PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : chain suck



spec
23-10-2002, 10:47
bei meine stumpjumper pro passiert es immer wieder das beim runterschalten auf ein kleineres kettenblatt die kette hängen bleibt und sich zwischen rahmen und kettenblatt eingeklemmt wird. das hinterlässt am rahmen unschöne spuren. was kann ich dagegen tun bzw was wären möglichkeiten den rahmen davor zuschützen?

Bernd67
23-10-2002, 11:34
Unmittelbar hilft nur Kette öfters pflegen (Dreck abwischen, einölen, vom Durchziehen durch Petroleum wird mittlerweile dringend aberaten).

Weiters können auch (dank Potschnflickers Hinweis ;) ) Grate an den Kettenblättern (an der Seite) mit der Zeit auftreten, an denen die Kette hängenbleiben kann. Dies können mit der Feile (Rundfeile nehmen) vorsichtig entfernt werden.

Siehe dazu auch andere Threads! Wurde schon diskutiert ----> Suchfunktion!!

Sonst kann man nur irngend eine Art Hindernis an die Kettenstrebe befestigen, daß die Kette gar nicht durchkommt (bzw. nicht so leicht - ich versuche es momentan mit einem dicken Kabelbinder.

Francesco
23-10-2002, 13:29
Chain-Sucking ist ein klassisches Verschleißproblem, außer vielleicht bei einer Coda-Kurbel, die kann das bereits im Neuzustand. Kurzzeitig kann ein abfeilen der Grate und der "überhängenden" Zahnflanken etwas Besserung bringen, eine brauchbare Lösung ist zumeist nur der Tausch aller abgenutzter Teile, also Kettenblätter, Zahnkranz und Kette. Wobei zu beachten ist das drei neue Kettenblätter in der Regel mehr kosten als eine neue Kurbel, z.B. bekommst Du bei www.bike-discount.de um 129€ eine XT Oktalink Kurbel mit Tretlager und die Verschleißsets (Kranz + Kette) sind auch recht günstig.

Meiner Erfahrung nach ist das immer noch die billigste Lösung zumal chronisches Kettenklemmen die Kettenstrebe irreperabel zerstört (Rißbildung)

il Consigliere
23-10-2002, 13:37
Schau mal in meiner anfrage "Chainsuck" vom 4.9. in diesem Forum nach, da findest du eine Menge kompetente Antworten (natürlich auch vom Potschnflicker).

Bei war war das Problem nach dem Tausch des kleinen Kettenblattes behoben. Zahnausfall gibts nicht nur bei uns Menschen :D

Potschnflicker
23-10-2002, 13:58
Zum Verschleiss der Kettenblätter:

Wenn man das Thema genau analysiert, fällt immer wieder auf, dass vor allem das mittlere Kettenblatt am schnellsten verschleisst. Blöderweise nicht das ganze Blatt gleichmässig, sondern nur an bestimmten Stellen. Genau jene Stellen, an denen das grösste Drehmoment einwirkt, nämlich ca. 90 Grad zur Kurbel. Nun kann es aber sehr oft passieren, dass sich an diesen neuralgischen Stellen nach relativ kurzer Zeit leichte Grate bilden, die das Kettenlostrum (Unterseite, wo die Kette nicht mehr unter Spannung steht) daran hindern, sich vom Blatt zu lösen. Diese leichten(!) Grate kann man vorsichtig entfernen, ist das Blatt schon verschlissen, ist der Tausch die geschicktere Lösung.

spec
23-10-2002, 15:01
danke für die beitrage trotz doppelten posting :)

das komisch ist bei mir dass das phenomen beim neuen rad oft aufgetreten ist dann nicht mehr und jetzt mit tausch der kette wieder verstärkt. also abnutzung kann nicht das problem sein, sondern eher das gegenteil. werd mir mal das mittlere kettenblatt anschauen, das kleinste hab ich vor ca vvier wochen getauscht.

Francesco
23-10-2002, 21:36
Es ist ganz eindeutig ein Verschleißproblem. Neue Kettenblätter können relativ scharfe Kanten haben an denen sich die Kette verfangen kann. Diese Kanten werden zunächst einmal durch die Kette abgeschliffen. Wenn man jetzt lang genug mit einer verschlissenen (=gelängten) Kette fährt tragen nur noch wenige, im Extremfall nur noch ein Zahn des Kettenblattes die gesamte Last. Diese(r) verformt(en) sich dann recht schnell plastisch, es kommt zu einer Höckerbildung an der Zahnflanke. Wenn man jetzt eine neue (ungelängte) Kette auflegt bleibt diese an den Höckern zwangsweise hängen, oft sogar ohne das geschalten wird. Dieses Problem kann man sogar beobachten wenn man ohne große Kraft, z.B am Montageständer die Kette durchdreht und das Leertrum vom Kettenblatt noch oben gezogen wird.