PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erkältung



wasp
15-10-2002, 09:46
Hy
Ich war am Sonntag das letzte mal Biken.
Hatte zu der Zeit bereits einen leichten Husten und Schnupfen.
Ich hab daher meinen Kasten durchstöbert um das Skigewand zu suchen (nicht den Skianzug sondern lange Unterhose und so Zeugs). Nachdem ich dick eigepackt war, bin ich los. Nun einen Tag später siehe da ist der Husten stärker, und die Körpertemperatur a bissl höher geworden.
Mittlerweile denk ich mir das es wahrscheinlich besser gewesen wäre nicht zu fahren.
Aber was zieht ihr so an im Winter das ihr nicht krank?
Ich glaub auch fast, das es nicht am Gewand gelegen ist, sondern das ich die meiste Zeit durch den Mund die kalte Luft eingeatmet habe.
DANKE schon im vorhinein

irieman420
15-10-2002, 09:57
...wennst du schon angeschlagen trainiert hast, ist das mit grosser wahrscheinlichkeit die hauptursache für deine jetzige akute erkrankungen...

negativ könnte sich auch die temperaturumstellung auf den körper ausgewirkt haben und die flut der grippalen infekte...eine trainingseinheit mit leicht desolaten zustand bringt dich eher um leistung, als dass sie positives bewirkt - ausheilen lassen!

gewand im winter:

1: für biken habe ich einen genialen descente neopreneinteiler, den fahr ich im temperaturbereich -15 bis +10. darunter immer funktionsunterwäsche (craft ;-) und je nach temperatur eine kurze bzw. lange radgarnitur. besonders wichtig sind die füsse: winterneoprenschuhe von northwave, dickere socken, schuh nicht voll zuschnüren und neopren-überschuhe (die fahr ich eigentlich immer bis max. 10/15 grad! und grundsätzlich wirkt sich "a hauberl" am kopf recht positiv aus ;-)

2: fürs laufen und langlaufen hab ich langlaufeinteiler, sind zwar sauteuer aber verdammt gut ;-)

SirDogder
15-10-2002, 12:19
Das mit der kalten Luft durch den Mund einatmen, kenn ich auch und lange Zeit habe ich mir gedacht, das das die Ursache dafür ist, dass ich im Winter so oft krank bin, ja manchmal gar nicht mehr recht gesund werde.

Diesen Winter habe ich das Experiment gestartet: Verkühle dich täglich.

Also immer wenn möglich, drausen im Kalten biken. Die Nacht bei offenen Fenster schlafen. - Also so viel kalte Luft wie möglich einzuatmen, zwecks Abhärtung.

Ich muss sagen, bis jetzt hat es funktioniert, obwohl um mich herum alle schon krank sind.

Wie lange das aber gut geht, kann man natürlich nicht sagen. Schon morgen kanns aus sein, mit dem Abhärten.

Wenn ihr glaubt, dass mein Vorschlag einfach doof ist.... Sagts einfach, ich bin nicht böse.... (warum auch?9

:D

SirDogder

irieman420
16-10-2002, 18:37
...jawohl, nur die harten kommen durch. punkt aus!...

meine langjährige erfahrung hat gezeigt, dass besonders die übergangszeit von bedeutung ist, raus raus raus...und sich somit im einklang mit der natur an die kältere bis extremsaukalte zeit zu gewöhnen...in finnland hats -30 grad ghabt und wir warn langlaufen, warum soll ich dann bei 0 oder -10 grad am ergo sitzen? des equipment machts aus und vielleicht ein wexxxl der sportarten (mehr laufen langlaufen)...auf alle fälle glaube ich sir dodger ist am rite wey!

irie ites an alle erfrorenen :D

manitou
16-10-2002, 19:13
kurz und bündig:

krank wirst/bist nur im kopf.

so hart es klingt, so gut es ist.

sobald ich mir denk:"na hoffentlich werd i net krank!" werd ich es auch schon.

net dran denken, leute.

ich weiss, ich weiss, wenn ich euch sage:"denkt nicht an einen rosaroten elefanten!" an was denkt ihr???:D

trotzdem, bist im geist stark, is auch der körper mächtig.

SirDogder
18-10-2002, 08:09
"trotzdem, bist im geist stark, is auch der körper mächtig."

Des gfoid ma.


:D

irieman420
18-10-2002, 08:46
...stimme mit euch ganz überein...der geist die gedanken sind mächtig...gedanken können berge versetzen...gedanken können das leben beeinflussen, in positiver und negativer hinsicht...

SirDogder
18-10-2002, 09:19
Yeah. @ Irie

Genau so sprach auch good old Karli Castaneda....

:cool:

manitou
18-10-2002, 09:27
beispiel gefällig?

letztes wochenende ist meine ganze familie an einer bauchgrippe erkrankt, alle, auch die omi und des bruders family.
meine frau hat schon bei den ersten anzeichen (zerst war das baby drann, dann da fabian und dann die mami) sofort gmeint:"auweh, jetzt werd ich auch krank!"

im nachhinein betrachtet, sonnenklar, warum es sie auch erwischt hat. eine negative einstellung, bzw. eine positive der krankheit gegenüber und schon wars glaufen.

ich hab mir gsagt:"nein, ich werd net krank!" und damit war das thema für mich abgehandelt. nicht darüber nachdenken is die devise. sobald man zu grübeln beginnt, is scho gschehn.

natürlich lässt man sich auch manchmal allzugerne in eine krankheit reinfallen, wenn zb. grippe herumgeht, dann wird man halt auch a bissl müd und fühlt sich schlapp und bleibt a paar tage zhaus.

aber des muß net sein, da gibts a geniales büchl, und zwar nennt sich des "der wunderbare weg" von morgan scott peck
GOLDMANN
ISBN 3442118425,
daraus kann man sehr viel kraft schöpfen.

viel spass dabei.