich, aber jetzt würd ich halt ein programm brauchen, womit man das gedrehte bearbeiten kann, dass es halt einen lässigen charakter bekommt (also hintergrundmusik, texte, schneiden, verzögerungen....usw.)
alles was halt zu nem fetzigen video dazu gehört.


würde gerne wissen, was ihr verwendet oder empfehlen könnt, oder von was ihr mir abratet. fein wäre auch der preis, und von wo oder wie ich das programm beziehen kann.

ich persönlich verwende adobe - premiere 6.5! - is ganz io - außer dass mit der stabilität ab und an mal nicht so ist, wie´s sein sollt! ;)

aber - ich würde dir anraten das AIVD Xpress zu besorgen - gibts auch als free-version zum download (werd gleich mal den link suchen). in der vollversion ein sehr prof. schnittprogramm!!

lg sbx

<paul>
17-01-2006, 23:00
hier eine beschreibung incl. link zum download!

http://www.mediaprofis.net/shop/product_info.php?cPath=38_30&products_id=77

lg sbx

Der Peter
17-01-2006, 23:05
ich persönlich verwende adobe - premiere 6.5! - is ganz io - außer dass mit der stabilität ab und an mal nicht so ist, wie´s sein sollt! ;)

aber - ich würde dir anraten das AIVD Xpress zu besorgen - gibts auch als free-version zum download (werd gleich mal den link suchen). in der vollversion ein sehr prof. schnittprogramm!!

lg sbx Finger weg von Avid! Weder DV Free noch XPress kann mit den neuen digitalen Onboard-Soundkarten (vor allem Realtek) nicht umgehen und dann musst Dir extra eine kompatible Soundkarte besorgen. Dafür gibt es dzt. keine andere Lösung (siehe http://www.avid.com/exchange/search/SearchResults.aspx?q=realtek&f=&u=).

<paul>
17-01-2006, 23:13
Finger weg von Avid! Weder DV Free noch XPress kann mit den neuen digitalen Onboard-Soundkarten (vor allem Realtek) nicht umgehen und dann musst Dir extra eine kompatible Soundkarte besorgen. Dafür gibt es dzt. keine andere Lösung (siehe http://www.avid.com/exchange/search/SearchResults.aspx?q=realtek&f=&u=).

na hoppla! - wie gesagt - selbst verwendet hab ich´s ja noch nie wirklich, jedoch hab ich mir mal von einem hauptberuflichem "schnippler" das ding erklären lassen - und er hat mir davon nur in den größten tönen erzählt!! na gut - wenn´s jemand wirklich beruflich betreibt, ist eine eigene/kompatible soundkarte sicherlich nicht das problem - jedoch für den heimanwender a bisserl oasch! :(

welches vergleichbare produkt (welches in der hinsicht einfacher ist) gibts denn?!?! premiere kann ja eingentlich nicht mithalten - oder?!

AlphaSL
17-01-2006, 23:29
Also ich behaupte mal, dass ein Großteil der Home-cutter Premiere (6+) nicht mal ansatzweise ausreizt, also empfehlenswert ist es definitiv. Ich würd's mir aber nicht kaufen, glücklicherweise war's bei unserer Schnittkarte noch dabei.

Von Pinnacle gibt's noch Schnittprogramme, wobei ihr populärstes (Studio) schon sehr pimpfig ist, und sich eindeutig an Anfänger ohne große Ansprüche richtet. Für kleinere Reisevideos u. Veranstaltungsvideos ganz okay, aber für Action/Musikvideos absolut unbrauchbar!

Von Avid Free habe ich auch überall nur mit sehr positiven Kommentaren erzählt bekommen. Es schlummert seit Monaten auf meiner HD, aber irgendwie kann ich mich nicht von Premiere losreissen... Wenn's da echt ein Problem mit onBoard-Soundkarten gibt - blöd, aber eine billige Soundblasterkarte kost nix im Vergleich zu einem kommerziellen Schnittprogramm! Man muss aber auch dazu sagen, dass die Free-Version von Avid ordentlich "beschnitten" ;) ist, dh. von den Möglichkeiten ist man damit eingeschränkt - sollte aber allemal für die ersten Projekte reichen, u. ist Pinnacle Studio (zB) haushoch überlegen!

<paul>
18-01-2006, 00:37
Also ich behaupte mal, dass ein Großteil der Home-cutter Premiere (6+) nicht mal ansatzweise ausreizt, also empfehlenswert ist es definitiv. Ich würd's mir aber nicht kaufen, glücklicherweise war's bei unserer Schnittkarte noch dabei.

Von Pinnacle gibt's noch Schnittprogramme, wobei ihr populärstes (Studio) schon sehr pimpfig ist, und sich eindeutig an Anfänger ohne große Ansprüche richtet. Für kleinere Reisevideos u. Veranstaltungsvideos ganz okay, aber für Action/Musikvideos absolut unbrauchbar!

Von Avid Free habe ich auch überall nur mit sehr positiven Kommentaren erzählt bekommen. Es schlummert seit Monaten auf meiner HD, aber irgendwie kann ich mich nicht von Premiere losreissen... Wenn's da echt ein Problem mit onBoard-Soundkarten gibt - blöd, aber eine billige Soundblasterkarte kost nix im Vergleich zu einem kommerziellen Schnittprogramm! Man muss aber auch dazu sagen, dass die Free-Version von Avid ordentlich "beschnitten" ;) ist, dh. von den Möglichkeiten ist man damit eingeschränkt - sollte aber allemal für die ersten Projekte reichen, u. ist Pinnacle Studio (zB) haushoch überlegen!


was wird den sonst noch in professionelln studios verwendet?!

Doogie
18-01-2006, 03:24
danke mal, für die raschen kommentare!


also was ich aus dem entnehmen kann, dürfte das "adobe - premiere 6.5" meine ansprüchen am ehesten entsprechen... (weil spez. soundkarte möcht ich mir eigentlich net kaufen...soll nur ein hobby sein...nix professionelles)

und.....wie schauts mit dem programm aus? gibts da nen link, wo ichs mir runterladen kann oder is das so zum kaufen ( wie z.b. norton u.ä.)
was kostets?


natürlich bin ich nach wie vor dankbar für alle einbringungen von euch, weil ich auf dem gebiet wie gesagt "integer", und so auf eure pos./neg. erfahrungen und meinungen angewiesen bin...

maosmurf
18-01-2006, 04:13
net alchen, aber schon mal den "windows movie maker" versucht?

M0rph!
18-01-2006, 04:54
ganz eine dumme frage: Sind hier wirkliche Video Profis am antworten!? Ich hab alles was es gibt ausprobiert. Wirklich alles! :o Ich bin aber auch kein Profi muss ich gleich sagen, aber Premiere ist einfach das beste was es gibt im mom für einen Home Anwender! Man kann absolut alles machen was man will! Auch die meisten Aufnahmen von Herr der Ringe stammen von Premiere... Natürlich muss man sich erst mal auskennen damit aber ich finde es einfach mit "weiten" Abstand das beste Video Schnitt Prog für Homeuser..
Und ja ich weiß es geht weit mehr aber wer will als Homeuser schon 10000€ oder mehr augeben!?

M0rph!
18-01-2006, 04:56
net alchen, aber schon mal den "windows movie maker" versucht?


Geht auch wenn man nixht spezieles vorhat! Ich hab mit dem Angefangen ist eigentlich nicht so schlecht wenn man nur mit Win Media player abspielen will! ;) Hab ich eigentlich schon erwähnt das ich Microsoft liebe!? :rolleyes: :k:

maosmurf
18-01-2006, 06:41
wenn man nur mit Win Media player abspielen will! ?????

DerStrolch
18-01-2006, 07:19
Hi, da ich selbst auch ein bissal rumspiele hab ich mir die Programme mal angeschaut. Also watscheneinfach ist auf jeden falls das Pinnacle Studio (Version 10 z.B.) und kommt so weit ich weiß auf grad mal 100 Euros - wennst es kaufst *Fg*

Pinnacle hat auch noch was für "Profis" - Pinnacle Liquide Edition. Angeblich arbeitet der ORF Teilweise damit. War für mich aber zu komplex - bzw. hatte ich keinen Bock mich da einzuarbeiten/lesen und hab dann gelassen.

Adobe Premiere ist sicher super - aber meiner Meinung nach um einiges komplizierter als das Pinncale Studio ....

Kommt jetzt also drauf an was Du willst - schnell mal einen Erfolg haben - oder komplexe Dinge machen ;-)

xtroman
18-01-2006, 08:35
Ich hab alles was es gibt ausprobiert. Wirklich alles!
Super!, Wie findest du mpeg2schnitt (http://www.mdienert.de/mpeg2schnitt/), cutterman (http://www.cuttermaran.de/site/1/default.aspx) und vidomi (http://www.vidomi.org/)?
Sind alles gratis Tools, kann man die gebrauchen?

mfg Roman

Fuxl
18-01-2006, 08:55
ich arbeite bei all meinen videos mit pinacle studio.

es kann mehr als man normlaerweise braucht, hat dolby souraound unterstützung und funktioniert stabil.

premiere hat natürlich ne menge spielerein mehr. hab allerdings die erfahrung gemacht das man sich dann eben zu viel mit den spielerein aufhält und das video meist überladen wirkt.
auserdem läuft püremiere bei mir zuhause alles andere als stabil. da kommts schon mal vor das nach 3 stunden arbeit alles im popo is und nicht nur das programm abgestürzt is sonder auch gleich die videodatei mit in den tod gerissen hat.

darum bleib ich bei pinnacle.
bräucht ich echt mal was was das pinnacle nicht kann (wird nicht so schnel vorkommen) werd ich wohl zum after effects greifen.

mfg
Fuxl

M0rph!
18-01-2006, 08:59
Wie gesagt kommt drauf an... Willst es "so passt´s schon" oder naja profissioneller! Für solala kommt in Prinzip jedes Prog in die "engere" Ausscheidung...
Aber da kannst wirklich auch zum Microsoft Movie Maker greifen....

M0rph!
18-01-2006, 09:00
ich arbeite bei all meinen videos mit pinacle studio.

es kann mehr als man normlaerweise braucht, hat dolby souraound unterstützung und funktioniert stabil.


Pinacle unterstützt auch Dolby Digital! :eek: ;)

Fuxl
18-01-2006, 09:15
ic hab vers 9 glaub ich. da is erst dolby souround.

und ein video wirkt nicht profesioneller nur weils mit premiere zamgfutzelt worden is, sondern es wirkt profesioneller wenn sich der macher mit solchen dingen auskennt.

nenne mir ein beispiel was du vom premiere umbedingt brauchst damits a "gscheits" video is, das daspinnacle nicht kann.

mfg
Fuxl

M0rph!
18-01-2006, 09:22
ic hab vers 9 glaub ich. da is erst dolby souround.

und ein video wirkt nicht profesioneller nur weils mit premiere zamgfutzelt worden is, sondern es wirkt profesioneller wenn sich der macher mit solchen dingen auskennt.

nenne mir ein beispiel was du vom premiere umbedingt brauchst damits a "gscheits" video is, das daspinnacle nicht kann.

mfg
Fuxl

1. So gut wie jedes Programm bietet DD an!
2. Das meinte ich ja! Es geht darum was man will bzw braucht!

@ Beispiel: Ich hab schon gesagt Herr der Ringe wurde größtenteils mit Premiere pro gemacht und nicht mit pinacle... Wie gesagt kommt drauf an was man macht
Premiere ist sehr komplex und damit mehr als kompliziert!


Die Frage nun Videos schneiden einfach so oder willst Du dich wirklich in die materie einarbeiten...

M0rph!
18-01-2006, 09:25
Nur so neben bei mache meine Home Videos für mich mit Pinacle für andere (zB Ex- Schwiegerelten Ex-freundin, Bekanntenkreis) mach ich es mit adobe....

M0rph!
18-01-2006, 09:32
Super!, Wie findest du mpeg2schnitt (http://www.mdienert.de/mpeg2schnitt/), cutterman (http://www.cuttermaran.de/site/1/default.aspx) und vidomi (http://www.vidomi.org/)?
Sind alles gratis Tools, kann man die gebrauchen?

mfg Roman

Machst mal Posteingang frei für eine PM!? ;) :wink:

Fuxl
18-01-2006, 09:41
du willst jetzt aber nicht behaupten nur weil herr der ringe mit premiere geschnitten wurde, sehen selbstgemachte videos damit profesioneller aus als wie wenns mit pinacle geschnitten wurden. :f: :rolleyes: :confused: :confused:

premiere bietet eine menge möglichkeiten mehr als pinnacle studio. übergänge, bild in bild, bild in bild mit bewegungen zoom in gschichten miilliarden laufschriften und tausende andere funktionen.

allerdings sind genau die sachen die premiere mehr kann, die dinge die bei einem hobbyvideo schnell überladend wirken und das ganz unproffesionell aussehen lassen.

ich will damit ganz einfach sagen, das im hobby bereich mir niemand erzählen kann das ein video besser ausschaut weils mit dem und dem programm geschnitten wurde. es kann mitn besten programm genau so gschissen ausschauen wie mitn schlechtesten. das ganz hängt von dem ab der gefilmt hat und dem ders schneidet.

mfg
Fuxl

M0rph!
18-01-2006, 09:45
du willst jetzt aber nicht behaupten nur weil herr der ringe mit premiere geschnitten wurde, sehen selbstgemachte videos damit profesioneller aus als wie wenns mit pinacle geschnitten wurden. :f: :rolleyes: :confused: :confused:

premiere bietet eine menge möglichkeiten mehr als pinnacle studio. übergänge, bild in bild, bild in bild mit bewegungen zoom in gschichten miilliarden laufschriften und tausende andere funktionen.

allerdings sind genau die sachen die premiere mehr kann, die dinge die bei einem hobbyvideo schnell überladend wirken und das ganz unproffesionell aussehen lassen.

ich will damit ganz einfach sagen, das im hobby bereich mir niemand erzählen kann das ein video besser ausschaut weils mit dem und dem programm geschnitten wurde. es kann mitn besten programm genau so gschissen ausschauen wie mitn schlechtesten. das ganz hängt von dem ab der gefilmt hat und dem ders schneidet.

mfg
Fuxl

Wir reden vom gleichen! Wie gesagt das muss er entscheiden was er braucht! ;)
Ich sag nicht das "A" besser ist als "B". Ich mein ich kann nicht sagen das mein Freerider besser ist als ein Renner oder Crosser... Ich hab Beispiele gennant wo er heraus heben soll was ihm wichtig ist....

AFX
18-01-2006, 10:58
:wink: hallo, und so... ich bin hauptberuflicher videocutter... ;)

ich kann zu den angeführten programmen nicht viel sagen (hab noch nie damit gearbeitet (ausser mal kurz bei adobe premiere reingeschnuppert...)

nur was allgemeines....

wenns dir drum geht, deine videos etwas aufzupeppeln und "profesionell" aussehen zu lassen (was auch immer man darunter verstehen mag...jeder beurteilt nach anderen kriterien....timing, gesamteindruck, bildqualität, farben, überblendungen ;) tonqualität, drehbuch :zzzz: format usw....)

also wie gesagt, wenns dir um DEIN videomaterial geht, bist du wahrscheinlich mit einem sehr einfachen (hobby)schnittprogramm besser bedient, denn hier sind effekte meistens mit nur sehr einfachen reglern (bzw. wenn überhaupt) zu bedienen...... so kannst du nicht viel falsch machen und es sieht trotzdem nach was aus...

wenns dir darum geht, dich in videschnitt und -bearbeitung zu vertiefen, (weil dich das bearbeiten von videomaterial gestalterisch interessiert) dann kannst du was semiprofessionelles nehmen (ich bezweifle übrigens, dass herr der ringe mit adobe premiere geschnitten wurde ;) ....kleine sequenzen vielleicht, aber mehr ist unwahrscheinlich bei diesem budget...)
bei diesen professionelleren programmen hast du, wenn du z.b. irgendeinen (unscheinbaren) effekt auf deine videospur legst unter umständen mehr als 100 steuerelemente die einzustellen sind, und dann solltest du ungefähr wissen was du machst (ausser du hast unendlich viel zeit, aber sogar dann... :p )
und auch beim schlichten "aneinenderhängen von szenen" solltest du zu beginn exakt wissen in welchem format du capturest, in welchem format deine sequenz sein soll, und wie du das fertige produkt ausgeben willst...

sonst kann das endprodukt eines professionellen schnittprogrammes amateur-hafter aussehen als das von einem "hobbyprogramm"...

<paul>
18-01-2006, 11:04
hi afx!

hab ja schon drauf gewartet dass du was postest!! :wink: - womit arbeitest du?! und welche prof. programme werden von hauptberuflichen "schnipslern" so verwendet?!

lg sbx

Der Peter
18-01-2006, 11:34
Ich habe in der Firma immer mit Final Cut Pro (http://www.apple.com/de/finalcutstudio/finalcutpro/) (und DVD Studio Pro) gearbeitet. Da gibts eine eigene Tastatur für, gewisse Karten die echtzeitrendering können und jede Menge anderen Spaß. Kostet aber eine Lawine und ist eine Apfelg'schicht.

bikebrighter
18-01-2006, 11:37
ich persönlich verwende adobe - premiere 6.5! - is ganz io - außer dass mit der stabilität ab und an mal nicht so ist, wie´s sein sollt! ;)

aber - ich würde dir anraten das AIVD Xpress zu besorgen - gibts auch als free-version zum download (werd gleich mal den link suchen). in der vollversion ein sehr prof. schnittprogramm!!

lg sbx


Instabil und unsync
mehr brauch ich nicht dazu wohl sagen

bikebrighter
18-01-2006, 11:39
Nur so neben bei mache meine Home Videos für mich mit Pinacle für andere (zB Ex- Schwiegerelten Ex-freundin, Bekanntenkreis) mach ich es mit adobe....


eben ggggg
alle sind EX gegangen bei ADOBE videos

bikebrighter
18-01-2006, 11:40
Ich habe in der Firma immer mit Final Cut Pro (http://www.apple.com/de/finalcutstudio/finalcutpro/) (und DVD Studio Pro) gearbeitet. Da gibts eine eigene Tastatur für, gewisse Karten die echtzeitrendering können und jede Menge anderen Spaß. Kostet aber eine Lawine und ist eine Apfelg'schicht.

hab selber 4 Vollversionen laufen
damit versien ich mir die Brötchen
:toll: :toll:

bikebrighter
18-01-2006, 11:43
:wink: hallo, und so... ich bin hauptberuflicher videocutter... ;)

ich kann zu den angeführten programmen nicht viel sagen (hab noch nie damit gearbeitet (ausser mal kurz bei adobe premiere reingeschnuppert...)

nur was allgemeines....

wenns dir drum geht, deine videos etwas aufzupeppeln und "profesionell" aussehen zu lassen (was auch immer man darunter verstehen mag...jeder beurteilt nach anderen kriterien....timing, gesamteindruck, bildqualität, farben, überblendungen ;) tonqualität, drehbuch :zzzz: format usw....)

also wie gesagt, wenns dir um DEIN videomaterial geht, bist du wahrscheinlich mit einem sehr einfachen (hobby)schnittprogramm besser bedient, denn hier sind effekte meistens mit nur sehr einfachen reglern (bzw. wenn überhaupt) zu bedienen...... so kannst du nicht viel falsch machen und es sieht trotzdem nach was aus...

wenns dir darum geht, dich in videschnitt und -bearbeitung zu vertiefen, (weil dich das bearbeiten von videomaterial gestalterisch interessiert) dann kannst du was semiprofessionelles nehmen (ich bezweifle übrigens, dass herr der ringe mit adobe premiere geschnitten wurde ;) ....kleine sequenzen vielleicht, aber mehr ist unwahrscheinlich bei diesem budget...)
bei diesen professionelleren programmen hast du, wenn du z.b. irgendeinen (unscheinbaren) effekt auf deine videospur legst unter umständen mehr als 100 steuerelemente die einzustellen sind, und dann solltest du ungefähr wissen was du machst (ausser du hast unendlich viel zeit, aber sogar dann... :p )
und auch beim schlichten "aneinenderhängen von szenen" solltest du zu beginn exakt wissen in welchem format du capturest, in welchem format deine sequenz sein soll, und wie du das fertige produkt ausgeben willst...

sonst kann das endprodukt eines professionellen schnittprogrammes amateur-hafter aussehen als das von einem "hobbyprogramm"...


Herr der Ringe schneid ich dir am I movie auch
du hast wohl die SFX sachen gemeint die sind im Shake gemacht worden
du must unterscheiden zwischen SFX und Bildsprachen bzw. schnitt
so long

:rofl:

AFX
18-01-2006, 11:59
Herr der Ringe schneid ich dir am I movie auch
du hast wohl die SFX sachen gemeint die sind im Shake gemacht worden
du must unterscheiden zwischen SFX und Bildsprachen bzw. schnitt
so long

:rofl:

ja, ja, bikebrighter, das lesen ist ein hund... ;)

ich hab nicht geschrieben, dass herr der ringe nicht auf adobe premiere machbar wäre, ich bezweifle nur, dass es gemacht wurde (bezieht sich auf das post vom morph....)

und ich kann bereits zwischen SFX und schnitt unterscheiden, danke trotzdem... :p


@sboardX
ich arbeite zur zeit hauptsächlich auf finalcut pro 5 und bin sehr zufrieden damit. je nach bedarf und auslastung wechsle ich aber auch zu avid adrenalin HD und avid symphony.
diejenigen sfx die ich selber mache ;) entstehen im adobe aftereffects

<paul>
18-01-2006, 12:04
ja, ja, bikebrighter, das lesen ist ein hund... ;)

ich hab nicht geschrieben, dass herr der ringe nicht auf adobe premiere machbar wäre, ich bezweifle nur, dass es gemacht wurde (bezieht sich auf das post vom morph....)

und ich kann bereits zwischen SFX und schnitt unterscheiden, danke trotzdem... :p


@sboardX
ich arbeite zur zeit hauptsächlich auf finalcut pro 5 und bin sehr zufrieden damit. je nach bedarf und auslastung wechsle ich aber auch zu avid adrenalin HD und avid symphony.
diejenigen sfx die ich selber mache ;) entstehen im adobe aftereffects

danke für die info! mal recherchieren was das finalcut pro kostet! :)
tja - und mr bbrighter glänzt wieder mal! :D

Lexus
18-01-2006, 12:25
ja, ja, bikebrighter, das lesen ist ein hund... ;)

ich hab nicht geschrieben, dass herr der ringe nicht auf adobe premiere machbar wäre, ich bezweifle nur, dass es gemacht wurde (bezieht sich auf das post vom morph....)

und ich kann bereits zwischen SFX und schnitt unterscheiden, danke trotzdem... :p


@sboardX
ich arbeite zur zeit hauptsächlich auf finalcut pro 5 und bin sehr zufrieden damit. je nach bedarf und auslastung wechsle ich aber auch zu avid adrenalin HD und avid symphony.
diejenigen sfx die ich selber mache ;) entstehen im adobe aftereffects

Na jetzt bin ich auch neugierig geworden da ich mich auch mit Videoschnitt in Hobbybereich beschäftige (leider).
Was für Hardware verwendet ihr für den profi schnitt. ?

AFX
18-01-2006, 13:05
Was für Hardware verwendet ihr für den profi schnitt. ?

in der listo in wien stehen feinere dinge als bei uns herum, aber soo schlecht ist's (in der provinz ;) ) dann auch nicht....also (ist ja ein richtiges outing heute :rolleyes: ;) :

fcp....apple G5 dual2,7 (2,5GB) mit blackmagic decklink (videokarte) und 4,4TB apple X-raid storage

avid adrenalin HD auf HP 8800 (oder so?) dual, 2GB, videohardware ist hier von avid, storage von glyph 2,7TB raid

avid symphony ist auch auf einem HP-dual rechner, video und storagehardware (1,2TB) von avid

aftereffects auf einem 3,2 GHz pentium, 2GB, mit feinsten komponenten im wunderschönen lian li gehäuse (wäre ein cooler spielerechner :love: )

"zuspieler" und "rausspieler" sind HD Cam und Digi Beta Standgeräte über SDI und HDSDI leitungen

Lexus
18-01-2006, 13:17
Is ja vom feinsten genau so habe ich es mir vorgestellt :love:
Macht ihr DVD Authoring auch und wenn mit welchen programm.

bikebrighter
18-01-2006, 14:47
Na jetzt bin ich auch neugierig geworden da ich mich auch mit Videoschnitt in Hobbybereich beschäftige (leider).
Was für Hardware verwendet ihr für den profi schnitt. ?


Powerbook normal von der Stange
2x2 ghz power mac
1gb ram

AlphaSL
18-01-2006, 14:50
Premiere ist arschteuer, und daher als Softwarepaket für zu Hause relativ uninteressant - ausser natürlich, man will sich's leisten. Super ist, wie gesagt, wenn's im Bundle mit einer Schnittkarte mitkommt, so wie bei uns damals bei der Pinnacle DV300/500 (gottseidank gab's damals noch kein 'Studio'!) Ich bin mittlerweile seit einigen Jahren bei Premiere dabei, seit v4.2, und bin echt begeistert von den Möglichkeiten. Als professionelles Schnittprogramm kann ich mir's nicht gut vorstellen, da es immer noch einige Stabilitätsprobleme hat (zumindest unter Win, soweit ich aber weiß dürften die meisten "ernsthaften" Cutter eh am Mac arbeiten). Von der Performance ist es auch nicht überragend, ich glaub v6.5 unterstützt weder HT noch Dual-CPU PC's.

Studio kenne ich bis zur Version 9 (ich glaube, die 10er ist grad aktuell), und wie gesagt: das ist absolut kein Vergleich zu Premiere! Es ist ein gutes Programm für einfache Sachen, zum "Aneinanderreihen" von Sequenzen, aber mehr nicht.

Wer mal Premiere gewohnt ist, behaupte ich mal, würde niemals zu Studio zurückwechseln, nichtmal für einfache Sachen. Man muss jetzt nicht einen Effekt nach dem anderen reinschneiden, super sind ja solche Effekte, die man als solche gar nicht wahrnimmt. Hier bietet Premiere einfach unvergleichbar viel mehr. Sobald man dann mit Keying/Masken arbeitet, steht man schon an im Studio.

Wie gesagt, kommt drauf an, was man schneiden will, bzw. wie der fertige Film aussehen soll. Ein supergeniales Bikevideo, wie zB die Vertrider-Videos, bekommt man auch locker mit Studio hin. Sobald man aber echt "zaubern" will, rasante, ungewöhnliche Techniken haben will (=> zB Richtung Musikvideo), kommt man an einem komplexeren Schnittprogramm nicht vorbei. Bluebox, picture in picture, Bildeffekte wie Verzerrungen, Farbspielereien, etc. fällt mir da auf die schnelle ein.

Bezügl. Hardware braucht man sich heute eig. keine großen Sorgen mehr machen. Jeder Einsteiger-PC reicht im Prinzip von der Rechenleistung allemal aus. Wichtig sind ausgereifte Komponenten mit guten Treibern, besser als neues, instabiles Hardwarezeugs. Intel würde ich klar vorziehen, aus vielen schlechten Erinnerungen u. Problemen früher mit AMD-Systemen (beim Videoschnitt allerdings nur). Ordentlicher Hauptspeicher u. große Festplatten sind auch ein Muss. Grafikkarte sollte vor allem im 2D-Bereich brillieren, 3D-Monsterkarten bringen absolut nix - wobei einige Schnittprogramme auch schon Berechnungsaufgaben an die Grafikkarte übergeben können, Liquid Edition zB, soweit ich weiß. Optimal ist immer ein Kontroll-(TV)Monitor, da die Ausgabe vom PC-Monitor u. dem tatsächlichen TV-Output oft etwas unterschiedlich ist.

Also bevor ich mir als Einsteiger Premiere od. auch Studio kaufen würde, besorg ich mir halt eine günstige Audiokarte um 20 Euro u. nehm Avid Free. ...oder du kaufst dir einen Mac, da hast gleich ein nettes Schnittprogramm inklusive :D

Lexus
18-01-2006, 15:26
kommt man an einem komplexeren Schnittprogramm nicht vorbei. Bluebox, picture in picture, Bildeffekte wie Verzerrungen, Farbspielereien, etc. fällt mir da auf die schnelle ein.


Hmm also ich verwende jetzt schon seit geraumer zeit das Studio von Pinnacle und ich würde behaupten das ich mich auskenne.
Mit dem Studio kannst du recht viele sachen selber machen ich meine so wie übergänge, Texte und vieles mehr die standart sachen die bei den Programmen mit dabei sind verwende ich schon lange nicht.
auch die DVD Menüs erzeuge ich komplett selber, da gibts keine vorgefertigten menüs die beim Studio dabei sind.
Und die sachen die du da aufzählst kann es auch seit der 10er version.
Nur .... wenn es ned so unstabil auf manchen Rechner laufen würde bei mir funzt es ned so richtig immer wieder probleme beim Rändern :f:
Wennst dich halt schon so auf ein programm gewöhnt hast dann fällt die der umstieg schon recht schwer noch dazu habe ich kein programm gesehen das in der handhabung so einfach ist.

AFX
18-01-2006, 15:34
Macht ihr DVD Authoring auch und wenn mit welchen programm.

das macht die "andere", die sogenannte "encoding-abteilung"... ;)

aber dort hängen wir gerade in einer übergangsphase...

früher ist alles hardware-mässig (optibase) von digibeta in mpeg1 und mpeg2 encodiert worden... inzwischen sind die qualitäts-ansprüche stark gestiegen (jeder heimkomputer kann bereits eine ordentliche DVD erzeugen, neue formate z.b. HDTV, machten ausserdem eine flexible und leistungsfähige variante notwendig)

eine zeit lang haben unsere leute mit diversen softwareencodern plus z.b. dvd-studio (apple) herumgetestet... so richtig befriedigend war das aber nicht...
dann wieder mit hardware (pioneer dvd-recordern) dann wieder software...

in einigen wochen (hoffentlich) haben wir einen fetten video-server auf dem wir (die cutter) die unkomprimierten filmchen ablegen, und von dort wird dann automatisch alles nötige (mpeg1, mpeg2, h.264, HD-DVD usw.) encodiert und die DVDs dann individuell mit menü versehen... in welchem programm dies geschehen wird ist aber noch nicht ausgehandelt...


wenn du mich in einem monat fragst, kann ich dir vielleicht schon eine genauere antwort geben...

AlphaSL
18-01-2006, 15:36
10er Version kenn ich wie gesagt nicht, aber die 8er u. 9er Version ist (für mich) ein Graus! Mit dem Umgewöhnen hast du absolut recht, wenn ich nicht auch so ein Bequemlichkeitstier wäre, hätte ich mir schon längst Avid Free angeschaut, aber da hat's eben bislang nur bis zum Runterladen gereicht :)

Lexus
18-01-2006, 15:45
das macht die "andere", die sogenannte "encoding-abteilung"... ;)

aber dort hängen wir gerade in einer übergangsphase...

früher ist alles hardware-mässig (optibase) von digibeta in mpeg1 und mpeg2 encodiert worden... inzwischen sind die qualitäts-ansprüche stark gestiegen (jeder heimkomputer kann bereits eine ordentliche DVD erzeugen, neue formate z.b. HDTV, machten ausserdem eine flexible und leistungsfähige variante notwendig)

eine zeit lang haben unsere leute mit diversen softwareencodern plus z.b. dvd-studio (apple) herumgetestet... so richtig befriedigend war das aber nicht...
dann wieder mit hardware (pioneer dvd-recordern) dann wieder software...

in einigen wochen (hoffentlich) haben wir einen fetten video-server auf dem wir (die cutter) die unkomprimierten filmchen ablegen, und von dort wird dann automatisch alles nötige (mpeg1, mpeg2, h.264, HD-DVD usw.) encodiert und die DVDs dann individuell mit menü versehen... in welchem programm dies geschehen wird ist aber noch nicht ausgehandelt...


wenn du mich in einem monat fragst, kann ich dir vielleicht schon eine genauere antwort geben...
merci :toll:
bin nur froh das es bei einer Firma auch nicht so einfach ist.

Mein problem is hat nur so ich bin von DVD Autoring sehr begeistert und
mache da alles selber sogar die Buttons werden im Grafikprogramm erstellt.
nur is des so a scheisserei wennst beim rändern probleme gibt.
Und ich habe noch keinen gesehen der mir sein projekt gezeigt hat.
Programme habens alle und Videokarten auch aber keiner macht sich die Arbeit und macht einen DVD fix fertig (zumindestens die ich halt kenne).

Lexus
18-01-2006, 15:53
10er Version kenn ich wie gesagt nicht, aber die 8er u. 9er Version ist (für mich) ein Graus! Mit dem Umgewöhnen hast du absolut recht, wenn ich nicht auch so ein Bequemlichkeitstier wäre, hätte ich mir schon längst Avid Free angeschaut, aber da hat's eben bislang nur bis zum Runterladen gereicht :)

Ich weis eh habe es eh gelesen :p
Ab der 10er habens ordentlich zugelegt jedoch glaube ich ist Pinnacle verwandt
mit Mirosoft die bringen neue Software raus mit lauter bugs und die Updates werden auch nicht besser die alten bugs werden ausgebessert und neue werden eingespielt.
Wissts im Videoschnitt bin ich schon ein bisserl verzweifelt zumal ich es gelegentlich machen muß weil ich im Theaterverein meines Schwagers und auf die Segelurlaube der Kameramann und der DVD 'ersteller' bin.
Und die fragen dich natürlich alle Wochen wann es denn endlich fertig ist.

AlphaSL
18-01-2006, 16:14
Ich weis eh habe es eh gelesen :p
Ab der 10er habens ordentlich zugelegt jedoch glaube ich ist Pinnacle verwandt
mit Mirosoft die bringen neue Software raus mit lauter bugs und die Updates werden auch nicht besser die alten bugs werden ausgebessert und neue werden eingespielt.
Wissts im Videoschnitt bin ich schon ein bisserl verzweifelt zumal ich es gelegentlich machen muß weil ich im Theaterverein meines Schwagers und auf die Segelurlaube der Kameramann und der DVD 'ersteller' bin.
Und die fragen dich natürlich alle Wochen wann es denn endlich fertig ist.
Das kenn ich nur zu gut. Mein Dad, über den ich überhaupt auf das Thema gekommen bin, schneidet seine Urlaubsfilme in mühevoller Kleinarbeit - sehr angelehnt an TV-Serien wie VoxTours u. Co; hauptsächlich Fernreisen à la Nepal, Jemen, Peru usw. Da er einerseits wenig Zeit hat u. andererseits ein hoffnungsloser Perfektionist ist, schneidet er oft an einem 40-min-Film ein Jahr lang(!). Wenn dann mal wegen eines depperten Bugs Dateien/Schnitte verschwinden, kannst dir gut vorstellen, wie er sich dann fühlt. :aerger: Deshalb wird jetzt alles 5x gesichert...

Da merkt man dann aber auch, dass trotz unglaublich hoher Qualität solche Programme nie im professionellen Bereich eingesetzt werden können, sonst würden sich wohl alle Filmpremieren laufend um Monate verschieben (zusätzlich zu den üblichen Monaten, die sich diese sowieso immer verschieben ;))

Lexus, mit welchem Programm erstellst du die DVD's, bzw. vor allem die Menüs? Irgendwie konnte ich mich noch mit keinem Authoring-Programm so wirklich anfreunden...

bikebrighter
18-01-2006, 16:16
Ich weis eh habe es eh gelesen :p
Ab der 10er habens ordentlich zugelegt jedoch glaube ich ist Pinnacle verwandt
mit Mirosoft die bringen neue Software raus mit lauter bugs und die Updates werden auch nicht besser die alten bugs werden ausgebessert und neue werden eingespielt.
Wissts im Videoschnitt bin ich schon ein bisserl verzweifelt zumal ich es gelegentlich machen muß weil ich im Theaterverein meines Schwagers und auf die Segelurlaube der Kameramann und der DVD 'ersteller' bin.
Und die fragen dich natürlich alle Wochen wann es denn endlich fertig ist.

ganz ehrlich Pinnacle ist unterste Lade

Lexus
18-01-2006, 16:25
ganz ehrlich Pinnacle ist unterste Lade

Ja schon langsam glaub ich es auch als überzeugter pinnacle benutzer :(

Lexus
18-01-2006, 16:30
Das kenn ich nur zu gut. Mein Dad, über den ich überhaupt auf das Thema gekommen bin, schneidet seine Urlaubsfilme in mühevoller Kleinarbeit - sehr angelehnt an TV-Serien wie VoxTours u. Co; hauptsächlich Fernreisen à la Nepal, Jemen, Peru usw. Da er einerseits wenig Zeit hat u. andererseits ein hoffnungsloser Perfektionist ist, schneidet er oft an einem 40-min-Film ein Jahr lang(!). Wenn dann mal wegen eines depperten Bugs Dateien/Schnitte verschwinden, kannst dir gut vorstellen, wie er sich dann fühlt. :aerger: Deshalb wird jetzt alles 5x gesichert...

Da merkt man dann aber auch, dass trotz unglaublich hoher Qualität solche Programme nie im professionellen Bereich eingesetzt werden können, sonst würden sich wohl alle Filmpremieren laufend um Monate verschieben (zusätzlich zu den üblichen Monaten, die sich diese sowieso immer verschieben ;))

Lexus, mit welchem Programm erstellst du die DVD's, bzw. vor allem die Menüs? Irgendwie konnte ich mich noch mit keinem Authoring-Programm so wirklich anfreunden...

Wau und ich habe schon geglaubt ich brauche lange 3 Monate für 90 minuten. ich mache die DVD glaube ich auch 5x weil mir immer wieder was auffällt.

Für das DVD Authoring verwende ich hauptsächlich das Pinnacle studio 10.
bei sämtlicher DVD Authoring software die es am markt gibt habe ich keine gefunden die mir einfach und doch alles machbar ist.
weil mit 10 spuren und 100 verknüpfungen fur ein Hauptmenü und drei Untermenüs habe ich kein bock.

Der Peter
18-01-2006, 16:38
Oisdann Purchen Proficutter, ka Theater jetzt! Sagts den Heimanwendern was am PC Sache ist. Kane Fachsimpelein. Was in der Bude mit FCP abgeht wiss ma eh olle.

Was macht der Homeuser am Pezi ohne das es ständig Brösel gibt und das überladene Premiere Film und Rechner ständig ins Nirvana schickt.

Und wie bitte stell ich es an, das des XP am Pezi die DCR-PC5E via FireWire endlich erkennt :aerger: Dzt. mach ich zu Hause genau gar nix. Weil die Zeiten wo ich in der Firma mit FCP gearbeitet habe sind vorbei und am Pezi (sorry Mr. Jobs I am broke) weis ich ned welche Weichware und mein altes Sonyspielzeug wird eben ned erkannt (Nein da gibts keinen Treiber, aber vielleicht ist das Apple-Firewire-Kabel schuld, weil am PB klappts ja auch ohne nyx mit iMovie).

Pinnacle is ned, Premier schmiert mehr ab als es leistet und für die AVIDs müsst ich mit eine Extra-Soundkarte kaufen, was ned einzusehen (die müssten da schon laaaange reagiert haben).

Also was nu? Ich hab gelesen Magix Video deLuxe 2005 soll für einfaches Arbeiten ned schlecht sein?

AlphaSL
18-01-2006, 16:55
Was macht der Homeuser am Pezi ohne das es ständig Brösel gibt und das überladene Premiere Film und Rechner ständig ins Nirvana schickt.
Nicht das überladene Premiere schickt den Rechner ins Nirvana, sondern Premiere schickt überladene Rechner ins Nirvana :D Auch wenn's "Luxus" sein mag, ein Videoschnittrechner sollt ein Videoschnittrechner sein, u. kein Arbeits-/Gaming-/Internet-/wasweißich-PC => eigenen PC nur zum Schneiden verwenden, und nix schmiert ab... okay, sagt sich so leicht :p

Wenn's wirklich mal ein instabiles Programm testen wollt's, dann nehmts mal Premiere in der 5er Version ... okay, die gab's auch nur ganz kurz - warum wohl? :rofl:

Und Magix? Na ich weiß nicht, war das nichtmal so ein DJ-Programm? :f:

bikebrighter
18-01-2006, 18:46
Nicht das überladene Premiere schickt den Rechner ins Nirvana, sondern Premiere schickt überladene Rechner ins Nirvana :D Auch wenn's "Luxus" sein mag, ein Videoschnittrechner sollt ein Videoschnittrechner sein, u. kein Arbeits-/Gaming-/Internet-/wasweißich-PC => eigenen PC nur zum Schneiden verwenden, und nix schmiert ab... okay, sagt sich so leicht :p

Wenn's wirklich mal ein instabiles Programm testen wollt's, dann nehmts mal Premiere in der 5er Version ... okay, die gab's auch nur ganz kurz - warum wohl? :rofl:

Und Magix? Na ich weiß nicht, war das nichtmal so ein DJ-Programm? :f:

am PC so sein
ich habe Mail ,FCP 5.0,DVD studio Pro ,Pro Tools mit Mbox,Reson,PS CS2 und die ganzen anderen die zur suite gehören, cinema 4d,aftereffects,absynth,itunes,toast,Medal of Honor usw. usw usw.
und ich mach Geld damit
:toll:

bikebrighter
18-01-2006, 18:47
Also was nu? Ich hab gelesen Magix Video deLuxe 2005 soll für einfaches Arbeiten ned schlecht sein?[/QUOTE]


und von selbst schneiden kann das auch ggg

Lexus
19-01-2006, 07:46
Powerbook normal von der Stange
2x2 ghz power mac
1gb ram

2x2 GHz :confused: was is des für a Powerbook die habe doch nur 1.6 GHz
was bei apple eh sehr schnell is.
Schneidest du deine Videos mit dem Powerbook?


am PC so sein
ich habe Mail ,FCP 5.0,DVD studio Pro ,Pro Tools mit Mbox,Reson,PS CS2 und die ganzen anderen die zur suite gehören, cinema 4d,aftereffects,absynth,itunes,toast,Medal of Honor usw. usw usw.
und ich mach Geld damit
:toll:

mit was machst du geld :confused:
Jetzt bin ich neugierig geworden sag schon

Lexus
19-01-2006, 07:55
Also was nu? Ich hab gelesen Magix Video deLuxe 2005 soll für einfaches Arbeiten ned schlecht sein?

Das kannst auch vergessen das ist der ultra schass wenn'st mit Premiere probleme hast dann mit dem Programm auch.
Ist wie AlphaSL schon sagte meist ein problem mit dem PC.
Die Probleme habe ich auch aber sind wir mal ehrlich das kann doch nicht sein das ich meinen PC auf ein Videoprogramm abstimmen muss. Das sollte doch anders rum sein aber was soll ich sagen es gibt ja nyx doferes als ein pc
da kauftst du dir sachen und musst hoffen das sie auch bei deine Pc funktionieren. :f:

Der Peter
19-01-2006, 11:03
Bravo, jetzt haben wir alles was ned geht. Wie wär's mit positiven Antworten?

AFX
19-01-2006, 11:17
sorry, aber ich kann dir wirklich nicht helfen...

prinzipiell wäre das premiere nicht schlecht, glaub ich...
vielleicht kannst du ja eine ***leihversion*** ;) probieren, und wenns halbwegs stabil läuft, kannst es ja immer noch kaufen...

das mit dem firewire müsste sich im premiere auf jeden lösen lassen...die camera müsste sich auch ansteuern lassen, ohne dass die exakte typenbezeichnung erkannt wird...