PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Monitore für Bildbearbeitung



jürGEN
31-01-2006, 07:34
Da mir mein alter TFT mittlerweile auf den S*** geht und er dank neuer Grafikkarte noch mieseres Bild liefert bin ich mal wieder auf der Suche nach einem neuen Monitor.

Da aber ein TFT unter 1000 Euro wenig Sinn macht für diesen Zweck werd ich mir wohl wieder einen Röhrenmonitor kaufen in 19" und meinen alten 17"-TFT als Palettenablage verwenden :)

Hat vielleicht jemand Ahnung was zur Zeit am Röhrenmarkt empfehlenswert ist? Gibt ja mittlerweile nimmer viel Auswahl, dafür sind die Preise praktisch im Keller. Früher hat ein guter Monitor 600 EUR aufwärts gekostet, denke aber dass ich mittlerweile bereit ab ca. 200 gut dabei bin.

headnut2
31-01-2006, 07:52
Hi,

gibt aber schon sehr gute TFT´s für den Heimgebrauch, finde diesen SONY (http://www.sony.at/view/ShowProduct.action?product=SDM-HX95&site=odw_de_AT&pageType=Overview&category=Flatpanel+LCD) nicht so schlecht, musst dir mal in irgendeinem Markt das Bild anschauen (X-Black Technologie), nicht zu vergleichen mit anderen Monitoren!

LG

jürGEN
31-01-2006, 08:05
Dieser Samsung (http://www.samsung.com/at/products/monitors/crtmonitors/997mb.asp) scheint mir zb. für 182 Euro schwer in Ordnung zu sein.

Oder eben dieser Hyundai (http://www.hyundaiq.de/produkte/flat/q995/q995.htm) wobei ich eben leider nicht abschätzen kann wie sehr sich die beiden in Brillanz, Farb-/Kontrastumfang und schärfe unterscheiden.

Bei einem Computerhändler zu vergleichen ist ja heute leider auch nimmer nachdem überall nur mehr TFTs vercheckt werden :(

herbie
31-01-2006, 09:45
habe mir vor kurzem den samsung syc master 1100 df 21 zoll röhrenmonitor zugelegt und der passt .

flachbildschirmschirme sind soweit mir bekannt ist schwer zu kalibrieren - und bildbearbeitung ohne kalibration -

forget it

flippo
31-01-2006, 12:48
Hi!

Also ich würde vom Kauf eines Röhrenmonitores dringend abraten, vor allem wenn du einen guten kaufen möchtest.
Sämtliche Profihersteller (für den Grafikbereich) stellen keine Röhrenmonitore mehr her. Lacie, Eizo usw. fertigen nur noch TFTs ... der einzige Röhrenmonitor den du von Namhaften Herstellern noch bekommst ist der Barco Calibrator und der kostet in 22" (kleiner gibts ihn nicht mehr) knappe 2.800€ ...

Wenn du dir so ein Teil um 200,- Euro vom Saturn oder sonst was holst, wirst du dich nur ärgern (behaupte ich mal) ... die haben ja nicht mal nen digitaleingang, was deine neue grafikkarte aber sicher hat!

Ein Monitor den ich sehr empfehlen kann ist von der Firma Eizo folgender: http://www.eizo.de/lcddisplays.html?&user_products[uid]=74&cHash=34457dbc32

Der kostet ca. 550,- ist das aber allemal wert!

Der ist vom besten Monitorhersteller den es derzeit gibt und du bekommst die vollen Leistungen, die auch die großen Brüder von dem Monitor haben (z.B. 5 Jahre Garantie)

Bei starker Benutzung (ca. 8 - 10 STunden am Tag) hält der Monitor ca. 10 Jahre, und das ohne das er dir ausbrennt, so wie es jeder Röhrenmonitor nach spätestens 3 Jahren tut ....

Ich würde mir die Anschaffung eines Röhrenmonitors gut überlegen, ich denke nicht, dass du sehr große freude daran haben wirst!

Bernd67
31-01-2006, 13:43
Hi!

Wenn du dir so ein Teil um 200,- Euro vom Saturn oder sonst was holst, wirst du dich nur ärgern (behaupte ich mal) ... die haben ja nicht mal nen digitaleingang, was deine neue grafikkarte aber sicher hat!


Bei starker Benutzung (ca. 8 - 10 STunden am Tag) hält der Monitor ca. 10 Jahre, und das ohne das er dir ausbrennt, so wie es jeder Röhrenmonitor nach spätestens 3 Jahren tut ....

Ich würde mir die Anschaffung eines Röhrenmonitors gut überlegen, ich denke nicht, dass du sehr große freude daran haben wirst!

so schlimm ist es bei weitem nicht. Ich habe einen 19"-Röhrenmonitor schon vor einigen Jahren um ca. 230,- bekommen. Also jetzt sicher noch billiger.

Viele TFTs haben anscheinend immer noch ein Problem mit dem Kontrastumfang. Außerdem sind sie von der maximalen Auflösung immer noch limitierter als Röhrengeräte.

Gute Geräte halten länger als 3 Jahre, auch bei 8h-Benutzung (Büro...)

Grafikkarten mit Analogausgängen gibt es sicher noch genug....

es hat sich allerdings am Monitorsektor viel getan, es gibt schon brauchbare TFTs.

scrat
01-02-2006, 20:39
Hab einen EIZO L778 19" TFT. Hat einen Kontrastwert von 1000. Kaufpreis jetzt so um die 600 Euronen. Der Monitor ist auch Testsieger im PC-Professional.
Ist wirklich empfehlenswert!!!!!

Lacky
02-02-2006, 19:59
hab auch nen eizo nämlich den Eizo FlexScan S1910-K schwarz, 19", 1280x1024, analog/digital

ist ein top monitor, vorallem wenn man vorher nen kaputten röhrenmonitor hatte (der ne regenbogenecke rechts oben hatte^^)

top bildqualität

bigair
02-02-2006, 22:44
eizo sind echt saugeile dinger...aber auch sauteuer.... :f:

ich hab einen samsung syncmaster 913N...tuts auch ;)

lg
dominik

bleep
16-03-2006, 02:35
Für Bildbearbeitung kommen derzeit wohl nur in Frage:

Eizo: Top aber relativ teuer, perfekt vorkalibriert, 5 Jahre Garantie Vor-Ort-Austausch
Lacie: Gute Teile, zu teuer
NEC: Die teuren sind gut, aber eben teuer (1500 aufwaerts)

Ich fahre mit einem Eizo S2110W, den ich sehr empfehlen kann.

Wenns billiger sein soll, wuerd ich eventuell zu einem billigeren Eizo (siehe oben, hab ich aber selber noch nicht getestet) oder einem Samsung im mittleren Preissegment raten (von denen kommt die Displaytechnologie fuer die meisten Geräte).

Empfehlen würde ich dir aber trotzdem, noch ein bisschen zu sparen und gleich was gscheites zu kaufen. Wenn du deinem 600 Euro-Display bei den Farben nicht 100% vertraust, isses wieder rausgeschmissenes Geld.

propain
16-03-2006, 09:07
ich überleg momentan auch, da meine beiden screens (röhre 17" noname, und 19" samsung syncmaster 900NF) am krepieren sind.

es gibt zwar schon gute tfts, aber mir is das zu "hatschert", pixelfehler, interpolierte auflösungen...das klingt irgendwie nach einem faulen kompromiss:p

ich würde auch einen eizo empfehlen, oder einen Iiyama, die sind auch ziemlich gut aber leider auch ziemlich teuer

problematisch find ich momentan nur, einen shop zu finden der noch crts führt.

werd mir warsch vom ditech den samsung syncmaster 997MB holen..

lg

OLLi
16-03-2006, 14:41
TFT's halte ich im Moment noch für uninteressant, außer man hat genug Geld.

Der SyncMaster 997MB hat leider nur 96kHz, sind bei dem Modell wieder konstruktionsbedingt 2 Stützstreifen auf der Bildröhre?

Bin auch auf der Suche nach einem planen 19" CRT Monitor, wird aber erst aktuell, wenn der alte Mätzchen macht - nur jetzt wäre die Auswahl halt größer. ARG: Hab grad bei Geizhals nachgeschaut und die Auswahl der 19" CRT's ist auf ein DRITTEL !!! geschrunmpft innerhalb von 6? Monaten!!!

SuperMario71
16-03-2006, 15:34
ist des noch aktuell ?

ja suuuppaaaa ... und ich hab an 19" Röhrenmonitor rumstehen (Phillips
109b) den ich nicht mehr brauch! Im moment ist er verliehen aber für einen Hunni könntest ihn schon haben.

Is natürlich die Frage wie Du zu dem Ding dann kommst!

LG
Mario

MalcolmX
16-03-2006, 15:53
es kommt bei tft sehr stark auf die panel-art an!
eine gute bildbearbeitungs tft hat ein langsameres panel, dass dafür sehr gute kontrastwerte bietet und schärfe...
ich hab mir den benq fp-91e gekauft, der fällt in diese kategorie und kostet nicht mehr sehr viel, da ist schon ein riesen-unterschied zu den massen-panels ala samsung, phillips etc die nur auf speed ausgelegt sind.
für die meisten spiele reicht die geschwindigkeit auch noch locker aus...
der benq hat für einen 19" tft untypisch hohe kontrastwerte (1000:1)
ein guter röhrenmonitor hat natürlich nach wie vor was, kostet aber auch ned wirklich wenig, und es gibt eine hohe qualitätsstreuung...
ich tät mir wegen meiner augen keinen röhren mehtr kaufen, weil da einfach ein riesen unterschied diesbezüglich ist.

soulman
16-03-2006, 16:10
1. ein röhrenmonitor ist mittlerweile nimmer besser als jeder tft. es gibt schon viele sehr gute tft's um 400-600€.

2. es ist unrichtig, wenn jemand behauptet dass die gamer-tft's mit hoher framerate (ca. 8ms) schlechter sind als jene mit niedriger frame rate (20ms).

3. von supermarkt tft's ist abzuraten. aber nicht weil die marke a dreck ist, sondern weil da mit höherer serienstreuung zu rechnen ist.

4. wer keinen porsche als zweitwagen hat, braucht auch keinen gerät von la cie. da zahlst nur fürdie schöne schachtel und den exotischen namen. gleiches gilt für sony. wer ware für geld will bleibt entweder bei benq, lg oder samsung.

5. wer seinen tft nicht kalibriert kann sich den teuersten tft kaufen und wird wahrscheinlich immer noch um häuser schlechter dran sein, als ein gutes und preiswertes aber dafür kalibriertes gerät.

6. selbst ein preisgünstiger tft hält mit sicherheit länger als drei jahre. was soll denn da auch kaputt werden? oder glaubst, dass wenn in einer bildredaktion oder in einem grafikstudio das gerät plötzlich drei, vier fehlende pixel aufweist, dass die den dann tauschen. ham ja aa kan dukatenscheisser.

7. zum unkostenpreis von 50,- (inkl. fahrerei) kalibriere ich eure monitore (egal ob röhre oder flacher) soferne ihr innerhalb von wien wohnt.
das sit immer noch billiger als ein neuer.

MalcolmX
16-03-2006, 16:19
2. es ist unrichtig, wenn jemand behauptet dass die gamer-tft's mit hoher framerate (ca. 8ms) schlechter sind als jene mit niedriger frame rate (20ms).

das gewisse panel-typen besser geeignet sind zum gamen, und gewisse besser zum bildbearbeiten oder caden, kann man glaub ich schon so sagen.
schlechter eben für den angegebenen zweck, oder besser...

propain
16-03-2006, 16:21
naja wenn die toten pixel bzw subpixel am rand sind, ists wirklich egal, nur wenn du das pech hast, und die wwi 4 toten pixel auf einem haufen in der mitte sind, feuts schon an

dann wirds intressant in welcher fehlerklasse das panel rennt, wenn die anzahl der toten pixel noch im genormten bereich ist, und der händler stur, dann tauscht er den tft auch nicht aus....

was mich am ehesten nervt ist aber die sache mit der nativen auflösung, mal sehen...solang das zucken nicht noch stärker wird, such ich weiter:)

darum werd ich, falls ich mir einen tft kaufe, auf eine vorführung bestehen, bzw bieten einige händler und onlineshops gegen aufpreis von ca 5-6 euro einen leistungstest inkl pixelfehlercheck an

lg

Lacky
16-03-2006, 23:43
naja wenn die toten pixel bzw subpixel am rand sind, ists wirklich egal, nur wenn du das pech hast, und die wwi 4 toten pixel auf einem haufen in der mitte sind, feuts schon an
lg

hab bei meinem eizo auch nen toten pixel und einen toten suppixel zu beklagen, doch am rand, sieht man nur wennst bewusst drauf achtest.

schlieren und gaming ist mehr ein vorurteil, hängt vom subjektiven ansprechverhalten des jeweiligen users ab. selbst mit nem anfangsmodell mit 24 ms kannst cs ohne probs gamen...

propain
17-03-2006, 16:09
naja cs würd ich jetzt nicht unbedingt als referenzgame hernehmen :)

bei schnelleren spielen ala quake sieht man da schon eher

aber es kommt nicht wirklich auf die ms an, hab das unlängst auf einer lan beobachtet, einer mit einem 8ms panel und hat geschliert wie sau, der andere mit einem 16ms panel das fast jahre alt ist, damit wars kein problem...

ich finds nur lästig, das beste wäre einfach auf SED-screens zu warten:D

jollm
20-03-2006, 21:21
also ich hab mein dreamteam:

imac 20 zoll dualcore und 20 zoll apple cinema display.

den 24 zoll dell tft kann ich auch empfehlen.