PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : W-Leistung/Körpergewicht



Isa
22-11-2001, 17:44
Hallo ihr,...

hab mal eine Frage an euch,

ich habe gelesen das jemand seine persönliche Wattleistung von 4 Watt pro Kilo Körpergewicht auf 5 Watt steigern konnte.
Meine Frage(n):confused:

- Was bedeuted das?

- Ist das gut oder schlecht? Wenn ich jetzt z.B 57 Kilo habe, welche Wattanzahl sollte es da sein und

- Kann ich das zu Hause auf meinem Ergometer testen oder muss ich da einen eigen Leistungstest machen??

Vielen Dank schon mal:rolleyes:

Mabe
22-11-2001, 18:15
Habe kürzlich einen Leistungstest gemacht und dabei eine Wattanzahl von 4,71 Watt/kg erreicht. Wenn du rcihtig trainieren willst empfehle ich dir auch einen Test. ZB bei den Chaoten (Fritz Tröstl) oder im IMSB, dort hab ich ihn gemacht.

Ich kenn aber RR-Fahrer mit über 6 Watt/kg:f: ...

manitou
23-11-2001, 01:35
selbstverständlich ist mehr watt/kg besser als weniger, damit ist gemeint, wieviel watt du tretten kannst, bevor du vom sattel kippst.:D

wenn du noch nie einen test hast machen lassen und viel biken tust, dann würde ich dir jetzt schnellstens einen test empfehlen.

gehst zum lilge willy ins praterstadion, sagst ihm an schönen gruß von mir und lasst dich testen.

dann kannst dich, wennst willst, bei mir melden und wir schaun uns das ergebnis gemeinsam an.

the BRAIN
26-11-2001, 10:45
und wie hoch sind die W / kg (maximal und an der anaeroben Schwelle) von den Leuten die bei einen Marathon so unter die ersten 10 fahren? Kann man das so allgemein sagen, oder speilen da noch andere Faktoren mit. So ein Leistungstest sagt ja wohl nicht aus, wie lange ich die W / kg jetzt wirklich treten kann, oder? Der Test dauert ja nur so um die 40 min.

Danke,
Tom

stephan
26-11-2001, 11:11
hi

also das mit den w/kg is so ne gschicht:
1) es gibt keinen standard-test z.b. 5min stufen mit 40w-steigerung, 6min mit 50w, 4min mit 40w, also da kannst dirs schon amal richten, je länger die stufe, desto weniger weit kommst du mit den watt rauf
2) unterschiedliche ergos, die sicher nicht alle geeicht sind
3) zeitpunkt des tests: mit hochform im sommer & 5% körperfett, nach 3 wochen trainingspause im november mit 3kg übergewicht, nach 2 monaten ga1-training mitte jänner & null laktattoleranz

es ist zwar ein interessanter vergleich aber sagt im prinzip weniger als nix aus, weils eben keine standardisierten bedingungen gibt, wenn i de obigen werte so les, trau i mi de meinen gar ned reinschreiben & müßt eigentlich glei an moralischen kriegen :f:

cu

michl
26-11-2001, 14:29
Kann dem Stephan nur voll und ganz zustimmen. Zeitpunkt und Testart sind da ganz entscheidend. Hab selber schon starke Schwankungen in dieser W/ kg- Einheit aus o.a. Gründen feststellen müssen. Dieser Wert ist halt einfach zu rechnen und ergibt sich ganz automatisch bei einem Leistungstest. Viel wichtiger ist da die Laktatkurve und deine Schwellenwerte. Denn ohne die geht für ein geregeltes Training nix! (gell manitou- hast natürlich auch recht: je mehr, desto besser!). Wieviel W/ kg Körpergewicht du dann tatsächlich hast, hat auf das Training nun wirklich keinen Einfluß.:rolleyes:

Isa
26-11-2001, 15:11
Wann ist der beste Zeitpunkt für so einen Test, noch bevor ich mir meinen Weihnachtsspeck rauffuttere:D :D ??? Oder im Frühjahr?

Mabe
26-11-2001, 15:26
Am Anfang der Trainings-Saison, damit du deine Trainingsbereiche genau festlegen kannst und dann im Februar zur Überprüfung der Leistungsverbesserung und zur Trainingsplanerstellung für die spezielle Vorbereitungsühase.

stephan
26-11-2001, 15:35
hi isa

also optimal wärs wennst zu beginn des wintertraining einen test fährst, damit du weißt in welchem bereich du optimal ga trainierst (ich hab heuer erstmals seit ein paar jahren wieder einen gmacht, weil i glaubt hab es geht ohne ah, aber es is dabei rausgekommen, daß meine fs-bereich von 126-143 liegt, bis jetz bin i aber immer 120-125 gfahrn => so nach gfühl, und des war halt zu niedrig dh fast trainingsunwirksam und jetz fohrt de partie weg daß es da de augn ausadruckt ggg), wenn du dann mitte oder ende jänner mit dem intensiverem ga-bereich beginnst & auch schon ka fährst solltest eigentlich wieder einen machen, weil sich ja nach 2-3 monaten ga-training die werte klarerweise ändern, und vor beginn der speziellen vorbereitungsperiode (mit EB-training & k3 usw), wärs wieder ned schlecht, und dann nach den 1.ten races weil sich durch die wettkämpfe die IANS halt wieder verschiebt, und mitte der saison wieder, weil man da sehen kann obst a ga-defizit hast oder nu volle draufbleiben kannst im training, aber des is halt a extremprogramm, was i heuer mal probier, weil jetz hab i da eh 3 jahr gspart und jetz leist i mir des und schau mal was es wirklich bringt :rolleyes:

a minimum-programm ist sicher zu beginn des wintertrainings und vor der speziellen vorbereitungsperiode und einen 3.test unter der saison, weil mit den werten vom nov/dez kannst im juli nimmer wirklich so viel anfangen :f:

na dann viel spaß beim wintertraining (im verschneiten wald 2 std laufen is scho was geiles :cool: :cool: )
cu

realbiker
26-11-2001, 17:09
Du meinst 2 Stunden laufen bei Regen is a Gaudi oder ??? :D
Mir haben doch alle a bissal an Vogel oder ???;)

Des mit de Watt stimmt, manche Ergometer san einfach "stärker" zum Fahren !!!;)
Beim Romi liegt der beste je gefahrene Wert beim Maximaltest bei 400 Watt (vom Pömer = kein Pubser :D ) während bei anderen der Wert bei leistungsschwächeren Fahrern bei über 400 Watt liegt !!:D

Außerdem alle die ECHT!BIKE verfolgt haben, sehen, dass der Wert ah net "soviel" aussagt weil der Harry hat mehr Watt pro Kilo als der Alex und der war beim Garnitbeisser 6. oder so während der Harry "nur" 29. war !!!:D :p ;)

Des is eben nur ein Wert unter vielen !!!:D

Isa
26-11-2001, 18:07
@realbiker:

Das mit dem Leistungsvergleich beim ECHT!BIKE is mir auch aufgefallen, das der Alex besser war, obwohl der Harry mehr Watt/kg hatte. Sind auch wohl andere Komponenten ausschlaggebend...

*
Na gut dann werd ich in näherer Zukunft wohl so einen Test machen, will eigentlich im Winter meine Leistung verbessern und hab mir einen Trainingsumfang von 10 Stn/Woche vorgenommen,
zur Zeit komm ich
aber nur auf 8:rolleyes:
Und um effizent trainieren zu können ist so ein Test sicher wichtig, weiß ich eh! Ist halt nur teuer und dreimal im Jahr gehts sich bei mir nicht aus, brauch noch ein paar andere Sachen fürs Radl usw,...
*

manitou
27-11-2001, 01:39
@isa

du willst 10 h trainieren und kommst derzeit nur auf 8?

da mußt du verdammt aufpassen.

ein jahrestrainingsplan baut auf immer mehr stunden auf, d.h. am anfang trainierst du mit ca.7 % der gesamtjahresstunden und das geht hinauf bis ca. 10%.

also nicht gleich am anfang das ganze pulver, sprich zeit, verschießen.


wenn du einen trainingsplan haben willst, mach den test und melde dich bei mir. ein test ist ganz wichtig, 3 tests wären schon optimal. mach mal den einen und dann schau ma mal.

Isa
30-11-2001, 22:08
...

werd den Test wahrscheinlich Anfang nächsten Jahres machen, hab zur Zeit nämlich keinen Groschen mehr übrig und ganz so billig is so ein Test ja auch nicht, überaupt wenn man studiert, und keinen Job hathttp://www.plauder-smilies.de/sad/confused5.gif

Außderdem besteht die Möglichkeit, dass sich zu Weihnachten ein Sponsor für so einen Test findet :D ;)
Oder hat wer für mich einen läßigen,gutbezahlten 20Std Job für mich mit freier Zeiteinteilung,....http://www.plauder-smilies.de/cool.gif:p

Aber wenn ich die Ergebnisse hab, darf ich dich dann mal um deine Meinung fragen???? Wär super,...

manitou
01-12-2001, 18:21
du darfst mich alles fragen:D

Flo
08-12-2001, 20:12
Ääähhh.....

ich glaube die Watt die du 2 od. 4 minuten treten kannst
duch dei Körpergewicht?? oder??
Ob das stimmt weiß ich net!

das wären bei mir 350W:57kg= 6,14W/kg???????

______
flo :p

Youngster
08-12-2001, 21:31
Also ich glaub nicht das das ganz richtig is. Ich hab gestern einen leistungstest gemacht. zum bestimmen der watt/kg fangst da bei 50 watt an und es wird alle 3-4 min um 50 watt gesteigert. also zählt dabei auch schon die ermüdung dazu wennst vorher schon 15 min obensitzt und es immer schwerer wird. ich habs dabei gerade noch gschaft die 3min zeitspanne bei 300 watt fertig zu fahren und bin dabei auf 3.86 watt/kg gekommen.

Youngster
08-12-2001, 21:35
hab grad nochmal nachgschaut. Ich hab euch an blödsinn erzählt. die 3.86 watt/kg sind die bei ich bei der aneroben schwelle hab. maximal natürlich 5 watt/kg. :D