PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Felge vs. Randstein: Hoffnungsloser Fall?



emu
19-06-2006, 19:25
Was meint ihr, kann man diese Felge (Mavic 517, 36 Speichen) noch für den Stadtbetrieb tauglich machen?
Nach einer intensiven Bekanntschaft meiner Felge mit einem ganz bösartigen Randstein ist sie ziemlich beleidigt. Das Felgenhorn ist auf einer Seite nach innen gebogen, ein starker Seitenschlag (ca. 8mm) und ein geringer Höhenschlag sind außerdem die Folge.

PS.: Der Schlauch hat es aber ausgehalten!!

MalcolmX
19-06-2006, 19:37
jetzt schlagen mich sicher gleich alle :D
ich würde mit einer zange und einem fetzen mal die delle rausbiegen und dann nachzentrieren.
für die stadt sollte dass dann schon reichen...

maosmurf
19-06-2006, 19:44
klar kannst damit fahren,nur werden demnächst deine bremsen ZIEMLICH beleidigt sein :f:

tipp: weghaun, neue kaufen (kosten echt nicht die welt...)

Supermerlin
19-06-2006, 19:58
Sollte das der PF lesen so schreib ich:

Da hilft nix mehr außer wegschmeißen. Sicherlich ist nebst Bremsflanke die ganze Felge verzogen (weshalb ja jetzt ein ordentlicher Seitenschlag vorhanden ist).

Sollte das der PF nicht lesen so schreib ich: :D

Bremsflanke vorsichtig wieder herausbiegen. Sollten dabei Risse sichtbar werden, ab in den Mülleimer (würde mich aber wundern wenn das passieren sollte). Wenn beim Ausbiegen Kratzer entstanden sind diese mit einem feinen Schmiergelpapier wieder wegschleifen. Dann den Seitenschlag so gut es geht aus der Felge auszentrieren, aber aufpassen, daß die Spannung in den einzelnen Speichen nicht zu extrem unterschiedlich wird.

lg, Supermerlin

EineDrahra
19-06-2006, 20:10
Sollte das der PF nicht lesen so schreib ich: :D

Bremsflanke vorsichtig wieder herausbiegen. Sollten dabei Risse sichtbar werden, ab in den Mülleimer (würde mich aber wundern wenn das passieren sollte). Wenn beim Ausbiegen Kratzer entstanden sind diese mit einem feinen Schmiergelpapier wieder wegschleifen. Dann den Seitenschlag so gut es geht aus der Felge auszentrieren, aber aufpassen, daß die Spannung in den einzelnen Speichen nicht zu extrem unterschiedlich wird.

lg, Supermerlin
alter pfuscher!! :D :D :D

ich hätts auch so gemacht..

Supermerlin
19-06-2006, 20:23
alter pfuscher!! :D :D :D

ich hätts auch so gemacht..

Das eigenartige ist nur, daß die Pfuschigen Lösungen immer so lange halten. :rolleyes:

lg, Supermerlin

mikeva
19-06-2006, 20:28
daß der pfusch am besten hält ist generell traurige realität in österreich :D :s:

oder soll man sagen lustige realität........ :rofl:

emu
19-06-2006, 20:31
Na gut! Dann werde ich heute Abend noch ein bisschen pfuschen! :D
Danke für Tipps und Aufmunterung.

Potschnflicker
19-06-2006, 21:00
Sollte das der PF nicht lesen so schreib ich: :D

Bremsflanke vorsichtig wieder herausbiegen. Sollten dabei Risse sichtbar werden, ab in den Mülleimer (würde mich aber wundern wenn das passieren sollte). Wenn beim Ausbiegen Kratzer entstanden sind diese mit einem feinen Schmiergelpapier wieder wegschleifen. Dann den Seitenschlag so gut es geht aus der Felge auszentrieren, aber aufpassen, daß die Spannung in den einzelnen Speichen nicht zu extrem unterschiedlich wird.

lg, Supermerlin

Die Felge (für Hr. Supermerlin: Leichtbaufelge ;) ) ist Schrott. Plastisch kaltverformt.

Ohne wenn und aber

PS: Die Risse, die man sieht sind gefährlich. Noch gefährlicher sind die Risse, die man nicht sieht....

Komote
19-06-2006, 22:29
also ich tät sie auch zurückbiegen....wär nicht die erste felge, die danach noch länger hält

bigair
19-06-2006, 22:31
oda du lässt sie so und bremst nur imma auf 80% der felge? :devil:

mafa
19-06-2006, 22:55
Die Felge (für Hr. Supermerlin: Leichtbaufelge ;) ) ist Schrott. Plastisch kaltverformt.

Ohne wenn und aber

PS: Die Risse, die man sieht sind gefährlich. Noch gefährlicher sind die Risse, die man nicht sieht....


ja scho, aber als stadtradfelge kann ma auch a schrottfelge fahren

so lassen, oder zrückbiegen...
auszentrieren wirst sie nimmer gscheit können, wird scho so verbogen sien dass des nur mehr bedingt funktionieren wird, aber fürs stadtrad voll egal

Potschnflicker
19-06-2006, 23:12
ja scho, aber als stadtradfelge kann ma auch a schrottfelge fahren

so lassen, oder zrückbiegen...
auszentrieren wirst sie nimmer gscheit können, wird scho so verbogen sien dass des nur mehr bedingt funktionieren wird, aber fürs stadtrad voll egal


Man sollte zur Kenntnis nehmen, wenn ein Bauteil irreparabel ist und daher auf den Schrott gehört.... ;)

Und sonst nirgendwohin, a net auf ein Stadtradl....

mafa
19-06-2006, 23:26
irreparabel: ja, keine frage, ganz sicher!

fürs stadtrad geeignet?
hängt von der persönlichen definition eines stadtrades ab

für mich ist ein stadtrad ein billiges rad, das ich auch dort abstellen kann wo ich ein anderes rad keine 2min abgesperrt stehen lassen würd, und dass in der gewissheit, dass es wenns weg is eh nur schrottteile waren, die eh entsorgt gehört hätten

solche räder hab ich einige :devil:

kdanny1
19-06-2006, 23:37
nix riskieren und ne neue felge kaufen ;) is die sicherste variante..!!

Joga
20-06-2006, 06:39
Scheiß der Hund drauf...

Für a Stadtradl alle Mal no gut genug...

Mitn Bunsnbrenner gscheit vorwärmen und dann gleich in den Schraubstock rein und Delle wieder rausdrücken... Funzt! Und wenn du es gscheit machst, merkt mans net einmal, dass da eine Delle war...

Weight Weenie
20-06-2006, 06:47
Scheiß der Hund drauf...

Für a Stadtradl alle Mal no gut genug...

Mitn Bunsnbrenner gscheit vorwärmen und dann gleich in den Schraubstock rein und Delle wieder rausdrücken... Funzt! Und wenn du es gscheit machst, merkt mans net einmal, dass da eine Delle war...

Das ist mal ne Ansage! :D :devil: :toll:

Magier
20-06-2006, 07:50
Ist doch klasse - ich würd mir der Felge gar nix machen!
Einfach auf ein ganz altes Radl draufschrauben, irgendwo nicht abgesperrt hinstellen und hoffen, daß es von einem Fahrraddieb geklaut wird.

Wenns den dann auf die Pappn haut, weil die Felge so am Arsch ist, dann hast ein gutes Werk getan. :D :devil:

Joga
20-06-2006, 08:05
Mitn Bunsnbrenner gscheit vorwärmen und dann gleich in den Schraubstock rein und Delle wieder rausdrücken... Funzt! Und wenn du es gscheit machst, merkt mans net einmal, dass da eine Delle war...

Dass du Schlauch und Reifen und Felgenband vorher wegtun solltest, setz ich voraus, dass du dran denkst...

emu
20-06-2006, 13:37
Okay, ich hab das Felgenhorn mit einer Zange rausgebogen aber die Delle ist natürlich nicht ganz rausgegangen. Der Achter ist auch zumindest teilweise raus.
Aber: Beim bremsen schlägt und klopft es und durch das zurückbiegen haben sich innen Risse ergeben. Also doch eine neue Felge... :rolleyes: