PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ÖSV Präpotenz hoch 2



Seiten : [1] 2 3

Leon
19-02-2006, 18:08
Der Schröcksnadel tickt wohl nicht mehr richtig, da lädt der ÖSV einen bis 2010 gesperrten Trainer als Privatperson ins Haus der Nordischen, das löst e meiner Meinung nach völlig zu Recht eine Dopingrazzia (bei den Straßenfahrern ohnehin üblich) aus, ein Sportler schmeißt einen Sack mit Spritzen und Medikamenten aus dem Fenster und der Präsident geht auf die Carabinieri und anderen Fahndern los, was das für Unmenschen sind, da die armen Athleten zu stören und dem Gott ÖSV da etwas zu unterstellen. Auch der Knauß war ja immer nur der arme Hansiburli, der sich halt verschluckt hat. Hoffentlich platzt einmal die Bombe..

NoReturn
19-02-2006, 18:19
Der Schröcksnadel tickt wohl nicht mehr richtig, da lädt der ÖSV einen bis 2010 gesperrten Trainer als Privatperson ins Haus der Nordischen, das löst e meiner Meinung nach völlig zu Recht eine Dopingrazzia (bei den Straßenfahrern ohnehin üblich) aus, ein Sportler schmeißt einen Sack mit Spritzen und Medikamenten aus dem Fenster und der Präsident geht auf die Carabinieri und anderen Fahndern los, was das für Unmenschen sind, da die armen Athleten zu stören und dem Gott ÖSV da etwas zu unterstellen. Auch der Knauß war ja immer nur der arme Hansiburli, der sich halt verschluckt hat. Hoffentlich platzt einmal die Bombe..

aha - wenn, dann ist es maximal dumm, aber mit präptenz hat das nyx zu tun...

Leon
19-02-2006, 18:23
ich glaub der Schröcksnadel und auch der Mayer sind nicht dumm ...

Weight Weenie
19-02-2006, 18:30
ich glaub der Schröcksnadel und auch der Mayer sind nicht dumm ...

Das glaube ich auch nicht! Ich glaube eher dass die ganz genau wissen was sie tun! Und der Erfolg gibt ihnen recht!

Max
19-02-2006, 18:36
ich verrate euch mal was, aber nur unter uns: Die Österreicher werden nicht nur Müsli gegessen haben. Und ich glaube, die Norweger, die Franzosen, die Italiener, die Deutschen und alle anderen Topsportler detto ;) und der Mr. President wollte Zeit gewinnen, während die ganzen teuren Zuckis die Toilette runtergespült werden.

Ich finds völlig i.O., dass die Österreicher kontrolliert werden :toll:

und der Walter Mayer hat sicher eine Menge Erfahrung - in mehrerlei Hinsicht. Nur: Ihn wegen seiner Sperre komplett zu verteufeln wäre ebenso ungerecht. Das ist immer noch ein Mensch, der neben Bluttransfusionen und andere Dopingmethoden sicher noch mehr über Training weiss

adal
19-02-2006, 18:44
Fair wärs zu sagen, dass Weltklasseausdauersport eben sauber schwer möglich ist. Aber noch hält die "Omerta". Als es den Mühlegger erwischt hat, haben "wir" uns ins Fäustchen gelacht, jetzt erwischts halt "uns".

Die Aussagen jetzt im TV (negative Probe = Beweis für Unschuld) ist natürlich Schwachsinn, diese Proben beweisen ja nur, dass Tests nicht anschlagen, nicht dass der betroffene Athlet sauber ist. Es gibt genug nicht testbare Präparate, man kann die testbaren Präparate auch so verwenden, dass sie nicht auffallen.

Und warum der Mayer auftritt? Vielleicht gibts kan Besseren? Die "Feinabstimmung" kann nicht jeder, die Trainingspläne schon ...

Ehrliche Frage - wenn wer die Möglichkeit hätte 1 EUR für jeden sauberen Weltklasseausdauersportler oder 1 EUR für jeden gedopten zu bekommen, welche Option würdet ihr wählen?

Ich würd mir sehr wünschen, dass an der Geschichte nix dran ist, mir imponieren die Langläufer sauber oder nicht. Ausserdem wünsch ich mir Weldfrieden und das Ende des Hungers und der Umweltverschmutzung.

Thom@s
19-02-2006, 18:50
Ich kanns mir nicht verkneifen, aber bei solchen Geschichten macht sich immer eine gewisse Genugtuung in mir breit... :confused:

Das ganze Jahr wird immer mit dem Finger auf die Radfahrer gezeigt und die Sportarten mit denen man, vor allem in Österreich, wirklich viel Geld verdienen kann (Fußball, Skifahren...) tragen immer einen gewissen Heiligenschein in der Öffentlichkeit.

Wer sich ein bissl beschäftigt mit Ausdauer oder Hochleistungssport wird eh bald merken, wie's spielt.

JoeDesperado
19-02-2006, 18:54
ich so das gefühl, dass sich die ganze aufregung bald in wohlgefallen auflösen wird - für so dumm halt ich die ÖSVler nicht, dass sie sich was anhängen lassen.

revilO
19-02-2006, 18:55
Weldfrieden is gut und "Wasa-Lauf"-Sieger auch, in allen Belangen ;)

mbiker
19-02-2006, 18:56
aber irgendwie is ja die gschichte mit der sperre auch so eine zweischneidige sache - bei olympischen spielen is er bis 2010 gesperrt, aber im weltcup darf er als trainer auftreten :confused:
trotz allem ein bissl ungschickt vom mayer, da in turin aufzutauchen, wo die italiener doch eh so gern solche aktionen veranstalten -> giro

texx
19-02-2006, 18:57
Als es den Mühlegger erwischt hat, haben "wir" uns ins Fäustchen gelacht, jetzt erwischts halt "uns".

wennst durch doping olympiagold holst (und wie der mühlegg riskierst erwischt zu werden), gibts für mich wenigstens einen grund. erfolg ist verlockend und diversteste substanzen machens offenbar leichter. aber wennst so wie die unsrigen (kombinierer ausgenommen) in der loipe eh nicht bei der musik bist.....das ist doch hirnverbrannt.

naja, abwarten was rauskommt.

JoeDesperado
19-02-2006, 18:58
aber irgendwie is ja die gschichte mit der sperre auch so eine zweischneidige sache - bei olympischen spielen is er bis 2010 gesperrt, aber im weltcup darf er als trainer auftreten :confused:


da geht's um die zuständigkeit: weltcup - FIS, olympia - IOC. gegen das urteil der fis (lebenslange sperre) hat mayer ja schon eine verfügung erreicht soweit ich weiß.

mbiker
19-02-2006, 19:00
da geht's um die zuständigkeit: weltcup - FIS, olympia - IOC. gegen das urteil der fis (lebenslange sperre) hat mayer ja schon eine verfügung erreicht soweit ich weiß.
das is schon klar, macht die sache aber auch nicht weniger merkwürdig

JoeDesperado
19-02-2006, 19:04
wieso? wennst bei weltcup-rennen gesperrt bist, kannst ja als trainer einpacken, da bist ja dann arbeitslos (das war ja auch der grund für die verfügunggegen das urteil). jedes 4. jahr für 2 wochen während der olympischen spiele nur zusehen zu dürfen find ich da weniger tragisch .

scotty
19-02-2006, 19:06
wer dopt gehört in den arsch getreten :s: - wurscht welcher nationalität er/sie angehört !


:wink: scotty

Max
19-02-2006, 19:07
erfolg ist verlockend und diversteste substanzen machens offenbar leichter.
diese Substanzen machens in diesen Leistungsklassen leider erst überhaupt möglich :rolleyes: Bitte kommt jetzt nicht mit dem Ammenmärchen à la "sauberer Lance Armstrong", da kann ich nur lachen. Und Erfolg ist bei Spitzensportlern nicht verlockend, er ist das einzige Ziel, für dass diese menschen Zeit, Vergnügen, Freunde, Familie, Lebensplanung und alles andere - sprich: sich völlig - unterordnen

revilO
19-02-2006, 19:10
wennst durch doping olympiagold holst (und wie der mühlegg riskierst erwischt zu werden), gibts für mich wenigstens einen grund. erfolg ist verlockend und diversteste substanzen machens offenbar leichter. aber wennst so wie die unsrigen (kombinierer ausgenommen) in der loipe eh nicht bei der musik bist.....das ist doch hirnverbrannt.

naja, abwarten was rauskommt.
"in der Loipe eh nicht bei der Musik bist" is gut, wir stellen den Titelverteitiger über 50km, falls du das vergessen hast

abgesehen davon, dass jeder einzelne Platz weiter vorne finanziell etwas bringt, lebt bei jedem immer noch die Hoffnung auf den großen Erfolg (sonst hätte ja die letzten Jahre bei der Tour gar keiner dopen müssen, weil das Ergebnis schon immer praktisch feststand ;) )

tschiffi
19-02-2006, 19:23
warum werden unsere langlaeufer so schnell "schuldig" gesprochen `?
soweit ich das mitbekommen habe, ist nocht nichts illegales nachgewiesen. und das ist das einzige um was geht. was jeder schluckt oder nicht, is wurscht, solangs dich net erwischen. denn wie da max schon gsagt hat, nur des gute muesli mit der Biomilch vom Bergbauern und die gute luft in der ramsau werdens net sein .....

i find des alles halt eher bissl ungschickt. den gesperrten trainer im haus uebernachten lassen usw ist halt bissl bloed.
und bezueglich mayer: also wenn man manchen geschichten auch nur die haelfte glaubt, ist der mayer net der hellste. bei der abreise damals, wo die blutbeutel liegen gelassen wurden, sollen die burschen ja einen ordentlich rausch ghabt haben .... naja shit happens
hoff ma mal,dass jetzt net viel rauskommt, denn die grundlage der herren haett ich gern !
voller respekt ! :toll: :toll:

Mr.T
19-02-2006, 19:53
warum werden unsere langlaeufer so schnell "schuldig" gesprochen `?
ich erinnere mich dunkel an meine schulzeit zurück, ...da hat ein klassenkamerad bei einer schularbeit schnell den schummelzettel gefressen, wie er erwischt worden ist ... :rolleyes:



denn die grundlage der herren haett ich gern !

das ist ja der punkt, dass man sich als "normalsterblicher", der es sich nicht leisten kann (und will) seine gesundheit zu riskieren, sich nicht mit diesen profi-sportlern vergleichen kann. irgendwo fehlt da der reiz, ... [das ist so, als läßt man sich wissentlich von einem falschspielenden kartenspieler abzocken]

Komote
19-02-2006, 20:04
was wird passieren wenn´s im atlethenkörper nix finden, aber in diesem "apothekensackl", das aus dem fenster geworfen wurde, doch unerlaubte mittel drinnen waren. . . . . sofern das überhaupt passiert ist.

und die werbung fürs team mit dem mayer drauf; da geift man sich auf den kopf.:rolleyes:

harryf
19-02-2006, 20:15
ein bisserl sehr viel an vorverurteilungen die hier zu lesen sind...leicht typische ösi mentalität macht sich da mal wieder breit...
bis jetzt wurde noch nie ein langläufer oder biathlet von uns positiv getestet!

arg find ich nur das sie bis um 1h in der früh unsere athleten hin und her gschupst haben die 8h später in der loipe eine leistung bringen sollten...

präpotent is meiner meinung nach nur die WADA!!! und da schröcksnadel von mir aus auch...aber er steht wenigstens zu seinen sportlern und das is ja schon mal was...wenn ich mich hier so umlese....

Weight Weenie
19-02-2006, 20:17
Zehrt das eigentlich alles so an der Leistung, oder warum sind sie letzter geworden?
Meine diese Frage wirklich ernst! Oder waren sie da sowieso nicht so gut?

Max
19-02-2006, 20:20
naja, die werden wohl nicht wirklich einen freien Kopf gehabt haben. Und mim Schlaf war's wohl auch nyx ;)

tschiffi
19-02-2006, 20:20
ein bisserl sehr viel an vorverurteilungen die hier zu lesen sind...leicht typische ösi mentalität macht sich da mal wieder breit...
bis jetzt wurde noch nie ein langläufer oder biathlet von uns positiv getestet!

arg find ich nur das sie bis um 1h in der früh unsere athleten hin und her gschupst haben die 8h später in der loipe eine leistung bringen sollten...

präpotent is meiner meinung nach nur die WADA!!! und da schröcksnadel von mir aus auch...aber er steht wenigstens zu seinen sportlern und das is ja schon mal was...wenn ich mich hier so umlese....

:klatsch: :klatsch: :klatsch:
wenn ich den cheftrainer von unseren langlaeufern richtig verstanden habe, sind die athleten mind 4, teilweise schon 5!! mal bei der olympiade kontrolliert worden!
i versteh die aktion ueberhaupt net. wenns den mayer suchen, koennens das um 3 am nachmittag auch, und net paar stund, bevor die höchstleistungen bringen sollen. echt oarsch aktion.

@Max: glaub ich auch, ja. angeblich haben einige dann gar nix geschlafen. kann nich mir schon vorstellen, dass dich das so aufwühlt dass du dann net schlafen kannst. und ich weiss nur von mir: wenn ich durchmache, brauch ich am naechsten tag auch net probieren eine neu bestzeit am 10er aufzustellen ... des kann jeder glaub ich nachvollziehen ...

fullspeedahead
19-02-2006, 20:21
Man sieht halt eins: die Österreicher sind zu blöd zum Dopen und der Mayer is wirklich patschert hoch 3. Denn 2002 hätte theoretisch nix gefunden werden müssen und 2006 hätte er sich verdammt noch einmal dezent im Hintergrund halten sollen.

Was mir nur leid tut: das wirft ja nicht nur ein verdammt schlechtes Licht auf die Langläufer und Kombinierer, sondern letztendlich genauso auf die Schispringer, auf die Alpinen, etc. . Is einfach eine logische Reaktion in den Köpfen der Leute.

Man muss ja nur schaun, wie das Ganze in den Medien gebracht wird. Zitat aus den N24-Nachrichten (zufällig geschaut):"Der österreichische Cheftrainer Walter Mayer, der nach der Blutbeutelaffaire von 2002 als Trainer gesperrt ist, ist nach Österreich verschwunden..." Im nächsten Satz wird über Botwinow, etc. geredet - is natürlich eine supa Publicity! :s: :s: :s:
Mich regt das Ganze jedenfalls enorm auf.

harryf
19-02-2006, 20:21
startläufer tauber hat z.b. keine stunde geschlafen vorm wettkampf, wennst um 2 in der früh nach so einer aktion endlich im bett bist wirst kaum schlafen können, und wennst dann am limit langlaufen sollst wird des kaum gehn...

Max
19-02-2006, 20:23
ein bisserl sehr viel an vorverurteilungen die hier zu lesen sind...leicht typische ösi mentalität macht sich da mal wieder breit...
bis jetzt wurde noch nie ein langläufer oder biathlet von uns positiv getestet!
das hat mit österr. Mentalität ned viel zu tun. Dass die Spitzensportler in unserem Fall gedopt sind, steht für mich außer Frage. Dass sie bisher nicht erwischt worden sind - gut. Nur dass die Indizien im jetzigen Fall erdrückend sind :(

harryf
19-02-2006, 20:25
was für indizien??? das büderl mitn mayer und den biathleten???

Max
19-02-2006, 20:29
was für indizien??? das büderl mitn mayer und den biathleten???
ähm? zB ein Sackerl mit Spritzen und Medikamenten, das rein zufällig plötzlich aus dem Fenster geworfen wird? Die müssen doch nur die enthaltenen Substanzen checken und diese dann in den Sportlern suchen. Oder Blutreste auf den Nadeln mit dem Blut der Sportler vergleichen etc.

Zacki
19-02-2006, 20:30
Als alter Verschwörungstheoretiker orte ich hier nur einen Versuch des Reserve-Duce, einem Team, das dem seinen überlegen ist, eins auszuwischen, ausserdem tickt der Typ sowieso ned richtig, dem trau ich jede Schweinerei zu, und aus eigenem Antrieb würd grad die italienische Polizei nichteinmal eine Pizzeria stürmen, wenn´s Gratis-Pizza gäbe, ausser die Gewerkschaft erteilt den Befehl dazu :rolleyes:

harryf
19-02-2006, 20:32
das mitn sackerl is bis jetzt no a gerücht!!! das in der gazetto online gestanden is!!! und no nirgendst bestätigt wurde!

stetre76
19-02-2006, 20:33
ähm? zB ein Sackerl mit Spritzen und Medikamenten, das rein zufällig plötzlich aus dem Fenster geworfen wird? Die müssen doch nur die enthaltenen Substanzen checken und diese dann in den Sportlern suchen. Oder Blutreste auf den Nadeln mit dem Blut der Sportler vergleichen etc.

absolut 100% agree!!!

blöd wirds allerdings nur dann, sollte nichts gefunden werden...
was dann???

ich gehe jetzt einmal davon aus - ja, ich bin so naiv - dass nix gefunden wird.

der Imageschade ist auf jeden Fall enorm und nicht mehr zu reparieren.
das Auftreten von allen Seiten war und mehr oder weniger überzogen (Schüssel gerade im Olypiastudio :confused: )
na lassen wir uns überraschen, wie das weitergeht

JoeDesperado
19-02-2006, 20:33
ähm? zB ein Sackerl mit Spritzen und Medikamenten, das rein zufällig plötzlich aus dem Fenster geworfen wird? Die müssen doch nur die enthaltenen Substanzen checken und diese dann in den Sportlern suchen. Oder Blutreste auf den Nadeln mit dem Blut der Sportler vergleichen etc.

mich würd's echt nicht wundern, wenn sich das als (stink-) normales müllsackerl entpuppt.

Komote
19-02-2006, 20:33
hat eigentlich der orf irgendwann den mayer kurz interviewed?

stetre76
19-02-2006, 20:35
hat eigentlich der orf irgendwann den mayer kurz interviewed?

war zu Gast im Olympiastudio vorgestern oder so (am Tag von den 15km Klassisch)

fullspeedahead
19-02-2006, 20:35
hat eigentlich der orf irgendwann den mayer kurz interviewed?
nein, der ist untergetaucht... :rolleyes:

Komote
19-02-2006, 20:37
nein, der ist untergetaucht... :rolleyes:ich hab eigentlich gemeint vor längerer zeit, bei irgendeinem wettkampf.

JoeDesperado
19-02-2006, 20:40
hat eigentlich der orf irgendwann den mayer kurz interviewed?

der ist "verschollen".
gestern (vorgestern?) gab's glaub ich mal ein kurz-interview mit ihm, das übliche rainer-pariasek & konsorten - blabla :rolleyes:

stetre76
19-02-2006, 20:40
ich hab eigentlich gemeint vor längerer zeit, bei irgendeinem wettkampf.

ja, der war eben Gast im Olympiastudio vom ORF vor ein paar Tagen.
und ansonstem glaub ich hat man bei ein paar Weltcuprennen von ihm gehört (interview-mässig)

nestor
19-02-2006, 20:41
1.) Wie kann man so deppert sein und den Mayer im Haus der Athleten überhaupt reinlassen, wo er ne IOC Sperre hat?
2.) War in den Zeitungen überall zu lesen, dass Mayer auch sich um die Form der Langläufer kümmert, so erinnere ich mich bspw. dass man gelesen hat, er schaut in Ramsau wie der Hoffmann beinand ist..
3.) Sollte man wissen, dass in Italien die Justiz doch hart gegen Doping vorgeht, siehe Giro, siehe Fussball (Prozess gg. Juventus etc.) und die Gesetze dort um einiges härter sind als in Schnitzelland. Das muss man respektieren. Punkt.
4.) Hätte die Österreichische Staffel heute 100% nix gerissen, auch wenn sie gepennt hätten
5.) Bin ich durchaus der Meinung von Max, ich denke auch, dass da net nur Aspro drinnen war.

hermes
19-02-2006, 20:41
vom schüssel mag man halten, was man will. aber was er grad im olympiastudio gesagt hat, war das einzig richtige: es ist unverantwortlich vom herrn mayer, als gesperrter trainer ins olympische dorf zu kommen und dadurch das ioc herauszufordern. und der schröcksnadel wird dem mayer auch noch ordentlich was mitgeben beim nächsten treffen.

Kuglblitz
19-02-2006, 20:44
Hallo,

irgendwie bin ich ja froh, dass die ganze Doping-Heuchelei (alle sind dagegen, aber wenn's um echte Maßnahmen geht, ziehen alle die Schwänze sein) mal nicht den Radsport trifft.

Dass sich jetzt auch unser lieber :f: Kanzler Schüssel einschaltet ist da genauso "interessant" wie der gerade gemeldete Autounfall von Herrn Mayer (klingt wie ein Krimi!) oder die plötzliche Abreise der Biathleten Perner und Rottmann, die am Di hätten starten sollen. Fehlt da plötzlich was im Team?

Irgendwie alles zum :k: , dass im Endeffekt fast immer nur die Sportler, die eh keine andere Wahl haben, als das Zeug, das man ihnen gibt, zu schlucken, den größten Schaden davontragen. :mad:

JoeDesperado
19-02-2006, 20:44
Walter Mayer in Autounfall in Kärnten verwickelt

Walter Mayer, der gesperrte österreichische Langlauftrainer und zentrale Figur einer Dopingrazzia beim österreichischen Olympiateam, ist in Kärnten in einen Autounfall verwickelt worden. Die italienischen Behörden hatten im Zusammenhang mit Dopingvorwürfen offiziell Ermittlungen gegen den Salzburger aufgenommen haben. Über weitere Hintergründe ist noch nichts bekannt.

orf.at

weiters:

Biathleten Perner und Rottmann abgereist

Wie die AFP mit Berufung auf eine nicht genannte österreichische Quelle berichtet, haben die Biathleten Wolfgang Perner und Wolfgang Rottmann ihr Olympia-Quartier in San Sicario am Sonntag verlassen und sind nach Österreich zurückgekehrt.

Vom ÖSV war vorerst niemand für eine Stellungnahme für die Austria Presse Agentur (APA) erreichbar. Die italienische Polizei hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Dopingrazzia in den Quartieren der österreichischen Langläufer und Biathleten durchgeführt.

Perner, der im Sprintbewerb überraschend Rang vier belegt hatte, und Rottmann waren sichere Kandidaten für die ÖSV-Staffel am Dienstag gewesen.


auweh.

Komote
19-02-2006, 20:46
vom schüssel mag man halten, was man will. aber was er grad im olympiastudio gesagt hat, war das einzig richtige: es ist unverantwortlich vom herrn mayer, als gesperrter trainer ins olympische dorf zu kommen und dadurch das ioc herauszufordern. und der schröcksnadel wird dem mayer auch noch ordentlich was mitgeben beim nächsten treffen.find ich auch, aber eben auch vom ORF irgendwie a bissl deppert den zu interviewen.

fullspeedahead
19-02-2006, 20:48
Walter Mayer in Autounfall in Kärnten verwickelt

Walter Mayer, der gesperrte österreichische Langlauftrainer und zentrale Figur einer Dopingrazzia beim österreichischen Olympiateam, ist in Kärnten in einen Autounfall verwickelt worden. Die italienischen Behörden hatten im Zusammenhang mit Dopingvorwürfen offiziell Ermittlungen gegen den Salzburger aufgenommen haben. Über weitere Hintergründe ist noch nichts bekannt.

orf.at

weiters:

Biathleten Perner und Rottmann abgereist

Wie die AFP mit Berufung auf eine nicht genannte österreichische Quelle berichtet, haben die Biathleten Wolfgang Perner und Wolfgang Rottmann ihr Olympia-Quartier in San Sicario am Sonntag verlassen und sind nach Österreich zurückgekehrt.

Vom ÖSV war vorerst niemand für eine Stellungnahme für die Austria Presse Agentur (APA) erreichbar. Die italienische Polizei hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Dopingrazzia in den Quartieren der österreichischen Langläufer und Biathleten durchgeführt.

Perner, der im Sprintbewerb überraschend Rang vier belegt hatte, und Rottmann waren sichere Kandidaten für die ÖSV-Staffel am Dienstag gewesen.


auweh.
Oida, oida, das is ja wirklich wie in einem schlechten Film! Wahnsinn! :eek: :eek: :eek:

nestor
19-02-2006, 20:52
find ich auch, aber eben auch vom ORF irgendwie a bissl deppert den zu interviewen.
nana das muss schon sein, wahrscheinlich war er diese woche noch zuwenig oft im bild... aber das ist offtopic

Max
19-02-2006, 20:57
das mitn sackerl is bis jetzt no a gerücht!!! das in der gazetto online gestanden is!!! und no nirgendst bestätigt wurde!
im Radio hams ein Interview mit einem schweizer Journalisten gemacht, der berichtete, wie ein Carabinieri das Sackerl gefunden hat und sogleich den anwesenden Journalisten (so auch ihm) den Inhalt gezeigt hat. Er habe Spritzen und Medikamente gesehen :rolleyes:

sicher, es könnten natürlich auch Insulinspritzen sein, falls wer plötzlich Diabetiker geworden sein sollte, oder Vitaminspritzen oder sonst was. Aber wieso hätte er die dann aus dem Fenster werfen sollen?

Weight Weenie
19-02-2006, 21:01
Aber wieso hätte er die dann aus dem Fenster werfen sollen?

Das hab ich mich auch schon gefragt! Vielleicht hatte der Sportler Angst dass es blöd ausschauen könnte wenn man so nen Sack voller Vitaminspritzen in seinem Zimmer findet? Das hoffe ich zumindest!

JoeDesperado
19-02-2006, 21:04
Laut ersten Informationen soll der Wagen, in dem sich Mayer befunden hat, mit einem Polizeiauto kollidiert sein. Über weitere Hintergründe ist noch nichts bekannt.

auf der flucht? :eek:

Mr.T
19-02-2006, 21:05
orf.at
Biathleten Perner und Rottmann abgereist


die wada kann's sie jederzeit auch "daheim" testen ...
... viell wollen's die nächsten tage nur in ruhe pennen ;)

nestor
19-02-2006, 21:05
Das hab ich mich auch schon gefragt! Vielleicht hatte der Sportler Angst dass es blöd ausschauen könnte wenn man so nen Sack voller Vitaminspritzen in seinem Zimmer findet? Das hoffe ich zumindest!
jo eh :D vitaminspritzen... pff, wenns sowas wäre.. ich erinner mich da nur immer gerne an die gewichtheber die mit uns in derselben halle trainiert haben.. da gabs lecker pulver... :D

JoeDesperado
19-02-2006, 21:09
der ferial-jobber auf orf.at hat die news-meldung editiert :rolleyes: :


Laut ersten Informationen wollte die Polizei den Wagen, in dem sich Mayer befunden hat, stoppen. Dieser krachte dann in das Polizeiauto. Über weitere Hintergründe ist noch nichts bekannt.

Max
19-02-2006, 21:09
Vielleicht hatte der Sportler Angst dass es blöd ausschauen könnte wenn man so nen Sack voller Vitaminspritzen in seinem Zimmer findet?
geh bitte :rolleyes: :rofl:

NoReturn
19-02-2006, 21:10
wie sieht das eigentlich rechtlich aus, wenn die proben alle negativ sind, aber verbotene substanzen im quartier gefunden wurden? kennt sich da wer aus?

Mr.T
19-02-2006, 21:11
find ich auch, aber eben auch vom ORF irgendwie a bissl deppert den zu interviewen.

:rolleyes: den herrn bundespräsident haben's ja auch schon interviewt, das hat ja auch keiner deppert gefunden, oder ;)
[zufall, dass die razzia zeitlich mit dem schüsselbesuch zusammengefallen ist]

bartali
19-02-2006, 21:11
weiters:

Biathleten Perner und Rottmann abgereist

Wie die AFP mit Berufung auf eine nicht genannte österreichische Quelle berichtet, haben die Biathleten Wolfgang Perner und Wolfgang Rottmann ihr Olympia-Quartier in San Sicario am Sonntag verlassen und sind nach Österreich zurückgekehrt.

Vom ÖSV war vorerst niemand für eine Stellungnahme für die Austria Presse Agentur (APA) erreichbar. Die italienische Polizei hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Dopingrazzia in den Quartieren der österreichischen Langläufer und Biathleten durchgeführt.

Perner, der im Sprintbewerb überraschend Rang vier belegt hatte, und Rottmann waren sichere Kandidaten für die ÖSV-Staffel am Dienstag gewesen.


auweh.

Vielleicht liegen ihre Großmütter im Sterben...

Max
19-02-2006, 21:13
Vielleicht liegen ihre Großmütter im Sterben...
stimmt, das is wie beim Rumsas, wo seine Frau mit der Kühltasche die ganze Tour mitgefahren ist, und kiloweise EPO und Anas und Corticoide im Kofferraum hatte für die kranke Großmutter :D

Komote
19-02-2006, 21:24
http://nyx.at/bikeboard/Board/images/smilies/rolleyes.gif den herrn bundespräsident haben's ja auch schon interviewt, das hat ja auch keiner deppert gefunden, oder http://nyx.at/bikeboard/Board/images/smilies/wink.gif
[zufall, dass die razzia zeitlich mit dem schüsselbesuch zusammengefallen ist]nur ulbp wird wohl mehr oder weniger offiziell dort gewesen sein.
der mayer eignetlich nur als "privatperson"


untertauchen, autounfall (mit polizeiauto) http://nyx.at/bikeboard/Board/images/smilies/eek.gif echt wie ein krimi
wer weiß, vielleicht war der ja mit so einem kleinen lieferwagen unterwegs, der apotheken beliefert mit aufschrift "dringende arzneiwaren"

nestor
19-02-2006, 21:24
Die Oberösterreichischen Nachrichten schreiben mehr als der Staatsfunk:

Der zweite Ausflug des seit der "Blutbeutel-Affäre" 2002 in Salt Lake City von Olympia ausgeschlossenen Salzburger Trainers zu den Spielen von Turin war das auslösende Moment der ersten Polizei-Razzia in der Geschichte der Olympischen Spiele. Das IOC meldete die mögliche Anwesenheit Mayers an die Welt-Anti-Doping-Angetur WADA weiter, diese informierte die italienischen Behörden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Großrazzia in den Quartieren der Langläufer und Biathleten an. Parallel dazu führte die WADA bei vier Biathleten und sechs Langläufern Doping-Kontrollen durch.

Mayer auf der Flucht

Mayer, der am Donnerstag im Haus Österreich Interviews gab und sich angeblich noch am Freitagnachmittag bei den Biathleten in San Sicario aufgehalten hatte, war zum Zeitpunkt der Razzia nicht in einem der ÖSV-Quartiere. Vermutlich bekam er in seiner neuen Unterkunft, die er am Donnerstag mit seiner Frau Gerlinde bezogen hat, einen Hinweis auf die Suchaktion und konnte sich rechtzeitig aus dem Staub machen. Er soll auf einem Parkplatz in Feistritz schlafend in seinem Auto von der Polizei aufgefunden worden sein und den Alkoholtest verweigert haben. Mayer flüchtete und rammte in Paternion zwei Polizeiautos. Daraufhin ließ er sich widerstandslos festnehmen. Der 48-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Dass die Italiener Jagd auf Mayer machten, war für ÖSV-Generalsekretär Klaus Leistner ein Rätsel: "Er ist Tourist und hat bei den Spielen keine Funktion. Warum soll Mayer nicht wie ein gesperrter Fußball-Trainer auf der Tribüne sitzen?"

Das ÖOC verzichtete auf einen offiziellen Protest gegen die Razzia, die in der Nacht vor dem Langlauf-Staffelrennen zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt stattfand. Kritik gab es trotzdem. ÖOC-Generalsekretär Heinz Jungwirth: "Den Athleten gegenüber war diese Aktion unfair."

Das Ergebnis der Razzia, bei der angeblich Spritzen und Medikamente gefunden worden sind, dürfte frühestens morgen verlautbart werden.

fullspeedahead
19-02-2006, 21:33
wie sieht das eigentlich rechtlich aus, wenn die proben alle negativ sind, aber verbotene substanzen im quartier gefunden wurden? kennt sich da wer aus?
das interessiert mich auch. Immerhin können sie ja nicht automatisch davon ausgehen, dass alle Sportler diese genommen haben (sofern nicht Blutreste, etc. entdeckt werden). Also was passiert dann? (außer eventuell Tests speziell auf diese Präparate hin - sofern des geht) :confused: :confused:

Sir Gambrinus
19-02-2006, 21:35
also ich muss schon sagen das hier viel blödsinn steht.

1. w.mayer ist trainer. er hat ein ioc-verbot - trainiert die burschen aber, weil er darf. wenn sich der im privat-quartier der burschen vorbeischaut ist das nicht illegal (aber saublöd).
2. ich hab zwar keine erfahrung mit doping, aber denkt ihr nicht das die profis schlauer sind als sich die dopingmittel ins zimmer zu nehemen? a spritzerl kannst du dir auf der autobahn-raststation auch setzen...
3. find ich die gschicht mim mayer sowieso seltsam. 2002, wies die blutbeutel gefunden haben, galt dies noch gar nicht als illegale methode - wurde erst nachher verboten...? ein linker hund is er sicher (genauso wie seine hawara schröcksnadl & innauer) aber blöd glaub ich nicht...
4. find ich das echt oarg das man diese aktion so spät am abend durchführt. das ist schon eine sauerei. die haben die echt hart behandelt - sowas gehört sich nicht. wenns wegen dem mayer wäre hätte man das auch anders machen können.
5. sollte das kein doping-ist-böse-fred werden. davon haben wir schon genug.
6. sackl-gschicht glaub ich nicht. aber schauma mal obs bestätigt wird....
7. der langlauf ist der radsport des winters.... doping ist da sicher genauso usus - nur nicht so offiziel wie beim radsort...
8. der schüssel besuch ist schon lange am plan gestanden. das man ihn darauf dann anspricht ist schon klar. also find ich aussagen die in diese richtung gehen nicht nur unnötig sondern auch einfach deppat.

cw0110
19-02-2006, 21:37
Vielleicht liegen ihre Großmütter im Sterben...
Das war ziemlich tief !

Frage: Walther Mayer wurde weswegen vom IOC bis 2010 von den Olympischen Spielen ausgeschlossen ?
Frage: Aufgrund welcher Rechtslage wurde Walther Mayer trotz einer Dopingbedingten Sperre durch ein österreichisches Gericht rehabilitiert und wieder als nordischer Trainer beim Ösv angestellt?
Faktum: Walther Mayer war als Privatperson und nicht als akreditierter Trainer im nicht im Olympischen Dorf befindlichem Quartier der österreichischen Langlauf und Biathlonmannschaft zu Gast und hat dort eine Nacht verbracht. Walther Mayer ist Trainer eben dieser Mannschaft, nur eben nicht für die Zeit der Olympischen Spiele .
Frage: Wem geht Walther Mayer beim IOC derart am Arsch, daß er ihm über die von ihm betreuten Sportler eine reindrücken will?
Faktum: Es existieren Protokolle der amtshandelnden Organe über die von ihnen beschlagnahmten Gegenstände und Substanzen.
Frage: Existieren Protokolle der amtshandelnden Organe über die von ihnen beschlagnahmten Gegenstände und Substanzen und wenn ja, wieso können die im Quartier anwesenden Trainer keine Angaben über ebenjene Dinge machen?
Seit Genua begegne ich der italienischen Polizei speziell in Oberitalien mit einer gewissen Skepsis die sich auch in diesem Fall wieder zu bestätigen scheint.
Wenn das Ioc für Dopinkontrollen zuständig ist und die Wada inclusive polizeilicher Unterstützung für die Ergreifung des Herrn Walther Mayer ( aus welchem Grund ist er zur Fahndung ausgeschrieben? ) was hat die italienische Polizei und die Wada mit österreichischen Athleten und Olympiateilnehmern zu schaffen.
A undurchsichtige Gschicht !

mfg Christian cw0110

Weight Weenie
19-02-2006, 21:37
Es sollte dann eine Anzeige wegen "Besitz von Medikamenten die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen" erfolgen! Wenn sich keiner freiwillig meldet dann eben gegen unbekannt! Aber ein schuldiger wird mit dem Herrn Mayr ja schnell gefunden sein! :rolleyes:

JoeDesperado
19-02-2006, 21:41
Laut Polizei fielen bei einer Verkehrskontrolle "Alkoholisierungsmerkmale" bei Mayer auf. Dieser verweigerte aber einen Alkotest und fuhr einfach weiter. Die Polizei errichtete daraufhin eine Straßensperre, Mayer krachte dabei "komplett in einen Streifenwagen", wie es heißt. Ob jemand verletzt wurde, ist noch nicht bekannt.

:du:

Mr.T
19-02-2006, 21:44
nur ulbp wird wohl mehr oder weniger offiziell dort gewesen sein.
der mayer eignetlich nur als "privatperson"


ah, ich hab gedacht, du meinst den schüssel-auftritt heute.
das mayer-interview war viell. blöd für's österr. team, aber doch sehr aufschlußreich, wie man die ganze angelegenheit sieht (womit wir irgendwie wieder beim thread-titel ankommen... schließlich ist der herr meyer zumindest indirekt über einen fachverband beim ösv angestellt, oder? wäre ja interessant, wer die reisekosten für den turin-trip zahlt :D )

yellow
19-02-2006, 21:50
"typisch österreichische Mentalität" :toll:
aber nicht in Bezug auf die Vorverurteilungen/Anschuldigungen,
sondern für schlupfig-dämliche Sorglosigkeit (im besten Falle)

nocode
19-02-2006, 22:00
teletext seite 204

schröcksnadel entlässt mayer fristlos!!!

wird ja immer ärger :confused: :f:


und irgendwie passt die absage von botwinov und hoffmann für die staffel auch in das bild (ohne jemanden was zu unterstellen)

Sir Gambrinus
19-02-2006, 22:05
und irgendwie passt die absage von botwinov und hoffmann für die staffel auch in das bild (ohne jemanden was zu unterstellen)
versteh ich nicht. die haben schon weit vor dem vorfall gesagt das sie nicht mitlaufen und sich auf die 50km konzentrieren - wo sie auch sicher antreten werden. wieso passt das also ins bild?

nocode
19-02-2006, 22:10
versteh ich nicht. die haben schon weit vor dem vorfall gesagt das sie nicht mitlaufen und sich auf die 50km konzentrieren - wo sie auch sicher antreten werden. wieso passt das also ins bild?

dachte, die hätten erst am donnerstag abgesagt... kann aber natürlich falsch liegen und wieder mal eine woche verschlafen haben ;)

trotzdem werden von vielen... wie auch von mir vermutlich fälschlicherweise... sachen interpretiert

die ganze sache wirft halt ein falsches licht auf den gesamten österreichischen wintersport

nocode
19-02-2006, 22:13
da steht aber was anderes: Dasss Walter Mayer nach einem Fluchtversuch mit seinem Auto festgenommen wurde. teletext.orf.at (http://)

also vor 20 min isses noch dringestanden :confused:

tschiffi
19-02-2006, 22:15
die ganze sache wirft halt ein falsches licht auf den gesamten österreichischen wintersport

also ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass da alles so sauber abläuft. ohne kleinen "vitaminspritzen" bist halt net bei der weltspitze dabei.
ich frag mich immer nur, warums jedesmal nur eine nation trifft. mal die norweger, paar jahr drauf die finnen ... und jetzt mal uns.
hat des irgendeinen hintergrund ? warum reissen die in der selben nacht net gleich den norwegern und den deutschen z.b. auch die bude auseinander ?
weiss da wer was ?

nocode
19-02-2006, 22:24
...

nocode
19-02-2006, 22:28
jaja glaub das schon, steht jetzt auf Seite 205 :)


hab schon gedacht ich phantasier wieder ... hab jetzt selber lang danach suchen müssen

Sir Gambrinus
19-02-2006, 22:42
bist deppat, der schröcksnadel ist nervös (interview jetzt auf orf1)

Komote
19-02-2006, 22:43
jetzt auf orf1

da polzer hat dern schröcksnadel und den wallner grad in der mangel

rottmann u perner sind draussen aus dem team

TomCool
19-02-2006, 22:48
:f: :f: :f:

Da Mayer hat einen Alkotest verweigert, Fahrerflucht bagangen, eine Polizeisperre durchbrochen und ist jetzt in Verwahrung??????


oidafux, Hollywood???


Rottmann und Perner vertschüssen sich? Kein gutes Licht.

Is ja zum Weinen.

adal
19-02-2006, 22:53
Seit ihr wirklich Alle so überrascht?

Es ist Ausdauersport. Die Italiener haben auf ähnliche Art schon Profiradteams aufgemischt, die WADA Leut sind ja auch nicht blöd, die schauen sich Leistungsentwicklungsdaten an und wissen recht gut, was geht wie.

Und wenns eine Gruppe zu bunt treibt - und der Auftritt vom Mayer in Olympia ist eine Provokation - hauns halt einmal rein.

TomCool
19-02-2006, 22:55
Also, wenn ich jetzt alles richtig verstanden hab, ist der ORF schuld.

:f: :p :devil:

adal
19-02-2006, 22:55
:rofl:
Also, wenn ich jetzt alles richtig verstanden hab, ist der ORF schuld.

:f: :p :devil:

nocode
19-02-2006, 22:55
fand den schröcksnadel eigentlich nie sonderlich sympatisch, aber wie sehr er sich nun vor seine athleten und trainer (va gandler) stellt und seinen kopf hinhält find ich schon sehr bemerkenswert!

JoeDesperado
19-02-2006, 23:02
fand den schröcksnadel eigentlich nie sonderlich sympatisch, aber wie sehr er sich nun vor seine athleten und trainer (va gandler) stellt und seinen kopf hinhält find ich schon sehr bemerkenswert!

find ich auch.

Max
19-02-2006, 23:02
MMN hat sich der Schröcksnadel bewusst dumm gestellt. Hat sich nicht wirklich gut geschlagen :rolleyes:

ich denke auch, dass die Gegenwart des Herrn Mayer alleine schon die Aufmerksamkeit der WADA auf die Österreicher gelenkt hat, und seine Nähe zum Team während der Spiele hat ihr Übriges getan.

Ich kann mir nicht helfen, aber bei mir festigt sich immer mehr das Bild eines Michele Ferrari des nordischen Skisports :rolleyes:

Mr.T
19-02-2006, 23:05
fand den schröcksnadel eigentlich nie sonderlich sympatisch, aber wie sehr er sich nun vor seine athleten und trainer (va gandler) stellt und seinen kopf hinhält find ich schon sehr bemerkenswert!

:confused: also, was der alles nicht weiß bzw. gewußt hat ...
... bzw sich "nicht sicher sein kann" oder geglaubt hat ...
was noch immer nicht beantwortet wurde, wie es für den meyer möglich war, im quartier der nordischen zu übernachten, wenn die ganze pension vom ösv gemietet war (und so groß hat mir das haus gar nicht ausgescchaut) und die ihn eigentlich gar nicht dort haben wollten (sondern grad einmal als fan auf der tribüne).

Komote
19-02-2006, 23:06
sponsorwechsel? :rolleyes:

http://www.beverly.de/bilder/logos/iglo.jpg --> http://www.zentral-apotheke.at/images/apologo_ganzklein.gif

ruffl
19-02-2006, 23:07
Da hat wohl wer ned nur die Schi gwaxxlt. Looool die hauts kräftig auf die Pappen, da saubere Wintersport wird beschmutzt.

Sir Gambrinus
19-02-2006, 23:10
MMN hat sich der Schröcksnadel bewusst dumm gestellt. Hat sich nicht wirklich gut geschlagen :rolleyes:

ich denke auch, dass die Gegenwart des Herrn Mayer alleine schon die Aufmerksamkeit der WADA auf die Österreicher gelenkt hat, und seine Nähe zum Team während der Spiele hat ihr Übriges getan.

Ich kann mir nicht helfen, aber bei mir festigt sich immer mehr das Bild eines Michele Ferrari des nordischen Skisports :rolleyes:
der trainiert die - wieso soll dann die anwesenheit die aufmerksamkeit der wada auf die burschen lenken? die sind doch so und so auf deren fersen...
gut hat sich der schröcksnadl wirklich nicht geschlagen - aber hinter seine burschen stellt er sich natürlich so gut es geht...
der leo wallner ist MMN suveräner...

Mr.T
19-02-2006, 23:11
sponsorwechsel? :rolleyes:

http://www.beverly.de/bilder/logos/iglo.jpg --> http://www.zentral-apotheke.at/images/apologo_ganzklein.gif

"spritz da was g'scheits"

ich glaub, ich schieb noch eine iglo tiefkühlpizza ins rohr, ...

nocode
19-02-2006, 23:14
:confused: also, was der alles nicht weiß bzw. gewußt hat ...
... bzw sich "nicht sicher sein kann" oder geglaubt hat ...


da hast auch recht... aber andererseits kann man wirklich in niemanden reinschauen :rolleyes:




was noch immer nicht beantwortet wurde, wie es für den meyer möglich war, im quartier der nordischen zu übernachten, wenn die ganze pension vom ösv gemietet war (und so groß hat mir das haus gar nicht ausgescchaut) und die ihn eigentlich gar nicht dort haben wollten (sondern grad einmal als fan auf der tribüne).

naja, soweit ich das mitbekommen hab, haben in dem haus nur die biathleten mit den trainern gewohnt!

wird halt so gewesen sein...
mayer: geh es pfeiffn, i bin schon a bissl ongflaschlt... lossts mi heit ba eich mein rausch ausschlofn?!?

und der schröcksnadel wird auch nicht jeden abend von quartier zu quartier fahren und das licht ausmachen!

Max
19-02-2006, 23:15
naja, dort sein und zuschauen is eine Sache, im TV auftreten und im Haus der Österreicher schlafen eine andere, besonders als "gebranntes Kind". Hat man den Dottore Ferrari so oft bei TdF Interviews gesehen?

Aber mal sehen, wir gehen alle mal schlafen und morgen hat sich die Hysterie gelegt, und die Fakten sind schon klarer ersichtlich

@ Komote: :rofl:

nocode
19-02-2006, 23:15
"spritz da was g'scheits"

ich glaub, ich schieb noch eine iglo tiefkühlpizza ins rohr, ...

aus der hausapotheke? ;)

Flo
19-02-2006, 23:24
Jaja die bösen Radfahrer und Langläufer.....

Leider wird bei anderen Sportarten wie zB Fußball
in 99,9% aller Fälle gar nicht kontrolliert.

Es soll ganz normal sein, sich vor einem Spiel
mit Schmerzmittel abzufüllen,......

Mr.T
19-02-2006, 23:28
Der arme Mayer.

Wenn man eine Katze in die Enge treibt, fängts auch zum Pfauchen an.

Es ist nicht zu entschuldigen , was die WADA IOC und die italienischen Carabinieri angerichtet haben. Olympia wird nie wieder so sein wie vorher. IMHO gehört Italien die Möglichkeit Olympische Spiele auszurichten für immer entzogen. Des is ka Land...

das meinst jetzt aber nicht ernst ...
zum glück gibt's wenigstens in italien harte gesetze gegen das doping (und nicht so, wie bei uns, wo man das doping als notwendiges übel und kavaliersdelikt betrachtet). die ermittlungen wurden -- so wie in jedem rechtsstaat -- von der staatsanwaltschaft aufgrund von verdachtsmomenten angeordnet.

wenn sich der "arme meyer" dann auch noch ansauft und mit dem auto in eine polizeisperre kracht, dann kann man ihn wirklich nicht mit einem "in die enge getriebenen katzerl" vergleichen. zum glück hat er bei seiner alko-fahrt niemanden schaden zugefügt.
edit: lese gerade im tltx, dass ein polizist verletzt wurde,...

Max
19-02-2006, 23:30
@ Mr. T: :klatsch: genau meine Meinung :toll:

Sir Gambrinus
19-02-2006, 23:32
das meinst jetzt aber nicht ernst ...
zum glück gibt's wenigstens in italien harte gesetze gegen das doping (und nicht so, wie bei uns, wo man das doping als notwendiges übel und kavaliersdelikt betrachtet). die ermittlungen wurden -- so wie in jedem rechtsstaat -- von der staatsanwaltschaft aufgrund von verdachtsmomenten angeordnet.
es wird ja nicht die kontrolle an sich kritisiert sondern wie kontrolliert wurde....
der ton macht die musik - und die dosis macht das gift....

Komote
19-02-2006, 23:34
wart ma einmal ab was da rauskommt.......


welche sportler waren eigentlich in saltlakecity in die blutbeutel-UV-therapie verstrickt :confused:

Max
19-02-2006, 23:37
zumindest im Radsport erklärt sich jeder Athlet dazu bereit, zu jedem Zeitpunkt kontrolliert werden zu dürfen, und seinen Aufenthaltsort (wennst zB für 3 Tage auf Urlaub fährst!) bekannt zu geben. So gesehen war die Aktion legitim. Aus einer sportlich-fairen Sicht ist 02:00 natürlich unter jeder Sau, aber im Sinne fairer (*hust* *lol*) Wettkämpfe in Ordnung.

Und beim Giro gings damals genauso zu. Ich mein, was sollen die Carabinieri sagen? "Hallo.....? Hallo-oo...? Ähm, tut uns furchtbar leid, aber wir würden euren Schönheitsschlaf für ne klitzekleine Hausdurchsuchuung unterbrechen. Seids eh ned bös', oder? Sagts uns halt wenn wir rein dürfen...... 3.....2....1... ich komme!"

tschiffi
19-02-2006, 23:40
aber sau deppat war die aktion von da WADA, IOC und ital. Staatsanwaltschaft schon. Da Mayer trainiert die Burschen im normalfall 365 tage im jahre. die zwei wochen jetzt darf er das offiziell nicht.
was is da normaler, als dass die athleten kontakt zu dem haben, mit dem die das ganze jahr arbeiten ? mit dem sie auf das alles hintrainiert haben ?

man haett das ganze halt net so medienwirksam gestalten koennen. (von seiten des ÖSV aus haett ma das besser "lenken" muessen)

und jetzt wart ma mal die ergebnisse ab.

nocode
19-02-2006, 23:41
Kommentar: Giftiger Cocktail



Zur Klarstellung: Österreichs Nordische sind keine Verbrecher. Es wurde noch kein Verstoß nachgewiesen. Die Ergebnisse der Razzia folgen erst.

Der Anlassfall: Blutbeutel-Affäre, Salt Lake City, 2002. Kein Doping wurde nachgewiesen. Die UV-Behandlung von Eigenblut wurde aber als Verstoß gewertet.

Wir Österreicher sind nicht wirklich böse. Wir mischen nur einen giftigen Cocktail aus Naivität und Provokation:

Nummer 1 Walter Mayer, der durch beispiellose Schlamperei die Blutbeutel-Affäre erst ins Rollen gebracht hatte, ist vom IOC bis 2010 gesperrt. Ihn auf Landesebene (Innsbrucker Gericht) reinzuwaschen und ihn als Nordischen Direktor in einem ÖSV-Prospekt aufzulisten, ist blanke Provokation.

Nummer 2 Ein entlegenes Olympia-Quartier zu wählen, wo die persona non grata drei Tage lang beherbergt wird, ist eine Provokation.

Nummer 3 Dass Christian Hoffmann erst spät zu seinem Wettkampf anreist, mag zwar aus Timing-Gründen wichtig sein, wirkt aber ebenfalls wie eine Provokation.

Nummer 4 Der Alpine Hans Knauß wurde zwar auf Landesebene in typisch österreichischer Manier von jedem Verdacht freigespielt, gilt international aber als gesperrter Dopingsünder. Dass er in Sestriere als ORF-Fachkommentator auftritt, setzt folgendes Signal: "Ihr könnt machen, was ihr wollt: Für uns ist der Hansi unschuldig. Man braucht ihn doch nur anzuschauen . . ." Glatte Provokation.

Nummer 5 Dann wird auch noch mit zweierlei Maß gemessen: Der Schotte Baxter wurde nach Slalom-Bronze gesperrt. Er hatte ein Nasenspray genommen, das in Europa unbedenklich ist, in der US-Mischung aber auf der Dopingliste steht. Pech. Ein ähnlicher Fall wie der Fall Knauß. Damals war der ÖSV jedoch mit der Entscheidung einverstanden: Für den auf Platz 3 aufrückenden Raich wurde sogar eine peinliche Medaillenfeier inszeniert. Eine an Dummheit nicht zu überbietende Provokation.

Nummer 6 Dass Andreas Goldberger in eine Kokain-Affäre verstrickt war, ist unbestritten. Dass auch er sich als ORF-Fachkommentator versuchen darf, ist eine Provokation.

Nummer 7 Dass ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel kurz vor Olympia über die Anti-Doping-Maschinerie polemisiert, ist eine Provokation.

Die Methoden der Dopingjäger und der Behörden schaden dem Sport, sind aber legitim.
Nächtliche, publikumswirksame Razzien sind das fatale Produkt zweier Profilierungsneurosen: Die eines Staatsanwalts und die der WADA (World Anti-Doping Agency).

Sich darüber zu wundern, dass es ausgerechnet das arme kleine Österreich erwischt, das ja eh so brav ist und 2014 selbst Olympische Spiele haben will, ist hingegen das fatale Produkt aus grenzenloser Naivität und alpenländischer Ich-bin-ich- Mentalität.



Artikel vom 19.02.2006 |KURIER-Printausgabe |Jürgen Preusser

;)

nocode
19-02-2006, 23:48
wart ma einmal ab was da rauskommt.......


welche sportler waren eigentlich in saltlakecity in die blutbeutel-UV-therapie verstrickt :confused:

auch aus dem kurier


2002 (Salt Lake City)
Nach den Spielen waren in einem von den österreichischen Ski-Langläufern genutzten Privathaus leere Blutbeutel und Injektionsnadeln gefunden worden. Walter Mayer, Nordischer Direktor des ÖSV für Biathlon und Langlauf, rechtfertigte sich, dass damit diverse Therapien (wie UV-Behandlung des Blutes) durchgeführt wurden. "Da war nichts Verbotenes dabei", meinte er. Beim IOC war man anderer Meinung, die Athleten Marc Mayer und Achim Walcher, bei denen Mayer seine Therapie angewandt hatte, wurden disqualifiziert, Mayer senior vom IOC zunächst lebenslänglich und dann bis einschließlich 2010 von den Olympischen Spielen ausgeschlossen.

keego
19-02-2006, 23:55
hi,

hat der mayer damals nicht seinen sohn/neffen woswasi wegen einer allergie-geschichte behandelt? und wurde verknackt, weil er das als nicht-arzt nicht durfte? dementsprechend kein doping und daher die rehabilitierung in oesterreich?

schroecksnadel hat mehr als nervoes gewirkt. wird dem lieben walter gegenueber im vorfeld wohl gesagt haben: kummst hoit inoffiziell vorbei, is jo ka problem. und jetzt, weils eng wird, entlaesst er ihn aufgrund einer apa-meldung vor laufender kamera fristlos? (moechte vorm arbeitsgericht lieber der anwalt vom mayer sein...)

wallner empfiehlt sich fuer hoehere weihen beim ioc, superschleimer!

die abreise der beiden athleten find ich uuuuurdeppert. und die ganze scheinheilige dopingdiskussion ohnehin.

gruesse,
keego

Max
19-02-2006, 23:56
side-note: den Fall "Goldberger" sehe ich wie den Fall "Ullrich" als nicht der direkten Leistungssteigerung zuträgliche Dummheit an, nicht als Doping

Knauß ist nichts desto trotz einer der (zumind. im TV) am sympathischsten Skisportler, und nachgewiesene Substanzen ändern - wie ich finde - nichts an seiner Kompetenz als Kamera-Fahrer und Co-Kommentator. Doping ist MMNkein Kavaliersdelikt, sonder Betrug, aber deswegen muss man die Sportler nicht in soziale Einzelhaft auf Lebenszeit verbannen

Schipfi
20-02-2006, 00:18
Mein Gott... da gehts zua...

i bin scho neugierig auf heute.... was da so rauskommt... momentan spar ich mir meine kommentare... so lange nix fix is....

Mr.T
20-02-2006, 00:20
Mein Gott... da gehts zua...

i bin scho neugierig auf heute.... was da so rauskommt... momentan spar ich mir meine kommentare... so lange nix fix is....

nana, schipfi, des geht ned. wenn alles herraussen und fix ist, dann brauchst auch nimmer g'scheid reden/schreiben. jetzt mußt dich aus dem fenster rauslehnen :D ;)

Schipfi
20-02-2006, 00:36
nana, schipfi, des geht ned. wenn alles herraussen und fix ist, dann brauchst auch nimmer g'scheid reden/schreiben. jetzt mußt dich aus dem fenster rauslehnen :D ;)

haha... :D
ís aber leider nicht unbedingt mein stil... ;)

jedoch war es echt 'dumm' (Zitat Telefoninterview Schröcksnadel Olympiastudio Spezial) dass der Mayer unterkunft bekommen hat bei den langläufern...

und zu den nörglern dass der schüssel in turin war, er war ned wegen dieser dopingaffäre unten, sondern er hat einen termin mit dem IOC-Präsidenten...

@Mr.T, jetzt hab i doch a bissi gschriebn... ;) :D


was mir aber auffällt... die vogelgrippe ist momentan für die (österreichischen) medien recht uninteressant... bin schon neugierig wann des wieder aufgewärmt wird...

JoeDesperado
20-02-2006, 00:47
Zitat:
Zitat von Jürgen Preusser im heutigen online-kurier
Kommentar: Giftiger Cocktail



Zur Klarstellung: Österreichs Nordische sind keine Verbrecher. Es wurde noch kein Verstoß nachgewiesen. Die Ergebnisse der Razzia folgen erst.

Der Anlassfall: Blutbeutel-Affäre, Salt Lake City, 2002. Kein Doping wurde nachgewiesen. Die UV-Behandlung von Eigenblut wurde aber als Verstoß gewertet.

Wir Österreicher sind nicht wirklich böse. Wir mischen nur einen giftigen Cocktail aus Naivität und Provokation:

Nummer 1 Walter Mayer, der durch beispiellose Schlamperei die Blutbeutel-Affäre erst ins Rollen gebracht hatte, ist vom IOC bis 2010 gesperrt. Ihn auf Landesebene (Innsbrucker Gericht) reinzuwaschen und ihn als Nordischen Direktor in einem ÖSV-Prospekt aufzulisten, ist blanke Provokation.

Nummer 2 Ein entlegenes Olympia-Quartier zu wählen, wo die persona non grata drei Tage lang beherbergt wird, ist eine Provokation.

Nummer 3 Dass Christian Hoffmann erst spät zu seinem Wettkampf anreist, mag zwar aus Timing-Gründen wichtig sein, wirkt aber ebenfalls wie eine Provokation.

Nummer 4 Der Alpine Hans Knauß wurde zwar auf Landesebene in typisch österreichischer Manier von jedem Verdacht freigespielt, gilt international aber als gesperrter Dopingsünder. Dass er in Sestriere als ORF-Fachkommentator auftritt, setzt folgendes Signal: "Ihr könnt machen, was ihr wollt: Für uns ist der Hansi unschuldig. Man braucht ihn doch nur anzuschauen . . ." Glatte Provokation.

Nummer 5 Dann wird auch noch mit zweierlei Maß gemessen: Der Schotte Baxter wurde nach Slalom-Bronze gesperrt. Er hatte ein Nasenspray genommen, das in Europa unbedenklich ist, in der US-Mischung aber auf der Dopingliste steht. Pech. Ein ähnlicher Fall wie der Fall Knauß. Damals war der ÖSV jedoch mit der Entscheidung einverstanden: Für den auf Platz 3 aufrückenden Raich wurde sogar eine peinliche Medaillenfeier inszeniert. Eine an Dummheit nicht zu überbietende Provokation.

Nummer 6 Dass Andreas Goldberger in eine Kokain-Affäre verstrickt war, ist unbestritten. Dass auch er sich als ORF-Fachkommentator versuchen darf, ist eine Provokation.

Nummer 7 Dass ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel kurz vor Olympia über die Anti-Doping-Maschinerie polemisiert, ist eine Provokation.

Die Methoden der Dopingjäger und der Behörden schaden dem Sport, sind aber legitim.
Nächtliche, publikumswirksame Razzien sind das fatale Produkt zweier Profilierungsneurosen: Die eines Staatsanwalts und die der WADA (World Anti-Doping Agency).

Sich darüber zu wundern, dass es ausgerechnet das arme kleine Österreich erwischt, das ja eh so brav ist und 2014 selbst Olympische Spiele haben will, ist hingegen das fatale Produkt aus grenzenloser Naivität und alpenländischer Ich-bin-ich- Mentalität.



Artikel vom 19.02.2006 |KURIER-Printausgabe |Jürgen Preusser




;)

ganz so unglaublich provokant :rolleyes: wie der kurier-redakteur seh ich's zwar nicht, aber: da sind schon ein paar ungschickte angelegenheiten zusammengekommen. wird interessant, wer aller den hut nehmen wird.
trotz der ganzen doping-speiberei freu ich mich schon auf den RTL morgen :)

<paul>
20-02-2006, 01:04
was mir aber auffällt... die vogelgrippe ist momentan für die (österreichischen) medien recht uninteressant... bin schon neugierig wann des wieder aufgewärmt wird...

die armen vogerl alle krank, weil alle medikamente von irgendwelchen sportlern "aufgefuttert" worden sind!! :devil: :devil:

Leon
20-02-2006, 06:56
Der Skandal weitet sich aus, Perner und Rottman haben Italien in dieser Nacht heimlich verlassen, Schröcksnadel soll von höchster politischer Stelle zum Rücktritt aufgefordert worden sein...

eines interessiert mich noch: aus den Beiträgen hier kann ich entnehmen, dass die meisten hier wissen, was im Profisport abgeht. Aber wenn man unsere Journalisten anschaut,...entweder sind die wirklich so dumm und begreifen nichts, oder sie schauen weg?

Simon
20-02-2006, 07:25
Schaurige Geschichten über Nacht!!


Bin mit fast sicher das Herr Schröcksnadel und Herr Wallner den Hut nehmen werden!! Ob freiwillig oder nicht?!!!

Der Langlaufsport ist sicher genauso ein Dopingsumpf wie der Radsport!! Was soll auch anders sein? In beiden Sportarten geht es um max. Sauerstoffversorgung der Muskulatur. Wenn das nicht von alleine funzt, wird halt nachgeholfen. Genauere Erklärungen gibt aber sehr gerne Herr Heras, Beltran, Meierhaege, Carmenzind, ....... !!
Wer das nicht ankzeptiert ist entwieder stroh Dumm oder grenzenlos Naiv!!!!

Ich fürchte nur, daß da ein großer Stein ins rollen gebracht wurde!!! Das kann noch unangenehm werden!

SirDogder
20-02-2006, 07:33
Dass der Walter Mayer betrunken eine Polizeistreife touchiert, ist auch nicht gerade von schlechten Eltern. Ka Schas!

scotty
20-02-2006, 07:36
Dass der Walter Mayer betrunken eine Polizeistreife touchiert, ist auch nicht gerade von schlechten Eltern. Ka Schas!

und di hob'n ma a scho im visier - mr. dope :D

scotty
20-02-2006, 07:37
die armen vogerl alle krank, weil alle medikamente von irgendwelchen sportlern "aufgefuttert" worden sind!! :devil: :devil:

i hau mi oh :rofl:

SirDogder
20-02-2006, 07:45
und di hob'n ma a scho im visier - mr. dope :D

Kann ich gar net glauben. Ich bin seit kurzem sogar alk-Frei, aber total. Nur mehr Training, damit ich dich am Erzberg überrunden kann, Putzi!!

:D

Max
20-02-2006, 07:49
was ich ein wenig komisch find is, wie schnell's der Mayer ge-ext haben, vor allem mit welcher Begründung!?! Eventuellen Alkoholismus am Steuer als Grund für eine Fristlose ist für mich nicht plausibel. Da werden die Verantwortlichen doch schon gewusst haben was hinter der Causa Mayer steckt und schnell alle Brücken zur OSV-Führungsetage abgerissen haben :rolleyes:

yellow
20-02-2006, 07:51
...san des olle.
Im Nachhinein wird zwischen den Zeilen rauskommen, dass jemand (eventuell die Nummer 2, wer immer das ist) die Anwesenheit von dem Mayer verpfiffen hat. So wies in Österreich immer ist. Beinahe eine österreichische Tradition (Waldheim-Affäre; rote EU-Reaktion auf schwarz/blau, ...)

Die Typen wohnen irgendwo, der Typ ist ein paar Tage da, und zufällig bekommen die Dopingjäger davon Wind, ohne vorher in der Nähe gewesen zu sein? Riecht sehr nach Tipp eines Insiders.
Kongeniale Partner mit Justiz und Exekutive; wenns am späten Abend eingrauscht wären, wärs kein Unterschied gewesen, bis auf die Fairness halt.

PS: Wettkampfsport ist :spinnst?:
und wenn nicht das, so zumindest verlogen

TomCool
20-02-2006, 07:52
was ich ein wenig komisch find is, wie schnell's der Mayer ge-ext haben, vor allem mit welcher Begründung!?! Eventuellen Alkoholismus am Steuer als Grund für eine Fristlose ist für mich nicht plausibel. Da werden die Verantwortlichen doch schon gewusst haben was hinter der Causa Mayer steckt und schnell alle Brücken zur OSV-Führungsetage abgerissen haben :rolleyes:

Najo, der gesamte Auiftritt ist schon gewaltig rufschädigend und damit durchaus ein Grund für eine Fristlose.

Max
20-02-2006, 07:55
ich erinnere da nur an die Gschicht, als der Hermann Maier und der Schifferer Andi in den USA (Salt Lake City?!?) betrunken mim Radl nach Hause gefahren sind, War auch ned grad super...

Simon
20-02-2006, 07:59
ich erinnere da nur an die Gschicht, als der Hermann Maier und der Schifferer Andi in den USA (Salt Lake City?!?) betrunken mim Radl nach Hause gefahren sind, War auch ned grad super...

..der Vergleich hinkt aber...

Leon
20-02-2006, 08:00
auch net super ist, dass ein rechtskräftig wegen Doping verurteilter Ex- Skifahrer Co- Komentator ist, dass ein wegen Kokainkonsums verurteilter Ex skispringer Co -Kommentator ist, dass gewisse Sportler extrem spät nach Italien einreisen(warum woll), etc..höchste Zeit, dass der gesamte Sauhaufen explodiert.

Brauni
20-02-2006, 08:15
meiner Meinung nach gehört der Schröcksnadel auch gefeuert, denn als Präsident des ÖSV dürfte er einen Dopingsünder garnicht beschäftigen...
dass der Mayer dann auf den offiziellen Fotos auch noch drauf ist, zeugt von einer gewissen Hirnlosigkeit.
Auch zum deppat-ein braucht man Hirn, aber das haben alle beteiligten anscheinend nicht.
ich find das ganze :k: und sehr schade, denn es schmälert die "ehrlichen " Erfolge unserer anderen Athleten.

jour-li
20-02-2006, 09:07
passt zwar net 100 pro zum thema aber voll super find ich auch, dasst als langläufer/biathlet dir einen offiziellen "freibrief zum dopen" holen kannst - du musst nur nachweisen, dasst ein jahr lang einen erhöhten hämoglobinwert hast - des kann ja medizinisch net wirklich ein problem sein oder?? :devil:

jour-li
20-02-2006, 09:13
auch net super ist, dass ein rechtskräftig wegen Doping verurteilter Ex- Skifahrer Co- Komentator ist, dass ein wegen Kokainkonsums verurteilter Ex skispringer Co -Kommentator ist, dass gewisse Sportler extrem spät nach Italien einreisen(warum woll), etc..höchste Zeit, dass der gesamte Sauhaufen explodiert.

wilsst den knaus und den goldi auf ewig verdammen??
die sind eh nicht mehr aktiv, also is es mmn wurscht

und die gschicht mit dem späten einreisen ist im ll- bereich schon ein mindestens 15 jahre alter hut.
ich weiss jetzt net 100 pro ob die bestimmungen schon vereinheitlicht sind aber bis vor ein paar jahren war es in der schweiz und südafrika ohne rechtliche folgen möglich, unangemeldete dopingtests zu verweigern
da haben einige sportler dann dort plötzlich von einem tag auf den anderen unangekündigte trainingslager gemacht :devil:

Sir Gambrinus
20-02-2006, 09:24
wilsst den knaus und den goldi auf ewig verdammen??
die sind eh nicht mehr aktiv, also is es mmn wurscht

und die gschicht mit dem späten einreisen ist im ll- bereich schon ein mindestens 15 jahre alter hut.
ich weiss jetzt net 100 pro ob die bestimmungen schon vereinheitlicht sind aber bis vor ein paar jahren war es in der schweiz und südafrika ohne rechtliche folgen möglich, unangemeldete dopingtests zu verweigern
da haben einige sportler dann dort plötzlich von einem tag auf den anderen unangekündigte trainingslager gemacht :devil:
die WADA kann dir überall und zu jeder zeit den arsch aufreissen - als profisportler stimmst du dem ja auch zu.

und das mit goldi&knaus find ich lächerlich. das sind feine burschen die einen guten job machen. fast jeder politiker hat irgendeine vorstrafe und da sagma ja auch nix. also bitte lasts die kirche im dorf...

jour-li
20-02-2006, 09:27
die WADA kann dir überall und zu jeder zeit den arsch aufreissen - als profisportler stimmst du dem ja auch zu.

...

gut so :toll:

JoeDesperado
20-02-2006, 09:28
und das mit goldi&knaus find ich lächerlich. das sind feine burschen die einen guten job machen. fast jeder politiker hat irgendeine vorstrafe und da sagma ja auch nix. also bitte lasts die kirche im dorf...

genau! prä-mayerisch hat sich ja auch keiner darüber aufgeregt :rolleyes:

Sir Gambrinus
20-02-2006, 09:37
Bin mit fast sicher das Herr Schröcksnadel und Herr Wallner den Hut nehmen werden!! Ob freiwillig oder nicht?!!!
also der leo wallner wird sicher nicht gehen oder gegangen werden weil der mit der ganzen geschichte ja garnix zu tun hat. als präsident des ÖOC hat er andere aufgaben und ist nicht mit dem training und den machenschaften der sportler beraut.

manitou
20-02-2006, 09:40
irgendwie kommt mir das ganze ziemlich aufgelegt vor. so dumm können die österreicher nicht sein, dass sie glauben, nochmals durchzukommen. aber die wahrheit wird sowieso nie ans licht kommen, da gibts nun ein bauernopfer und damit ist die geschichte gegessen. da mayer war jemanden ein dorn im auge, und jetzt ist er endlich weg. ich glaub, da ist mehr im spiel.
schade aber um die athleten und den österreichischen sport. das schwärzt alle an.

revilO
20-02-2006, 09:41
fast jeder politiker hat irgendeine vorstrafe
a bisserl übertrieben, ha... mehr als 5% werden's nicht sein

Sir Gambrinus
20-02-2006, 10:00
a bisserl übertrieben, ha... mehr als 5% werden's nicht sein
in den usa sind´s ziehmlich genau 50%.... bei uns kenn ich ein paar - aber in % könnt ich´s nicht sagen.

NoWin
20-02-2006, 10:16
Nachdem sich einige von euch sicher mit Doping auskennen (oder zumindest vom Hörensagen sich damit beschäftigt haben :D ) - ist wohl klar, daß während der Wettkämpfe keine Dosen mehr geschossen werden, sondern die Basis im Vorfeld der Vorbereitung gelegt wird .... und da werden alle Athleten laufend überprüft ... mich würde es wundern, wenn eine der Proben positiv wäre :cool:

Zum Thema Mayer sag ich nichts, da gibts noch zuviele Unwägbarkeiten, der Schröcksnadl ist rücktrittsreif und einen Kanzler Schüssel werdma eh nimma lang haben

adal
20-02-2006, 10:21
Nachdem sich einige von euch sicher mit Doping auskennen (oder zumindest vom Hörensagen sich damit beschäftigt haben :D ) - ist wohl klar, daß während der Wettkämpfe keine Dosen mehr geschossen werden, sondern die Basis im Vorfeld der Vorbereitung gelegt wird .... und da werden alle Athleten laufend überprüft ... mich würde es wundern, wenn eine der Proben positiv wäre :cool:

Zum Thema Mayer sag ich nichts, da gibts noch zuviele Unwägbarkeiten, der Schröcksnadl ist rücktrittsreif und einen Kanzler Schüssel werdma eh nimma lang haben

Das stimmt so schon lange nicht mehr :) Das Hörensagen spricht von Microdosen, die erhaltende bis am Vortag gespritzt werden, allerdings ebenfalls nicht entdeckbar sind, was im Ergebnis aufs gleiche rauskommt.

Blöd ist nur, wennn man die übliche Ankündigungszeit (1-2h - Zeit für ein Sackerl Salzlösung) nicht bekommen hat, dann könnts grean werden.

scotty
20-02-2006, 10:21
....und einen Kanzler Schüssel werdma eh nimma lang haben

das hoffe ich auch ! :D

keego
20-02-2006, 10:22
politische gesinnung und sonstige statements/aktionen hin oder her, von allen interviewten hat mm der schuessel gestern die beste figur und werbung fuer oe gemacht. keine rede von asche auf unser haupt blabla, nur positiv nach vorne,

gruesse,
keego

NoWin
20-02-2006, 10:25
Das stimmt so schon lange nicht mehr :) Das Hörensagen spricht von Microdosen, die erhaltende bis am Vortag gespritzt werden, allerdings ebenfalls nicht entdeckbar sind, was im Ergebnis aufs gleiche rauskommt.

Blöd ist nur, wennn man die übliche Ankündigungszeit (1-2h - Zeit für ein Sackerl Salzlösung) nicht bekommen hat, dann könnts grean werden.
Das Thema Mikrodosierung geistert in den Gazzetten herum ... und ein Heras war auch so blöd, sich auf der vorletzten Etappe der Vuelta erwischen zu lassen, nur sind die Langläufer/Biathleten keine 3 Wochen in einem Stück unterwegs, sondern haben mehrere Tage Pause zwischen den Wettkämpfen

JoeDesperado
20-02-2006, 10:25
...und einen Kanzler Schüssel werdma eh nimma lang haben

gusi wird's schon richten :f:
aber gut, polit-diskussion soll das ja zum glück keine werden, wozu auch.

jour-li
20-02-2006, 10:33
Nachdem sich einige von euch sicher mit Doping auskennen (oder zumindest vom Hörensagen sich damit beschäftigt haben :D ) - ist wohl klar, daß während der Wettkämpfe keine Dosen mehr geschossen werden, sondern die Basis im Vorfeld der Vorbereitung gelegt wird .... und da werden alle Athleten laufend überprüft ...


irr di da net!
da gibts so viele möglichkeiten, wie eigenblutaustausch, die an der grenze der legalität bzw. illegal sind und net nachgewiesen werden können.
die dopingwächter können naturgemäß immer höchstens mindestens einen schritt hinter den dopingsümdern sein:k:
aber zu dem thema gibts da herinnen schon einige threads..

texx
20-02-2006, 11:16
ich hasse diese aufgeblasenen funktionäre, die sich öffentlich als die saubermacher hinstellen (wobei der schröcksnadel noch besser ist als die kotzbrocken jungwirth und wallner vom öoc).

"ich hatte keine ahnung, dass mayer hier war" (wallner). wers glaubt, wird selig. ich kenn ja die ganze bagage, die bei spielen von früh bis spät mit den journalisten im österreicher haus abhängt, do&co zeugs frisst und ihnen diktiert, was sie zu schreiben haben. wenn da auch der mayer ein und aus ging (orf interview) braucht mir niemand, aber wirklich niemand erzählen, dass die feinen herrn von nix wussten. der schröcksi gab wenigstens zu, dass er wusste, dass mayer als privater hier war, naja, wenigstens etwas.

und dass der wallner noch vor dem ersten beweis die beiden biathleten aus dem team entlässt, spricht für sich. ok, sie haben gegen regeln verstoßen (unabgemeldet gegangen), aber sollte man nicht zuerst klären, warum? es gibt sowas wie mildernde umstände. wenn sie was verbotenes getan haben, wird man sie anschließend ohnehin bestrafen. soviel zur loyalität dieser verfluchten funktioniäre gegenüber jenen, denen sie eigentlich ihren job zu verdanken haben. :k:

jour-li
20-02-2006, 11:33
ich hasse diese aufgeblasenen fuktionäre, die sich öffentlich als die saubermacher hinstellen (wo da der schröcksnadel noch besser ist als die kotzbrocken jungwirth und wallner vom öoc).

"ich hatte keine ahnung, dass mayer hier war" (wallner). wers glaubt, wird selig. ich kenn ja die ganze bagage, die bei spielen von früh bis spät mit den journalisten im österreicher haus abhängt, do&co zeugs frisst und ihnen diktiert, was sie zu schreiben haben. wenn da auch der mayer ein und aus ging (orf interview) braucht mir niemand, aber wirklich niemand erzählen, dass die feinen herrn von nix wussten. der schröcksi gab wenigstens zu, dass er wusste, dass mayer als privater hier war, naja, wenigstens etwas.

und dass der wallner noch vor dem ersten beweis die beiden biathleten aus dem team entlässt, spricht für sich. ok, sie haben gegen regeln verstoßen (unabgemeldet gegangen), aber sollte man nicht zuerst klären, warum? es gibt sowas wie mildernde umstände. wenn sie was verbotenes getan haben, wird man sie anschließend ohnehin bestrafen. soviel zur loyalität dieser verfluchten funktioniäre gegenüber jenen, denen sie eigentlich ihren job zu verdanken haben. :k:

:toll: 100% agree

für die burschen is es bitter, sie hätten aber nach stand der dinge ( krank,bzw. nervlich komplett fertig) sowieso (leider) nix mehr grissen

bei der staffel war die nacht und nebelaktion fürs ergebnis sowieseo wurscht, ob und wie die österreicher in ihrer damaligen form grennt wären oder net, mit den medailien hättens 100% nix zu tun ghabt

jetzt fragt sich aber noch, ob die dopingfahnder der fairness halber auch bei einer anderen nation - vieleicht bei ihren eigenen italienern in dern nacht vor einem rennen zwecks besserer optik auch so eine kontrollaktion machen sollten??

NoWin
20-02-2006, 11:41
irr di da net!
da gibts so viele möglichkeiten, wie eigenblutaustausch, die an der grenze der legalität bzw. illegal sind und net nachgewiesen werden können.
die dopingwächter können naturgemäß immer höchstens mindestens einen schritt hinter den dopingsümdern sein:k:
aber zu dem thema gibts da herinnen schon einige threads..
Mir ist es schon klar, daß die Doper den Fahrndern immer voraus sein werden .... leider :(

eleon
20-02-2006, 11:42
passender artikel im kurier. mehr gibts eigentlich nicht zu sagen



Kommentar: Giftiger Cocktail

Zur Klarstellung: Österreichs Nordische sind keine Verbrecher. Es wurde noch kein Verstoß nachgewiesen. Die Ergebnisse der Razzia folgen erst.

Der Anlassfall: Blutbeutel-Affäre, Salt Lake City, 2002. Kein Doping wurde nachgewiesen. Die UV-Behandlung von Eigenblut wurde aber als Verstoß gewertet.

Wir Österreicher sind nicht wirklich böse. Wir mischen nur einen giftigen Cocktail aus Naivität und Provokation:

Nummer 1 Walter Mayer, der durch beispiellose Schlamperei die Blutbeutel-Affäre erst ins Rollen gebracht hatte, ist vom IOC bis 2010 gesperrt. Ihn auf Landesebene (Innsbrucker Gericht) reinzuwaschen und ihn als Nordischen Direktor in einem ÖSV-Prospekt aufzulisten, ist blanke Provokation.

Nummer 2 Ein entlegenes Olympia-Quartier zu wählen, wo die persona non grata drei Tage lang beherbergt wird, ist eine Provokation.

Nummer 3 Dass Christian Hoffmann erst spät zu seinem Wettkampf anreist, mag zwar aus Timing-Gründen wichtig sein, wirkt aber ebenfalls wie eine Provokation.

Nummer 4 Der Alpine Hans Knauß wurde zwar auf Landesebene in typisch österreichischer Manier von jedem Verdacht freigespielt, gilt international aber als gesperrter Dopingsünder. Dass er in Sestriere als ORF-Fachkommentator auftritt, setzt folgendes Signal: "Ihr könnt machen, was ihr wollt: Für uns ist der Hansi unschuldig. Man braucht ihn doch nur anzuschauen . . ." Glatte Provokation.

Nummer 5 Dann wird auch noch mit zweierlei Maß gemessen: Der Schotte Baxter wurde nach Slalom-Bronze gesperrt. Er hatte ein Nasenspray genommen, das in Europa unbedenklich ist, in der US-Mischung aber auf der Dopingliste steht. Pech. Ein ähnlicher Fall wie der Fall Knauß. Damals war der ÖSV jedoch mit der Entscheidung einverstanden: Für den auf Platz 3 aufrückenden Raich wurde sogar eine peinliche Medaillenfeier inszeniert. Eine an Dummheit nicht zu überbietende Provokation.

Nummer 6 Dass Andreas Goldberger in eine Kokain-Affäre verstrickt war, ist unbestritten. Dass auch er sich als ORF-Fachkommentator versuchen darf, ist eine Provokation.

Nummer 7 Dass ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel kurz vor Olympia über die Anti-Doping-Maschinerie polemisiert, ist eine Provokation.

Die Methoden der Dopingjäger und der Behörden schaden dem Sport, sind aber legitim.
Nächtliche, publikumswirksame Razzien sind das fatale Produkt zweier Profilierungsneurosen: Die eines Staatsanwalts und die der WADA (World Anti-Doping Agency).

Sich darüber zu wundern, dass es ausgerechnet das arme kleine Österreich erwischt, das ja eh so brav ist und 2014 selbst Olympische Spiele haben will, ist hingegen das fatale Produkt aus grenzenloser Naivität und alpenländischer Ich-bin-ich- Mentalität.

Magier
20-02-2006, 11:44
passender artikel im kurier. mehr gibts eigentlich nicht zu sagen

Wurde aber schon vor ein paar Seiten gepostet. :s: ;)

JoeDesperado
20-02-2006, 11:48
ich bleib dabei: für so unglaublich provokant halte ich das ganze nun auch wieder nicht, sonst hätt's einen ähnlichen artikel ja schon bedeutend früher geben müssen - es ist ja nicht alles erst sonntag abend passiert ;)
mMn mit zu wenig abstand von der materie gschrieben.

eleon
20-02-2006, 11:49
Wurde aber schon vor ein paar Seiten gepostet. :s: ;)


sorry sorry :o

hab ehrlicherweise nicht die muse gehabt 10 seiten durchzulesen :D

Mr.T
20-02-2006, 11:54
dass da niemand soviel italienisch kann, um rauszufinden, ob da nun konkrete vorwürfe vorliegen? die namen der medizinischen präparate und die paar fachausdrücke wird man ja parat haben. schließlich wird auch die wada und das ioc mit dem protokoll was anfangen können.

ich hab das gefühl, dass da nur noch auf zeit gespielt wird, um sich die passenden ausreden zurechtzulegen.

Reini Hörmann
20-02-2006, 12:14
Das stimmt so schon lange nicht mehr :) Das Hörensagen spricht von Microdosen, die erhaltende bis am Vortag gespritzt werden, allerdings ebenfalls nicht entdeckbar sind, was im Ergebnis aufs gleiche rauskommt.

Blöd ist nur, wennn man die übliche Ankündigungszeit (1-2h - Zeit für ein Sackerl Salzlösung) nicht bekommen hat, dann könnts grean werden.


das glaub ich auch, dass die geschichten vom im training schieß ich mirs ins knie, aber im wettkampf bin ich sauber der vergangenheit angehören..
wie überall richtet sich auch der doping missbrauch nach den gegebenheiten..wenn einer riskiert, dann volle wäsche, es genügt ja auch nicht nur halb soviel zu trainieren, wie ein konkurrent..

riskieren und verlieren,
oder die volle gage abzusahnen..um das gehts an der spitze..

die wehleidigkeit und naivität mit der manche an das thema gehen wundert mich allerdings auch..
die menschheit leidet auch unter anderen dingen...überbleiben tun einmal mehr die sportler und hätte sich der mayer nicht besoffen in eine strassensperre begeben (was ihm da eingefallen ist, ja, wer weiss das schon) wäre wieder gras über die sache gewachsen, gesetz dem fall es kommt nicht noch ein dicker skandal hinten nach, was ich nach all dem was ich gelesen habe, aber sehr für möglich halte..

mir persönlich gibt das nix, wenn ein sportler in der nacht vor einem wettkampf so kontrolliert wird, dass er am nächsten tag keine leistung bringen kann..das wär nach dem rennen genauso gegangen, aber die haben ja nur dein mayer gesucht, und das doping dann so nebenbei...die bösen polizisten, denn die wada hat der polizei ja nix gesagt oder?

was da alles dahintersteckt, das werden wir kleinen maxis nicht erfahren, aber ich denke die haben sich vom mayer nicht gern gegen das bein pinkeln lassen und jetzt haben sie ihn ins reindl gehaut..
die opfer dazwischen gehören, wie im schach, in den bereich des bauernverzichts..

und: auch die tour ist wieder die tour geworden, obwohl es damals keiner für möglich gehalten hat..eines ist sicher, der nächste skandal löst diesen bald ab, also warum aufregen... ;)

JoeDesperado
20-02-2006, 12:23
OLYMPIA-RAZZIA: WAS WURDE GEFUNDEN ?
Über 100 Spritzen, 30 Schachteln mit
Medikamenten, diverse Apparate für
Blut-Tests und -Transfusionen -das
haben die italienischen Ermittler bei
der Razzia im Olympia-Quartier von
Österreichs Biathleten gefunden, be-
richtet der ORF-Korrespondent in Ö3.

Österreichs Proteste gegen das Vor-
gehen der Carabinieri prallen an der
Turiner Justiz ab. Die Aktion sei mit
dem Internationalen Olympischen Komi-
tee und den Dopingbehörden abgestimmt
gewesen, heißt es. In Italien drohen
Sportbetrügern bis zu 6 Jahre Haft.

teletext, S204

na bumm :eek:

Mr.T
20-02-2006, 12:31
die dopingwächter können naturgemäß immer höchstens mindestens einen schritt hinter den dopingsümdern sein:k:




mir persönlich gibt das nix, wenn ein sportler in der nacht vor einem wettkampf so kontrolliert wird, dass er am nächsten tag keine leistung bringen kann..das wär nach dem rennen genauso gegangen,

naja, viell sind die doping-jäger wieder einen schritt weiter dran, wenn sie 12 stunden vor dem wettkampf nach substanzen suchen, die danach nicht mehr nachweisbar sind.




die österr.staffel-läufer dürften nach der nächtlichen kontrolle zu viel schlafmittel genommen haben :rolleyes: die sollen sich ein beispiel am bode miller nehmen, wie man nach durchwachter/durchzechter nacht einen wettkampf bestreitet :D

Reini Hörmann
20-02-2006, 12:38
naja, viell sind die doping-jäger wieder einen schritt weiter dran, wenn sie 12 stunden vor dem wettkampf nach substanzen suchen, die danach nicht mehr nachweisbar sind.




die österr.staffel-läufer dürften nach der nächtlichen kontrolle zu viel schlafmittel genommen haben :rolleyes: die sollen sich ein beispiel am bode miller nehmen, wie man nach durchwachter/durchzechter nacht einen wettkampf bestreitet :D


kann schon sein, allerdings führt sich der sport dann ad absurdum, denn wenn ich es nicht bei allen mache, dann ist die fairness im arsch..
und das die herren immer objektiv an die sache gehen, wage ich zu bezweifeln...schon vor dem unfall von hermann maier haben sich die italiener über seinen muskelzuwachs in einem jahr - sehr laut - gedanken gemacht..
da sind einige rechnungen offen, und es kann nicht so sein, dass ich mit kontrollen über sieg und niederlage entscheide..

ausserdem ist die strafandrohung auf sportbetrug im vergleich zu anderen (gewaltdelikten) etwas heftig, würde ich dort was genommen haben, ich wär auch schon auf dem heimweg..;o)

wobei: ich bin keinesfalls dafür, dass wir in österreich dasselbe fabrizieren..

adal
20-02-2006, 12:45
... wenn einer riskiert, dann volle wäsche ...

mir persönlich gibt das nix, wenn ein sportler in der nacht vor einem wettkampf so kontrolliert wird, dass er am nächsten tag keine leistung bringen kann..das wär nach dem rennen genauso gegangen,

Am nächsten Tag wär der Test 100% sauber gewesen ... die Gurus können schon was. Mit den klassischen Tests wird nur erreicht, dass die Gurus keine Deppen sein dürfen.

Mr.T
20-02-2006, 12:55
ich hasse diese aufgeblasenen funktionäre, die sich öffentlich als die saubermacher hinstellen (wobei der schröcksnadel noch besser ist als die kotzbrocken jungwirth und wallner vom öoc).

"ich hatte keine ahnung, dass mayer hier war" (wallner). wers glaubt, wird selig. ich kenn ja die ganze bagage, die bei spielen von früh bis spät mit den journalisten im österreicher haus abhängt, do&co zeugs frisst und ihnen diktiert, was sie zu schreiben haben. wenn da auch der mayer ein und aus ging (orf interview) braucht mir niemand, aber wirklich niemand erzählen, dass die feinen herrn von nix wussten. der schröcksi gab wenigstens zu, dass er wusste, dass mayer als privater hier war, naja, wenigstens etwas.

und dass der wallner noch vor dem ersten beweis die beiden biathleten aus dem team entlässt, spricht für sich. ok, sie haben gegen regeln verstoßen (unabgemeldet gegangen), aber sollte man nicht zuerst klären, warum? es gibt sowas wie mildernde umstände. wenn sie was verbotenes getan haben, wird man sie anschließend ohnehin bestrafen. soviel zur loyalität dieser verfluchten funktioniäre gegenüber jenen, denen sie eigentlich ihren job zu verdanken haben. :k:

die polemik gegen den wallner verstehe ich nicht ganz: der ist ioc-präsident. der ösv hat beschlossen, die langläufer und biathleten außerhalb des olympischen dorfes unterzubringen. m.e. liegen die vorfälle eindeutig im verantwortungsbereich des ösv. schließlich ist der meyer auch ösv-angestellter (gewesen).

du wirst auch von deiner firma entlassen, wennst unentschuldigt nicht zum dienst erscheinst. die nachträgliche "bestrafung" in österreich gegen ("international" verurteilte) doping-sünder :rolleyes: ... das haben wir eh gesehne, was da passiert. in italien geht man für 6 jahre in den häfen .... in österreich bekommst schlimmstenfalls einen versorgungsposten beim orf zugeschanzt :k:

Skippy
20-02-2006, 13:05
Ein recht interessanter Artikel, vor allem der erste Teil.


Auszug "...Man sollte sich bewusst sein, dass im heutigen Spitzensport flächendeckend (um nicht zu sagen, lückenlos) gedopt wird. Wer das in Frage stellt, ist entweder blauäugig oder ein Heuchler. Um im Hochleistungssport konkurrenzfähig sein zu können und um es zu bleiben, ist man als Profisportler praktisch gezwungen, "unterstützende Mittel", sprich pharmakologische Unterstützung (die "chemische Keule") zu Hilfe zu nehmen. ..."

http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/doping.html

Leon
20-02-2006, 13:20
da Perner hat sich gemeldet oder gestellt, je nachdem wie man das sieht, er erwähnt die 100 Spritzen und meint dazu, er hat ab sofort im Biathlon nie mehr etwas zu suchen..

ach ja, die Radprofis sind schon lange nicht mehr so blöd, ihre Medikamente und Spritzen in ihren Unterkünften aufzubewahren, vielleicht bieten sie unseren Skistars einmal ein paar Nachhilfestunden an.

sushi
20-02-2006, 13:20
die sollen sich ein beispiel am bode miller nehmen, wie man nach durchwachter/durchzechter nacht einen wettkampf bestreitet :D [/SIZE]

kann mich an zeiten erinnern, wo man auch im snowboardweltcup vor jedem rennen bis 5 h gefeiert hat - allerdings gehts da nicht um ausdauersport. das ist nicht vergleichbar.

nachdem aber keiner weiss, 1) warum der walter mayer in dem haus war (vielleicht wurde er vom ösv beauftragt, was auch immer dort zu tun...??!) 2) was in den letzten tagen da wirklich exakt gelaufen ist, kann man auch fast kein statement abgeben. der muss doch völlig am ende gewesen sein. aus spass hat er sich sicher nicht umgeblasen, der rest passierte im nicht-mehr-mitkriegen-müssen-was-für-scheisse-man-gebaut-hat-zustand. schlimm, aber menschlich.

schlau wars natürlich trotzdem nicht von ihm sich da der allgemeinheit so aufzudrängen.

und:
der ösv ist eine verdammt knallharte und arrogante institution; die meinung von einem gewissen bikeboarder (oder warens mehrere? keine ahnung), dass es ihn freue, wenn dem ösv eine vor den latz geknallt wird, erinnert mich ein wenig an unsere star-nestbeschmutzerin jelinek, da im durchschnitt alle nationen (auf den stets vorderen plätzen) gleich viel oder gleich wenig dreck am stecken haben werden und nicht mit wasser kochen werden. warum sich also über die ösvwatschn freuen? :confused:

zum thema knaus
in der liga bewegen sich vermutlich alle am rande der legalität. tun wir das nicht zum teil auch? wenn ich mir nasivin in die nase sprüh, weil ich schnupfen hab, vor dem rennen, bin ich vermutlich auch schon gedopt. parkemed nimmt die allgemeinheit - der sportler darf das nicht. wenn jemand was finden WILL, findet er auch was. vor allem wenn er WADA heisst.

die tussn von der WADA hat bei der pressekonferenz übrigens mehrere male gelacht. was es da zu lachen gegeben hat, hab ich nicht ganz verstanden. :s: :s: :s:

sushi
20-02-2006, 13:23
da Perner hat sich gemeldet oder gestellt, je nachdem wie man das sieht, er erwähnt die 100 Spritzen und meint dazu, er hat ab sofort im Biathlon nie mehr etwas zu suchen..

ach ja, die Radprofis sind schon lange nicht mehr so blöd, ihre Medikamente und Spritzen in ihren Unterkünften aufzubewahren, vielleicht bieten sie unseren Skistars einmal ein paar Nachhilfestunden an.

1. absatz: wie wo was wann?

2. absatz: :rofl: :rofl: :rofl:

tschiffi
20-02-2006, 13:25
da Perner hat sich gemeldet oder gestellt, je nachdem wie man das sieht, er erwähnt die 100 Spritzen und meint dazu, er hat ab sofort im Biathlon nie mehr etwas zu suchen..

ach ja, die Radprofis sind schon lange nicht mehr so blöd, ihre Medikamente und Spritzen in ihren Unterkünften aufzubewahren, vielleicht bieten sie unseren Skistars einmal ein paar Nachhilfestunden an.

also i weiss ja net, wo ihr eure meldungen hoerts ? i hab grad den pariasek die offizielle APA meldung verlesen gehört/gesehen und da klingt das bissl anders ? sinngemäß wiedergegeben:
"Ein Italienischer polizist hat ihm gesagt, dass was gfunden haben, was er net haben darf. er hatte dann nur mehr seine mögliche verhaftung im kopf, und ist deshalb nach .at geflohen, weil er angst hatte, seine familie nicht mehr zu sehen"
kann gschichtl sein, aber das halte ich schon fuer realistisch, denn in der situation geht da sicher der arsch auf grundeis, egal ob du dopt hast oder net. da will ich auch zu meiner familie zaus. das hatte nix mit schuld-eingestaendniss zu tun, und er hat auch nie gesagt, dass er nie mehr was im biathlon zu suchen hat. er hat gesagt, dass er hier nix mehr zu suchen hat, und heim will. das hat er gemacht. find ich auch vernünftig. i will in .it ah net in hefen gehen.
hörts genauer zu, wenn meldungen kommen, und tuts net gerüchte verbreiten.

@offTopic: wer is denn ORF Insider SMS Abonnent ? :rofl: :zwinker:

Leon
20-02-2006, 13:25
zu Absatz 1:
gerade ist die Meldung beim Olympiastudio in ORF 1 durchgegeben worden, wo und wie wurde nicht erwähnt.

sushi
20-02-2006, 13:28
kann schon sein, allerdings führt sich der sport dann ad absurdum, denn wenn ich es nicht bei allen mache, dann ist die fairness im arsch..
und das die herren immer objektiv an die sache gehen, wage ich zu bezweifeln...schon vor dem unfall von hermann maier haben sich die italiener über seinen muskelzuwachs in einem jahr - sehr laut - gedanken gemacht..
da sind einige rechnungen offen, und es kann nicht so sein, dass ich mit kontrollen über sieg und niederlage entscheide..

ausserdem ist die strafandrohung auf sportbetrug im vergleich zu anderen (gewaltdelikten) etwas heftig, würde ich dort was genommen haben, ich wär auch schon auf dem heimweg..;o)

wobei: ich bin keinesfalls dafür, dass wir in österreich dasselbe fabrizieren..

wobei man zum thema "genommen haben" sagen muss: wenn du nicht die musi spielst, die der verband/verein/trainer/kader/... will, bist du draussen. basta. damit hast du keine wahl. insorfern hast du als sportler die wahl zwischen: mitspielen und eventuell die arschkarte zugeschoben zu kriegen (die hat ihnen supergut walter mayer abgenommen in diesem fall), oder du hast die letzten jahre für den hugo geopfert. es liegt also nicht unbedingt in der hand des athlethen (nicht immer jedenfalls) sauber zu sein oder nicht.

Mr.T
20-02-2006, 13:29
Ein recht interessanter Artikel, vor allem der erste Teil.
[...]

http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/doping.html

wobei mich wundert, wie der autor darauf kommt, dass alkoholmißbrauch gesellschaftlich akzeptiert ist. viell. in gewissen gesellschaftlichen kreisen, pubertierenden jugendlichen, aber all die "alkoholkranken" sandler können das sicher nicht nachvollziehen.

Leon
20-02-2006, 13:31
lieber Sushi,

auch ich hoffte bis zum Schluss, dass es nur Gerüchte gibt, Fakt ist, dass einer der beiden Flüchtlinge der Sackschmeißer war...es

tschiffi
20-02-2006, 13:32
lieber Sushi,

auch ich hoffte bis zum Schluss, dass es nur Gerüchte gibt, Fakt ist, dass einer der beiden Flüchtlinge der Sackschmeißer war...es

woher ist das ?

Max
20-02-2006, 13:34
ich denke nicht, dass Sportler aus dem Kader fliegen, wenn sie nicht dopen. Wenn sie es - zumindest theoretisch - schaffen, die Leistung sauber zu erbringen, wäre es ja dumm sie rauszuhauen bloß weil sie nichts nehmen. Ob es nun de facto möglich ist, sauber in diese Leistungsregionen vorzudringen, sei mal dahin gestellt

Leon
20-02-2006, 13:36
woher ist das ?

das hat der Biathlon Trainer Eder der DPA bestätigt.

Leon
20-02-2006, 13:38
so und jetzt gehe ich biken, es hat + 9 Grad und die Straßen sind trocken,

tschüss!!

tschiffi
20-02-2006, 13:39
woher ist das ?

das hat der Biathlon Trainer Eder der DPA bestätigt.

thx
die sind schon bissl ungschickt
des wird no lustig ..... :k:

Reini Hörmann
20-02-2006, 13:39
ich denke nicht, dass Sportler aus dem Kader fliegen, wenn sie nicht dopen. Wenn sie es - zumindest theoretisch - schaffen, die Leistung sauber zu erbringen, wäre es ja dumm sie rauszuhauen bloß weil sie nichts nehmen. Ob es nun de facto möglich ist, sauber in diese Leistungsregionen vorzudringen, sei mal dahin gestellt


natürlich kann man sauber in diese leistungsdimenson vorstossen..doping macht aus einem esel auch kein rennpferd...
was ich eher bezweifle ist, dass man über eine ganz saison höchstleistungen bringen kann, ja vielleicht ist es schon dir frage, ob mehr als ein eintages rennen möglich ist..bei der tour brauchst schon ziemlich substanz...

Flo
20-02-2006, 13:42
Warted doch mal ab, die Medien schreiben sehr viel Scheisse,
die wollen primär mal ihre Schlagzeilen, obs stimmt oder nicht is
nicht wirklich wichtig.

Wirklich 100%ig sagen ob/was da los war, dass wird noch ein paar
Wochen dauern.

Ich finde es eine Sauerrei nur aufgrund von Medienberichten den
Perner und Rottman von vornheiern als Verbrecher darzustellen.

Kann ja sein das sie Scheisse gebaut haben, aber man sollte sich
mal anhören was die zu sagen haben bevor man da Dinge behauptet
die nichteinmal 100%ig nachgewiesen sind (Schlagzeilengeile
Medien (auch -vorallem- der ORF)).

Max
20-02-2006, 13:43
ich glaube, dass ein Bjoerndahlen oder ein Vittoz o.a. auch keine Schwammerln sind und - wären alle sauber - auch nicht zu biegen wären. Da vorne ist die Dichte doch so hoch, dass ein sauberer Athlet wohl kaum gewinnen wird. Vielleicht an einem Tag, wo alle anderen leicht krank sind, oder ausgelaugt oder sonst irgendwie benachteiligt, aber sonst nicht.

hermes
20-02-2006, 13:43
wobei man zum thema "genommen haben" sagen muss: wenn du nicht die musi spielst, die der verband/verein/trainer/kader/... will, bist du draussen. basta. damit hast du keine wahl. insorfern hast du als sportler die wahl zwischen: mitspielen und eventuell die arschkarte zugeschoben zu kriegen (die hat ihnen supergut walter mayer abgenommen in diesem fall), oder du hast die letzten jahre für den hugo geopfert. es liegt also nicht unbedingt in der hand des athlethen (nicht immer jedenfalls) sauber zu sein oder nicht.

alles richtig. nur die schlussfolgerung teile ich nicht. letztlich liegts in der hand des athleten. wenn er nix nehmen WILL, dann muss er die - zugegeben bitteren - konsequenzen ziehen. soll ja auch schon solche fälle gegeben haben.

Mr.T
20-02-2006, 13:44
walter mayer [...] der muss doch völlig am ende gewesen sein. aus spass hat er sich sicher nicht umgeblasen, der rest passierte im nicht-mehr-mitkriegen-müssen-was-für-scheisse-man-gebaut-hat-zustand. schlimm, aber menschlich.


und in salt lake city soll's ja auch eine besoffene g'scicht gewesen sein, dass das die blutsackerl vergessen wurden ...
... der hoffmann hat heut auch gemeinnt, dass der meyer eher ein "lebemann" ist ...
aber wie ich oben schon geschrieben habe ... in gewissen kreisen ist alk-mißbrauch offensichtlich ein kavaliersdelikt. schließlich sieht man dort das mit dem medikamentenmißbrauch auch nicht so eng ...



die tussn von der WADA hat bei der pressekonferenz übrigens mehrere male gelacht. was es da zu lachen gegeben hat, hab ich nicht ganz verstanden. :s: :s: :s:
die giselle davies ist vom IOC (Director of Communications)

Mr.T
20-02-2006, 13:51
natürlich kann man sauber in diese leistungsdimenson vorstossen..doping macht aus einem esel auch kein rennpferd...
was ich eher bezweifle ist, dass man über eine ganz saison höchstleistungen bringen kann, ja vielleicht ist es schon dir frage, ob mehr als ein eintages rennen möglich ist..bei der tour brauchst schon ziemlich substanz...

dem moosburger zufolge geht's eher nicht (http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/doping.html)

Hätten Dopingtests 100%igen Erfolg, kann man davon ausgehen, dass das heutige Leistungsniveau der Weltspitze auf das der 60er-Jahre (wenn nicht sogar auf das der 50er-Jahre, denn die 60er-jahre waren auch nicht mehr "clean"...) absinken würde.

Mr.T
20-02-2006, 13:57
wobei man zum thema "genommen haben" sagen muss: wenn du nicht die musi spielst, die der verband/verein/trainer/kader/... will, bist du draussen. basta. damit hast du keine wahl. insorfern hast du als sportler die wahl zwischen: mitspielen und eventuell die arschkarte zugeschoben zu kriegen (die hat ihnen supergut walter mayer abgenommen in diesem fall), oder du hast die letzten jahre für den hugo geopfert. es liegt also nicht unbedingt in der hand des athlethen (nicht immer jedenfalls) sauber zu sein oder nicht.

und deswegen finde ich die strengen italienischen anti-doping gesetzte nicht schlecht, wo auch die fuktionäre, trainer, ärzte zur verantwortung gezogen werden.

queicheng
20-02-2006, 13:58
und in salt lake city soll's ja auch eine besoffene g'scicht gewesen sein, dass das die blutsackerl vergessen wurden ...
... der hoffmann hat heut auch gemeinnt, dass der meyer eher ein "lebemann" ist ...
aber wie ich oben schon geschrieben habe ... in gewissen kreisen ist alk-mißbrauch offensichtlich ein kavaliersdelikt. schließlich sieht man dort das mit dem medikamentenmißbrauch auch nicht so eng ...


ich glaub über den mayer und seine menschlichen qualitäten sollte man langsam nimma reden, da wird einem zu schlecht...



die giselle davies ist vom IOC (Director of Communications)

...und irgendjemand sollte ihr erklären, dass ein Director of Communications des IOC wissen sollte - und da hilft süßes Grinsen leider auch nicht drüber hinweg - dass es doch noch einen kleinen Unterschied zwischen "Austria" und "Australia" gibt... :D :s:

und wemma schon dabei sin: hat man den Herren neben der Davies in der PK (Ljungquist, oder so) auch schon mal auf Doping gestestet? So wie der gezittert hat beim herzeigen des (absolut unnötigen) Fotos vom Mayer als "Memeber of the Biathlon Team"?

hermes
20-02-2006, 14:00
dem moosburger zufolge geht's eher nicht (http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/doping.html)

glaub ich nicht. in sachen trainingsmethodik, ernährung, usw. hat sich schon ein bisserl was getan.

Mr.T
20-02-2006, 14:06
glaub ich nicht. in sachen trainingsmethodik, ernährung, usw. hat sich schon ein bisserl was getan.

zumindest als ehem. teamarzt des ösv sieht er es so, dass man nur mit doping entsprechende leistungen erbringen kann und es am besten wäre, doping komplett freizugeben ;) irgendwie bezeichnend, oder?

tschiffi
20-02-2006, 14:14
zumindest als ehem. teamarzt des ösv sieht er es so, dass man nur mit doping entsprechende leistungen erbringen kann und es am besten wäre, doping komplett freizugeben ;) irgendwie bezeichnend, oder?

doping freigeben ? was wuerd das in euren augen bedeuten ? ohne jemanden zu nahe treten zu wollen, weil ich euch ja net pers. kenne, aber die meinung vom reini waer interessant zu höhren, hab irgendwie den eindruck, er ist anscheinend dem top level relativ nahe ?

besteht da net gefahr, dass ma bald einige tote haben ?

Mr.T
20-02-2006, 14:22
besteht da net gefahr, dass ma bald einige tote haben ?

zumindest kann die allgemeinheit dann die kosten für die medizinische behandlung der "doping-kranken" frühpensionierten alt-sportler tragen. :mad:


aber ich bin sicher, dass man dann, so wie den beitrag zur künstlersozialversicherung, einen obolus zur finanziellen versorgung einheben wird, wenn man ein paar schi oder ein radl kauft :rolleyes:

hermes
20-02-2006, 14:25
besteht da net gefahr, dass ma bald einige tote haben ?

definitiv. der tom simpson hats ja vorgezeigt.

jacky
20-02-2006, 14:27
die letzten pressemeldungen zur affäre mayer habe ich nicht mehr mitverfolgt aber wie mir scheint wurde da eine lawine losgetreten!
wieso sind botwinov & hoffmann im staffelbewerb nicht gestartet (war es tatsächlich nur eine verkühlung)?
der alte fux walter mayer hat sich nach vier jahren wieder ein eigentor geschossen und zum wiederholten male war alkohol im spiel!
es ist schade, das sich ein bunter hund, der eine zeit lang sicher eine bereicherung der szene war, derart ins aus gestellt hat!
ich verstehe einfach nicht, dass sich die verantwortlichen & athleten derart blauäugig verhalten haben - die österreichischen biathleten und langläufern nehmen wahrscheinlich nicht mehr oder weniger wie alle anderen aber sie stellen sich wieder mal viel depperter an!
das der ösv seine hände in unschuld wäscht ist natürlich auch logisch, frei nach dem motto: "tuts was wollts aber wenns erwischt werdets hauen wir euch hochgradig raus!"
natürlich habe ich immer noch die hoffnung, dass sich alles in nichts auflöst aber gut schaut´s momentan nicht aus!
a bissal leid tut mir der eder fred, weil nach seinem interview im orf hatte ich echt das gefühl, dass er geglaubt hat seine athleten wären clean!

tschiffi
20-02-2006, 14:30
die letzten pressemeldungen zur affäre mayer habe ich nicht mehr mitverfolgt aber wie mir scheint wurde da eine lawine losgetreten!
wieso sind botwinov & hoffmann im staffelbewerb nicht gestartet (war es tatsächlich nur eine verkühlung)?
der alte fux walter mayer hat sich nach vier jahren wieder ein eigentor geschossen und zum wiederholten male war alkohol im spiel!
es ist schade, das sich ein bunter hund, der eine zeit lang sicher eine bereicherung der szene war, derart ins aus gestellt hat!
ich verstehe einfach nicht, dass sich die verantwortlichen & athleten derart blauäugig verhalten haben - die österreichischen biathleten und langläufern nehmen wahrscheinlich nicht mehr oder weniger wie alle anderen aber sie stellen sich wieder mal viel depperter an!
das der ösv seine hände in unschuld wäscht ist natürlich auch logisch, frei nach dem motto: "tuts was wollts aber wenns erwischt werdets hauen wir euch hochgradig raus!"
natürlich habe ich immer noch die hoffnung, dass sich alles in nichts auflöst aber gut schaut´s momentan nicht aus!
a bissal leid tut mir der eder fred, weil nach seinem interview im orf hatte ich echt das gefühl, dass er geglaubt hat seine athleten wären clean!

hoffmann und boti wollten meines wissens nie die staffel machen, nur den 50er.

ich find es aber ok, dass der verband sich sauber waschen muss, kann ja net der verband offiziell sagen: "wir unterstützen doping", weil dann reissens den alpinen usw auch gleich den arsch auf.

und jetzt RTL schaun

Reini Hörmann
20-02-2006, 14:51
doping freigeben ? was wuerd das in euren augen bedeuten ? ohne jemanden zu nahe treten zu wollen, weil ich euch ja net pers. kenne, aber die meinung vom reini waer interessant zu höhren, hab irgendwie den eindruck, er ist anscheinend dem top level relativ nahe ?

besteht da net gefahr, dass ma bald einige tote haben ?

ich bin und war dem toplevel nie nahe..nicht einmal meinem eigenen.. ;)
aufgrund der gefährdung der jugend und nachwuchssportler bin ich persönlich strikt gegen eine freigabe von doping..
ausserdem sieht man an anderen sportarten wie (power sportarten) dass der wildwuchs tatsächlich todesopfer fordert..
da ist die ärztliche betreuung schon wichtig...


das die leistung von sportlern auf das niveau der 50iger und 60iger fallen würde, ist mit verlaub gesagt...........
wäre das so, würde es heissen, dass alle guten hobbytiger derzeit aufgeladen sind wie die sau, den mit deren leistungen wäre man wohl schon zu olympia gefahren, in den 50iger jahren, vielleicht nicht in einer grossnation..aber in einer mittleren alle mal - das müsste man aber überprüfen...

der ehemalige ösv arzt ist für mich im heutigen ausdauersport keine wirkliche referenz...

Sir Gambrinus
20-02-2006, 15:11
ich stell mal eine blöde theorie auf (nehmt sie nicht zu ernst):

wie werden doping-kontrollen / wada finanziert? denke doch das es über 3-cken irgendwie durch steuergelder finanziert wird - oder?
und wenn ein sportler doped dann zahlt er für die produkte bzw ist eine art versuchskaninchen für die pharmaindustrie - leistet also einen positiven dienst für die wirtschaft. und wenn er noch dazu früher stirbt dann ersparen wir uns auch noch die pension....
also volkswirtschaftlich gesehen: pro-doping... ?!

eleon
20-02-2006, 15:22
ich stell mal eine blöde theorie auf (nehmt sie nicht zu ernst):

wie werden doping-kontrollen / wada finanziert? denke doch das es über 3-cken irgendwie durch steuergelder finanziert wird - oder?
und wenn ein sportler doped dann zahlt er für die produkte bzw ist eine art versuchskaninchen für die pharmaindustrie - leistet also einen positiven dienst für die wirtschaft. und wenn er noch dazu früher stirbt dann ersparen wir uns auch noch die pension....
also volkswirtschaftlich gesehen: pro-doping... ?!

:rofl:

tschiffi
20-02-2006, 16:09
vielleicht hat da mayer einfach nur versucht, auch alles zu stehlen, wie es schon wer gemacht hat ... is auch a möglichkeit .... wenn da mayer jetzt angeblich eh schon ausn spital geflohen ist, ist er vermutlich grad am weg nach turin um alle beweise zu vernichten ..... X Files lassen grüssen ....

Der Raucher



Rätsel um positive Dopingprobe in Höhentrainingslager
Anders Besseberg, der Präsident der Internationalen Biathlon-Union (IBU), will am Montag eine Untersuchung wegen eines angeblich positiven Dopingtests im Biathlon einleiten.

Unterlagen, die das belegen, sollen nach einem Autoeinbruch in Italien verschwunden sein. Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) habe im Jänner Kontrollen in einem Höhentrainingslager in Italien durchgeführt, bei der Analyse seien Spuren von Carphedon nachgewiesen worden, erfuhr Besseberg. Diese Substanz hatte bei den Winterspielen zum Ausschluss der Russin Olga Pylewa geführt.

Zu den in Italien im Training getesteten Athleten soll nach Bessebergs Informationen auch Pylewa gehört haben. Die Zweite des olympischen Auftaktrennens in San Sicario hatte angefragt, warum sie nicht schon früher positiv getestet worden sei, wo sie doch dieses Medikament schon länger einnehme.

Der Verlust der Unterlagen würde dieses Rätsel lösen, erklärte Besseberg. Er hoffe, dass das Kontrolllabor noch über die Proben verfüge, um nachweisen zu können, von welchem Athleten diese stammten.

oft.at

nocode
20-02-2006, 16:27
lt. teletext s 203 befindet sich mayer in der psychiatrischen abteilung des lkh klagenfurt...
... wundern würd´s mich ja nicht bei dem psychischen stress, den er seit samstag haben muss

vielleicht weiss ja der baumi was :D

tschiffi
20-02-2006, 16:44
jetzt werden die piefke aber deppat, bist du deppat.
da renn i gleich hass ... der niko gross, der 2002 um 0,2 sekunden gegen Pernen Bronze verloren hat, hat ueber eine presseagentur ausrichten lassen:" Wenn er einen Funken Anstand hat, bringt er mir meine Medaile".

Auch wenn der Perner ancheinend erwischt wurde (leut Schröcksnadel).

Der Gross soll ma mal uebern weg laufen. dann kriegt er gleich zwei Donuts. Made in A.

Sir Gambrinus
20-02-2006, 16:46
schröcksnadel: schaut nicht so schlimm aus wie in den medien dargestellt.
perner ist der einzige wo´s schlecht aussieht...

der perner wird fest eins drüberkriegen.... der frisst die kröte [krod]...

powderJO
20-02-2006, 17:09
jetzt werden die piefke aber deppat, bist du deppat.
da renn i gleich hass ... der niko gross, der 2002 um 0,2 sekunden gegen Pernen Bronze verloren hat, hat ueber eine presseagentur ausrichten lassen:" Wenn er einen Funken Anstand hat, bringt er mir meine Medaile".


naja, stell dir mal vor der gross ist ein wirklich absolut sauberer sportler, der nie auch nur ansatzweise gedopt hat. und dann erfährt er, dass der derjenige, gegen den er seine wahrscheinlich übelste niederlage kassiert hat dopt. das würde mich wahrscheinlich zu noch ganz anderen aussagen bringen als die, der der gross jetzt getätigt hat. und das auch wenn objektiv gesehen 2002 alles sauber war beim perner – schließlich gabs da ja auch schon tests.


mein gefühl sagt mir aber, dass sich keiner der spitzensportler allzuweit aus dem fesnter lehnen sollte. ...

Boschl
20-02-2006, 17:11
... orme Wolferl, is ein netter Kerl, da gibts nyx ... :rolleyes:

TomCool
20-02-2006, 17:16
mein gefühl sagt mir aber, dass sich keiner der spitzensportler allzuweit aus dem fesnter lehnen sollte. ...

und außerdem war Perner vor 4 Jahren nicht gedopt!

Auch diesmal ist noch ncihts bewiesen, auch wenn alers komisch auschaut. Und immer noch ist diese UV-Blutbestrahlung auf keiner Dopingliste, wenn ich das richtig verstanden hab.

nestor
20-02-2006, 17:18
und außerdem war Perner vor 4 Jahren nicht gedopt!

Auch diesmal ist noch ncihts bewiesen, auch wenn alers komisch auschaut. Und immer noch ist diese UV-Blutbestrahlung auf keiner Dopingliste, wenn ich das richtig verstanden hab.
ist das nicht mittlerweile verboten? ich find das ja an und für sich sowieso krank, aber bitte.

Boschl
20-02-2006, 17:20
.. ormen Sportler, der Goldi nickt im P1 am Tisch ein und irgend so ein Hundling hat da doch glatt sein Koks auf der Glasplatte vergessen. Der Knaß Hansi war ja auch nur verkühlt und der Maier Trainer hängt in Salt Lake City die ausgewaschenen Blutbeutl im Vorgarten auf die Wäscheleine ... da gehts rund ... :D

nestor
20-02-2006, 17:22
.. ormen Sportler, der Goldi nickt im P1 am Tisch ein und irgend so ein Hundling hat da doch glatt sein Koks auf der Glasplatte vergessen. Der Knaß Hansi war ja auch nur verkühlt und der Maier Trainer hängt in Salt Lake City die ausgewaschenen Blutbeutl im Vorgarten auf die Wäscheleine ... da gehts rund ... :D
du hast recht, sein versagen liegt im schlechten auswaschen der beutel.. drum isser aufgflogn :D

powderJO
20-02-2006, 17:28
und außerdem war Perner vor 4 Jahren nicht gedopt!

deshalb sagte ich ja extra:


und das auch wenn objektiv gesehen 2002 alles sauber war beim perner – schließlich gabs da ja auch schon tests.

aber dennoch glaube ich, dass es menschlich ist, wenn man dann an gross' stelle erst mal sauer ist und so reagiert wie er eben reagiert hat. besser wäre natürlich gewesen erst mal die klappe zu halten und abzuwarten.

aber seis drum, ich finde es schade, dass das so passiert ist. weil es ein scheixx licht auf alle sportler wirft - ob sie nun sauber sind bzw. waren oder nicht. und nicht zuletzt ist es auch schade für einen so guten typen wie perner - denn diese geschichte wird ihm anhaften bleiben, efal wie die tests ausgehen.

Mr.T
20-02-2006, 17:29
und außerdem war Perner vor 4 Jahren nicht gedopt!

sagen wir so: man hat ihm nix nachweisen können ;)



Auch diesmal ist noch ncihts bewiesen, auch wenn alers komisch auschaut. Und immer noch ist diese UV-Blutbestrahlung auf keiner Dopingliste, wenn ich das richtig verstanden hab.

aber es hat schon 2002 zu disqualifikationen geführt ...

jedenfalls die asthma-medikamente (außer es gibt eine genehmigug dafür) und antidepressiva, die man lt. eurosport gefunden hat.

Sir Gambrinus
20-02-2006, 17:31
perner gibt karriereände bekannt - wegen dopingaffäre..

JoeDesperado
20-02-2006, 17:39
naja, stell dir mal vor der gross ist ein wirklich absolut sauberer sportler, der nie auch nur ansatzweise gedopt hat. und dann erfährt er, dass der derjenige, gegen den er seine wahrscheinlich übelste niederlage kassiert hat dopt.


zeugt von menschlichkeit, ok, aber bisserl mehr (wenn überhaupt) klasse dürfte man sich schon erwarten.


perner gibt karriereände bekannt - wegen dopingaffäre..

die aussage find ich in 2erlei hinsicht spannend :D

nocode
20-02-2006, 18:04
OÖ-Nachrichten vom 4.2.2006

LANGLAUF: Olympia

Walter Mayer als "ORF-Mann"
TURIN. Um eine Betreuer-Akkreditierung für die XX. Olympischen Winterspiele in Turin hat Walter Mayer gar nicht angesucht. Der Weltmeister-Trainer der ÖSV-Langläufer 1999 und aktuelle Sportliche Leiter für Langlauf und Biathlon ist vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) nach dem Blutbeutelfund im Haus der ÖSV-Langläufer bei den Winterspielen 2002 bis 2010 gesperrt worden. In Turin ist Mayer aber dennoch dabei und kann seine Athleten aus nächster Nähe beurteilen: Der ORF sprang dem 48-Jährigen zur Seite und meldete ihn als Gast an.

"Ich werde mich um den Trainingsbetrieb kümmern", erklärte der Mayer. Wohnen wird der Salzburger in einem der Privatquartiere, die der ÖSV auch für Langläufer und Biathleten in Pragelato sowie San Sicario angemietet hat. "Mit dem nötigen Glück sind auch Medaillen möglich."


Bericht OÖN (http://www.nachrichten.at/sport/420103?PHPSESSID=e)
Bericht networld.at (http://www.networld.at/index.html?/articles/0605/210/132259.shtml)

:confused: :confused: :confused:

texx
20-02-2006, 18:41
schande über den ösv und das öoc!
was du da nämlich ausgegraben hast sind keine exklusivmeldungen diverser medien, sondern apa-meldungen, die an praktisch jeden verschickt werden. auch im ösv-pressebüro sind diese angelangt (und beim öoc sowieso). von wengen "wir haben von nichts gewusst dass er hier war".


Bericht OÖN (http://www.nachrichten.at/sport/420103?PHPSESSID=e)
Bericht networld.at (http://www.networld.at/index.html?/articles/0605/210/132259.shtml)

:confused: :confused: :confused:

sushi
20-02-2006, 18:58
Was immer Walter Mayer angeblich verbrochen hat, am gestrigen Sonntag wurde ja nie auch nur irgendein Strafbestand genannt, diese Menschenjagd ist ein Riesenskandal. Er hatte weder ein Einreiseverbot in Italien, noch sonst etwas. Wenn er dem IOC ein Dorn im Auge war, hätten ihn die Behörden ganz normal aufsuchen können und ihn des Landes verweisen müssen. Eine Razzia auf diese brutale Art und Weise durchzuführen, war unfassbar. Dass der vermutlich alkoholisierte Mayer dann in Kärnten ein Polizeiauto rammt, ist eine andere Geschichte.

Besonders ausgezeichnet hat sich in dieser Causa der ORF. Österreichs Staatsfernsehen lud Bundeskanzler Wolfgang Schüssel und ÖOC-Präsident Leo Wallner ins Studio ein, die Walter Mayer ohne auch nur ein Faktum der Geschichte zu kennen, einfach vorverurteilten. Nebenbei hielt der Bundeskanzler vor einem Millionenpublikum im Lichte der erfolgreichen Sportler gleich auch eine Wahlrede. Was der liebe ORF aber ganz verschweigt: Der ORF hatte laut den Oberösterreichischen Nachrichten vom 4. Februar (!) eben diesen Walter Mayer als Gast zu Olympia eingeladen und angemeldet.


aus www.aon.at

@max: ich will mich hier nicht rechtfertigen (müssen) für mein posting. fakt ist: genau dieser fall hat zum fall eines der besten radfahrer dieser nation geführt. vielleicht hat es sich geändert. wäre natürlich schön.

Christoph
20-02-2006, 19:09
Und immer noch ist diese UV-Blutbestrahlung auf keiner Dopingliste, wenn ich das richtig verstanden hab.
Der "Tatbestand" damals war ja nur, dass ein Nicht-Mediziner die Blutwäsche vorgenommen hat.
In Österreich dürfen ja nichtmal Krankenschwestern eine Blutabnahme durchführen, sondern nur Ärzte.

Bedenklicher finde ich da den (derzeit in Mexiko praktizierenden) Wunderdoktor der Amerikaner mit seinem Wundermittelchen das ins Knie injiziert wird, und das ihm schon auf der halben Welt ein Praktizierungsverbot eingebracht hat.

nocode
20-02-2006, 19:10
schande über den ösv und das öoc!
was du da nämlich ausgegraben hast sind keine exklusivmeldungen diverser medien, sondern apa-meldungen, die an praktisch jeden verschickt werden. auch im ösv-pressebüro sind diese angelangt (und beim öoc sowieso). von wengen "wir haben von nichts gewusst dass er hier war".

ganau das hab ich mir gedacht als ich die meldungen gefunden hab... von wegen nichts gewusst :rolleyes:

Mr.T
20-02-2006, 19:14
zur Eigenbluttherapie (http://tirol.orf.at/stories/90855/)


Dazu der Doping-Kontrollor im österreichischen Anti-Doping-Komitee, Prof. Helmut Hörtnagl, Chef des Sport- und Kreislaufmedizinischen Instituts der Klinik Innsbruck: „Es ist so, dass die Gabe von Blut oder Blutbestandteilen oder Ersatzstoffen, Sauerstoffträgern generell verboten sind. Eigenblutgaben nachzuweisen ist schwierig, besonders in kleine Mengen.

nestor
20-02-2006, 20:29
:du: Ich finde die Krisen PR Arbeit des ÖSV ja echt lustig. Fast so schlecht wie die der Stadt Wien in Sachen "Tempo 50" . Nur mal so als Vergleich. Man sollte den Schröcksnadel verbieten vor ein Mikro zu treten.

revilO
20-02-2006, 21:30
da werden einige (der Oberboss voran) die Hosen voll haben und darauf hoffen, dass Mayer nicht nach dem Motto "erst wenn du alles verloren hast, hast du die Freiheit alles zu tun" handelt

cw0110
20-02-2006, 21:32
unsere star-nestbeschmutzerin jelinek

Diese Meldung ist höchstgradig unangebracht und zeugt von einer leicht verzerrten Wahrnehmung.
Kritik an gesellschaftlichen Mißständen als Nestbeschmutzung zu diffamieren hat Staberl Niveau, etwas , das ich von Dir angesichts der üblichen Qualität Deiner Postings nicht erwartet hätte.

mfg Christian cw0110

keego
20-02-2006, 21:36
und das alles in italien... wenn irgendein enkel von silvio b. positiv getestet worden waere, haette das italienische parlament rueckwirkend zum 01.01.1970 die allgemeine dopingpflicht beschlossen.

2 dinge werden haengenbleiben:

leichte koerperverletzung und sachbeschaedigung durch mayer

gruesse,
keego

womanizer
20-02-2006, 21:36
Die zwei Biathleten und Walter Mayer derart vorzuverurteilen, bevor überhaupt irgendwelche abgesicherten Ergebnisse bekannt werden, ist für mich das Schlimme an der Geschichte. Vor allem enttäuscht hat mich die Einstellung von Peter Schröcksnadel, der mM hinter den Sportlern und Betreuern stehen sollte. Zu Leo Wallner will ich gar kein Wort verlieren.

Vergleicht man die Situation mit einer Situation in einem Betrieb, wo ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter aufgrund Trunkenheit am Arbeitsplatz fristlos entlässt, weil der Vorgesetzte dieses Tatbestand über mehrere Ecken erfahren hätte. Das erste was ein seriöser Arbeitgeber tun würde, ist das Gespräch mit den Beteiligten zu suchen und keine vorschnellen Entscheidungen vor Klarwerdung der Fakten zu treffen. Dies hätte ich mir auch von Hr. Schröcksnadel erwartert, den ich bisher eigentlich als sehr kompetenten Mann angesehen habe. Hier sieht man, dass tolle Managementqualitäten, obwohl diese mit der Führung von Menschen zu tun haben, nicht mit Menschlichkeit verbunden sein müssen. Der ÖSV ist halt eine Organisation, der es mit dieser Affäre halt stark an den Kragen geht und hier die Führungspersonen versuchen, ihren Kopf aus der Schlinge zu bekommen und geeignte Schuldpersonen suchen.

Welche auch in Walter Mayer perfekt gefunden wurde. Gesperrter Trainer, der alkoholisiert im Auto unterwegs ist. Der alkoholisierte Zustand am Steuer von Mayer ist natürlich nicht zu entschuldigen, doch scheint es in einer Art Kettenreaktion entstanden sein. Dem Anschein nach wollte Mayer ja seinen Rausch durch den Schlaf am Parkplatz ausschlafen und wurde durch eine Hetzkampagne - an der auch die Presse nicht unbeteiligt war - in unverständliche, emotionale Aktionen getrieben. Rationalität wurde durch Emotionalität verdrängt. In gewisser Weise sehr verständlich, da es ja auch um die Existenz von Mayer geht (Jobverlust) gepaart mit einer persönlichen Verfolgung. Da dürfte er wohl ausgerastet sein.

Über das sollte der ÖSV mal nachdenken, wie er mit seinen Mitarbeitern umgeht. Dass der Mayer nicht grundlos und zufällig dort unten war, ist wohl indiskutabel. Das weiß auch Hr. Schröcksnadel. Mayer war einfach ein Werkzeug, das schamlos ausgenutzt wurde. Das nenne ich Unternehmenskultur.

Ich find die ganze Geschichte vor allem menschlich schlimm und das ist das traurige an ihr.

keego
20-02-2006, 21:40
@womanizer

:toll:

mir tut der mayer auch leid. er hat nichts unrechtes getan und ist dann unter stress ausgerastet.

JoeDesperado
20-02-2006, 22:23
Der weltweit in die Schlagzeilen geratene und mittlerweile als Sportlicher Leiter der österreichischen Biathleten und Langläufer entlassene Walter Mayer befindet sich in der Psychiatrischen Abteilung des Landeskrankenhauses Klagenfurt. Das hat ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel heute bestätigt. Offenbar habe er Selbstmordabsichten geäußert.

da sieht man, wie weit die medien einen menschen bringen können.
bravo, ganz große klasse! :mad:

Mr J.
20-02-2006, 22:38
"Was ich persönlich schlimm finde, ist einfach diese Hetze gegen eine bestimmte Person. So eine Hetzjagd zu veranstalten", sagte der Skirennläufer aus Österreich nach seinem dritten Platz im Riesenslalom in Sestriere, "weil, das muss man erstmal als Mensch aushalten, wenn man richtig verfolgt wird in der Art wie ein Osama Bin Laden. Ich glaube, das ist doch nicht zu vergleichen."

:toll: Hermann Maier

Die OeSV-Charakterhelden die jetzt sagen sie haben von nichts gewusst und sich alle auf den Mayer abputzen, die guten Politiker die ploetzlich ein Beduerfniss haben jemanden den sie nicht kennen als Staatsfeind #1 hinzustelln sind echt das aermste ueberhaupt. Warum wird der Schuessel ueberhaupt zu etwas interviewt von dem er Nuesse Ahnung hat? Die Meinung vom Walter Mayer zu Schuessels Politik interessiert doch auch niemanden.

Klar war die ganze Aktion saubloed, einen Menschen zu zerstoeren ist aber nochmal ein ganz andrer Level von :k:

Scorpio
20-02-2006, 23:02
Die Aktion vom Mayer in Kärnten war eine unentschuldbare Dummheit !
Man haut nicht bei einer Polizeikontrolle ab, und schon gar nicht fährt man Menschen über den Haufen. NIEMALS !
Außerdem hatte er in Österreich ja nix zu befürchten.

Den Rottmann und den Perner verstehe ich vollauf. Nach so einer Gestapo-Aktion hätte ich auch keine Lust in Italien zu bleiben.

sushi
20-02-2006, 23:16
seh ich wie joeDesperado. schuld oder unschuld.

und: wer hat wen über den haufen gefahren? :confused: :rofl: er hat einen kieberer weggeschubst. aber nicht niedergefahren...

da fällt mir ein guter witz zum thema kieberer ein... (falsches forum)


aber zum thema rottmann und perner: wenn ich mir nix zu schulden hab kommen lassen, muss ich doch auch keine angst haben, odäärr? :zwinker:

Scorpio
20-02-2006, 23:33
aber zum thema rottmann und perner: wenn ich mir nix zu schulden hab kommen lassen, muss ich doch auch keine angst haben, odäärr? :zwinker:

odäärr.
Objektiv mag Angst zwar nicht notwendig sein, aber subjektiv schauts anders aus.
Allein nach dem was man da im TV gesehen hat hat Duce Berlusconi da wirklich seine Gestapo losgelassen.
Sowas ist gar nicht lustig, auch wenn die unschuldig wie Neugeborene wären.

Unser Freunde und Helfer tut man auch nicht herumschubsen.
Und man fährt auch nicht in ihre Autos.
Wobei - wenn das Ganze in Italien passiert wäre hätte ich auch ein gewisses Maß an Verständnis. :rolleyes:

Komote
20-02-2006, 23:49
ich würd ja lachen, wenn jetzt noch ein paar sportler mit dauerwellen auftauchen.

so wie damals der goldberger mit der mehlnase

sushi
21-02-2006, 00:04
odäärr.
Objektiv mag Angst zwar nicht notwendig sein, aber subjektiv schauts anders aus.
Allein nach dem was man da im TV gesehen hat hat Duce Berlusconi da wirklich seine Gestapo losgelassen.
Sowas ist gar nicht lustig, auch wenn die unschuldig wie Neugeborene wären.

Unser Freunde und Helfer tut man auch nicht herumschubsen.
Und man fährt auch nicht in ihre Autos.
Wobei - wenn das Ganze in Italien passiert wäre hätte ich auch ein gewisses Maß an Verständnis. :rolleyes:

DU stehst ja anscheinend über allem... scorpio - der mann ohne gefühle, der mann ohne nerven, der mann ohne fehler... :sm:

hast du noch nie einen fehler begangen, einfach weil du mensch bist? :confused:

im übrigen hab ich den walter mayer nicht in schutz genommen, für den akt des kieberer-wegschupfens, sondern die aussage bereinigt, dass er jemanden niedergefahren hätte :)

ist doch verständlich, od********??? :zwinker:

Mr.T
21-02-2006, 00:07
Warum wird der Schuessel ueberhaupt zu etwas interviewt von dem er Nuesse Ahnung hat?

weil der schüssel u.a. auch "sportminister" ist (obwohl ich dachte, dass dafür ein staatssekretär zuständig ist ...)

<paul>
21-02-2006, 00:08
wenn ich mir diesen patscherkofelbesitzer im tv ansehen muß würd ich selbigen am liebsten eintreten! dieses falsche, scheinheilige fähnchen im wind... rückgradloser, machtgeiler, geldgieriger ...vollpr...!! die gehn doch alle über leichen, wenns ums eigene prestige geht! - und den aktiven, denen sie eigentlich den rücken freihalten sollten schaden´s damit am meisten :s: :s: - die biathleten sind wirklich am sand (wer die interviews gesehen hat versteht was ich meine)! bääähhh...pfuiii... aber wundern tut´s mich nicht, wenn ich mich zurückerinnere, was die "guten" mit dem snowboardsport aufgeführt haben!! :spinnst?: - die haben ganze existenzen ohne rücksicht auf verluste demoliert!!

Mr.T
21-02-2006, 00:18
Allein nach dem was man da im TV gesehen hat hat Duce Berlusconi da wirklich seine Gestapo losgelassen.

anscheinend hast du da andere sender gesehen, als ich ... oder eine sehr beschränkte vorstellung von der vorgehensweise der gestapo :rolleyes:

nachdem wie sich die österreicher verhalten haben (unterdrückung von beweismaterial, ....), finde ich die vorgehensweise durchaus gerechtfertigt. wenn da ein einsamer doping-jäger angeklopft hätte, den hättens ja ausgelacht.

und zu "behanndelt wie schwerverbrecher": ab wieviel jahren haft spricht man von einem schweren verbrechen?

tschiffi
21-02-2006, 00:29
oida fuchs, da gehst kurz Saw 2 anschaun, kummst zruck, und es war schon die gestapo ?
also bei ein paar BBler mach ich ma echt sorgen. wie kann man auf die idee kommen, sowas mit gestapo methoden zu vergleichen ? brrrr
und wie kann man auf die idee kommen, das gutreden zu probieren, dass der Hr. Mayer aus Angst sich angsoffen hat und dann herumfahrt ?
heisst das dann auch, der emotional aufgewühlt 18 jaehrige, den seine freundin grad verlassen hat und sich in der disko ansauft und dann heimfahrt kann auch nix dafuer ?

oida fuchs ..... mir fehlen die worte ....

Shamrock
21-02-2006, 00:56
Dem Anschein nach wollte Mayer ja seinen Rausch durch den Schlaf am Parkplatz ausschlafen und wurde durch eine Hetzkampagne - an der auch die Presse nicht unbeteiligt war - in unverständliche, emotionale Aktionen getrieben. Rationalität wurde durch Emotionalität verdrängt. In gewisser Weise sehr verständlich, da es ja auch um die Existenz von Mayer geht (Jobverlust) gepaart mit einer persönlichen Verfolgung. Da dürfte er wohl ausgerastet sein.
da interpretierst aber sehr viel hinein. er ist doch noch an dem abend mit dem auto nach österreich gedüst und wollte dann betrunken seinen rausch ausschlafen. wann in der zeit hätt er denn eine hetzkampagne der medien mitkriegen sollen? mitleid hab ich mit dem keines. provoziert auf dümmste/präpotenteste art die ganzen geschehnisse, haut dann gleich ab nach österreich und fahrt besoffen in eine strassensperre der polizei. hat schon einen grund warum er jetzt in der psychatrie ist....

Leon
21-02-2006, 07:58
da interpretierst aber sehr viel hinein. er ist doch noch an dem abend mit dem auto nach österreich gedüst und wollte dann betrunken seinen rausch ausschlafen. wann in der zeit hätt er denn eine hetzkampagne der medien mitkriegen sollen? mitleid hab ich mit dem keines. provoziert auf dümmste/präpotenteste art die ganzen geschehnisse, haut dann gleich ab nach österreich und fahrt besoffen in eine strassensperre der polizei. hat schon einen grund warum er jetzt in der psychatrie ist....

meiner Meinung nach haben die Provozierungen schon 2 Wochen vor Olympia angefangen, schließlich hat man schon zu dieser Zeit Instrumente für Blutdoping in einem Trainingszentrum der Nordischen in der Steiermark gefunden. das haben die ÖSV Spritzen, äh Spitzen gewußt und schon damals hätte man sofort reagieren müssen.

schade ist es nur für die anderern Sportler, diese Erfolge werden jetz international nur mehr mit Mitleid oder Argwohn kommentiert.

eleon
21-02-2006, 08:46
heisst das dann auch, der emotional aufgewühlt 18 jaehrige, den seine freundin grad verlassen hat und sich in der disko ansauft und dann heimfahrt kann auch nix dafuer ?

oida fuchs ..... mir fehlen die worte ....

ist dir das umlaut-a eingegangen auf der tastatur? und später noch das "ü"

:rofl:

inhaltlich bin ich natürlich voll bei dir

tschiffi
21-02-2006, 10:20
ist dir das umlaut-a eingegangen auf der tastatur? und später noch das "ü"

:rofl:

inhaltlich bin ich natürlich voll bei dir

@offTopic: hehe, diese dummen Umlaute haben keine existenzberechtigung. da ich kranker EDV Fuzzi bin und auf einem grossrechner no programmieren glernt hab gibts kane umlaute *g* duerftest in allen meinen postings nur ganz ganz wenige finden *g*

@onTopic: hab ma grad den kurier zu gemuehte gefuehrt, und find, dass das ganz gut ist, was da drinn steht. ich bin fasziniert, wie sehr der ORF und der ÖSV miteinander verstrickt sind. und vorallem, wie oarg schnell der ORF da jetzt raus will anscheinend *gggg*

Mr.T
21-02-2006, 10:37
Unangemeldeter Besuch (http://sport.orf.at/spiele06/060221-375/index.html)

und schon wieder müssen arme österreicher aus italien flüchten :rolleyes: Betreuer im Visier der Fahnder (http://sport.orf.at/spiele06/060221-375/index.html)

Das österreichische Olympiateam ist zum zweiten Mal von Dopingjägern heimgesucht worden. Wie am Dienstagvormittag bekannt wurde, gab es bereits am Montagabend eine Hausdurchsuchung bei den Betreuern der ÖSV-Langläufer. Die Langlauf-Trainer Emil Hoch und Roland Diethart sind daraufhin aus Italien abgereist.


Drei ÖSV-Langläufer im Visier der Dopingfahnder (http://sport.orf.at/spiele06/)

Drei österreichische Langläufer sind nach einem Bericht der Zeitung "La Repubblica" bei der Dopingrazzia im Olympia-Quartier des Teams in Pragelato ins Visier der italienischen Fahnder geraten.

Nach dem Bericht wurden bei den Ski-Langläufern Martin Tauber, Jürgen Pinter und Johannes Eder Geräte für einen so genannten "Bio-Test" gefunden worden, berichtete die römische Zeitung am Dienstag. Ähnliche Apparaturen sollen auch im Auto von Walter Mayer gefunden worden sein.


dan bin ich gespannt, wer von den langläufern (trainern,...) am sonntag überhaupt noch in turin ist...

Magier
21-02-2006, 10:46
Der Steirer sagte, im Abfallkübel seien Spritzen und Nadeln gefunden worden. Ob das verbotene Substanzen gewesen seien, wollte Perner nicht bestätigen. "Da muss man warten, was rauskommt. Wenn offen gelegt wird, was gefunden wurde, werde ich dazu Stellung nehmen."


Naja, also die Aussage ist auch nicht grad geschickt! Läßt ja leider viele Möglichkeiten offen! :(


:
"Tuttosport": "Verdächtige Spritzen, Österreich auf der Flucht. Mayer flüchtet, überfährt einen Polizisten und wird festgenommen. Jetzt wartet man mit Spannung auf die Resultate der Urinproben. Und schon spricht man von einer möglichen neuen Razzia, diesmal gegen das österreichische Alpin-Team. Christian Zorzi fliegt in der Staffel in Richtung Goldmedaille und lässt Johannes Eder hinter sich. Italien gewinnt, Österreich verliert. Auf der Piste sowie im Kampf gegen Doping."


Aber leck mich doch am A**** - das ist ja schon weit unterm Krone-Niveau!

Mr.T
21-02-2006, 10:50
Naja, also die Aussage ist auch nicht grad geschickt! Läßt ja leider viele Möglichkeiten offen! :(


der wird doch keine "betriebsgeheimnisse" verraten ... :D

Magier
21-02-2006, 10:52
Ja, aber es klingt halt absolut nach:
"Genommen hab ich viel, aber vielleicht hab ich Glück und sie finden nicht alles raus..." :rofl:

<paul>
21-02-2006, 10:55
Ja, aber es klingt halt absolut nach:
"Genommen hab ich viel, aber vielleicht hab ich Glück und sie finden nicht alles raus..." :rofl:

tja - er ist halt ehrlich!! :D ;)

Simon
21-02-2006, 11:14
gerade wurde bekannt, daß jetzt auch die Langläufer gsackelt wurden! Seit dieser Aktion sind wieder zwei Trainer abgängig! Schaut ja echt gut aus für unsere Nordischen :f:

Komote
21-02-2006, 11:16
gerade wurde bekannt, daß jetzt auch die Langläufer gsackelt wurden! Seit dieser Aktion sind wieder zwei Trainer abgängig! Schaut ja echt gut aus für unsere Nordischen :f:und die die es noch nicht erwischt hat, sitzen wahrscheinlich wie auf nadeln :devil:

jour-li
21-02-2006, 11:20
am meisten gehn mir bei der ganzen sache die scheinheiligen funktionäre und reporter am orsch..
die wissen ganz genau was rennt und reden vom schutz der sauberen athleten

der fakt ist - es gibt keinen einzigen wirklich sauberen spitzenathleten, oder glaubt des irgend wer da herinnen?? die ösis habens halt wieder amal geschafft, alle zu provozieren und bekommen jetzt die rechnung präsentiert..

da sind aber alle anderen OC- funktionäre gleich, hab gestern eine sendung bei den deutschen kurz gesehen, da redens auch genauso von den wenigen schwarzen schafen und den vielen braven sauberen athleten, die alle ins schiefe licht gerückt werden :k:

und trotzdem find ichs alle super, wie sie rennen und raden und laufen und,und,und.. ohne doping gehts heutzutage halt leider nicht mehr :

noch was:

zitat orf
Björndalen hat keine Angst vor Dopingrazzia
Björndalen meinte, sein Team habe vor einer Razzia keine Angst. "Zu uns kann die Polizei kommen, wann sie will, sie wird bei uns keine Spritze finden. Hier gibt es nur Gemüse und Brot", sagte der 32-Jährige, ...

weils halt net so depat san, dass sie das zeug heumliegen lassen

stetre76
21-02-2006, 11:26
was ich in diesem Zusammenhang ebenfalls interessant finde ist dieser Bericht (http://sport.orf.at/spiele06/ticker/209821.html?tmp=84)

mir kommt das schon komisch vor, dass jetzt auf einmal auch Dopingproben verschwunden sind.
und irgendwie versteh ich die Pylewa auch, wenn sie frägt warum man sie nicht schon längst des Dopings überführt hat, wenn sie das "Medikament" schon seit längerer Zeit nimmt (und zwischenzeitlich auch schon getestet wurde). warum gerade jetzt? (was ihr Vergehen um nichts "legaler" macht)

so traurig des ganze klingt, aber schön langsam könnt man aus der gesamten Geschichte einen Roman schreiben.

revilO
21-02-2006, 11:37
der fakt ist - es gibt keinen einzigen wirklich sauberen spitzenathleten, oder glaubt des irgend wer da herinnen?? die
ich glaube, dass es sehr wohl etliche (vermutlich die Mehrzahl) Olympiateilnehmer gibt, die noch niemals in ihrer Sportlerkarriere zu unerlaubten Mitteln gegriffen haben - ich bin sogar überzeugt davon

JoeDesperado
21-02-2006, 11:39
ich glaube, dass es sehr wohl etliche (vermutlich die Mehrzahl) Olympiateilnehmer gibt, die noch niemals in ihrer Sportlerkarriere zu unerlaubten Mitteln gegriffen haben - ich bin sogar überzeugt davon

das glaub ich auch, bzw hoffe es - man muss ja ned immer nur vom schlechtest möglichen fall ausgehen, bisserl optimismus schadet selten ;)

Magier
21-02-2006, 11:42
ich glaube, dass es sehr wohl etliche (vermutlich die Mehrzahl) Olympiateilnehmer gibt, die noch niemals in ihrer Sportlerkarriere zu unerlaubten Mitteln gegriffen haben - ich bin sogar überzeugt davon

Glaubst Du auch, daß die schon was gewonnen haben oder redest du da jetzt von den Exoten aus Madagaskar usw.? Ernstgemeinte Frage...

tschiffi
21-02-2006, 11:50
und es wird schon wieder nur gredet, und kana hat a ahnung (net da am BB).
echt oarg, was mittlerweile nur mehr gelogen wird und betrogen und erfunden ...... zum kotzen .....
also ich finde unsere funktionäre,präsidenten usw. schon ok. da gandler, da schröcksnadel usw machen das schon ganz gut. denn ich glaub, es kann sich keiner wirklich vorstellen, was da alles abrennt. des is ja eine riesige organisation, die ueber viele plätze verteilt ist. da kann ein schröcksnadel net immer jedes detail wissen.

ricatos
21-02-2006, 13:35
hab mir jetzt nicht alle beiträge durchgelesen, aber ich kann zu der ganzen sache nur sagen, dass der dopingskandal jetzt in turin schon gewisse ähnlichkeiten mit der sache von 1998 bei der tour hat.

finds ja nur arg, dass die deutschen jetzt mächtig auf uns österreicher eindreschen, wenn man sich so die berichte in den deutschen medien anschaut. gestern gabs am ard oder zdf sogar eine sondersendung um 20.15 uhr über den dopingskandal.
dabei profitieren die deutschen doch noch immer in einigen disziplinen von ihren ex-DDR athleten und was die früher alles gemacht haben bzw. noch machen möcht ich garnicht wissen.

Lippi
21-02-2006, 14:08
Wie grüssen sich zwei ÖSV-Langläufer?
"Servas die Nadeln!"

Wie lautet der neue Werbespot des ÖSV?
"Spritz wos g´scheits!"

:bounce:
:D :D :D

Sir Gambrinus
21-02-2006, 15:04
ich glaube, dass es sehr wohl etliche (vermutlich die Mehrzahl) Olympiateilnehmer gibt, die noch niemals in ihrer Sportlerkarriere zu unerlaubten Mitteln gegriffen haben - ich bin sogar überzeugt davon
ich kann dir die sportarten aufzählen:
- eiskunstlaufen
- curling

und dann wirds eng.
aber ich würd amal schätzen das 50% der
- rodler
- skispringer
auch sauber sind.

und vielleicht 25% der
- skifahrer
- eishockey-spiele

und als schlusslicht: 5% der
- langläufer
- biathlethen

....natürlich nur meine private meinung....

Mr.T
21-02-2006, 15:04
was ich nicht ganz versteh: die trainer/funktionäre tun alle so, als hättens zig sportler (jetzt in turin) zu betreuen und es wäre praktisch nicht möglich einen überblick zu behalten, was die da so treiben ...

im biathlon sind's 6 athleten, beim langlauf 8 ...

na, wenn's die paar maxln nicht im griff haben :rolleyes:

Sir Gambrinus
21-02-2006, 15:06
ich stell mal eine blöde theorie auf (nehmt sie nicht zu ernst):

wie werden doping-kontrollen / wada finanziert? denke doch das es über 3-cken irgendwie durch steuergelder finanziert wird - oder?
und wenn ein sportler doped dann zahlt er für die produkte bzw ist eine art versuchskaninchen für die pharmaindustrie - leistet also einen positiven dienst für die wirtschaft. und wenn er noch dazu früher stirbt dann ersparen wir uns auch noch die pension....
also volkswirtschaftlich gesehen: pro-doping... ?!
muss mich jetzt nochmal selber zitieren...
hat dazu keiner was zu sagen?

Simon
21-02-2006, 15:11
ich kann dir die sportarten aufzählen:
- eiskunstlaufen weiß ich nicht
- curling die nehmen Antidepressiva und Beta-blocker

und dann wirds eng.
aber ich würd amal schätzen das 50% der
- rodler ANABOLIKA
- skispringer eventuell Diuretika
auch sauber sind.

und vielleicht 25% der
- skifahrer das volle Programm!!
- eishockey-spiele nur zur Anmerkung: die Profis der NHL, haben sich Vertraglich abgesichert, dass sie NICHT getestet werden dürfen!!! Unfassbar!!

und als schlusslicht: 5% der
- langläufer vielleicht der Mann aus Eritrea
- biathlethen deto

....natürlich auch nur meine private meinung.....

sushi
21-02-2006, 15:14
es hat inzwischen ja schon wieder eine razzia gegeben; trainer eder und noch irgendeiner sind jetzt auch abgereist...

edit: wer also einen trainerjob braucht - ich glaub da werden in nächster zeit einige stellen frei :D (sarkastischer teil)

Mr.T
21-02-2006, 15:15
ich kann dir die sportarten aufzählen:



die ergebnisse des österr. anti-doping comite sind in dem zusammenhang auch nicht uninteressant: Statistiken u. Positive Fälle in Österreich seit 1997 (http://www.oeadc.or.at/de/menu_main/statistiken)

noBrakes80
21-02-2006, 15:17
Wir Österreicher werden jetzt in den Medien als die schwarzen schafe hingestellt, (is aber auch verständlich, wenn man sich so dumm anstellt...) vor allem die Deutschen reissen gehörig das Maul auf.
ich frag mich nur wie kann es dann sein, dass die unsauberen Ösis dann in den Bewerben so deutlich hinter den Deutschen sind, vor allem im Weltcup waren unsere nachbarn eine Macht.
Da müsste das Leistungsniveau unserer Athleten doch sehr mies sein, wenn man es sogar als gedopter nit schafft mit den anderen mitzulaufen...

....Bin mal gespannt was im fall der Sachenbacher Evi schlussendlich rauskommt, aber die hat sicher nix falsches gmacht, is sie doch so ein liebes mädl... :wink:

Sir Gambrinus
21-02-2006, 15:23
die ergebnisse des österr. anti-doping comite sind in dem zusammenhang auch nicht uninteressant: Statistiken u. Positive Fälle in Österreich seit 1997 (http://www.oeadc.or.at/de/menu_main/statistiken)
SUPER STATISIK!
danke für den link.

cool wie viele leute sich da eingraucht haben... :D

jacky
21-02-2006, 15:28
@ Mr.T: Also ich versteh den Eder Fred schon, wenn er sagt, er geht nicht in die Zimmer der Athleten, um nachzusehen ob die was Verbotenes mithaben. Das sind doch erwachsene Menschen jenseits der Dreissig, da muss ich mich als Trainer einfach darauf verlassen können, das nichts Verbotenes hinter meinem Rücken geschieht!

@noBrakes80: und du glaubst wirklich, das die österreichischen Medien, wenn es umgekehrt wäre anders reagieren würden ;)

PS: auf FM4 läuft gerade eine Sendung zum Thema Doping!

Magier
21-02-2006, 15:33
die ergebnisse des österr. anti-doping comite sind in dem zusammenhang auch nicht uninteressant: Statistiken u. Positive Fälle in Österreich seit 1997 (http://www.oeadc.or.at/de/menu_main/statistiken)

Oh mein Gott, ist das herb:

Fallschirmspringen Verweigerung der Dopingkontrolle
Kegeln Verweigerung der Dopingkontrolle
Flugsport Metaboliten von Kokain (Stimulanz)
Behindertensport Beta-Blocker (Beta-Blocker)
und als Oberhammer:
Bahnengolf Amiloride, Hydrochlorothiazide (Diuretika)

:bounce: :rofl: :rofl: :rofl:

Nebeljäger
21-02-2006, 15:35
SUPER STATISIK!
danke für den link.

cool wie viele leute sich da eingraucht haben... :D

2005 nu immer kein Radlfahrer...de lassn a schwer nach... :rolleyes: :zwinker:

queicheng
21-02-2006, 15:36
die ergebnisse des österr. anti-doping comite sind in dem zusammenhang auch nicht uninteressant: Statistiken u. Positive Fälle in Österreich seit 1997 (http://www.oeadc.or.at/de/menu_main/statistiken)

schon scharf, aber dass sich ein pool-billiardler mit zeug "dopt", dass nur zu einer gesteigerten nierenfunktion inkl. ebensolcher harnausscheidung führt...der sorgt dafür, dass er öfter pip muss? :confused: :devil: :D

und die bahnengolf-geschichte...auch cool! :toll:

noBrakes80
21-02-2006, 15:40
@ Mr.T: Also ich versteh den Eder Fred schon, wenn er sagt, er geht nicht in der Zimmer der Athleten um nachzusehen ob die was verbotenes mithaben. Das sind doch erwachsene Menschen jenseits der Dreissig, da muss ich mich als Trainer einfach darauf verlassen können, das nichts verbotenes hinter meinem Rücken geschieht!

@noBrakes80: und du glaubst wirklich, das die österreichischen Medien, wenn es umgekehrt wäre anders reagieren würden ;)

PS: auf FM4 läuft gerade eine Sendung zum Thema Doping!



na, wär sicher a nit anders, host schon recht!

i find des gonze passt eh, wenn man sich so bled onstöllt, a haus mietet, den mayer unterbringt (a wenns nur fia a nocht gwesn sein soll!) ihn auf die Ansichtskortn aufedruckt usw...

do muas man donn schon damit rechnen, dass de do mol nochschaun kumen, vur ollem wenns vor 4 joah a schon Probleme gebn hot.

und jez mol wieder a positive möldung: der felix hot grod gwunen!!!

(meines wissens san de kombinierer in de Causa jo nit involviert, puhh, glück ghobt!!!! :D :D )