PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was bringt ein leichtes Rad wirklich ???



jüdo
30-05-2006, 12:26
Hi Leute !

Hab gestern einen tolle Studie der Münchner Uni gelesen !
Beim Ergebniss hab ich selbst gestaunt!

Die Aufgabenstellung war folgende :

Man nehme ein 12-13kg schweres Bike und ein 9-10kg schweres Bike lässt einen guten Biker damit eine definierte Strecke (1h berauf) mit der gleichen Übersetzung fahren und schaut wieviel Watt weniger er mit dem leichteren Bike aufwenden muß!

Und jetzt ratet mal !

Ich hab´s nicht geglaubt was ich da gelesen habe!

Auflösung folgt!

short
30-05-2006, 12:31
Auflösung folgt!

wannwannwann :jump:

Joey
30-05-2006, 12:32
unwesentlich...der grossteil spielt sich im kopf ab, nehm ich mal an...

raus mit des raetsels loesung!!!

Max
30-05-2006, 12:33
geht auf analyticcycling.com und rechnet es euch aus :rolleyes: da kann man Steigung etc. eingeben und bekommt das (theoretische) Ergebnis. Für die wahre Welt isses völlig irrelevant, da man dauerdn beschleunigen und bremsen muss - da spart ein leichtes Bike viel mehr Kraft. Siehe "Max und das einfache Leben" am Harzberger XC :k:

felixor
30-05-2006, 12:46
das kommt drauf an, wie steil die strecke ist ;)

aber ich schätz, bei 3KG Unterschied, werdens so 10-15watt sein

Kingtom
30-05-2006, 12:52
mir ist das jeweils egal, wieviel watt man damit spart. ein leichtes rad fährt sich einfach agiler und das macht mir mehr freude.

aber bägtutopik: ich denke, die 2-3kg lassen ca. 20watt sparen.

kdanny1
30-05-2006, 13:02
mir ist das jeweils egal, wieviel watt man damit spart. ein leichtes rad fährt sich einfach agiler und das macht mir mehr freude.

aber bägtutopik: ich denke, die 2-3kg lassen ca. 20watt sparen.
genau!!

leichtbau is hobby...das ist leidenschaft :love: wie viel i da schneller bin is mir egal!
je leichter das bike ist desto besser..desto exclusiver..und natürlich geiler!!!

jüdo
30-05-2006, 13:16
Also es waren genau 5 Watt bei einem Gewichtunterschied von 2kg!

Max
30-05-2006, 13:22
kommt wohl auch auf Steigung und Geschwindigkeit an ... aber klar, bei konstantem Speed bringt Leichtbau am wenigsten. Wennst aber auf nem Rundkurs 10 mal pro Runde voll beschleunigen musst, und jedes mal eine halbe Sekunde gewinnst, und 10 Runden fahren musst ... ;)

Wolfgang H.
30-05-2006, 13:27
kommt wohl auch auf Steigung und Geschwindigkeit an ... aber klar, bei konstantem Speed bringt Leichtbau am wenigsten. Wennst aber auf nem Rundkurs 10 mal pro Runde voll beschleunigen musst, und jedes mal eine halbe Sekunde gewinnst, und 10 Runden fahren musst ... ;)

...ja - so ähnlich ist es wohl. Und was die 5 Watt wohl sind? Ein Mittelwert oder was? Ausserdem würd ich gerne noch ein Abschätzung über die Messunsicherheit haben. Das können wahrscheinlich auch 1, 0 oder 40 Watt sein.

Aber immerhin - viel mehr als 5 Watt tritt der ruffl an der Schwelle auch nicht...

...Wolfgang.

Max
30-05-2006, 13:30
Aber immerhin - viel mehr als 5 Watt tritt der ruffl an der Schwelle auch nicht...
:D ohne Nummer ... :D

wo is der Hundling eigentlich die letzten Tage? Ich glaub der wird uns mächtig an den Eiern aufhängen, so viel wie der trainieren muss :eek: Kommt er heute nach Weidlingbach?

skoon
30-05-2006, 13:36
nix nützt es, wenn man selber einen Wannst und 90 kg hat, nützt einem ein Leichtbike gar nix. Da sollte man eher ein Waffenradl fahren um schnell auf
ein gscheites Gewicht zu kommen.

felixor
30-05-2006, 14:09
kommt wohl auch auf Steigung und Geschwindigkeit an ... aber klar, bei konstantem Speed bringt Leichtbau am wenigsten. Wennst aber auf nem Rundkurs 10 mal pro Runde voll beschleunigen musst, und jedes mal eine halbe Sekunde gewinnst, und 10 Runden fahren musst ... ;)

Seas Max,
[klugscheissmodus-on] Na auf Geschwindigkeit nicht. Bei höherer Geschwidnigkeit, wird nur der prozentuelle Anteil der Leistung, die das Gewicht ausmacht, niedriger. Die absolute Leistung bei einem bestimmten Mehrgewicht ist bei gleichbleibender Steigung ohne Beschleunigung immer gleich. [klugscheissmodus-off] :D

@Jüdo: Es fehlt immer noch die Steigung......

fralu
30-05-2006, 15:44
Bei Schiebe.-Tragepassagen machen 2kg sicher auch was aus! :wink:

deathhero
30-05-2006, 16:16
anfoch amol selbst mit 9kg und dann mit 13kg fahren...
ich fahre lieber mit 9kg ;)

leichte personen werden aber den unterschied sicher mehr spüren als schwere...

MalcolmX
30-05-2006, 16:23
für ein 60kg hendl ist ein 10kg bike ungefähr so schwer wie ein 13-14kg bike für mich in realtion.
allerdings müsste es dann bei meiner kraft/größe und 9kg schon ziemlich abgehen.
wenn man bergauffährt, muss man ja quasi ständig gegen die schwerkraft beschleunigen, da ist der unterschied sicher auch gut messerbar, wenn es ned grad 3 kg bei statischen teilen wie rahmen und lenker und so zeug sind.

Weight Weenie
30-05-2006, 16:23
A bisserl was wirds schon bringen sonst wären wir ja alle doof!! Aber ein schnellerer Reifen bringt sicher wesentlich mehr als ein Kilo beim Rad!!

Potschnflicker
30-05-2006, 16:32
Bei jedem Fahrzeug zu Lande und zu Luft (bei Wasserfahrzeugen schauts zum Teil anders aus) gehts um möglichst geringes Gewicht. Zum Beschleunigen brauchts dann nämlich weniger Energie.

A logische und physikalisch fundierbare Erklärung.

Quasi seit der Steinzeit bekannt.

sonina
30-05-2006, 17:16
nix nützt es, wenn man selber einen Wannst und 90 kg hat, nützt einem ein Leichtbike gar nix. Da sollte man eher ein Waffenradl fahren um schnell auf ein gscheites Gewicht zu kommen

...und darum fahr ich noch immer mit meinem alten Material (ca. 9,5 kg), und erst, wenn ich wirklich wieder a ordentliche Form (und das nötige Kleingeld) hab, kauf ich mir was Besseres.....

Es ist nämlich schon peinlich, wennst ein tolles - Super-Leichtbau-Radl - hast und dann überholt Dich bergauf die Oma aufm Waffenradl..... :p

Wenn mir aber das nötige Kleingeld weiterhin fehlen wird, dann werd ich in 20 Jahren zur überholenden Oma aufm Waffenradl :D :D :D

LG

Sonina

riffer
30-05-2006, 17:23
Anfang der Saison hatt ich mal die Situation, daß ich nach 60km im vollen Gegenwind mich in den Windschatten eines Mädels am Stadtrad gehängt hab, weil ich nur mehr am Sand war und die voll motiviert, (damals: leider) ihren Freund im Auto auf der Strecke Kloburg - Wien 9 nicht gewinnen zu lassen.

Was aber wurscht war: wie schwer mein und ihr Rad war...

Anderes Phänomen: Ich bin auf der Eisernen mit dem Stumpjumper Fully schneller als mit dem Trek Hardtail. Was mir nur durch die bessere Trittposition einleuchtet.

Potschnflicker
30-05-2006, 18:43
Es ist nämlich schon peinlich, wennst ein tolles - Super-Leichtbau-Radl - hast und dann überholt Dich bergauf die Oma aufm Waffenradl..... :p


Die üblichen Klischees..... :rolleyes:

Den Schmäh kenn ich seit den 60er Jahren.

Aber es is no ka Oma mitn Waffenradl an mir vorbeikommen....und sollts amal der Fall sein, is ma wurscht. Weil mir meine Radln so taugen, wie sie san. Der Neid ist meist der Hund..... ;)

Supermerlin
30-05-2006, 19:51
Also ich würd auch lieber leichtere Radln fahren, aber noch wichtiger ist mir Sicherheit (wegen hohem Körpergewicht) :) - und in vielen Fällen geht das dann doch ins Gewicht. Den Unterschied zwischen 13 und 16 kg an einem Bike merkt man allerdings sehr stark - leider (für mich persönlich nicht in der Agilität des Handlings des Bikes - aber im Krafteinsatz beim bergauf fahren und beim beschleunigen)

lg, Supermerlin

kdanny1
30-05-2006, 21:29
obs sichs jetz im kopf abspielt oder nit....i find den unterschied von meinem ht zum fully (7 versus 12,8kg) extrem! das ht ziagt bergauf ab wie a raketn!!! da fahr i vorne mitn mittleren (ok i bekomm mei klanes erst :D )mitn fully muss i da klan fahrn....
i würd mei ht nie mehr hergebn :love: das is anfoch nur geil!!
(a teamfahrer wird ma wahrscheinlich mit an 15kg bike davonfahren...des is ma aber wurscht :D )

McLord
30-05-2006, 23:34
unwesentlich...der grossteil spielt sich im kopf ab, nehm ich mal an...

raus mit des raetsels loesung!!!

Na ja, und in der Brieftasche spielt sichs auch ab... würd ich mal sagen :D

@ Hauptfrage
Also wenn sich zwischen einem 10kg und 12.5kg Bike gleich viel abspielt wie zwischen meinem 12.5 Fully und meinem 15.5 Enduro ist das sicher enorm !!! Aber das ist mein Gefühl und keine technische Auswertung!

Tirolerbua
30-05-2006, 23:55
Hab mir heuer einen wirklich leichten Laufradsatz gegönnt und noch ein paar Kleinigkeiten und bin bei 9Kg.Immer noch nicht wirklich superleicht aber ich merk das Gewicht schon.Allein das beschleunigen ist schon super.Das beste wäre allerdings wenn uns RAINER sein SCALE zur Verfügung stellen würde, dann merken wir was ein leichtes Bike bringt!!Lieber Rainer ich geb Dir dann meine Adresse über Pm!!!!

Weight Weenie
31-05-2006, 00:02
Das beste wäre allerdings wenn uns RAINER sein SCALE zur Verfügung stellen würde, dann merken wir was ein leichtes Bike bringt!!Lieber Rainer ich geb Dir dann meine Adresse über Pm!!!!


Ui, du warst wohl länger nicht Online! :D

Mein Scale ist jetzt schwer!! Hat mittlerweile 8,8kg!!!

Das Fisher ist jetzt das leichte mit knappen 7!!!

Tirolerbua
31-05-2006, 00:08
Bin immer beim biken Rainer und suche den netten Tunesier! Du weißt schon.gg.

McLord
31-05-2006, 00:12
Das Fisher ist jetzt das leichte mit knappen 7!!!


I hoff wir reden da von einem Rennrad, weil sonst sind meine physikalischen Kenntnisse in den Grundfesten erschüttert :zwinker:

Schipfi
31-05-2006, 00:13
nana... der rainer redet von einem MTB-Hardtail....

das Scale ware mit der bestückung die das Fisher jetzt hat noch um einiges Leichter.... ;)

einfach nur schön:
http://img301.imageshack.us/img301/3015/cimg24271hu.jpg
Quelle: Leichtbauthread...

Tirolerbua
31-05-2006, 00:16
Herwig Du bist jetzt gleich erschüttert weil das Fisher ist ein Bike!!!!

Tirolerbua
31-05-2006, 00:18
Rainer irgendwann wenn ich die 36759893552878588365657Kamele bekomme dann poste ich mein Scale!!!!gg.

Weight Weenie
31-05-2006, 00:18
einfach nur schön:
...

Danke, das freut mich mal wirklich! :wink:

Die meisten reden ja nur blöd über Leichtbauprojekte! Wahrscheinlich der Neid! :rolleyes:

Tirolerbua
31-05-2006, 00:25
Ne Frage Rainer weil Du jetzt ja einen Vergleich hast,was ist jetzt steifer die Tune oder die Powerarmkurbel?Hast Du bei der Powerarm ein kürzeres Lager?

McLord
31-05-2006, 00:26
Also jetzt bin ich konvertiert! Ich glaube wieder an Wunder :jump:

Ich finds vor allem super cool, dass an Gray Fisher Rahmen die Ehre erwiesen hast ein 8 kg Hardtail zu werden :cool:

@ Rainer: Möcht aber nicht wissen, wie oft du das Bike warten musst, damit es dir nicht auseinanderfällt ;)

Weight Weenie
31-05-2006, 00:29
Ich finds vor allem super cool, dass an Gray Fisher Rahmen die Ehre erwiesen hast ein 8 kg Hardtail zu werden :cool:

@ Rainer: Möcht aber nicht wissen, wie oft du das Bike warten musst, damit es dir nicht auseinanderfällt ;)


7kg wenn ich bitten darf!!!!!


Und recht oft warten werde ich es nicht müssen, weil das Rad nicht gefahren wird! Außer zwei Bergzeitfahren werde ich nichts machen damit!


@Tirolabua: Bin die Tune Kurbel keinen Meter gefahren bergauf - kann ich also nicht sagen!

Tirolerbua
31-05-2006, 00:38
Dann fährst Du die leichten Teile also nicht oder bin ich da auf dem Holzweg?

Weight Weenie
31-05-2006, 00:48
Dann fährst Du die leichten Teile also nicht oder bin ich da auf dem Holzweg?


Wenn dir jemand erzählt dass er ein 7kg Hardtail wirklich im harten Gelände fährt dann darfst ihn ganz sicher auslachen!!!

Klar könnte ich damit fahren aber warum sollte ich? Zum fahren hab ich ja eh andere Räder!

Was glaubst was ein Sturz kosten würde bei dem rad? Oder Servicekosten?
Wie lange würden die Carbonschalträdchen wohl laufen? usw, usw, usw...

Das Fisher könnte ich fahrbar machen mit ca. 7,5kg!! Da würde ich dann alles fahren!

Schipfi
31-05-2006, 01:04
Danke, das freut mich mal wirklich! :wink:

Die meisten reden ja nur blöd über Leichtbauprojekte! Wahrscheinlich der Neid! :rolleyes:


Bitte...
heißt aber ned dass ich nicht ein bisschen neidig bin... :D (will mein rotwild ja auch gern auf kur schicken... vielleicht übern winter...)


naja Neid... ich glaub des is a bissl eine Vernunftssache... :D

grilli
31-05-2006, 07:37
Wenn dir jemand erzählt dass er ein 7kg Hardtail wirklich im harten Gelände fährt dann darfst ihn ganz sicher auslachen!!!

Klar könnte ich damit fahren aber warum sollte ich? Zum fahren hab ich ja eh andere Räder!

Was glaubst was ein Sturz kosten würde bei dem rad? Oder Servicekosten?
Wie lange würden die Carbonschalträdchen wohl laufen? usw, usw, usw...

Das Fisher könnte ich fahrbar machen mit ca. 7,5kg!! Da würde ich dann alles fahren!

Was würdest du da alles ändern ?

Weight Weenie
31-05-2006, 07:50
Was würdest du da alles ändern ?

Reifen, Schläuche, Lenker, diverse Schrauben, Bremsschuhe, Schnellspanner und aus!

Quellekatalog
31-05-2006, 10:34
@ Rainer, fürs Bergzeitfahren ist aber eine Federgabel sinnlos Federgabel!

Der Sinn dieses Rades ist schon sehr zweifelhaft, für 2 Bergrennen. :f:
Und ja es ist der Neid, ich möchte auch ein Rad mit einem Wert von jenseits von € 5.000 haben, dass ich dann nur 2mal im Jahr bewege.

GrazerTourer
31-05-2006, 10:38
@ Rainer, fürs Bergzeitfahren ist aber eine Federgabel sinnlos Federgabel!

Der Sinn dieses Rades ist schon sehr zweifelhaft, für 2 Bergrennen. :f:
Und ja es ist der Neid, ich möchte auch ein Rad mit einem Wert von jenseits von € 5.000 haben, dass ich dann nur 2mal im Jahr bewege.

Tu nicht motschgern. Daß solcher Leichtbau in Wahrheit schwachsinnig ist wird der Rainer sicher selbst wissen. Ist eben eine Leidenschaft. Die braucht keine Berechtigung und hat mit dem Sport selbst ja nix zu tun. Ist es niht wurscht ob jemand modellautos sammelt, mit 50 immer noch stundenlang im Keller sitzt und seine Merklin Waggons anhimmelt, oder sich um xx.xxxx tausend euro ein leichtes radl zusammenbaut?

Quellekatalog
31-05-2006, 10:45
Hab' eh nix dagegen, dass er es macht, warum auch, aber fahren sollte er es wenigstens.

Schipfi
31-05-2006, 10:50
Hab' eh nix dagegen, dass er es macht, warum auch, aber fahren sollte er es wenigstens.

Die Rahmen hat er eh in verwendung (beide)...
das Scale, an dem normal die teile (welche das fisher jetzt hat) sind, hat er jetzt mit den teilen des fishers für eine Transalp ausgestattet... und das ist ja auch leicht....

nur einzelne komponenten verwendet er halt ned... i denk nur an die maxxis mit den triaschläuchen drinn... :D

grilli
31-05-2006, 11:10
Bin der selben Meinung wie der Grazer Tourer.

Der Leichtbauwahn ist ein Vogel, den ich auch zu einem gewissen Ausmaß habe. Aber es ist ein schöner Vogel. :)

Ich kenne auch eine Menge Leute die meinen, es sei völlig egal ob zB. ein RR 10 kg oder 7 kg hat.

Es ist halt ein Hobby und da stellt sich die Frage der Sinnhaftigkeit nicht unbedingt, oder ist es etwa sinnvoller für zig 1000 Euro ein Merklin-Eisbahn zu haben und damit zu spielen ?

JoeDesperado
31-05-2006, 11:12
andere frage:
wieviel zeit bringt (bergauf) ein gerader lenker samt barends im vergleich zu einem (low) riser am selben rad?

Weight Weenie
31-05-2006, 11:17
@ Rainer, fürs Bergzeitfahren ist aber eine Federgabel sinnlos Federgabel!

Der Sinn dieses Rades ist schon sehr zweifelhaft, für 2 Bergrennen. :f:
Und ja es ist der Neid, ich möchte auch ein Rad mit einem Wert von jenseits von € 5.000 haben, dass ich dann nur 2mal im Jahr bewege.


Wenn meine Federgabel fertig ist ist sie um 300gramm schwerer als eine Starrgabel! Und ich kann dich beruhigen! Die Steinbach Alu Gabel wird selbstverfeilich für Bergzeitfahren eingebaut!

Weight Weenie
31-05-2006, 11:18
andere frage:
wieviel zeit bringt (bergauf) ein gerader lenker samt barends im vergleich zu einem (low) riser am selben rad?

Komische Frage! Nicht aber auch gar nichts! Warum soll das Zeit bringen?

Simon
31-05-2006, 11:21
Wenn meine Federgabel fertig ist ist sie um 300gramm schwerer als eine Starrgabel! Und ich kann dich beruhigen! Die Steinbach Alu Gabel wird selbstverfeilich für Bergzeitfahren eingebaut!

Bergzeitfahren is sowieso das schirchste auf der ganzen Welt :k:

kdanny1
31-05-2006, 11:21
@ Rainer, fürs Bergzeitfahren ist aber eine Federgabel sinnlos Federgabel!

Der Sinn dieses Rades ist schon sehr zweifelhaft, für 2 Bergrennen. :f:
Und ja es ist der Neid, ich möchte auch ein Rad mit einem Wert von jenseits von € 5.000 haben, dass ich dann nur 2mal im Jahr bewege.
zuerst mal...in ein mtb gehört nun mal ne federgabel!!!
ein leichtes rad is einfach geil!! egal ob gefahren wird oder nicht...
i schau das ich soviel wie möglich mit meinem ht fahre...(es ist einfach viel geiler als das fully :love: )

JoeDesperado
31-05-2006, 11:21
Komische Frage! Nicht aber auch gar nichts! Warum soll das Zeit bringen?

najo, durch den riser sitzt man aufrechter -> weniger gewicht am vorderrad, somit auch weniger druck -> müsste zeit kosten. ich fahr seit 2 tagen wieder einen riser am rocky, davor eben flatbar samt barends, und rein subjektiv kommt's mir bergauf bisserl mühsamer vor.

Weight Weenie
31-05-2006, 11:24
Bergzeitfahren is sowieso das schirchste auf der ganzen Welt :k:


Ich finds super! Das ganze Jahr nur Langdistanzen trainieren und sich dann von Leuten vernichten lassen die das ganze Jahr über nur 2000km fahren (die dafür aber alle in sehr kurzen schnellen Einheiten! :D )

Schipfi
31-05-2006, 11:25
najo, durch den riser sitzt man aufrechter -> weniger gewicht am vorderrad, somit auch weniger druck -> müsste zeit kosten.

hmm... da gleicht sich ja wieder aus... weniger druck am vorderrad ist weniger reibung am vorderrad dafür mehr am hinterrad, was dir vielleicht sogar den vorteil von mehr grip bringen könnte = weniger kraftverlust...

und ich denke mir, dass bei einem HC die straße nie so steil sein wird, dass das Vorderrad aufsteigen anfängt...

Max
31-05-2006, 11:26
und ich denke mir, dass bei einem HC die straße nie so steil sein wird, dass das Vorderrad aufsteigen anfängt...
dann bist noch nie an oargen HC gefahren! :look: :D

JoeDesperado
31-05-2006, 11:27
hmm... da gleicht sich ja wieder aus... weniger druck am vorderrad ist weniger reibung am vorderrad dafür mehr am hinterrad, was dir vielleicht sogar den vorteil von mehr grip bringen könnte = weniger kraftverlust...

und ich denke mir, dass bei einem HC die straße nie so steil sein wird, dass das Vorderrad aufsteigen anfängt...


ok, anders gefragt: warum fahren dann die "pros" selten bis nie riser, sondern mit flatbars? ;)

Simon
31-05-2006, 11:29
dann bist noch nie an oargen HC gefahren! :look: :D

Zell am See --> Schmittenhöhe :k:

Schipfi
31-05-2006, 11:29
dann bist noch nie an oargen HC gefahren! :look: :D

ich bin noch ned amal einen leichten gfahren... :D

aber wenn ich sehe, dass manche feinste semislicks fahren bei HCs, dann kanns ja nie so steil werden... weil wenn es mal steil ist und man fährt auf einer schotterstraße, dann halten die reifen fix nicht mehr gscheid... deswegen bin ich jetzt mal davon ausgegangen, dass es da nie so steil sein wird...

Simon
31-05-2006, 11:33
ok, anders gefragt: warum fahren dann die "pros" selten bis nie riser, sondern mit flatbars? ;)

Erste Sartreihe beim Weltcup in Spa. Sowohl der Weiss Michi als auch der Kasiakoff fahren einen Rizer ;)

http://photos1.blogger.com/blogger/4876/2568/1600/Haus%20Burgstrasse0968.0.jpg

Max
31-05-2006, 11:34
eben, auf der Schmittenhöhe hat noch jeder wie ein Mädchen geheult :D und bei 2 bar hält ein Maxxis Slick super!

irie movemant
31-05-2006, 11:41
eben, auf der Schmittenhöhe hat noch jeder wie ein Mädchen geheult :D und bei 2 bar hält ein Maxxis Slick super!

btw: welche zeit hast du und der simon auf die schmitten?

und jaaaa, man heult am schluß wenn man das ziel sieht und sich die 20% rampe vor dir aufbaut:)

wegen der reifenfrage: ich bin´s beim letzten mal mit 1.5 conti gefahren und man hängt so über dem lenker dass das vorderrad ja nicht aufsteigt!

Schipfi
31-05-2006, 11:43
ok... ich akzeptiere es dass es gscheid steile stücke in HC gibt... :D

Simon
31-05-2006, 11:44
und jaaaa, man heult am schluß wenn man das ziel sieht und sich die 20% rampe vor dir aufbaut

Das sind mehr als 20%!! Viel mehr!!!

Zeit weiß ich nicht, muß ich zuhause nachschauen ;) Aber sicher nicht berühmt. Nicht unter 60min.!!

sonina
31-05-2006, 11:44
Hallo,

ja, die Oma aufm Waffenradl ist ein Klischee.... ok.

Aber ich kann mich noch erinnern, was Leichtbau auf dem RR bei einer Vereinsausfahrt vor fast 20 Jahren bewirkte: der Typ hatte 95 kg (oder mehr) und ein super-schönes-superteures-super-leichtes Radl für die damalige Zeit. Ich hatte ein selbst-aus-alten-Teilen-zusammengebautes RR, nicht sehr leicht, weil ich damals gerade anfing und wirklich sehr wenig Geld hatte.
Ausfahrt: ca. 80 km, schöne Straßen, nur wenig Schlaglöcher, ein paar Steigungen (Weinviertel). Der Typ hatte 5 gerissene Speichen während der Ausfahrt und 3 Defekte am Reifen..... Ich hatte gar nix, nur einen schönen Tag. Schneller als ich war der Typ auch nicht - nicht einmal zwischen den Defekten....

Was ich damit sagen will: das Radl muss zum Menschen und zum Zweck passen. Vielleicht hätte sich der Typ bei seinem Gewicht und seiner Fahrweise doch bissl was Stabileres zulegen sollen. Bei mir (damals 52 kg, heute ca. 60) wiederum hält alles irrsinnig lang und verschleißt sich fast nicht, nicht einmal die Reifen, ich hatte schon jahrelang keinen Defekt mehr, ich bin ganze Saisonen (über 8000 km) nur mit einer Reifengarnitur (damals Schlauchreifen) gefahren....

Leichtbau ist schön - eine gewisse Liebhaberei, es muss aber richtige "Leichtbau-Freaks" geben, sonst würde die Entwicklung stehenbleiben und unsere Räder wären noch genauso schwer wie vor 50 Jahren...

LG

Sonina

irie movemant
31-05-2006, 11:51
Das sind mehr als 20%!! Viel mehr!!!

Zeit weiß ich nicht, muß ich zuhause nachschauen ;) Aber sicher nicht berühmt. Nicht unter 60min.!!

über 20% wollt ich nicht schreiben sonst glaubt´s wieder keiner:)

und auch über 60min is net schlompert.

Simon
31-05-2006, 11:53
Der HPO hat, glaub ich, eine 48er Zeit?? Kann das sein??

irie movemant
31-05-2006, 11:55
Der HPO hat, glaub ich, eine 48er Zeit?? Kann das sein??

ja sowas und voriges jahr vom heinz ein bissl nach unten korrigiert...kopfschüttel!!!

JoeDesperado
31-05-2006, 11:55
um auf meine frage zurückzukommen: ein riser führt zu weniger druck am VR, die sitzposition wird aufrechter, die vielfältigeren griffposition durch barends (am flatbar) fallen weg, aber (viel) langsamer wird man dadurch bergauf nicht? :confused:

irie movemant
31-05-2006, 11:59
um auf meine frage zurückzukommen: ein riser führt zu weniger druck am VR, die sitzposition wird aufrechter, die vielfältigeren griffposition durch barends (am flatbar) fallen weg, aber (viel) langsamer wird man dadurch bergauf nicht? :confused:

ich bin zb auf die schmitten mit riser gefahren. problemlos. bin damit auch net langsamer als die jahre mit geradem lenker. ist aber eher eine frage der form und der richtigen sattelposition um noch immer genug druck aufs pedal zu bringen.

Quellekatalog
31-05-2006, 16:11
Wenn meine Federgabel fertig ist ist sie um 300gramm schwerer als eine Starrgabel! Und ich kann dich beruhigen! Die Steinbach Alu Gabel wird selbstverfeilich für Bergzeitfahren eingebaut!
Dh du hast nur eine Federgabel drauf, wenn das Bike nicht bewegt wird (zum Posen :devil: ) und die zweimal wo du es fährst, da gibst vorher eine Stargabel rein. :rolleyes:


zuerst mal...in ein mtb gehört nun mal ne federgabel!!!

Natürlich, ich würde mir nie ein MTB ohne Federgabel zulegen.
Aber in diesem Fall ist es anders, da da Rainer das Bike nur für zwei Bergzeitfahren einsetzt und für ein Bergzeitfahren ist eine Federgabel nicht notwendig.


i schau das ich soviel wie möglich mit meinem ht fahre...(es ist einfach viel geiler als das fully)
Brav, so gehört es sich.

Und grundsätzlich werde ich beim nächsten Bike auch aufs Gewicht achten, aber ich will es überall (einsatzzweckgemäß) einsetzen könnnen, ohne (echte) Nachteile zu haben (also eher in Richtung vom Max oder Thom@s).

Weight Weenie
31-05-2006, 17:12
@Quellenkatalo: Lassen wir das - du willst (oder kannst) es nicht verstehen! :wink: :U:

getFreaky
31-05-2006, 17:38
um auf die grundfrage zurückzukommen, komfort definitiv nicht, ausser es is alles so leicht dass es wieder butterweich ist
ich hab mein bike bewusst mit scheibenbremsen und ana fox umgrüstet damit ich mehr komfort für die langdistanz und rennen wie 24h von münchen dann habe

und bezüglich oma und waffenradl, schon mal an die ganzen trainingsbereiche gedacht??? sonst erkundig dich mal beim manitou im bikeboard oder www.dollingersport.com und und und :toll:

Potschnflicker
31-05-2006, 21:53
Natürlich, ich würde mir nie ein MTB ohne Federgabel zulegen.


Den Branko habens am Sonntag ausgelacht, weil er sich am Samstag no gschwind a ungefederte Carbongabel ins Bike gehängt hat.

Seine Klasse hat er gwonnen, Gesamtzweiter hinterm Verbnjak beim Anninger.

Dann hat halt der Branko glacht.... :D

Allerdings wirds net nur an der Gewichtsersparnis gelegen sein....

Weight Weenie
31-05-2006, 22:12
Der Sagmeister Kurt fährt auch viele Rennen mit Starrgabel! In Reichraming voriges Jahr zweiter geworden damit hinter dem Rametsteiner!