PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : vogelgrippe in österreich...



Lacky
14-02-2006, 23:11
ca. 5 km südlich von uns sind schwäne auf den virus als positiv getestet worden.

http://www.orf.at/060214-96555/vogelgrippe_schwan_2q_a.jpg

polemik oder ernst? ist ja nicht so das sich der virus vom geflügel auf uns überträgt. also soll ich jetzt angst haben wenn ich das haus verlasse? :confused:

NoGhost
14-02-2006, 23:12
also soll ich jetzt angst haben wenn ich das haus verlasse? :confused:

Das solltest du sowieso . . .

Weight Weenie
14-02-2006, 23:14
Angst wäre, glaube ich, übertrieben! Aber eine gewisse Sorge kannn man schon haben!

Wenn ich solche Meldungen höre muss ich immer dran denken wie es wohl sein würde wenn mal so ein, für Menschen tödliches, Virus durch die Welt geht! So ähnlich könnte ich mir den Untergang für die Menschheit vorstellen!

Schipfi
14-02-2006, 23:15
naja... bissi mit vorsicht is es bestimmt zu genießen....

also solltest an toten schwan im garten oder am balkon liegen haben, lass i gscheider liegen ;)

ich persönlich würd mal abwarten... und schaun wie sich alles entwickelt...

gweep
14-02-2006, 23:31
wir haben ja schon so ein virus, krebs, aids ...

und da kommen definitiv noch andere viren, davon bin ich überzeug ... siehe signatur

Supermario
15-02-2006, 07:36
Meine oma hat mir erzählt, dass früher im krieg auch viele vögel die grippe gehabt haben, aber menschen sind dadurch keine gestorben ;)

reinig
15-02-2006, 07:48
polemik oder ernst? ist ja nicht so das sich der virus vom geflügel auf uns überträgt. also soll ich jetzt angst haben wenn ich das haus verlasse? :confused:

Na ja wenn du mit so einem infiziertem toten viecherl in berührung kommst kannst dich laut experten sehr wohl anstecken (weltweit sind ja auch schon 90 leute daran verstorben)
Nur die übertragung von mensch zu mensch ist dem kleinen virus noch nicht gelungen. wenns das dann soweit ist, dann können wir angst haben (solange es dann keinen impfstoff gegen diesen neuen virus gibt!)

also hände weg von totem geflügel :devil:

reinig

Siegfried
15-02-2006, 08:06
Wissen wir jetzt eigentlich schon, wie man sich mit dem Virus infiziert? Darf ich nur keinen toten Vogel angreifen? Oder darf ich nichtmal in seine Nähe kommen?

Das sollte viell. mal im Vorfeld wer (auch im Fernsehen) klar stellen, bevor die große Panik ausbricht, und sich alle das Tamiflu reinziehen ;)

Sipu
15-02-2006, 08:28
Mir tun die ganzen Geflügelbauern leid, die durch so einen hinigen Schwan vielleicht an den Rand des Ruins getrieben werden. Ich finde auch, dass die Österreicher mehr und besser über die Risiken informiert werden sollten.
Die Freilandhendl tun mir auch leid, denn die werden jetzt sicher wieder eingesperrt. :(

hermes
15-02-2006, 08:34
WIR WERDEN ALLE STERBEN !!!!!

steht sicher morgen als header in der krone und in der u-bahn-zeitung :D

roadrunner82
15-02-2006, 08:52
also soll ich jetzt angst haben wenn ich das haus verlasse? :confused:

Angst haben sollten wohl nur die Politiker. Die haben eh alle einen Vogel.

@ reinig

Der Großteil ist in Asien gestorben. Und wies dort hygienisch zugeht mag ich net wissen. Gab mal ein Bild in der Zeitung das sich bei mir irgendwie eingebrannt hat. Auf dem sah man wie neben den Herren mit weißen Schutzanzug und Mundschutz die kleinen 7/8 Jährigen verdreckten Kinder die toten Viecher einfach so in der Hand hatten. :k:

mafa
15-02-2006, 08:53
WIR WERDEN ALLE STERBEN !!!!!

steht sicher morgen als header in der krone und in der u-bahn-zeitung :D

zur zeit habens mit dem schnee noch schlagzeilen, aber wenn das schneechaos in teilen österreichs aufgehört hat dann wird diese schlagzeile kommen

Elmar
15-02-2006, 08:57
Wissen wir jetzt eigentlich schon, wie man sich mit dem Virus infiziert? Darf ich nur keinen toten Vogel angreifen? Oder darf ich nichtmal in seine Nähe kommen?Ich würde ca. 10 Meter Abstand von den toten Viechern halten und mich nur mit passender Schutzkleidung nähern.
Und an alle, die noch immer glauben, dass sei ein Scherz der Politiker (@ Roadrunner weil die haben einen Vogel :confused: ) oder nur Panikmache bzw. Ankurbelung der Pharmaindustrie: Oba na, plötzlich hamma den Virus in Österreich und es dauert sicher kein Monat mehr, dann gibts kein einziges freilaufendes Hendl mehr...

roadrunner82
15-02-2006, 09:05
Ich würde ca. 10 Meter Abstand von den toten Viechern halten und mich nur mit passender Schutzkleidung nähern.
Und an alle, die noch immer glauben, dass sei ein Scherz der Politiker (@ Roadrunner weil die haben einen Vogel :confused: ) oder nur Panikmache bzw. Ankurbelung der Pharmaindustrie: Oba na, plötzlich hamma den Virus in Österreich und es dauert sicher kein Monat mehr, dann gibts kein einziges freilaufendes Hendl mehr...

Sorry. Hab den :D vergessen gehabt.

perponche
15-02-2006, 09:09
"Vogelgrippe" ist schon sprachlich a Schmarrn. Vogel(Singular)grippe wäre eine Krankheit die nur einen einzigen Vogel befällt, also gar nicht ansteckend und deshalb definitionsgemäß keine Grippe ist. Ebenso wie Schweinepest, Katzenaids, Hundestaupe, Papageienkrankheit (Psittakose) usw. (alles im Plural) muß es selbstverständlich Vögelgrippe heißen.
Merke: Je genauer ausdrücken ist oft eine Gabe Gottes (Konrad Adenauer in einem Gespräch mit Heinrich Lübke)

Elmar
15-02-2006, 09:17
"Vogelgrippe" ist schon sprachlich a Schmarrn.Deine Sorgen möcht ich haben.

Merke: Je genauer ausdrücken ist oft eine Gabe Gottes (Konrad Adenauer in einem Gespräch mit Heinrich Lübke)Tut mir leid, aber da reicht meine Schulbildung nicht aus, um diese Satzstellung zu verstehen...

@roadrunner: Auch mit :D find ich das eher unpassend. Kann mir im Moment kein ernsteres Thema vorstellen.

hermes
15-02-2006, 09:19
"Vogelgrippe" ist schon sprachlich a Schmarrn. Vogel(Singular)grippe wäre eine Krankheit die nur einen einzigen Vogel befällt, also gar nicht ansteckend und deshalb definitionsgemäß keine Grippe ist. Ebenso wie Schweinepest, Katzenaids, Hundestaupe, Papageienkrankheit (Psittakose) usw. (alles im Plural) muß es selbstverständlich Vögelgrippe heißen.
Merke: Je genauer ausdrücken ist oft eine Gabe Gottes (Konrad Adenauer in einem Gespräch mit Heinrich Lübke)

VÖGELgrippe würde allerdings eine andere art der panik verursachen und zu einem dramatischen rückgang der geburtenrate führen :look: :D

Simon
15-02-2006, 09:21
VÖGELgrippe würde allerdings eine andere art der panik verursachen und zu einem dramatischen rückgang der geburtenrate führen :look: :D

Ich hab dafür derzeit das Vögelfieber :love: :love: Nur interessiert das niemand :(

hermes
15-02-2006, 09:24
Ich hab dafür derzeit das Vögelfieber :love: :love: Nur interessiert das niemand :(

mach ma a selbsthilfegruppe? :rofl:

Isa
15-02-2006, 09:25
Ich hab dafür derzeit das Vögelfieber :love: :love: Nur interessiert das niemand :(

Du bist soooo arm
http://www.my-smileys.de/smileys2/console.gif

:rofl:

Simon
15-02-2006, 09:27
Du bist soooo arm
http://www.my-smileys.de/smileys2/console.gif

http://nyx.at/bikeboard/Board/images/smilies/rofl.gif

Stimmt!! Sooooooooo arm! http://nyx.at/bikeboard/Board/images/smilies/frown.gif




mach ma a selbsthilfegruppe? :rofl:


Na, mir Dir sicher ned!!

NoPulse
15-02-2006, 09:29
Tut mir leid, aber da reicht meine Schulbildung nicht aus, um diese Satzstellung zu verstehen...



meine auch nicht....

darum wollen sie ja alle unsere Unis besuchen um endlich einwandfreie Sätze bilden zu können :devil:

Bernd67
15-02-2006, 09:31
Mir kommt diese Diskussion vor wie als ob Semmelknödel aus mehreren Semmenl bestehen und daher Semmelnknödel heißen müßten.... :D

gweep
15-02-2006, 09:55
Merke: Je genauer ausdrücken ist oft eine Gabe Gottes (Konrad Adenauer in einem Gespräch mit Heinrich Lübke)

Tjo, und was soll man von so einem Menschen halten der meint es ist eine Gabe jenen, von dem keiner weiß ob es den überhaupt gibt?



Mit dem Vögelfieber, nur ohne erhöhte Temperatur bist aller Wahrscheinlichkeit nicht der einzige. Heilmittel - Kastrieren :rofl:

NoGhost
15-02-2006, 10:13
Tjo, und was soll man von so einem Menschen halten der meint es ist eine Gabe jenen, von dem keiner weiß ob es den überhaupt gibt?

Wenn ich das lese, wirkt perponche plötzlich ganz klar . . . :D

NoPulse
15-02-2006, 10:19
Wenn ich das lese, wirkt perponche plötzlich ganz klar . . . :D


...und auf einmal verstehe ich unsere Firmenstrategie auch wieder :D


@gweep :toll:

Anti-Christbaum
15-02-2006, 10:22
WIR WERDEN ALLE STERBEN !!!!!

steht sicher morgen als header in der krone und in der u-bahn-zeitung :D

Gabs vor langer Zeit eh schonmal... :D

GO EXECUTE
15-02-2006, 10:24
WIR WERDEN ALLE STERBEN !!!!!


Na ned jetzt, I krieg in 3 Tag mein Ergo. :p

texx
15-02-2006, 10:43
polemik oder ernst?

polemik sicher nicht. :rolleyes:
de facto gibt es keinen wirksamen flächenschutz vor viren. das sollte jeder wissen. immer wieder schmuggeln leute was über die grenze, es gibt hoffentlich niemanden hier der meinte, h5n1 würde sich an schengen halten und an der eu-außengrenze irgendwo in asien bleiben.

in der politik wird auf bundesebene imho derzeit sogar noch verharmlost, was taktisch aber auch klug sein kann. damit werden leute davon abgehalten, sich schon jetzt - wenn noch kein bedarf besteht - sich mit tamiflu vollzupumpen. die länder nehmen die sache etwas ernster.

übrigens bin ich auch überzeugt davon, dass die vogelgrippe-menschengrippe-mutation irgendwann auch noch kommt. solche pandemien hat es immer gegeben, und wird es immer wieder geben. leider. das werden wir auch im 21. jahrhundert nicht verhindern können.

Sev
15-02-2006, 10:47
Es ist eigentlich noch viel zu früh um in Panik auszubrechen.

Ich bin da da der selben Meinung wie der Reinig und der Schipfi. Eine kühlen Kopf bewahren und rationel reagieren.

Wenn du momentan Angst vor der Vogelgrippe hast, ist das surreal, weil du vorher, rein wahrscheinlichkeitstheoretisch, 100mal in einem Verkehrsunfall stirbst.

Jetzt ist der Zeitpunkt, wo sich Politiker und einige schlaue Leute von Feuerwehr, Polizei, Rettung, Bundesheer und den Katastrophenstäben zusammensetzen müssen um ihre Pläne für einen solchen Fall zu erstellen und aneinander anzupassen. Diese Pläne existieren bereits und im Moment werden vorbereitende Massnahmen seitens der Organisationen getroffen. Diese umfassen beispielsweise die Schulung der Mitarbeiter, Anschaffung der notwendigen Mitteln, etc.

Im übrigen möchte ich erwähnen, dass man sich in Nö schon seit 2004 auf ein solches Szenario vorbereitet und es bereits im letzten Jahr eine Bundesheerübung zu dem Thema gab. In den übrigen Bundesländern gibt es wahrscheinlich ähnlich gediegene Pläne.

Ich komme gerade aus dem Katastropheneinsatz in Lilienfeld und es war nicht mein erster. Ich glaube, dass das größte Problem bei einem Großeinsatz die Bevölkerung itself ist, weil sie am unprofessionelsten reagiert und durch falsche Reaktionen oder Überreaktionen die Situation erheblich verschlechtert wird. (Ganz nach dem Sprichwort: kleine Ursache, große Wirkung)

Am Besten ist
Ruhig bleiben, kühlen Kopf bewahren.

Lg Sev

perponche
15-02-2006, 11:04
Im übrigen möchte ich erwähnen, dass... es bereits im letzten Jahr eine Bundesheerübung zu dem Thema gab. In den übrigen Bundesländern gibt es wahrscheinlich ähnlich gediegene Pläne.


Sehr gediegen, die Viren werden eingekesselt und erschossen!

GO EXECUTE
15-02-2006, 11:43
Ich glaube, dass das größte Problem bei einem Großeinsatz die Bevölkerung itself ist, weil sie am unprofessionelsten reagiert und durch falsche Reaktionen oder Überreaktionen die Situation erheblich verschlechtert wird.
Lg Sev

Dann wärs mal gscheit die Bevölkerung dahingehend richtig zu informieren und nicht erst wenns scho zu spät ist. ;)
Scheinbar wissen aber die Verantwortlichen selbst nicht was Sache ist.

headnut2
15-02-2006, 13:49
Dann wärs mal gscheit die Bevölkerung dahingehend richtig zu informieren und nicht erst wenns scho zu spät ist. ;)
Scheinbar wissen aber die Verantwortlichen selbst nicht was Sache ist.

Stimmt, denn warum gibt´s in Deutschland schon Stallpflicht für Geflügel, aber bei uns noch nicht????? :confused:

Sir Gambrinus
15-02-2006, 15:15
@sev:
komme auch gerade vom schneeschaufel-katastropheneinsatz. scheiß mich an, die haben wirklich an schnee...

@topic:
wir (feuerwehr) hatten letztes jahr im september schon erste informationsveranstaltungen hinsichtlich vogelgrippe und möglicher pandemie.
es gibt pläne und österreich/eu ist vorbereitet. zaubern kann aber niemand, man wird das beste tun was man kann.

@go execute: informieren tun die medien die bevölkerung. und wie du weisst sind nur schlechte nachrichten gute nachrichten.
"bundesheer und feuerwehr üben das ausheben von masssengräbern" - so ein schwachsinn verkauft sich. stimmt ja alles ned was die idioten schreiben...

panik ist das letzte was man brauchen kann - egal worum es sich handelt. also warum soll man die ängste der menschen schüren?

@headnut2:
also bist du der experte der sagt wann was zu tun ist oder denkst du wir sollen alles machen was die anderen machen? ausserdem: informier dich mal.


soweit ich weis ist es eine übertragung wie bei jeder normalen grippe, nur eine spur agressiver. die todeswahrscheinlichkeit ist allerdings höher - aber nicht dramatisch - gefährlich ist sie für kleinkinder und alte leute (du bist aber kein todgeweihter wenn du sie kriegst).
das problem hinter der pandemie wäre das innerhalb kürzester zeit viele leute erkranken und daheim im bett liegen. dadurch ist die wirtschaft stark betroffen - keine verkäufer im supermarkt, keine öffentl. verkehrsmittel, wer kümmert sich um tiere, einheizen von häusern am land...
deshalb wurden vorkehrungen für systemerhalter (polizei, öffentl. verkehr, feuerwehr...) getroffen.
nach 30tagen ist dann wieder normalzustand - weil virus tod. wer ihn hatte kann ihn nicht mehr bekommen, die erkrankung selber dauert 14tage bis 2 wochen.

soweit ist es aber noch nicht. und man braucht nicht panisch werden.
dennnoch bitte kein sex mit tieren und greifts die toten viecher nicht an. vogelgrippe hin oder her, sowas ist immer gefährlich.

mfg
peter

Elmar
15-02-2006, 15:26
Stimmt, denn warum gibt´s in Deutschland schon Stallpflicht für Geflügel, aber bei uns noch nicht????? :confused:
Lies das Bundesgesetzblatt vom 16.12.2005 und die 68. Verordnung vom 15.02.2006.

reinig
15-02-2006, 15:59
die erkrankung selber dauert 14tage bis 2 wochen.


:toll: :toll: :toll:

GO EXECUTE
15-02-2006, 16:56
panik ist das letzte was man brauchen kann - egal worum es sich handelt. also warum soll man die ängste der menschen schüren?

Damits wie blöd Medikamente (aus dubiosen Quellen im Internet) kaufen ??



soweit ich weis ist es eine übertragung wie bei jeder normalen grippe, nur eine spur agressiver. die todeswahrscheinlichkeit ist allerdings höher - aber nicht dramatisch - gefährlich ist sie für kleinkinder und alte leute (du bist aber kein todgeweihter wenn du sie kriegst).
das problem hinter der pandemie wäre das innerhalb kürzester zeit viele leute erkranken und daheim im bett liegen. dadurch ist die wirtschaft stark betroffen - keine verkäufer im supermarkt, keine öffentl. verkehrsmittel, wer kümmert sich um tiere, einheizen von häusern am land...
deshalb wurden vorkehrungen für systemerhalter (polizei, öffentl. verkehr, feuerwehr...) getroffen.
nach 30tagen ist dann wieder normalzustand - weil virus tod. wer ihn hatte kann ihn nicht mehr bekommen, die erkrankung selber dauert 14tage bis 2 wochen.
soweit ist es aber noch nicht. und man braucht nicht panisch werden.
dennnoch bitte kein sex mit tieren und greifts die toten viecher nicht an. vogelgrippe hin oder her, sowas ist immer gefährlich.

mfg
peter

Siehst, so eine Info hätt ich mir zB. erwartet. :toll:
Dankeschön

Sir Gambrinus
15-02-2006, 17:16
1Damits wie blöd Medikamente (aus dubiosen Quellen im Internet) kaufen ??

2Siehst, so eine Info hätt ich mir zB. erwartet. :toll:
Dankeschön
zu punkt 2: ist nur grob-info. die haben weit mehr erzählt - müsste in meinen unterlagen nachschauen (ist aber eigentlich für "otto-normal-verbraucher" uninteressant).

zu punkt 1:
im "worst-case" szenario hat man auch über die bewachung von arznei-lieferungen und apotheken angedacht. auf ebay sind jetzt schon tamiflu-preparate um den doppelten preis verkauft worden (teilweise fälschungen). die firma roche die dieses produkt vertreibt haz die produktion schon vor über einem jahr versechsfacht und kann die nachfrage nachwievor nicht decken weil ganze länder bestellt haben. der witz an der sache ist das tamiflu nicht so wirkt wie man sich das vorstellt (gerüchten zu folge zumindest in dieser dosierung nicht).
was bringt es also leute in panik zu versetzen, wenn kein grund dafür besteht?
die helfer sind instruiert, medikamente (die sinnvoll sind) gibt es nicht - man wird diese extrem starke grippewelle hinnehmen müssen. wenn es soweit ist werden instruktionen an die bevölkerung kommen (bitte kontakte meiden, bei unwohlsein zuhause bleiben, mit lebensmitteln eindecken, nicht die krankenhäuser aufsuchen, 3 wochen bettliegen). ich hoffe das es nicht im winter geschieht (immunsystem geschwächter, kälte/nahrungsproblematik größer - vorallem für kinder/ältere -> todesrate höher)

pandemien gibt es laut statistik alle 35 jahre. die letzte vor über 45 - es wird also wieder mal zeit...

GO EXECUTE
15-02-2006, 17:33
.... bei unwohlsein zuhause bleiben.

Mir is eh ned guat, bleib i sicherheitshalber glei zHaus. ;) :D

PS: Na echt,Thanx for Info :)

Sir Gambrinus
15-02-2006, 17:57
eins noch:

Grippeimpfung ist etwas sehr positives! es sterben nachwievor weltweit tausende an der normalen grippe. impfen hilft (besonders risikopersonen - ist aber auch ned schlecht für die vöglergrippe)

Es ist wichtig die Entwicklung der Vogelgrippe auf fachlicher Ebene zu verfolgen und angemessen Informationen der Bevölkerung zu geben. Ziel ist es, eine Panikmache zu vermeiden und die Mitarbeit der Bevölkerung dann zu bekommen, wenn die Situation ernst werden sollte. dies wird aber vorraussichtlich noch länger dauern - hoffentlich.

also: bitte ned anscheissen.
wer dennnoch angst hat soll sich normale filtermasken und infektionshandschuhe kaufen und sich mit lebensmitteln in den eigenen 4 wänden einsperren bis alles vorbei ist.

Sev
15-02-2006, 22:00
Laut meinen Infos (die selben wie Sir Cambrinus), ist die herkömmliche Grippeimpfung ein adequates Mittel als Vorsorge. Weiters ist eine Stärkung des Immunsystems sicherlich der wichtigste Grundstein um die Pandemie zu überleben. Aber als eifrige Sportler, die wir alle sind, haben wir die besten Karten.

Das Problem an der Pandemie sind nicht die vielen Toten, sondern vielmehr, dass ein Grossteil der Bevölkerung gleichzeitig das Krankenbett heutet. Damit ist die Versorgung und Infrastruktur einer so hoch spezialisierten Zivilisation bedroht. Das kann weit fatalere Auswirkungen haben, als die eigentliche Krankheit.

Wer vorsorgen will, der sollte seine Speisekammer immer schön voll halten. Das heißt aber nicht Hamsterkäufe, sondern nur, dass man das was man ohnehin zu Hause hat kompletiert und regelmässig verbraucht und wieder auffüllt. Tonnenweise einlagern ist absoluter Schwachsinn. Der Spuk ist nach zwei Wochen wieder vorbei.

Meiner persönlichen Einschätzung nach wird, falls es wiklich dazu kommt, es wahrscheinlich zu einer Verjüngung der Bevölkerung kommen. Klingt hart, ist aber vermutlich langfristig positiv für den Arbeitsmarkt und vorallem für unser überlastetes Pensionssystem.

LG Sev

eleon
15-02-2006, 22:09
mein lösungsansatz:

jedes geflügel knusprig grillen oder frittieren. das killt jeden virus :love:

http://www.wambacher.com/images/speisen/grillhuhn1_small.jpg http://www.wambacher.com/images/speisen/grillhuhn1_small.jpg http://www.wambacher.com/images/speisen/grillhuhn1_small.jpg http://www.wambacher.com/images/speisen/grillhuhn1_small.jpg


:love: :love:

Schipfi
15-02-2006, 22:32
zum thema dass unsere politker an vogel haben....

i versteh sie jetzt echt ned.... damals wo der virus das erste mal in der türkei aufgetreten ist, war österreich weit eine stallpflicht... jetzt haben wir den virus im Land und dann is gerade mal in der steiermark stallpflicht...

heute habe ich eine '20 Minuten' (Schweizer Tageszeitung) von gestern im zug gehabt und da hab ich ein bisschen rein gesehen... die schweizer haben schon wieder stallpflicht... ohne es im land zu haben... hier kommen mir unsere politiker leicht leichtsinnig vor...

wird interessant werden... vorallem weil ich in einer der acht 'Risikogemeinden' in Tirol wohne....

Naja... mal sehen was auf uns zukommt... bin ich schon neugierig...

nur versteh ich die panikmache von vor ein paar wochen nicht....

NoPulse
16-02-2006, 06:07
@Schipfi: Na wieso sollen unsere Politiker alle an Vogel haben???

In der Schweiz wo die Vogelgrippe noch nicht ist, ja da ist klar, dass da die Stallpflicht kommt,.

weil die Schweizer die Vogelgrippe verhindern.

Aber bei uns: :f: wo die Vogelgrippe schon da ist, was willst da noch verhindern...
is eh schon da ...
is eh scho wuarscht...


Klar, oder? :devil: ;)

Ich sehe da Parallellen zu Temelin...alle haben sich fürchterlich aufgeregt über die tschechische Regierung mangels Informationen etc etc..

Ist halt leider überall so,daß erst gehandelt wird wenn der Notfall eintritt :rolleyes:

Mehr Infos,Aufklärung von der Regierung würd ich mir erwarten...

GFRASTA

Elmar
16-02-2006, 07:34
jetzt haben wir den virus im Land und dann is gerade mal in der steiermark stallpflicht... Stimmt jo net, Stallpflicht ist in ganz Österreich, allerdings nur in bestimmten Regionen (steht aber alles im BGBl).

skoon
16-02-2006, 08:29
was ich deppat find, ist dass sofort keiner mehr Hühnerfleisch kauft. Glauben alle, wenn man am Vormittag einen toten Schwan findet, dass zu mittag alles Fleisch in den Geschäften verseucht ist? Hallo?
Auf der anderen Seite find ich die Geschäftsleute deppat, die gleich zum Raunzen anfangen.

lg
Chris

texx
16-02-2006, 10:39
Aber als eifrige Sportler, die wir alle sind, haben wir die besten Karten.


irrtum. je eifriger der sportler, desto uneifriger das imunsystem. :look:

ebenso wenig wie die, die vor massensterben warnen, versteh ich jene, die sagen, dass eh alles in ordnung ist und dass sie so cool sind und am liebsten rohes schwanenfleisch zum frühstück essen. beides zeigt doch nur, dass wir sowas in österreich in letzter zeit noch nicht hatte, die leute nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen (die einen machen auf cool, die anderen auf panik).

und das geschimpfe über medien und politiker: bisher informierten praktisch ausnahmslos alle ungewohnt nüchtern und informativ, räumten dem thema aber viel platz ein. dass das die leute interessiert (und dass sie das lesen wollen) zeigen dutzende anrufe täglich in der redaktion. die politiker muss ich ausnahmsweise mal in "schutz" nehmen, weil die bisher auch sachlich und nicht panik-getrieben agierten.

edit ein:
wenngleich es ja eigentlich mein job ist, diese tagtäglich von früh bis spät zu hauen! :devil:
edit aus:

die krisenpläne, die dahinter stehen, wurden von experten ausgearbeitet, nicht von politikern. und jenseits der kabinette sitzen in den ministerien durchaus sehr helle köpfe!

gweep
16-02-2006, 10:45
texx - bei welcher zeitung arbeitest du?

Sir Gambrinus
16-02-2006, 10:59
1 irrtum. je eifriger der sportler, desto uneifriger das imunsystem. :look:

2 und das geschimpfe über medien und politiker: bisher informierten praktisch ausnahmslos alle ungewohnt nüchtern und informativ, räumten dem thema aber viel platz ein.
zu 2: das man in den medien schon auch über das ausheben von massengräbern berichtet hat (september glaub ich) find ich doch sehr heftig. aber im großen und ganzen hast du recht.

zu 1: ist nur halbrichtig. wie in der chemie kann man auch hier sagen: die dosis macht das gift. also garnix machen und supervielmachen ist sicher beides schlecht. der hobbysportler (95% der BBler) sollte eher ein gestärktes haben.

was mir in den medien noch ein bisserl fehlt ist das der gewaltige unterschied zwischen vogelgrippe und pandemie(mensch) nicht stärker aufgezeigt und hervorgehoben wird (sowie deren bedeutung). im großen und ganzen ist´s aber eh okay.


und noch etwas zum schmunzeln:

Ein Bär, ein Löwe und ein Huhn treffen sich.
Sagt der Bär: "Wenn ich im Wald brülle, fürchtet sich der ganze Wald".
Der Löwe: "Wenn ich in der Wüste brülle, fürchtet sich die ganze Wüste".
Das Huhn darauf: "wenn ich huste, fürchtet sich die ganze Welt"!

Sev
16-02-2006, 20:58
beides zeigt doch nur, dass wir sowas in österreich in letzter zeit noch nicht hatte, die leute nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen (die einen machen auf cool, die anderen auf panik).

Ich denk da ähnlich. Aber ich hab mich bereits im Herbst darauf vorbereitet und momentan kontrolliere ich gerade Ausrüstung und Unterlagen meiner Feuerwehr bezüglich gefährlicher Stoffe (darunter fallen auch krankheitserregende Stoffe) und bringe sie auf den neuesten Stand. Und in ganz Österreich machen das tausende andere Leute auch tagtäglich, selbst ohne konkrete Bedrohung. Wir machen das im Stillen und sind trotzdem auf viele mögliche Szenarien vorbereitet ohne das es in jedem Klatschblatt steht.

Ich will damit sagen, dass etwas (und zwar das vermutlich richtige) getan wird. Es hat keinen Sinn Massnahmen zu treffen, die zwar toll klingen aber wirkungslos sind, nur um die Masse zufrieden zu stellen, die keine Ahnung hat. Es ist doch genauso wie beim Fussball: Solange einer Teamchef ist gibts 8 Millionen, die es besser wissen und wenn der weg ist, gibts plötzlich keinen, der sich vorne hinstellen will.



die krisenpläne, die dahinter stehen, wurden von experten ausgearbeitet, nicht von politikern. und jenseits der kabinette sitzen in den ministerien durchaus sehr helle köpfe!

That's right

Lg Sev

Sir Gambrinus
23-02-2006, 00:00
interessanter link aus einem anderen fred zu diesem thema....
VOGELGRIPPE - FAKE? (http://www.faktuell.de/Hintergrund/Background367.shtml)
weis nicht was ich davon halten soll....

NoPulse
23-02-2006, 07:23
interessanter link aus einem anderen fred zu diesem thema....
VOGELGRIPPE - FAKE? (http://www.faktuell.de/Hintergrund/Background367.shtml)
weis nicht was ich davon halten soll....


Interessante Ansichten....

Regt auf jeden Fall zum Nachdenken über diesen Medienwahnsinn an :rolleyes:

Elmar
23-02-2006, 07:29
Hmmmm...scheint plausibel zu sein - andererseits gibt es auch die Theorien, dass wir niemals auf dem Mond waren...

perponche
23-02-2006, 08:11
die krisenpläne, die dahinter stehen, wurden von experten ausgearbeitet, nicht von politikern. und jenseits der kabinette sitzen in den ministerien durchaus sehr helle köpfe!
Glückliches Österreich!!! In Deutschland (und nicht nur hier) ist es organisationssoziologisch so, dass die Intelligenzverteilung in den Hierarchien zunächst ansteigt und ihr Maximum dort zu erreichen beginnt, wo das obere Drittel der Hierarchie anfängt. Bald danach fällt das Intelligenzniveau zur Spitze der Hierarchie hin -zunächst allmählich, dann rapide - wieder ab, so dass man von einer "Intelligenzdelle" an der Spitze der Hierarchien sprechen kann. Das betrifft sowohl die Wirtschaft als auch die Verwaltung. Deshalb werden an der Spitze der Hierarchien oft Entscheidungen getroffen, die in den Etagen darunter schon lange als blödsinnig erkannt worden sind und deshalb haben intelligente Mitarbeiter ab einer bestimmten Hierarchiestufe keine Beförderungschancen mehr.

GO EXECUTE
23-02-2006, 11:08
interessanter link aus einem anderen fred zu diesem thema....
VOGELGRIPPE - FAKE? (http://www.faktuell.de/Hintergrund/Background367.shtml)
weis nicht was ich davon halten soll....

:D Verhält sich so wie mit dem Bikeboard; daß gibts eigentlich auch nur vituell, weil wir befinden uns alle in einer Matrix :f: ... und außerdem und sowieso. :D

PS: Interessanter Artikel. Sehr lobenswert ,wenn Jemand selbst sein Hirn bemüht, ein paar Dinge einfach hinterfragt und nicht nur den vorgekauten Medienbrei nachplappert, selbst wenn er Unrecht haben sollte. :toll:

lg, GO EXECUTE

Sir Gambrinus
23-02-2006, 11:27
also die vogerln zu impfen halt ich eigentlich für einen falschen ansatz (abgesehen davon das ich das zeug nicht mitfressen will wenn ich a hendl ess, mir reichen schon die anabolika im rindfleisch...) und die kosten sind sicher nicht unerheblich...

Elmar
23-02-2006, 12:43
Interessanter Artikel. Sehr lobenswert ,wenn Jemand selbst sein Hirn bemüht, ein paar Dinge einfach hinterfragt und nicht nur den vorgekauten Medienbrei nachplappert, selbst wenn er Unrecht haben sollte.
Regt zum Nachdenken an, das ja. Aber seine Aussagen kann man auch gleich wieder widerlegen. zB "Der Schwan fliegt wochenlang und stirbt dann erst bei uns". Na freilich net, der fliegt wahrscheinlich eh nur 3 Tage, dann infiziert er den nächsten...
Außerdem gibts die Vogelpest schon einige Jahre...

GO EXECUTE
23-02-2006, 14:19
Aber seine Aussagen kann man auch gleich wieder widerlegen. zB "Der Schwan fliegt wochenlang und stirbt dann erst bei uns". Na freilich net, der fliegt wahrscheinlich eh nur 3 Tage, dann infiziert er den nächsten...
Außerdem gibts die Vogelpest schon einige Jahre...


......selbst wenn er Unrecht haben sollte. ;)

lg, GO EXECUTE

Sev
24-02-2006, 11:42
interessanter link aus einem anderen fred zu diesem thema....
VOGELGRIPPE - FAKE? (http://www.faktuell.de/Hintergrund/Background367.shtml)
weis nicht was ich davon halten soll....

Meines Erachtens ist dieser Typ sowieso nur ein Wichtigtuer, der sich auch einmal in den Mittelpunkt stellen will. Einerseits sagt er, dass die beiden Viren , die momentan wohl am Besten erforscht werden nur ein Fake sind und behauptet wenig später, dass es 100 Millionen Viren gibt, die niemand kennt. Andererseits versucht er uns eine waghalsige Verschwörungstheorie zu verkaufen, indem er mehrere BEWIESENE Theorien, wie zum Beispiel die Vererbungslehre, die seit Jahrhunderten bewießen ist, als Lüge darstellt.

Der Typ hat echt SUBKRONENIVEAU. Seine Beweiße sind Anschuldigungen, die er nicht einmal beweißen kann. Ich kann verstehen, warum er keine Antworten von den offiziellen Stellen bekam. Wenn ich ein seriöser Wissenschaftler wäre, würde ich mit meinen Erkenntnissen sicher nicht an so ein billiges Schmierblatt gehen, dass meine Aussagen einfach so abdruckt. Aber offensichtlich geht es in dem Artikel nicht um Seriosität, sondern um die Selbstdarstellung eines Typen mit Minderwertigkeitskomplex. Klingt hart, ist aber so.

Ich würde gerne einmal seine Doktorabeit sehen und wissen auf welcher Uni bzw. bei welchem Professor sie eingereicht wurde.

Bernd67
24-02-2006, 17:02
Ich würde gerne einmal seine Doktorabeit sehen und wissen auf welcher Uni bzw. bei welchem Professor sie eingereicht wurde.

die gibts sicher auch nur "exklusiv" :D

SirDogder
25-02-2006, 09:33
was ich deppat find, ist dass sofort keiner mehr Hühnerfleisch kauft. Glauben alle, wenn man am Vormittag einen toten Schwan findet, dass zu mittag alles Fleisch in den Geschäften verseucht ist? Hallo?
Auf der anderen Seite find ich die Geschäftsleute deppat, die gleich zum Raunzen anfangen.

lg
Chris

Ich hatte gestern exquisite Hühnerflügerl vom Killa-Billa. Mir gehts trotzdem prächtig. Ich denk, bevors hin wird, teil ichs mir halt ein!!

:D

Zacki
25-02-2006, 09:43
Wissen wir jetzt eigentlich schon, wie man sich mit dem Virus infiziert? Darf ich nur keinen toten Vogel angreifen? Oder darf ich nichtmal in seine Nähe kommen?

Das sollte viell. mal im Vorfeld wer (auch im Fernsehen) klar stellen, bevor die große Panik ausbricht, und sich alle das Tamiflu reinziehen ;)

Dass Tamiflu gegen die Vögelgrippe nyx hilft, wissen wir ja zwischenzeitlich, man hat aber gut verdient daran :rolleyes:

Zum Thema Ansteckung hat unser lieber Bürgermeister empfohlen "nicht mit Tierkadavern herumzuspielen oder daran herumzulutschen... :rofl: ", ich frag mich, woran Herr Häupl vorher herumgelutscht hat :du:

Carbondealer
25-02-2006, 17:33
Das ist bloß blanke panikmache!!

perponche
25-02-2006, 18:36
Dass Tamiflu gegen die Vögelgrippe nyx hilft, wissen wir ja zwischenzeitlich, man hat aber gut verdient daran :rolleyes:

In Frankreich hab ich so um Neujahr herum einen Artikel in Le Monde gelesen, da wurden die Kanadier als ökologisch vorbildlich gelobt, weil sie die Weihnachtsbäume nicht weggeschmissen sondern gesammelt haben um daraus Tamiflu herzustellen...klingt ein bisserl wie "die Kraft des roten Weinlaubs" oder so ein beshi$$, irgendwie fehlt mir das richtige Vertrauen...

Sev
25-02-2006, 22:02
Zum Thema Ansteckung hat unser lieber Bürgermeister empfohlen "nicht mit Tierkadavern herumzuspielen oder daran herumzulutschen... :rofl: ", ich frag mich, woran Herr Häupl vorher herumgelutscht hat :du:

Ich halt zwar nicht viel von eurem Bürgermeister, aber wo er Recht hat, hat er Recht. Um sich wirklich sicher zu infizieren musst du das Vieh oral vergewaltigen. Eine sonstige Infizierung ist ein Zufallstreffer. Das Gefährlichste an der ganzen Sache ist der Vogelkot. Die meisten Infektionen erfolgten darüber. Der beste Schutz gegen eine Infektion ist regelmäßige Körperhygiene und, wie bereits erwähnt, nicht unbedingt mit Vögel allzu intensiv kuscheln oder sich in ihrem Kot zu wälzen.

eleon
26-02-2006, 11:32
:look: vogelgrippe ist auch nur eine grippe!

jährlich sterben tausende an grippe. hats immer gegeben u. wird auch immer so sein. also net die nerven wegschmeissen.

:spinnst?:




:rofl:

Elmar
26-02-2006, 12:03
Das Gefährlichste an der ganzen Sache ist der Vogelkot. Die meisten Infektionen erfolgten darüber.
Scheinbar aber doch nicht soooo arg, weil sonst wären auch Badeurlauber ziemlich gefährdet, oder ?

NoGhost
26-02-2006, 12:17
Der beste Schutz gegen eine Infektion ist [. . .] wie bereits erwähnt, nicht unbedingt mit Vögel allzu intensiv kuscheln oder sich in ihrem Kot zu wälzen.

Wenn das so ist, hat mein Leben jetzt keinen Sinn mehr - ich werde nur noch mit offenem Mund zum Himmel starren und hoffen, dass es bald passiert . . .

Kennt ihr den schon?

Vertrottelter Interessent: "Was bist denn du von Beruf?"
Graphiker: "Graphiker"
Vertrottelter Interessent: "Und was machst du, wenn mal keine Krähen da sind . . . ?"

GO EXECUTE
26-02-2006, 15:05
Scheinbar aber doch nicht soooo arg, weil sonst wären auch Badeurlauber ziemlich gefährdet, oder ?

Das wird gerade im TRIATHLON FORUM (http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?t=45253) besprochen. Mehr oder weniger :rofl:

lg, GO EXECUTE

woidviatler
26-02-2006, 16:17
:look: vogelgrippe ist auch nur eine grippe!

jährlich sterben tausende an grippe. hats immer gegeben u. wird auch immer so sein. also net die nerven wegschmeissen.

:spinnst?:




:rofl:


des problem is, das ma gegn grippe schon wirksame medikamente und behandlungsmethoden hot aber gegn de vogelgrippe nu net

zec
26-02-2006, 23:58
Vertrottelter Interessent: "Was bist denn du von Beruf?"
Graphiker: "Graphiker"
Vertrottelter Interessent: "Und was machst du, wenn mal keine Krähen da sind . . . ?"

:rofl: Bruhahaaa :rofl: :rofl: , der Witz der Woche (für mich zumindest :D ). Hättest sehen müssen wie ich versucht habe den Witz zu verstehen und als ich ihn endlich verstanden habe wie ich losgeprustet habe :rofl: . Ich kicher noch immer ...

woidviatler
27-02-2006, 09:58
:rofl: Bruhahaaa :rofl: :rofl: , der Witz der Woche (für mich zumindest :D ). Hättest sehen müssen wie ich versucht habe den Witz zu verstehen und als ich ihn endlich verstanden habe wie ich losgeprustet habe :rofl: . Ich kicher noch immer ...


sehr guat
konnst ma donn den witz a moi erklären??
i überleg oiwö nu :confused:

xtroman
27-02-2006, 10:05
Graphiker - Krahficker... so guat is der a wieda ned...

mfg Roman

NoGhost
27-02-2006, 11:39
Graphiker - Krahficker

Krähenbeischläfer auf Dialekt :o .

Ich finde einen besseren Witz zum Tagesthema gibt es nicht, vielleicht abgesehen vom Thema selbst - we will see . . .

NoGhost
27-02-2006, 14:48
:D

GO EXECUTE
27-02-2006, 16:08
:D

:rofl:

Ein Bär, ein Löwe und ein Huhn treffen sich, sagt der Bär, ha, wenn ich mal so richtig brumme, na dann zittert im Umkreis von fünf Kilometern der ganze Wald, sagt der Löwe, das ist doch gar nix, wenn ich mal so richtig brülle, na dann erblasst die ganze Wüste, sagt das Huhn, he he, das ist ja gar nix, wenn ich mal kurz huste, na dann scheisst sich die ganze Welt an. :D

woidviatler
27-02-2006, 20:30
Graphiker - Krahficker... so guat is der a wieda ned...

mfg Roman

danke
auf des hedat i heite in da schui a scho denkt owa do ot mei sitznochboa gsogt des konns net sei und i woa ma a net sicha ;)

woidviatler
27-02-2006, 20:31
:rofl:

Ein Bär, ein Löwe und ein Huhn treffen sich, sagt der Bär, ha, wenn ich mal so richtig brumme, na dann zittert im Umkreis von fünf Kilometern der ganze Wald, sagt der Löwe, das ist doch gar nix, wenn ich mal so richtig brülle, na dann erblasst die ganze Wüste, sagt das Huhn, he he, das ist ja gar nix, wenn ich mal kurz huste, na dann scheisst sich die ganze Welt an. :D


:rofl:

der is net schlecht