PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dachsteinrunde?



Dilbert69
01-10-2002, 13:30
Ist irgendwer schon einmal die Dachsteinrunde gefahren, die in der MBR vorgestellt wurde?
Was mich besonders interessieren würde ob es dort verblockte bzw. sehr steile Trails gibt oder ob ich eine realistische Chance hab meinen Junior am Trailerbike mitzunehmen? (kürzere Schiebestrecken sind ok).

axel
03-10-2002, 16:04
von der dachsteinrunde kenn ich derzeit (leider) nur die abschnitte, die auf der alpentour verlaufen.
die strecke durch die oefen (zwischen groebming und der viehbergalm) ist mit dem trailer sicher sehr riskant bergauf und bergab !!).
das betreffende stueck ist zwar nicht sehr lange, etwa ein 3/4 kilometer, aber recht steil (ich schaetze mal 20-25%).
allerdings ist dieser teil schon ein optischer leckerbissen.

mit entsprechend grossen karten (1:25 000 oder 1:50 000) kannst du dir die steigungen in kritischen bereichen aber relativ genau herausmessen. das sollte dich vor ueberraschungen bewahren.

gruesse axel

dahannes
05-10-2002, 17:45
hallo raistlin,

wir sind die dachsteinrunde ende september gefahren - also die ersten beiden tage, von gosau steeg über aussee nach gröbming & über ramsau & filzmoos nach annaberg, am 3.tag hats ordentlich geflesselt, da ham wir abgebrochen.

die strecke verläuft zu 99.5% auf forststraßen & asphalt. soweit ich mich erinnere, gibts 2 trail-passagen:
* nach dem sommersberger see, aber die kannst du auf der straße bis bad aussee umgehen - ist sogar besser, weil dort die markierungen alle noch fehlen, da ham wir ein paar kleinere umwege gemacht ...
* und in ramsau, nach dem ex-hotel am kulmberg (rittisberg lt. karte) - da würd ich mir auch eine umgehung suchen.

die abfahrt durch die öfen ist ziemlich steil, aber kurz & asphaltiert, wieweit das mit dem trailer fahrbar ist, kann ich nicht sagen, da hab ich keine erfahrung.

erkundige dich auf jeden fall über den zustand der strecke!
wir haben etliche bonus-höhenmeter gemacht, weil wir nach ramsau zur kalten mandling runtergefahren sind. die straße vom kraftwerk zur straße ist WEG, im rahmen der sommer-regenfälle einfach weggeschwemmt, dort gibts nur steilwald mit baum-mikado. interessant zum ansehen, aber nix zum rad drübertragen. waren wieder gut 200 bonus-höhenmeter.

besorg dir auf jeden fall gute karten! im bereich aussee ist die strecke so gut wie gar nicht markiert; dann kann man sich nach den alpentour-schildern richten. rund um ramsau verläuft die strecke auch anders als auf dem offiziellen folder (den's zb im tourismusbüro in goisern gibt).

in 3 tagen wirds vermutlich eng; wir haben an den beiden tagen jeweils 70 km mit 1800 hm gemacht..

ist aber eine sehr schöne runde!

hannes

nestor
10-10-2002, 20:09
Hm Dachsteinrunde klingt interessant, wenn die Beschilderung hinhaut ist sie nächstes Jahr dran. Zur Strecke: Ich kenn den Teil der Alpentour (Mitterndorf-Gröbming), durch die öfen ist es asphaltiert, Steigung 25 %, geht owa, da kurz kann man auch locker schieben. Zieht sich halt auf die Viehbergalm, da gibts dann mal eine kurze Strecke, die eher verblockt und rutschig ist, liegen gröbere Steine drinn herum, ansonsten ist es super zum Fahren. Die Gefahr liegt meiner Erfahrung fast mehr darin, dass diese Forststrasse auf die Viehbergalm rauf gerne mit dem Auto befahren wird, da viele Leute darauf passen, dass der Schranken unten offen ist. Und dann donnern sie mit dem Voyager rauf, zu sechst mitn Dackel im Auto und stauben dich ein während Du dich raufkurbelst:mad: Nicht zu vergessen, dass es scheissgefährlich ist beim downhill plötzlich in der Kurve einem Opel Kadett auszuweichen :D