PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe Innenlagergewinde



stefanolo
04-06-2006, 15:28
Ich habe mich beim Umbau des Innenlagers beim reindrehen des neuen vertan, ein wenig verkantet und die ersten paar gewindegänge damit "beleidigt"... und zwar so, das das gewinde jetzt nicht mehr greift.

kann man so was nachschneiden lassen, oder ist das gar ein totalschaden am rad?

danke im voraus, lg

Supermerlin
04-06-2006, 15:57
Kannst zu 99% durch nachschneiden wieder reparieren.

lg, Supermerlin

stefanolo
04-06-2006, 16:25
ok, werde dann am di zum rih oder zur cyclopia wackeln...

schade eigentlich ;D

Bikeaddict
04-06-2006, 19:03
ok, werde dann am di zum rih oder zur cyclopia wackeln...

schade eigentlich ;D

ciclopia ist bei technischen Problemen sicher eine gute adresse! ;)

hubschraufer
04-06-2006, 19:37
...ist in einer halben stunde erledigt --->pm...

trialELCH
04-06-2006, 19:52
Da habe ich eine Frage an dich:
Du hast mir einmal ein Gewinde für Hollowtech II geschnitten.
Jetzt hab ich aber kurzzeitig den Rahmen gewechselt, bei dem das das Gehäuse auch nachgefräst wurde.

Rechts: hab ich die Lagerschale ohne Probleme mit der Hand reingedreht
Links: Wollte nur mit sehr viel rohem Gefühl. Hab auch immer kontrolliert ob ich keine Gewindegänge oder ähnliches kaputt mache. Weil beim ausbauen hab ich die alte Schale auch mit der Hand rausgedreht...

hubschraufer
04-06-2006, 20:32
...feingewinde mit derart großem durchmesser sind sehr empfindlich was das
finden des einlaufes betrifft. nur etwas schräg ansetzen und schon ist es
geschehen. ich hab es mir zur gewohnheit gemacht vor dem endgültigen einbau eine trockenprobe ohne fett zu machen. das lager muss von hand leicht einzuschrauben sein bis zum anschlag. weiters muss das gewinde auch sauber sein - keine späne vom nachschneiden sollen den einbau behindern.
bei industriell gefertigten rahmen werden mehrere hundert stück mit einem
werkzeug geschnitten und die werden halt auch stumpf, daher schneidet man eigentlich nach.
auch das gewinde an den lagerschalen kann verletzt sein, mit einem kleinen
nützlichen gerät, (gewinderetter), ist das leicht zu beheben.

bei der montage von serienrädern werden die lager mit luftschraubern eingebaut. dabei kann es schon geschehen, daß "übern häfn" angesetzt wird
und die schale mit gewalt schräg einläuft und erst wenn der flansch am
gehäuse aufsetzt wird das lager durch die angewandte gewalt in die gewindegänge gerissen. auch nach dieser vergewaltigung muss man bei
lagertausch nachschneiden.

trialELCH
04-06-2006, 21:08
das war ja das was mich so verwundert hat.
Ich habe es nicht falsch eingesetzt. Beide Gewinde auch komplett gereinigt. Und immer wieder rausgeschraubt und kontrolliert. Nichts. einfach nur schwer reingegangen...
total komisch...

hubschraufer
04-06-2006, 21:16
...kommt vor, dann putzt man die gewinde einfach nach...