PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "knackendes" stumpjumper fsr pro 2005



st. k.aus
13-06-2006, 10:43
hallo,
habe seit geraumer zeit ein problem mit meinem stumpjumper fsr pro
(modell 2005):
ein knackendes geräusch im hinterbau.

nach mehrmaligem zerlegen und fetten der gelenke (inkl. dämpfer"gelenke" > triad-dämpfer) sowie reinigen und fetten des trettlagers (xt hollowtec II) sowie gründlichem einfetten des steuersatz (hörte mal das kann auch die ursache sein - überträgt sich ...)
war das problem "kurzzeitug" gelöst d.h.
3 ausfahrten später hatte ich das selbe knacken wieder,
zwar nicht mehr sooo heftig aber trotzdem nervig ...

hat jemand ähnliches zu berichten?

hab´ in einem deutschen forum ein problem mit dem 120er fsr 05 gefunden,
aber nichts über probleme mit meinem sj pro 05 ... dort war das problem auch nicht ein "gelenk"- bzw . lager- bzw. steuersatz-problem.

mein epic comp 04 machte diesbezüglich nie macken ...

vielen dank für eure hilfe

linzerbiker
13-06-2006, 11:59
kenn das von meinem alten 2002 stumpjumper...
da hats auch wild geknackt - nach zerlegen und putzen und fetten des hinterbaus hat wieder (ganz) kurz gepasst... habe auch die dämpderbuchsen getauscht - hat aber nix geholfen....

--> im endeffekt war ein bestimmtes lager des hinterbaus zu tauschen. - seitdem passts wieder

myagi
13-06-2006, 12:13
Und ich hab das gleiche Geräusch beim 2006 Modell! Das dürfte Specialized nie in den Griff bekommen haben.

st. k.aus
13-06-2006, 12:26
na fein!

@ linzerbiker:
weisst noch welches lager?
danke

@ myagi:
welches 2006er modell?
danke

myagi
13-06-2006, 13:24
Hab das Stumpjumper FSR 06 (int).

Komote
13-06-2006, 13:30
wenn du an allen ecken und enden gleichzeitig herumzangelst, wirst du nie die ursache finden.

-ist es nur beim sitzen, beim stehen oder immer
-nur beim treten, rollen, oder immer.
- ist es auch wenn du nicht auf den pedalen stehst und fährst? (dazu am besten die füße aufs unterrohr s


als nächstes könntest du die wälzlager ( eines nach dem anderen) eins tück weiterdrehen, sodass die wälzkörper nicht immer über die gleiche stelle rollen

wenn das rad noch neu ist, dann soll sich dein händler damit ärgern.

GrazerTourer
13-06-2006, 13:57
Ein Stumpjumper der nicht knackt ist doch kein Stumpjumper.... Mir geht das auch schon gewaltig auf den Senkel. Ich hab auch schon einige Male den Hinterbau zerlegt, x-Mal die Kurbel ausgebaut, gefettet usw. ganz weg geht es immer nur für recht kurze Zeit.

Und was mir auffällt. Meine HT-2 XT Kurbel knackt nach etwa 1000km wesentlich mehr als die alte HT-1 LX. und eigentlich war genau diese Murkserei der Kaufgrund :s:

myagi
13-06-2006, 13:57
beim stehen

Bei mir nur dann, wenn ich bergauf im Stehen fahre, also sprich im Wiegetritt. Hört sich so an, als ob der Rahmen irgendwo knarren würde.

st. k.aus
13-06-2006, 14:08
@ myagi:
danke + bei interesse:
http://www.specialized.com/OA_MEDIA/pdf/manuals/Stump_Tech_Manual_06rev.pdf - seite 15

@ komote:
danke für deine tipps und anregungen

habe nicht "an allen ecken und enden gleichzeitig herumzangelst, ..."
sondern
wollte nur eingrenzen! und unnötige dinge ausschließen ... deshalb meine
"was hab´ ich gemacht"-beschreibung

zuerst wars tretlager+kurbel (inklusive kettenblätter nachziehen!) dran
dann der steuersatz
dann der rest (gelenke hinterbau)

die wälzlager - wälzkörper aha ? :confused:
hab´die schrauben (außer von der hauptschwinge - da reicht der drehmomentschlüssel nicht aus) vom "sinnlosen loctite" gereinigt -
gefettet und dann
laut nm(-bzw. lb)-angaben von specialized
(http://www.specialized.com/OA_MEDIA/pdf/manuals/Stump_Tech_Manual_05rev.pdf - seite 13)
wieder reingetan >
mit drehmomentschlüssel versteht sich ...

bitte um genaue erklärung: wälzlager - wälzkörper

achja - tritt nur bergauf auf (im wiegetritt) und dann auch nicht immer
am deutlichsten am mittleren kettenblatt ...

hatte auch ein leichtes knacksen auch beim etsx-70 2004 -
war aber durch fetten und nochmal einbauen (der gelenke) gegessen d.h. gelöst!

ist leider nicht vom händler - sonst hätte er es schon wieder :D
danke + lg
gmk

myagi
13-06-2006, 14:12
bitte um genaue erklärung: wälzlager - wälzkörper



Wälzlager: Art des Lagers (Wälzlager, Gleitlager)
Wälzkörper: Kugel, Rollen, Zylinderrollen, Rillenkugel...)

Danke für den Link, aber wo find ich jetzt das, was ich brauche?

st. k.aus
13-06-2006, 14:37
@ grazertourer:
naja - hoffe ich kriegs weg
ist nicht mehr so laut aber nervig!! + :k:

das mit der htII-xt weiß ich noch nicht, bin erst ~700km damit gefahren
mit htI (am epic) auch nach 2000km no problems ...

danke trotzdem

@ myagi:
danke &

d.h. ich sollte die lager tauschen oder wie ...? oder wie soll´ ich die zerlegen?

bitte gerne der link - was brauchst du ...??

Faily
13-06-2006, 14:47
Gern raunzen beim Stumpy die Seitenflächen der Alubuchsen des Dämpfers. Der Grund für die Knarzerei muss aber nicht unbedingt die Lagerung sein. Ausfallenden, Schaltauge, Kassette, Umwerferschelle, Speichen, Kurbellager, Kurbelblattschrauben, Pedale.....mit der Zeit kriegt man aber ein feines Gehör und kann die Töne exaktest zuordnen. ;)

Potschnflicker
13-06-2006, 15:47
Bei mir nur dann, wenn ich bergauf im Stehen fahre, also sprich im Wiegetritt. Hört sich so an, als ob der Rahmen irgendwo knarren würde.

Ich würd einmal beim Schaltauge nachschauen. Das Ding wird gern vergessen, aber oft genug liegt hier die Ursache.

Schaltauge runter, gefettet wieder montieren, Schnellspanner detto.

st. k.aus
13-06-2006, 15:59
@ faily:
seitenflächen der alubuchsen des dämpfers:
wurde auch ausgebaut und gefettet ...

kurbellager - okay
kettenblätter - okay
pedale - okay
speichen - okay
kassette - werd´ ich überprüfen

@ potschnflicker:
schaltauge - guter tipp
schnellspanner - schon andere probiert ...

werd´ kassette & schaltauge prüfen und dann
nochmal alle (lager/gelenk)schrauberln ausbauen, reinigen & fetten und fester als wie von specialized angegeben (aber mit gefühl) anziehen und
mal sehen ...
ob´s was hilft

danke an alle

yellow
13-06-2006, 17:39
totgepflegt, wenn nicht schon jetzt, dann bald.

Die Lager gehörn nicht gefettet, zieht nur Schmutz und Dreck an, bringt aber null. Galt für die alten Gleitlager in noch höherem Maße, damals wars den Leuten auch nicht beizubringen (lt. aufgeschnappen Infos)

st. k.aus
13-06-2006, 18:16
@ yellow:
aha ...
und wieso war´s dann besser :rolleyes:
interessant
lass immer gerne eines besseren belehren ...

Komote
13-06-2006, 18:27
yellow wiegt ~60kg inkl. rucksack und montur. weiter bewegt er sein rad nur sehr wenig.:o

prinzipiell tät ich so wenig wie möglich in den ganzen schabernack hineingreifen, aber wenn da klappert, scheppert oder quietscht, gehört irgendwas gemacht.

myagi
13-06-2006, 18:45
Ich würd einmal beim Schaltauge nachschauen. Das Ding wird gern vergessen, aber oft genug liegt hier die Ursache.

Schaltauge runter, gefettet wieder montieren, Schnellspanner detto.

Mal schauen, obs dann weggeht. Hoffentlich. Danke auf alle Fälle.

riffer
13-06-2006, 19:27
Ich geb alle paar Fahrten WD40 in die Hinterbaulager, davon geht das Knacken zumindest bei mir immer weg. Ich fahre den Stumjpumper 120 FSR Comp von 2005.

yellow
13-06-2006, 19:33
weiter bewegt er sein rad nur sehr wenig.:o der Garant für lange Lebensdauer
:D

nö, die Kugellager liegen ja frei & machen nur ein paar Grad Bewegung, außer Staub anzuziehen bringt dort schmieren doch nix ...

st. k.aus
13-06-2006, 21:42
also:

das schaltauge war etwas locker aber nicht wirklich massgeblich schätze ich
+kassette war okay wurde auch gleich etwas gepflegt ...

hab jetzt die hinteren gelenke (beim schaltauge) nochmal zerlegt und mit E.S.P. SuperGear oder Grease oder so (weißes wundermittel - wär´s kennt ...)
eingefettet und siehe da - nach der 50km-testfahrt "bei mir im wienerwald" (troppberg ... hochramalm ... irenental ... und zurück)
kein knacken mehr ! yeah -
war sehr dreckig und voller matsch
besonders auf der seite der schaltung - trotz kettenstrebenschutz
tipp an alle stumpjumpers öfter kontrollieren!

mal sehen wie lang es hält ... hoffe länger als 3 ausfahrten

:klatsch:
danke an alle!
für hilfe und anregungen! thanks a lot!
:klatsch:

hubschraufer
14-06-2006, 01:04
...hat dein stump auch so eine merkwürdige freitragende schraubenlagerung
an der kettenstrebe? ...
hier werden die lager auf schrauben aufgesteckt und in ein gewinde am rahmen eingeschraubt. eine schon peinliche konstruktion... :k:

st. k.aus
14-06-2006, 10:31
nein - sieht sehr merkwürdig aus ...
die hauptschwinge bzw. kettenstreben-gelenk ist sehr massiv bei meinem
sieht bei deinem "winzig" aus
was für ein modell? 2002-03?

st. k.aus
14-06-2006, 10:35
der Garant für lange Lebensdauer
:D

nö, die Kugellager liegen ja frei & machen nur ein paar Grad Bewegung, außer Staub anzuziehen bringt dort schmieren doch nix ...




frei liegt da eigentlich nix - zumindest schaut´s so aus bei meinem ...
und auf der hauptschwinge sind das mehr als ein paar grad ... denk´ ich mal ...
:confused:

stefanolo
14-06-2006, 10:45
was für ein modell? 2002-03?

2002, ist aber sonst ein schönes rad :D

st. k.aus
14-06-2006, 11:06
keine frage schönes bike! :toll:

spec
14-06-2006, 18:02
bei meinem knacken die endhülsen der schaltzüge in ihren aufnahmen am rahmen. brunox rein und weg ist es!

DDevil
14-06-2006, 18:45
...hat dein stump auch so eine merkwürdige freitragende schraubenlagerung
an der kettenstrebe? ...
hier werden die lager auf schrauben aufgesteckt und in ein gewinde am rahmen eingeschraubt. eine schon peinliche konstruktion... :k:


also i hab a 2004er und da san die lager beim horstlink oben eben im link dann steckt ma die schraube durch und die werden hineingeschraubt...also liegen die lager gleich auf der schraube auf wie beim alten...nur des ganze schaut stabiler aus bei mir.....achja beim 2006er is es ziemlich gleich....soviel i weiß

riffer
14-06-2006, 19:07
Horst Link ist soweit ich weiß der Drehpunkt unten vor dem Schaltauge zwischen unterer Schwinge und dem oberen Schwingenteil. Hoffe, wir reden hier vom selben Drehpunkt.

Aber diese Lösung ist ja nur auf das Minimum reduziert und tut der Funktion keinen Abbruch - außer das Knacken kommt von dort... ;o)

Lumberjacker
14-06-2006, 21:34
Auch wenn sichs nicht so anhört, das knacken kommt sehr oft vom Sattelgestänge.
Ich hab bei meinem Enduro auch am Hinterbau gesucht, und nix gefunden.

-> Tip! A bissl öl in die Kunststoffbuchsen vom Sattelgestänge, und weg is es!

st. k.aus
15-06-2006, 11:07
@ riffer:
edit: horstlink ist die verbindung(link) an der kettenstrebe
der umlenkhebel wo der dämpfer "draufhängt" - heißt shocklink ...
siehe link von mir:
http://www.specialized.com/bc/SBCDownloads.jsp >>>

http://www.specialized.com/OA_MEDIA/pdf/manuals/Stump_Tech_Manual_05rev.pdf - seite 12/13 oder
http://www.specialized.com/OA_MEDIA/pdf/manuals/Stump_Tech_Manual_06rev.pdf- seite 14/15

das was du meinst, heisst aber anders >
habe ich als letztes noch zerlegt und seit dem ist das kacksen weg >>>
hab jetzt die hinteren gelenke (beim schaltauge) nochmal zerlegt und mit E.S.P. SuperGear oder Grease oder so (weißes wundermittel - wär´s kennt ...)
eingefettet und siehe da - nach der 50km-testfahrt "bei mir im wienerwald" (troppberg ... hochramalm ... irenental ... und zurück)
kein knacken mehr ! yeah -

@ Lumberjacker:
dachte ich mir auch zuerst - da ich´s von meinen anderen bikes vermutete >
war´s leider nicht ...

@ hubschraufer:
...hat dein stump auch so eine merkwürdige freitragende schraubenlagerung
an der kettenstrebe? ...
ist bei den neueren modellen - wesentlich stabiler gebaut und heisst hauptschwinge - denk ich - laut description von specialized ...

linzerbiker
15-06-2006, 15:49
na fein!

@ linzerbiker:
weisst noch welches lager?
danke

@ myagi:
welches 2006er modell?
danke

ja freilich
es war genau dieses lager: siehe grüner pfeil...

st. k.aus
15-06-2006, 15:57
alles klar linzerbiker - danke :toll:

knacksen auch nach heutiger "testfahrt" von 40km nicht wieder aufgetaucht -
und davon mehr als 1/3 im wiegetritt!
schaut so als war´s das! :jump:

st. k.aus
19-06-2006, 13:26
[QUOTE=gmk]
hab jetzt die hinteren gelenke (beim schaltauge) nochmal zerlegt und mit E.S.P. SuperGear oder Grease oder so (weißes wundermittel - wär´s kennt ...)
eingefettet und siehe da - nach der 50km-testfahrt "bei mir im wienerwald" (troppberg ... hochramalm ... irenental ... und zurück)
kein knacken mehr ! yeah -
war sehr dreckig und voller matsch
besonders auf der seite der schaltung - trotz kettenstrebenschutz
tipp an alle stumpjumpers öfter kontrollieren!

mal sehen wie lang es hält ... hoffe länger als 3 ausfahrten
QUOTE]



also kein knacksen mehr auch nach der 4ten ausfahrt nach der letzten schmierung (s.o.)>>>
falls es noch stumpjumper fsr-fahrer interessiert :wink:

p-dorfbiker
19-06-2006, 22:32
alles tolle ratschläge - auch ich bin (war) leidgeprüfter stump-knaxer, aber der tipp mit dem schaltauge war der hit :klatsch:
habe wirklich schon vieles (offensichtlich nicht alles probiert)
was tät der assinger sagen: mit dem hob i nit g'rechnt

was mich nur wundert: dass ein so wichtiger teil von so kleinen schrauben getragen wird.....

lg
p-db

linzerbiker
20-06-2006, 09:34
was mich nur wundert: dass ein so wichtiger teil von so kleinen schrauben getragen wird.....

lg
p-db

hm, vielleicht weil es ja eine sollbruchstelle sein soll?