PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pyrenäentour 2006 - der Materialthread



adal
25-05-2006, 09:58
Ich plane Ende Juli eine Woche durch die Pyrenäen zu fahren, kleiner Rucksack und Rennrad. Bin mir wegen ein paar Materialfragen noch unsicher:

1. Rucksack

Ich hab den Deuter Cross Air, der hat aber stolze 1120 Gramm (dafür Regenplane und so ein wirklich gut funktionierendes Rückennetz). Von Deuter gibts halb so schwere Rucksäcke (ohne Regenplane, mit airchannel Rücken). Kennt wer beide Varianten und kann mir Tips geben? 1/2 Kilo ist viel, trockene Sachen nach einem Regenguss bzw. trockener Rücken aber viel Wert ...

2. Übersetzung

Derzeit fahr ich am Renner 53/39 11/23. Das ist für mein Niveau in den Pyrenäen (noch dazu mit Rucksack) sicher nix. Alternativen (alles bei 80 Umdrehungen/Minute):

2.1 Kompakt / 12-27

+ Spektrum 44kmh-13,3 kmh
+ leicht
+ geringe Abstufungen

- 200 EUR stehen an

2.2 Klassische Kurbel / 12-27

+ keine Investkosten (hab ich schon Alles)
+ leicht

- Spektrum 46,6-15,3

2.3 Klassische Kurbel / MTB 11-32 / MTB Schaltwerk

+ keine Investkosten (hab ich schon Alles)
+ Spektrum 50,9-12,9

- schwer
- große Sprünge

2.4 Klassische Kurbel / MTB 11-34 / MTB Schaltwerk

+ keine Investkosten (hab ich schon Alles)
+ Spektrum 50,9-12,1

- schwer
- große Sprünge

3. Campingausrüstung

Absolut minimalistischste Ausrüstung wär ein Leichtschlafsack (500g) und ein Leichtzelt (1500g) sowie eine Matte (500g). Alternativ müsst ich halt mit den Zimmern riskieren, vorreservieren möcht ich nicht, weil ich flexibel bleiben will.

Ich werd wahrscheinlich nur einen Hüttenschlafsack nehmen, damit kann man in einem Ort zur Not auch so übernachten, zumind. sich aber vor schmutzigen Hotelzimmern schützen.

4. Pumpe/Kartuschen

Ich hab selten Patschen und fahr derzeit nur mit Co2. Da ich auf der Tour keine Standpumpe hab, werd ich fürs tägliche aufpumpen (statt der Co2) um eine kompakte Pumpe nicht rumkommen.

Kennt werd die Toppeak Micro Rocket Carbon, die ist mit 55g das Leichteste, was ich gefunden hab, kann die was? Was gibts für Alternativen? Tankstelle (zum Nachpumpen) und meine gewohnten CO2 Kartuschen wären natürlich auch eine Option (also keine Pumpe).

5. Trekkinghose

Wer kann eine wirklich leichte Trekkinghose mit abnehmbaren Beinen empfehlen? Fürs Abendessen, Bahnfahrt etc. brauch ich sowas, meine leichteste Alltagshose hat fast einen halben Kilo ...

rookie2006
25-05-2006, 10:35
ich empfehle mehr training, dann machen die 750g mehr gewicht nicht so viel aus ;-)

deine probleme möchte ich haben, dann wäre meine welt in ordnung! :D

Trotz allem viel spass bei deiner Tour und ich freue mich schon auf deinen bericht danach!

angstbremser
25-05-2006, 11:36
bewährt bei Alpencross und Fernreisen

Mammut (http://www.mammut.ch/mammut/katalog.asp?view=detail&tid=4654&did=147&dart=4&sid=1)

Äh - kann aus eigener Erfahrung hübsch warm werden in den Pyrenäen...

Viel Spaß!

traveller23
25-05-2006, 12:13
Ich plane Ende Juli eine Woche durch die Pyrenäen zu fahren, kleiner Rucksack und Rennrad. Bin mir wegen ein paar Materialfragen noch unsicher:



4. Pumpe/Kartuschen

Ich hab selten Patschen und fahr derzeit nur mit Co2. Da ich auf der Tour keine Standpumpe hab, werd ich fürs tägliche aufpumpen (statt der Co2) um eine kompakte Pumpe nicht rumkommen.

Kennt werd die Toppeak Micro Rocket Carbon, die ist mit 55g das Leichteste, was ich gefunden hab, kann die was? Was gibts für Alternativen? Tankstelle (zum Nachpumpen) und meine gewohnten CO2 Kartuschen wären natürlich auch eine Option (also keine Pumpe).



ich bin mit dieser hier sehr zufrieden: Crank Brothers Minipumpe (http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/4062.html) Gewicht weiß ich aber nicht.