PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : biken in istrien?



potschnflicker1
29-09-2002, 12:30
Hat jemand erfahrungen damit?

zzr2
01-10-2002, 23:01
würde mich auch interessieren war noch niemand von euch mitn radl dort???

speedy
06-10-2002, 18:40
ja genau, würd mi a interessieren, weil i ev. im anfang nov hinfahr!

wie is denn da das wetter?

gibt's ja net, dass da nu niemand war:confused:

anderl
08-10-2002, 15:00
Unter www.istra.com findet sich ein Link "mountain-biking" - dort sind einige Routen beschrieben (mit Karten). Ebenfalls auf dieser Seite befindet sich ein Link zum Online-Wetterbericht (dzt. bew., 17°) und natürlich auch zu Hotelangeboten.

Bezüglich Hotels kann ich nur von Porec berichten (liegt aber sehr günstig an der Küste, guter Ausgangspunkt)
Hier sind die Hotels Kristal / Rubin / Diamant (etwas südlich vom Ort, Zentrum ist aber auch noch zu Fuß erreichbar) sowie Pical (am nördl. Ortsrand - 5 min. ins Zentrum) und Neptun (direkt an der Hafenpromenade) bei Sportlern sehr beliebt.

Ich selbst bevorzuge aufgrund seiner Lage und weil es vor 3 Jahren generalsaniert wurde das Hotel Neptun. - Unbedingt Öffnungszeiten über hotels@riviera.hr erfragen!!

Die Kroaten sind generell sehr sportbegeistert, und auch das MTB ist immer mehr im Kommen. Die Parenzana - Tour ist heuer glaub ich schon zum 5. mal veranstaltet worden (Parenzo = Porec)

@speedy
Wie das Wetter Anfang November sein wird getrau ich mich vor allem heuer nicht zu sagen. Im Sommer gab's in Porec Stürme mit noch nie dagewesener Stärke - es gab sogar einen Toten auf einem Campingplatz.
Normalerweise sollte es so um die 15° haben - also angenehm mild (wenn kein Wind aufkommt)

pippi
10-10-2002, 14:02
Jetzt, wo´s eh schon egal ist (Urlaubermassen überall), kann ich ja meinen Geheimtipp preisgeben: Mein bevorzugtes Ziel in Istrien war bislang Moscenicka Draga.

http://www.tz-moscenicka-draga.hr/gerpocetak.htm

Direkt vom Ort weg beginnt der Weg auf den höchsten Berg Istriens, den Ucka (1399m - Achtung: Beginn auf Meereshöhe!) -
Ich bin da schon mal raufgegangen, der Weg wäre Biketauglich (mittlere Schwierigkeit) bis zum Gipfel (Aussichtswarte).

Die ersten Kilometer sind schön flach zum einfahren. Der letzte Teil (ca. 200hm) ist allerdings eine Straße, die auf der anderen Seite des Berges daherkommt. Mir hat die Wanderung damals sehr gut gefallen, habe allerdings die letzten 200hm querfeldein genommen.

Die Wegmarkierungen sind allerdings kaum noch vorhanden (jedenfalls vor 5 Jahren) - ein wenig Erfahrung in Sachen Orientierung und Kartenmaterial sind daher angebracht.

Merkwürdig ist nur, daß weder Ucka noch Mosc..Draga auf istra.com erwähnt werden.

Grüße Pippi