PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fehler ist zu erwarten, aber doch nicht so extrem ...?



physicus
12-06-2006, 16:42
Hallo CM 343 User,

ich habe mir den Ciclo Master 434 zugelegt. Was mir auffällt ist der extreme wetterbedingte Fehler der Höhenanzeige. Diese schwankt bei meinem gewöhnlichen Startpunkt wetterabhängig zwischen 325m und 415m. Ein Luftdruckunterschied ist wetterbedingt zu erwarten, so ein extremer aber doch nicht!?

Was macht ihr eigentlich beim Start. Kann man die Höhe händisch vorgeben?

Danke erst mal!

Grüße
Dieter

Weight Weenie
12-06-2006, 16:45
Mir ist die aktuelle Höhe immer schon komplett wurscht gewesen! Spinnt ja beim Polar genauso!

Wichtig sind für mich nur die effektiven Bergauf Höhenmeter!

Zacki
12-06-2006, 16:47
Mein MC 1.0 kann das auch, allerdings kann man eine voreingestellte Starthöhe auswählen (Wohnort) oder während der Tour die echte Höhe eingeben, die Schwankungen sind bei mir normal

AFX
12-06-2006, 16:56
Ein Luftdruckunterschied ist wetterbedingt zu erwarten, so ein extremer aber doch nicht!?


doch!...

GO EXECUTE
12-06-2006, 17:04
Was macht ihr eigentlich beim Start. Kann man die Höhe händisch vorgeben?


Ich hab das gleiche Modell wie da Zacki ,nur kabellos.
Hab die Starthöhe mal mittels GPS und bei ca. 1013 mbar Standardluftdruck gemessen und eingegeben.

Die Anzeige interessiert mich aber nicht wirklich und andauernd abzugleichen ist mit ehrlich zu mühsam und bringt mir nyx. ;)

lg, GO EXECUTE

NorwegianBlue
12-06-2006, 17:05
....extreme wetterbedingte Fehler.... schwankt ... zwischen 325m und 415m. ist ganz normal, da kanns noch viel größere Abweichungen geben, wenn sich das Wetter so richtig ändert

Was macht ihr eigentlich beim Start. Kann man die Höhe händisch vorgeben?Bei den Computern, die ich kenn (Polar, MC 1.0) kann man eine "Referenzhöhe" eingeben, also die Höhe an Deinem gewöhnlichen Startort und dann bei jedem Start einer Tour den Höhenmesser auf Knopfdruck auf diese Höhe kalibrieren. Damit hast während Deiner Tour ziemlich genaue Höhenabgaben, wenn sich das Wetter unterm Fahren nicht extrem ändert.

Zacki
12-06-2006, 17:07
Zacki hat auch kabellos ;)

GO EXECUTE
12-06-2006, 17:14
Zacki hat auch kabellos ;)

Dann hat Zacki den 1.0 + :D ;)

Supermerlin
12-06-2006, 17:14
Zacki hat auch kabellos ;)

Zacki hat auch ein Kabel los :D

lg, Supermerlin

GO EXECUTE
12-06-2006, 17:18
Zacki hat auch ein Kabel los :D

lg, Supermerlin

Wenn die da Zacki daglengt, bist einen Zahn los ;) :rofl: ;)

Supermerlin
12-06-2006, 17:21
Da Zacki haut net auf Invaliden :s:

lg, Supermerlin

Zacki
12-06-2006, 17:21
Zacki hat noch den alten MC 1.0, da gabs noch kein + :D

@Supermerlin: wennst frech bist, schau ich nach, ob neben deiner Schulter auch noch mein Stiefel in deinen Arsch passt.... :D :D :U:

Max
12-06-2006, 17:22
Da Zacki haut net auf Invaliden
... er wartet bis sie wieder gesund sind :D

Supermerlin
12-06-2006, 17:29
Dann bin ich eh noch lange Zeit sicher :rofl:

lg, Supermerlin

GO EXECUTE
12-06-2006, 17:30
@Supermerlin: wennst frech bist, schau ich nach, ob neben deiner Schulter auch noch mein Stiefel in deinen Arsch passt.... :D :D :U:

Karotten sind derzeit in Mode :rofl: ;)

Schösch
12-06-2006, 17:32
Hi,
ja man kann die Höhe händisch vorgeben!! Wenn du den Compi auf die Höhenfunktion stellst und dann den linken Knopf 3 Sek. festhälst fängt die Höhe an zu blinken. Jetzt könntest du die Höhe hier "manuell" einstellen in dem du mit dem rechten Knopf einstellst und dem linken bestätigst. Besser ist aber du drückst dich dort mit dem linken Knopf durch und kommst so auf die "Starhöhe", diese stellst du auf die von dir gewünschte Höhe ein (in der Regel die von Zuhause) und dann kalibriert sich der CM 434 bei jedem Start automatisch!!

Hoffe gehelft zu haben

Schösch

PS Besser und genauer findest du es auch auf der Ciclo-Homepage www.ciclosport.de

Zacki
12-06-2006, 17:33
Karotten sind derzeit in Mode :rofl: ;)

wenn ich mich recht erinnere, aber nur im Zusammenhang mit an Renner/Zeitfahrmaschine, und das ist nicht unsere Welt, gell, Clemens? :D

GO EXECUTE
12-06-2006, 18:04
wenn ich mich recht erinnere, aber nur im Zusammenhang mit an Renner/Zeitfahrmaschine, und das ist nicht unsere Welt, gell, Clemens? :D

Eich zwa bring ma a no des Rennradlfoahrn bei :D :wink:

physicus
13-06-2006, 09:29
Hi,
ja man kann die Höhe händisch vorgeben!! Wenn du den Compi auf die Höhenfunktion stellst und dann den linken Knopf 3 Sek. festhälst fängt die Höhe an zu blinken. Jetzt könntest du die Höhe hier "manuell" einstellen in dem du mit dem rechten Knopf einstellst und dem linken bestätigst. Besser ist aber du drückst dich dort mit dem linken Knopf durch und kommst so auf die "Starhöhe", diese stellst du auf die von dir gewünschte Höhe ein (in der Regel die von Zuhause) und dann kalibriert sich der CM 434 bei jedem Start automatisch!!

Hoffe gehelft zu haben

Schösch

PS Besser und genauer findest du es auch auf der Ciclo-Homepage www.ciclosport.de



Danke für eure Auskunft. Das beruhigt.
Es ist schon richtig, dass die absolute Höhe nicht wirklich ausschlaggebend ist, aber dass mein Startpunkt im Extremfall um ein paar huntert Meter ;) wandert hätte ich nicht erwartet.

st. k.aus
19-06-2006, 13:38
Höhenmessung (HAC3,4 ALPIN 2,3,4,5 CM 434 Alti, CM 436 Alti M):


Die Höhenmessung aller CicloSport-Geräte erfolgt nach der barometrischen Methode. Diese errechnet die Höhe (bzw. die Differenz) aus der Änderung des Luftdrucks mit Hilfe einer Drucksonde.
Das Prinzip nutzt die Luftsäule, die auf jeder Fläche auf der Erde anliegt und je nach Höhe ein def. Gewicht hat. Dieses Gewicht stellt wiederum einen Druck dar, der z.B. über ein Barometer abgelesen werden kann.
Ein Beispiel: Bei Meereshöhe wiegt die Luftsäule 1000g (nicht der reale Wert!), steigt man nun 1000 Meter in die Höhe, wird die Luftsäule (und damit auch ihr Gewicht) verkürzt. Auf 1000 Meter wiegt die Luftsäule dann nur noch 900g (ebenfalls nicht der reale Wert!). Mit der Gewichtsänderung ändert sich logischerweise auch der anliegende Druck auf der Beispielfläche - dies wird bei der Errechnung der Höhe berücksichtigt.

Was in der Theorie recht simpel erscheint, wird in der Praxis etwas komplizierter. Geht man davon aus, daß eine Luftdruckänderung in Höhenänderung umgesetzt wird, dann wird klar, daß die Geräte (gewisse Ausnahme bei ALPIN2, 3, 5) auch natürliche Luftdruckänderungen als Höhenänderung anzeigen. Dies führt zu Fehlern in der Anzeige der aktuellen Höhe ist aber systembedingt nicht änderbar.
Um die Fehler geringer zu halten (gerade in den Summenfunktionen), wird bei allen Geräten mit Höhenmessung mit einer Hysterese von 5Metern gearbeitet. Dies bedeutet, daß erst Höhenänderungen ab 5 Metern aufsummiert werden, dies gleicht die natürlichen Schwankungen bei stabiler Wetter- und damit Luftdrucklage aus. Schwankt der Luftdruck (z.B. bei einem durchziehenden Tiefdruckgebiet) allerdings stärker, so werden auch hier fehlerhafte Werte angezeigt.
Ein kleiner Nebeneffekt: Durch die Höhenänderung in der Anzeige (ohne echte Höhenänderung) kann bei den Radcomputern mit Höhenmessung und bei den HAC3 + HAC4 die Luftdruck- und damit auch die mögliche Wettertendenz beobachtet werden. Steigt die Höhenanzeige, so sinkt der Luftdruck (schlechteres Wetter im Sommer), sinkt die Höhenanzeige, so steigt der Luftdruck (besseres bzw. stabiles Wetter).
Selbstverständlich können bei den Geräten die fehlerhaften Höhen auch während einer Tour korrigiert werden (z.B. an Landmarken, Hütten, etc.), bzw. ist eine Änderung im Rahmen der PC-Auswertung (HAC4, CM 436 Alti M, ALPIN3 & ALPIN 5) zusätzlich möglich.